Autor: MiraiShu
Reviews 26 bis 50 (von 169 insgesamt):
21.02.2020 | 19:15 Uhr
zu Kapitel 24
Hallöchen,

Die beiden sind einfach zwei dickköpfe. Hoffentlich kriegen sie das bald wieder hin. Sie gehören doch zusammen.
Sie müssen einfach.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von MiraiShu am 25.02.2020 | 10:49 Uhr
Hallihallo!

Ihr seid euch echt alle einig, was die Dickköpfe angeht :D
Aber es ist süß, dass du sie nichtsdestotrotz zusammen haben willst. Da sind wir uns wohl auch alle einig. Inklusive der Dickköpfe selbst.

Grüße gehen dankend zurück!
Emma & Mirai
21.02.2020 | 18:24 Uhr
zu Kapitel 24
*Kopf auf Tisch schlag* Mick und Sebastian sind beide solch Sturköpfe und sich so unglaublich ähnlich. Es ist zum Haare raufen.
Jeder wartet darauf, dass der andere den ersten Schritt macht, weil man selbst ihn nicht machen will/kann.
Amelie und Richard haben es schon nicht so leicht mit ihren Freunden. Im Grunde habe sie beide ihnen das ein und selbe geraten.
Oh Mann, es ist großer Redebedarf da. Und damit meine ich nicht nur Mick und Sebastian. Ich finde, Mick und Amelie sollten sich auch mal wirklich unterhalten. Ich denke, dass könnte vor allem Mick helfen.
Jetzt kann ich nur hoffen, dass Richards Wink mit den Zaunpfahl bei Mick angekommen ist.

Antwort von MiraiShu am 25.02.2020 | 10:48 Uhr
Hey, tu dir nur nicht weh dabei!
Aber recht hast du. In allen Punkten.
Eigentlich braucht Mick wohl keinen Wink mit dem Zaunpfahl, er weiß es ja selbst. Beide Jungs brauchen wohl eher einen kräftigen Schubbser.

Bis zum nächsten Mal!
Emma & Mirai
21.02.2020 | 18:01 Uhr
zu Kapitel 24
Hi :)

In so einer Situation das Gespräch zu suchen, ist nicht immer einfach, auch wenn es beide wollen. Bei Mick ist es die Angst vor Zurückweisung, bei Sebastian die Tatsache, dass er nicht weiß, wie er Mick begegnen und was er sagen soll. Aber auf den Anruf des anderen zu warten, wird es nicht besser machen...
Zumindest sehen beide ein, Fehler gemacht zu haben.
Ich bin gespannt, wer letztendlich den ersten Schritt macht.

Liebe Grüße

Antwort von MiraiShu am 25.02.2020 | 10:46 Uhr
Hallo!

Ja, da hast du absolut recht.
Den ersten Schritt... überhaupt einen Schritt... Gehen... Laufen... Wegrennen... Stehenbleiben...
So viele Möglichkeiten für unsere Jungs.

Danke für dein Review!
Mirai & Emma
21.02.2020 | 16:33 Uhr
zu Kapitel 24
Ohje, wenn zwei Dickschädel aufeinanderprallen, wie es hier geschehen ist, wird es schwierig.
Beide wollen eigentlich den Schritt auf den Anderen zu machen, aber da ist immer noch der Stolz im Weg .
Ich hoffe, einer der beiden wird seinen Schweinehund überwinden und sie werden miteinander reden, denn so ist es doch ein Zustand, den beide nicht wirklich wollen. Jeder leidet für sich mit Unterstützung des Freundes bzw. der Schwester.
Oh je oh je, bin gespannt, wer sich überwindet.
Viele Grüße Rerun

Antwort von MiraiShu am 25.02.2020 | 10:45 Uhr
Hey!
Irgendwie ist es schon süß, wie ihr sie alle als Dickköpfe bezeichnet... Aber ihr habt ja auch recht damit.
Überwindung, Stolz und vor allem Kränkung/Verletzung ist ja leider immer so eine Sache...

Bis dahin!
Emma & Mirai
16.02.2020 | 11:57 Uhr
zu Kapitel 23
Hallöche,

Oh man eh was für ein Kapitel. Das darf doch alles nicht wahr sein.
Das lief alles aus dem Ruder. Ich hoffe, sie kriegen das wieder hin.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von MiraiShu am 20.02.2020 | 23:10 Uhr
Hallo Summer,

Vielen Dank für dein Review.

Die Situation ist wirklich etwas eskaliert. Schlechte Ausgangssituation für ein Gefühlsausbruch irgendwie.
Aber die beiden konnten ja noch nie lange ohne einander, richtig? ;)

Grüße zurück,
Mirai & Emma
15.02.2020 | 22:25 Uhr
zu Kapitel 23
Tagchen,

Da ist es also der große Knall in der Beziehung..
Das die Zwei aber auch einfach so aneinander vorbei reden müssen. Mick, der einfach extremst eifersüchtig ist und Sebastian, dessen Gefühlswelt Kopf steht...
Bin mal gespannt ob und wenn ja wie die Zwei sich wieder zusammenraufen werden.

Schönes Wochenende ;)

LG Naito-Iku

Antwort von MiraiShu am 20.02.2020 | 23:06 Uhr
Hallöchen,

ja, ein bisschen hat man darauf gewartet, oder?
Um es mit den Worten des Sams zu sagen: Ein Missverständnis, das ist klar, ist manchmal gar nicht wunderbar, weil man fast auseinander geht, nur weil man sich so missversteht.
Und mehr ist es bei den beiden ja eigentlich auch nicht. Nur dass sie tatsächlich auseinander gegangen sind. Zumindest räumlich.

Danke für dein Review und dir auch ein schönes (wenn auch jetzt schon nächstes) Wochenende,
Emma & Mirai
15.02.2020 | 19:22 Uhr
zu Kapitel 23
Hallöchen :D

Menno. Ich mag's nicht, wenn die beiden streiten. Vor allem nicht so heftig und wegen so einem Grund. Seb hat schon recht, das ist irgendwie kindisch, aber ich kann auch den Mick verstehen. Und eigentlich will er ja gar nicht so eifersüchtig sein, aber das ist nun mal ein Gefühl, das man nicht so leicht kontrollieren kann.
Eigentlich würde ich den beiden ja raten, sich mal ordentlich auszusprechen, aber ich weiß nicht, ob das etwas bringen würde. Im Prinzip haben sie ja schon darüber geredet und Sebastian hat Mick klar gemacht, dass der nichts zu befürchten hat, aber ... nun ja. Wie gesagt, ich kann in dieser Diskussion beide verstehen und das macht es irgendwie gerade ziemlich schwer für mich.
Und dann gehen sie auch noch so im Streit auseinander! An dieser Stelle könnt ihr doch nicht einfach mit dem Kapitel aufhören. Was?
Aber okay, ich habe noch Hoffnung. Die beiden werden das doch sicherlich hinbekommen, oder? Sie passen doch so gut zusammen. Sie schaffen das, auch wenn sie sich gerade beide ziemlich blöd verhalten.

Nun ja, mir hat dieses Kapitel trotzdem wieder gefallen ^^ Ich bin gespannt, wie es weiter geht :D

Liebe Grüße
~fanfiktionera

Antwort von MiraiShu am 20.02.2020 | 23:02 Uhr
Hallo Fanfiktionera,

Du hast es sehr gut auf den Punkt gebracht! Dem ist nichts hinzuzufügen.
Und: Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist, oder? ;)

Dein positives Denken überträgt sich bestimmt auf die Beiden, damit sie sich ganz bald aussprechen :D

Vielen Dank für dein Review und alles Liebe,
Mirai & Emma
15.02.2020 | 18:15 Uhr
zu Kapitel 23
Ganz schön heftig das Kapitel. Da ist so einiges hochgekocht und letztendlich ausgebrochen.
Es hat sich ja schon sehr deutlich im letzten Kapitel und auch davor abgezeichnet, dass die Suche nach Sebastians Familie etwas aufwirbeln würde.
Natürlich ist das alles nicht einfach und aufwühlend. Für jeden von ihnen.
Aber das es letztendlich so eskalieren würde zwischen Mick und Sebastian hätte ich nicht gedacht.
Erst sah es so aus, als wenn Sebastian nur Mick zuliebe nach seinen Eltern wolle und es Mick viel wichtiger wäre als Sebastian.
Aber jetzt, nachdem Sebastian immer mehr Informationen durch Amelie erhält, sieht es schon wieder anders aus.
Ich kann Mick schon verstehen. Er hat den Stein ins Rollen gebracht und möchte so gern Sebastian helfen. Er möchte an seiner Suche beteiligt werden.
Doch Sebastian lässt ihn jetzt wirklich vollkommen außen vor. Er erlaubt Mick nicht zu helfen.
Natürlich macht er nichts heimlich und er teilt seine Erkenntnisse mit Mick. Aber Mick bekommt trotzdem das Gefühl, dass er es nicht wert ist etwas machen zu dürfen.
Sebastian verstehe ich aber auch, warum er Amelie um Hilfe gebeten hat. Sie hat die Erfahrung, weil das schon einmal wegen ihrer Eltern gemacht hat.
Und natürlich, sie kennen sich schon so lange, sind wie Geschwister füreinander.
Ach Mann, das musste ja so kommen und im Streit enden, obwohl sich Mick so zusammengenommen hat. Wahrlich nicht schön was Sebastian Mick alles an den Kopf geworfen hat.
Es wäre für alle wohl leichter, wenn Mick mit Amelie etwas besser auskommen würde. Denn in seinen Augen ist sie immer die Nummer eins für Sebastian und seinen besten Freund Richard hat sie sich auch geschnappt.
Ja, so ein bisschen ist Mick da echt außen vor.

Antwort von MiraiShu am 20.02.2020 | 22:24 Uhr
Hallo Piccolo,

erst einmal vielen Dank für dein Review!

Ich glaube, die Situation ist in erster Linie eskaliert, weil Mick sich zurück genommen hat. Wenn Sebastian bewusst gewesen wäre, dass das für Mick ein Problem ist, hätte er ihn an dem Morgen vielleicht auch mitgenommen. Beziehungsweise, sie wären beide anders mit der Situation umgegangen, wenn sie sich einen ruhigen Moment zum Reden genommen hätten, und nicht einen, wo auf beiden Seiten die Gefühle schon total hochgekocht sind.
Na ja, jetzt müssen sie auf jeden Fall gucken, wie es weiter geht. Im Streit auseinander gehen ist ja selten eine gute Idee, wobei es doch Vorteile haben kann, wenn sich die beiden etwas beruhigen.

Alles Liebe und bis bald,
Emma & Mirai
15.02.2020 | 11:50 Uhr
zu Kapitel 23
Ja, eine vertrackte Situation.
Auf der einen Seite kann ich Mick verstehen, dass er sich ein wenig ausgeschlossen fühlt, obwohl er doch den Stein der Nachforschungen zum Rollen gebracht hat. Auf der anderen Seite Amelie, die sowas schon einmal gemacht hat, die eine SChwester für Sebastian ist. Eine Schwester und nicht mehr, aber der Anker, der seine Familie ausmacht. Sie ist die, die ihn schon immer kennt, die sich gekümmert hat, die für ihn da war.
Das kann Mick nur schwer akzeptieren, aber er kennt auch solche Situationen nicht, denn er hatte eine heile Welt früher.
OK, der Spruch, den Sebastian am Schluss rausgehauen hat, war nicht ok und ich hoffe, er muss ihn nicht bereuen. Wahrscheinlich ist Mick auf dem Weg zu Rick, sich etwas auskotzen.... obwohl Rick ja wohl bei Amelie ist.
Vertrackte Situation. Ich bin gespannt, was Du weiterhin für uns bereit hälst.
Viele Grüße Rerun

Antwort von MiraiShu am 20.02.2020 | 22:17 Uhr
Hi Rerun,

Hm, irgendwie schwierig bei den Beiden. Mick hätte reden sollen. Und ein bisschen mehr Verständnis für Sebastian und seine 'Familie' haben sollen. Aber Mick versteht das nicht, weil für ihn Sebastian in einer vergleichbaren Situation einfach präsenter wäre als seine Familie.
Aber na ja. Jetzt steht der Haussegen schief und irgendwie müssen die beiden Schadensbegrenzung betreiben. Aber vielleicht ist es ganz gut, wenn sie dafür erst einmal ein bisschen abkühlen.

Wobei ich ja mal eben darauf hinweisen möchte, dass sich bei Rick vermutlich keiner Auskotzen würde. Ich weiß nicht ob du unsere anderen Geschichten gelesen hast, aber der ist nun wirklich keine angenehme Person ;)

Vielen Dank für dein Review und alles Liebe,
Mirai & Emma
14.02.2020 | 18:52 Uhr
zu Kapitel 23
Hi :)

Ich kann zwar Micks Standpunkt sehen, bin hier aber auf Sebastians Seite. Ich kann verstehen, dass Mick Sebastian bei der Suche helfen und für ihn da sein will. Aber er ist nun mal nicht die einzige wichtige Person in Sebs Leben und es ist nur selbstverständlich, dass Sebastian sich an Amelie wendet, um sie zu bitten Nachforschungen für ihn anzustellen, wenn sie sich damit auskennt. Inwiefern ist Amelie ihm deshalb bitte wichtiger als er!? Es ist nicht so, als würde er mit Amelie groß über seine Gefühle, Gedanken etc. sprechen, auch wenn Mick das vielleicht denkt. Es ging lediglich um Nachforschungen. Mittlerweile sollte Mick Sebastian eigentlich besser kennen und wissen, wie schwer es ihm fällt, über sich und seine Eltern zu sprechen. Ihm da vorzuwerfen, er würde ihn nicht an sich heranlassen, finde ich ziemlich unfair. Sebastian hätte einen Partner gebraucht, der für ihn da ist (was Mick auch ist) und ihm zuhört, wenn er bereit ist, darüber zu reden. Stattdessen hat Micks total irrationale Eifersucht Amelie gegenüber dazu geführt, dass er die Sache über sich gemacht hat, was seine letzten Gedanken nur zu gut zeigen. Obwohl es genau das eigentlich nicht wollte. Es geht um Sebastian und seine Eltern und nicht um ihn!
Wie ihr seht, hat mich Micks Verhalten dezent wütend gemacht. ^^"
Nichtsdestotrotz hat mir das Kapitel deshalb nicht weniger gefallen. Ich mochte besonders die Szene, als Seb seine Gefühle überkommen haben und er die Tränen nicht mehr unterdrücken konnte. Das war toll geschrieben, ich habe richtig mitgelitten.

Liebe Grüße

Antwort von MiraiShu am 20.02.2020 | 22:00 Uhr
Hallo Nat,

Einatmen, ausrasten ;)

Ja, Mick hat sich absolut nicht beispielhaft verhalten. Er hat ja immer mal wieder das Gefühl, dass er nicht gegen Amelie ankommt, obwohl er eigentlich weiß, dass das Quatsch ist.
Nichtsdestotrotz ist die ganze Situation in erster Linie daraus entstanden, dass Mick Sebastian nicht mit seinen Problemen belasten wollte, solange der selber so beschäftigt mit seinem Leben. Deshalb hat er alles in sich rein gefressen, und irgendwann ist das halt rausgeplatzt. Aber besser macht es das natürlich auch nicht. Er hatte eher mit Sebastian reden sollen.

Und ja, die Stelle ist wirklich schön. Ist irgendwie eine ganz eigene, intime Atmosphäre zwischen den beiden da.

Vielen Dank für dein Review und alles Liebe,
Emma & Mirai
14.02.2020 | 17:27 Uhr
zu Kapitel 23
Oh nein..... das hat jetzt erst einmal gesessen.....

Gerade ist es fpr beide nicht einfach und gerade Sebastian hat gerade ordentlich was aufzuarbeiten.

Schade, dass Mick sich so ausgeschlossen fühlt....

Wie Amelie das Ganze wohl sieht?

Antwort von MiraiShu am 20.02.2020 | 21:47 Uhr
Hallo Talupa,

Das ist das Problem, wenn beide (aus ihren eigenen Gründen) nicht versuchen, von Anfang an über negative Gefühle zu reden. Sebastian, weil es ihm einfach schwer fällt und Mick, weil er Sebastian schützen, bzw. nicht belasten will. Aber wenn man das konsequent s durchzieht, knallts halt irgendwann.

Vielen Dank für dein Review und alles Liebe,
Mirai & Emma
Sabie (anonymer Benutzer)
14.02.2020 | 15:23 Uhr
zu Kapitel 23
Hallo Mirai Shu,
der Arme Mick, ich kann ihn schon verstehen. Aber den Sebastian auch, aber ich glaube er behandelt den Mick zum schluss nicht inordnung.
Ich hoffe das Mick ihm das nicht so sehr zu Herzen nimmt und das Sebastian, später merkt was er angerichtet hat.
Ich bin auf das nächste Kapitel gespannt, aber das wird leider noch eine Woche dauern :(
LG Sabie

Antwort von MiraiShu am 20.02.2020 | 21:43 Uhr
Hallo Sabie,

Vielen Dank für dein Review!

Ich denke, sie sind beide keine Engel gewesen in der Situation. Mick hat genauso über reagiert wie Sebastian. Aber hey, Unwetter gibt es immer mal wieder. Die beiden kriegen das schon wieder in den Griff, meinst du nicht? ;)

Alles Gute und bis bald,
Emma & Mirai
08.02.2020 | 17:37 Uhr
zu Kapitel 22
Wunderbar einfühlsam erzählter Teil der Geschichte.

Antwort von MiraiShu am 20.02.2020 | 21:40 Uhr
Hallo du!

Vielen Dank und schön, dass es dir gefallen hat.
Danke auch für dein Review!

Liebe Grüße und bis bald,
Mirai & Emma
08.02.2020 | 12:00 Uhr
zu Kapitel 22
Hi :)

Ich fand das Kapitel sehr gelungen. Mir hat besonders der Besuch im Heim gefallen. Sebastians Anspannung war deutlich spürbar.
Ich kann verstehen, warum er so lange gewartet hat. Seb war noch nicht soweit, sich mit seiner Vergangenheit zu befassen. Ich habe selbst die Angewohnheit, unangenehme Sachen zu verdrängen und aufzuschieben. Es war gut, dass er Mick und Amelie als Unterstützung dabei hatte. Der Malnachmittag mit den Kindern ist eine tolle Idee und wird sicher nicht nur den Kindern, sondern auch Seb Spaß machen. ^^
Bin gespannt, wann Sebastian die Mappe öffnen wird.

Liebe Grüße

Antwort von MiraiShu am 09.02.2020 | 09:44 Uhr
Huhu :)

Das hören wir sehr gerne! :)
Die Frage ist, wann ist man bei solchen Belangen wirklich so weit, es ohne Hemmungen zu tun? Wichtig ist dann weniger der Zeitpunkt als die Begleitung, denken wir, und mit Mick und Amelie hat Seb wirklich tolle Menschen an seiner Seite.

Grüße gehen zurück!
Emma & Mirai
07.02.2020 | 20:49 Uhr
zu Kapitel 22
Hallöchen,

Wieder ein wunderbares Kapitel.
Ich versteh Micks Eifersucht, allerdings muss er wirklich lernen damit umzugehen. Hat er ja diesmal auch ganz gut hinbekommen.
Der Besuch im Kinderheim war wirklich nett beschrieben. Wird Sebastian bestimmt gut tun mit den Kindern zu malen. Bin ja sehr gespannt wann er sich dazu durchringen kann die Mappe zu öffnen und die Blätter zu lesen.

Bis zum nächsten Kapitel
Liebe Grüße

Antwort von MiraiShu am 09.02.2020 | 09:42 Uhr
Hey!

Ja, an dem Problem muss Mick arbeiten...
Danke :) Es freut uns, wenn es dir/euch gefallen hat. Uns war es wichtig, dass nicht nur ein düsteres Bild von solchen Einrichtungen gemalt wird.

Bis dahin!
Emma & Mirai
07.02.2020 | 18:50 Uhr
zu Kapitel 22
Ja, Sebastian hätte sich gern vor den Besuch im Kinderheim gedrückt. Man konnte eine Menge Angst fühlen.
Ja, es sah erst so aus, als wenn nur Mick daran Interesse hätte und Sebastian nur seinetwegen zugestimmt hat nach seiner Familie zu suchen, wie Amelie kurz verlauten ließ.
Sogar Amelie findet es richtig und wichtig, dass Sebastian endlich seine Vergangenheit/Familie kennenlernt, damit er endlich seinen Frieden damit findet.
Für Sebastian war der Besuch im Heim und die erhaltenden Infrmationen schon eine große Sache.
Wann er bereit sien wird die Kopien seiner Akte zu lesen, ist schwer zu sagen. Entweder er ignoriert und verdrängt sie, oder er wird sie ganz unverhofft lesen, weil ihn die Neugier letztendlich packt. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass er Mick bitte sie zu lesen, was ich noch am wahrscheinlichsten halte.
Dafür bin ich mir aber recht sicher, dass Sebastian die Malnachmittage mit den Kindern machen wird.
Die Aktmalerei zu Beginn des Kapitels hat Sebastian und Mick sehr gefallen. Außerdem war sie eine gute Ablenkung.

Antwort von MiraiShu am 09.02.2020 | 09:41 Uhr
Guten Morgen!

Für Sebastian ist das im Moment tatsächlich nicht einfach. Sicher würde er gerne sofort wissen, was in der Akte steht, aber er hat eben auch Angst davor. Sonst hätte er sich nicht so lange um die Beschaffung gedrückt. Dein Mick-Szenario klingt gar nicht so unwahrscheinlich. Mick wird auf jeden Fall alles tun, um Sebastian den Rücken zu stärken!

Liebe Grüße
Mirai & Emma
07.02.2020 | 16:16 Uhr
zu Kapitel 22
Hey!
Der erste Bleistiftstrich ist gesetzt und ich bin mir sicher, dass das Bild von Mick toll wird.
Dass Mick etwas enttäuscht ist, dass Amelie mit ins Heim kommt kann ich verstehen, denn sicher hat er sich vorgestellt, Sebastian zu unterstützen.
Kommt auch erst bei der Heimleitung so an, als wäre Amelie seine Freundin, aber das Missverständnis räumt Sebastian ja aus.
Ansonsten ging das ja alles recht fix und die Idee mit den Malstunden ist einfach klasse und ich denke, da hat jeder Spaß dran.
--- Jetzt bin ich mal gespannt, wann Sebastian die Akte öffnen wird oder ob es doch eher Mick ist, den das interessiert.
Freue mich auf mehr und
sende viele Grüße Rerun!

Antwort von MiraiShu am 09.02.2020 | 09:39 Uhr
Hey :)

Mick unterstützt ihn ja auch, nur eben nicht allein. Für Sebastian sind beide eine Hilfe!
Mick interessiert der Inhalt der Akte auf jeden Fall! Und er hat eben nicht solche Hemmungen wie Sebastian, klar.
Schauen wir mal ;)

Mirai & Emma
07.02.2020 | 14:27 Uhr
zu Kapitel 22
Hallöchen ^^

Hab total vergessen, dass Sebastians Eltern bei nem Unfall ums Leben gekommen sind. Ja, klar, das macht das 'Finden' natürlich schwerer xD Aber wenigstens ein paar Informationen kann man finden ^^

Ach süß. Das mit der Malstunde im Heim ist ne super Idee. Auf jeden Fall wird's die Kinder freuen. :D
Ich bin auch gespannt, wann Seb die Akte öffnet und vor allem, wass denn dann drin steht ;D

Dieses Kapitel hat mir wieder sher gute gefallen :D

Liebe Grüße
~fanfiktionera

Antwort von MiraiShu am 09.02.2020 | 09:38 Uhr
Guten Morgen!

Ist ja auch nur kurz erwähnt worden zuvor ;)

Seb kann die Kids eben gut verstehen und will ihnen etwas gutes geben.
Tjaaaa.... ;) Sei gespannt.

Danke! :)

Liebe Grüße zurück!
Emma & Mirai
07.02.2020 | 14:13 Uhr
zu Kapitel 22
Hallöchen,

Oh man das Bild von Mick muss bestimmt toll sein. Das ist eine schöne Geste.
Das mit dem Kinderheim war bestimmt nicht leicht. Aber er hat ja Mick und Amelie.
Mal schauen wie es weitergeht.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von MiraiShu am 09.02.2020 | 09:37 Uhr
Hallo :)

Wenn wir könnten, würden wir es zeichnen und euch zeigen, was wir uns vorstellen, aber so talentiert wie Seb sind wir leider nicht.
Input hoffentlich wieder nächsten Freitag!

Grüße zurück!
04.02.2020 | 11:25 Uhr
zu Kapitel 21
Halli Hallo :D

Jetzt sind sie also zusammen gezogen ^^ Irgendwie freue ich mich da gerade total drüber :D

Jetzt bin ich mal gespannt, was das mit Sebastians Eltern wird. Werde sie sie finden? Zieht Seb das wirklich durch, oder macht er doch vorher noch nen Rückzieher? ABer mit Mick an seiner Seite sollte er das eigentlich schaffen :D Ich bin jedenfalls gespannt ^^

Liebe Grüße
~fanfiktionera

Antwort von MiraiShu am 07.02.2020 | 13:31 Uhr
Hallo Fanfiktionera,

Ja, die Beiden freuen sich auch. Eine ganz neue Form von zu Hause und Alltag, vor allem für Sebastian.

Na ja, also so wirklich finden können sie Sebastians Eltern ja nicht mehr. Immerhin haben sie ihn nicht weggegeben, sondern sind bei einem Unfall ums Leben gekommen. Aber sie werden sich auf jeden Fall Mühe geben, etwas über sie herauszufinden. Und vielleicht suchen sie auch irgendwann mal nach den Grabstellen.

Danke für dein Review und bis bald,
Mirai & Emma
31.01.2020 | 19:27 Uhr
zu Kapitel 21
Hallöchen,

Wieder ein sehr schönes Kapitel. Bin sehr gespannt ob sie Sebastians Eltern finden können. Wird bestimmt sehr emotional.
Die Überlegung ihre richtige Geschichte mit dem Selfie, Micks Familie zu offenbaren finde ich eine gute Idee. Allerdings wäre es auch für die Familie ein harter Schlag, dass Mick sich wohler fühlt ihnen etwas vorzuspielen, anstatt zu ertragen wieder ohne Freund dazustehen.

Freu mich jetzt schon auf ein neues Kapitel <3
Liebe Grüße

Antwort von MiraiShu am 07.02.2020 | 13:27 Uhr
Hallo Roxy,

Danke für dein Review und schön, dass du das Kapitel magst!

Ja, das würde hart sein für Micks Familie, aber irgendwie sind sie auch schuld daran, oder? Vor allem Marlon... Wenn der nicht immer so viele dumme Kommentare rausgehauen hätte, hätte Mick nicht geglaubt, dass er sowas machen muss.
Aber so ganz wohl fühlt Mick sich ja auch nicht dabei, es seiner Familie zu sagen...

Das neue Kapitel kommt gaaanz bald ;)

Alles Liebe,
Emma & Mirai
31.01.2020 | 17:26 Uhr
zu Kapitel 21
Micky Maus, Schatz?
Ich halte das für keine gute Idee... Rein von Sebastians Reaktion aus ._.
Ich mein... Wozu alte Wunden aufreißen? Außerdem ist es doch Sebastians Entscheidung, und er zwingt es ihm ja schon fast auf...
Ja, er meint es gut - aber... Es gibt.... Grenzen? Zumindest solange man noch keine Goldene Hochzeit gefeiert hat, dann ist deins meins und ich kenne eh alle privaten Fotoalben und Tagebücher meines Ehemannes. ò.ô
Aber das Dominance-play darf Seb auch gerne öfters rausholen, das war heiß, Liebling xD

Lg
Nighteve

Antwort von MiraiShu am 07.02.2020 | 13:19 Uhr
Hallo Nighteve,

Vielen Dank für dein Review!

Na ja, Mick drängt Sebastian ja nicht zu einer Entscheidung. Er hat nur das Thema aufgebracht und will Seb darin unterstützen, das durchzuziehen, was er sich vornimmt. Wenn Seb sagen würde 'bis hier und nicht weiter' oder 'Ich will das einfach nicht', würde Mick ihn selbstverständlich nicht dazu zwingen.
Und Mick will damit auch keine Grenze verletzen, sondern Seb helfen, etwas, was schon lange in seinem Kopf herumspukt, endlich anzugehen. Klar, alte Wunden aufreißen ist kacke, aber wenn etwas in der Wunde steckt, so dass sie sich nicht richtig schließen kann, muss man das eben manchmal erst herausziehen...

Jaa, ich glaube, Mick ist auch sehr begeistert davon und von den Handschellen ;)

Alles Liebe und bis bald,
Mirai & Emma
31.01.2020 | 15:03 Uhr
zu Kapitel 21
Hi :)

Ich finde es schön, dass Mick und Sebastian ihre Zweisamkeit in ihrer gemeinsamen Wohnung genießen. Die Handschellen können gerne öfter zum Einsatz kommen. :D
Was ihre erste Begegnung angeht... ich bin der Meinung, die Familie muss nicht alles wissen. ^^
Bin gespannt, wie sich ihre Nachforschungen in Bezug auf Sebs Familie gestalten.
Liebe Grüße

Antwort von MiraiShu am 07.02.2020 | 13:10 Uhr
Hey Zinalynn,

Ja, was die Handschellen angeht, sind die Jungs wohl beide deiner Meinung ;)

Hmm, ja, die Familie muss natürlich nicht alles wissen. Aber Mick ist die Ehrlichkeit seiner Familie gegenüber eigentlich schon ziemlich wichtig, und er ist nicht so unbedingt glücklich damit, dass sie es nicht wissen. Gleichzeitig will er auch nicht vor ihnen zugeben, dass er sie angelogen hat...

Ich glaube, Seb ist auch gespannt. Aber Mick ist ja bei ihm und unterstützt ihn, so gut er kann.

Liebe Grüße und vielen Dank für dein Review,
Emma & Mirai


PS: Danke für den Platz unserer Geschichten in deinem Bücherregal! :)
31.01.2020 | 12:59 Uhr
zu Kapitel 21
Hey!
Bei den beiden scheint der Alltag eingekehrt zu sein. Alltag nicht in negativem Sinne, sondern durch mehr Zweisamkeit, zusammen wohnen, zusammen das Leben bestreiten.
Ob die Idee von Mick nach Sebastians Familie zu forschen, so gut ist, wird sich zeigen. Ich bin da etwas skeptisch und Sebastian ja wohl auch.
Mal sehen, wie die beiden das Thema weiterhin angehen werden.
Viele Grüße Rerun!

Antwort von MiraiShu am 07.02.2020 | 13:04 Uhr
Hallo Rerun,

Ja, die beiden kommen langsam zur Ruhe. Da hilft natürlich auch das Zusammenwohnen, weil sie nicht immer von A nach B fahren müssen, um sich zu sehen oder noch eben ein paar Sachen zu holen.
Sebastian ist in erster Linie skeptisch, weil er ein bisschen Angst vor dem hat, was er finden könnte. Aber Mick ist trotzdem der Meinung, dass es wichtig für ihn ist, sich damit auseinanderzusetzen.
Aber die Beiden schaffen das schon, meinst du nicht? ;)

Vielen Dank für dein Review und herzliche Grüße,
Mirai & Emma
31.01.2020 | 11:56 Uhr
zu Kapitel 21
Mick scheint mir ein bisschen zu sehr nach Sebastians Familie suchen zu wollen.
Mir kommt es so vor, als wenn es ihm wichtiger wäre als Sebastian selbst.
Ich weiß nicht, irgendwie habe ich bei der ganzen Sache einfach kein gutes Gefühl.
Das könnte ihre Beziehung auf eine ziemliche Belastungsprobe stellen.
Dafür freue ich mich umso mehr, dass sie ihre gemeinsame Wohnung bezogen haben und dort glücklich sind.
Sebastian ist sogar mit seiner Kunst so weit, dass er bald nur davon leben kann.
Und Mick hat seine Eifersucht auch in den Griff bekommen. Er hat locker auf Amelie reagiert, als Sebastian sagte, er müsse zu ihr in die Galerie.
Na, die Handschellen werden definitiv öfter zum Einsatz kommen.

Antwort von MiraiShu am 07.02.2020 | 13:00 Uhr
Hallo Piccolo,

Vielen Dank für dein Review.

Mick ist einfach wichtig, dass Sebastian sich mit seiner Vergangenheit auseinander setzt. Ihm ist die Suche nach Sebastians Familie nicht wichtiger als Sebastian, aber er hofft ein bisschen, dass Sebastian dann besser mit allem abschließen kann. Zum Beispiel auch, weil es ja immer wieder komische Momente zwischen Micks Familie und Sebastian gibt. Mick ist einfach der Meinung, dass es keine gute Idee ist, seine Vergangenheit zu ignorieren.
Abgesehen davon möchte Sebastian das ja eigentlich auch selber, traut sich aber nicht so richtig. Mick möchte ihn unterstützen.

Die gemeinsame Wohnung ist auf jeden Fall gut für die Beiden, und ihre Freiräume haben sie ja auch trotzdem.

Was Micks Eifersucht angeht, ja, er gibt sich Mühe. Er will Sebastian ja auch nicht damit nerven...

Alles Liebe und bis bald,
Emma & Mirai