Autor: Kaepsele
Reviews 1 bis 9 (von 9 insgesamt):
01.08.2020 | 21:40 Uhr
Hi,
ich noch mal.

Mir ist nach dem ich die erste Rezension geschrieben hatte noch ein bisschen eingefallen daher: ich finde das vor allem Shays Charaktereigenschaften in dieser storry etwas verloren gehen da er wie in der letzten Rezension schon gesagt etwas für mich in dem Hintergrund gerückt ist. Heißt er verhält sich irgendwie nicht so ganz wie der "echte" Spiel Shay. ( Waslrscheinlich habe ich da aber nur noch das letzte Kapitel so "unpassend" in Erinnerung)

Und bei den z.B. Reisen/ Seepassagen fehlte mir irgendwie sogar etwas mehr Beschreibung wie was um Beispiel noch alles auf See passiert ist und so ( das würde mich persönlich noch etwas interessieren)

Und ichh habe heute Rogue auf 100% fertig gestellt und während dessen ist meine Vorfreude auf das nächste Kapitel noch größer geworden. Ich freue mich mega darauf (aber kein Stress).
Und ich denke ich werde mir während des Wartens auf das nächste Kapitel ein paar von deinen anderen ff's anschauen.
Allerdings würde ich gerne weiterhin im AC Universum bleiben und wollte deswegen fragen ob du da vielleicht eventuell etwas zu empfehlen hast.

Edit: Tja kann ja nicht wissen daß das hier deine erste AC ff ist, schade:l Hast du dann vielleicht etwas anderes zu empfehlen?

Grüße

LeGrosbi^^

Antwort von Kaepsele am 01.08.2020 | 22:44 Uhr
Huhu ^^

Freut mich, schon so bald wieder was von dir zu hören :D

Danke für die Konkretisierung, das hilft mir wirklich weiter ^^
Hm … wie gesagt stimme ich dir zu, dass ich dieses 'in den Hintergrund treten' selbst bemerkt habe und ich hoffe, dass die nächsten Kapitel dem ein wenig entgegenwirken können.
Zum anderen könnte es aber auch sein, dass wir beide vielleicht ein leicht abweichendes Bild von Shay haben.
Am Anfang ist er so draufgängerisch und fast schon ein wenig selbstgefällig. Lissabon hat ihn da ja wirklich tiefgreifend verändert.
Er macht fast gar keine Scherze mehr, wirkt (zumindest auf mich) verschlossener und wesentlich nachdenklicher in Bezug auf Situationen und andere Personen. Klar, einigen vertraut er auch, aber das ist doch immer mit einem kurzen Zögern verbunden oder dem Gefühl, dass er diesen Menschen was schuldig ist.
Er unterhält sich zwar mit neuen Bekannten wie Monro und Gist und er packt Sachen auch an, aber ich finde, da ist schon eine andere Qualität spürbar.
Naja, lange Rede kurzer Sinn: Auf mich persönlich macht Shay in der zweiten Hälfte des Spiels einen eher zurückgezogeneren Eindruck; auch wenn er weiterhin ein Macher bleibt, ist er nun doch auch spürbar Beobachter geworden. Und so schreibe ich ihn auch.

X'D Witzig, dass du das sagst. Gerade bei den 'Alltagsgeschäft auf See' dachte ich, dass solche Beschreibungen eher langwierig und verzögernd wirken könnten, weswegen ich die eher im Hintergrund gehalten haben. Aber da ist mir dein Wunsch Befehl.

Glückwunsch ^^
Ich sollte mich vielleicht auch mal wieder an den Teil setzten, um wieder anders in das Feeling reinzukommen.
Uff, na da hoffe ich aber nicht zu enttäuschen! Aber auch wenn mich das natürlich motiviert und ich tatsächlich auch schon knapp 2 Seiten getippt habe, werde ich das nächste Kapitel kaum früher als meine üblichen 2-3 Wochen hinbekommen. Das schaffe ich mit RL und Arbeit einfach nicht.
Oh, das würde mich natürlich freuen! Hast du denn auch davon auch was gespielt/geschaut? Denn ohne fandom-Wissen könnte es etwas schwer werden :D

Vielen lieben Dank für deine (ergänzenden) Worte ^^
30.07.2020 | 03:30 Uhr
Tach,
Ich muss ehrlich sagen ich bin sehr beeindruckt von dieser ff.

Nett zu lesen relativ abwechslungsreich usw.

Klar hier und da ein paar Rechtschreibfehler, ist ja nicht schlimm, passiert jedem Mal.

Das einzige was mich stört, (und ich muss dazu sagen dass ich ein riesiger Rogue Fan bin) das die Moregan ein Zweimaster ist und kein Drei-master.

An manchen Stellen hab ich aber das Gefühl das die Charaktere wie Gist nicht ganz "korrekt" handeln im Sinne von Charaktereigenschaften und so, aber man kann halt nie exakt wissen wie ein Charakter im bestimmten Momenten handelt daher ist das auch nicht so schlimm.

Und zu guter Letzt.
Die Beschreibung von Details ist zwar wichtig dafür aber meiner Meinung nach nicht zu lange dauern, wo ich manchmal an manchen Stellen das Gefühl habe das diese einfach zu lang sind und man hofft das endlich etwas interessantes passiert. So etwas Stelle ich mir aber auch nicht leicht vor, alles perfekt zu umschreiben und so weiter.

mir fehlt irgendwie die direkte Handlung mit Shay, heißt er ist gefühlt immer weiter in den Hintergrund gerutscht was ich schade finde da er meine absoluter lieblings Figur ist.

P.S ich habe die erstbesste ff mit Shay angeklickt und einen Glückstreffer gelandet. Reife Leistung ^^

Grüße und schönen Tag noch

LeGrobi

Antwort von Kaepsele am 30.07.2020 | 10:57 Uhr
Huhu ^^

Vielen Dank für das Lob :D
Und das ist auch so ziemlich das, was ich angepeilt habe ^^

Jaa … ich gebe in der Hinsicht mein Bestes, mit mehrmaligen Korrekturlesen und Rechtschreibprogrammen, aber manche Sache übersieht man dann einfach doch. Falls es aber mal zu schlimm werden sollte, würde ich mich darüber freuen, wenn du mich drauf aufmerksam machst.

Oh Gott! Wie peinlich X'D
Ich muss dazusagen, dass ich zwar nochmal nachgelesen habe, wie lang die Morrigan ist und solche Sachen, aber nie ist mir aufgefallen, dass es zwei Masten sind XD Waren irgendwie in meiner Erinnerung/Vorstellung immer drei.
Sorry, wegen dem Versehen, habe es gleich verbessert. Danke für den Hinweis!

Hm, das ist natürlich ein Problem einer andere Güteklasse. Die Charaktere liegen mir nämlich ziemlich am Herzen.
Gerade Gist ist nicht so einfach zu durchschauen.
Er wirkt oberflächlich wie ein Abenteuer-Dandy, denn das er einem gewissen Nervenkirtzel, dem Alkohol und den Frauen zuspricht wird ja in unterschiedlichen Gesprächen thematisiert und generell wird er als Frohnatur dargestellt. ABER wenn es um die Sache geht, beispielsweise die Templer oder Menschen, die ihm wichtig sind, da ist er auch ernst, aufmerksam und hat sich sicherlich nicht von ungefähr eine höhere Position in der nordamerikanischen Abteilung erarbeitet.
Bisher waren die Sachen mit Gist ziemlich nah am Original gehalten. Nur das aktuelle Kapitel weicht zum ersten Mal deutlich ab. Falls du da auf die Sache mit dem Kind anspielst … nun, da steht auch ein Grund dahinter, der noch nicht bekannt ist.
Falls du aber andere Szenen im Kopf hast, an denen mache nicht 'in character' sind, würde ich mich freuen, wenn du mir die konkret mitteilen könntest, dann kann ich besser damit arbeiten :D

Tja, da stimmt ich dir aus vollem Herzen auch zu – aber gerade das Beschreiben liebe ich persönlich.
Denn in diesen unwichtig aussehenden Details verstecke ich gerne Hinweise auf späteres. Das gehört leider zu mir und meinem Schreibstil :/

Damit sprichst du etwas an, dass mich seit zwei Kapiteln auch ein wenig umtreibt.
Klar, am Anfang ist Shay in eine Passivität gedrängt, weil die Kapitel während seiner Bewusstlosigkeit stattfinden. Und dann wirkt es vielleicht ein wenig eingefroren, weil man seine Handlungen schon kennt, da sie dem Plot aus dem Spiel folgen. Ich hatte gehofft, das ein wenig durch seine neuen Gedankengänge zu kompensieren.
Aber mir ist auch schon schmerzlich bewusst geworden, dass er zwar dabei ist, aber irgendwie noch nicht so richtig …. da. Ich wollte aber auch nicht sofort und unmittelbar eine 180 Grad Kehrtwende fahren und schon was komplett anderes aus dem Hut ziehen.
Deswegen werde ich dem Plot noch 1-2 Kapitel folgen, Shay aber dann immer mehr die Zügel in die Hand legen und auch 'neues' Material wird dazukommen. Da möchte ich dich noch um etwas Gnade und Geduld bitten ;D
Denn ob du es glaubst oder nicht – Shay gehört kurioserweise auch zu meinem Lieblingscharakteren in der Welt von AC. Könnte sein, das ich auch deswegen eine ff mit ihm schreibe ;D

Also, vielen lieben Dank für deine tolle, konstruktive Kritik! Auf so was hofft man ja immer und wenn es dann da ist, schwirrt einem (oder zumindest mir) der Kopf mit all den Sachen, die man jetzt NOCH besser machen möchten.

Grüßchen,

kaepsele


P.S.: Ha, und Danke, dass du auch am Ende nochmal so nette Worte findest! Das ist sooo motivierend :D
28.06.2020 | 22:02 Uhr
Leicht zu lesen, jedoch nicht langweilig. Gut strukturiert erzählt.
Bitte so weiterschreiben.
Lissabon ist interessant, vielleicht kommt da noch mehr in dieser Fikition vor.

Antwort von Kaepsele am 30.06.2020 | 00:45 Uhr
N'Abend ^^

Oh, du weißt ja gar nicht, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich gesehen habe, dass mir jemand wieder etwas zu dieser Geschichte dagelassen hat. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich gerade am Wiedereinstieg etwas hänge, aber allein die Tatsache, dass die ff noch gelesen wird, motiviert mich, dass jetzt endlich mal wieder in Angriff zu nehmen :D

Und vielen Dank ^^ 'Leicht zu lesen' - das Kompliment höre ich selten, bei meinem Hang zu längeren Sätzen und Andeutungen. Von dem her: vielen Dank dafür!
Und ja, Lissabon kommt mir in vielen Geschichten - nicht zuletzt in Rogue selbst - viel zu kurz. Da wird es definitiv noch den ein oder anderen Satz dazu geben.

Und wie gesagt: Das hier war schon mal wieder ein richtiger Motivationsschub und ich hoffe, dass ich in den nächsten Tage dazukomme, das nächste Kapitel endlich mal fertigzuschreiben. Aber noch hast du ja ein paar Kapitel vor dir ;D

Grüßchen!
12.11.2019 | 19:00 Uhr
Hallöchen :)

Ich habe vor kurzem wieder angefangen Rogue durchzuspielen und da kam mir der Gedanke ob es wohl Fanfictions dazu gibt die Auswahl ist ja leider echt dürftig, umso mehr hab ich mich gefreut als ich auf deine gestoßen bin du hast einen schönen, flüssigen Schreibstil und ich mag deinen OC :) Cora machts unserem Shay ja nicht leicht, gut so xd bitte schreib schnell weiter, du hast mich auf jeden Fall als Leser gewonnen.

Liebe Grüße
Rainbowheart

Antwort von Kaepsele am 12.11.2019 | 22:34 Uhr
Huhu ^^

Kann ich gut nachvollziehen, dass es dich da wieder hingezogen hat – Rogue ist (rein von der Geschichte her) einer der besseren AC-Teile. Und das sagt echt schon einiges.
Und findest du wirklich, dass es so dünn gesät ist? Ich muss sagen, dass gerade recht viele ffs zu den Nordamerika-Trilogie kursieren. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da gab es eigentlich nur Aktuelles über AC 1 und Syndicate.
Aber freut mich, dass du dich dann entschlossen hast, hier mal reinzuschauen – freut mich sehr :D
Danke, danke ^^ Gerade mit OCs ist es ja immer eine Sache, aber schön, dass dir Cora gefällt – sie ist für Leser ja auch nicht unbedingt einfach. Aber wer ist das schon?
X'D Oh ja, zwischen den beiden ist noch lange nichts klar. Aber die Phase der Annäherung ist meine liebste beim Zusammenfinden von zwei Menschen. Von dem her kann es noch was dauern ;D (Aber ich werde mich bemühen, es nicht gelangweilt in die Länge zu ziehen …)
Ja, wie gesagt schreibe ich gerade noch parallel an einer anderen Geschichte, die ich eigentlich dieses Jahr noch abschließen wollte. Von dem her kann es schon vorkommen, dass es hier bis zum Jahreswechsel zu sehr unregelmäßigen Updates kommt. Aber sobald ich die Witcher-ff fertig gestellt habe, an der ich noch schreibe, wird es hier deutlich zügiger vorangehen, versprochen :D
So lang hoffe ich, dich als Leser zu behalten.

Danke für deine lieben Worte! Haben gerade meinen Abend gemacht :D
06.10.2019 | 15:56 Uhr
So hallo again!

Ich habe jetzt auch das letzte, bisher hochgeladene Kapitel gelesen (leider, weil ich find es immer noch ziemlich knorke und würde gern weiterlesen, aber ich weiß ja wie das mit dem uploaden so ist :D)

Ich hab mich sehr gefreut, dass du einen Sichtwechsel vollzogen hast, da das (wie du ja auch unten so schön sagst) bedeutet, dass man auch weiterhin Kapitel aus Shays Sicht lesen darf. Ich finde es gut, dass du einen Sichtwechsel einbaust, ich persönlich bin davon großer Fan!
Mir ist auch aufgefallen, dass du inzwischen zur 'Ihr/Euch'-Höflichkeitsform (ich hab keine Ahnung, wie man das professionell nennt :D) gewechselt hast :D Finde ich besser, muss ich ehrlich sagen. Ich finde, dass passt besser in den historischen Kontext.
Ich bin ein großer Fan davon, wie du Shays Gefühlswelt dargestellt hast! Wirkt passend auf mich, besonders der Absatz über das Erdbeben.
Mir ist auch aufgefallen, dass du dich bisher sehr an den Spielverlauf hältst, aber ich finde das nicht weiter schlimm! Deine Geschichte hat ja ohnehin aus einer anderen Perspektive gestartet und ich fand es schön und plausibel beschrieben, wie Shay dann nun gerettet worden ist. Auch wenn du weiterhin ab und zu dicht am originalen Spielverlauf schreibst, stört mich das nicht, zumal Cora als OCs ja sowieso etwas 'Neues' ist und sich durch sie die Geschichte ja ohnehin ein wenig verändern wird. Zumidest würde ich davon mal ausgehen wollen, wenn sie mit Shay interagieren wird, was ich doch sehr hoffe :D

Ich freue mich auf ein Aufeinandertreffen der beiden und auf ein neues Kapitel!
Nora :)

Antwort von Kaepsele am 06.10.2019 | 18:06 Uhr
Und nochmal Huhu ^^

Tja, ich kenne das zu gut, wenn man eine ff gefunden hat, die man gut findet und dann beim aktuellen Kapitel angelangt ist. Deswegen suche ich meistens nach abgeschlossenen Sachen.
Wie ich ja schon geschrieben habe, arbeite ich gerade parallel an zwei Geschichten und eigentlich komme ich gerade bei meiner Witcher-ff gut voran und wollte mal zwei Kapitel am Stück veröffentlichen. Aber weißt du was? Ich glaube, ich veröffentliche nach dem nächsten Witcher-Kapitel wie geplant wieder hier was. Kann dich ja nicht zu lang auf dem Trockenen lassen ;D (obwohl es sicherlich eine Woche und etwas mehr werden kann, ehe ich soweit bin)

Ich hätte den Sichtwechsel auch schon früher eingebaut, wenn ich es irgendwie gekonnt hätte – aber ein Schwerverletzter, der kaum was von seiner Umgebung mitbekommt, hat leider nicht so viel zu erzählen … ^^'
Aber schön, dass dir dieser Aufbau gefällt. Ich schreibe für gewöhnlich aus der Sicht von mehreren Person, also war es für mich schon eine 'Disziplinarmaßnahme', drei Kapitel hauptsächlich aus Coras Sicht zu schreiben.
Das mit den Höflichkeitsformen habe ich ja schon in der Antwort auf deinen ersten Kommentar geschrieben. Die meisten Dialoge werden auch in der 2. Person Plural bleiben (bis auf eine weitere Ausnahme, die später mal kommt – damit will ich einfach nur hervorheben, dass da zwar ebenfalls eine Respektbeziehung besteht, die allerdings anders zu werten ist; sozusagen die Hervorhebung bei der Standardansprache).
Und die Dialoge aus dem Kapitel habe ich ja tatsächlich aus dem Spiel übernommen (wenn man schon einem originalen Strang folgt, kann man es auch gleich ganz machen; zwischen den Zeilen kann ich ja noch genügend eigene 'Persönlichkeit' zeigen), sprich, die haben die 2. Person Plural als Höflichkeitsform für die Zeit legitimiert ;D
Vielen Dank! Das war mir auch ein großes Anliegen. In vielen Geschichten (und eigentlich auch im Spiel) kommt mir dieser dramatische Einschnitt in Shays Leben viel zu kurz. Ich meine, eine meiner Lieblingsszenen von ihm ist, wie er bei Achilles reinplatzt und gehörig Alarm schlägt. Da ist er so voller Emotionen, verzweifelter Wut und dem unbedingten Willen diesem Treiben einen Riegel vorzuschieben … das war in meinen Augen absolut richtungsweisend für Shay.
Und dann wird es so gut wie nicht mehr erwähnt? Mir kam es so vor, als hätte er da noch ein ganz schönes Weilchen dran zu knabbern gehabt.
Nun, meine Geschichte fällt zeitlich eben in einem Bereich, in dem ich das Gefühl hatte, nicht groß vom Spielverlauf abweichen zu können. Es gibt später ja Lücken, in denen teilweise ja mehrere Jahre vergehen, wo ich dann erzählen kann, was ich will. Aber in der Phase fällt es mir schwer, was Freies zu erzählen, da da so viel nacheinander passiert, das eng aufeinander aufbaut.
Wenn Shay nicht bei den Finnegans gelandet wäre, hätte er sich nicht verpflichtet gefühlt, was für sie zu tun und so weiter und so fort …
Aber in zwei, drei Kapiteln dürfte ich so weit sein, wieder etwas freier erzählen zu können. Wenn es in der Zeit aber zu langweilig wird, würde ich mich über deine ehrlichen Worte freuen!
XD Ja, diese Hoffnung von dir wird nicht enttäuscht werden ;D

Wie gesagt, könnten da noch ein paar Tage ins Land gehen, ist aber auf jeden Fall auf meiner Schreib-Liste weiter nach oben gerutscht dank dir ;D

Ich wünsch dir noch eine gute Zeit!
06.10.2019 | 15:39 Uhr
Und hier bin ich wieder mit einer Rückmeldung zu Kapitel 3.

Immer noch bin ich begeistert! Mir gefällt es gut, wie die Fäden an der Stelle zusammenlaufen. Ich hatte zwar im Laufe des zweiten Kapitels schon eine Vermutung, dass es in diese Richtung gehen würde, war mir aber nicht sicher. Ich finde es absolut nicht schlimm, dass ich mir das sozusagen denken konnte, da Du auch in diesem Kapitel anhand von schönem und veranschaulichendem Schreibstil geschafft hast, die Handlung schön und spannend zu erzählen.
Ich kann Coras und Daxtons Einstellung gegenüber dem Plan von Monro gut nachvollziehen und ich könnte mir auch vorstellen, dass Cora Shay sicher nicht sofort mit Vertrauen und offenen Armen empfangen wird. Mal sehen, ob ich damit Recht habe :D

Schönes Kapitel, ich werde gleich weiter lesen :D
Nora :)

Antwort von Kaepsele am 06.10.2019 | 17:21 Uhr
Huhu ^^

Ah, du hast ja keine Ahnung, was für eine Freude du mir mit diesen Worten machst ^^
Musste ja auch mal sein, dass es klar wird, was da bei Cora am Köcheln ist und wo ihre Loyalität liegt. Und wo die Sache jetzt hingeht.
Nun, genauso möchte ich es ja haben. Das man als Leser das Gefühl hat, dem Geheimnis auf den Grund gekommen zu sein, bevor es Fakt wird. Das gibt einem so ein gutes Gefühl (also, das ist zumindest bei mir so – und wer hat schon nicht gerne Recht mit seinen Vermutungen?).
XD Ich glaube NIEMAND war von Monros Plan begeistert – leider kommt im Spiel ja nie so wirklich raus, warum Monro Shay nicht nur am Leben gelassen hat, sondern ja auch noch durch die Finnegans hat versorgen lassen. Er meint ja nur an einer Stelle, dass er 'so ein Gefühl' hatte, dass Shay die Assassinen verlassen haben 'könnte'. Für mich eine ziemlich dünne Rechtfertigung für einen so vernünftigen Visionär, wie ich ihn eigentlich sehe.
Ich glaube, wenn Haytham früher Wind von der Sache bekommen hätte, hätte er Monro vielleicht noch mal den Kopf gewaschen und Shay wieder zurück ins Meer werfen lassen XD
Jedenfalls wollte ich hier Monros Entscheidung nochmal mit ein paar Indizien unterfüttern. Ist für mich immer noch eine wacklige Entscheidungsgrundlage, aber mehr konnte ich nicht für ihn tun.
XD XD XD Wie kommst du denn darauf? Cora hatte doch nur drei Mal innerhalb von zwei Kapitel daran gedacht, Shay umzubringen (und bestimmt noch öfter in der Zeit, da wir nicht an ihrer Seite waren) – sicherlich verstehen die zwei sich SUPER sobald sie sich mal über den Weg laufen und beide im wachen Zustand sind X'D

Bis gleich ;D
06.10.2019 | 15:20 Uhr
Hallo erneut.

Auch das zweite Kapitel hat mir wirklich gut gefallen! Ich mag Deinen Schreibstil, denn du beschreibst ausführlich und durchaus auch so, dass man sich irgendwie schon fast in die Situation hineinversetzen kann. Außerdem mag ich es, dass Du immer wieder gewissen Dinge andeutest, auf die Du sicher noch zu sprechen kommen wirst, es aber jetzt noch nicht tust. Ich finde es sehr gut, dass nicht alles direkt am Anfang offenbart wird und einige Fragen offen bleiben.
Auch die Länge des Kapitels ist toll!

Also großes Lob von mir, ich bin gespannt, wie es weiter geht!
Nora :)

Antwort von Kaepsele am 06.10.2019 | 16:50 Uhr
Huhu ^^

Jetzt hast du mich ja ganz schön geplättet X'D
Während ich an dem Monster von Antwort zu deinem ersten Kommentar geschrieben habe, hast du einfach mal alle Kapitel durchgelesen – ja gibt es denn so etwas XD
Okay, ich gehe die mal Schritt für Schritt an.

Freut mich ^^
Ich habe auch lang selbst knobeln müssen (und bin da als Autor auch sicherlich noch nicht am Ende meiner Möglichkeiten), wie ich genau an den Punkt heran komme, den du da beschrieben hast: so erzählen, dass man schön in der Geschichte drin ist, ohne das es überladen ist. Dass man Informationen gibt, gerade genug um Neugierde zu wecken, aber nicht zu wenig, dass man einfach nur frustriert ist.
Und ja, auch mit der Länge habe ich lange experimentiert. Aber die Länge ist auch für mich ganz angenehm. Vor allem passt sie zu dieser Geschichte sehr gut, da ich hier zum erste Mal in meiner 'Karriere' jeweils nur aus der Sicht einer Person erzähle und 'nur' zwei Erzähler habe.
Schön zu hören, dass auch andere Rahmenbedingungen für dich bei dieser ff passen :D

Grüßchen
06.10.2019 | 14:52 Uhr
Hallo!

Ich bin gerade auf deine Geschichte gestoßen und fand das erste Kapitel soweit spannend und gut. Ich dachte, ich lass Dir mal ein Review da, haha. :)

Also: ich bin gespannt in welche Richtung sich diese Geschichte entwickelt. So viel hat der Prolog ja nun noch nicht offenbart, dass heißt wohl, dass einige Richtungen offen sein könnten :D Wie kommt Shay ins Spiel und vor allem, wer ist der ominöse Vater?
Cora wirkt als Charakter zumindest mal interessant. Ich bin gespannt. Auch dein Schreibstil gefällt mir bisher wirklich gut. Du beschreibst schön und ausführlich. Du könntest höchstens hier und da ein paar Absätze einbauen. Aber das ist meine persönliche Meinung, da ich das angenehmer zu lesen finde.
Du verwendest außerdem die 'Sie'-Form. Ich kenne mich dahingehend nicht aus, weil ich das nicht studiere und wirklich keine Ahnung habe, wie man damals gesprochen hat, aber gefühlsmäßig hätte ich als Höflichkeitsanrede-Form eher soetwas wie 'Euch' verwendet. Gibt es da einen Grund, wieso du 'Sie' verwendest? Das ist kein Kritikpunkt, interessiert mich nur.

Ich bin gespannt, wie es weiter geht!
Viele Grüße
Nora.

Antwort von Kaepsele am 06.10.2019 | 16:40 Uhr
Huhu ^^

Freut mich sehr, dass du mal reinschaust :D Hatte schon gedacht, dass ich die ff mal wieder für mich selbst schreibe (was ich ja auch irgendwo tue … X'D)
Und ich freue mich wirklich sehr, dass du bereits nach dem Prolog was dalässt – dann kann ich da ja nicht alles falsch gemacht haben ;D

Tja, wir sind ja noch ganz am Anfang. Ich selbst bin mir auch noch nicht sicher, wie verwinkelt die Handlung wird, kommt natürlich auch ein bisschen drauf an, wie der Rücklauf so ist. Aber ein paar Punkte habe ich schon im Kopf, die auf jeden Fall aufs Tablett kommen ^^
Nun, der Prolog soll in meinen Augen auch immer mehr locken und Fragen aufwerfen, als zu viel zu verraten. Aber keine Sorge, im nächsten Kapitel wird es schon etwas klarer. Und Shay ist tatsächlich schon im Prolog aufgetaucht – im wahrsten Sinne des Wortes X'D
Coras Vater … nun, das ist ein wichtiger Punkt, auch wenn das noch eine ganze Weile dauern wird, bis er ganz offenbart wird. Aber ich glaube, durch aufmerksames Lesen kann man auch schon etwas früher drauf kommen.
Danke dafür ^^ Charakter sind mir mit am wichtigsten (auch, wenn ich viel Wert auf andere Dinge lege). Denn Geschichten leben doch durch Personen, ihren Schicksalen und Geschichten. Sie sind es, mit denen alles steht und fällt.
Danke ^^ Freut mich, dass meine Schreibe Anklang bei mir findet – schreibe für den ein oder anderen ja doch etwas speziell und nicht gerade 'pflegeleicht'.
Mehr Absätze? Ah, du meinst bestimmt mehr Absätze mit freien Zeilen, oder? Nun, ich bin ja auch nicht umher gekommen zu bemerken, dass das viele ff-Autoren so halten … aber da bin ich von einem ganz anderen Schlag. Zu viele Absätze mit freigelassenen 'weißen' Zeilen zerhacken in meinen Augen den Text. Ist absolute Geschmackssache, ich weiß, aber das werde ich so wohl nicht ändern, tut mir leid … :/
Solltest du da aber etwas anderes gemeint habe, lass es mich bitte wissen!

Hm … das ist tatsächlich ein absolut interessanter Punkt! Ehrlich gesagt habe ich mir in grammatikalischer Sicht gar nicht so viele Gedanken drum gemacht X'D
Jetzt musste ich mich erst mal einlesen in die Thematik (ist ja mal wieder ein spannender, neuer Teil im Irrgarten der deutschen Sprache, in den du mich da geschickt hast ;D)
Folgende Erkenntnis:
Die Höflichkeitsform, die ich im Prolog für Cora und den Käpt'n genommen habe ('Sie' – 3. Person Plural und Nachname), ist tatsächlich die heutzutage gängige. Ich habe sie für die beiden gewählt, da das 'Sie' für mich im Augenblick des Schreibens mehr Distanz aufgezeigt hat – die beiden sind ja nicht gerade Freunde und dazu passte für mich die 3. Person einfach besser.
Rein theoretisch ist diese Variante für eine historische Geschichte nicht korrekt, da sie etwas moderner ist, aber ich werde sie beibelassen, da ich einfach einen Unterschied im Siezen haben wollte. (Und die Höflichkeitsform in der 3. Person Singular, also mir 'Er' bzw. 'Sie' finde ich einfach nur gewöhnungsbedürftig und nicht passend)
Denn im späteren Verlauf (zwei Kapitel weiter) trifft Cora auf eine andere Respektsperson, die sie ebenfalls Siezt (beziehungsweise 'Ihrzt', wie ich jetzt weiß) – allerdings mit der 2. Person Plural und mit Vornamen (da kommt dann auch 'Euch' vor). Damit wollte ich zeigen, dass da zwar ein Machtgefälle herrscht und der andere Gesprächspartner ranghöher ist, zwischen den beiden aber eine wesentlich bessere, persönlichere, freundschaftliche Beziehung herrscht.
Puh, jetzt bin ich gerade erleichtert, dass ich das einigermaßen richtig gemacht habe … als ich deine Anmerkung gelesen habe, habe ich mich schon alle Dialoge neu schreiben sehen X'D Aber es passt (in meinem Sinne) eigentlich genauso, wie ich es intuitiv gemacht habe.
Aber vielen lieben Dank für deinen Hinweis! Ich hätte das selbst tatsächlich nie hinterfragt … XD Also: DANKE!

Ich hoffe, dass die Geschichte dir weiterhin gefällt!
22.08.2019 | 08:33 Uhr
Hallo Kaepsele,

da war ich ja ganz schön erstaunt, als ich eben einen Alert bekam, dass du eine neue Geschichte veröffentlicht hast.
Und obwohl ich zu meiner Schande gestehen muss, dass ich noch nie AC gespielt habe (keinen einzigen Teil), werde ich mir deine Geschichte natürlich nicht entgehen lassen.
Der Prolog liest sich schon mal gut. Cora, obwohl äußerlich noch nicht beschrieben, entstand sofort in meinem Kopf. Du schaffst es, auch schon mit wenigen Erklärungen einen guten Einblick in den Charakter einer Person zu geben.
Auch die anderen Akteure wirkten lebendig auf mich. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Liebe Grüße,
die Lady

Antwort von Kaepsele am 22.08.2019 | 11:10 Uhr
Huhu ^^

Ha, da musste ich erst mal laut lachen, als ich deinen Namen gelesen habe XD Hätte nicht gedacht, dass du dich hierher verirrst – und das noch wegen mir (da werde ich direkt rot!). Hatte nicht erwähnt, dass ich hieran arbeite, weil es mich doch sehr überrascht hätte, wenn du AC spielst – dazu gab es ja keinen Anlass.
Es freut mich, dass du das sagst, nur sei gewarnt: ohne den kleinsten Hinweis zu der Game-Reihe wird es etwas schwer zu folgen, da ich schon tief in die Materie eintauchen werde. Ich habe auch schon versucht, ffs von fandoms zu lesen, von denen ich nichts weiß und irgendwie … ist man da nie so wirklich 'drin'. Von dem her kann ich verstehen, wenn dir da irgendwann der Faden verloren geht – Fragen beantworte ich aber natürlich gerne, falls du welche hast :D
Vielen Dank ^^ Irgendwie habe ich mir während des Spiels öfter gedacht, dass den Leuten auf dem Schiff (AC Rogue hat nämlich einen recht großen maritimem Anteil, den man auf einem eigenen Schiff verbringt) bestimmt häufig extrem langweilig sein muss.
Und was Cora betrifft … ich finde es immer schwer, einen Charakter äußerlich zu beschreiben, wenn ich eigentlich aus seiner Sicht schreibe. Sachen á la 'Sie betrachtet sich im Spiegel und bewundert ihre langen, blonden Haare, die tiefvioletten Augen und ihren sinnlichen Mund, sowie ihre weiblichen Kurven, denen kein Mann widerstehen kann' sind nicht so ganz mein Ding und ich wollte den Prolog dafür nicht erweitern … Außerdem ist es leichter, man wechselt den PoV und lässt die andere Person die erste beschreiben. Kommt wesentlich natürlicher rüber (in meinen Augen zumindest).
Aber ich freue mich riesig, dass du ein Bild von ihr als Person hast – darauf will ich ja auch eigentlich raus und das ist mir ja auch wichtig. Aber ist auch nicht schwer, Cora zu bemerken – sie hat es nicht so mit Zurückhaltung (irgendwie habe ich ziemlich viele weibliche Grolltrolle unter meinem Schreib-Kommando …)
Danke auch dafür ^^
Dann hoffe ich mal, dass ich nicht enttäusche – gebe mir auf jeden Fall Mühe!
Ein Kapitel werde ich hier noch posten, dann steht aber schon das nächste Kapitel bei Witcher an ^^
Ach, ich finde es gerade immer noch so surreal und witzig, dass du hier was hinterlassen hast XD
Ich wünsch dir noch eine angenehme Restwoche und ein viel besseres Wochenende ^^

Grüßchen,

kaepsele