Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
03.11.2019 | 20:26 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo(:

Was für eine schöne Geschichte.! Ich finde das Thema gehst du sehr gefühlvoll an und weißt immer wann du die richtigen Worte verwenden sollst. Ich bin gespannt wie es weiter geht.! Herr Berger gefällt mir als Lehrer am Besten und jetzt passiert ausgerechnet jetzt etwas.

Ich hoffe du schreibst bald weiter.
Ich freue mich schon .!

LG May

Antwort von EndlessDream01 am 05.11.2019 | 16:02:24 Uhr
Hallo,
an erster Stelle: Vielen vielen Dank für dein Review. Ich habe mich darüber wirklich sehr gefreut!
Danke auch für das Lob und die Rückmeldung, dass es gefühlvoll und an den Stellen passend rüberkommt. Sowas zu hören, ist immer sehr schön. Ixh werde auf jeden Fall versuchen, so weiter zu machen :)
Mir liegt es sehr am Herzen, dass ein Leser sich in die Geschichte hineinversetzen und mitfühlen kann.
Gespannt sein, kannst du auf jeden Fall. Wie oft Herr Berger noch vorkommt, weiß ich nicht. Mir fällt es bei ihm sehr schwer, mich hineinzuversetzen, zu mal ich ihn nicht ganz so gerne mag. Frau Falk und Frau Levin liegen mir da mehr. Mal sehen :)

Wann ich weiter schreiben werde, kann ich leider noch nicht sagen. Momentan komme ich fast gar nicht dazu und wenn doch, dann liegt mein Schwerpunkt derzeit noch bei einer anderen Geschichte. Aber sobald die beendet ist, geht es hier voll und ganz los.

Liebe Grüße
EndlessDream01
19.10.2019 | 18:52 Uhr
zu Kapitel 4
Hi EndlessDream01,

sorry, dass ich fürs letzte Kapitel keine Review geschrieben hab, ich hab es zwar gelesen, aber irgendwie bin ich nich dazu gekommen.

Beide Kapitel haben mir gut gefallen, aber ich denke, mit der Geschwindigkeit wie sich die Dinge entwickeln wir Emilia in nicht allzuferner Zukunft bestimmt auffliegen.

Bist du dir sicher, dass du überall die richtige Zeit verwendest, die Sache mit dem Wecker, hatte glaube ich, einen Wechsel, der etwas seltsam war.
Ich freue mich auch über kurze Kapitel.

Lg
Amrais

Antwort von EndlessDream01 am 26.10.2019 | 11:30:21 Uhr
Hallo,
vielen Dank erstmal für dein Review. ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut. Ich bin bisher ja auch nicht dazu gekommen, also kein Problem.

Lass dich überraschen, ein paar kleine Details werde ich in den nächsten Kapiteln mit Sicherheit wieder andeuten. Aber ich möchte an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten.

Ich habe noch einmal darüber gelesen und es korrigiert. Genau an dieser Stelle hatte ich aufgehört und Tage später weiter geschrieben und dabei nicht ganz drauf geachtet. Vielen Dank für die Anmerkung!

Liebe Grüße,
EndlessDream01
09.10.2019 | 18:53 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo EndlessDream!

Etwas spät bin ich dran mit Lesen und Reviewen, aber endlich schaff ich's! Was mir an dem neuen Kapitel gut gefallen hat, war, dass man wieder ein paar mehr Details über Emilias Vergangenheit erfahren hat. Welchem Kind würde es an ihrer Stelle schon leicht fallen, sich nicht schuldig zu fühlen? Es bedarf eben eines gewissen Alters und einer gewissen Reife, um zu begreifen, was tatsächlich geschehen ist und wer dafür verantwortlich gewesen ist.

Emilia ist im Vertuschen gut geübt. Das finde ich sehr passend für jemanden in ihrer Situation. Sie macht sich Gedanken, an welcher Körperstelle sie sich verletzen kann, damit es später nicht (all zu sehr) auffällt, sondern schon verblasst ist. Und sie schneidet sich prompt in den Finger, um gar keinen anderen Verdacht aufkommen zu lassen. Das ist alles sehr durchdacht von ihr und es würde mich gar nicht wundern, wenn sie ihr Geheimnis noch eine Weile für sich behalten kann. Ob das tatsächlich so sein wird, weißt natürlich nur du ;-) Ich warte wieder gespannt ab, was du dir weiterhin ausgedacht hast.

Liebe Grüße
Nora

Antwort von EndlessDream01 am 13.10.2019 | 15:43:32 Uhr
Hallo Mounira.
Auch wenn du dieses Mal ein bisschen später bist, habe ich mich dennoch sehr über dein Review gefreut!
Ich finde es irgendwie schöner und vor allem spannender, wenn ich beim Schreiben noch nicht gleich alles auf einmal preisgebe
und den Charakter der Emilia bereits in den ersten drei Kapiteln komplett enthülle.
Zu der Schuld und allem drum herum wirst du mit Sicherheit in den kommenden Kapiteln noch mehr erfahren, auch hier möchte ich es gerne ein wenig spannend halten, denn
auch dies wird zu Emilias Leben auf dem Internat einen entscheidenen Punkt beitragen, aber mehr dazu später. Ich muss meinen Ablaufplan definitiv mal wieder erneuern.

Alles im Detail weiß ich tatsächlich auch noch nicht und ein Großteil, eigentlich fast alles zu dem Thema habe ich mir angelesen und mir daraus meine Gedanken gesponnen, wie es am besten passt. Ein Mensch, der sowas seit Jahren macht, wird sich das ja alles sehr gut überlegt haben und nach einem jahrelangen Versteckspiel niemals fahrlässig handeln. Das mit dem Finger ist mir tatsächlich sehr spontan beim Schreiben eingefallen, aber es freut mich, dass du es als passend empfindest.
Inwieweit Emilia mit ihrem Versteckspiel auf dem Internat Glück haben wird, erfährst du sicherlich irgendwann in den folgenden Kapiteln.

Manches denke ich mir tatsächlich erst direkt beim Schreiben aus, was manchmal dazu führt, dass Kapitel ungewollt länger werden oder eben weniger geplanten Inhalte haben. Aber häufig werden sie dadurch viel schneller fertig und gefallen mir noch besser als gedacht. Spontan macht oft am meisten Spaß und setzt am meisten Kreativität frei.
Wann es hier weitergehen wird, kann ich aber leider noch nicht so genau sagen, da ich trotz Ferien viel vorhabe und auch einfach mal entspanne.
Liebe Grüße,
EndlessDream01
10.09.2019 | 19:48 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo EndlessDream01!

Schön, dass du die Zeit gefunden hast, ein neues Kapitel zu schreiben :)
Da haben wir also das erste Zusammentreffen von Emilia und ihren neuen Mitbewohnerinnen. Dass Ronja und Feli eine Klassenstufe über Emilia sind, halte ich auch nicht für problematisch. In einem Internat ergibt sich, trotz dieses Jahres Altersunterschied, ja eine ganz andere Dynamik als an einer Regelschule, an der man i.d.R. wenig bis nichts mit anderen Klassenstufen zu tun hat (außer vielleicht bei besonderen Aktivitäten, AGs etc.).
Emilias Abgang wirkt in der Tat etwas überstürzt, aber ich finde es gut, dass Ronja und Feli das erst mal normal bewerten. Manche Leute brauchen eben Eingewöhnungszeit und/oder sind eher schüchtern. In Emilias Fall kommt noch der Druck dazu bzw. die Angst: Der Gedanke, ihr Geheimnis nicht für sich behalten zu können aufgrund der Nähe zu ihren Mitschülern, hat bekümmert sie verständlicherweise.

Ich frage mich gerade, wie Emilia diese fiese Nachricht ihres ehemaligen Mitschülers erreicht? Man kann so vieles blocken bei diversen Apps. Man kann Mailadressen und Rufnummern blockieren, Verlinkfunktionen deaktivieren usw. Leider geben die meisten Leute heutzutage viel zu leichtfertig ihre Accounts/Nicknames auf etlichen Social Media Seiten raus. Nicht, dass ich hier das Mobbing verteidigen möchte. Das ist auf keinen Fall in Ordnung!
Anyway, ich bin mal gespannt, wie sich die Situation für Emilia entwickelt. Gegen Ende des Kapitels kann sie ja auch ihrem inneren Zwang nicht mehr widerstehen und schließt sich mit ihrem geheimen Kästchen ein. Man merkt hier deutlich, wie falsch Emilia ihre Emotionen reguliert und wie abhängig sie von dieser Fehlregulation ist. Sie versucht ja nicht mal, davon wegzukommen, obwohl der Schulwechsel einen Neuanfang darstellt. Für sie ist vollkommen klar, dass sie ihr Geheimnis weiterhin aufrecht erhalten muss. Vermutlich glaubt sie auch nicht, das Leben bzw. bestimmte Gefühle/Situationen noch anders bewältigen zu können. Aber bevor ich mich hier verzettel, warte ich einfach mal das nächste Kapitel ab, um deine Emilia etwas besser kennen zu lernen.

Liebe Grüße an dich~
Nora

Antwort von EndlessDream01 am 13.09.2019 | 12:23:27 Uhr
Hallo,
vielen Dank für dein ausführliches Review. Ich habe mich darüber wirklich sehr gefreut.
Eine Gemeinschaft ensteht im Internat ja sowieso immer, egal wer wie alt ist. Sie gehören ja in einer gewissen Art und Weise alle zusammen.

Ich glaube einfach, dass Emilia in dieser Situation gar nicht soweit gedacht hat. Sie wollte damals einfach vor allem fliehen, aber genaueres will ich hier noch gar nicht verraten, denn auf diesen Jungen werde ich definitiv nochmal drauf eingehen und näher beschreiben. Ich wollte hier nur Andeutungen machen und noch nicht gleich alles verraten, das macht dann irgendwie gar keinen Spaß mehr. Sowohl für Leser als auch für mich. Mobbing ist ein sehr sehr schwieriges Thema, aber auch das werde ich hier miteinbauen, es zumindest versuchen, da ich selbst keine Erfahrungen darin haben und mir einen Großteil angelesen habe.

Fa musst du tatsächlich die nächsten Kapitel abwarten, denn ich werde hier nichts verraten. Du weißt ja sonst schon alles und das Entdecken und Kennenlernen von Emilia in der Geschichte macht dann ja gar keinen Spaß mehr:D.

Liebe Grüße,
EndlessDream01
08.09.2019 | 16:09 Uhr
zu Kapitel 2
Hi,

na, da hast du es geschafft dein Kapitel fertigzustellen. Ich bin mit meinem noch nicht so viel weiter.
Ich kann mir schon denken was da passiert und finde es auch ziemlich spannend. Da du mir so wertvolle Tipps dagelassen hast, hoffe ich, dass du es mir nicht übel nimmst, wenn ich auch versuche Dir etwas konstruktive Kritik zu geben?! Über Rechtschreibung und Kommasetzung kann man sich bei dir, außer über Tippfehler, z.B wusste statt musste, ja nicht beschweren... Mir ist nur aufgefallen, dass du manchmal vielleicht etwas zu korrekt mit der Grammatik bist, wenn du so viele Demonstrativpronomen verwendest, das mag aber vielleicht auch nur Geschmacksache sein, du kannst es ja mal ausprobieren...
Und mir ist aufgefallen, dass du viele Gedanken von Emilia sehr oft gleich oder ähnlich ausführst, während du wichtige Handlungsstränge schnell übergehst. Lies dir doch nochmal das mit den Nachrichten und dem fiesen Jungen durch, das ist irgendwie nicht ganz klar. Hier springt der Text von glücklich zu wütend innerhalb eines Satzes, da hatte ich Schwierigkeiten mitzukommen...
Ansonsten finde ich die Story bisher sehr spannen und hoffe du nimmst mir die Kritik nicht übel!?

Hab noch einen schönen Sonntag
Lg
Amrais

Antwort von EndlessDream01 am 13.09.2019 | 12:10:07 Uhr
Hallo,
erst einmal vielen vielen Dank für den langes und ausführliches Review. ich habe mich darüber wirklich sehr gefreut.
Ich nehme dir das auf gar keinen Fall übel. Im Gegenteil ich bin immer wieder froh über so wertvolle Tipps und Rückmeldungen, aber lass mir dir noch ein paar Sachen dazu sagen. Vielleicht verstehst du manche Punkte dann auch.

Über das "musste und wusste" oder ähnliches werde ich bei Zeiten nochmal drüber lesen und auch dies bearbeiten. Vielen Dank an dieser Stelle für das Kompliment. Ich gebe mir dahingehend auch immer sehr viel Mühe. Das mit den Demonstrativpronomen ist mir tatsächlich noch nicht so aufgefallen, also beim Schreiben, das kommt immer ganz automatisch, aber an manchen Stellen betone ich Sachen mit diesen Wörtern extra und da ist es dann auch beabsichtigt. Ich werde mal darauf achten.

Ich werde mir das nochmal durchlesen und schauen, ob sich das ändern lässt. In diesem Kapitel fiel es mir aber tatsächlich auch sehr schwer, mich in Emilia hineinzuversetzen, da ich das Kapitel sehr abgehakt und mit vielen Unterbrechungen geschrieben habe. Auf den Jungen werde ich aber demnächst noch weiter eingehen, ich wollte das hier nicht gleich alles verraten, aber ich werde versuchen, diese Szene verständlicher umzuschreiben.

Niemals würde ich einem Reviewer Kritik übel nehmen, es sei denn sie ist weder konstruktiv noch auf diese Story angewandt. Ich bin immer wieder dankbar für Tipps und Rückmeldungen, denn bei manche einer bekomme ich gar keine und das bringt mir dann ja auch nichts, mich stetig zu verbessern.

Ich wünsche dir einen schönen Tag und ein angenehmes Wochenende!
Liebe Grüße EndlessDream01
24.08.2019 | 16:52 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo EndlessDream01!

Was für eine schöne Überraschung, dass du nun angefangen hast, deine Schloss Einstein-FF zu posten :-) Ich hab das erste Kapitel schon sehr gespannt verfolgt.

Emilia (du hast häufig auch Emilie geschrieben, aber ich bleibe mal bei dem Namen Emilia in diesem Review) ist auf jeden Fall ein sehr interessanter Charakter, da du nicht sofort alles von ihr preisgibst. Sie hat ein unbenanntes Geheimnis, war in letzter Zeit eher aufbrausend, obwohl es eigentlich wider ihrer Natur ist, und sie hat eine sehr lange Zeit im Heim gelebt. Nichts davon klingt einfach, erst recht nicht, dass sie zwiegespalten ist bezüglich des Unfalls, den ihre Mutter unter Alkoholeinfluss hatte. Alkohol macht so viel kaputt... Und doch ist es fast schon natürlich für Kinder und Jugendliche, die Ausmaße des Schadens, den Alkohol anrichten kann, nicht richtig einschätzen zu können. Wie auch? Die Tendenz geht eher dahin, bei sich selbst die Schuld zu suchen. Oft auch, da die alkoholisierten Personen andere aktiv beschuldigen. Eltern machen ihre Kinder verantwortlich, ein absoluter Klassiker – es ist furchtbar.

Ich bin gespannt, wie gut/schlecht sich Emilia nun im Internat einlebt und ob sie wirklich alles daran setzen wird, vom Internat zu fliegen? Wenn sie daheim gemobbt wurde (in der Schule, nehme ich an?) und Probleme mit einem Lehrer hatte (die Formulierung lässt viel Raum für Spekulationen), könnte das Einstein doch wesentlich besser für sie sein. Aber klar, sie hat Angst, dass ihre Geheimnisse auffliegen und die Macht von Ängsten darf man nie unterschätzen.

Ich lass dir die besten Grüße da und freue mich aufs nächste Update!
Nora

Antwort von EndlessDream01 am 29.08.2019 | 20:41:32 Uhr
Hallo!
Vielen vielen Dank für das schnelle Review. Ich habe mich wirklich sehr gefreut und war auch ein wenig überrascht, bereits beim ersten Kapitel und nach so kurzer Zeit ein Review zu bekommen.

Ja, sie heißt Emilia. Ich werde das gleich umgehend bearbeiten. Irgendwie ist der Name Emilie noch von einer alten Geschichte so in meinen Fingern.
Es freut mich auf jeden Fall, dass dir der Anfang so gut gefallen hat und du gespannt bist, inwieweit sich der Charakter der Emilia entwickeln wird.
Es wird auf jeden Fall noch die ein oder andere Überraschung bzw. die ein oder andere Lüftung geben. Ich finde es immer doof, wenn man alles im ersten Kapitel verrät. Und es war tatsächlich auch schwierig, noch nicht zu viel zu schreiben, da dieses Kapitel durchaus länger ist als meine eigentlichen.


Alkohol ist ein schwieriges Thema, aber was genau das alles mit Emilias Leben und ihrer bisherigen Situation zutun hat, wirst du im Laufe der Geschichte erfahren. Und so, wie ich mich kenne, wird da mit Sicherheit mal wieder die ein oder andere weitere Idee dazukommen, die die Geschichte dann wieder verlängert und ihr noch mehr verleiht. Bisher habe ich hauptsächlich die Basics und die Grundidee, aber das kommt mit Sicherheit alles im Verlauf noch.

Inwieweit hier regelmäßig Updates kommen werden, kann ich leider noch nicht versprechen, da ich momentan nicht so wirklich zum Schreiben komme.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße EndlessDream01