Reviews 76 bis 100 (von 108 insgesamt):
26.06.2020 | 20:53 Uhr
Hey:)
Es tut mir wirklich leid, dass ich dir gestern kein Review zu diesem Kapitel geschrieben habe, aber ich war an einer Abschlussfeier eines Kollegen und war erst um 12 wieder zu Hause xD
Deshalb jetzt:) Du kannst doch nicht allen ernstes da aufhören, nein bitte nicht *heul* Ist Speedy etwa da runter gefallen?! Oh nein, der arme. Bitte lass ihn nicht sterben/ gestorben sein. Vielleicht haben die Separatisten ihn in seiner Gewalt und wollen Informationen haben, aber er darf bitte nicht tot sein O_O
Speedy hat wirklich alles gegeben, sogar durch Treibsand ist er und ich hoffe, dass er, wenn er doch noch am leben ist, dafür auch geehrt wird! Aber ich lasse mich da überraschen:D
Da hat Tytus den jungen Speedy wohl doch mindestens etwas in sein Herz geschlossen, denn ansonsten hätte er wohl kaum so reagiert. Auch die anderen Klone versucht er ja zu schützen.
Man liest sich
LG Noemie:D
24.06.2020 | 19:28 Uhr
Hey:)

Das ist bestimmt den Langstreckentransmitter, der Speedy hat:D Ansonsten könnte ich mir nicht vorstellen, dass sonst noch jemand mit einem Signalgeber auf dem Boden ist...
Puh, da hat der Senator wohl eine seiner mächtigsten Karten ausgespielt, aber ich hoffe es bringt auch etwas, so dass er, Tytus, und hoffentlich noch ein paar Klone (wo hoffentlich Speedy darunter ist) fliehen können von diesem Planeten.
Ich finde es richtig toll, wie Tytus alles noch dransetzt um die Klone auch noch zu schützen indem er sich vor sie stellt und versucht abzuschirmen. Oder auch schon nur, dass er die Führung übernommen hat bei diesen jungen Klonen. Oftmals braucht es jemand der den anderen den Weg weist, damit sie Sicherheit erhalten:D

Ich bin schon wieder sehr auf das nächste Kapitel gespannt und man liest sich:D
LG Noemie
23.06.2020 | 21:39 Uhr
Heyy:D
Mir tun all die Klone leid, die da ihr Leben lassen mussten, doch manchmal ist das auch nur ein Schritt zu etwas grösserem, wie ich vermute, auch wenn es brutal ist:/ Für Tytus sicherlich nicht ein leichtes, genauso wenig für Lawyer:/
Schade, dass dessen Truppe Agent Viper (Wie ich sehr fest vermute, anhand deiner Beschreibung) zum Opfer gefallen ist. Ein wirklich düsteres Kapitel auch, doch trotzdem kann man noch nicht glauben, dass dies das Ende aller Tage sein wird.
Und Speedy darf man natürlich nicht vergessen:D Trotz all dem was passiert ist, gibt er immer noch alles, obwohl er ein noch sehr junger Klon zu sein scheint. Ich hoffe sehr, dass alles was mit dem Langstreckentransmitter in Verbindung steht auch funktioniert:)
Ich bin schon sehr auf das neue Kapitel gespannt und man liest sich:D
LG Noemie

Antwort von Jedi-Chronicles am 23.06.2020 | 23:03 Uhr
Hallo Noemie!

Ja, das ist ein düsteres Kapitel. Vielleicht ist es das düsterste und gefühlsloseste Kapitel der ganzen Geschichte, in dem Tytus Ravelish genau diese Wahrheit begreifen muss, die du (und auch Erayn Canodair) beschreibst, nämlich, dass alles, egal wie groß und brutal es sein mag, im Krieg bloß einer von vielen Schritten zu etwas viel größerem sein kann. Tytus Ravelish weiß, was dieses größere ist und hat sich einen eiskalten Plan zurecht gelegt. Mit diesem Kapitel wollte ich zeigen, dass Tytus den Krieg imitieren und durchschauen kann, egal, welche Opfer er dafür eingehen muss.
Aber: Das Kapitel hatte auch noch einen Moment, auf den ich mich als Autor so lange gefreut habe, weil ich diesen übermächtigen Agent Viper wie wenige andere Charaktere gehasst habe. Aber dank Speedy ist er endlich weg! Es ist wirklich immer schrecklich, wenn einer meiner Charaktere sterben muss, aber dieses eine mal habe ich mich auch selber gefreut. Aber was Speedy und seine Mission betrifft, war dies erst die erste Tat...

Vielen, vielen Dank für das Review und viel Freude mit dem nächsten Kapitel

Jedi-Chronicles
22.06.2020 | 18:19 Uhr
Hey:D
Das zeigt wirklich grosses Vertrauen, dass Speedy Tytus jetzt glaubt, aber dieser hat ihn ziemlich gut angeschwindelt. Ich habe manchmal fast gedacht, dass der Kleine abdrückt und den 'Spion' wie er gedacht hat, erschiessen wird, doch zum Glück ist es nicht passiert.
Ich bin schon sowas von gespannt, ob Speedy fliehen kann, oder trotz seiner Geschwindigkeit getroffen wird oder in ein Treibsandloch fällt, weil er vielleicht gestolpert ist oder getroffen wurde. Auch bei Tytus bin ich mir nicht sicher, wie er das alles überleben will. Er ist klug ohne Zweifel und erahnt Dinge im Voraus, aber trotzdem wird es für beide schwierig werden, wenn nicht sogar lebensgefährlich.
Ich freue mich schon sooooooo sehr auf das nächste Kapitel und man liest sich:D
LG Noemie
11.06.2020 | 12:12 Uhr
Speedy ist jetzt natürlich total enttäuscht und verletzt, weil er sich hat reinlegen lassen:/ Tytus scheint für ihn ja nun einen Feind darzustellen, der sich bei ihnen eingeschlichen hat um die Station zu zerstören.

Dieser Klon am Schluss ist ganz bestimmt Speedy, der sie verfolgt und abgefangen hat! Das wird ein weniger gemütliches aufeinandertreffen geben:/

Man liest sich
LG Noemie
11.06.2020 | 09:54 Uhr
Armer Speedy, der scheint ja nicht ganz dicke zu sein mit Wasser. Jetzt kann man aber auch verstehen, wieso er immer um die Treibsandlöcher einen grossen Bogen gezogen hatte und nicht gerne rausgegangen war:/
Das muss ganz schön hart für ihn sein. Denn jetzt hat er kapiert, dass Tytus nicht Commander Tregg ist und dass die Kugel die Explosion ausgelöst hat:/
Die Admiralin war also die Verräterin. Irgendwie wundert es mich nicht, die war mir eh schon die ganze Zeit unsympathisch xD
Man liest sich
LG Noemie
08.06.2020 | 16:58 Uhr
Hey:)
Zum Glück hat der Captain Tytus in den Unterarm geschossen, ansonsten wären noch weitere Daten übermittelt worden...
Explosion?! Lass bitte einfach Speedy und Tytus überleben:)
Irgendwie weiss ich nicht, wie ich den taktischen Direktor einschätzen soll... hmmm... ich bleibe da noch zurückhaltend und gespannt.
Ich finde es cool, dass Tytus sich so gut vor den Jedes verschliessen kann, denn dass ist sicherlich von grossem Nutzen, auch in solchen Situationen:)
Ich bin schon sehr gespannt, wie es nun nach dieser Explosion weitergeht:)
LG Noemie
07.06.2020 | 09:24 Uhr
Hey:)
Jetzt ist es raus, dass Tytus nicht Commander Tregg ist... aber er scheint sich ja gerade in seine neue Rolle einzuleben:) Wird er die Leute noch zehn Minuten hinhalten können? Oder kommt der taktische Direktor, den man nicht so leicht anlügen kann, schneller hinter die nächste Tarnung, denn er hat ja selbst gesagt, dass es nur Masken sein können.
Ich frage mich irgendwie immer noch, wie Tytus zu den Klonen steht und auch auf welcher Seite er ist, denn irgendwie kann ich nicht glauben, dass er wirklich was böses machen wird... dafür ist er im allgemeinen schon zu nett zu Speedy, obwohl er ihn und seine Unerfahrenheit irgendwie auch ein bisschen ausnutzt:/
Ich bin schon sooooo gespannt, wie es weitergeht und freue mich sehr auf das nächste Kapitel:D
LG Noemie
06.06.2020 | 09:43 Uhr
Wie wird sich Speedy wohl nur fühlen, wenn er herausfindet, dass Tregg, der ihm das Leben gerettet hat, tot ist? Armer kleiner Speedy:( Der wird da wohl ganz schön an seinen Schuldgefühlen nagen:/
Tytus scheint bei Speedy wohl immer noch nicht aufgeflogen zu sein, aber man muss sagen, dass er sich auch super anpasst, so dass der jüngere nur wenig Verdacht schöpft:)
Ich bin schon gespannt, was es mit dieser kleinen Kugel auf sich hat und was sonst noch alles passieren wird:)
Man liest sich
LG Noemie
05.06.2020 | 16:39 Uhr
Hey:)
Irgendwie will ich gar nicht wissen, was passiert, wenn Speedy herausfindet, dass es Tytus ist *heul* Gibt es irgendwie dann auch noch einen Rückblick zu diesem Punkt, wo Tregg Speedy gerettet hat? Wäre nämlich noch cool
Tytus hat Glück, dass Speedy nicht ein paar Sekunden früher gekommen ist, denn dann hätte er riesige Probleme gehabt... Denn er hat zwar nicht Verdacht geschöpft, aber trotzdem gemerkt, dass der Commander anders ist. Tytus Geschichte ist da zwar sehr glaubhaft und sorgfältig gewählt aber auf Dauer kann niemand eine Lüge leben... ich bin auf jeden Fall gespannt, wann und wie Speedy es herausfindet, vor allem auch wie er darauf reagiert:)
Man liest sich
LG Noemie
04.06.2020 | 17:44 Uhr
Oh oh, Speedy kommt doch jetzt gerade rein, oder etwa nicht? O_O
Schade und Sergeant Lock, aber irgendwie hab ich ihn ja trotzdem nicht wirklich gemocht, also weniger traurig xD
Wird Tytus trotzdem irgendwie mit diesem Direktor reden können, oder wird er vorher schon entlarvt? Und kommt da wirklich Speedy rein? Und was passiert, wenn jemand Alarm auslösen kann, weil sie ihn als Eindringling entlarven?
So viele Fragen:D Und ich bin schon gespannt auf die Antworten dazu:D
Man liest sich
LG Noemie

Antwort von Jedi-Chronicles am 04.06.2020 | 22:52 Uhr
Hallo Noemie!

Und vielen Dank für die Reviews! Ich habe mich tatsächlich ein wenig gesträubt, Sergeant Lock ein so abruptes und erbarmungsloses Ende zu geben, weil Sergeant Lock es eigentlich nicht verdient hätte, aber ein Publikumsliebling war er nicht gerade...außerdem war der schnelle Tod auch eine Art Zeichen, das zeigen sollte, zu was Tytus bereit ist, um "sein Ziel" zu erreichen. Er wird seine Waffe wohl noch einmal zücken müssen.
Das neue Kapitel wird auf jeden Fall zeigen, wer in den Raum kommt und was Tytus tun wird, immerhin trägt es den Titel "Speedy"...
Ich glaube, ich kann jetzt schon sagen, dass ich in den nächsten Kapiteln in der Rolle des Tytus Ravelish noch weitere Entscheidungen treffen musste, die bezogen auf Speedy zu einem wirklich spektakulärem Moment führen. Ich bin so gespannt, wie dieser Moment und die nächsten Kapitel dir und den anderen gefallen!

Liebe Grüße und viel Spaß mit "Speedy"

Jedi-Chronicles
03.06.2020 | 23:25 Uhr
Hi!

Hab mich lang nicht gemeldet, sorry. Die letzten Kapitel waren krass, insbesondere Speedy ist ein cooler Charakter. Der scheint ein geheimnis zu haben, aber ich hab auch Angst, was passiert, wenn er hinter Tytus Helm guckt! Auch die Schlacht rückt immer näher, also sollte sich Ravelish beeilen. Er geht echt irre gut vor!

LG und bis zum nächsten Kapitel

Farmer

Antwort von Jedi-Chronicles am 04.06.2020 | 22:57 Uhr
Hallo Farmer!

Cool, dass du wieder da bist! Tatsächlich ist Speedy einer der, wenn nicht der eine Charakter in dieser Geschichte, mit dem Tytus Ravelish (zwar leider nur im Kostüm) eine Art von Freundschaft empfinden kann, was die Situation noch sehr spannend machen wird.
Und der Countdown bis zur Schlacht wird weiter und weiter herunterticken.

Liebe Grüße und vielen Dank für das Review

Jedi-Chronicles
03.06.2020 | 17:33 Uhr
Ich will irgendwie gar nicht herausfinden, wie Speedy reagieren wird, wenn er merkt, dass Tytus sich unter Treggs Rüstung befindet:/ Armer Speddy, da er ja wohl immer noch in der Schuld von Träg steht.
Ich mag Sergeant Lock eindeutig nicht, der ist mir zu kalt und viel zu überheblich. Aber wenigstens hat ihn jemand endlich mal von seinem hohen Ross geholt:D
Was hat Speedy wohl gegen diese Treibsandlöcher? Ist ja schon klar, dass man aufpassen muss, aber er scheint fast schon Angst vor denen zu haben...
Ich freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel:D
LG Noemie
29.05.2020 | 13:24 Uhr
Armer Speedy:( Der denkt ja, dass es sein vermisst geltender Commander ist und nicht jemand, der die Station infiltrieren soll. Das wird wohl ein ziemlicher Schock für ihn sein, wenn er herausfindet, dass Tytus unter der Rüstung ist.
Speedy scheint sich ja auch eigentlich ziemlich gut mit dem Commander zu verstehen. Mit dem Rest anscheinend weniger und die scheinen ihn wohl auch nicht wirklich zu mögen, oder ernst zu nehmen:/
Ich bin schon sehr gespannt, was Speedy noch für eine Rolle spielen wird in der Zukunft;)
Man liest sich
LG Noemie
28.05.2020 | 13:12 Uhr
Mit dieser Tarnung wird Tytus sicherlich die Klone überlisten können, zumindest für einen gewissen Zeitraum würde ich mal sagen. Vielleicht erst, wenn er wegen seinem komischen Verhalten vielleicht auffallen würde der untypische Sachen machen, die Tregg nicht tun würde und so.
Ich stelle mir diesen Stimmnachahmer so was von unangenehm vor und dann krabbelt der auch noch in deinen Hals O_O nein danke sag da nur mal, ich verzichte xD
Ich freue mich schon so etwas auf das nächste Kapitel, weil da die Klonstation vorkommen wird... :D
Man liest sich
LG Noemie
27.05.2020 | 22:51 Uhr
Hi!

Krasse Wendung in den letzten Kapiteln! Der gute Tytus wurde ja richtig gebrainwasht...oder vielleicht doch nicht? Mir kommts immer weider so vor, als würde Tytus das erst meinen, wenn er meint, er hätte alles unter Kontrolle. Bin auch gespannt, was sein neuer Instinkt ist, der die Verantwortung abgelöst hat. Spannend!
Commander Treggs Ende gefällt mir so wie das von Captain Irys. Echte Helden, die Klone! Ich freu mich schon auf Farmer!

LG Farmer
27.05.2020 | 19:40 Uhr
Der arme Commander Tregg *heul* Aber er hat eine tapfere letzte Tat begangen und den Code nicht verraten. Er soll in Ehren im Gedächtnis bleiben.
Aber Agent Viper scheint ja leider trotzdem an diesen Code zu kommen. Ich hoffe mal, dass das nicht funktioniert und Viper geschnappt wird, oder so. Ich bin nämlich schon gespannt, was alles noch kommen wird:D
Treibsand ist nie schön und zum Glück ist Tytus nicht darin verschwunden, denn dass wäre ganz schön doof gewesen...
Ich freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel:D
Man liest sich
LG Noemie
26.05.2020 | 14:04 Uhr
Oh nein, wenn diese Station infiltriert wird, dann wird dieser Angriff noch verheerender sein!!! O_O
Aber diese Bilder und Schreie, die sich Tytus anhören musste, dass war sicherlich nicht leicht für ihn, denn es hat schon schrecklich genug geklungen, damit man es nicht selber erleben wollen würde:/
Der Ausstieg ist aber auch ganz schön gefährlich gewesen... aber er scheint es ja gut zu überstehen:)
Aber wird er die Station wirklich infiltrieren? Irgendwie kann ich mir das trotzdem nicht vorstellen. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, wie es weitergehen wird:D
Man liest sich
LG Noemie
23.05.2020 | 14:04 Uhr
Hey:)
So jetzt bin ich fertig mit dem Kapitellesen:D Also ich finde deinen Schreibstil super. Deine Worte leiten mich durch deine Geschichte und ich kann mir alles bildlich vorstellen:D

Aber du kannst doch nicht hier stoppen, wo das Missionsziel gerade kommen würde?! Ich bin sooooo gespannt, wie es weitergeht. Hoffentlich kommt Tytus da irgendwie wieder raus.

Ich bin schon gespannt, wie beim Gladioteam das Zusammentreffen erfolgen wird, da Tytus ein paar Leute von denen schon kennt:)

Ich freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel und hoffe, dass es bald weitergeht:D
Man liest sich
LG Noemie

Antwort von Jedi-Chronicles am 24.05.2020 | 19:32 Uhr
Hallo Noemie!

Vielen Dank für das Review! Es freut mich riesig, dass nun auch du bei Agent Ravelish dabei bist! Natürlich höre ich mit der Story noch nicht auf, obwohl ich gut verstehen kann, weshalb du ein bisschen irritiert sein könntest. Ich habe das ganze (lange) Wochenende für meine Abiturprüfung nächsten Montag aufwenden müssen, sodass mir keine Zeit für neue Kapitel blieb. Ab Morgen geht es dann wieder im Ein-Tages-Rythmus wie gewohnt weiter! In den Minuten, in denen ich gerade nicht irgendwo im endlosen Stoff meines Hassfaches steckte, habe ich mir allerdings schon den Plan für den nächsten Höhepunkt der Geschichte zurecht gelegt. Ich kann nur soviel verraten: Tytus wird noch jemanden aus dem Gladio Team kennenlernen....

Ich freue mich schon wieder aufs Schreiben der nächsten Kapitel

Liebe Grüße

Jedi-Chronicles
TomatenTV (anonymer Benutzer)
11.05.2020 | 21:51 Uhr
Ich wollte mal fragen ob die Jedi Kriegerin?Noch eine große Rolle spielt?Und ob die Jedi die Behandlung überlebt?

Antwort von Jedi-Chronicles am 11.05.2020 | 22:41 Uhr
Halo TomatenTV!

Ich glaube, ich kann auf deine Fragen klare Antworten geben: Ja, sie hat überlebt. Und ja, sie wird wieder auftauchen. Tytus hat das große Problem, dass er unter ungeheurem Zeitdruck und Entscheidungszwang steht und somit seine Konzentration in keinstem Falle aufspalten kann. Für einen kurzen Moment hatte er Zora Gudja auf dem Kreuzer von Commodore Serygait noch gesehen, da musste ich sie auch schon wieder "verschwinden" lassen, weil Tytus Gedanken auf sein Ziel fokussiert sein mussten. Ich glaube, der Abbruch ihrer Storyline, oder besser gesagt, die "Pause" kam ein bisschen zu abrupt, doch ich glaube, dass Tytus noch früh genug merken wird, dass die Entscheidung, ihr Leben zu retten, sich positiv auszahlen wird. Zur Zeit steuert die Geschichte ja in hoher Geschwindigkeit auf den nächsten Höhepunkt zu, nach dem Tytus vor eine weitere essentielle Frage gestellt wird..in der die Jedi-Kriegerin Zora Gudja eine entscheidende Rolle spielen wird!
Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten, ohne dabei zu viel zu spoilern

Liebe Grüße

Jedi-Chronicles
07.05.2020 | 21:37 Uhr
Hi!

Mega Kapitel, die letzen! Ich fand den Wandel von Ravelish echt gut geschrieben und nachvillziehbar. Ich fand auch Zora Gudja wirklich hammer, die einen tollen Kapf hingelegt hat. Tytus musste sich nun halt entscheinden ob das die richtige Entscheidung war? Vielleicht kannst du Farmer auch einbauen?

Weiter so und LG

Farmer
05.05.2020 | 00:30 Uhr
Hi ^^

Tut mir leid dass ich beim letzten Kapitel kein Review hinterlassen habe, aber ich war einfach sprachlos, es war so gut geschrieben dass es wie das Finale von einem lang erwartenden Film gewesen ist. Ich war nicht in der Lage ein anständiges Kommentar zu verfassen, doch jetzt, wo es weitergeht, sollte ich es hinbekommen.
Wie bereits erwähnt waren die letzten Kapitel absolut phänomenal! Dass Anthem tatsächlich ein Zetamorph war, hat mich anfangs sehr geschockt, doch es machte gleichzeitig so viel Sinn und beantwortete so viele Fragen! Ich war nicht in der Lage meinen Blick von dem Kapitel zu lassen.
Das Ende vom letzten Kapitel hat mich für eine Weile grübeln lassen, ich war sehr gespannt darauf wie es weitergeht und nun, wo das Kapitel da ist, kann man wirklich gut reflektieren. Der Fakt dass Bane seinen eigenen Weg geht kann ich gut nachvollziehen, es passt auch sehr zu seinem Charakter, besonders seine Aussage: "Ich hatte damit nichts zu tun" kann ich mir gut bei ihm vorstellen, immerhin will auch er nur seinem Leben nachgehen können.
Es gab nicht viele Worte in diesem Kapitel, umso bedeutsamer sind die Momente wo Worte fallen. Die Worte, von Meister Kaal, an die Tytus sich erinnerte hatte ich tatsächlich vergessen... Tytus hat etwas erreicht, was nicht viele Leute behaupten können, er bekam eine zweite Chance und hat mit dieser seine schweren Zeiten hinter sich lassen können. Wenn ich nicht wüsste was aus ihm wird, wäre ich davon ausgegangen dass er irgendwann ein Buch über sein Leben schreiben- und anschließend in Star Wars verkaufenw würde, ich kann mir gut vorstellen dass es viele Leser anlocken könnte ;)

Ich fasse mich kurz, da mir die Uhrzeit im Nacken sitzt. Ich bin gespannt auf das nächste Kapitel, aber lass dir so viel Zeit wie nötig mit der Geschichte.
Oh, und (ich werde es im nächsten Kaptiel vermutlich wiederholen) viel Erfolg für nächste Woche!
LG
Kaylon
23.04.2020 | 22:50 Uhr
Hi!

Die letzten Kapitel waren der Hammer. Ich fand es sehr gut dass Tytus unter die Kopfgeldjäger gegangen ist, auch wenn ich glaube, dass das nicht ewig so sein wird. Der neue Planet Therena ist bisher mein Lieblongsplanet!
Weiter so! Und

Lg

Farmer
19.04.2020 | 22:50 Uhr
Hi!

Ich hab die Geschichte mit Spannung mitverfolgt und habe mich echt über einige Wendungen gefreut! Du schaffst es immer wieder aufs neue Spannung aufzubauen und Tytus wächst weiter und weiter! Mir gefallen auch die Kopfgeldjäger sehr gut! Die Frage ist nur, wer Antem ist. Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Kapitel!

LG
Farmer
15.04.2020 | 22:24 Uhr
Hi ^^

Das Kapitel hat, wie üblich, eine wundervolle Qualität.
Tytus hat wirklich viel mitmachen müssen, es tut gut zu zu wissen dass er jetzt in guten Händen ist, doch seine Geschichte ist alles andere als vorbei.
Es wird häufig beschrieben dass auf Schiffen häufig ein "organisiertes Chaos" herrscht, ich finde dass du diesen Aspekt beeindruckend gut eingefangen hast. Die Besatzung weiß genau was sie tut, doch in einem Gefecht ändert sich häufig die Mentalität und das nicht nur unter den Offizieren.
Der Stress und die Angst die Tytus verspürt ist mehr als nachvollziehbar, die letzten paar Tage waren hart für ihn und hätten viele Leute mental völlig zerrisen. Es erscheint mir zwar dass er nah dran war, mehrfach, doch er ist noch immer in der Lage auf seinen Beinen zu stehen und die, manchmal grausame, Realität zu akzeptieren.
Die Worte des Jedi am Ende... eine zweite Chance seinen Platz zu finden. Ich glaube zwar dass ich schon weiß worauf es hinausläuft, doch mit Sicherheit kann ich es nicht sagen.

Ich bin auf jedenfall gespannt wie es weitergeht!

LG
Kaylon

Antwort von Jedi-Chronicles am 17.04.2020 | 20:56 Uhr
Hallo Kaylon!

Cool, dass dir die Atmosphäre auf dem Republikanischen Kreuzer gefällt. Tytus hat dieses "organisierte Chaos" in der Form ja noch nie gesehen, weshalb ich es auch sehr ausführlich beschrieben habe. Tytus Reaktion ist schließlich ja auch ein Kontrast (ähnlich wie: organisiert/Chaos), nämlich das Schwanken zwischen den Klinen als "den Guten" und den Klonen als "lebende Droiden". Der Jedi nimmt hier definitiv eine Sonderrolle ein...über die ich in der Form ungerne spoilern würde....

Liebe Grüße und viel Spaß mit dem nächsten Kapitel, das sogar den Titel "Eine zweite Chance" trägt

Jedi-Chronicles