Autor: werwolflink
Reviews 101 bis 125 (von 178 insgesamt):
17.11.2019 | 11:19 Uhr
zu Kapitel 31
Einen schönen Sonntag morgen,

So kann man doch wirklich entspannt in den Tag starten. Wie die beiden mit einem guten Frühstück und einem schönen Kapitel zum lesen.
Du hast wirklich sehr gut mit den Erwartungen gespielt. Ich denke nicht das ich die einzige bin die was anderes erwartetet hat, obwohl ich auch sagen muss, dass es mich auch überrascht hätte wäre dieser andere Fall eingetreten. Es war so ein gewisser Zwiespalt.
Aber fangen wir lieber oben an. Offensichtlich plagen Anthony sehr viele Erinnerungen an seinem altem Arbeitsplatz und das ist wirklich verständlich. Da können die letzten Stunden bevor man wieder zur Arbeit muss wirklich eine Qual sein, ich spreche da aus Erfahrung.
Aber es kommt ja erstmal ein wenig Ablenkung. Anthony ist wirklich vernünftig das er ihn auch in dieser Beziehung schont. Das ist genau richtig so. Das er jetzt den Abfluss leider verstopft hat nun ja kann man wohl nicht ändern XD ich musste darüber wirklich lachen. Natürlich hätte ich gerne auch näheres dazu gelesen wie er denn den Abfluss so verstopft, aber das Kapitel braucht das nicht.
Am Ende dann diese schöne Frage. Im Vorwege das Rätsel was er wohl fragen wird und dann die Frage die Überrascht. Und auch einen gemeinen Cliffhanger produziert. Ich kann mir zwar vorstellen was Rafael antwortet aber wer weiß.
Und dann noch dieses kleine Detail am Ende was ich ja eher erwartete habe. Nun ja ich bin gespannt wann das so kommt.
Ein wirklich rundes und gelungenes Kapitel. Schön mit der Spannung und dem Witz.
Dir noch einen ganz schönen Sonntag und liebe Grüße.

Antwort von werwolflink am 17.11.2019 | 12:34 Uhr
Hallöchen meine liebe MJ,

ach man du hast mich gerade so überglücklich gemacht, dein Review ist für mich gerade einfach so ein riesiges Lob, da schwillt einem richtig die Brust an *grins*
Ja du hast mich ertappt, ich habe wirklich etwas mit euren Erwartungen gespielt und du bist nicht die Einzige. Dennoch hast du recht, dass es hier noch nicht so richtig hin passt.
Anthony hat wirklich Probleme sich wieder in den alten Trott in der Klinik zu gewöhnen, wo es doch jetzt augenscheinlich viel wichtigere Dinge in seinem Leben gibt. Aus diesem Grund wagt er auch diesen Schritt am Ende des Kapitels, was ich auf eine Art sehr vernünftig finde, bevor es ihm psychisch wieder schlechter gehen würde.
Nicht ganz so schlecht scheint es ja Raphael zu gehen, der sich für die fürsorgliche Unterdrückung ihres Sexuallebens mit einem kleinen Streich bei Anthony revanchiert. Verdient hat der Arme das nun wirklich nicht, aber natürlich hat auch Raphael Bedürfnisse und wenn man diese, aus seinen Augen mit Füßen tritt, dann darf man sich auch mal rächen. Pech nur, dass der Abfluss der Dusche darunter leiden musste, schön dass ich dich damit zum Lachen gebracht habe XD Diese Szene musste nicht unbedingt im Kapitel erscheinen, aber im übernächsten ist dann, dank Raphaels Genesung, eine Wiedergutmachung geplant... ist das ein Angebot?
Ja das Ende ist auf eine Art wirklich sehr schön, ich bin mir selber nicht ganz sicher, an was ich Raphael denken lassen sollte, was da jetzt kommt, aber auf eine Art hat er wahrscheinlich ähnlich überlegt wie du am Anfang deines Reviews.
Du darfst auf jeden Fall auf die Auflösung des Cliffhängers gespannt sein... es wird rasant (ich weiß nicht ob ich lieber "schnell" schreiben soll ^^")
Vielen lieben Dank für diese wundervolle Review.

Ganz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen ;3
17.11.2019 | 10:49 Uhr
zu Kapitel 31
Haha, da hast du uns ja schön aufs Glatteis geführt!!! Well done, you!
Oh, Selbständigkeit ist ein großer Schritt. Da hat sich Anthony ja was überlegt, was ihr Leben gänzlich umkrempeln wird. Für alles allen verantwortlich zu sein, ist was ganz anderes. Aber wahrscheinlich hat er es sich wirklich gut überlegt und es ist für sein Seelenheil besser. Und zusammen arbeiten tun sie eh schon, also macht das ja keinen Unterschied.

Ein schönes Kapitel. Die kleine liebevolle Gemeinheit von Raphael im Badezimmer fand ich sehr gelungen, schöne Retourkutsche. Aber jetzt wo es ihm wieder so gut geht, dass er arbeiten darf, steht einer Wiedereiningung im körperlichen Sinne ja auch nichts mehr im Wege.

Hach, ich mag auch so kleine Szenen des täglichen Lebens immer ganz gerne, so wie das Frühstück. Das sagt immer viel aus über den Zustand einer Beziehung. Und ihre läuft ja echt rund im Moment.

Ich freu mich immer, wenn ich einen Alert zu dieser Story in meiner Liste habe! Schönen Sonntag!

Antwort von werwolflink am 17.11.2019 | 12:18 Uhr
Hallöchen Lilly,

und ich freue mich immer, wenn in meinen Alerts ein Review zu meinen Geschichten auftaucht, das sagt mir dass ich wohl doch was richtig mache ^^"
Glatteis, wo habe ich euch denn aufs Glatteis geführt? Ich habe nur von einer "kleinen" Überraschung gesprochen, etwas anderes wäre doch eine "große" Überraschung, wenn ich richtig verstanden habe, worauf du hinaus willst XD Aber schön, dass der kleine "Nicht"-Trick funktioniert hat.
Auf jeden Fall ist die Selbstständigkeit ein großer Schritt, ich weiß wovon ich spreche, ich habe es seit dem April diesen Jahres hinter mir... warum also nicht gleich diese mehr oder minder tollen Erfahrungen hier einfließen lassen. Das bezieht sich nicht auf die Arbeit an sich, aber auf den ganzen anderen Papierkram, die Behördengänge und solch ein Sch..ß o.O
Anthony hat sich das mit Sicherheit gut überlegt, vor allem da er ja noch mehr vor hat und für ihn ist es wirklich besser. Raphael wird ihn endlich auch die Gelegenheit geben andere tierärztliche Tätigkeiten auszuüben. Ich denke dass das ein wirklich tolles Projekt für die beiden wird... im Großen und Ganzen entspricht so eine Praxis fast schon einem eigenen Kind ;P
Raphael ist aber auch kein Unschuldslamm und wenn ihm was nicht passt, dann kann er das Anthony auf spielerische Art und Weise sehr wohl auch zeigen.
Aber du hast vollkommen recht, ihm geht es jetzt so gut, dass die körperlichen Liebe auch wieder Teil ihrer Beziehung werden kann. Das Ende des nächsten Kapitels ist folgender Satz : Das versprach eine wunderschöne und lang ersehnte Nacht zu werden... ich denke das suggeriert dir, was ich im übernächsten Kapitel geplant habe :D
Ich wünsche dir auch noch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
15.11.2019 | 08:54 Uhr
zu Kapitel 30
Domestic bliss... hach, ist das schön zu sehen, wie Anthony sich um Raphael kümmert! Ich hab keine Zweifel, dass die beiden gut miteinander klar kommen werden. Eine schöne Szene, wie die Kollegen sich ebenfalls Gedanken gemacht haben. Das ist nicht ganz selbstverständlich.

Aber ich wollte auch nochmal aufs Kapitel davor eingehen, weil ich da gar keine Review zu hinterlassen hatte.

Ein ungeduldiger Raphael ist so süß! Nichts wie weg aus dem Krankenhaus. Dabei sollte er als Arzt ja wohl ein bisschen vernünftiger sein - auch als Tierarzt. Aber ich kann verstehen, dass man schnell wieder nach Hause möchte. Ich hab auch schon zweimal stationär gelegen. Und man ist immer bestrebt, so schnell wie möglich nach Hause zu wollen, sobald es einem einigermaßen besser geht.

Allerdings darf das dann nicht so weit gehen, dass er so unvernünftig ist und auf eigene Faust einfach alles abstöpselt und aufsteht! Ich hätte ihn an Anthonys Stelle auch ordentlich ausgeschimpft. Ich kann seine Sorge gut verstehen, immerhin hatte er eine Not-OP hinter sich. Auch da sollte Raphael schlauer sein als so einen Blödsinn zu machen.

Aber schön, dass Anthony die Situation hinterher mit ein wenig Humor wieder entspannt hat.

Jetzt bin ich gespannt, wie schnell sich Raphael erholt und wie Anthony und er zusammen auf längere Sicht klar kommen.

LG!

Antwort von werwolflink am 15.11.2019 | 21:27 Uhr
Hallo Lilly,

vielen lieben Dank für dein Review, die ganze Woche war echt hart und da ist es schön, wenn man von seinen lieben Mitmenschen solche tollen Kommentare bekommt.
Du hast es gut erkannt, Anthony wird immer da sein um sich um Raphael zu kümmern... und genauso funktioniert es auch anders herum. Auch wenn er sich gewünscht hätte, das alles verhindern zu können, schließlich hätte auch mächtig was schief laufen können. Ist es aber nicht, immerhin habe ich es ja mehr oder weniger in der Hand XD
Ich bin leider auch ein sehr ungeduldiger Mensch, am liebsten würde ich alles gleich und sofort erledigt haben wollen, aber zu mir hat noch nie jemand gesagt, dass das süß ist ^^" Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist eine meiner schlimmsten Erfahrungen, deswegen musste ich ihn einfach so schreiben, dass es ihm egal ist welche Gefahren er sich aussetzt, er will einfach nur raus. Auch wenn man gewisse Dinge weiß, heißt dass noch lange nicht, dass man dies seinem eigenen Körper auch gönnt. Ich weiß wovon ich rede, ich bin auch so jemand. Natürlich kommt es dann dazu, dass man mal schnell unvernünftig wird.
Anthony hätte alles Recht gehabt böse zu werden, in gewisser weise war er das ja auch... aber könntest du lange böse sein wenn du den armen, hilflosen Raphael da so übers Waschbecken gebeugt sehen würdest... also ich nicht. Seine Sorge über das Wohlergehen seines Freundes wiegt schwerer als der Drang ihn für seine Dummheit zu strafen. Und ich finde, dass das eine sehr gute Eigenschaft ist.
Auf jeden Fall dürfen sich die beiden jetzt nach der Erholung auf eine blühende Zukunft freuen.
Ich hoffe du bleibst auch weiterhin so gespannt.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
14.11.2019 | 21:02 Uhr
zu Kapitel 30
Einen schönen guten Abend,

Ach ja zum Feierabend ein sehr schönes Kapitel. Es macht einen richtig froh das Rafael jetzt endlich nach Hause kann.
Es ist schon hart wenn man dann sich erst bewusst wird, das es hätte zuende sein können, was das alles wirklich bedeutet ... Aber zum Glück ist es ja nicht so gekommen.
Anthony ist wirklich so fürsorglich aber das Brauch man in so einer Situation auch, jemanden der sich wirklich um einen kümmert.
Natürlich nervt es da wenn man zur Arbeit muss aber das bisschen Ruhe tut ihm ja auch gut.
Man ist dann auf der Arbeit aber doch Ruhe los, der arme Anthony. Aber alle haben ja wirklich Verständnis für ihn. Ist schön zu lesen, dass sie inzwischen so zusammen gewachsen sind und Anteil nehmen. Ein schöner Präsentkorb macht das Krank seinen ja auch ein bisschen einfacher, da sind ja meist Leckereien drin die einen Ablenken :P
Dann musst du natürlich noch den kleinen Schick einbauen :D aber ich muss sagen diesmal hast du mich damit nicht mehr bekommen :P ich dachte nicht das was wirklich passiert.
Der Schlaf hat sicher gut geholfen.
Und das umsorgen jetzt eh sehr gut. Was Anthony da kocht gehört auch zu den Dingen die ich sehr gerne esse ^^
Ich bin jetzt sehr gespannt wie es weiter gehen wird. Für den Moment freue ich mich das es so schön harmonisch wieder ist.
Dir noch einen schönen Abend und vielleicht morgen einen intressanteren Tag auf dem Kongress ;)
Ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 14.11.2019 | 21:38 Uhr
Hey MJ,

vielen lieben Dank für dieses sehr schnelle Review.
Eigentlich bin ich schon total müde, aber ich muss dir noch antworten ;P
Ich bin auch glücklich, dass er jetzt endlich wieder zu Hause und auf dem Weg der Besserung ist. Na klar ist es super, wenn man dann auch noch jemanden hat, der sich um einen kümmert und so fürsorglich und liebevoll ist.
Wenn man etwas anderes im Kopf hat und es für sehr dringend empfindet, dann fühlen sich alle anderen Verpflichtungen wie eine große Last an und genauso geht es Anthony gerade. Er würde viel lieber bei seinem Geliebten sein, stattdessen sitzt er in der Klinik und muss arbeiten. Zum Glück kriegt er ja doch viel Unterstützung von seinen Kollegen, das macht es ein wenig erträglicher.
Das zum Schluss sollte nicht wirklich ein Schreck sein, einfach nur eine Darstellung von Anthonys größter Angst. Er ist sich ja selbst nicht sicher, ob er es wirklich so ist, er sieht es halt nur nicht. Aber es ist ja alles gut und der Schlaf hat dem Kranken wirklich gut getan, sowie das gute Essen, welches sein Liebster ihm bereitet hat. Und wer schläft nicht gerne in den Armen einer lieben Person ein, die einem auch noch den Rücken streichelt.
Du darfst gespannt sein, denn jetzt bahnt sich so langsam etwas an. Natürlich bleibt es weiterhin harmonisch, es gibt nur eine klitzekleine Sache, die aber nicht schlimm ist und sich aufklärt, das dauert aber noch ein paar Kapitel (es hat indirekt mit dir zu tun, aber mehr verrate ich nicht XD)
Ich wünsche dir auch noch einen wunderschönen Abend.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
13.11.2019 | 12:59 Uhr
zu Kapitel 29
Hallöchen,
Oh man, ich hab Mal wieder ewig gebraucht, um deine Kapitel zu lesen, dass tut mir so leid. Zu wenig Zeit, zu viel zu tun.

Deine Kapitel waren toll, wie Raphaels Eltern auf Anthony reagiert haben war wirklich süß und ich bin total erleichtert, dass es unserem Engel schon besser geht.
Aber er sollte sich wirklich ausruhen und sich Zeit geben. Ich weiß, wie blöd das ist, wenn man im Bett bleiben soll und nichts machen kann, aber manchmal muss man da durch.

Ich kann dir nicht versprechen, dass ich die kommenden Kapitel schneller lese, aber ich streng mich auf jeden Fall an.

Liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 13.11.2019 | 21:16 Uhr
Halli hallo Mel,

ist doch überhaupt nicht schlimm... für dich ist es sogar besser, erstens hast du mehr zusammenhängend zu lesen und zweitens erspart man sich manche "Cliffhänger" (auch wenn ich denke, dass meine nicht so schlimm sind ^^")
Mir geht es genauso, zu wenig Zeit und so viel vor, von daher verstehe ich dich und du brauchst dich auch nicht entschuldigen, ich bin froh dass du meine Geschichte mit solcher Freude verfolgst.
Ich liebe einfach, wie ich Raphaels Eltern geschaffen habe, ich denke fast jeder würde sich über solche Eltern freuen, aber sie haben es auch faustdick hinter den Ohren. Wie ein Rudel das zusammenhält und sich beschützt, ich finde es super.
Ja unser Blondschopf sollte sich noch ein wenig erholen, immerhin war es eine sehr schwere Verletzung, die ihm zugefügt wurde. Aber ich bin leider genauso, selbst wenn ich nicht kann, dann würde ich eher über den Boden robben, als still im Bett zu liegen XD
Du sollst mir überhaupt nichts versprechen... mach dir bitte keinen Druck und lies die Kapitel dann wenn du genug Zeit hast.
Ich danke dir auf jeden Fall wieder für dein Review und wünsche dir auch einen wunderschönen Abend.

Liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
10.11.2019 | 15:35 Uhr
zu Kapitel 29
Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich dir,
da sitzt man am Schreibtisch und ist mehr oder weniger am arbeiten, vielleicht eher selber am schreiben, anstatt das zu machen was man soll und dann kommt ein neues Kapitel reingeflattert. Hurra eine neue Ablenkung ;)
Das ist wirklich wieder ein sehr gelungenes Kapitel. Der kleine Schreck war wirklich fies. Ich kann ja gut verstehen das man Hunger hat nach einer OP, das ist wenigstens so was kleines postivies dann was schönes zu Essen. Natürlich kann ich da auch verstehen wenn Anthony da etwa die Regeln beugt und seinem Partner dann doch etwas zusteckt.
Es ist sehr schön zu lesen, das es ihm langsam wieder besser geht und er es wohl alles gut überwinden wird.
Diese leichte mitschwingende Kritik an den Ärzten fande ich äußerst amüsant, ich kann gut verstehen was beschrieben wird, hab es aber ehrlich gesagt so noch nie wahrgenommen, aber so ist das wenn man nicht vom Fach kommt ;) macht man sich halt keine Gedanken darüber.
Der kleine Schock war echt fies. Ich kann ja gut verstehen, das keiner so gerne im Krankenhaus liegt, aber es ist ja auch nicht ohne Grund so, das man dann auch liegen bleiben soll. Gut das Anthony gleich zur Stelle war um ihn wieder ins Bett zu verfrachten. Ist sehr praktisch, wenn man selber einfach wieder die Schläuche anschließen kann.
Es war aufjedenfall wieder mal ein sehr schönes Kapitel. Ich bin gespannt was da noch so passieren wird bei den beiden.
Dir noch einen ganz schönen Sonntag Nachmittag,
Ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 10.11.2019 | 18:36 Uhr
Ein wunderschönen Abend wünsche ich dir, liebe MJ.
Ich habe mich riesig gefreut, dass da ein neues Review reingeflattert kam, und dann auch noch von dir... da mach ich gleich nen Freudenhüpfer.
Ich danke dir für dein Lob, dass du das Kapitel wieder sehr gelungen findest bedeutet mir wirklich sehr viel.
Leider kenne ich das aus einem Koma aufwachen, nicht wissen wo man ist und ich hatte schon echt Hunger. Aber das Schlimmste war für mich eher die trockene Kehle und die Ärztin hat gesagt nur Wasser, da gab es aber eine nette Krankenschwester, die mir dann Apfelsaft reingemischt hat, darüber habe ich mich so wahnsinnig gefreut, das war wie wenn dir ein Engel auf die Zunge pinkelt (wie mein Vater zu sagen pflegt) und aus diesem Grund habe ich das auch mit dem Apfelsaft eingebaut. Anthony möchte schon, dass Raphael schnell wieder gesund wird, er weiß aber auch, dass ihn ein kleiner Bissen Rührei oder ne Bockwurst nicht umbringen wird, von daher gönnt er seinem Geliebten diese kleinen Freuden.
So als Tiermediziner "regt" man sich schon manchmal echt über seine Kollegen aus der Humanmedizin auf, aber das ist ein anderes Kapitel ^^"... dennoch konnte ich es mir nicht verkneifen ein klein wenig davon einfließen zu lassen.
Es tut mir leid wegen des kleinen Schocks, er war aber nicht wirklich schlimm oder groß, ich denke du hast ihn gut verkraftet ;P Auf jeden Fall möchte man so schnell wie möglich wieder aus dem Krankenhaus raus, egal wie blöd man sich noch fühlt, da kommt man schon mal auf dumme Gedanken. Gut dass Anthony ihm wieder zurück hilft und alle Spuren vertuschen kann... bis auf diesen blöden Urinbeutel (die sind so scheiße -.-)
Ich freue mich ganz doll, dass es dir so gefallen hat.

Ganz liebe Grüße zurück vom Werwölfchen ;3
08.11.2019 | 18:00 Uhr
zu Kapitel 28
Hallo,

Was ein emotionales aber sehr sehr schönes Kapitel. Ich finde den Gegensatz der hier dargestellt wird zwischen der ganzen Medizinischen Terminologie und den Emotionen auf der anderen Seite wirklich einen sehr interessanten Handgriff. Man bekommt richtig dieses unangenehme Gefühl des Krankenhauses, meint den Geruch in der Nase zu habe von Desinfektionsmittel und das kalte Licht im Raum.
Auf der anderen Seite aber diese ganzen Emotionen. Ich finde den Moment zwischen Rafael und seinem Vater so unglaublich schön. Nocheinmal die Bestätigung der Liebe und der Zuspruch seines Vaters. Ein Moment der sehr schön ist und sicher auch wichtig. Die Idee dann nocheinmal so zu tun als würde er aufwachen ist natürlich super süß. Es hat ein bisschen was aus einem Märchen wie der Prinz der wach geküsst wird. Ein Fach zu schön.
Ich muss sagen die Emotionen haben mich wirklich berührt und ich bin froh, das es aber noch alles so glimpflich verlaufen ist. Anthony wird seinen Geliebten sicher sehr gut pflegen nach dem Krankenhaus und ich sehe jetzt positiven Entwicklungen entgegen ^^
Du hast ja gesagt ich läge mit einem Gedanken schon ganz richtig, das wäre natürlich ein Entwicklung die ganz ganz toll ist und die ich auch liebnd gerne lesen würde.
Ich bin aufjedenfall ganz gespannt wie es weiter geht.
Dank für das tolle Kapitel.
Und dir noch einen schönen entspannten Start in das Wochende.
Ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 08.11.2019 | 21:26 Uhr
Hallöchen MJ,

ach du machst mich so glücklich, ich freue mich immer riesig, wenn meine Kapitel so gut ankommen. Gerade die emotionalen Sachen finde ich immer sehr schön.
Ein Krankenhaus kann wirklich eine beunruhigende und verstörende Atmosphäre haben, ich weiß wovon ich rede -.- und genau die habe ich auch versucht einzufangen. Es ist wirklich extrem gruselig wenn man aufwacht und einem tausend Schläuche und Kabel aus dem/vom Körper kommen. Aber gleichzeitig ist da das Gefühl der Liebe, welches die Kranken oft auffangen kann.
Ich fand es sehr wichtig, auch nochmal ein Gespräch nur zwischen Vater und Sohn zu haben, um auch hier nochmal den Zuspruch klar zu stellen.
Allein der Gedanke, jemanden aus dem Schlaf zu küssen, in diesem Fall ja schon fast wieder ins Leben zurück, ist so unglaublich romantisch und kräftig, ich musste es einfach einbauen... super dass es so gut angekommen ist.
Es tut mir leid, dass ich deine Nerven strapaziert habe, aber jetzt bauen sich positive Erlebnisse zu einem großen wundervollen Finale auf.
Ich habe dir für dieses wunderschöne Review zu danken und wünsche dir ebenfalls einen schönen Start ins Wochenende.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
08.11.2019 | 09:08 Uhr
zu Kapitel 28
Hach, Raphaels Vater ist auch so ein Schatz wie seine Mutter! Schön, dass er seine anfänglichen Bedenken Anthony gegenüber so schnell über Bord werfen konnte. Auch wenn der Anlass ein ganz furchtbarer ist.

Und er hatte auf jeden Fall recht, als er gemeint hat, dass es Anthony viel bedeuten würde, wenn Raphael in seiner Gegenwart aufwacht. Seine Reaktion darauf war auch wirklich herzzerreissend. Hoffentlich kommt Raphael schnell wieder auf die Beine.

Antwort von werwolflink am 08.11.2019 | 10:08 Uhr
Guten Morgen Lilly,

du bist auch ein Schatz, mir so früh am Morgen ein nettes Review da zu lassen :3
Für Raphaels Vater habe ich mich einer Person aus meinem Umfeld bedient, den ich wirklich über alles liebe und der ein wundervoller Mensch ist, von daher konnte er ja nur gut werden :)
Von außen sieht er vielleicht konventionell und grummelig aus, aber tief im Herzen ist er ein wirklich liebevoller Mensch und Vater, der unbedingt will, dass es seinem Sohn gut geht. Aus diesem Grund hat er auch überhaupt keine Bedenken mehr, Raphael Anthony zu überlassen.
Und du hast vollkommen recht, für Anthony bedeutet es die Welt, dass durch seinen Kuss auf die Stirn sein Geliebter aus dem "Koma" erwacht ist. Ein besseres Geschenk hätte man ihm in dem Moment gar nicht machen können.
Ich denke mit der Hilfe von seinem Liebsten wird Raphael sehr schnell wieder genesen, aber sei auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
07.11.2019 | 17:29 Uhr
zu Kapitel 27
Hey,

bevor jetzt noch ein neues Kapitel kommt, schreibe ich mal endlich eine Review zu diesem sehr schönen, emotionalen Kapitel.
Erstmal bin ich natürlich froh, das es Rafael gut geht. Aber der arme Anthony musste ja wirklich sehr leiden wie er da gewartet hat ohne zu Wissen wie es seinem Partner geht. Ein wirklich schreckliche Situation und dann bekommt er eine positive nachricht aber darf nicht zu ihm. Das man da zusammen bricht ist ja kein Wunder.
Um so besser das dann die Eltern auf den Plan treten. Endlich ist er nicht mehr alleine in dieser Situation.
Das ihm gleich angeboten wird Mama zu sagen ist vielleicht ja auch schon ein kleiner Wink in Richtung der Zukunft wer weiß...
Aufjedenfall scheinen es zwei sehr nette Leute zu sein und die Mutter eine sehr resolute Frau. Manchmal muss man sich gegen Regeln wiedersetzten und ich denke dies ist einer der Fälle wo man das mal machen darf. So kommt Anthony auch endlich zu seinem Partner und zum Glück geht es ihm gut.
Ich denke für die Zukunft das es beide nur umso mehr zusammen schweißen wird. Ich hoffe das die Genesung vollständig sein wird.
Aufjedenfall bin ich gespannt was da noch so passieren wird, Ich hab da ja was im Hinterkopf ;)
Ein sehr schönes emotionales Kapitel, das sehr schön zu lesen war.
Dir noch einen schönen Abend und ganz liebe Grüße.

Antwort von werwolflink am 07.11.2019 | 21:38 Uhr
Auch hier nochmal einen schönen Abend.

Das hast du gut geplant mit dem Review, denn das neue Kapitel ist gerade online gegangen XD
Ich finde das Kapitel auch sehr emotional und natürlich habe ich für die beste medizinische Versorgung für Raphael gesorgt.
Anthony habe ich tatsächlich auch schon wieder leiden lassen, bei ihm läuft es aber fast immer auf der Gefühlsebene ab. Die Unwissenheit, das Warten, das sind zwei Sachen die mich irre machen würden, genauso wie Anthony eben.
Doch zum Glück ist die OP gut verlaufen, aber diese dummen Regeln, die ihm verbieten zu ihm zu gehen.
Gut dass es da Raphaels total freundlichen Eltern gibt, die in der Lage sind Anthony aufzufangen und wieder ins Licht zu ziehen. Ich denke wenn jemand vor mir so zusammenbrechen würde, würde ich halt genauso handeln, weshalb ich es auch so geschrieben habe... mal abgesehen von dem "sag Mama zu mir" ^^"
Auf jeden Fall wird dieser Unfall einen großen Einfluss auf die Zukunft haben, nicht nur körperlich, sondern auch seelisch. Da kommt noch etwas sehr Schönes auf euch Leser zu, was du ja eventuell auch schon erahnen kannst.
Ich danke dir recht herzlich für dieses Lob und das schöne Review und wünsche dir natürlich auch einen schönen Abend.

Noch einmal gaaaanz liebe Grüße <3
05.11.2019 | 21:06 Uhr
zu Kapitel 26
Naaa,

Ich arbeite mich so langsam vor durch die Kapitel die ich noch lesen muss und bei denen noch die Reviews fehlen.
Was für ein Drama in diesem Kapitel das kann man ja gar nicht mit ansehen (lesen).
Es ist erst so schön zu lesen wie die beiden Spaß haben auf dem Ball und zusammen tanzen. Ich kann es mir bildlich vorstellen. Noch Mal auch ein sehr schönes öffentliches Zeichen das die beiden wirklich zusammen gehören, dass das nette ältere Ehepaar ihnen da noch einmal ein Kompliment macht spricht mir ganz aus dem Herzen.
Aber leider hatten die Befürchtungen von Raphael Recht. Jemand hat ihn die ganze Zeit über verfolgt.
Das es dann aber direkt ein Messer ist was er in die Brust bekommt das habe ich nicht wirklich kommen gesehen, das ist schon eine ziemlich harte Situation.
Natürlich ist es ganz praktisch von Leuten umgeben zu sein die medzinisch Ahnung haben aber trotzdem muss der arme Anthony ja sicher so unter Schock stehen.
Ich würde es aufjedenfall und leide da ganz Doll mit ihm.
Dann auch noch das er nicht mit im Krankenwagen fahren darf das ist der Tropfen der die Situation wirklich zum Überlaufen bringt.
Da hast du wirklich richtig viel Drama produziert, da kann man gar nicht anders als weiter lesen.
Man hofft einfach ganz Doll, das es gut weiter geht. Ich denke aber nicht, dass du ihnen wirklich was antuen könntest.
Sehr interessieren mich jetzt aber die Beweggründe zur Tat.
Wieder ein sehr spannendes Kapitel.
Ich bin gespannt auf das was noch so kommen mag.

Ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 05.11.2019 | 21:30 Uhr
Naaa du,

so schnell liest man sich wieder. Dann arbeite dich mal langsam vor, ich komm dir Schritt für Schritt hinterher XD
Ich habe dir doch versprochen, dass es nochmal eine Emotionsbombe wird... das hat dann wohl funktioniert.
Natürlich fängt alles erst so schön idyllisch an, der verspricht nett und lustig zu werden. Die Gespräche mit ihren Kollegen, der gemeinsame Tanz, der wirklich noch einmal unterstreicht, dass die beiden ein solch schönes Pärchen sind. Das sieht nicht nur das ältere Ehepaar so.
Aber einer, der sieht dass ganz und gar nicht so. Was denkst du wohl, was Hastur dazu bewegt, solch eine Scheiße zu bauen. 1. er ist total hacke dicht und stinkt nach einem ganzen Schnapsladen, was seine Hemmschwelle in den Keller rauschen lässt 2. die Wut darüber, dass ihn der kleine süße Raphael einfach hat abblitzen lassen 3. der Wunsch seinem "Freund" das Leben so richtig hässlich und tragisch werden zu lassen, indem er versucht die Liebe seines Lebens über den Jordan zu schicken... also ein richtig hinterhältiger, fieser, mieser, arschiger Racheakt an Anthony.
Gott sei Dank war er wirklich betrunken, sonst hätte er vielleicht noch mehr kaputt gemacht (siehe nächstes Kapitel, was verletzt wurde)
Da habe ich dich wohl richtig geschockt mit dem Messer-Angriff und dabei hast du so schön vorher geraten, was alles passieren könnte.
Anthony tut mir extrem leid, das ist für ihn genauso ein Schock, wie damals für Raphael... ich denke jetzt sind beide quitt.
Das mit dem Krankenwagen und auch noch ein weiterer Teil im Krankenhaus sind so geplant, dass Anthony jetzt wirklich umdenkt und bald anfangen will aus seinen Gedanken Nägel mit Köpfen zu machen.
Ja ja, es ist wirklich viel Drama geworden, aber ich denke dass musste sein, damit sich die Geschichte dahin entwickelt, wo ich sie hin haben möchte... und natürlich dafür, dass ihr was zum Mitfiebern habt.
Ich bin jetzt aber wieder ganz artig, konnte mich ja jetzt auch austoben.
Du hast mir mit diesem tollen Kapitel eine riesen Freude bereitet... ich war ganz gespannt, was du von den geschaffene Tatsachen hältst, die ich dir schon angedeutet habe. Das haut mich einfach um <3

Ganz liebe Grüße dein Werwölfchen ;3
05.11.2019 | 18:34 Uhr
zu Kapitel 27
Oh Gott, Werwölfchen! Wenn du denkst es ginge nicht emotionaler, dann kommst du mit so einem Kapitel um die Ecke. Ich könnte glatt losheulen! Der arme Anthony - er muss sich so schrecklich fühlen mit diesen Schuldgefühlen und der Unsicherheit. Da bricht mir ja fast das Herz, wenn ich lese, wie sehr er sich aufreibt und wie sehr er leidet.

Und wie wunderbar sich Mama und Papa Engel verhalten! Dass Raphaels Mutter ihm direkt anbietet, dass er sie Mama nennen darf... Oh Gott, das ist so herzergreifend! Die beiden scheinen ja echt patent zu sein und keine Berührungsängste zu haben. Dann können sie sich auch gegenseitig unterstützen. Wie glasklar Mama Engel gleich macht, dass Anthony jetzt Teil der Familie ist! Davon können viele nur träumen.

Hoffentlich geht es Raphael schnell besser. Ich bin sicher, dass Anthony sich mindestens ein Bein ausreißen wird, um ihn zu pflegen, damit er schnell wieder auf den Beinen ist.

LG!

Antwort von werwolflink am 05.11.2019 | 19:54 Uhr
Guten Abend Lilly,

ich weiß gar nicht was ich gemacht habe ^^" ... ich habe doch nur noch mal ein bisschen in Anthonys Gefühlen gestochert und geschaut, was da noch zum Vorschein kam. Aber um ehrlich zu sein, er tut mir auch so schrecklich leid, weshalb ich ihm ja Raphaels Mutter und Vater zur Seite gestellt habe. Die für mich wirklich emotionalste Szene ist, wenn er vor ihr zusammenbricht und sich entschuldigen will, für etwas das nicht seine Schuld ist. Ich kriege jedes Mal Gänsehaut wenn ich daran denke.

Raphaels Eltern sind wirklich eine Nummer für sich, ich wünschte jeder hätte das Glück solche Eltern zu haben. Auf jeden Fall haben die beiden etwas positives und eine solche Unterstützung verdient... da darf einem auch schon einmal das Her aufgehen.

Da liegst du goldrichtig, Anthony wird alles erdenkliche tun, um seinem Geliebten zu einer schnellen Genesung zu verhelfen, auch wenn dieser das vielleicht ein wenig übertrieben findet XD

Ich danke dir recht herzlich für dieses tolle Review und ich kann es ja schon einmal verraten, für meine ganz fleißigen Review-Schreiber habe ich mir etwas kleines ausgedacht. Ich bin gespannt was du davon hältst wenn es soweit ist ;)

Ganz liebe Grüße zurück vom kleinen Werwölfchen :3
02.11.2019 | 09:04 Uhr
zu Kapitel 26
Boah, ist das grauenvoll! Das geht doch nicht! Das war herzzerreißend! Ich schätze doch mal, dass Anthony trotzdem ins Krankenhaus hinterher fahren wird. Und jemand wird Raphaels Angehörige verständigen. Und Raphaels Mutter wird Anthony doch sicher ermöglichen, dass er zu ihm darf!

Anthony wird sich solche Vorwürfe machen! Oh hoffentlich lässt ihn das nicht wieder in seine Depression fallen...

Du merkst, ich bin total aufgeregt und warte sehnsüchtig aufs nächste Kapitel!

Antwort von werwolflink am 02.11.2019 | 09:37 Uhr
Huhu, Lilly,

da habe ich ja genau das erreicht was ich wollte, ein wirkliches Gefühlschaos ^^" Wie du siehst geht es wohl.
Ich kann dir sagen, dass du mit all deinen Vermutungen sehr richtig liegst, natürlich fährt Anthony ins Krankenhaus. Und es wird ein Wiedersehen mit Raphaels Eltern geben. Aber eins sei vorweg gesagt, auch das wird noch einmal herzzerreißend, also zumindest in meinem Kopf, ich weiß nicht wie sich das für euch dann liest :P
Er macht sich wahnsinnige Vorwürfe, aber Familie Engel fängt ihn auf... es wird ihm also gut gehen. Aber dieses Erlebnis wird ein Anstoß sein, sich an einer vorherigen Idee festzuhalten und sie irgendwann in die Tat umzusetzen. Vielleicht kannst du es dir zusammenreimen.
Ich wünsche dir schon mal ein schönes Wochenende, morgen ist es ja schon so weit und das neue Kapitel kommt.
Vielen Dank für dein Review, es zeigt mir, dass ich wohl was richtig mache ;)

Ganz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen :3
01.11.2019 | 08:11 Uhr
zu Kapitel 26
Hallöchen,

Na was soll ich da sagen...
Erstmal natürlich, dass ich Hastur jetzt noch tausendmal mehr hasse.
Dieses Kapitel war sogar fast noch gruseliger als deine Halloween Story. Aber aus unterschiedlichen Gründen.
Ich hatte es kommen, allein bei den Kapitel Namen . Gut, ich geb zu,erst hatte ich nicht jugendfreie Gedanken xD aber du hast gesagt, dass in diesem Kapitel was passiert, also hab ich schon eins und eins zusammen gezählt. Und trotzdem hat es mich geschockt, als meine Vermutung sich als richtig rausstellte.
Auch, das Anthony nicht beim Krankenwagen mitfahren durfte, ist wirklich eine Frechheit. Anthony muss seinen Raphael doch beistehen.
Ich hoffe er kommt durch.

Tolles Kapitel, toll geschrieben und ich warte gespannt auf mehr .

LG Mel

Antwort von werwolflink am 01.11.2019 | 10:16 Uhr
Und hier auch nochmal einen guten Morgen.

Du bist fast sprachlos und es hat dich geschockt, genau das hatte ich gehofft mit diesem Kapitel zu erreichen. Auf jeden Fall finde ich es sehr gruselig, vor allem das es mehr oder minder in der "Realität" spielt und um echte Leben geht und nicht nur ein Schauspiel ist.
Ja ja, ich kann Hastur auch nicht leiden, vorher schon nicht und jetzt erst recht nicht mehr.
Der Kapitel-Name sollte ein bisschen zweideutig sein, denn es hätte sowohl in die eine, als auch in diese Richtung gehen können. Ich hatte ja schon immer ein wenig angedeutet und ein fremder Gedanke dazu war, dass Anthony fremd geht, ob nun alkoholisiert oder nicht sei mal dahin gestellt. Aber ich hatte von Anfang an dieses Szenario im Kopf. Und ich bin froh, dass ich es so umsetzen konnte.
Am Ende, das Problem dass er nicht mit fahren darf und auch am Anfang des nächsten Kapitels gibt es noch eine Situation, die ihn immer weiter zu einem bestimmten Gedanken treiben. Ich werde mal nicht zu viel verraten, aber ich denke du kannst dir auch hier wieder was zusammen reimen.
Ich danke dir für dein riesen Lob, das macht mich so überglücklich und du darfst weiterhin gespannt sein.
Auch wenn ich arbeiten muss, wünsche ich dir schon einmal ein schönes Wochenende.

Und noch einmal ganz liebe Grüße ;D
28.10.2019 | 08:08 Uhr
zu Kapitel 25
Hallöchen,
Jetzt hab ich es endlich geschafft deine drei Kapitel zu lesen. In letzter Zeit häuft sich alles bei mir. So viel zu tun/so viel zu lesen und so wenig Zeit. Da kommt man kaum noch hinterher.

Deine Kapitel waren toll, dass sich die Verbindung zwischen noch intensiviert hat, finde ich gut. Nur das Hastur aufgetaucht ist und Ärger macht, will mir so gar nicht gefallen. Ich hoffe, er lässt unsere Beiden Jungs in Ruhe.
War auch süß, wie unser Engel sich über die Vorträge freut und förmlich alles in sich aufsaugt, während sein Freund praktisch einpennt. Das könnte so ich sein xD

Echt toll geschrieben und ich hoffe ich finde sofort Zeit, das nächste zu lesen, wenn es hochgeladen wird.

LG Mel

Antwort von werwolflink am 28.10.2019 | 11:24 Uhr
Hallihallo Mel,

das ist schön, dass du mal wieder ein wenig Zeit zum Lesen gefunden hast und mir dann gleich auch noch ein nettes Review da lässt.
Ich finde es ganz wichtig, dass sich ihre Beziehung und ihre Bindung weiter entwickelt und festigt, dass ist ganz wichtig, für das was ich noch vorhabe.
Aber ja, dass diese alte Kröte Hastur da auftaucht ist wirklich nicht schön und ich denke dir wird auch nicht gefallen, was da noch passiert ^^" Ich entschuldige mich jetzt schon mal dafür.
Doch erstmal können sie noch ihre gemeinsame Zeit genießen. Raphael ist denke ich für sehr vieles zu begeistern und so rennt er total glücklich über den Kongress und freut sich auf die Vorträge. Genauso bin ich, wenn ich auf einem Kongress unterwegs bin. Anthony dagegen hat es viel mehr auf den sozialen/gesellschaftlichen Aspekt solch einer Veranstaltung abgesehen, weshalb er die Zeit in den Vorträgen nutzt, um seinen Schlafmangel nach einer anstrengenden Nacht nachzuholen XD
Ich hoffe auch, dass du gleich Donnerstag oder Freitag dazu kommst, das neue Kapitel zu lesen, da wird es richtig spannend. Bis dahin wünsche ich dir noch eine schöne Woche.

LG vom Werwölfchen ;3
27.10.2019 | 20:45 Uhr
zu Kapitel 25
Einen wunderschönen guten Abend,

Wünsche ich dir. Ein schönes sehr entspanntes Kapitel passend für einen Sonntag sieht man Mal hinweg über die kleinen Momente die da entstehen.
Es ist süß zu sehen wie Raphael so begeistert ist und Anthony ein bisschen träger, es entspricht einfach sehr gut ihren naturellen.
Da ich, wenig überraschend, noch nie auf einem Kongress von Tierärzten war, waren es sehr interessante Einblicke, etwas wo mit man sich noch nie beschäftigt hat.
Natürlich werden dann ganze viele Bücher gekauft, so das Anthony fast schon umfällt, finde ich ein sehr gelungenes und lustiges Detail.
Das er dann noch so sein Revier oder eher sein Partner markiert, ist dann noch Mal ein richtiger Liebesbeweis. Zeigen, der gehört zu mir, der ist genau richtig hier. Wirklich schön dieser Moment.
Aber dann dieses ständige Gefühl beobachtet zu werden, da fragt man sich wirklich was da noch passieren mag. Es scheint ja nicht bloß ein Gefühl zu sein sondern da schleicht wirklich wer umeher. Die Frage die sich natürlich stellt ist mit welchen Gedanken? Es scheinen ja keinen positiven zu sein ...
Es beliebt auf jeden Fall mega spannend. Bitte entschuldige das Wirrwarr das diese Review ist. Ich bin total müde und kaputt wollte dir aber noch ein paar Worte hier lassen.
Wie immer ein sehr gelungenes Kapitel, das Intresse weckt an dem was da kommen mag. Dir noch einen schönen Abend und

Ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 28.10.2019 | 11:16 Uhr
Guten Morgen MJ,

vielen lieben Dank für dein nächtliches Review, so wirr ist das gar nicht XD
Ich denke auch, dass das an isch ein sehr schönes Kapitel für Zwischendurch ist. Soein Kongress ist total aufregend, was es da alles zu sehen und zu erfahren gibt, also wenn ich da bin, dann kannst du dir mich wie Raphael vorstellen ;P Ich komme meist auch mit riesigen Tüten nach Hause.
Und Anthony dagegen ist froh, dass er Zeit mit seinem Geliebten verbringen kann, aber wehe einer kommt ihnen in die Quere, er ist der totale Beschützer geworden. Er zeigt von vorne herein, dass man sich lieber nicht an seinen Freund ran macht, sonst bekommt man es mit ihm zu tun.
Aber da gibt es jemanden, dem das egal zu sein scheint, der sie nicht aus den Augen verliert... ja ja da schleicht, oder besser lauert einer herum. Und die Gedanken sind wirklich nicht positiv... aber du wirst es ja bald erfahren ^^"
Eine schöne Woche wünsche ich dir.

Ganz liebe Grüße <3
26.10.2019 | 14:56 Uhr
zu Kapitel 24
Hach, das war aber jetzt ein wirklich gutes erstes mal für Raphael! Anthonys liebevolle Vorbereitung hat wirklich dafür gesorgt, dass Raphael es genießen konnte. Ein wunderschönes Kapitel hast du da geschrieben! Die Verbundeheit und Liebe zwischen den beiden war wirklich schön und greifbar.

Jetzt hoffe ich mal, dass nicht Hastur am nächsten Seminartag irgendwie dazwischen funkt! (Andererseits liebe ich ja Drama, und ohne Drama keine Versöhnungen!)

LG!

Antwort von werwolflink am 27.10.2019 | 06:27 Uhr
Guten Morgen Lilly,

du glaubst gar nicht wie viel mir das bedeutet, dass dir das Kapitel so gefällt. Gerade mit solchen erotischen Sachen bin ich immer am hadern.
Es ist wunderschön, dass sich Raphael komplett darauf einlassen konnte und von Anthony verwöhnt wurde. Und genau das, was ich darstellen wollte, hast du erkannt... ihr Liebe und ihre Bindung wird immer tiefer und fester. Das wird noch zu schönen Konsequenzen führen ;P
Nicht ganz so schöne Konsequenzen wird dagegen die Begegnung mit Hastur nach sich ziehen. Du darfst also auf Drama freuen ^^"
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

Ganz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen :3
24.10.2019 | 17:48 Uhr
zu Kapitel 24
Halli Hallo,

was lese ich denn da schönes. Es hat sich ja schon im letzten Kapitel angedeutet was so kommen wird. Aber es dann zu lesen ist natürlich noch interessanter.
Es ist ja schon ziemlich praktisch wenn man durch ein Upgrade da seinen eigenen Whirlpool hat. Also ich würde ja zu gerne in warmem blubberndem Wasser die Sterne beobachten, das klingt doch wirklich nach einer gelungenen Sache und sehr entspannenden.
Ich werde jetzt mal nicht weiter auf die Geschehnisse eingehen wir wissen ja alle wie das so funktioniert ;) Aber es ist ja schon zeimlich heiß geworden ähnlich wie in besagtem Pool.
Aber ich möchte darauf eingehen, dass ich es sehr schön finde das du diese Rollenwechsel oder Experimente wie auch immer man es möchte zulässt. Es gibt einfach so viel Raum neue Gefühle wieder zu spiegeln. Natürlich wissen wir das Anthony sehr fürsorglich ist, aber das unterstreicht es nochmal so schön, das er sich auch wirklich komplett zurück hält.
Und auf der anderen Seite Raphael der auch mehr Selbesbewusstsein erlangt und langsam vielleicht ein bisschen fordernder wird im Bett. Finde ich eine sehr intressante Entwicklung die viel Raum für andere neue Sachen lässt. Vielleicht kommt da ja noch das ein oder andere , immer hin probieren sie sich im bett langsam auch ein bisschen aus ...:P Ich würde mich freuen.
Aufjedenfall war es wieder ein ganz tolles Kapitel was wirklich viel Spaß gemacht hat und sehr heiß geworden ist.
Ich freue mich auf mehr.
Vielen Dank hierfür und ganz ganz lieb Grüße <3

Antwort von werwolflink am 24.10.2019 | 21:09 Uhr
Guten Abend,

oh man der heutige Tag hat schon wieder ordentlich an den Nerven gezerrt... zum Glück gibt es ja meine liebe MJ, die mir dann so viel Freude bereitet.
Vielen lieben Dank für dein Review, du weißt ja wie viel es mir bedeutet.

Du hast vollkommen recht, ich denke diese Weiterentwicklung und dieser "Rollenwechsel" waren für beide eine wichtige Erfahrung. Auch wenn Raphael eher aus Eifersucht diesen gewissen Wunsch gehegt hat, so hat es trotzdem gezeigt, dass er mehr Selbstvertrauen gewonnen hat und sich bewusst wird, dass er sich über solche Sachen auch freuen kann und ihre körperliche Verbindung genießen darf.
Und Anthony zeigt sich von seiner besten Seite. Ich würde sagen, dass er aber noch fürsorglicher als jetzt wird. Er hat aber wirklich einen sehr großen Sprung gemacht. Ich meine sich so zurück zu nehmen ist eine große Herausforderung, vor allem wenn man es gewohnt ist, alles zu bekommen und machen zu können, was man will.
Aber ich denke, ich werde dich jetzt ein wenig enttäuschen. Die ausführlichen, erotischen Kapitel sind durch, der Plan sieht jetzt eigentlich nicht mehr viel in diese Richtung vor ^^" Natürlich gibt es weiterhin Zärtlichkeiten, aber mal sehen, ob ich mich zu etwas verleiten lasse XD

Von daher freue ich mich, dass dir auch diese Kapitel wieder so viel Spaß gemacht hat.
Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

Ganz liebe Grüße zurück vom kleinen Werwölfchen <3
24.10.2019 | 11:52 Uhr
zu Kapitel 4
Hi :)
Ich bin gerade durch die Empfehlungen auf deine Story gestoßen. Ich fand die Serie super toll, deswegen wollte ich mich mal ranwagen. Auch das Thema mit der Klinik spricht mich wahnsinnig an, da ich meine Ausbildung in diesem Bereich gemacht habe und es echt toll war, mal sowas "professionelles" zu lesen :D
Die Grundidee, dass Crowley sich um die Euthas und die Abschiede kümmert, und Engel sich um die Geburten finde ich an sich super und auch passend. Auch dass sie dann plötzlich gezwungen sind, die andere Seite kennenzulernen, ist eine tolle Idee. (Dass man im Studium ja doch einen Einblick in alle Themenbereiche erhält hast du ja anklingen lassen, als er sich Gedanken über sein Praktikum gemacht hat.) Das fand ich auch toll und sehr realistisch dargestellt, aber irgendwann fehlt halt die Routine, auch wenn man das Wissen natürlich noch hat. Aber die Welpen hat er ja gut zur Welt gebracht. Gott sei Dank :D

Was mir leider fehlt sind die typischen Charakterzüge der beiden. Crowleys zynische, geflippte Art beispielsweise, also genau das, was die beiden in der Serie aus- und liebenswert gemacht hat. Mir ist schon klar, dass du die Freundschaft der beiden jetzt beginnen lässt, aber trotzdem haben sie ja ihren Charakter und ihre Eigenarten.

Geschrieben ist das Ganze gut und ich muss nochmal dein Fachwissen loben, das du hier einbringst. Klar, als Tierärztin hat man das natürlich :D Und schön, dass du einbringst, dass die Arbeit in einer Tierarztpraxis oder Klinik nicht nur Tiere kuscheln beinhaltet, wie scheinbar manche Leute oft denken.

Liebe Grüße :)

Antwort von werwolflink am 24.10.2019 | 16:40 Uhr
Hallöchen :)

Wow, ich bin gerade total glücklich über dein Review. Das nenne ich wirklich mal gute und konstruktive Kritik, vielen lieben Dank dafür.
Die liebe MeraJuna hatte das mit der Empfehlung in die Wege geleitet, ich hätte nicht gedacht, dass das so funktioniert. Ach ist das schön :3

Wie du es wahrscheinlich weißt, habe ich als Tierärztin nicht wirklich viel Zeit und ich weiß, dass meine Kapitel auch darunter leiden. Dennoch schreibe ich einfach, weil mir das sehr viel Spaß macht. Umso besser, wenn sich auch noch Leute über mein Geschreibsel freuen :D

Theoretisch waren nur diese vier Kapitel geplant und ich wollte mich nicht hauptsächlich auf die Charaktere und ihr Eigenschaften konzentrieren, da man sie ja kennt. Ich liebe diese beiden Chaoten auch total und ich weiß worauf du hinaus willst. Meiner Meinung nach vertieft sich das in den folgenden Kapiteln auch, da wollte ich ein bisschen mehr in die Tiefe gehen. Also wenn du dich dazu entscheidest weiter zu lesen, hoffe ich, dass es dir besser gefällt.
Ich weiß aber, dass sie mal mehr, mal weniger OOC geworden sind... als kleine Ausrede, es ist ja auch ein AU ^^“
Vor allem Crowley wollte ich hier doch ein bisschen tiefer und schmerzvoller gestalten. Gerade im Hinblick auf eine bestimmte Erkrankung in unserer Branche. Auch wenn es im Buch/Serie nicht so leicht zu erkennen ist, aber ich denke unter dem Sarkasmus und Zynismus ist er doch auf eine Art zutiefst verletzt.

Ich freue mich wahnsinnig, dass dir die berufliche Komponente so gefallen hat, ich habe sie aber versucht auch nicht zu fachlich zu gestaltet, da eben die meisten keine tiefergreifenden Erfahrungen haben, außer durch z.B. Serien oder anderes. Ich hoffe doch sehr, dass ich einen guten Mittelweg gefunden habe. Mir ist es ganz wichtig, dass man sieht wie unser Beruf wirklich ist, schön dass es funktioniert.

Ich muss dir nochmal recht herzlich danken, die Review hat mich wirklich umgehauen, vor allem da ich auch immer sehr unsicher bin, was meine Geschichten und mein Schreibstil angeht.
Wie gesagt, ich bin kein Profi und das mache ich auch nur zum Spaß, es ist aber toll, dass ich so ernst genommen werde und diese tolle Kritik von dir bekommen habe… DANKE.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
24.10.2019 | 06:49 Uhr
zu Kapitel 23
Muss ihnen ausgerechnet auf diesem Seminar Hastur über den Weg laufen? Gut, dass Raphael ihm gleich klar gemacht hat, dass ihm sein Gerede völlig egal ist. Und wie er ihm gezeigt hat, dass Anthony zu ihm gehört... Raphael hat sich wirklich gemacht.

Armer Anthony. Ja, die eigene Vergangenheit kann unrühmlich sein, wenn sie einen einholt. Hoffentlich kommt da von Hastur nicht noch irgendwas gemeines. Gelegenheit hätte er ja in den nächsten Tagen noch. Wie schade, dass sie sich über so was Gedanken machen müssen. Das überschattet ihre kleine Auszeit ja doch.

Und dass Raphael jetzt schon mit Anthony so weit gehen will, dass er mit ihm schlafen möchte - hoffentlich hat er sich da nicht zu viel vorgenommen. So lange sind sie ja nun noch nicht zusammen. Aber Anthony wird sich sicherlich alle Mühe geben, es für ihn so schön wie möglich zu machen. Der Whirlpool ist schon mal ein guter Anfang.

Sorry, dass ich erst heute eine Review da lasse, irgendwie kommt mir im Moment das Leben dazwischen... LG!

Antwort von werwolflink am 24.10.2019 | 08:21 Uhr
Guten Morgen Lilly,

das ist doch überhaupt kein Problem, dass du jetzt ein Review schreibst, ich bin froh, dass du überhaupt welche schreibst... und dann noch immer solche tollen <3 Ich freue mich immer wahnsinnig darüber. Aber ich kenne das auch, mir kommt auch immer das Leben dazwischen, oder sollte ich besser sagen die Arbeit o.O

Ja es musste sein, dass sie Hastur über den Weg laufen, immerhin habe ich noch etwas vor, du hast also mit deiner Vermutung evtl. recht ;P Aber erstmal hat Raphael ihm, zwar mit Anthony an seiner Seite, aber das ist ja egal, gezeigt wo sein Herz hingehört. Das ist eine unglaubliche Entwicklung die er durchgemacht hat. Aber dui hast recht, dass überschattet ihren Kurzurlaub, du wirst es auch in den nächsten Kapitel zu lesen bekommen.

Tja ja, aus Raphael spricht so ein bisschen die Eifersucht, als er sich das gewünscht hat. Doch wie du schon sagtest wird Anthony ganz vorsichtig sein und ihn dementsprechend gut vorbereiten. Er würde seinen Engel nie absichtlich verletzen.

Ich habe ganz doll gefreut und wünsche dir noch einen schönen Tag, das nächste Kapitel ist schon in den Startlöchern.

Ganz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen ;3
21.10.2019 | 09:49 Uhr
zu Kapitel 23
Wusste ich doch, dass Anthony nicht aufpasst im Seminar. :D
Ich dachte ja zuerst, dass es Gabriel ist, der Raphael zu einem Tanz auffordert. Aber die Hintergrundgeschichte von Hastur und Anthony finde ich ja noch spannender. Wie die beiden sich wohl hassen gelernt haben?
Und eigentlich finde ich dein Kapitel echt richtig gut, aber ich hab einen klitzekleinen Fehler gefunden. Glaube ich. Vielleicht irre ich mich ja auch. Und zwar hast du in dem Gespräch von Hastur, Anthony und Raphael die direkte Anrede klein geschrieben. Aber ich glaube die muss groß sein, weil sonst nicht die Person sondern eine Gruppe gemeint ist. „Ich habe sie eben gesehen und dachte mir, ich bitte sie um einen Tanz.“ Beide >sie< müssten >Sie< heißen, denke ich. Und das halt immer, wenn jemand direkt angesprochen wird.
Sonst ist mir nichts negatives aufgefallen. Wie auch, bei so einem tollem Schreibstil <3
Ich freue mich aufs nächste Kapitel.

Lg Joyo

Antwort von werwolflink am 21.10.2019 | 13:49 Uhr
Hallöchen Joyo,

vielen lieben Dank für deine Reviews, ich bin mal so frei und antworte nur unter diesem hier.
Oh ja, die Klinikleiterin aka "Gott" scheint wirklich total vernarrt in das süße Pärchen, aber wer ist das denn auch bitte nicht ^^" An sich ist es schon toll, wenn man zu so einem großen kongress fahren kann, aber wenn einem dann auch noch eine Luxus-Suite spendiert wird ist das umso cool.
Ja unser lieber Anthony hält nicht so viel von den langweiligen Vorträgen, er ist lieber der, der sich die Industrieausstellung anschaut und das gute Essen genießt, das folgt dann im übernächsten Kapitel.
Gabriel, in unserem Fall Dr. Erz, sitzt ja in der Klinik und muss Raphaels Arbeit mitmachen, da passte mir natürlich jemand, mit eventueller Vorgeschichte zu Anthony deutlich besser. Es soll ein bisschen rumoren, denn ich habe noch etwas größeres geplant, aber das wirst du dann mit bekommen.
Danke für den Hinweis, ich war auch lange am überlegen, ob ich "Sie" groß schreibe oder nicht... ich meine in einem offiziellen Brief mache ich es ja auch, nur wenn man spricht hört man nicht ob es groß oder klein ist, deswegen habe ich gehadert. Und bei dem Dusch-Kapitel habe ich es stilistisch groß geschrieben, um das Spiel etwas zu verdeutlichen. Ich werde es aber noch ändern, vielen Dank.
Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Woche.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
21.10.2019 | 09:36 Uhr
zu Kapitel 22
Na da hat Gott sich ja was schönes für die beiden einfallen lassen. Sie shippt die ja schon echt extrem.
Ich bin gespannt was auf dem Seminar passiert Ich hab nämlich keine Ahnung wie so eine Tagung ablaufen könnte. Nur so ungefähr. Aber Corwley findet sie bestimmt zu langweilig und stellt was an.
Ich bin gespannt und froh, dass ich gleich weiterlesen kann.

Lg Joyo
20.10.2019 | 16:19 Uhr
zu Kapitel 23
Hey,

und ich habe mich sehr über diese Kapitel gefreut.
In der Tat sind das zwei sehr interessante Dinge die da ins Rollen kommen.

Ich musste ja sehr schmunzeln beim Namen von Anthonys verflossenem. Aber es passt einfach zu gut. Es scheint ja als würde Anthony wirklich noch von seiner Vergangenheit eingeholt werden. Jedenfalls was wohl was daran das er nicht gerade wenig Erfahrungen im Bett hatte. Das verspricht jedenfall sehr spannend zu werden was da sich so anbahnt. Ich habe da ja so gewisse Vermutungen, von denen ich aber wirklich hoffe, dass sie sich nicht bewahrheiten werden. Aber mein Gefühl sagt mir das du zwar fies bist, aber hoffentlich nicht so gemein.

Und auf der anderen Seite eine Sache die sich anbahnt, die mir sehr viel Spaß gemacht hat. Es ist einfach zu schön zu sehen, wie die beiden langsam sich immer weiter kennen lernen und gemeinsam neue Dinge erkunden können. Würde ich nicht ganz eventuell das Kapitel schon kennen würde ich platzen vor Neugierde ;)

Aber ein anderes Thema regt da massiv meine Neugierde an. Zu gerne wüsste ich nur was passieren wird, auf der anderen Seite hab ich aber auch bedenken, dass sich meine Befürchtungen doch noch bewarheiten sollen ... nun ja wir werden sehen :)
Wie immer ein ganz tolles Kapitel was sehr interessante neue Aspekte mit sich bringt, die die Zukunft spannend werden lassen. Ich freue mich auf ganz viel mehr.
Dir noch einen schönen Sonnatg
und ganz ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 20.10.2019 | 16:41 Uhr
Hey hey hey,

was lese ich denn da, so ein wundervolles Review, womit habe ich das nur verdient ^^"
Ich freue mir mal wieder ein Loch in den Bauch, ist so toll zu hören, dass du dich über das Kapitel gefreut hast und es interessant findest.

Tja ja, der liebe Anthony hat im Studium sehr viel Erfahrung gesammelt, was bestimmte körperliche Dinge angeht. Zum Glück kann er jetzt die Leere in ihm mit echten Gefühlen ausfüllen, anstatt mit sinnlosem Sex. Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich diesen Namen nehmen soll oder nicht, aber ich denke es kommt ganz gut an, dass immer mal wieder in der Geschichte Verbindungen zu finden sind. Umso mehr freue ich mich, dass ich dich damit zum Schmunzeln gebracht habe.
Auch wenn ich denke, dass du nicht mehr schmunzeln kannst, wenn du erfährst, was ich vorhabe :/
Ich wäre wirklich gespannt was du für eine Vermutung hast. Du hast recht, ich werde fies sein... aber es ist echt gemein was ich vorhabe o.O Von daher denke ich, dass dein Hoffen nichts bringt, außer du hast dir etwas noch Schlimmeres vorgestellt. Es tut mir jetzt schon sooooooo leid T.T

Aber wenigstens steht den beiden noch ein wunderschönes Erlebnis bevor. Es ist sehr schön mit zu erleben, wie sich ihre Beziehung entwickelt und auch ihre Gefühle und ihr Umgang mit einander. Gott sei dank weißt du schon Bescheid, ich könnte nicht verantworten, wenn du platzen würdest XD.

Wie gesagt, wenn du Lust hast, kannst du mir gerne deine Vermutung/Befürchtung mitteilen, dann kann ich ja deine Gedanken ein bisschen ordnen und in andere Richtungen schieben... oder es bewahrheitet sich, wer weiß.
Die Zukunft wird auf jeden Fall spannend.
Ich wünsche dir auch noch einen wundervollen Sonntag.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
18.10.2019 | 22:24 Uhr
zu Kapitel 22
Da hat aber jemand echt Interesse daran, dass die Mitarbeiter sich auf der Weiterbildung gut erholen und sich wohl fühlen! Wie nett von der Klinikleiterin - wer soll's sonst gewesen sein? Bei so einem Upgrade sagt man nicht nein, lieber Raphael! Hatte mit einer Freundin mal was ähnliches in London. Unser gebuchtes Zweibettzimmer war nicht frei, und dann haben wir ein kostenloses Upgrade auf einen "Executive Room" bekommen. Und der war schon ganz nett.

Aber zurück zu deiner Geschichte! Sterne gucken im Whirlpool klingt schon mal super. Und bestimmt werden sie in den drei Tagen nicht nur viel lernen sondern auch erfreuliche Nächte miteinander verbringen. Und dank deiner kleinen Andeutung freu ich mich jetzt schon, wie es weitergeht!!!

Antwort von werwolflink am 19.10.2019 | 08:33 Uhr
Hallöchen,

Mensch, vielen lieben Dank für dein Review, so kann das Wochenende gut beginnen.
Und genauso gut beginnt die Weiterbildung für unser süßes Duo. Ja ja, wer hätte es anderes sein sollen... da liegst du schon ganz richtig :D
Ich denke schon, dass Raphael angefangen hätte zu fragen, aber Anthony hat schnell geschalten und ihn weg gezogen. Nun haben sie also eine Luxus Suite, mit Whirlpool unterm Himmel. Kann es was romantischeres geben? Hier und jetzt wohl kaum.
Du hast meine Andeutungen ganz richtig interpretiert, da wird noch was folgen.
Auf jeden Fall kannst du auf die nächsten Kapitel gespannt sein.
Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.

Ganz liebe Grüße Alex

PS. Deiner neue Geschichte widme ich mich heute auf jeden Fall noch :p
17.10.2019 | 21:17 Uhr
zu Kapitel 22
Hallo Hallo,
Das ist doch Mal was schönes am Abend noch entspannt ein schönes Kapitel genießen zu können.
Das ging ja aber wirklich sehr schnell mit der Genehmigung für die beiden mit dem Kongress. Da meint es einer wirklich gut mit ihnen.
Es ist so süß das er den ganzen Platz in der Tasche lässt damit er gaaaaanz viel zu lesen rein tun kann. Da kann man sich das Augenrollen wie Anthony auch nicht wirklich verkneifen.
Und dann das Hotel Upgrade. Einen Luxus Suite man wer hätte die nicht gerne? Also ich hatte dieses Glück leider noch nicht :D Aber hätte es liebend gerne. Ein Privater Wohrlpool auf der Terrasse ist schon echt ein Traum.
Unter den Sternen da entspannen, oder vielleicht doch auch andere Sachen ...? Wer weiß das schon :P
Natürlich kommen Anthony da gleich auch diese Gedanken. Ist ja auch zu verlockend. Er kann wirklich nicht seine Finger lassen von seinem Geliebten aber das ist bei frischen Paaren ja gerne Mal so ;)
Es ist mal wieder ein wirklich ganz tolles Kapitel geworden. Das macht richtig Freude auf das was noch kommt. Und noch viel mehr neugierig ;D
Einen schönen Abend wünsche ich dir noch und ganz liebe Grüße

P.S. was da nur in diesem Whirlpool passieren mag...^^

Antwort von werwolflink am 17.10.2019 | 21:56 Uhr
Guten Abend MJ,

das ist doch mal toll, dass ich dir einen so schönen Abend bereiten konnte. Ich bin auch gerade von der Arbeit nach Hause gekommen und dein Review ist auch sehr schön zum Feierabend <3
Das mit der Genehmigung ging rubbel die Katz, ja da meint es jemand wirklich sehr gut mit den beiden. Vor allem in der Geschichte, von außen sitzt da so ein, manchmal sadistisches, manchmal herzallerliebstes Schreiberlein, dass es es mal sehr gut meint und sie im nächsten Moment ins Chaos stürzt XD
Wenn ich in den Urlaub fahre, mache ich es auch so... Tasche halb voll, damit alles mögliche nach einer Shopping-Tour und Souvenirs reinpassen. Natürlich stellt sich Anthony da die Frage nach der geistigen Gesundheit seines Geliebten, aber er ist willig seine Eigenarten zu akzeptieren und ihm zu helfen... ist das nicht süß.
Und dann meint es nochmal das Schicksal sehr gut mit ihnen, so ein tolles Zimmer hätte ich auch gerne mal. Ich bin zwar nicht so der Whirlpool- Fan, aber da unter den Sternen würde mir das auch sehr zusagen.
Das ist natürlich sehr romantisch, da driften einem schon mal schnell die Gedanken ab, vor allem wenn man so verliebt ist.
Du darfst dich auf die nächsten Kapitel freuen, ein bisschen was einleitendes, ein bisschen Whirlpool und noch viel mehr Emotionen.
Sei also gespannt, ich wünsche dir einen ebenso schönen Abend.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen :3
15.10.2019 | 17:07 Uhr
zu Kapitel 21
Hey,

Es tut mir so was von leid! Ich hab es einfach vergessen dir eine Review zu schreiben, aber jetzt kommt sie. War ein bisschen Trubel am Wochenende und gestern Nacht fiel es mir dann wieder ein :(

Aber jetzt zum Kapitel:
Ich liebe dieses Kapitel. Jaja Anthony der seien Finger nicht von seinem Geliebten lassen kann... Da muss man manchmal doch wirklich einen Riegel vorschieben.
Das auf mysteriöse Weise Anthony natürlich genau den passenden Geldbetrag in seinem Spind findet ist natürlich auch sehr interessant.
Und weiter geht es mit den beiden alleine in der Klinik ganz alleine. Da kommen einem natürlichen Gedanken ;)

Das ist ja ein sehr interessanter Artikel da über diesen Kongress, da biete es sich natürlich an da zu zweit hinzufahren. Natürlich unter dem Vorwand zu sparen was den sonst auch.

Ein bisschen Körperkontakt folgt dann doch ein deutliches Nein. Aber welche Überraschung da am nächsten Morgen kommt. Ein wirklich ganz übler Notfall ist der da unbedingt behandelt werden. Ich liebe diese Szene einfach das weißt du ja. Ich musste zwar das Krankheitsbild kurz googeln aber jetzt bin ich wieder etwas schlauer dadurch ^^
Es ist einfach super passend wie du das weiter mit diesen ",Doktorspielen" durchziehst. Aber es biete sich ja schon an ein bisschen darauf einzugehen.

Es wird ja wirklich unglaublich heiß unter der Dusche. Ich fand es ein mega gutes Kapitel. Du musst dir bei diesen Dingen wirklich keinerlei Gedanken zu machen wenn du sie schreibst. Das macht wirklich Lust auf mehr in der Richtung ;)

Dir noch einen schönen Abend und ganz ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 15.10.2019 | 19:43 Uhr
Huhu,

nun mach dir doch bitte keine Sorgen, dass du jetzt erst ein Review schreibst, das ist doch überhaupt nicht schlimm ^^"
Aber umso glücklicher bin ich, dass du es jetzt getan hast, vielen lieben Dank.

Wieder ein Kapitel dass du liebst, du glaubst gar nicht, was mir diese Aussage bedeutet.
Ja Anthony ist noch etwas Trieb-gesteuert, wie ein frisch verliebter Jugendlicher... aber ich denke dass er sich jetzt so verhält, weil er vorher ja seine Gefühle außen vor gelassen hat. Nun ist es halt was echtes, was gefühlvolles und er möchte es auskosten. Aber Raphael passt auch ein wenig auf, dass es nicht aus dem Ruder läuft XD
Ja und mit dem Geldbetrag hat sich jemand gewisses entschuldigt, aber das war für ein größeres Wohl notwendig.
Zurück zum Alltag und den Notdiensten, da ist man dann natürlich relativ alleine, gut um gewisse Pläne zu schmieden. Wie z.B. der Tierärzte Kongress, und natürlich kann man dann Kosten sparen, wenn man sich ein Bett teilt... nicht dass die beiden da irgendwelche Hintergedanken haben ;P
Zu dem "deutlichen" Nein an diesem einen Abend kann ich einfach nur sagen, dass der Tag wahrscheinlich extrem voll war mit Notfällen und wenn du dann spät ins Bett kommst, willst du einfach nur schlafen. Das war nicht böse von Raphael gemeint.
Aber am nächsten Morgen ist er dann Feuer und Flamme, als er von dem vorgetäuschten Notfall hört, was dann zu sehr erotischen Dingen in der Dusche geführt hat. Immerhin konnte er die ganze Nacht in Ruhe durchschlafen, da strotzt man dann vor Energie.
Bei mir lernt man noch was, auch wenn es nur der Fachbegriff einer Erkrankung oder sonst was ist ^^" Du hast recht, die "Doktorspiele" haben sich dann angeboten, ich denke es hat auch sehr gut gepasst.
Ich weiß, dass ich mir wegen solcher Szenen keine Sorgen machen soll, aber sieh es mal so... wer kommt dann zu dir, lässt dich das Kapitel vorher lesen und fragt dich um Rat? Genau, das kleine Wölfchen, das sich Sorgen macht XD
Ich bin dir immer unheimlich dankbar für deine Meinung, das bedeutet mir soooo viel.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen :3