Autor: e4rr04r
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
25.10.2019 | 12:14 Uhr
zu Kapitel 1
Sehr schönes Gedicht!
Ich bewundere immer die Leute, die sowas hinbekommen. Ich gehöre leider nicht dazu.
Jedenfalls gefällt mir, wie du die ablaufende Zeit durch deine Worte beschreibst.
Weiter so.
Ich empfehle dein Gedicht weiter.

Liebe Grüße
Julián

Antwort von e4rr04r am 25.10.2019 | 13:00:06 Uhr
Hallo und danke für die lieben Worte, das freut mich wirklich sehr.
Mit dem Schreiben, so auch das Schreiben von Gedichten, ist es wie mit allen Anderen Dingen eine Übungssache. Je öfter du schreibst, desto zufriedener wirst du vielleicht? Ich selbst kann meine Fähigkeiten nur schwer abwägen und finde positives Feedback wie deins sehr erbauend.

LG
e4rr04r
24.09.2019 | 14:17 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo
Meiner Meinung nach macht es nicht viel Sinn auf etwas zu warten, dass das Gewicht der Welt auf den Schultern mindert. Dass können nämlich nur Menschen, die dir wichtig sind. Und wenn du so lange auf die warten musst.... Allerdings kann es sein ,dass genau diese fehlende Liebe das Gewicht ist. Schließlich hast du uns Interpretationsspielraum gelassen. Und das waren meine Gedanken zu deinem Text.
LG Hibiskus

Antwort von e4rr04r am 04.10.2019 | 14:07:58 Uhr
Hallo Hibiskus
danke, dass du deine Gedanken zu meinem Text mit uns geteilt hast. Tatsächlich beziehe ich diesen nicht auf mich persönlich, selbst wenn mir diese Gedanken im Kopf herumspukten, ist es doch nur Fiktion.

Ich persönlich bin auch nicht der Typ, der auf Veränderungen wartet, sondern gehe die Dinge an. Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass es manchmal Zeit braucht, um überhaupt die Gelegenheit zu bekommen, etwas zu ändern. An diesem Punkt wäre wieder das warten.

Ich finde es schön, wenn die Menschen die du liebst dir eine gewisse Last nehmen können. Dieses Gefühl kenne ich. Allerdings sind auch einige dieser Menschen der Grund für meine Lasten.

Gruß
e4rr04r
12.09.2019 | 21:12 Uhr
zu Kapitel 1
Interessanter Text. Man könnte nun als pragmatischer Mensch fragen, was diese Belastung denn wäre, aber ich denke genau in diesem Auslassen an Information bekommt es eine weitere Sichtweise. Jedes von uns schleppt irgendetwas mit uns rum und jeder schultert sein Päckchen. So erkennt sich jeder Leser selber in diesen Zeilen und fängt an hineinzuinterpretieren.

Gruss Tava

Antwort von e4rr04r am 04.10.2019 | 14:01:55 Uhr
Danke für dein Review, deine Interpretation gefällt mir gut. :)