Autor: Pina Moxlay
Reviews 1 bis 25 (von 79 insgesamt):
08.11.2019 | 16:06 Uhr
zu Kapitel 10
Hallo Tanja
Wollte fragen ob alles ok ist .
Und wann das nächste Kapitel online kommt .

Antwort von Pina Moxlay am 09.11.2019 | 12:10:30 Uhr
Huhu meine Liebe!

Ja, bei mir ist alles gut soweit.
Mit dem neuen Chap wird es noch ein bisschen dauern.
Sara und Damian haben mich wieder komplett in Beschlag genommen und brauchen gerade meine ganze Aufmerksamkeit. Es folgen noch cirka 6 bis 8 Kapitel bei CoA, dann ist der erste Teil beendet und dann mache ich hier weiter. Kommen ja doch einige kleinere bis größere Änderungen - dafür muss ich den Kopf frei haben.
Hoffe, Du nimmst mir das nicht übel.

Ein shcönes Wochenende wünsche ich Dir.

Liebe Grüße

Tanja
20.10.2019 | 13:48 Uhr
zu Kapitel 10
SO!!!! Endlich schaffe ich es!!!!

HALLO, meine liebste Tanja!!! <3
Was soll ich sagen? Zum Einen freue ich mich tierisch, dass du wieder online gegangen bist! Ich verstehe mitunter wohl am Besten, wie lange du mit den Zähnen geknirscht hast, um dich schlussendlich FÜR das Update zu entscheiden. Daher: Willkommen zurück, Noah und Raven <3
Du benötigst mich nicht, um zu wissen, wie du schreibst. Oder eher, wie dein Geschriebenes ankommt. Aber ich sag's dir fix gern nochmals: Ich liebe es! Auch werde ich jetzt nicht deine Kapitel auseinander nehmen. Ich mache sowas grundsätzlich nicht. Zu wissen, dass ich ein Review hinterlassen muss, das auf besagtes Kapitel eingeht, verdirbt mir beim Lesen bereits den Spaß, deswegen gibt's ein allgemeines 'Feeling-Feedback'.
Eigentlich bin ich auch kein Fan von ausführlichen Beschreibungen, mag es eher kurz und knackig, was mich oft dazu verleitet, Kapitel quer zu lesen. Aber selbst wenn ich das bei dir mache (nicht aus Respektlosigkeit!), finde ich dennoch unglaublich schnell wieder rein. Einfach, weil alles nahtlos zusammenläuft und du eine Szene sauber aufrecht hältst, sodass man nach einem überflogenen Absatz nicht den Faden verliert.
Das klingt jetzt irgendwie negativ.... =/ So ist es ABSOLUT nicht gemeint! Ganz im Gegenteil!!!! Ich finde immer wieder rein. Egal, ob es sich um Joces Story, oder Ravens Empfindungen handelt. Ich mag Raven und Logan zusammen unglaublich gern. Sie harmonieren auf verquere Art wundervoll miteinander. Und manchmal - ich gebe es zu, ohne wirklich Kritik ausüben zu wollen - fehlt mir der Biss in den Dialogen. Persönliches Empfinden und keineswegs Kritik an deinem Schreiben!!! Aber du kennst meine Dialoge xD Dennoch spürt man, dass die beiden sich gegenseitig nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Spätestens dann, wenn Raven ihre O'Malley - Keule rausholt. Da liest man unterschwellig den Biss in Raven =)
Was ich noch bewundernswert an deinen Geschichten finde: Du baust von Anfang an etwas auf und schreibst nicht blind drauflos mit dem Gedanken ,,Mal sehen, was da noch kommt!"
Natürlich formt sich der Plot beim Schreiben weiter, aber du hast grundsätzlich eine unglaubliche Tiefe in den Hintergrundstorys deiner Charakter. Da gibt es niemanden, der einfach auf dem Stuhl sitzt und vollkommen unbescholten ist. Allein damit schaffst du es, die Charakter authentisch zu gestalten und dem Leser direkt näher zu bringen. Man versteht leicht, warum sie in gewissen Situationen handeln, wie sie es tun.
Dafür kann ich dir nur meinen größten Respekt aussprechen!!! Für derartige Plotgeflechte bin ich strikt zu faul und so geht es auf dieser Seite vielen Autoren... Zumindest habe ich das Gefühl. Das allein hebt dich schon vom Rest der Menge ab. Dann noch dein Schreibstil und zack: das Ding ist sauber eingetütet!!! Nen bisschen knackig, heiße Garnitur obendrauf und die liebe Soffie ist glücklich, wie ne fette Katze in der Sonne!
Du gehörst zu den Autoren, die den Prosabereich am Leben erhält! Daher bin ich sooooo unglaublich stolz, dass ich dir meinen schnuckeligen Rhys ausleihen durfte! Ich war ganz hin und weg!!!! <3 Und bekomme natürlich im selben Atemzug etwas Bange, weil ich jetzt den Gegenspieler machen muss, niemals aber das schreiberische Niveau bringen kann.... Du bist ziemlich kacke! Lass das mal!!! =D

Es war mir - wie immer bei deinen Geschichten - ein innerliches Blumenpflücken!!!! <3
VIELEN DANK, dass du deine wundervolle Arbeit mit uns teilst!!!

Ganz, ganz liebe Grüße!!!
Sandra <3

Antwort von Pina Moxlay am 09.11.2019 | 12:08:15 Uhr
Huhu *vorsichtig um die Ecke schiel*

Ich trau mich ja schon gar nicht mehr aus meinem Loch heraus hier.
Und das bei einem so tollen Review. Irgendwie habe ich NP vollkommen von meiner Liste gestrichen gerade. Sa ra und Damian haben ein sehr, sehr einnehmendes Wesen.

Ich gebe zu, wenn mir jemand noch diese Geschichte oder gar CoA gestohlen hätte, dann wäre ich endgültig fertig mit der Plattform hier gewesen. Auch wenn es den ehrlichen Lesern gegenüber sehr, sehr unfair gewesen wäre. Aber Du hast ja am eigenen Leib erfahren müssen, wie besch ... das alles war und dass es bisher zu kaum einem Ergebnis geführt hat. :-(

Ich finde es übrigens ganz, ganz faszinierend, dass Du mein Geschreibsel magst. Vielleicht denkst Du Dir das bei mir ja auch manchmal. Weil wir so unterschiedlich schreiben. Du mit ganz viel Witz und einer Direktheit, bei der manch empfindsames seelchen wahrscheinlich mit den Ohren schlackert(Ich L I E B E es!!) und ich dagegen manchmal/ oder oft eher gediegen, fast schon spießig(was wohl meinem fortgeschrittenen Alter geschuldet ist).
Jedenfalls habe ich mich wie ein Schnitzel über Dein Review gefreut :-)))))))

Dieser Detailreichtum, auf den ich so viel Wert lege, weil ja immer unbedingt will, dass man sich die Szene und die Personen gut vorstellen kann, sind ja auch nicht jedermanns/frau Sache. Ich fasse es auch nicht negativ auf, keine Sorge. Das ist ja im Prinzip dasselbe wie bei Dir . Obwohl ich gerne detailreich schreibe und auch lese, vermisse ich es be Dir nicht, wenn Du nicht zu genau wirst. Das tut meinem Lesevergnügen keinen Abbruch. Und bei Dir vermisse ich es auch nicht, weil Du trotzdem eine lebendige Welt schaffst. Dafür habe ich es halt nicht so mit den "Stimmchen" ;-)

Zu diesem Biss habe ich Dir ja schon mal etwas gesagt. Ich denke, bei unseren Geschichten spiegelt sich viel von dem eigenen Charakter wieder - und diesen Biss, den Du so vermisst, den habe ich nicht. Ich bin auch überhaupt nicht schlagfertig. Mir fällt immer erst ein, zwei Stunden später ein, was ich nach 'nem blöden Spruch hätte kontern können. Wenn ich es dann versuche, meine ich immer, man liest heraus, dass es total erzwungen ist.

Lool - wenn Du wüsstest. Meistens habe ich nur eine vage Grundidee, wenn ich mit einer Geschichte beginne und habe bis dato nie über zwei, drei kapitel hinaus gedacht. Was manchmal echt schwierig ist, weil ich mich irgendwie festgefahren habe. Wahrscheinlich brauche ich deshalb auch etliche Anläufe :-)
Wow, das ist ein Riesenkompliment, meine Liebe♥
Ich denke mir halt immer, dass jeder Mensch seine Geschichte hat. Was ich natürlich bei meinen Hauptcharakteren versuche herauszuarbeiten. Bei den Nebencharakteren(wie zum Beispiel Donny oder Richard in CoA) lege ich da weniger Wert drauf es zu erklären(obwohl ich da auch immer etwas im Hinterkopf habe).
Hach du, jetzt is aber gut hier. Knallroter Kopf am Samstagmittag steht mir nicht so gut. So viel Lob hier.
Jaaa, diese bösen Pottgeflechte immer - grummel - da muss man höllisch aufpassen, dass man da nicht den roten Faden verknotet, durchschneidet, verliert - was auch immer.
Rhys - du weißt ja, was ich Raven gerne mit dem Wischmopstiel tun lassen will??? Ich find's voll klasse, dass ich den Teufel hier namentlich erwähnen darf.
Klar kannst Du das! Aber eben Soffie-Style. Und das ist auch gut so. Schreibe bitte nie-, niemals anders als so wie Du es tust. Könntest mir mal etwas von Deinem "Biss" abgeben ;-)

Hach, du Liebe Du. Auch, wenn es wahnsinnig lange gedauert habe, bis ich endlich geantwortet habe- ich bin nach wie vor hellauf begeistert von Deinem Review♥
Ich wünsche Dir ein tolles und erholsames Wochenende, liebe Sandra!

Allerliebste Knuddelgrüße

Tanja
17.10.2019 | 12:15 Uhr
zu Kapitel 10
Hej hej,

heute Mal in kürzerer Form trotz langem Kapitel:

Jocelyne ist also in einer Klinik angekommen. Ich drücke ihr die Daumen, dass sie sich schnell von ihrer Vergangenheit erholen kann und ihre Seele heilt. Dann kann es wieder vorwärts gehen!

Raven denkt also an Noah... gut so! ;-)

Und Logan denkt an Jocelyne... ach nee, er kann nichts dafür, die Gedanken kommen einfach so und er nimmt es passiv hin. Er will Jocelyne ja nicht zu nah an sich ranlassen. Schon klar?!

Die Freundschaft von Raven und Logan ist einfach toll! Sehr einzigartig, sehr vertraut, sehr eng... fast schon schade, dass da wohl keine Liebesbeziehung drauß wird.

Viele eilige Grüße
LeseTroll

Antwort von Pina Moxlay am 19.10.2019 | 11:12:16 Uhr
Hey Du :-)

Ich habe im review davor schon geschrieben, dass ich der festen Überzeugung war, dass ich hier alle Reviews beantwortet habe. Jaja, so matschig macht mich meine Erkältung ;-)

Ein wirklich großer Schritt, den sie da gemacht hat. Und sie macht sich keine Illusionen, sie weiß, dass die ersten Wochen hart werden. Joce weiß aber auch, dass sie ohne Therapie nicht weiterkommen wird.

Hihi, genau. Noah hat einen sehr bleibenden Eindruck hinterlassen. Und sie ärgert sich schwarz, dass sie seine Nummer nicht hat. Na, wer weiß, wer weiß, wie schnell sie sich wieder über den Weg laufen?

Böse Gedanken, nicht wahr? Kommen einfach daher und er kann nix dagegen tun. Auf gar keinen Fall will er sie zu nahe an sich heranlassen. Wo kommen wir denn dahin?

Ich liebe dieses Verhältnis, das die beiden zueinander haben. Dass es da nicht gefunkt hat ... Macht mich manchmal selber stutzig. Aber Raven und Logan waren ja auc nie füreinander vorgesehen :-)

Hab ganz lieben Dank für Dein Feedback hier. Ich switch mal rüber zu CoA :-)

Ganz, ganz liebe Grüße

Tanja
16.10.2019 | 12:43 Uhr
zu Kapitel 10
Liebe Tanja,

ich habe mich sehr auf das Kapitel gefreut. Und auch wenn es keinen Noah und keine Szene von meinem Traumpaar Joce und Indy gibt, finde ich das Kapitel trotzdem richtig schön.

Joce ist jetzt (endlich) in der Klinik. Wobei das Wort endlich nicht passt. Es ist dank Logan und ihrer eigenen Einsicht ja wirklich sehr schnell gegangen.
Das Zimmer scheint wirklich ein Ort zu sein, wo man sich wohlfühlen kann und wo man vielleicht mal kurz vergessen kann, wo man sich befindet. Weshalb man in diesem Gebäude ist. Tracy scheint eine nette Schwester zu sein. Und sie ist nicht aufdringlich. Sie hat Joce direkt wieder in Ruhe gelassen. Finde ich gut.
25 wird sie erst? Dann ist sie aber ein paar Jahre jünger als Logan, oder? Ich hatte immer im Kopf, die wären schon alle in die 30, dabei war der Unfall ja in der Highschool Zeit. Logan müsste dann 28/29 sein? *grübel*

An dem Kapitel finde ich es besonders schön, dass man nochmal mehr Einblicke darein bekommt, was damals passiert ist und wann.
Zunächst erfährt man von Joce, wie ihr Leben, nach dem Tod ihrer Eltern war. Das sie natürlich direkt danach Michael kennen gelernt hat, war ihr Untergang. Für ihn war sie das gefundene Fressen, um eine Frau an sich zu binden, die ein emotionales Wrack ist. Mal ganz davon abgesehen, was für ein emotionales und körperliches Wrack er noch zusätzlich aus ihr gemacht hat.
Ich finde es toll zu lesen, dass sie auf jeden Fall schon an ihre Zukunft denkt. Ein Job, eine Wohnung, den Abschluss machen und – am wichtigsten – ein Haustier :-) natürlich drücke ich ihr die Daumen, dass sie sich einen Hund zulegen kann, aber ich befürchte, dass sie dafür zu wenig Zeit haben wird.
Außerdem …. Logan hat doch einen Hund und einer in einer Familie reicht doch :D
Und ich bin mir sicher, dass Logan ihr Indy ab und zu überlässt, wenn er z.b. mit Raven weggehen möchte.
Dass sie Logan mag, kann sie nicht abstreiten. Ich glaube, ihr Eindruck von Logan täuscht sie nicht. Er ist ein netter Mensch, aber das Erlebte (was auch immer es war) hat ihn zu dem werden lassen, der er ist. Und das kommt eben mit seiner schroffen Seite hervor.
Es wäre schön zu lesen, wenn die drei Mal was zusammen unternehmen würden. Aber ob sie um einen Clubbesuch drum rumkommt? Ich glaube ja nicht :D

Ich kann ja verstehen, dass ein Coach nicht glücklich ist, wenn die Jungs durch Frauen abgelenkt sind … aber ich werde das Gefühl nicht los, dass da bei Logan auch Wut auf sich selbst mitschwingt. Wenn ich mich recht erinnere, war die Frau, die er toll fand und die mit in den Unfall verwickelt war, doch auch Cheerleaderin, oder? Er saß ja nur in dem Auto damals, weil er unbedingt Spaß mit der Frau haben wollte….
Auch wenn das im direkten Sinne wenig damit zu tun hat, sich beim Training ablenken zu lassen.

Soso Raven hat also Sehnsucht nach Noah … wer hätte das gedacht? *g* Ja…. Ich frage mich auch, warum sie ihn nicht nach der Handynummer gefragt hat. Aber Frau ist bei sowas eben immer vorsichtig. Man kann mit so einer Frage direkt die Alarmglocken bei den Männern klingeln lassen. Immerhin weiß sie ja nicht, dass Noah genauso denkt. Ich bin schon sehr gespannt, wann die beiden sich wiedersehen werden :-)

Der Unfall damals hat Logan wohl richtig zugesetzt. Natürlich ist es toll, dass er sich um Raven sorgen macht, dass sie einen Unfall baut, aber mit einem Glas Wein passiert noch nichts. Aber wenn man einmal so etwas erlebt hat, denkt man vermutlich automatisch so vorsichtig.
Und jetzt erfahren wir mehr von Raven über das, was damals passiert ist. Wie Joce war.
Sie schien – trotz etwas mehr auf den Rippen – eine richtig fröhliche Person gewesen zu sein. Sie hat sich so akzeptiert wie sie ist, auch wenn sie versucht hat mit Sport etwas zu ändern. Aber dafür muss man Sport lieben, denn sich dazu zwingen bringt nichts :D
Typisch Männer …. Das haben schon einige Frauen durch. Sie werden abserviert, weil sie nicht nach zwei Treffen mit den Männern ins Bett gehen. Und vielleicht kamen ihre Kurven auch noch als Grund dazu und die Männer haben es einfach nicht gesagt. Aber egal was – beide Gründe sind scheiße und sollten nie der Grund sein, eine Frau abzuservieren.
Es ist traurig zu lesen, dass Raven sich die Schuld gibt. Natürlich kann ich es auch irgendwie verstehen, aber sie konnte nichts daran ändern. Gefühle kann man nicht abstellen und die Liebe macht eben leider blind.
Man kann nur von Glück sprechen, dass Joce noch früh genug den Mut aufgebracht hat und abgehauen ist. Und der Arsch wird hoffentlich eine gerechte Strafe bekommen. Da ist das Strafrecht in den USA ja zum Glück tausend mal besser als unseres.
Hahaha ja…. Da kann ich Logan nur recht geben. Denn so in etwa stelle ich mir das auch vor, wenn die drei in einen Club gehen.
Logan und Raven tanzen und verschwinden mit welchen raus oder auf Toilette und Joce sitzt an der Bar, kann mit allem nichts anfangen und im schlimmsten Falle bekommt sie richtige Angst, wenn sie ein Typ anspricht :-/

Raven kennt Logan gut genug, um zu wissen, dass es ihn nicht kalt lässt, was mit Joce passiert ist. Denn so ein Arschloch ist er nicht. Er will es nur einfach nicht so an sich ranlassen. Warum auch immer.

Ich bin schon sooooo gespannt wie es weiter geht! Und ich würde mich freuen, wenn du das nächste Kapitel noch diese Woche hochladen würdest *-*
(Ich überlege gerade, wo du geschrieben hattest, dass du das nächste Kapitel evtl. früher hochlädtst…. Es gibt einfach zu viele Möglichkeiten :D)

Liebe Grüße
Rici <3

Antwort von Pina Moxlay am 19.10.2019 | 11:05:15 Uhr
Guten Morgen meine Liebe,

oh Mann die olle Erkältung hat mich aber ganz schön rausgehauen. Ich war der festen Überzeugung, dass ich hier bei NP alle Reviews beantwortet habe.
Freut mich aber sehr, dass Dir das Kapitel gefallen hat. Ich persönlich mag es auch recht gerne, vor allem wegen Raven und Logan.

Oh ja, das ging verdammt schnell, dass sie von Linda aufgenommen wurde. Und genauso wie hier, so sollten Zimmer in solchen Einrichtungen sein. Sodass man sich wenigstens für kurze Zeit heimisch fühlen kann und einen Rückzugsort braucht, z.B. nach einer aufwühlenden Sitzung. Tracy ist wirklich eine Liebe. Ab und an werde ich das ein oder andere Wort über sie fallen lasse.
Ja, Joce wird 25, während Logan gegen Ende des Jahres seinen 30. Geburtstag feiert. Er war 17, als der Unfall passiert ist und seither sind jetzt 12 Jahre vergangen.

Joce ist als sehr geliebtes, aber auch wohl überbehütetes Kind aufgewachsen, dem man zwar jeden Wunsch von den Augen abgelesen hat, aber bei der versäumt wurde, sie auch auf Selbstständigkeit zu erziehen. Im Prinzip hat Raven damals alles organisiert, weil Joce sich komplett zurückgezogen hat. Und ja, genau in dieser schlimmen Trauerphase hat sie Michael kennengelernt und er hat sich letztendlich ihre Trauer zunutze gemacht.
So langsam kommen wieder ihre Wünsche von damals hoch. Grundschullehrerin werden, eine eigene Wohnung haben, um Raven nicht zur Last zu fallen und natürlich ein Haustier.
Hi hi, du planst ja gut im voraus :-) Mal sehen, was das gibt.
Aber stimmt schon, so ganz wird sie nicht auf Indy verzichten müssen.
Ja, sie mag Logan. Und sie ist ein Mensch(ebenso wie meine anderen OC's), die sehr feine Antennen haben und zudem noch über eine sehr gute Beobachtungsgabe verfügen.

Nö, Logan ist einfach nur streng und duldet vor einem so wichtigen Spiel nicht, dass sie sich ablenken lassen. Er ist als Trainer sehr, sehr ehrgeizig - ebenso wie damals als Spieler und er erwartet von den Jungs vollen Körpereinsatz. Das hat jetzt nichts mit dem Unfall zu tun.

Noah hat einen bleibenden Eindruck bei Raven hinterlassen - grins. Auf das Wiedersehen musst du nicht mehr allzu lange warten, im nächsten Kapitel ist es soweit ;-) - hehe.

Logan ist, was Alkohol am Steuer anbelangt, ziemlich traumatisiert. Er würde nie mals fahren, wenn er nur einen kleinen Schluck getrunken hat. Und weil Raven ihm viel bedeutet, registriert er ihren Wein natürlich ebenso mit großer Sorge, auch wenn es nur bei einem bleibt.
Ja, Joce war ein richtiger, kleiner Wirbelwind. Immer gut gelaunt, immer witzig und eigentlich mit sich und ihrem Aussehen rundum zufrieden. Sie hat sich in Sport versucht, aber ... manche sind dahalt nicht für geboren ;-)
Und Joce war das, was an ein "anständiges" Mädchen nennt. Eine Eigenschaft, die nicht von alle positiv aufgenommen wird. Also wird man von abgewiesenen Möchtegern-Lovern schnell mal als fett betitelt, um die gekränkte Eitelkeit zu überspielen. Denn - da können mir die Kerle sagen, was sie wollen - die meisten Männer stehen auf KurvenNur nach dem heutigen Schönheitsideal präsentieren sie lieber eine Frau mit Modelmaßen an ihrer Seite.
Raven hat sich nun mal nach dem Tod der Eltern für Joce verantwortlich gefühlt. Sie war diejenige, die nach dem plötzlichen Tod von Joces Eltern dafür gesorgt hat, dass die laufenden Kosten gezahlt werden. Dementsprechend wenig Zeit hatte sie, sich um Joce zu kümmern. Aber sie wird es auch noch lernen, dass sie keine Schuld hat.

Ooooh ja, bei manchen Urteilen wünsche ich mir für Deutschland auch so ein Strafrecht wie drüben.
Das Einzige, was ich etwas verwirrend finde ist, dass man dort in manchen Bundesstaaten auch für kleine Vergehen lebenslänglich ins Gefängnis kommen kann, wenn man dreimal verurteilt worden ist.
Da besitzt Logan ganz schön viel Weitsicht, nicht wahr? Ich verwette meinen Kintern drauf, dass er sie keine Sekunde aus den Augen lassen würde ;-)

Das Eis bröckelt, würde ich sagen :-) So ganz hat Raven bei Logan gerade auch noch nicht den Durchblick. Sie kann halt nur beobachten und ihre ersten Schlüsse ziehen.

Okay, das mit dieser Woche wurde dann nichts. Da haben mich die anderen beiden Geschichten zu dolle in Beschlag genommen :-)
Aber das nächste CoA Chap steht auch schon :-) Und heute werde ich mir einen schreibfreien Tag gönnen und mich stattdessen auf die Bücher stürzen, die mir eine liebe Autorenfreundin mitgebracht hat. Und die hat mit geraten, erstmal Gabaldon zu lesen, ehe ich mich an die Serie wage.

Hab lieben vielen lieben Dank für Dein Review, liebe Rici. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Aber wahrscheinlich lesen wir uns ja noch ;-)

Liebste Grüße

Tanja
15.10.2019 | 22:03 Uhr
zu Kapitel 10
Hallo liebe Tanja,

schön das Joce so positiv gestimmt ist und es ihr in der Einrichtung auch gefällt und sie sich wohl fühlt, ich denke aber auch das es in so einer Klink eines der obersten Kredos ist das sich die Patienten wohl fühlen und das geht ja eher schlecht in einer sterilen Umgebung.
Joce ist stark, mutig und tapfer. Sie wird das sicher mit Bravour meistern auch wenn sie bestimmt oft in den nächsten Wochen an ihre Grenzen stoßen wird, ist immerhin kein Zuckerschlecken sich mit so etwas noch mal auseinander zusetzten aber es geht ja jetzt immer weiter bergauf ;D

Tja die liebe Rav hat nicht damit gerechnet das der Sex in der Toreinfahrt noch solange präsent bleibt und könnte sich jetzt über den verpatzten Nummeraustausch mit Noah in den Arsch beißen, aber die beiden werden ja noch mal auf einander treffen :) Dann muss sie dann nur noch an den Nummertausch denken, wenn sie dazu dann überhaupt inder Lage ist und Noah nicht in den nächsten dunklen Raum schleift :D

Ach ja der liebe Logan noch ist sein Eis ziemlich dick und es ist so schön zu lesen, dass Rav einfach schon eine kleine Veränderung sieht oder halt eine Seite an ihm entdeckt die sie sleber noch nicht von ihm kennt. Die Freundschaft zwischen den beiden ist auch richtig super, was die sich an den Kopf schmeißen können ohne das der Andere sauer ist.

Wieder ein super Kapitel und ich freue mich schon auf das Nächste!
LG Bella

Antwort von Pina Moxlay am 16.10.2019 | 12:06:22 Uhr
Hi liebe Bella!

Da bin ich ganz bei Dir, dass der Wohlfühlfaktor an erster Stelle stehen muss. Was nützt das beste Team, wenn die Patienten in eine Einrichtung gepfercht werden, die steril und nicht einladend und gemütlich ist?
Die erste Zeit wird definitiv hart werden, aber sie wird da jede Menge Taktiken lernen, wie sie eventuellen Panikattacken etc vorbeugen, bzw. sie abwenden kann.

Ja, Noah ist definitv hängengeblieben. Gut, dass sie nicht mit den Zähnen an ihren Allerwertesten kommt ;-)
Ha ha, wart's ab - nchstes Kapitel laufen sie sich über den Weg. Das wird ... interessant.

Aber Logan taut ganz schön. Er merkt es nur noch nicht. Dafür fallen Raven gewisse Dinge bei ihm auf und er versucht verzweifelt irgendwie abzulenken(obwohl ihm das nicht so gelingt). Ich liebe das Verhältnis der beiden zueinander. Das ist so schon locker und leicht. Da stimmt die Chemie einfach :-)
Und ich finde, so etwas muss eine Freundschaft auch abkönnen - sich gegenseitig die Meinung geigen, ohne dass man bis in die Steinzeit beleidigt ist. So etwas macht eine gute Freundschaft aus.

Mal sehen, das Chap steht soweit, vielleicht hau ich es etwas eher raus. Ich bin immer so ungeduldig.

Liebe Grüße

Tanja
15.10.2019 | 17:43 Uhr
zu Kapitel 10
Liebe Tanja,

oh wie schön, dass es Joce wenigstens halbwegs gefällt in der Klinik. Das ist wirklich der richtige Schritt und wahnsinnig mutig von ihr. Aber wie sie selbst feststellt, die darf sich von ihrer Angst nicht beherrschen lassen. Sie hat noch fast ihr ganzes Leben vor sich, von daher ist es richtig, die Probleme anzugehen und so schnell wie möglich halbwegs normal leben zu können. So schwer es auch fallen mag.
Und ich kann sie verstehen, vor der Gruppentherapie hätte ich wohl auch am meisten Schiss ;)

Und dann ist er wieder da, der gute Logan, der sich selbst nicht kennt, nicht kennen will oder was auch immer. Natürlich fragt er nur gaaaanz nebenbei, wie es Joce geht. Interessiert ihn eigentlich gar nicht... oder er denkt den ganzen Tag an kaum was anderes und will es sich nur nicht eingestehen. Der Mann ist aber schon eigentlich eine echte Weichflöte (auch wenn er das natürlich vehement abstreiten würde, wenn man es ihm jetzt sagt). Aber Raven kommt ihm ja ganz klammheimlich so langsam auf die Spur. Blöd auch, dass nicht mal Joce, die ja nun wirklich ein gestörtes Verhältnis zu Männern hat, in ihm den knallharten Supermann sieht, der er selbst doch so gern sein möchte.
Oh, ich bin gespannt, wie es weitergeht und wann ihm denn mal aufgeht, dass er gerade, was die Eigen- und Fremdwahrnehmung angeht, einen ganz kolossalen Fail auf den Tisch legt ;)

Hat wieder viel Spaß gemacht, zu lesen!

Liebe Grüße
Meike

Antwort von Pina Moxlay am 16.10.2019 | 11:59:43 Uhr
Hallöchen Meike :-)

Ich denke das ist das A und O. Was würde es bringen, wenn sie sich dort nicht wohlfühlen würde. Wäre kein so guter Start für sie.
Und ich finde auch, dass sie sich recht gut selbst reflektieren kann - etwas was vielen anderen schwerfällt.
Gruppentherapie - einerseits ein Horror vor Fremden reden zu müssen, andererseits zeigt es ihr, dass sie nicht alleine ist.

Also es ist doch eigentlich ganz, ganz anders als Ihr alle denkt. Er fragt doch nur höflicherweise nach ihr. Weil sich das so gehört.
He he, aber Raven kennt ihn schon ganz gut und sein Verhalten/Interesse macht sie stutzig. Wenn er wüsste, dass Joce ihn sympathisch findet ... Und wenn er wüsste, dass sie da etwas bestimmtes ahnt ...
Hach, ich habe gerade Spaß ohne Ende. Überall läuft es einigermaßen. Und das neue kapitel für NP steht auch schon :-)
Leider nur nicht so viel Zeit, wie ich gerne hätte.

Freut mich, dass Dir das kapitel gefallen hat :-)

Liebe Grüße

Tanja
15.10.2019 | 13:34 Uhr
zu Kapitel 10
So
.... Joce ist also inzwischen in der stationären Einrichtung angekommen...

Und prompt fällt Raven zuhause die Decke auf den Kopf und was liegt da näher, als ihrrn besten Freund zum Essen abzuholen....

Und Logan wehrt sich noch immer gegen was auch immer ihn im Bezug auf Joce beschäftigt ... zunehmend erfolglos (Das Beschützerinstinktstimmchen wird immer lauter *frechgrins*), während Raven gerne eine weitere Begegnung mit Noah hätte (Und ihre innere Göttin erst *mit den Augenbrauen wackelt*)

Bis zum nöchsten Kapitel dann
Manu

Antwort von Pina Moxlay am 16.10.2019 | 11:05:50 Uhr
Hallöchen liebe Manu :-)

Wie schnell man sich doch an die Anwesenheit eines Menschen gewöhnen kann ...
Da mag die gute Raven nicht so gerne alleine sein, seit Joce in dieser Einrichtung ist.

Oh, das Beschützerstimmchen wird sogar sehr energisch :-) Dem muss er mal gehörig Einhalt gebieten.
Und Raven? - ärgert sich schwarz, dass sie so reagiert hat, wie mit ihren vorherigen ONS und einfach in den Cub zurückgegangen ist. Tja, irgendwann musste mal ja jemand kommen, der ihr die Schuhe auszieht ;-)

Das nächste steht schon in den Startlöchern. mal sehen, vielleicht schon zum Wochenende.

Liebe Grüße

Tanja
15.10.2019 | 12:31 Uhr
zu Kapitel 10
Meine liebe, liebe Pina!

Endlich ist es soweit - Joce geht in Therapie! *Thumbs up!* Aus freien Stücken. *Sucht noch mehr Daumen* Es ist wirklich notwendig, damit sie wieder leben kann. Im Moment ist sie gefangen in der Vergangenheit. Gefangen in sich selbst. Angst beherrscht sie. Ob es nun bei einem simplen Einkauf ist oder Abends im Bett, wenn sie Angst vor dem Einschlafen hat. Für sie wird das ein harter und steiniger Weg. Aber sie hat Hoffnung und ein Ziel vor Augen, was es ihr leichter machen wird kommendes zu überstehen. Sie wird ihr Leben, ihr so junges Leben, aufrollen müssen. Alles noch einmal durchleben ... Vor Fremden. Vielleicht ist es genau das, was eine Gruppentherapie ausmacht: Dass dort Menschen sind, die zwar dasselbe oder vergleichbares erlebt haben, aber nicht direkt involviert sind. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie stolz ich auf Joce bin. Was sie tut und getan hat, trauen sich nicht viele Frauen. Viel zu wenige. Und ich freue mich darauf zu lesen, wie sich die Therapie auf sie auswirkt. Was für eine Persönlichkeit wirklich in diesem zierlichen Körper steckt ... Es wird eine wahre Freude, sie endlich richtig kennen zu lernen und nicht als Schatten ihrer selbst.

Und wo ich Joce in den Arm nehmen und knuddeln könnte, wenn die Rippen nicht so schmerzen würden, könnte ich Raven und Logan mit den Köppen zusammenhauen! Wie zur Hölle kann man so fest auf dem Schlauch stehen? An dem Tag, an dem den beiden ein Licht aufgeht, werde ich eine Flasche Sekt köpfen. Kerzen und Kuchen würde ich eventuell auch noch besorgen. Ich mag auf jeden Fall die Freundschaft der beiden. So herrlich offen ...


Jetzt noch ein bisschen etwa zu Deiner letzten Review-Antwort:

»Angst vor Enttäuschungen?« - Kann ich sogar nachvollziehen. Wenn man zu oft verletzt wurde, stumpft man ab. Einfach um sich selbst zu schützen. Wie sehr man anderen damit vor den Kopf stößt, merkt man selbst nicht und wenn doch, ist es einem egal. Was hatte der Graf mit mir zu kämpfen? Teilweise heute noch, weil ich es einfach nicht ganz abschalten kann und auch gar nicht will. Trotzdem kommt irgendwann im Leben der Mensch, der das Eis nicht einfach nur zum Schmelzen bringt, sondern es einfach bricht. Die Erkenntnis verlangt einem auch noch mal einiges ab. Wenn man es merkt ist es meistens schon zu spät ... Und ich freue mich diebisch darauf, Logan dabei zuzusehen. Das Interesse, welches er an Joce zeigt. Ausweichen, wenn Raven fragt, weil sie es merkt, aber dennoch nicht fassen kann - wahrscheinlich weil es ihr so abwegig erscheint.

Hach - so ein Kapitel ist einfach immer viel zu schnell gelesen. ^^ Hat mich auf jeden Fall gefreut - war eine tolle Überraschung!
Ganz viele Knuddler,
Nea

Antwort von Pina Moxlay am 16.10.2019 | 11:01:57 Uhr
Guten Morgen liebe Nea!

Sie macht sozusagen Nägel mit Köpfen. Und es ist ein riesengroßes Glück, dass auf mysteriöse Art und Weise so schnell ein freies Plätzchen war.
Ich kann mir vorstellen, dass dieser gemeinsame Einkauf ihr noch einmal klar vor Augen geführt hat, wie notwendig dieser Klinikaufenthalt ist. Ätzendes Gefühl, wenn einem ständig die Angst im Nacken sitzt. Sie hat etliches aufzuarbeiten und es werden wahre Flüsse von Tränen fließen -aber es wird irgendwann besser werden. Und die Gruppentherapie wird ihr vor Augen führen, dass sie nicht alleine da steht. Das es andere Frauen(und auch Männer) gibt, die dasselbe durchgemacht haben.
Man kann auch nichts anderes, als stolz auf sie zu sein. Ja, das ist wohl leider so, dass es viel zu wenige Frauen tun :-(
Aus Scham, aus Angst, aus falscher Hoffnung heraus ... Da spielen so viele Faktoren eine Rolle. Und ich freue mich, so nach und nach die "alte" Joce aus ihr herauszukitzeln.

Loool, das will ich sehen!!!
Aber ich stimme Dir auf jeden Fall zu, dass die beiden gehörig auf dem Schlauch stehen und auch, dass die Freundschaft der beiden einfach herrlich ist. Ich mag diese Leichtigkeit zwischen den beiden sehr. Hach ja, mal sehen wie lange es noch dauert, ehe Logan auf den Trichter kommt, dass da "mehr" ist. Und wann Rav einsieht, dass aus Joce nie ne Partymaus wird.

Ich habe es glaube ich schon mal gesagt, aber ich bin mir sicher, dass alle verstehen werden, warum Logan so ist wie er ist, wenn "ALLES" ans Licht kommt. Aber wenn Du aus eigener Erfahrung sprichst, kannst Du Logans handeln ganz gut nachvollziehen.

Nun ja, das war ja auch eher ein Kapitelchen. Das Neue steht schon in den Startlöchern. Mal sehen, vielleicht lade ich schon wieder zum Wochenende hoch. Mal schauen.

Gaaaanz viele Knuddler zurück, meine Liebe♥

Liebste Grüße

Tanja
11.10.2019 | 18:07 Uhr
zu Kapitel 9
Hallöchen liebe Autorin,

wieder mal ein sehr gut geschriebenes Kapitel, was du hier uns Lesern präsentierst. :)
Also, dass ist Noah. Ich bin auf jeden Fall mal gespannt, was von ihm noch so kommt, aber Raven und er scheinen ja einander ziemlich zu gefallen. Ich wage es stark zu bezweifeln, dass es zwischen den beiden nicht erneut funkt, wenn sie sich wieder begegnen (wovon ich jetzt einfach mal ausgehe).

Jetzt wissen wir, was Raven und Logan so treiben, wenn sie Spaß haben. Wobei bei Raven ja vor allem Tanzen dazu gehört, während Logan nur andere Bedürfnisse stillt (und dabei nicht wirklich charmant ist. Ich glaube also nicht, dass er unbeabsichtigt zum soften Logan aus der vorherigen Fassung wird, von dem du erzählt hast). Interessant ist aber, dass Joce ihm immer noch im Kopf rumspuckt. Ich bin wirklich gespannt, wie die nächsten Situationen mit den beiden werden.
Aber Joce hat schon recht, ich kann sie mir auch nicht in solchen Clubs vorstellen.
Raven sollte sich wirklich nochmal überdenken, ob es so klug wäre, ihre beste Freundin da mitzuschleppen. Nicht jeder kann so toll Körbe verteilen wie Raven (ich war begeistert bei dieser Szene und habe ihr innerlich applaudiert. Wie ich schon im letzten Review betont habe, ich bin RAVEN-FAN!!!)
Die liebe Sophie Emilia hat mich schon vorgewarnt, dass sich hier ein paar ihrer Babys reingeschlichen haben (übrigens soll ich dir ausrichten, dass deine Geschichten doof sind ;)). Da wir in Chicago sind, hab ich natürlich auf Rhys gehofft. (Paranoid wie ich bin, habe ich direkt damit gerechnet, dass sich auch Pearl, Silver und wie sie alle heißen in diesem Club von Rhys rumtreiben. Bei jeder Frau, die Logan abcheckt bin ich gedanklich die Liste durchgegangen.)
Rhys nennt einen seiner Clubs Abyss? Steht der auf biblische Unterwelten? Und bekommt er Probleme, denn dass Noah nicht zum Vergnügen da war (obwohl er sich ja was das angeht nun wirklich nicht beschweren kann), hast du ja deutlich gemacht.
Und dann rennt der Zopfträger auch noch in eine Blondine (aschblond!!!), die zwar zierlich aber muskulös ist. (Ich habe gehört, dass man als Aerialartistin ziemlich durchtrainiert sein muss.) Ich bin ja mal gespannt, ob es nochmal thematisiert wird, warum die Blondine (Lia?!) sich so an ihre Tasche klammert und ganz enttäuscht aus der Wäsche guckt, als es sich um Noah handelt (und nicht um Rhys?).

Allgemein freue ich mich schon darauf, wie es bei deinem nun vollzähligen Quartett weitergeht :)
Glg Nurai

Antwort von Pina Moxlay am 13.10.2019 | 20:57:22 Uhr
Einen wunderschönen guten Abend liebe Nurai!

Hab ganz lieben Dank für dieses Kompliment. Das geht runter wie Öl :-)
Genau - das ist Noah :-)
Er hat jedenfalls ganz schön Eindruck bei Raven hinterlassen und jaaa, sie werden sich definitv wiedersehen(hab das Kapitel gerade fertig). Und dieses Aufeinandertreffen ... la la lala la.

Ich glaube tatsächlich, dass es genug Menschen gibt, die sich auf diese Art und Weise versuchen zu entspannen. Okay, bei Raven dreht es sich tatsächlich hauptsächlich ums Tanzen, während Logan ... Mal sehen, wie er sich so entwickelt. Ist doch echt gemein, dass er immer wieder an sie denken muss, oder? Wo er das doch gar nicht will.
Nee, Joce würde sich wahrscheinlich in die versteckteste Ecke verziehen und hoffen, bald wieder nach hause zu dürfen. Aber es muss ja auch nicht zwangsläufig ein Club sein, in den sie später gemeinsam gehen. Gibt ja noch andere Möglichkeiten.
Raven wird sicherlich auch schnell einsehen, dass sie da bei Joce schiefgewickelt ist. Aber irgendwie kann ich auch verstehen, dass sie sich die Joce von früher zurückwünscht. Die, die zwar nicht unbedingt auf einen ONS aus ist, aber mit der man durchaus tanzen, feiern und Spaß haben kann.
Raven ist schon richtig cool, nicht wahr? Ich wiederhole mich auch, ich weiß - aber ich finde sie selbst voll toll!

Hihi, ich habe da so einen Spaß dran, das kannst Du Dir nicht vorstellen. Rhys ist ja wirklich total ... sympathisch. Nicht! Und Noah weiß im Grunde genommen nicht, wo ihm bald vor lauter Observierereider Kopf steht. Der hat ja noch 'nen Job in L.A. zu erledigen und andere böse Männer aufzudecken.
Vor allem ist es ja interessant, weil wir beide neugierig sind, wer von unseren Lesern darüber stolpert. Denn wir haben festgestellt, dass wir so einige haben, die sowohl bei ihr als auch bei mir mitlesen.
Hab ganz, ganz lieben Dank für Dein Feedback, meine Liebe. Ich wünsche Dir noch einen tollen Restsonntag.

Liebste Grüße

Tanja
10.10.2019 | 16:56 Uhr
zu Kapitel 9
Hey

boah, wie notgeil sind die denn alle drauf??? Ääääh, also ääääh, sorry.
Aber da hast Du Dir einen ziemlich geilen, bockigen, abgefuckten Sexschuppen ausgedacht. Haben nur noch die Pole Dancer gefehlt. ;-)

Und viele Häppchen hast Du da auch wieder verstreut:

War Logan mal verheiratet oder woher kommt seine Einstellung zu Frau mit Ring am Finger? Diesmal war er mir echt zu arschig, egoistisch und abfällig, auch wenn klar ist, warum alle dort sind. Barbie hat er einfach benutzt und fallen lassen.
Ausnahme natürlich nur mit Raven. Hat er dann Raven und Noah tatsächlich beim Sex zuhören können?

Ravens wählerische Art fand ich besser.
Und mit Noah, da war wohl etwas mehr als sonst - vermutlich für beide. Sonst hätten sie nicht so geküsst und es war ja fast kuschelig am Schluß.
Immerhin wissen sie auch, wie der andere heißt.

Das ist unser CoA-Noah? So ist er drauf, wenn er dienstlich in einen Sexschuppen geschickt wird und dann von einer, zugegeben, feurigen nicht-billigen Frau angemacht und erregt wird? Echt jetzt?
"So etwas tat er doch sonst nicht." Schon klar... dafür war er zu direkt, fordernd, bereitwillig, aktiv und vorallem erregt. Nee nee, dass nehme ich ihm (bzw. Dir) nicht ab.

Und dann tauchte Zwischendurch noch diese zierliche Frau mit ihrer Tasche auf? War ja sicherlich nicht grundlos...

Eine schöne Restwoche wünscht Dir
LeseTroll


PS: Schön, dass Du Dich von Deinem PC-Schock erholt hast! Echt so ein Mist. Du wirst den Fluff aber bestimmt nochmal prima schreiben können.

Antwort von Pina Moxlay am 13.10.2019 | 20:43:27 Uhr
Huhu!

Menno, ich verstecke mich mal in der Ecke und schäme mich dafür, dass ich immer so schluderig mit meinen Reviewantworten bin.

Hach ja, irgendeiner muss ja in der Geschichte vorerst für das gewisse Quentchen Erotik sorgen. Obwohl ich teilweise immer noch überlege, ob NP nicht doch besser in Liebesromanzen aufgehoben ist. *grübel, grübel*
Joah, der Laden hat es echt in sich, nicht wahr? Genau das Richtige für unsere beiden Vergnügungssüchtigen, nicht wahr?

Logan - das kleine Buch mit sieben Siegeln. Hach, ich feiere das gerade, dass er nicht so heiß und innig geliebt wird. Ziemlich derbe ist er, nicht wahr? Da fragt man sich wirklich, was genau da vorgefallen ist. Aber ... Du wirst Dich noch ein wenig gedulden müssen, bis es da die Auflösung gibt und hoffe natürlich sehr, dass sie Euch schlüssig genug ist.
Ähm, jaaaa - er hat zuhören können. Allerdings aus der Intention heraus, dass er eingreifen könnte, wenn sie doch an den Falschen gerät.

Das mit Noah - das war schon etwas außergewöhnlich für Raven. Normalerweise küsst sie nicht. Und ich denke, er war nicht der Einzige, der insgeheim bereut, dass es so schnell vorbei war :-)
Jupp, das ist unser CoA-Noah :-)
Hi hi, kann man so gar nicht glauben, nicht wahr? Es wird übrigens im 2. Teil von CoA recht witzig, weil sich Raven da auch ihren Teil denkt :-)
Nein, Noah ist immer anständig und lieb und lebt nur für seine Arbeit *flöt*

Ja, die zierliche Frau mit der Tasche. Hm, ich weiß ja nicht, ob Du von Sophia Emilia "AWARE - Mr. Hayden" und "Dance with the Devil" kennst. Wir haben da ein bisschen was vor :-)

Hab ganz, ganz, ganz lieben Dank für Dein Review. Den PC-Schock habe ich tatsächlich einigermaßen verdaut, auch wenn es etwas gedauert hat und die Szene dann doch anders geworden ist als ich sie hatte. Aber CoA ist hochgeladen. Ich wollte Euch nicht noch länger warten lassen. Das grenzt ja fast an Unverschämtheit bei mir:

Liebste Grüße

Tanja
10.10.2019 | 07:19 Uhr
zu Kapitel 9
Wie angekündigt, habe ich im Halbschlaf vergessen, auf eine Kleinigkeit einzugehen :-)
Dank dir habe ich ja auch schon in die AWARE Geschichten reingeschnuppert, weshalb mir natürlich auch der Name Rhys Winter etwas sagt. Wobei ich noch nicht wusste, dass er Clubbesitzer ist. Daher bin ich gespannt, was ich bei Aware so erfahre, weshalb Noah den Club inspizieren soll. Natürlich denke ich jetzt direkt an das Klischee schlecht hin, dass dort mit Drogen gehandelt wird, aber das ist doch etwas zu einfach, finde ich.
Ich hoffe ich komme bald dazu, die andere Geschichte richtig zu lesen und lasse mich überraschen, was ich dort so erfahre :)

Und ich habe gerade gesehen, dass ich Abends um 22 Uhr "Guten Morgen" geschrieben habe .... nun ja ich hatte ja auch mal ursprünglich morgens mit dem Review angefangen ....

Antwort von Pina Moxlay am 13.10.2019 | 20:30:53 Uhr
Hach ja, AWARE ist einfach toll, nicht wahr?
Ich suchte diese Geschichte und alles was damit zu tun hat einfach.
Ich bin mir gar nicht mal so sicher, ob Du in AWARE etwas zu Noahs "Observierung" finden wirst. Ich tippe da eher mal auf "Dance with the Devil". Da erfährst Du unter anderem auch ein bisschen mehr über Rhys.

Ja, so kann es einem gehen, wenn man noch etliche Dinge nebenher zu erledigen hat, nicht wahr? Passiert mir auch ständig.

Hab ganz leiben Dank für Deine Gedanken zu NP, Dienstag geht es schon weiter :-)

Allerliebste Grüße♥

Tanja
09.10.2019 | 22:04 Uhr
zu Kapitel 9
Guten Morgen Tanja,

ich habe dir ja gestern schon mit sehr wenigen Worten mitgeteilt, wie ich das Kapitel fand. Aber ich wäre nicht Rici, wenn ich es nicht auch nochmal ausführlich machen würde, richtig?
Und deswegen mache ich das jetzt :-)

In diesem Kapitel erlebt man Raven und Logan das erste Mal, wenn sie Spaß haben. Wenn sie alles andere in ihrem Leben einmal vergessen und sich nur auf sich selbst und die problemfreie Zeit konzentrieren.
Nach ein paar Stunden wird sie alles wieder eingeholt haben und dann ist die entspannte Atmosphäre wieder futsch.
Aber wie man im ersten Absatz sieht, sind die Menschen im Umfeld in den ersten Minuten doch noch vertreten. Dass sich Joce in Logans Gedanken schiebt, zeigt einfach, dass sie ihn nicht loslässt. Aus welchen Gründen das auch immer sein mag.
Vielleicht will sein Unterbewusstsein sich die Triebe ja lieber von Joce befriedigen lassen. Auch, wenn es aktuell undenkbar ist, dass sie sich jemals wieder auf so etwas einlassen wird.
Vielleicht ist sie ihm auch einfach nur in den Sinn gekommen, weil er weiß, dass sie der Grund für Ravens emotionalen Stress ist. Wobei Joce das ja nicht extra macht.

Haha Ravens Reaktion ist geil! Wenn ich mal so einen Spruch gesagt bekomme, kontere ich auch so wie sie. Aber bei meinem Pech finden die Kerle das dann vermutlich noch anturnend …
Bei der Stelle auf der Tanzfläche merkt man kurz, dass die beiden aus unterschiedlichen Gründen weggehen. Raven reicht es, wenn sie einfach ein paar Stunden tanzen kann und wenn sie zusätzlich auch noch Sex hat, ist es ein netter Nebeneffekt. Aber Logan geht nur aus, um seinen Spaß zu haben.

Und da ist ER!!! *-* Noah! *dahin schmelz*
Wir kennen ihn noch gar nicht richtig, haben bei CoA nur einen kurzen Blick auf ihn erhaschen können, aber jetzt werden wir ihn richtig kennen lernen. Und wie er das Kennen lernen startet!
Woah! Das war ja mal richtig geil! Da bekommt man alles von ihm auf einen Schlag.
So würde mich ein Mann auch umhauen … von den Blicken über das Küssen bis hin zu dem wirklich atemberaubenden, heißen Sex.
Und Noah hat ja wirklich nichts anbrennen lassen. Wie schnell er da zur Sache gegangen ist! Aber Raven hatte ja auch nichts dagegen *g*
Die beiden haben sich definitiv gesucht und gefunden – für den Abend zumindest.
Sie haben viel Spaß, der für beide sehr intensiv ist. Noah ist total begeistert von den Piercings :D Und nachdem alles vorbei ist, zeigt Noah seine weiche, sanfte Seite. Ein Moment, der nicht nur Raven sondern bestimmt auch Noah etwas verunsichert hat. Wobei wir ja von Noah erfahren, dass er sie gerne wiedersehen würde. Und ich bin mir sicher, dass du dafür sorgen wirst, dass die beiden sich über den Weg laufen *g* und dann wieder Spaß haben können.
Schade, dass Rav einfach reingegangen ist, aber so ist es vermutlich ihre Art. Man will ja nur Sex, da unterhält man sich weder vorher noch nachher viel mit dem Gelegenheits-Partner.

Wie ich dir ja schon mitgeteilt habe, dachte ich bei der Stelle, wo diese junge, blonde Frau in Noah rennt, dass es sich da um Joce handelt. Aber du hast mir ja schon gesagt wer es ist :-)
Ich denke auch, dass Joce einen Herzinfarkt bekommen würde, müsste sie so einen Laden betreten. Da bin ich gespannt, in welchen Laden Rav (+ Logan?) sie schleifen werden, wenn sie endlich wieder fit ist.
Aber erstmal bekommt Joce von dem allen nichts mit und verbringt den Abend/ die Nacht mit dem besten Partner, den man sich nur wünschen kann: Indy *-*

Da wo Raven ein wahnsinns Erlebnis hat, schaut Logan erstmal in die Röhre Denn bei ihm ist es die reinste Enttäuschung gewesen. Vielleicht hat er aber auch einfach zu hohe Erwartungen an Frauen, was deren Fähigkeiten angeht. Nur da muss ich sagen, dass mir Joce jetzt schon leidtut, sollte es bei ihr und Logan mal soweit kommen. Hoffentlich macht er sie nicht zur Sau, wenn sie etwas nicht so macht, wie er es sich wünscht. Dann ist die Frau definitiv für den Rest ihres Lebens geschädigt, was das Thema Sex angeht. Das ist sie ja jetzt schon :-/
Schon lustig wie ich so über die beiden rede, dabei steht gar nicht fest, dass sie wirklich zusammen kommen. Ich denke es mir nur einfach auf Grund der Sachen, die ich bis jetzt so gelesen habe.
Nur wenn man dann auch wieder liest, dass Logan auf üppige Frauen steht, passt Joce so gar nicht in sein Beuteschema.

Daher bin ich wirklich immer neugieriger darauf, wie sich das mit den beiden entwickeln wird. Und zusätzlich bin ich jetzt auch auf Noah und Raven gespannt! Die beiden hab ich auch gefressen und das nach nur einem Kapitel *g*

Freue mich schon sehr darauf, wenn es Dienstag was neues zu lesen gibt *-*

Liebe Grüße
Rici <3

Antwort von Pina Moxlay am 13.10.2019 | 20:26:16 Uhr
So meine liebe Rici,

CoA ist hochgeladen(was für ein K(r)ampf), zwei Kapitel von NP sind überarbeitet(das fluppte wie nichts) und nun beantworte ich endlich die Reviews. Menno, dass ich das immer so vor mir herschiebe :-)

Aber geht es uns anders? Da war man im Urlaub, konnte ausspannen und die ganze Entspannung ist flöten sobald man zu Hause angekommen ist. Wäschemarathon, Wohnung durchputzen etc.
Allerdings braucht man so kleine oder größere Auszeiten, sonst würde man irgendwann nur noch auf dem Zahnfleisch gehen. Und das, was Rav und Logan da tun ist nun mal ihre Art sich eine kleine Auszeit zu nehmen. Das kann man gutheißen oder nicht.
Tja, man fragt sich wirklich, was es ist, was Logan so beschäftigt, wo er sich doch die ganze Zeit versucht einzureden, dass sie erstens nicht sein Typ ist und zweitens zu verschüchtern und zu dies und zu das und überhaupt.
Nein, das ist es auf keinen Fall, was Logan möchte. Ich denke, da kann ich für ihn sprechen, dass er in dieser Hinsicht keinen Gedanken an Joce verschwendet.
Sie hat irgendwas an sich, was ihn berührt - er kann es aber selbst nicht sagen, was es ist.

Hi hi, der Schuss hätte auch nach hinten losgehen können, nicht wahr ;-)
Da wird man doch neugierig und fragt sich, wie sie reagiert hätte, wenn er seine W...griffel nicht zurückgezogen hätte.
Stimmt, Raven reicht es auch sichbeim Tanzen zu verausgaben. Bei Logan hat sich das schon im Kopf festgesetzt, dass er unbedingt einen wegstecken muss, wenn er ausgeht. Das ist schon wie ein Zwang für ihn - auch wenn er zwischendurch mal ein wenig nachdenklich wird.

Ich sagte doch, Noah liefert einen Einstand, der sich gewaschen hat :-)
Ich würde mal glatt behaupten, Noah hat Raven genauso die Schuhe ausgezogen wie Dir ;-P
Dass dieser Sex so "zärtlich" endet, damit haben sie wohl beide nicht gerechnet.
Hach, ich habe diese "Wiedersehensszene" übrigens gerade überarbeitet. Mal gucken, vielleicht hau ich mal ausnahmsweise von NP zwei Kapitel binnen kürzerer Zeit raus. Wenn ich sie schon fertighabe :-)
So denkt Raven in diesem Moment - aber wer weiß? Vielleicht bereut sie das ja relativ schnell.

Jaaa, und ich hoffe, ich habe Dich damit noch neugieriger gemacht auf Mr. Hayden und Co :-)
Hm, ob Joce so einen Laden überhaupt einmal betritt? Lass Dich überraschen :-)
Genau, die kleine Maus kuschelt mit dem weltbesten aller Schäfis auf der Couch.

Wer weiß? Vielleicht ist Logan ja auch schon etwas abgestumpft?
Och menno, Rici, denk doch nicht so schlecht von dem armen Logan. Wer kann denn schon wissen, ob er sich nicht ändert, wenn er erstmal verliebt ist?
Jocelyne entspricht in keinster Hinsicht dem Frauentyp, den er sonst bevorzugt. Deswegen ist er ja so verwirrt, dass sie ständig in seinem Kopf herumspukt.

Ich würde sagen: Lass Dich einfach überraschen, was ich mir da habe einfallen lassen *ggg*

Hab ganz, ganz lieben Dank für Dein ausführliches Review. Ich werde rasch mal das 2. von Dir beantworten. Den Nachtrag sozusagen :-)

Liebe Grüße

Tanja
09.10.2019 | 05:33 Uhr
zu Kapitel 9
Hallo liebe Tanja,

ich bin sicher das du stark bleiben wirst und Logan noch für weitere Kapitel den Eisklotz mimen lässt ;) Sieht man ja auch wieder in diesem Kapitel super gut wie er sie aufkommenden Gedanken an Joce energisch verdrängt. Für mich persönlich wäre so ein Club gar nichts, wobei ich nicht mal sicher bin ob überhaupt Clubs im Allgemeinen etwas für mich sind... bin eher so ein Bar-typ da ist es ruhig und man kann sich ordentlich unterhalten während man seine Cocktails oder was auch imer schlürft! Tanzen macht zwar auch super viel Spaß aber ich fühle mich immer super unwohl und hab das Gefühl das alle mich anstarren und sich denken was macht dieser Pinguin da :D
Gerade auch das was Rav draußen in der Toreinfahrt zusammen mit Noah getrieben hat....
Hatte Noah in der Version vorher auch schon lange Haare? Mir war wie nein..

Sag mal wie kommt es eigentlich das alle deine Stories in den USA spielen? Hast du da mal gelebt oder kommst vielleicht sogar von dort? Oder einfach nur fasziniert vom Land? (Hoffe die Frage ist nicht zu persönlich)

Ein schönes Kapitel auf jeden Fall und ich kann es gar nicht abwarten das wieder Dienstag ist :D
Hab übrigens "angefangen" in die Story von Miss Infinity, die du mir im letzten Review empfohlen hast würde ich mal, zu lesen und bin schon fast durch. Danke dafür, sie ist echt super und ich muss mich unbedingt an ein Review dafür setzten auch wenn die Story schon etwas älter ist! :D

LG und hab eine tolle Woche,
Bella

Antwort von Pina Moxlay am 10.10.2019 | 11:28:06 Uhr
Hallöchen liebe Bella!

Ich halte noch ein bisschen durch(wo ist denn dieser Bizeps-Emoji, wenn man ihn braucht?)
Und ein kleines bisschen Antauen ist vollkommen in Ordnung, finde ich. Ist schließlich ein dicker Eisklotz.

Hihi, da können wir uns echt die Hand reichen. Ich mochte auch nie solche Clubs, bin auch lieber gemütlich in eine Bar oder Kneipe gegangen. Ich will mich nicht die ganze Zeit anbrüllen lassen müssen, um ein Wort zu verstehen. Mall davon abgesehen, dass die Musik, die dort gespielt wird, eh nicht mein Fall ist. Und tanzen ... bin da eher so der Typ Kühlschrank, der auf unebenem Boden steht und so leicht wackelt :D

Doch!!! Noah hatte immer schon so lange Haare!!! Ich habe seine Augenfarbe geändert. Von eisblau zu braun, weil ich ihn sonst zu ähnlich zu Logan mit seinen grauen Augen fand.

Meine Tante lebt dort. In einem kleinen Kaff in Missouri. Und eine andere tatsächlich in Chicago. Ich war da nur zu Besuch. Aber ich denke, es liegt mehr an der Faszination über andere Länder und Städte zu schreiben. Ich persönlich würde es als total langweilig empfinden, wenn ich zum Beispiel eine Kulisse wie CoA in meine Heimatstadt verlegen würde. In den USA leben wollen würde ich nicht. Eher so Schottland(da schlummert auch noch eine Story auf dem Rechner), Irland, Kanada oder Island. Ich will aber unbedingt nach Lake Placid/NY, Carmel-by-the-Sea und nach L.A.

Ich diskutiere immer noch mit Damian und Sara. Die beiden habenmir letzte Woche so die Petersilie verhagelt. Aber mit denen kämpfe ich gerade. Sieht gerade gut aus. Aber das neue Kapitel für NP kommt definitv am nächsten Dienstag.

Die sind echt toll die beiden Teile, nicht wahr? Ich lese die beiden Geschichten auch immer wieder gerne. Aber ich finde es schön, dass sie dadurch, dass ich CoA noch einmal hochlade, wieder ein bisschen Aufmerksamkeit bekommt. Denn verdient hat sie es allemal.

Hab wieder lieben Dank für Dein Review. Dir auch noch eine schöne Woche!

Liebste Grüße♥

Tanja
08.10.2019 | 22:44 Uhr
zu Kapitel 9
Und nochmal Hallo ;)

Ahhhh, er darf wieder, wie schön für Logan. Sich selbst vormachen, was für ein harter und unsensibler Kerl er ist, auch wenn der Leser schon das Gegenteil weiß (im Gegensatz zu Logan, der Blitzbirne, selbst ;).

Ich schwanke bei der Überlegung immer noch selbst total hin und her. Wäre so ein Club was für mich, wenn ich solo wäre, oder nicht? Ich tendiere zu "oder nicht", glaube ich. Flirten und Tanzen ok, aber der Rest muss nicht sein, schon gar nicht so wie Rav irgendwo draußen an einer Mauer.

Ich hatte mich ja schon die ganze Zeit gefragt, wann Noah mal auftaucht und was das für ein Typ ist, man hat bisher von ihm ja nur in deiner Kurzbeschreibung gelesen. Interessanter Charakter, da freue mich mich drauf, mehr von ihm zu lesen, glaube ich. Obwohl ich irgendwie nie vermutet hätte, dass Raven auf lange Haare bei Kerlen stehen könnte.

Wieder ein wundervolles Kapitel, ich warte gespannt auf mehr und falle jetzt endlich ins Bett!

Liebe Grüße
Meike

Antwort von Pina Moxlay am 10.10.2019 | 11:13:38 Uhr
Hallöchen noch einmal :-))

Loool - jupp genau, er darf sich wieder einen vormachen. Nur um mal wieder zwischenzeitig festzustellen, dass ihm doch "irgendwas" fehlt.

Du, ich tendiere in die gleiche Richtung. Diskotheken oder meinetwegen auch Clubs waren zudem noch nie etwas für mich. Da bin ich lieber gemütlich mit Freunden in eine Kneipe gegangen. Da kann man sich wenigstens unterhalten. Aber es gibt ja tatsächlich Menschen, die so ticken. Und ich bin immer der Meinung: Jedem Tierchen sein Plaisierchen. Solange sie niemanden verletzen und mit klarkommen, sollen sie doch alle machen, was sie wollen.

Noah wirkt hier ein kleines bisschen anders als in CoA, finde ich zumindest. Nur offenbart sich mir selbst immer die Frage,, wo er mehr er selber ist. Hm, vielleicht kann ich mir dies ja im Laufe der Überarbeitung endlich mal selbst beantworten.

Es freut mich aber sehr, dass Dir dieses Kapitel wieder gefallen hat.
Hab ganz lieben Dank für Deine Reviews und man liest sich heut emit Sicherheit noch.

Liebste Grüße

Tanja
08.10.2019 | 22:41 Uhr
zu Kapitel 8
Liebe Tanja,

ich weiß, ich hänge schon wieder (also eigentlich nicht, gelesen hatte ich schon, aber Review schreiben war irgendwie zeitlich schwierig...). Nun aber, nur diesmal nicht besonders lang, weil ich mich bereits im Halbschlaf befinde ;)

Ach, der liebe Logan. So ein harter Kerl... nicht ;) Oder besser, nur in seiner eigenen Vorstellung. Ich finde es ja geradezu niedlich, wie er niemandem sagen mag, woher er Dr. Dillinger kennt. Und da muss ich ja sagen, würden mich die Hintergründe brennend interessieren, denn er scheint ja nicht gleich nach seinem Unfall bei ihr gelandet zu sein. Aber ich gehe jetzt mal davon aus, da wird noch was dazu kommen.

Ich finde es, so wie er es sagt, wahnsinnig mutig von Joce, sich der Sache so zu stellen und in diese Klinik gehen zu wollen. Mh, da geht mein Kopfkino an, was macht diese Story, wenn sie und Logan vielleicht ein paar Wochen gar nicht aufeinander treffen? Irgendwie kann ich mir das gar nicht vorstellen, da bin ich doch mega gespannt, wie das so wird!

So, ich halte mich hier gar nicht lange auf, auch wenn das dem schönen Kapitel eigentlich gar nicht gerecht wird, aber ich muss die 5 Minuten, die ich noch habe, bevor mir die Augen zufallen, ja ausnutzen ;) Also bis gleich.

Liebe Grüße
Maja

Antwort von Pina Moxlay am 10.10.2019 | 07:53:55 Uhr
Guten Morgen meine Liebe,

was das nachhängen anbelangt, ich kenne da noch jemanden. Hallo hier. Gosh, ich war sooo stolz, dass ich aufgeholt habe. *roll eyes*

Hach ja, was soll man zu Logan sagen? Ganz schön verschroben, der komische Kauz. Und es hat tatsächlich etwas von niedlich, dass er sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt, dass er seine Bekanntschaft zu Linda ausnutzt, um Joce zu einem schnellen Termin zu verhelfen. Oh, keine Sorge, das wird natürlich noch alles aufgeklärt, wie es dazu gekommen ist, dass er bei ihr gelandet ist.

Manch einer mag es für unrealistisch halten, dass sie so schnell erkennt, dass sie Hilfe braucht. Aber ich rechtfertige das damit, dass jede Frau, die so etwas erlebt hat, anders damit umgeht. Und ich in kein Freund von diesem langen Hin und Her, endlosen Ausflüchten oder Rumgezicke von zwei Protas. Beim Schreiben nicht und noch weniger beim Lesen. Außerdem - finde ich zumindest - hat sie vor allem mit Raven einen Rückhalt, der sie in diesem Entschluss noch bestärkt.
Ha, da habe ich ein paar sehr, sehr schöne Szenen ausgearbeitet.

Danke für Dein review, meine Liebe, ich hpfe mal zum nächsten :-)

Liebe Grüße

Tanja
08.10.2019 | 22:00 Uhr
zu Kapitel 9
Und dann bin ich jetzt auch beim aktuellen Kapitel angekommen. Es geht ab auf die Piste mit Raven und Logan, und endlich darf ich den vierten im Bunde kennenlernen. Ich denke mal, die beiden werden sich auch noch ein paar Mal über den Weg laufen :-))
Logan checkt die Damen im Club ab, aber das wirklich passende scheint nicht dabei zu sein. Er wirkt etwas abgelenkt. Woran das wohl liegen könnte??
Die Freundschaft von Raven und Logan scheint eine besondere zu sein. Beide schauen sie aufeinander und sind für den anderen da.

Ich habe kurz gestutzt, als ich den Namen Rhys gelesen habe. Ich dachte mir das kann es doch nicht sein, schon wieder der Name. Dann habe ich den Nachnamen gelesen und dann ist mir eingefallen, dass ich den Charakter aus AWARE kenne :-) Irgendwo war da die Rede, dass diese Person an eine andere Autorin verliehen worden ist. Ich glaube ich habe ihn hier gefunden.

Bin gespannt, wie es weitergeht.
VG Teresa

Antwort von Pina Moxlay am 09.10.2019 | 16:11:58 Uhr
So, da bin ich noch einmal :-)

Es ist unglaublich, dass ich für die Beantwortung deines ersten Reviews fast fünf Stunden gebraucht habe, weil ich immer wieder unterbrochen worden bin. Ich hoffe, diesmal geht es schneller :-)

Ja, nun hast Du den Vierten im Bunde auch noch kennengelernt :-)
Der werte Noah, wird sich allerdings auch des öfteren in L.A. herumtreiben.

So ganz bei der Sache scheint Logan tatsächlich nicht zu sein, oder? Zumindest legt er nicht die gewohnte Begeisterung an den Tag, obwohl er es war, der Raven zu ihrem kleinen Ausflug gedrängt hat.
Manchmal kommen mir Logan und Raven schon ein bisschen vor wie Bruder und Schwester. Das ist jedenfalls ein gegenseitiges Geben und Nehmen bei den beiden.

Hi hi, Du glaubst gar nicht wie sehr wir das feiern. Wir haben es extra nicht erwähnt, weil wir wissen wollten, ob es dem ein oder anderen, der von uns beiden liest auffällt :-)

Hab ganz, ganz lieben dank für Deine Reviews und noch eine schöne Woche Dir.

Liebe Grüße

Tanja
08.10.2019 | 21:16 Uhr
zu Kapitel 8
Hallo Pina,
ich bin auch bei dieser Geschichte von dir wieder mit am Start. Da ich die Erstfassung nicht kenne lasse ich mich überraschen, wo du uns hinführst. Insgesamt beschreibst du eine interessante Ausgangssituation für die Helden dieser Geschichte. Man merkt schon, dass jeder so sein Päckchen mit sich rumzuschleppen hat.

Ich habe schon rausgelesen, dass du Logan ein paar mehr Ecken und Kanten verpasst hat, dass macht ihn auf alle Fälle sehr interessant. Aber so wie es scheint, reißt durch Joce Auftauchen seine Fassade etwas ein. Es ist herrlich seinen inneren Konflikt mitzubekommen. Einerseits will er sich nicht auf sie einlassen, aber andererseits scheint sie doch etwas bei ihm auszulösen.

Das was Jocelyne erlebt hat, wünscht man niemanden. Die Szene, wie sie geflüchtet ist, hat Gänsehaut-Potenzial, war richtig gut geschrieben. Auch wenn du jetzt noch beschreibst, welche Verletzungen sie hat, wird einem jedes Mal in Erinnerung gerufen, welche Hölle sie durchlebt hat. Gut, dass sie bei Raven einen Unterschlupf und Hilfe findet. Ich bin auch ganz zuversichtlich, dass die Therapie ihr weiterhelfen wird und freu mich jetzt schon, wenn Raven ihr dabei hilft, sich auch äußerlich wieder wie ein Mensch zu fühlen und nicht wie ein wandelndes Gespenst (denn dieses Bild habe ich vor meinem inneren Auge). Mal schauen ob sie Männern nochmal eine Chance geben will, einen potenziellen Kandidaten gibt es ja :-)))

VG Teresa

Antwort von Pina Moxlay am 09.10.2019 | 15:28:57 Uhr
Hallöchen meine Liebe :-))

Du glaubst gar nicht wie ich mich freue, von Dir zu lesen :-))
Hach ja, ein bissel kennst Du mich doch. Alles andere wäre wohl auch zu einfach, oder? ;-)

In der alten Version war er mir viel zu glatt und für das, was er erlebt hat, viel zu unkompliziert. Das hat mich immer irgendwie gestört. Frauenversteher Nummer Eins, auch wenn ich dort auch diese Clubbesuche habe machen lassen. Passte in meinen Augen nicht, dass er sich Joce gegenüber vom einen zum nächsten Treffen komplett verwandelt hat.
Er ist ja eigentlich anfangs dazu "gezwungen", sich ihr gegenüber "nett" zu verhalten - eben weil sie die Freundin seiner besten(und auch einzigen) Freundin ist. Mit Raven will er sich auf keinen Fall verscherzen. Und ja, auf jeden Fall löst Joce irgendetwas in ihm aus. Das ist keine Liebe auf den ersten Blick wie bei Damian und Sara, nur irgendwas Vages, das er selbst nicht in Worte fassen könnte. Nicht mal Sympathie, sondern wahrscheinlich eher Mitleid.

Nein, das wünscht man wirklich niemande. Aber leider sieht die Realität oft anders aus. Das passiert viel zu häufig, und es gibt genug die hilflos mit ansehen, wie sich Freundin oder Schwester immer tiefer in ihr Unglück stürzen.
Danke Dir für dieses Kompliment. Ich habe damals ewig dran gesessen und versucht mich in sie reinzufühlen. Die Verletzungen wollte ich zumindest erwähnt haben, damit man sich vorstellen kann, was Joce für einen einen erschreckenden Eindruck hinterlässt. Wie es in ihrem Inneren aussieht, weiß wohl nur sie alleine :-/
Die Therapie ist in jedem Fall notwendig und jaaa ... da war doch noch was ;-)

Schauenwir einfach mal, wie es weitergeht bei den Vieren.

Hab ganz lieben Dank für Dein Review, liebe Teresa.

Liebe Grüße

Tanja
08.10.2019 | 18:09 Uhr
zu Kapitel 9
Guten Abend, meine liebe Pina! *handkuss werf*

Du weißt, wie Du mich glücklich machst! *grins* Und Deety hat absolut recht. Die beiden letzten Kapitel sind so unterschiedlich in ihren Stimmungen ... In dem einen sind die beiden die Freunde, die Joce so dringend braucht und in dem anderen, haben die beiden all ihre Probleme, das wahre Leben, einfach beim Türsteher abgeladen und lassen die Seele baumeln. Das braucht man hin und wieder einfach mal. Besonders Raven, die so sehr mit ihrer Freundin leidet und sich Schuldgefühle macht. Aber auch Logan, der mit der Situation, besonders mit seinen eigenen Hormonen und Gefühlen, nicht umgehen kann - ach, was sag ich!? - will! Er will es einfach nicht. Je nachdem was da vorgefallen ist verständlich.

Wie es nun in Clubs oder Diskotheken abgeht, wird für mich immer ein Rätsel bleiben. 28 Jahre - noch nie einen Fuß in eine Disco gesetzt. ^^ Kneipen - ja. Alles andere? Fremd. War ich nie so für und werde ich wohl auch nie sein. Und in amerikanischen Clubs, ist es wahrscheinlich noch einmal etwas ganz anderes. Jedenfalls suggerieren Filme einem das. Wie viel man darauf letztendlich geben kann, ist wieder eine andere Sache. Aber ich kann mir gut vorstellen, was Du uns servierst. Es gibt die eine Art von Club und die andere Art. Logan und Raven scheinen sich in diesem Ambiente wohl zu fühlen. Logan der Schürzenjäger. :D Oh weh... Blondchen tut mir ein bisschen leid. Aber auch nur ein bisschen. Ist sie es doch eigentlich selbst Schuld! Das klassische "Flittchen" oder hat sie sich doch diverse Hoffnungen ausgemalt, wenn sie ihm diesen einen Gefallen tut und ihm einen bläst?! Das wäre... noch blöder als ich erwarten würde. ^^ Ein Mann wie Logan, der in einen solchen Club geht und das erste willige Weib mitzerrt, ist nicht auf der Suche nach etwas fürs Bett. Nur für den Moment und... vielleicht verstehe ich das. Immerhin scheint ihm diese Art von Druckabbau zu helfen. Wieso also nicht? Die Damen können "Nein" sagen und er würde es akzeptieren. Knurrend wahrscheinlich, aber immerhin.

Sinnlichkeit kommt zwischen Darkroom und groben Mundhöhlenfick aber nicht zu kurz! Sowas von gar nicht. Abgesehen davon, dass ich den Vergleich von Raven mit einer Katze schon sehr schön fand - was da mit Noah passiert ... *schmacht* Da muss man auch gar nicht viel zu sagen, weil es "on point" ist. Nicht zu viel. Nicht zu wenig. Genau richtig um die Phantasie anzuregen und zum Träumen zu verleiten. Noah finde ich an sich interessant. Die Brotkrumen die Du, wie Du eben bist *liebe*, gestreut hast, machen Hunger auf mehr! Denkt sich wohl auch Raven, auch wenn ihr das jetzt vielleicht noch nicht so ganz klar ist. Schön, wie Du Deine Protas ins offene Messer laufen und sich immer wieder von sich selbst überraschen lässt. Man muss einfach auch mal über sich selbst hinauswachsen können. :) Aber... auch wenn ich damit wahrscheinlich verdammt auf dem Holzweg bin: Was ist mit der zierlichen Blondine? Kurz habe ich wirklich an Joce gedacht, die es allein zuhause vielleicht nicht ausgehalten hat. Aber dann... Würde sie wirklich in so einen Club gehen? Gegen einen Mann fallen und nicht schreiend weglaufen? Schockstarre. Könnte ich mir so erklären... aber, nein. Die sitzt zuhause und kuschelt mit Indio. Ich hoffe es so sehr! ^^ Dass sie niemandem sonst - weder Raven noch Logan - auffallen würde... Joa. Sie ist halt unscheinbar. Keiner würde damit rechnen. Hach, Pina - Du machst es wieder spannend. Und der Moment war wirklich so kurz, dass man ihn übergehen könnte. Toll gemacht!

So - jetzt geht es für mich auf direktem Weg zu Damian und Sara! *zwinker* Die beiden will ich auch kennen lernen. ^^

Wünsche Dir einen wunderschönen Abend, meine Süße!
Nea

Antwort von Pina Moxlay am 09.10.2019 | 10:24:01 Uhr
Hallihallo meine liebe Nea :-) *ganz viele Handküsse zurückwerf*

Und ich freue mich, wenn ich Dich mit meinem Geschreibsel glücklich machenkann :-))
Das ist wohl wahr, dass da die Stimmungennicht unterschiedlicher hätten sein können. Aber ich würde mal so sagen, dass sie Raven und Logan(vor allem Raven) diese kleine Auszeit redlich verdient haben. Und Indio sei Dank, können sie ausgehen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, weil Joce alleine ist.
Tja, der gute Logan - irischer Sturschädel würde ich sagen, icht wahr? Oder eher ... Angst vor Enttäuschungen?

Ich hasse Diskotheken und/oder Clubs. Konnte mich da auch nie für erwärmen. Lieber in eine gemütliche Kneipe, gerne auch mal eine wo 'ne Live-Band spielt, aber alles was darüber hinausgeht - nö. Kann mich noch an meine jungen Jahre erinnern. Samstag war das "Lido" angesagt, ein/e Club/Disco in Holland. Da bin ich gnadenlos von der Clique mitgeschleppt worden. Um Punkt halb zwöf hat meine Mutter mich von dort abgeholt. Was war das immer ne Erleichterung. Meine Freunde haben gemault, wenn sie von ihren Eltern um ein Uhr eingesackt wurden. Weißte Bescheid?
Ich würde es mal als Bumsschuppen bezeichnen. Treffender Ausdruck, nicht wahr? Und genau das, was Raven und Logan an einem solchen Abend wollen.
Tja, Logan. Daist er wieder, der Typ, der doch ziemlich frauenverachtend rüberkommt und die Frauen nur zu seinem Vergnügen benutzt. Wer weiß, was in Barbies Kopf vorging? Oder vielleicht tickt sie ähnlich und hatte Hoffnung, dass er sich wenigstens revanchiert und sie auch was davon hat - außer verschmierten Mascara.
Größtmögliche Distanz, die Logan da wahren will. Dass er die eine Nacht mit zu dieser Frau nach Hause gegangen ist, war eigentlich total unüblich für ihn. Nur nicht zu viel von sich offenbaren. Psychisch wie physisch.
Das würde er tatsächlich akzeptieren. Ein "Nein" ist für ihn immer noch ein "Nein". Egal ob es leise oder mit nachdruck ausgesprochen wird.

Ich habe von Ravens Aussehen eineganz genaue Vorstellung und da trifft die Bezeichung Katze hervorragend zu. Obwohl ... wenn ich mir meinen roten Kater hier so anschaue - da ist nicht viel mit Geschmeidigkeit und Eleganz. Erinnert mich eher so an einen Panzer im Porzellanladen. Der räumt gandenlos alles ab, was ihm im Weg ist.
Oder springt mit seinen 8,5 Kilo nachts vom Schrank auf meinen Bauch. Yeah!
Hi hi, nö - Raven denkt sich zunächst nur, dass sie ihr Opfer für die Nacht gefunden hat, nur um ganz schnell festzustellen, dass sie wohl dieses Mal mehr das Opfer ist, um noch irritierter festzustellen, dass es ihr diesmal nichts ausmacht. Merkwürdig, oder?
Blondine?? *flöt*
Manche Blondinen tanzen gerne mit dem Teufel ;-) Da kannst Du mal einen Blick drauf/reinwerfen.
Ehm, ich glaube, nein - ich weiß, dass Joce mit Sicherheit niemals einen Fuss in ein solches Etablissement setzen würde. Die arme Maus wäre schon beim Anblick der Türsteher in einen komatösen Zusand gefallen.
Hach, frag mal, wer sich wohl noch diebisch darüber freuen wird ;-) Aber danke fürs Kompliment :-)

Hach, meine beiden Lieblinge♥ Kriege direkt wieder ein grenzdebiles Lächeln, wenn ich an das Review denke :-)

Hab ganz, ganz lieben Dank für Dein Review, liebe Nea. Dir wünsche ich einentollen Tag!

Liebste Grüße

Tanja
08.10.2019 | 17:06 Uhr
zu Kapitel 9
Na aber Hallo!!!!

Endlich ist Noah mit im Spiel *pompoms rausholt und feste schwenkt*

Hach nee....was ein heißes Aufeinandertreffen... Raven ist ordentlich auf ihre Kosten gekommen und Noah hatte wohl auch seinen Spaß .... und frei nach Hotel Transsylvanien klang diese Begegnung nach einem definitiven "Tsching" .... Mal sehen, wie das werden wird.... (auch wenn ich schon was weiß .... mal gugn, ob das unter die Bearbeitung fallen wird....)

Nur Logan hat wohl diesen Abend weniger Glück ... aber vielleicht geht ja noch was mit der drallen Roten.....

Antwort von Pina Moxlay am 09.10.2019 | 09:13:29 Uhr
Guten Morgen meine Liebe :-)

Ich würde sagen, der werte Herr hatte einen ziemlich ... ähm ... eindrucksvollen Auftritt.

Dabei hatte Noah das eigentlich nicht geplant. Raven wohl eher, aber dass da ein ONS so einen überaus befriedigenden Eindruck hinterlässt, damit hat sie wohl nicht gerechnet. Hach, Hotel Transsylvanien - ich liebe ihn. Ich habe den bestimmt shcon dreißigmal gesehen.
Da werde ich auch (im weiteren Verlauf) ein bisschen dran herumbasteln.

Ja, Logan ist auch irgendwie nicht ganz bei der Sache - scheint mir zumindest. Schauen wir mal, ob es noch was gegeben hat mit der Rothaarigen, nicht wahr ;-)

Eine schöne Woche Dir noch, meine Liebe

Liebe Grüße

Tanja
08.10.2019 | 15:17 Uhr
zu Kapitel 9
Hallo Tanja,
da ich gerade gesehen habe, dass ich dir zum vorigen Kapitel noch gar nichts hiergelassen habe, beziehe ich mich mal auf beide. Was mir auch ganz gelegen kommt, denn sie sind ja recht unterschiedlich in Setting und Stimmung^^ Zeigt sich im vorigen Kapitel noch Logans sympathische Seite, bei der er beschützend die arme Joce umhegt und für sie die Therapie arrangiert - und bei der Gelegenheit ein wenig offenbaren muss, wie viel ihm an ihr liegt, wie Linda sofort herausfindet - so zeigt er doch in diesem Kapitel im Club, welch ein verkorkstes Frauenbild er eigentlich hat. Woher das kommt, können wir noch nicht erahnen, nur zeigt es, dass er wohl so einige schlechte Erfahrungen hat machen müssen, dass es soweit gekommen ist, so mit dieser Blondine zu verfahren.
Zugegebenermaßen muss ich sagen, ist dort allgemein der Umgangston ziemlich ... äh ... abgefuckt? Raven wird auf der Tanzfläche sofort begrapscht und angemacht, die Frauen allgemein sind dort allesamt billige Flittchen und strecken ihre Brüste raus ... *hust* nun ja. Ist schon reichlich Klischee, der gesamte Club mit seinen Gästen. Aber weißte was? Ich finde das völlig okay. Ab und zu darf jeder mal in seiner Story sowas mit reinbringen, finde ich, ganz allein um so ein bisschen "guilty pleasure" beim Lesen auszuleben. Ich guck ab und zu auch mal Filme wie Rambo oder ne Kitschromanze, einfach so. Und dass du deine Protagonisten eben mal in ein solches Etablissement hineinpackst, ist irgendwie recht fruchtbar für den weiteren Storyverlauf.
Den Teil, wo Raven auf Noah trifft (und alles weitere) finde ich auch super-hot. Allerdings musste ich grinsen, denn Raven - und auch Noah - empfinden nun miteinander genau das Verhalten, was sie an anderen so schnöde und widerwärtig fanden, total anmachend. Wie gesagt - ist keine Kritik, sondern nur meine Beobachtung, denn es sind die gleichen Gesten und Berührungen, die von den Figuren so unterschiedlich wahrgenommen werden, je nachdem, WER es tut (wie sie beide Augenkontakt haben, wie er sich ihr auf der Tanzfläche nähert, sie anfasst etc.). Und dann die Torbogenszene ... ziemlich lecker!
Was ich toll finde, ist der Twist bei Noah nach dem Sex. Für beide ziemlich überraschend, scheinen sich da recht zarte Gefühle aufzutun, hihi ... ich will mehr ;-)
LG Deety

Antwort von Pina Moxlay am 08.10.2019 | 15:49:04 Uhr
Hallo liebe Deety!

da unterbreche ich doch glatt mal meine Häkelei an Moxis Halstuch, um Dir direkt zu antworten :-)

Logan hat in den letzten zwölf Jahre tatsächlich ein sehr verschobenes Frauenbild entwickelt. Sein Verhalten gegenüber Joce und die Gedanken, die er sich um sie macht wollen so gar nicht zu dem Mann passen, den er in diesem Club an den Tag legt. Diese Jahre nach dem Unfall haben ihn immens geprägt und ich denke, Du wirst ihn verstehen können, wenn die Wahrheit auf den Tisch kommt.
Ja, der Ton dort ist wirklich und mit voller Absicht ziemlich abgefuckt :-)
Klar spiele ich hier irgendwo mit einem Klischee, aber wie sagt man so schön? Der Zweck heiligt bekanntlich die Mittel. Ich hatte ja ziemlich von Anfang an erwähnt, dass sich die beiden zu "solchen" Ausflügen treffen, um unverbindlichen Spaß zu haben. Und was liegt da näher, als ein Etablissement aufzusuchen, in dem sich nahezu ausschließlich solche Menschen treffen? Und ich hab mir sagen lassen, dass es solche Clubs tatsächlich geben soll.

Ja, wenn ich so genauer überlege, ist es schon recht witzig, dass Noah und Raven im Prinzip nicht anders denken. Obwohl ich Noah hier mal in Schutz nehmen muss. Den der macht so etwas eigentlich nicht. Und eigentlich hatte er ja da auch 'nen Job zu erledigen. Eigentlich. Konnte ja keiner mit rechnen, dass ihm da so eine superheiße Raven ins Auge sticht, die sofort seine Libido anspricht. Und Raven? Nun ja, sie ist ja auf der Suche nach unverbindlichem Sex. Und wenn der Typ ihr dann noch so ins Auge springt, auf sie reagiert und sie sozusagen neandertalermäßig beansprucht - warum sollte sie dann nein sagen?
Hach ja, ich liebe diese Toreinfahrtsszene nach wie vor. Wenn ich so daran denke, wie schwer ich mich mit erotischen Szenen getan habe. Und da hat es irgendwie klick gemacht und es schrieb sich wie von selbst.
Ich habe Deine Worte auch nicht als Kritik aufgefasst :-), keine Sorge.
Dieser Umschwung von Noah kam dann wohl sehr überraschend. Nicht nur für euch, auch für Raven und ihn. Ich mag diese Chemie zwischen den beiden, die ist absolut stimmig. Schauen wir also mal, wie es mit den beiden weitergeht.

Ganz lieben Dank für Dein konstruktives Feedback, meine Liebe. Einen schönen Tag wünsche ich Dir noch!

Liebste Grüße♥

Tanja
08.10.2019 | 03:10 Uhr
zu Kapitel 8
Meine liebste Pina! Ich möchte Dich knutschen *Schmatzer auf die Wange drück*

Wenn das hier fertig ist, möchte ich davon unbedingt ein Exemplar im Regal stehen haben. Weil es... echt ist. Weil es mich innerhalb von acht Kapiteln fünfmal dazu gebracht hat zu unterbrechen, um Gefühle unter Kontrolle zu kriegen, und mich zweimal dazu gebracht hat wirklich zu heulen. Abgesehen von den, wieder einmal, wundervollen Charakteren - besonders Raven und Logan haben es mir angetan, weil ich Gefühlstechnisch doch viel mit ihnen gemeinsam hatte, ist die bisherige Handlung einfach, so voller Eindrücken und Gefühlen - es erdrückt einen nicht. Es ist schön und befreiend. Auf total bescheuerte Weise. Eigentlich müsste man meinen, dass das einen richtig mitnimmt. Doch ich muss sagen, dass mir das unglaublich gut tut. Ich nicke bestätigend, verkneife mir Tränen, lasse Tränen laufen und ziehe - äußerst unsexy - die Nase geräuschvoll hoch. Toll!

Tatsächlich berührt mich Joce's Geschichte sehr. Warum, habe ich Dir ja bereits an anderer Stelle geschrieben und ich kann Raven nur nachfühlen. Es ist verdammt hart zusehen zu müssen und einfach nichts tun zu können, weil die betreffende Person einfach nicht aufwachen will, und sich von immer wieder hervorgekramten Versprechen blenden lässt. Man fragt sich immer wieder „Wie weit, geht er beim nächsten Mal?“ und das Gefühl einfach nichts machen zu können, bringt einen um. Auch die Vorwürfe, die Raven sich macht kann ich nachvollziehen. Immerhin hätte sie Joce einfach holen und mitnehmen können. So leicht ist das aber auch nicht. Sie müssen von sich aus den Schritt wagen. Alles andere ist, so weh es tut und so herzlos es sich anhören mag, vergebene Liebesmüh'. Es hat mich ein langes Gespräch mit meiner Mutter gekostet, mehrmals die Bestätigung von meinem Mann, bis ich das endlich begriffen habe und wenigstens versuche, die Füße stillzuhalten - in der Hoffnung, dass sie doch von selbst kommt. Und Joce ist so verdammt stark! Sie fasst den Entschluss, haut ab - zu ihrer Freundin, mit der sie sich vorher unglaublich gestritten hat. Hat den Mut zu ihr zu gehen und sie um ihre Hilfe zu bitten. Sie hat den Mut die Aussage zu machen. Auch wenn sie danach zusammenbricht, wie ein Häufchen Elend. Das ist sie nicht. Die Angst ist noch immer ihr ständiger Begleiter und das alles noch einmal durchleben zu müssen, in angeschlagener Verfassung, sicherlich nicht einfach. Dass sie von sich aus sagt, dass sie ihr Leben wieder in den Griff kriegen will, wieder zu der Frau werden will, die sie vor Michael war und eine Therapie in Anspruch nehmen will zeugt von so viel Stärke, dass ich meinen Hut vor ihr ziehe. Und tatsächlich auch ein bisschen Hoffnung schöpfe. ^^

Raven ist klasse! Die Frau würd' ich gleich heiraten. Harte Schale, weicher Kern! Eine Freundin. Eine sehr gute ... Egal was war, für ihre beste Freundin der rettende Anker. Taff! Ein bisschen verrückt, was ihre Selbstbewusstheit gleich mit einschließt. Du kannst nicht flippig sein und gleichzeitig ein kleines Mauerblümchen. Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass die Frau mir noch die ein oder andere Lachträne stehlen wird. Gespannt bin ich natürlich auch auf mehr Background von ihr. Ebenso bei Logan! Was bei ihm alles vorgefallen ist, dass er zu diesem Mann geworden ist. Wo er doch am Anfang so schüchtern und bescheiden war. Klar - der Unfall und damit das vorzeitige Ende, seiner noch nicht einmal begonnenen Karriere. Nie wieder Football! Das knackst - aber da ist noch mehr zerbrochen. Drei Mal hat er es versucht? Drei Mal hat es nicht geklappt. Zum Glück! Er und Joce? Hihi. Ich freu' mich drauf! Indio würde sich sicherlich auch freuen. :D

Natürlich bin ich nun mehr als nur gespannt, wie die Therapie greift. Was Raven sich in ihrem süßen Köpfchen auf das Verhalten von Logan zusammenreimt. Und wann Logan ein Lichtlein aufgeht. Obwohl - wahrscheinlich ist es ihm schon längst aufgegangen und er versucht nur zu verdrängen. Tja - aber Gedanken sind hartnäckig und unser Unterbewusstsein ein mieser Verräter. :D

Hach - ich lese einfach viel zu schnell. Möh. Aber hab' ja noch ein bisschen was. *froi*

Bis dahin wünsche ich Dir eine gute Nacht - oder eben einen guten Morgen. *küsschen*
Nea

Antwort von Pina Moxlay am 08.10.2019 | 12:56:33 Uhr
Meine liebe Nea,

nun hast Du also auch den Weg zu "Nobody's Perfect" gefunden.
Irgendwie benutze ich in Verbindung mit Deinen Reviews immer wieder die Worte "Ich freue mich wahnsinnig". Ist Dir das auch schon aufgefallen?
Aber wie anders soll ich mich auch ausdrücken, wenn ich Deine Worte lese?

Ich bin überglücklich und lege vor lauter Freude einen irischen Stepptanz auf dem Tisch hin, dass ich Dich auch mit dieser Story von mir mitnehmen und zu Tränen rühren kann. *stolz auf die Schulter klopf*
Ich bin nicht die Einzige auf dieser Plattform, die sich an ein solch schwieriges Thema gewagt hat und gebe zu, dass ich mich beim Schreiben - gerade was Szenen mit Joce anbelangt - oftmals sehr zusammenreissen muss, um nicht aus lauter Mitgefühl mitzuheulen. Da sind dann die kleinen Frotzeleien mit Logan und Raven immer eine willkommende Abwechslung und machen mir das Ganze etwas leichter.

Man kann - wenn man es nicht selbst erlebt hat - kaum nachvollziehen, wie viel Mut und Stärke es letztendlich braucht, um sich aus einer solchen Beziehung zu befreien und diesen Schritt zu wagen, den Jocelyne getan hat. Ich glaube, gerade für die Frauen, wo der Partner noch eine andere Seite zeigt - nämlich eine liebende, fürsorgliche, ist es noch zehnmal schwerer diesen Menschen zu verlassen, weil man insgeheim hofft, dass er sich ändert. Was aber, ohne dass dieser selbst psychologische Hilfe in Anspruch nimmt, wohl nie der Fall sein wird.
Und natürlich sagt man als Freundin immer, hätte ich sie einfach mal mitgenommen. Aber immerhin hat sie ihr einen Zufluchtsort offenbart. Und den Weg dorthin hat Joce zum Glück gefunden. Und nun hat sie eine, vielleicht bald zwei, ganz wichtige Personen(und einen Hund!) an ihrer Seite, die ihr unter die Arme greifen, wenn sie droht zu fallen und alles mögliche tun, damit sie nach vorne sehen kann.

Und natürlich werde ich im Laufe der Geschichte noch so manches Geheimnis offenbaren, was Raven, als auch Logan anbelangt. Gerade was Raven anbelangt, denn das habe ich - wie ich erschreckend festgestellt habe - doch in den alten Versionen sträflich vernachlässigt. Und Logans "Schicksal" - ich glaube, wenn da keiner versteht, warum er das versucht hat, dann weiß ich auch nicht.
Ja ja, sich einfach etwas einzugestehen wäre ja zu einfach nicht wahr? Ein bisschen rumzicken lasse ich ihn noch.
Heute dürft Ihr erst einmal den Vierten im Bund näher(?) kennenlernen. Auf das Urteil bin ich doch sehr gespannt.

Auch hier sage ich meinen herzlichsten Dank für Dein wundertolles Review. Ich wünsche Dir - trotz des bescheidenen Wetters - einen tollen Tag♥

Liebste Grüße

Tanja
07.10.2019 | 08:54 Uhr
zu Kapitel 8
Huhu :-)))

nachdem Du im Moment scheinbar ausgiebig Kaffeeklatsch mit Sara und Damian hälst (viele Grüße an die Zwei!), bin ich in den letzten Tagen dazu gekommen, hier mal reinzulesen ... und konnte dann nicht mehr aufhören ;-)

Du schaffst es immer wieder, dass man sich in Deine (leidenden) Charakteren einfühlen und mitfühlen kann.... neeee, muss!
Und ich finde die Personen so realitätsnah. Entweder Du lieferst die Erklärung nach dem Grund ihres Verhaltens und ihrer Einstellungen mit. Oder ich bekomme eine Idee, warum es so sein könnte, dank Deiner Erzählart.

Jocelyne, das ge- und verprügelte Reh. Was für einen Leidensdruck sie gehabt habe muss, dass sie es tatsächlich geschafft hat, von Micheal wegzukommen. Die Stärke und den Mut, die sie während ihrer Beziehung nicht hatte, hat sie dann bei ihrer Flucht aufgebracht. Sie musste das ja auch vorbereiten (Geld, Ticket kaufen lassen,...), tatsächlich Fortgehen und dann noch in voller Ungewissheit bei Raven aufschlagen. Das war ein riesengroßer wegweisender Schritt! Hoffentlich kommt bald immer mehr von der fröhlichen Jocelyne von früher zurück.

Raven ist ... Raven. Einzigartig, selbstbewusst, aufregend, organisiert und vorallem eine tolle tolle Freundin. Ich könnte mir vorstellen, dass sie von ihrer Art aber noch nicht alles gezeigt hat und da noch was kommt?!
Sie scheint jedenfalls auch eine harte Zeit hinter sich zu haben. Hat es aber geschafft, nun auf eigenen Beinen zu stehen und ihren Weg zu gehen. Gut, dass sie Logan an ihrer Seite hat - und nun auch wieder Jocelyn. Denn perfekt ist es noch nicht. Ich glaube, sie hat auch ein großes Bedürfnis nach Liebe, Zuneigung und vor allem Geborgenheit. Da fehlt noch mindestens eine Person zum Glück.

Die arschige Seite von Logan mag ich irgendwie, weils nicht zu viel ist und er dadurch nicht der gutaussehende Smartboy ist. Aber dennoch gibt es auch noch seine mitfühlende und loyale Seite für Leute, die ihm wichtig sind.
Logan als (Nicht-) Mutter Theresa im Dauereinsatz. Haha!
Unglaublich, wieviel Energie er in seine Überlegungen reinsteckt, dass er Jocelyne ja nicht zu nah an sich ran lässt, ja nicht zu nett zu ihr ist und dass alles ja überhaupt nur für Raven macht. Ich fände es gut und glaubhaft, wenn dass noch eine Zeit lang so bliebe und es dauert, bis der Groschen so nach und nach bei ihm fällt. Mal schauen, wie Du Dir das so ausgedacht hast.
Aber Indio wird sich da schon einmischen und nachhelfen, der herzensgute einfühlsame wache (Therapie-) Hund - ob Logan will oder nicht.

Und wie Du ja weisst, mag ich Nebenrollen gerne ;-). Ich bin mal auf Logans Eltern gespannt, ob da noch was kommt. Pádraigs Art fand ich zum Schmunzeln gut.
Linda - könnte auch noch interessant werden, muss aber nicht.
Na ja, und übergaupt Noah fehlt auch noch! (Mit Carl rechne ich hier jetzt mal nicht ;-))))

Wir lesen uns die Tage sicherlich mal.
Viele Grüße
LeseTroll

Antwort von Pina Moxlay am 07.10.2019 | 11:10:51 Uhr
Guten Morgen :-))

Och menno, hör bloß auf. Ich war frohen Mutes, das Kapitel letzten Freitag hochladen zu können, und habe in der der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wie im Rausch an Saras Forschungsauftrag in Richtung Damians südlicher Gefilde im Dauerregen des tropischen Regenwalds gearbeitet. Ich war dann irgendwann so müde, dass ich fast kopfüber auf die Tastatur geknallt bin und dachte, okay, reicht erstmal, mach morgen weiter. Jedenfalls habe ich das doc geschlossen und in völlig geistiger Umnachtung nicht auf speichern, sondern verwerfen geklickt. Alles weg. über vier Seiten schönste Erkundungstouren einfach -puff - in Luft aufgelöst.
Ich war sooooo sauer, dass ich bis gestern mein Office zugelassen habe. Das musste ich erstmal verdauen. Gestern habe ich mich aber dann zaghaft hier dran gesetzt und bin schon gut dabei. Das wird morgen auf jeden Fall was mit dem Kapitel :-)

Hi hi, freut mich wirklich zu lesen, dass ich Dich auch mit NP packen kann. Und gaaaaaaaaaaaaanz liebe n Dank für dieses Mega-Lob :-))))
Ick freu mir hier wie een Schnitzel!
Ich möchte, zumindest bei den Hauptcharakteren, immer einen plausiblen Grund dafür liefern, warum sie so sind wie sie sind. Während es bei Jocelyne ja ziemlich offensichtlich ist, halte ich mich bei Logan und Raven noch ein wenig zurück. Kennst das ja mittlerweile von mir, ich schmeiße immer kleine Häppchen hin.

Bei Joce war ein Punkt erreicht, an dem sie wohl begriffen hat, entweder sie verlässt Michael oder sie liegt irgendwann tot in der Wohnung. Ich glaube, man kann sich kaum vorstellen, was sie für Ängste ausgestanden hat, bis es endlich soweit war. Immer abwägen, ob er auch ja nichts davon mitbekommt. Heimlich Geld beiseite legen, bibbern, ob die Arbeitskollegin dichthält etc. Sie wusste zwar, dass Raven ihr das Angebot gemacht hat, aber es sind ja einige Jahre seither vergangen. Zum Glück steht Raven zu ihrem Wort und gewährt ihr nicht nur Unterschlupf.

Ich liebe Raven. Ehrlich, ohne Mist. Sie ist so ein wundervoller Charakter, der sich ganz eigenständig entwickelt hat. So einige Facetten von ihr lernt ihr noch im weiteren Verlauf der Geschichte kennen und auch über ihre Vergangenheit werdet ihr noch einiges erfahren. Aaah, ich liebe es, wie gut Du sie analysiert hast. Passt total :-))

Bei diesem Versuch ist mir Logan auch wesentlich besser gelungen. Jetzt isser endlich so, wie ich ihn haben wollte. Einerseits ein bisschen arschig, aber trotz allem merkt man, dass er zumindest bei seinen Freunden ein durchaus netter Kerl sein kann.
Ist irgendwie witzig zu lesen wie er sich wehrt und dann trotzdem wider dem, was er sicheigentlich vorgenommen hat handelt, nicht wahr?
Ich bin voller Elan und Entschlossenheit es tatsächlich noch ein bisschen durchzuziehen. Und da ich da ganz liebe, nette Mädels im Hintergrund habe, die mir den Rücken stärken, weiß ich, dass die mirderbe auf die Finger klopfen werden, wenn ich zu früh vom Weg abkomme. Auch wenn das bedeutet, dass ich ab einem gewissen Punkt kaum noch mit meinen Vorlagen arbeiten kann.
Ich weiß, dass es bestimmt einige Leser gibt, die enttäuscht darüber sind, wie Logan sich verändert hat, aber da ich ja weiß, warum er so ist, finde ich sein Verhalten absolut nachvollziehbar.
Hach ja, der Indy. Traumhündchen, nicht wahr? Das war er wirklich und ich bin stolz und glücklich, dass ich diesem besonderen Hund hier ein kleines Denkmal setzen kann.

Mit Logans Eltern wird es noch ziemlich lustig, vor allem mit Liv. Und Pádraig ist herrlich trocken. Linda hat jetzt nicht eine so ganzgroße Rolle und der Vierte im Bund hat morgen seinen ersten Auftritt.
Carl ... hi hi, wer weiß, wer weiß?

Ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich freue mich wirklich, dass ich Dich hier auch mitnehmen kann. Morgen gibt es das nächste Kapitel von NP und dann setze ich mich mit aller Verbissenheit an das neue Kapitel von CoA und hoffe mal, dass Sara das auf die Kette kriegt ;-)
Hab ganz, ganz lieben Dank für Dein Feedback. Dir einen guten Wochenstart!

Liebste Grüße

Tanja
06.10.2019 | 16:21 Uhr
zu Kapitel 8
Hallo liebe Autorin,

ich habe heute deine Geschichte in einem Rutsch durchgelesen und dachte mir, da kann ich doch ruhig mal ein (vielleicht etwas langes) Review da lassen. Die Autorin von einer meiner Lieblingsgeschichten hier auf dieser Plattform, Sophie Emilia (ihr beide kennt euch ja ;)), hatte dich erwähnt und neugierig wie ich bin, konnte ich einfach nicht widerstehen und musste mal bei dir etwas rumschnüffeln. Und es hat sich echt gelohnt!
Am Anfang war ich zugegebener Maßen etwas skeptisch, da du mit Jocelyne, Raven und Logan nicht nur ein oder zwei Protagonisten hast, sondern gleich drei (außerdem ist in der Kurzbeschreibung noch die Rede von einem Noah? Hab ich was überlesen oder kommt der noch?).
Meiner Meinung nach sind solche Geschichten an sich toll (ich liebe es, wenn die unterschiedlichsten Charaktere ihr eigenes Leben führen, aber irgendwie miteinander verknüpft sind und so immer wieder auf einander treffen), meistens kommt es jedoch zu dem Moment, wo man als Leser keinen Unterschied an der Schreibweise beziehungsweise Art der Charaktere feststellen kann und gefühlt alles gleich klingt (hoffe du verstehst, was ich meine). Nun, bei dir ist es auf jeden Fall nicht so und ich bin mega happy, dass ich an einem so verregneten Sonntag, der sich perfekt zum Lesen eignet, auf deine Story gestoßen bin. Wirklich, ohne schleimen zu wollen, ich habe die acht Kapitel sehr genossen (und freue mich auf die, die noch folgen werden).

Ich mag deinen Schreibstil, du schmückst deine Beschreibbungen immer aus, ohne das es kitschig oder überdreht wirkt. Sowohl die wörtliche Rede als auch die Gedankengänge der Personen liest sich flüssig, sodass ich deine Geschichte förmlich verschlungen habe. Vor allem gefällt mir deine Charaktergestaltung, daher dachte ich, ich schreib einfach mal auf, was mir so bei den Charakteren durch den Kopf geistert.

Ich liebe Raven. Ihre Loyalität berührt mich. Ich weiß ja nicht, was Joce ihr alles bei dem Streit an den Kopf geworfen hat, doch sie lässt alles stehen und liegen, als sie ihre frühere beste Freundin sieht und ist nicht nachtragend (wie sie es eventuell zu Beginn geplant hatte). Stattdessen nimmt sie die Zügel in die Hand, denkt mit (Krankenhaus etc.) und besorgt ihrer Freundin eine Anwältin. Nicht zu vergessen, sie hat ein guten Geschmack was Autos und Frisuren angeht und einen Karrieresprung von Stripperin zur Clubbesitzerin hingelegt, was ich mehr als beeindruckend und mutig finde. Bisher ist ja über jeden Charakter die Vergangenheit nicht komplett offenbart, aber Ravens ist sicherlich nicht die Leichteste. Mich hat nur gestört, dass sie Logan alles, was Joce passiert ist, direkt erzählt hat. Vestehe mich nicht falsch, dass Raven über soetwas reden muss ist mehr als verständlich und Logan ist ihr engster Vertrauter. Warum genau ich so empfinde kann ich gar nicht wirklich beschreiben, aber mir wäre es lieber gewesen, wenn Raven nicht so detailliert über Joce Schicksal gesprochen hätte. Das ist jetzt keinerlei Kritik an deiner Story an sich und es gibt Raven zusätzlich eine Emotionalität, die ihrem Charakter noch mehr Tiefe verleiht. Mich persönlich hat das nur in diesem Moment an Raven gestört (hoffe ich habe das einigermaßen verständlich erklärt). Gleichzeitig wirkt Raven, zumindest was gewisse Bereiche in ihrem Leben angeht, extrem verkorkst und das macht sie noch interessanter. Ich bin ein Raven-Fan und freue mich schon auf mehr über sie (zum Beispiel ihren richtigen Namen?).

Jocelyne ist ein Charakter, der meiner Meinung sehr schwierig zu schreiben ist (also ist nur ne Vermutung, sie stammt ja schließlich aus deiner Feder ;)). Ihr Schicksal ist leider eines, was viel zu viele Frauen teilen. Auch wenn ich zum Glück nie in einer solchen Situation war wie Joce und nur beten kann, dass ich auch nie eine solche Erfahrung machen muss, kann ich mich in sie hineinveersetzten und war ehrlich betroffen von ihren Empfindungen und dem Leid, was sie ertragen musste. Zeitgleich hat sie eine unglaubliche Stärke, denn sie hat diesen Teufelskreis, in dem sie sich durch diese schreckliche Ehe steckte, durch eigene Kraft durchbrochen und kann sich selbst eingestehen, dass sie Hilfe benötigt. Logan hat sie im letzten Kapitel deswegen als mutig bezeichnet und ich fand das mehr als zutreffend. Ich hoffe, dass Joce dank der Klinik und der Hilfe, die sie von Raven, Logan (da kann er sich noch so sehr dagegen sträuben) und Indio erhält, ihre Vergangenheit verarbeiten kann und eine Person wird, auf die sie selbst stolz ist. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es mit ihr weitergeht und drücke ihr fest die Daumen.

So, nun zu Logan. Mir gefällt es, dass der Logan rein gar nichts mit dem aus dem Prolog zu tun hat. Natürlich tut es mir für ihn unendlich leid, was bei dieser Autofahrt passiert ist. Solche Erlebnisse verändern einen und dieser Zwölf-Jahre-Sprung hat aus ihm einen anderen Menschen gemacht, ohne dass man den Jungen aus dem Prolog besonders gut kennen musste. Noch ist das komplette Ausmaß dieses Unfalls ja unbekannt (zumindest mir, da ich die alte Version nicht kenne) und wirft bei mir mehrere Fragen auf, zum Beispiel, was mit den anderen Jugendlichen im Auto passiert ist. Ich vermute mal, dass nicht wenige Fragen im Verlauf der Geschichte noch beantwortet werden. Zumindest war Logan schon sehr früh mit der bitteren Tatsache konfrontiert, dass das Leben nicht immer nach Plan verläuft. Durch sein kaputtes Knie hat sich, was seine Zukunft betraf, schließlich alles verändert und auch jetzt scheint es ja nicht komplett verheilt zu sein.
An sich mag ich Logan. Seine rupppige Art (im Bezug zu den Gästen seiner Mutter zum Beispiel) ist dreist, aber auch amüsant. Ich musste Lachen, als er die "neugierige alte Schabracke" so angegangen ist mit dem Kommentar, dass wenigstens sein Hund zuhören würde. Die Freundschaft mit Raven gefällt mir und ich bin neugierig auf die zukünftigen Treffen mit Joce. Sie erinnert ihn ja scheinbar auch an die dunkelsten Momente in seinem Leben, die Reaktion auf die Tabletten jetzt im Kapitel zeigte das ja um Beispiel mehr als eindeutig. Zudem öffnet er sich ihr ungewollt, was ich sehr spannend finde. Dass er aber trotzdem Linda kontaktiert und für Joce um Hilfe bittet, obwohl ihre Situation ihn gewissermaßen triggert, finde ich mehr als beeindruckend. Und er gibt sich im Umgang mit Joce wirklich Mühe, trotz seines eigenen Missfallens. Gerade das macht Logan meiner Meinung nach sehr interessant (und er ist anscheinend ein richtiges Schnuckelchen, sowas schadet ja auch nicht ;)).

Du hast auf jeden Fall eine Geschichte mit drei vielschichtigen und unterschiedlichen Charakteren entwickelt (inklusive eines Hundes, den ich jetzt schon vergöttere), von der ich definitiv mehr lesen möchte und werde. Ich freue mich schon darauf, wie es weitergeht!

So, jetzt komme ich zum Ende meines kleinen Romans. Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag. Meiner hat sich auf jeden Fall durch das Lesen deiner Geschichte verbessert (wobei ich zwei Kapitel von Aware lesen durfte, schlecht war er also sowieso nicht ;)). Eine Empfehlung lasse ich auf jeden Fall da und einen Eintrag in meine Favoritenliste auch.
Lg Nurai

Antwort von Pina Moxlay am 07.10.2019 | 01:12:26 Uhr
Hallo liebe Nurai!

Wow, einfach nur wow! Ich war von Deinem Review so geplättet, das kannst Du Dir nicht vorstellen. Ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut.
Hi hi, da habe ich mich auch schon bei ihr bedankt, denn das ist ja nicht selbstverständlich, nicht wahr? Ich liebe ihre Geschichten so dermaßen – eben weil sie sich alleine schon durch ihren Stil von der Masse abhebt und ich nach jedem ihrer Kapitel ein fettes Grinsen im Gesicht habe.
Aber ganz lieben Dank für dieses Kompliment. Vor allem da wir beide uns ja vom Stil her sehr unterscheiden. Ich wünschte, ich könnte mal so einen Humor hineinbringen, wie sie es immer schafft.

Eigentlich sollten Noah und Raven auch „nur“ zwei wichtige Nebencharakter werden. Allerdings haben die beiden ihre eigene Meinung dazu, und sagten, wenn Nebencharaktere, dann doch bitte welche, die nicht so nebensächlich sind. Tatsächlich brauche ich Raven(und bald auch Noah) dafür die Geschichte ein wenig mehr ins Rollen zu bringen, sonst wäre sie wahrscheinlich gar nicht soweit gediehen. Noah wirst Du im Kapitel, das ich am Dienstag hochlade kennenlernen.Und Noah hat auch eine Nebenrolle in meiner anderen Story City of Angels. Der Herr wuselt sich da gerne mit durch ;-)
Ich verstehe genau, was Du meinst. Es ist tatsächlich eine Herausforderung, die Charaktere unterschiedlich zu gestalten und auch dabei zu bleiben. Das ist auch die Angst, die ich bei meinen verschiedenen Geschichten habe, dass sich die Charaktere zu sehr ähneln. Aber ich hoffe einfach mal, dass ich das bisher klar und deutlich trennen konnte.
Und ich bin mega happy, dass ich Dich für NP begeistern kann. Jedenfalls werden da noch einige folgen. NP war komplett hochgeladen und hatte da 42 Kapitel, ich denke, mit den Änderungen und Ergänzungen, wird die geschichte auf etwa 50 Kapitel aufgestockt. Aber das ist jetzt gerade nur eine vage Prognose.

Hach, und schon wieder so viel Lob :-)
Ich mag diese Details sehr, weil ich mir wünsche, dass meine Leser meinen Protas nicht nur folgen, sondern auch nachempfinden können, was in ihnen vorgeht. Ebenso wünsche ich mir, dass ich es schaffe, dass sie von der Umgebung einen Eindruck haben und sie sich den Geschehnissen näher fühlen. Am liebsten ist es mir, wenn ich es schaffe rüberzubringen, als ob mittendrin sind.
Das mit Deiner Analyse zu meinen Charakteren hat mich schwer begeistert und ich hatte ein ziemliches glückseliges Dauerlächeln im Gesicht.

Bei Raven bin ich ganz bei Dir. Sie hat sich eigentlich selbstständig zu dem Charakter entwickelt, der sie heute ist. Ich bin da oft sehr erstaunt drüber. Vor allem habe ich sie bildlich vor mir(ohne da irgendwie an eine Schauspielerin zu denken). Sie scheint tatsächlich auf den ersten Blick ziemlich perfekt zu sein – was sie aber bei weitem nicht ist. Loyal bis aufs Blut. Sie weiß ganz genau, was sie nicht nur Joce, sondern vor allem Jocelynes Eltern zu verdanken hat, die ja wie eine Ersatzfamilie für sie geworden sind. Und Joce als die kleine Schwester, die zur besten Freundin geworden ist. Nein, ein leichter Mensch ist sie nicht, allerdings ist bisher auch nicht deutlich geworden, dass sie durchaus ein paar dicke Ecken und Kanten haben kann.
Dass sie sich Logan so anvertraut, darüber habe ich damals lange nachgedacht, ob ich sie damit wirklich so herausplatzen lasse. Ich habe mich aus dem Grund dafür entschieden, weil Logan der einzige Freund ist, den sie hat und sie ihr das, was ihrer Joce widerfahren ist, doch sehr den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Außerdem weiß sie, dass Logan es niemandem weitererzählen würde.
Ich habe, als ich das geschrieben habe, mich tatsächlich gefragt, wie ich reagieren würde, wenn meiner besten Freundin, die ich immer versucht habe zu beschützen, so etwas passiert wäre. Und da habe ich halt diesen Weg gewählt, auch wenn es für Joce ein bisschen doof ist. Andererseits wäre Logan vermutlich nicht verhältnismäßig nett auf sie zugegangen.
Raven ist bei Fremden zunächst immer sehr zurückhaltend, aber diejenigen, die sie als Freunde bezeichnet, denen vertraut sie sich bedingungslos an.
Hach, ich liebe Deine Analyse zu Raven. Du hast sie extrem gut getroffen. Und den richtigen Namen erfährst Du auch in absehbarer Zeit ;-)

Leicht zu schreiben ist Jocelyne wirklich nicht. Ich muss wirklich vieles abwägen und hinterfragen, konnte mich aber auch manches mal mit dem Wissen beruhigen, dass von zehn Frauen, die ihr Schicksal teilen, zehn unterschiedlich reagieren. Jeder wird anders mit dem Erlebten zurechtkommen.
Und auch hier hast Du ihr Wesen richtig erkannt. So zerstört wie sie im Moment scheint, so stark ist sie aber auch. Sie hat es geschafft, wenn auch in letzter Sekunde, sich von ihrem Ehemonster zu trennen und zu flüchten. Das ist etwas, was ein Großteil der Frauen in ihrer Lage niemals schaffen.
Und ich finde auch, dass „mutig“ der treffende Ausdruck dafür ist.
Ich mag die Entwicklung, die sie im Laufe der Storie macht. Das ist ein langsames Vorwärts, zwischendurch ein Zurücktaumeln – aber dafür hat sie ja auch Leute(und einen Hund), die ihr immer wieder aufhelfen und sie stützen.

Halleluja, sage ich da nur! Eben, es sind zwölf Jahre, die dazwischenliegen! Der Leser weiß ja gar nicht, was ihn in diesen Jahren zu dem Menschen gemacht hat, der er heute ist. Das ist natürlich das kleine Problem für diejenigen, die NP noch aus der alten Version kennen. Logan war mir da immer zu weichgespült, ohne wirkliche Ecken und Kanten und ich habe es einfach nicht auf die Kette bekommen, ihm welche zu verpassen. Immer wieder wurde mir gesagt, wie toll er doch ist und wie verständnisvoll und … Ich gebe hier offen und ehrlich zu, es gab Zeiten, da habe ich diese Geschichte abgrundtief gehasst, weil sie vor Kitsch und Fluff nur so getrieft hat und ich Zahnschmerzen bekommen habe, wenn ich das Doc nur geöffnet habe.
Und so wie er jetzt ist, gefällt er mir unglaublich gut. Ein bisschen grummelig, ein bisschen verbittert, aber tief im Herzen ist er doch ein feiner Kerl.
Und selbstverständlich werde ich im weiteren Verlauf aufklären, was mit den anderen Jugendlichen und auch mit Logan passiert ist und ihm zu dem Mann gemacht hat, der er heute ist.
Und ich habe da ein paar tolle Mädels im Hintergrund sitzen, die mir gehörig auf die Finger klopfen werden, sollte ich Gefahr laufen, dass er wieder zum Frauenversteher Nummer 1 binnen von zwei Kapiteln wird.
Ich freue mich aber sehr darüber, dass Du ihn so magst wie ich ihn bis jetzt beschrieben habe und ihm nicht übel nimmst, dass er manchmal etwas ruppig reagiert.
Und ja, er ist sowas von lecker ;p

Und Indy ist eh der Beste :-) War ein wirklich toller Hund und ich bin stolz und froh, dass ich ihm hier ein kleines Denkmalsetzen kann.

Ich bin wirklich neugierig wie Dir NP weiterhin gefallen wird und hoffe sehr, dass Du mir zumindest ab und an mal wieder so ein tolles Feedback gibst wie hier. Ja, die beiden AWARE-Kapitel habe ich auch wieder verschlungen. Ich liebe Alek, Maddy und den Tiger.
Und Dank deines tollen Reviews hat sich dieser verregnete Tag ums zehnfache verbessert. Dir wünsche ich einen guten Start in die Woche und sage ganz, ganz herzlich Danke für Dein wundertolles Feedback ♥

Liebste Grüße

Tanja
03.10.2019 | 15:00 Uhr
zu Kapitel 8
Hallo liebe Tanja,

jetzt kommt endlich mein Review zum neuen NP Kapitel.

Jetzt erfahren wir ein bisschen was über Logans Bein/Knie. An sich keine große Sache, aber für diese Geschichte ja doch ausschlaggebend.
Bei dem Unfall scheint gewaltig was passiert zu sein, wenn die Ärzte mehrmals an seinem Bein/Knie operieren mussten und er auch jetzt noch eine Knieschiene tragen muss, die Joce an ihm gesehen hat.
Aber was mich weitaus mehr beunruhigt ist die Tatsache, dass er bei einer Psychologin war. Das habe ich ein oder zwei Kapitel vorher glaube ich schon mal gesagt. Denn ich frage mich, was ihm so schlimmes passiert ist, dass er es nur mit Hilfe verarbeiten konnte. Immerhin wollte er sich auch umbringen –mehrmals – also muss es sehr krass gewesen sein.
Wobei ich auch nicht ganz sicher bin, ob es nur an dem Unfall liegt oder auch daran, wie es mit seiner Ex auseinander gegangen ist.

Linda scheint zu merken, dass diese Joce Logan… nun sagen wir… nicht ganz kalt lässt. Das trifft es am besten, ohne zuviel zu mutmaßen. Der einzige, bei dem man das Wort lieben schon mit Joce in Verbindung bringen kann, ist Indy. Er liebt Joce schon abgöttisch und sie ihn auch!

Ich finde es auf jeden Fall richtig super, dass er sich für Joce einsetzt und einen Termin für sie bei Linda vereinbart. Dass Joce viel mehr von seinen Gedanken einnimmt als ihm liebt ist, haben wir ja schon gemerkt. Nunja…. Dass es ihn irgendwie stört ist verständlich. Immerhin will er nichts mit ihr zu tun haben.
Nachdem er von Rav erfahren hat, dass Joce für ein paar Wochen in die Klinik geht, hat er bestimmt Freudensprünge gemacht. Kleine Sprünge zumindest. Denn das sind ein paar Wochen, in denen er sie nicht sehen muss. Aber wer weiß, was ihm in den Wochen so klar wird.

Sehr lieb von Raven, dass sie Joce zu dem Termin begleitet hat. Und dann noch die Überraschung mit dem Nachnamen! Find ich sehr toll. So hat sich wenigstens keine Erinnerung mehr an ihre Vergangenheit.

Na…. Raven kennt Logan wohl ziemlich gut, dass sie weiß, dass der Termin von ihm kam. Oder hat er es ihr gesagt? Nein, ich glaube nicht.
Logan denkt aber wirklich an alles. Mir wäre nie in den Sinn gekommen, dass die Tabletten weggeschlossen werden sollten. Aber im Nachhinein ist es natürlich logisch.

Und dann geht es Party machen!
Doch vorher ist stylen an der Reihe und Joce sieht mal, was Raven immer alles macht, bevor sie auf Tour geht.
Ich kann die Angst und Sorge von Joce verstehen, als Raven vorschlägt, sie mit auf Tour zu nehmen, wenn es ihr wieder besser geht. Ich denke bis dahin ist es noch ein weiter weg. Aber das wäre eine Möglichkeit wo sie und Logan sich näher kommen könnten *g*
Joce kann einem einfach nur leidtun. Sogar den Schmuck hat das Arschloch ihr weggenommen! Eine Erinnerung an ihre Eltern :(
Hahaha! So kommt also raus, dass Joce Logan halbnackt gesehen hat :D Indem Joce die Brüste ihrer Freundin gesehen hat, die wohl auch gepierct sind :D
Ist doch nichts dran, das Joce ihn heißt findet. Das ist normal. Auch nachdem, was ihr passiert ist. Trotzdem darf sie Männer noch heiß und attraktiv finden. Und wie sie selbst sagt, wird sie ihn ja nur aus der Ferne betrachten. Wenn sie irgendwann erfährt, dass Logan sowieso keine Freundin will, sondern nur seinen Spaß, ist das Thema für sie sowieso erledigt. Bis er ihr dann irgendwann das Gegenteil beweisen wird… muss :D

Und es gibt wieder einen kleinen Smalltalk zwischen den beiden. So langsam geht es voran und sie wird etwas lockerer im Umgang mit Logan. Aber bis sie da gaaaanz locker ist, wird noch einige Zeit vergehen.
Und dabei wird Indy helfen denke ich. Da bin ich sogar sehr sicher. Joce ist bestimmt froh, dass sie die Nacht, wo Raven unterwegs ist, nicht alleine verbringen muss. Und Indy ist auch froh, dass er nicht alleine zu Hause ist :)

Der letzte Absatz über Joce Gedanken sagen deutlich, dass sie nicht eine tolle Erfahrung beim Sex gemacht hat. Egal was Michael alles gemacht hat, er hat sich niemals bei dem Thema um Joce gekümmert und das Sie Spaß und Gefallen daran findet. Also wird Logan auch da eine Menge Arbeit haben.

Da ich weiß, was im nächsten Kapitel und passiert und wer da auftaucht, freue ich mich schon soooo sehr darauf! *-*

Ich wünsche dir einen schönen Feiertag!

Liebe Grüße
Rici <3

Antwort von Pina Moxlay am 07.10.2019 | 00:21:01 Uhr
Hallöchen Liebes!

Oh ja, der Unfall war doch recht heftig gewesen. Ein bisschen dauert es noch, ehe ich Euch offenbare, was genau an diesem Abend dort geschehen ist und was die Folgen sind.
Joce hat ein feines Auge für so kleine Details. Einem anderen wäre das vielleicht gar nicht so aufgefallen. Und das, obwohl sie ihre eigenen Probleme hat.
Dass er in psychologischer Behandlung war, ist nur die logische Konsequenz aus dem, was er erlebt hat.
Hi hi, mutmasse Du mal schön weiter - wird alles aufgelöst, aber du weißt ja, mir macht es einen Heidenspaß,dass Du Dir so den Kopf zerbrichst.

Linda kennt Logan sehr, sehr gut. Zum einen als Psychotherapeutin und zum anderen natürlich auch privat. Und sie kennt ihn gut genug, um sich darüber zu freuen, dass er sich für jemand anderen einsetzt.
Ja, Indy und Joce - die beiden haben sich tatsächlich gesucht und gefunden.
Logan wehrt sich ja noch ziemlich dagegen und will auch alles versuchen, dass sie ihm nicht noch mehr unter die Haut geht. So wirklich versteht er es auch nicht. Außer vielleicht, dass er Mitleid mit ihr hat. Denkt er jedenfalls.
Freudensprünge - wenn er die gemacht hat, dann aus Erleichterung. Denn da weiß er sie in den besten Händen. Dass er weiterhin nicht Gefahr läuft ihr über den Weg zu laufen, ist wohl ein weiterer Pluspunkt. Nichts auszudenken, wenn sie noch mehr Platz in seinen Gedanken einnimmt.

Raven wusste, dass ihre Freundin bei diesem Termin ihren Beistand braucht, Und das mit dem "alten" Nachnamen", ja das hat sie wirklich gut im Gefühl gehabt. Ich an Jocelynes Stelle würde diesenNachnamen auch nicht eine Minute als länger tragen wollen.

Also, sie hat die Nummer zwar von Logan, alleridngs weiß er nicht, wie gut er Linda privat kennt. Immerhin hat er Raven angeschwindelt und behauptet die Nummer über seine Mutter bekommen zu haben. So ganz mit offenen Karten will er vor Raven auch nicht spielen, auch wenn sein Geständnis, dass er drei Selbstmordversuche hinter sich hat,schon heftiger Tobak für Raven war.

Diese kleine Auszeit haben sich Raven, aber auch Logan redlich verdient, würde ich sagen. Und wenn Joce Indio als Aufpasser und Riesenkuscheltier bei sich behalten darf, wird sie die Stunden alleine gut überstehen.
Ich mag diese Szene, wo Joce ihre Freundin beim stylen beobachtet sehr, sehr gerne. Und ravens Absicht, sie mit auf Tour zu nehmen, wenn sie genesen ist, ist ja auch nur gut gemeint. Aber das kann sich nicht nur Joce nicht vorstellen.
Michael hat sie wirklich ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Und sie hat alles aus lauter Angst vor ihm hingenommen :-(
Hi hi, schön peinlich, nicht wahr?
Da habe ich echt lange überlegt, ob sie ihn attraktiv finden kann oder nicht. Ich bin zu dem Schluss gekommen, ja, sie darf ihn attraktiv finden. Gucken ist ja immer noch etwas anderes, als sich anfassen zu lassen. Außerdem ... so wie ich mir Logan vorstelle, ist er ein wirklich nett anzusehendes Kerlchen ;-) Bei weitem nicht so massig wie Damian, eher drahtiger, aber durchaus lecker.
Ja, wie sie sichwohl näherkommen ... lass dich überraschen.

Ein kleine, belanglose Plauderei - und doch ist es irgendwie ein großer Schritt für Joce. Immerhin hat Logan ihr auf der Fahrt bewiesen, dass er ziemlich rücksichtsvoll sein kann. Ob sie jemals ganz locker sein kann???
Indio wird auf jeden Fall ein wichtiges Medium sein und auch bleiben.

Nein, Jocelyne hat mit Sex wirklich keine guten Erfahrugen gemacht. Michael war ihr erster Mann und wie ich geschrieben habe "dass er sich direkt in der erstenNacht entpuppt hat", ich glaube, Du kannst Dir denken, was das bedeutet :-(
Er hat sich einfach genommen, was er wollte - der Rest war ihm scheißegal.

Da sitze ich tatsächlich nach meinem kleinen Durchhänger sehr fleißig dran. Undso wie es aussieht, werde ich das Kapitel auch am Dienstag hochladen können.

Hab wieder einmal ganz, ganz lieben Fank für Deine Gedanken, liebe Rici. Ich hoffe, Du hattest ein schönes Wochenende. Ich wünsche Dir einen angenehmen Wochenstart


Allerliebste Grüße

Tanja
02.10.2019 | 04:52 Uhr
zu Kapitel 8
Hallo liebe Tanja,

ich fand das Telefonat zwischen Logan und Linda richtig super! Wie er einfach immer mehr zum Brumbär geworden ist je mehr sie ihn gestichelt hat. Es ist einfach nur super zu lesen wie er sich immer noch gegen seine aufkeimenden Gefühle wehrt und beschwert! Hoffe irgendwie das es noch ein bisschen anhält.

Für Joce ist es echt super das Linda da was machen konnte und sie ihre Therapie quasi direkt anfangen kann um ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken! Wollte sich Logan nicht auch ein Termin für sein Knie holen! Man das wird doch vom Ignorieren auch nicht besser, wieder typisch Mann!

Auf das Essen mit Linda und Logan bei dessen Eltern freue ich mich schon (hoffentlich beschreibst du es :D) wäre für den armen Logan ja mal eine willkommende Abwechslung keine nervige Dame an seiner Seite zu haben, außer Joce versteht sich ;D

Indy ist einfach der Star dieser Geschichte, jedenfalls für mich! Mal sehen ob da noch welche über die kommenden Kapitel rankommen :D

Rav muss einfach mega aussehen mit ihrem Kleid und dem Tattoo, welches ja dadurch auch super präsentiert wird! Hab gehört das Rücken eines der übleren Gebiete sein soll um sich tattoowieren zu lassen, hast du selber auch Tattoos?

Was gäbe ich darum nur halbwegs im Schminken begabt zu sein, wobei ich gehört habe das es reine Übungssache ist. Aber ich schlafe lieber ein paar Minuten länger als mich Ewigkeiten vor den Spiegel zustellen und mein Gesicht zu bemalen, außerdem ist es Sportlerin mit zwei Workouts am Tag echt keine gute Idee das zugekleistert zumachen (gibt leider dennoch in meinen Augen viel zu viele Sportlerinnen die sich ihre teils super hübschen Gesichter zukliestern das ich immer denke das sie ihr Makeup mit einem Spachtel auftragen)

Wieder ein super Kapitel, ich freue mich schon auf die nächste Woche!
Ganz liebe Grüße,
Bella

Antwort von Pina Moxlay am 02.10.2019 | 09:16:36 Uhr
Guten Morgen liebe Bella♥

Das freut mich, dass Du das sagst.
Ich fand beim erneuten Überarbeiten auch, dass da irgendetwas gefehlt hat und dachte, dass ist eine gute Idee. Dadurch, dass Linda ihn selbst therapiert hat(bevor sie und ihre Familie sich enger mit den O'Malleys angefreundet haben), kennt sie Logan natürlich sehr, sehr gut und weiß, was ihn zu dem Mann gemacht hat, der er jetzt ist.
Natürlich bemerkt sie eine Veränderung an ihm und sie kann es nicht lassen, ihn ein wenig damit zu necken.
Ich habe jedenfalls nicht vor,ihn so schnell kippen zu lassen. Ich muss hart bleiben.

Hach ja, wozu so Vitamin B doch nicht alles gut ist ;-) Da hat Linda ordentlich umdisponiert und fregeschaufelt, dass Joce so schnell unterkommt. Der erste, wichtige Schritt ist getan. Wollte Logan? Hmmm, ich glaube da verschwendet er gerade keinen Gedanken dran.

Da kommt demnächst natürlich ein Sonntagsessen, bei dem Logan auf Linda trifft. Weiß jetzt nur nicht genau ob im übernächsten oder dem Kapitel darauf. Jetzt steht erst einmal der Clubbesuch an.

Hi hi, ich sag ja, momentan ist Indio irgendwie das Non Plus Ultra. Der kleine Mann wird auf jeden fall noch den ein oder anderen Auftritt haben.

Ich habe Raven irgendwie genau vor Augen. Da ist kein Promi Vorbild, sie entspringt meiner reinen Phantasie, eigentlich wie alle meine Protagonisten. Ich entdecke wenn, dann meist durch Zufall Bilder im Netz, wo ich sagen kann: Ja, genau so stelle ich mir den oder diejenige vor! Caleb zum Beispiel, da habe ich immer Henry Cavill vor Augen - in all seinen Facetten von Jung bis heute. Aber das ist ja auch das Schöne an der Prosa, dass Ihr Leser Euch die Protas so vorstellen könnt, wie Ihr mögt.
Genauso wie Ravens Tattoo, obwohl ich da eine Vorlage gefunden habe, die fast genau dem entspricht, was ich mir bei ihr vorgestellt habe. Also eine Freundin von mir hat sich damals einen Drachen auf den Rücken stechen lassen und sie hat allein bei den Umrissen fast sechs Stunden gesessen und musste zwischendurch pausieren, weil sie nicht mehr konnte. Ich selbst habe kein Tattoo, obwohl ich sie sehr liebe. Aber ich finde mich mittlerweile zu alt dafür.

Eh, da können wir uns wohl die Hand reichen. Früher habe ich mich gerne mal ein bisschen geschminkt, aber ich habe nie zu den Frauen gehört, die nicht mal ungeschminkt zum Briefkasten gegangen sind. Und ich kenne es nur vom Reitstall früher - was da manchmal Indianer mit Kriegsbemalung auftauchen ... gruselig. Und die sehen dann nach einer anstrengenden Reitstunde aus, wie kopfüber Farbe getunkt und verlaufen. Nö, ich finde so Sport und Schminke verträgt sich nicht so. Aber soll jeder machen wie er will. Ich brauche das nicht.

Freut mich, dass es Dir gefallen hat, liebe Bella. Nächste Woche reiht sich der vierte Charakter in den Storyverlauf ein :-)
Lieben Dank für Dein Review, einen schönen Feiertag morgen

Liebste Grüße

Tanja