Autor: werwolflink
Reviews 51 bis 75 (von 178 insgesamt):
13.01.2020 | 08:44 Uhr
Hallöchen!
Wie immer ein tolles Kapitel!
Und ich bin mir fast sicher, dass Raphaels Eltern den Beiden einen Stall da hin stellen werden. So komisch wie die sich benommen haben, besonders die Mutter, wird vielleicht sogar ne kleine Kuh-Villa draus xD
Ich kann mir vorstellen, dass Anthony experimentierfreudiger ist als Raphael, aber irgendwann wird er ihn bestimmt zu ein paar Spielchen bringen xD
Das mit der Ohrmarke war auch nicht schön, ich hasse es Tieren weh zu tun. Wieso braucht das eigentlich jedes Rind? Ich kenn mich da halt null aus.

So, ich muss jetzt schnell weiter lernen. Hab diese Woche drei Prüfungen und fühl mich nicht gut genug vorbereitet. Wünsch mir Glück xD

Hab mich wie immer gefreut von dir zu lesen.
Hoffe du hattest ein schönes Wochenende.

Ganz ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 13.01.2020 | 21:49 Uhr
Hallöchen liebe Mel,

ooah das ist aber nett, dass du trotz der wenigen Zeit, die du eigentlich zum Lernen brauchst, mir trotzdem noch ein nettes Review da lässt. Dankeschön <3

Nun, das was du da in diese Zeilen reininterpretierst, wird eventuell so oder so ähnlich passieren. Du hast recht, gerade Raphaels Mutter hat sich sehr komisch benommen, wer weiß was sie plant XD
Du darfst gespannt sein, im nächsten Kapitel sollte die Auflösung kommen.

Anthony ist nicht nur experimentierfreudig, sondern auch sehr erfahren, trotzdem zwingt er Raphael zu nichts. Aber mit gutem Zureden kann er ihn eventuell zu einigen Dingen überreden... muss ich mal schauen ^^"

Das mit den Ohrmarken hat schon seinen Sinn, die Tiere müssen eindeutig gekennzeichnet werden um z.B. im Falle von Tierseuchen nachzuverfolgen, wo die Kuh herkam, wo sie hinging um eine eventuelle Verbreitung von Krankheiten rechtzeitig stoppen zu können. Ein weiterer Grund ist z.B. Diebstahl, denn Kühe haben auch Pässe, wie wir Menschen und die Ohrmarkennummern sind in einer Online-Bank gespeichert... ohne die Papiere haben sie den Dieb schneller am Haken. Das mit dem Schmerz ist ähnlich wie wenn du dir ein Piercing in den Ohrrand machen lässt, also durchaus erträglich. Im Gegensatz zu dem Massentiersterben, wenn man eine Tierseuche nicht rechtzeitig eindämmen kann, weil man keine Ahnung hat wo bestimmte Tiere hingegangen sind, also durchaus das geringere Übel. Außerdem wird mit der Ohrmarke auch gleich eine Ohrstanzprobe genommen, wo ein Labor das Kalb schon auf eine bestimmte Krankheit untersuchen kann.

Jetzt wünsche ich dir aber erstmal viel Erfolg beim Lernen und natürlich drücke ich auch die Daumen (ja auch den kranken ;P) für die bevorstehenden Prüfungen.

Mein Wochenende war echt gemütlich, es ist schön, wenn man mal nichts machen muss und einfach seine Ruhe genießen kann.
Und ich habe mich auch sehr gefreut von dir zu lesen. Vielen lieben Dank für dein Review.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
12.01.2020 | 11:48 Uhr
Und Hallo zum letzten Mal an diesem Tage,

Jedenfalls hier ... Die Reaktion seiner Eltern war ja sehr überraschend Punkt ich konnte mir schon denken dass seine Mutter sehr freudig reagieren würde und vielleicht auch den einen oder anderen freudenschrei aus stoßen würde, aber ich frage mich ja doch was sie jetzt im Schilde führen Punkt meine Vermutung ist ja dass seine Eltern dafür sorgen dass auf einmal da vielleicht ein Stall bei ihnen auf dem Gelände ihres Hauses steht, wer weiß. Es wäre auf jeden Fall eine super süße Überraschung die den beiden denke ich auch eine Menge Arbeit abnehmen würde, wenn sie nicht noch extra in Stall bauen müssen.
auf jeden Fall sind seine Eltern ja sehr erfreut über die Enkel Kuh und das finde ich sehr schön das da diese offene und freudige Reaktion gekommen ist. wie gesagt ich bleibe gespannt was da noch passieren mag, welche Überraschungen da vielleicht noch kommen werden. Seine Eltern waren zum Ende hin das Gespräch ist ja doch recht kurz angebunden als hätten sie einiges noch zu erledigen.
die paar Minuten der Ruhe haben die beiden sich natürlich redlich verdient, ein gewisser Satz, Du kannst dir sicher schon denken welche hat natürlich meine Neugierde geweckt :D du weißt dass ich das zu gerne lesen würde ich glaube ich muss da gar nicht mehr groß erwähnen um was es geht. :p
ich verstehe die beiden sehr gut an dieser Stelle, man möchte natürlich seinem eigenen Kind bzw sein Akku nicht unbedingt weh tun müssen, aber wenn so eine ohrmarke sein muss dann ist es natürlich nicht ganz leicht. ich verstehe aus diesem Grund sehr gut dass es für die beiden ein bisschen schwierig ist wenn sie wissen ohne einer Stunde muss ich ihr weh tun. Aber es wurde ja eine sehr gute Lösung dafür gefunden. Das finde ich sehr schön dass du das so eingebaut hast, dass keiner der kleine ne wie weh tun musste, sondern dass jemand anders das für sie erledigt hat, und sie somit auch keine schlechten Erinnerungen einen ihrer beiden Väter hat.
ich würde sagen damit kann das sein Leben mit einer neuen hauskuh jetzt so richtig los gehen nicht? Es wäre natürlich auch verdammt lustig würde Abby mit im Haus leben, aber ich denke nicht dass das etwas ist was wirklich tiergerecht ist oder was die beiden machen würden, ich stell es mir einfach nur wahnsinnig lustig vor wenn im Schlafzimmer auf einmal eine Kuh steht. Es war wirklich ein sehr sehr schönes Kapitel muss ich sagen, diese neue Entwicklung in der Geschichte bringt einfach Spaß zu lesen. ich freue mich sehr auf alles weitere was da kommt bin jetzt ausgesprochen gespannt was deine Eltern im Schilde führen und was da passieren wird, da dies aber das letzte Kapitel war was ich noch zu lesen hatte, muss ich mich jetzt wohl doch tatsächlich gedulden.
du hast jetzt eine ganze Menge an Reviews von mir ich bin endlich wieder auf dem neuesten Stand wünsche dir viel Spaß beim Beantworten dieser ganzen Masse, lass dir bloß Zeit damit also mach ganz entspannt mir geht's ja im Moment ähnlich Punkt ganz ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 12.01.2020 | 14:35 Uhr
Ein letztes Mal vorerst Hallo meine liebe MJ,

ich muss dir noch einmal sagen, wie sehr es mich berührt, dass du dir den halben Sonntag Zeit genommen hast, um zu allen meinen Kapitel solche wundervollen Reviews zu verfassen. Nichts anderes kann ich machen um dir zu danken, als dir auf diese Art zu antworten, um den ganzen netten Worten gerecht zu werde. Ich habe mich riesig gefreut, Danke dir <3

Überraschung sind meine große Leidenschaft, ich finde es toll, dass ich dich mit diesem Kapitel überraschen konnte. Auch wenn es nicht die Freudenschrei an sich waren, sondern das, was der lieben Alexandra Engel da jetzt im Kopf herumgeistert. Wer weiß, wer weiß, vielleicht liegst du ja mit deiner Vermutung gar nicht so falsch ;P Es wäre auf jeden Fall eine große Erleichterung für die beiden. Dass sie am Ende so kurz angebunden sind muss ja nichts heißen ^^" und dass sie etwas dringendes zu erledigen haben auch nicht unbedingt... wir werden sehen.
Die beiden werden wundervolle Kuh-Großeltern sein, davon bin ich fest überzeugt... und zwar mit den gleichen Eigenschaften, wie echte Großeltern sie haben XD
Sie werden die kleine Abby lieben, so wie sie Raphael und Anthony lieben.

Die Ruhe haben sie sich auf jeden Fall verdient, es gibt zum Glück auch mal Bereitschaftsdienst, wo nicht so viel passiert.
Ich weiß gar nicht von welcher Andeutung du da sprichst XD... habe ich nicht zuvor gesagt, dass ich das eigentlich gar nicht mehr so oft einbauen wollte. Man weiß nie ob und wann es mich überkommt, das heißt für dich also hoffen, wenn du so etwas wirklich lesen willst (ich habe keine Ahnung, ob ich dafür die Kraft habe ^^")
Wichtig ist aber das, was in diesem Kapitel noch kommt. Ich denke kein Elternteil möchte seinem Kind jemals wirklich Schaden zufügen, auch wenn es manchmal notwendig ist, wie z.B. beim Arzt. Aber schließlich spritzen sie ihre Kinder ja auch nicht selbst. Und dann ist es doch auch verständlich, dass es den beiden ein wenig davor graust, Abby die Ohrmarken einzuziehen.
Zum Glück kommt Anthony auf die einfache und gleichzeitig geniale Idee, es einfach jemand anderen machen zu lassen, damit Abby sie nicht mit diesem Schmerz verbindet. Auch wenn sie das vielleicht schnell wieder vergessen hat, aber man möchte einfach nicht, dass man seinen Liebsten Leid zufügt.

Du hast vollkommen recht, tiergerecht ist es nicht, wenn sie sie im Haus halten würden, das heißt aber nicht, dass sie nicht ab und zu mal zu einem Besuch vorbeischauen kann. Ich stelle mir gerade vor, wie die beiden am Wochenende schön im warmen Bett liegen und auf einmal nuckelt etwas an den Zehen der beiden und dann springt ein ca. 50 Kilo schweres Kälbchen auf sie drauf... das wäre zu lustig XD
Sie wird bestens aufgehoben sein, wenn sie ihren stall bekommt und dann glücklich durch den Garten rennen kann.

Ich freue mich so sehr, dass dir die neuen Entwicklungen der Geschichte gefallen, da das ja auch wirklich etwas größeres und anhaltendes ist, was ich hier geschaffen habe, da es den beiden ja auch erhalten bleibt.
Nun musst aber auch du darauf warten, was im nächsten Kapitel passiert, was Raphaels Eltern vorhaben. Ich denke auch darüber wirst du dich freuen können.

Vielen lieben Dank für die ganzen Reviews, ich kann es immer noch nicht fassen. Von wegen Zeit lassen, ich konnte gar nicht schnell genug mein Finger über die Tasten sausen lassen, um dir meinen Dank in Form dieser Antworten zu zeigen. Wie schon gesagt, das hat mich wirklich gerührt, ich sitze hier mit einem leichten und zufriedenen Lächeln und kann es gar nicht fassen, zu was meine anfangs so kleine Geschichte herangewachsen ist und dass sie Leuten so viel bedeutet, dass sie ihre kostbare Zeit dafür opfern, um mir zu zeigen, wie viel sie ihnen wirklich bedeutet.
Ich schwebe wieder einmal in den Wolken und wünsche dir noch ein schönes Wochenende.
Ich freue mich darauf bald wieder von dir zu lesen.

Ganz ganz liebe Grüße von deinem Werwölfchen ;3
12.01.2020 | 11:39 Uhr
Und zum nun mehr 6mal Hallo,

Das scheint die beiden ja ein richtig süßen fast schon kleinen Star bekommen zu haben. aber bei dem Bild des letzten Kapitels kann ich auch nur zu gut verstehen dass alle sich jetzt schon verliebt haben in die kleine Kuh Punkt die scheinen auch wirklich unglaublich zuckersüß zu sein wenn auch vielleicht ein bisschen wild. es war schon sehr lustig zu lesen dass sie erneut den Arm Rafael geboxt hat und dann auch noch in ein gewisses körperteil was vielleicht ein bisschen empfindlich ist. das ist natürlich vielleicht etwas schmerzhaft und unglücklich, aber auf der anderen Seite auch verdammt lustig :D
natürlich war klar dass alle sich um diese super süße kleine kuh scharren, sie betrachten wollen vermutlich auch streicheln. aber wer kann einem das schon verübeln wenn man so ein kleines süßes Lebewesen vor der Nase sitzen hat.
du bist aber auch wirklich zu gemein mit diesem cliffhanger wieder am Ende. Ich war bzw bin immer noch wirklich gespannt auf die Reaktion von Rafael Eltern, darauf dass wir jetzt ja Kuh großeltern sind. die Ankündigung war auf jeden Fall schon sehr amüsant vor allem durch den Zwischenruf von Anthony er konnte es natürlich wieder nicht lassen ein bisschen unter der gürtellinie zu sein, aber ich denke das raphaels Eltern das inzwischen auch ganz entspannt und sehr humorvoll sehen, sonst würde es wirklich unglaublich peinlich werden. Aber leider hast du die Reaktion darauf ja abgeschnitten, zum Glück hast du heute morgen aber entsprechendes Kapitel hochgeladen, sodass ich dann direkt lesen kann wie denn jetzt die genaue Reaktion darauf ist. auf jeden Fall macht das mich schon ganz kribbelig jetzt das nächste Kapitel zu lesen mein Fachwissen zu können wie es weitergeht.
ein wirklich zuckersüßes Kapitel ich habe immer dieses Bild von der Teddy Kuh im Kopf, also du hast alles richtig gemacht damit ein bild zu hinterlegen es geht nicht aus meinem Kopf raus und ich würde zu gern diese Kuh auch einfach nur streicheln und zu spüren wie super flauschig weich ihr Fell ist. Da bin ich nicht besser als das klinikteam.
Viele Grüße.

Antwort von werwolflink am 12.01.2020 | 13:57 Uhr
Hallöchen,

nochmal... mir fehlt schon sinnbildlich die Spucke. Mein Mund wäre garantiert schon fusselig, wenn wir so mit einander sprechen würden, zum Glück schreiben wir ja nur ^^"

Klein Abby ist wirklich ein süßes Goldstück, kein Wunder, dass alle sie sehen und am liebsten streicheln wollen. Wie stolz ihre neuen Väter doch sind, dass sich alle so für ihre kleine "Tochter" interessieren. Doch so süß wie sie sind, sie können ganz schöne wilde Feger sein, das kriegt der arme Raphael auch gleich wieder zu spüren. Ich kenne mich damit aus, Kälber können in der Hinsicht wirklich "lästig" werden und knuffen dich überall hin, egal wie unangenehm das für einen sein kann. Zum Glück fehlen mir solche empfindlichen Teile, sonst hätte ich mich garantiert auch schon mal auf knieend auf dem Stroh wiedergefunden XD
Aber bei so viel Niedlichkeit verfliegt der Schmerz gleich wieder... die können aber auch unschuldig gucken.
Genauso unschuldig gucke ich gerade und sage dir, dass das überhaupt nicht gemein war. Das am Ende ist doch kein Cliffhanger ^^" Du vergisst, dass Raphaels Eltern auch Tierärzte sind, was sollten sie also von einer Enkel-Kuh halten.
Na ja, Anthony muss natürlich wieder ein wenig übertreiben, aber ich denke das nehmen sie ihrem Schwiegersohn in spe nicht übel, immerhin ist Raphaels Mutter ja auch nicht ohne ;P Raphael und sein Vater sind Kummer und Leid in der Hinsicht durchaus gewöhnt, trotzdem ist es immer wieder peinlich.
Ist es nicht toll, dass du gleich weiterlesen kannst wenn ein "Cliffhanger" zum Ende erscheint, allein dafür hat es sich doch gelohnt ein bisschen später die neuen Kapitel zu lesen..
Es ist so toll, dass die kleine Abby einen bleibenden Eindruck bei dir hinterlassen hat und ich denke das wird sie auch bei allen anderen machen, die ihr begegnen. Das ist der Plan gewesen, super zu sehen, dass es klappt.

Nun werde ich schnell zum vorerst letzten Review weitergehen.

Liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
12.01.2020 | 11:26 Uhr
Hallo zum ich glaube jetzt 5 Mal,

das ist wirklich ein herzzerreißendes süßes Kapitel ich bin ja für mich schon dahingeschmolzen. Die Krönung ist ganzen ist definitiv noch das Bild die kleine Abby ist ja so unglaublich süß. ich finde es mega cool dass du hier noch dieses Bild angehängt hast dass man wirklich eine Vorstellung von der kleinen hat und die Beschreibung eines Teddys passt einfach perfekt <3
ich fand es eine unglaubliche lustige Vorstellung dass sie zusammen mit der kleinen Kuh unter der Dusche stehen bzw Rafael mit der Kuh am duschen ist ich kann mir nicht ganz vorstellen dass das jemand schon wirklich gemacht hat, aber die Idee ist einfach unglaublich niedlich und das Bild in meinem Kopf ist verdammt süß. Dass sie kleine Kuh ihnen auch boxt um an mich zukommen macht die ganze Situation eigentlich nur noch lustiger und süßer.zum Glück ist Anthony dann gleich ja auch zur Stelle mit der Milch und sie bekommt etwas zu essen.
es ist wirklich praktisch wenn man in einer Klinik die gut für einen günstigen Preis unterbringen kann solange man zu Hause noch kein Kuhstall für sie hat, also besser geht's ja wohl gar nicht?
diese kleine Erinnerungen an eine gewisse Sache die zwischen den beiden in der Dusche der Klinik passiert ist finde ich sehr schön dass du die mit eingebaut hast einfach diese kleine Rückblick auf Sachen die schon mal passiert sind im Laufe der Geschichte das bringt einfach noch mal was schöne Erinnerung hervor.
und dann kommt die Idee mit der babyparty für eine Kuh. Ich frage mich ob es auf der Welt schon einmal eine babyparty für eine Kuh gegeben hat überhaupt, oder ob das tatsächlich die Premiere ist. Auf jeden Fall ist die Idee verdammt süß und ich hoffe dass ich das in nächster Zeit auch zu lesen bekomme vielleicht ja noch bei den nächsten beiden Kapiteln gehe ich noch zu lesen habe wer weiß.
doch dann kommt auch dieser kleine wermutstropfen noch mit anthony's Familie, ich denke dass das noch zu einem ernsthaften Problem werden kann, da scheinen die Fronten ja schon sehr verhärtet zu sein und die Gefühle sehr verletzt. Ich hoffe nicht dass es wieder in Depression bei ihm enden wird, aber ich bin gespannt inwieweit das noch Thema werden wird. Im Hinblick auf eine gewisse Sache die ich auch hier schon seit gewissen Kapiteln erwarte könnte das noch zu reichlich Zündstoff führen. dieses Kapitel ist so unglaublich süß und wirklich ganz ganz toll geworden ich finde so niedlich mit der kleinen Kuh aber dann finde ich ja auch ist es perfekt geworden dass am Ende noch ist doch nicht nur fröhlich und lustig ist sondern vielleicht auch noch eine neue Sache mit ins Bild tritt. Ich werde weiter voranschreiten, ganz liebe Grüße.

Antwort von werwolflink am 12.01.2020 | 13:42 Uhr
Und schon wieder Hallöchen.

Nach dem ganzen Herzschmerz und dem Drama, muss jetzt auch mal wieder etwas Schönes kommen. Warum also nicht die Herzen meiner Leser mit ein wenig Niedlichkeit erfreuen, Dank des kleinen Kälbchens ist das nicht schwer.
Es freut mich, dass dir die Idee mit dem Bild gefallen hat. Ich dachte mir, das wäre ganz passend, denn nicht jeder kennt sich so mit Rinderassen und deren Farben aus. Galloways sind wirklich kleine Teddys, auch wenn sie groß sind ^^"
Was soll man machen, wenn man ein vor Fruchtwasser triefendes und unterkühltes Kälbchen hat, ist doch ganz klar, man nimmt es mit unter die warme Dusche. Ein schönes Bild, wie ich auch finde, wie Raphael da mit dem kleinen Mädchen unter der Dusche steht und diese boxend nach etwas zu Trinken sucht. Anthony kommt genau im richtigen Moment und erlöst das durstige Kalb und auch den eventuell leicht verzweifelnden Raphael XD
Zum Glück sind sie noch in der Klinik, denn ansonsten wäre es wirklich schwierig geworden das Kälbchen gut und kostengünstig unterzubringen, doch so gibt es überhaupt keine Probleme ;P
Als kleines Detail zwischendurch, Abby soll als Kurzform für Abigail stehen, was meines Wissens nach ungefähr übersetzt Freude/Stolz des Vaters bedeutet, dementsprechend habe ich auch den Kapiteltitel benannt.
Ich fand es ein nettes Detail., genauso wie an den damaligen Ausflug unter die Klinikdusche zu erinnern XD Schön, dass dir das gefallen hat.
Ich denke es gibt viele "Verrückte" auf dieser Welt und ich glaube nicht, dass das die erste Babyparty für ein Kälbchen ist *lach* Du wirst die auch noch zum Lesen bekommen, dauert nur noch ein wenig, ich muss selbst erstmal ordnen und schauen, wie ich so voran komme.
Die Tragik am Ende, mit Anthonys Familie, eröffnet natürlich wieder ein neuen Handlungsstrang, auch wenn ich das nicht wirklich geplant hatte ^^" Auch SamaraLilly lag mir damit schon in den Ohren. Der Titel sagt es doch, dass sowohl Schlimmes, als auch Schönes passiert und ich kann doch nun wirklich nicht alles lösen (die gaaaanz kleine Randnotiz, die ich mir zu dem Problem gemacht habe, werde ich noch mit einer ganz seichten Linie unterstreichen) Mal schauen, aber ich verspreche hier gar nichts o.O

Ich hoffe, dir gefallen meine Antworten, nun werde auch ich zum nächsten Review fortschreiten.

Liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
12.01.2020 | 11:01 Uhr
Hallo zum vierten Mal, :D

Das ist wirklich ein unglaublich trauriges und dramatisches Kapitel geworden. Am Anfang dachte ich noch hoch ja schön dass sie jetzt so alle Dinge zusammen bekommen und das ist langsam läuft mit ihrer Praxis, ich habe mich richtig gefreut dass sie jetzt offiziell Besitzer der Praxis sind.
doch dann kam leider diese fürchterliche Anruf, ich konnte mir schon denken das ist vielleicht nicht ganz so positiv ausgehen wird weil die Beschreibung beim Anruf klang schon sehr dramatisch und das Anthony dann sein Besteck schon mitnimmt deutet auf nichts Gutes hin.
Leider hat diese Befürchtung sicher dann bewahrheitet, als sie ankamen das Bild klingt wirklich ums mit deinen Worten zu sagen grausam. Du beschreibst an dieser Stelle sehr bildlich was da vor sich geht und das Bild das in meinem Kopf entsteht es wirklich auch sehr grausam. Die Kuh tut mir unglaublich leid, und es war wohl wirklich das einzig richtige dass man sie nur noch von ihrem Leid erlösen konnte Punkt ich glaube dass die Situation wahrscheinlich auch für die beiden nicht unbedingt leicht war. Aber dann geschieht ja noch dieses kleine Wunder dass sie das kälbchen retten können. das erinnert mich natürlich an eine gewisse Geschichte mit einer Enkel Kuh wenn ich mich nicht recht entsinne.
sollte das jetzt tatsächlich der Beginn der Enkel q sein dass die beiden gerade tatsächlich Väter geworden sind?
das wäre auf jeden Fall eine wundervoller beginn für diesen handlungsstrang den ich ausgesprochen schön finden würde Punkt ich denke dass ich durchaus im nächsten Kapitel dazu noch mehr finden werde, also werde ich mich denn gleich wahrscheinlich auch den nächsten Kapitel widmen.
ein wirklich sehr dramatisches Kapitel aber ich finde dass du die Dramatik in diesem Kapitel sehr gut eingefangen hast auf der einen Seite beschreibst du gut den Schrecken und die wirklich fürchterlich Situation in diesem Kapitel aber auf der anderen Seite hat es dann auch fast schon etwas schönes weil in diesem Moment tui Erlösung sehr gut anfängst. Ich finde ein wirklich sehr gutes Kapitel was auch wieder fahr mich ein bisschen Action rein bringt und vielleicht ja auch eine Enkel Kuh.
Ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 12.01.2020 | 13:20 Uhr
Ein wenig Zeit habe ich mir jetzt genommen und erst einmal mein Mittag gemacht und gegessen, doch jetzt kann ich mich wieder deinen tollen Reviews widmen. Habe jetzt wieder genug Energie ^^"

Nun ja, ich musste auch mal wieder so etwas reinbringen, da ich ja auch meinem Titel wieder etwas gerecht werden wollte. Zu viel Harmonie ist auch nicht richtig. Denn ohne den Schmerz und die Trauer würden wir die schönen Momente gar nicht richtig genießen können.
Es ist schön zu sehen, dass die Entwicklungen mit der Praxis gut laufen, doch dann wird man wieder daran erinnert, dass auch dieser Beruf seine schwarzen Augenblicke hat.
Ich weiß nicht, ob du das gelesen hast, aber genau dieses Szenario, mit der eingebrochenen Kuh, die qualvoll verblutet und mit flehenden Augen zu einem aufblickt, hatte ich im Traum und ich hatte große Angst davor, dass wenn ich meinen selbstständigen Dienst habe, dass genau dieser Horror mir passieren würde. Es ist nicht leicht die Fassung bei solchen schlimmen Fällen zu behalten, es zieht wahnsinnig an dem Verstand. Das Problem bei uns Tierärzten ist, dass wir versuchen für die Besitzer stark zu sein und schlucken den Schrecken einfach runter. Wenn man dann mit niemanden darüber redet, oder reden kann, ist es kein Wunder, dass viele Tierärzte unter Depressionen leiden und sich leider auch häufiger, als andere Berufsgruppen, das Leben nehmen.
Doch solche kleinen Wunder, wie es Raphael und Anthony passiert ist, sind es, aus denen man Kraft schöpfen kann. Und man hofft, dass diese Momente immer überwiegen.
Man kann das kleine Kälbchen schon fast mit einem Phönix vergleichen... aus Tod entsteht Leben. Und dieses Leben kommt in die liebevollen Hände von Raphael und Anthony, deren "Eltern" sich eine Enkel-Kuh wünschen... was für ein Zufall ;P

Du kannst dich über den folgenden Handlungsstrang freuen, denn er wird genau so passieren wie du es dir wahrscheinlich wünschst :)
Ich freue mich, dass dich die Dramatik so mitgerissen hat, denn auch das gehört dazu.
Zwischendurch noch einmal vielen lieben Dank für diese tollen Reviews, du machst mich ganz verlegen <3

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
12.01.2020 | 10:51 Uhr
Und ein drittes Mal Hallo,

Ich glaube ich führe das jetzt immer so weiter :D

ganz ehrlich, ich habe es gewusst. Natürlich hast du mit unseren Erwartungen hier gespielt, aber ich konnte mir auf eine Weise schon denken dass es nicht der Ring sein wird an den Mann im ersten Moment denken würde, und dadurch dass er rot wurde als er den Ring gesehen hat konnte ich mir schon denken dass es sehr stark in diese Richtung gehen wird.
aber ich finde es sehr schön und sehr passend dass du dieses kleine Detail noch mit eingebaut hast Der kleine cliffhanger ist natürlich fies aber ich finde sehr gut gelöst und was gibt es schöneres als Liebe machen unterm Tannenbaum. Heißt ja auch schließlich das Fest der Liebe.
ich finde es an dieser Stelle sehr gelungen dass du die beiden wieder ein bisschen experimentieren lässt und wieder ein bisschen darstellst dass Anthony deutlich mehr Erfahrung hat, die aber so langsam mit seinem Partner teilt. Gerade dieses experimentieren finde ich mache das als Leser sehr spannend Punkt es geht also nicht wirklich die Würze verloren das finde ich ist sehr schön es ist ja öfter so bei Geschichten dass man denkt okay jetzt noch mal wieder noch mal wieder so eine Szene und noch eine, aber dadurch dass du immer neue keine Details einbaust bleibt es dabei sehr interessant.
scheinbar hat den beiden ja dieses kleine Geschenk sehr gut gefallen es war auf jeden Fall sehr interessant zu lesen es hat mir sehr viel Spaß gebracht dieses Kapitel zu lesen.
ich bin natürlich jetzt auch gespannt ob du dann quasi den Teil 2 dieser Geschichte der am Ende ja angedeutet wird auch noch schreiben wirst, also ich würde es sehr gerne lesen ;)
auf jeden Fall wurde aus einem besinnlichen weihnachtsfest wie der Titel hier schon sagt ein ziemlich heißes Weihnachtsfest.

ich mache mich unterdessen dann auf zum nächsten Kapitel und bin gespannt was jetzt so kommt.
Ganz liebe Grüße.

Antwort von werwolflink am 12.01.2020 | 12:19 Uhr
Und nochmal Hallo.

Ja ja, ich bin ganz böse, aber ich denke es hätte auch nicht gepasst, wenn er sowas zu Weihnachten bringt. Wie schon gesagt, ich habe etwas ganz emotionales vor (ich empfinde es zumindest so)
Das Raphael rot wurde, hatte wirklich seinen Grund, er kennt sich halt nicht so aus und ist schon noch etwas unsicher, was diese Themen angeht. Doch für Anthony war es ideal sich nach langer Zeit mal wieder einem kleinen Experiment und ein wenig Zweisamkeit zu widmen.
Die Liebe unterm Tannenbaum ist auch so klischeehaft, aber ich fand es schön und du ja anscheinend auch.
Ich weiß, dass es schwierig ist, wenn man andauernd wieder solche Kapitel mit einbringt und eigentlich hatte ich mir vorgenommen es nicht mehr zu machen, aber es passiert dann halt einfach ^^" Außerdem zeigt es wie sie sich in ihrer Beziehung weiter entwickeln und sich vertrauen um auch solche Sachen auszuprobieren. Ich hoffe wirklich inständig, dass es wirklich nicht zu viel ist o.O
Wenn doch müsst ihr mir das unbedingt schreiben.
Nichts desto trotz hat den beiden dieses Geschenk wirklich gefallen (und mich ins Schwitzen gebracht, weil ich doch wie immer keine Ahnung von diesen Dingen habe XD)

Ach irgendwie fühlt sich das gerade nochmal wie Weihnachten an, deine ganzen tollen Reviews zu lesen... so schön T.T
Dann mal nichts wie weiter zum nächsten, bin so gespannt, was du mir mitteilen willst.

Liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
12.01.2020 | 10:44 Uhr
Und nochmal Hallo :D

Ein Weihnachts Kapitel wie schön ich kann Anthony super gut verstehen dass er sich in rafaels Decke einwickeln, das ist eine Sache die ich manchmal morgens wenn ich noch länger als mein Freund im Bett liegen kann auch sehr gerne mache.
ich verstehe auch nur zu gut die Sache mit den Zwiebeln irgendwie bin ich ein super einfältiger Mensch was Zwiebeln angehen manchmal tränen meine Augen sogar schon bei lauchzwiebeln. mir scheint als hättest du da ja vielleicht ein Rezept für Kartoffelsalat verstecken in diesem Kapitel, erinner mich nicht kein großer Freund von Kartoffelsalat sonst hätte ich natürlich liebend gerne dieses Rezept ausprobiert :D
und dann noch Schnee zu Weihnachten wunderschön, ich hätte mir auch gewünscht dass es schneit an Weihnachten, aber die Chance ist leider inzwischen ja recht gering.
Umso schöner zu lesen dass bei den beiden der Schnee so dicht fällt, das ist natürlich auch ein Grund weswegen man ein bisschen vorsichtiger fahren sollte. Das Anthony dann vielleicht ein bisschen unruhig wird kann ich aber auch sehr gut verstehen. es ist wirklich gemein wenn einer von beiden an Weihnachten noch arbeiten muss aber zum Glück konnten wir den Heiligen Abend zusammen genießen. Auf das sehr leckere Essen folgt denn die schöne Bescherung, also wenn ich ehrlich bin dann würde ich mich glaube ich über so ein dicken Wälzer dieser Thematik nicht ganz so sehr freuen, ansonsten über Bücher natürlich immer, aber ich denke das ist für Raphael genau das Richtige ist. Sein Partner weiß halt genau was ihm gefällt.
und dann kommt noch dieser allgemeine kleine cliffhanger ich bin mega gespannt werde gleich ganz schnell zum nächsten Kapitel übergehen damit ich auch ja lesen kann was da jetzt los ist weil ich da natürlich so eine gewisse Vermutungen habe im Kopf schon seit geraumer Zeit, aber ich weiß nicht ob du die jetzt tatsächlich schon erfüllen wirst.

ausgesprochen lustig fand ich auch den Vergleich mit dem Dämon der auf heiligen Grund läuft da musste ich wirklich sehr schmunzeln :D
ein wirklich sehr sehr schönes gelungenes weihnachtscup still da kam bei mir jetzt etwas verspätet auch noch mal die weihnachtliche Stimmung auf.
Noch mal ganz liebe Grüße und wahrscheinlich wieder bis gleich

Antwort von werwolflink am 12.01.2020 | 12:10 Uhr
Hallöchen schon wieder,

oh ich habe so gehofft, dass du zu diesem Kapitel ein Review schreibst. Du kannst dir denken worauf ich es abgesehen habe, auf deine Gedanken zum Schluss XD
Aber lass uns erstmal chronologisch anfangen.

Ich fand es einfach ein schönes Bild, dass Anthony gar nicht genug von Raphael bekommen kann und wenn dieser weg ist, rollt er sich halt in die Decke ein, die nach ihm riecht, ich glaube er zieht auch schon mal dessen Sachen an... ist er nicht süß.
Zwiebeln sind bei mir auch so eine Sache, es gibt nette und eben nicht so nette. Manchmal macht es mir überhaupt nichts aus, aber dann kommt so eine kleine niedlich aussehende Zwiebel und mir fließen wahre Sturzbäche aus den Augen, ich fluche dann, ähnlich wie Anthony, ganz wild. Schade, dass du es nicht so mit Kartoffelsalat hast, ja es ist wirklich ein kleines Rezept, aber so schlimm ist es auch nicht, es ist jetzt kein altes Familienrezept, sondern nur ganz allgemein ^^"
Selbst jetzt wo nicht mehr Weihnachten ist, hätte ich gerne zumindest ein bisschen Schnee, aber unseren beiden Lieben musste ich zu Weihnachten ein wenig Freude mit dem Schnee bereiten. Es ist so schön gemütlich wenn draußen der Schnee in dicken Flocken fällt und man kuschlig warm zu Hause sitzt. Ein bisschen Arbeit ist doch dann nicht schlimm, wenn man dann zusammen einen schönen Abend und zwei freie Tage hat. Man kann das leckere Essen genießen und eine schöne Bescherung machen. Ja ja, die Geschenke haben schon so ihre Bedeutung und wenn man seinen Partner kennt, weiß man auch, wenn dieser seltsame Vorlieben hat und kann sich danach richten. Bücher gehen bei mir auch immer ;P
So und dann kam die Überraschung und der gemeine Cliffhanger, und ich hatte gehofft, dass du total gespannt bist, aber zum Glück ist das nächste Kapitel bei dir ja schon da gewesen. Gemein wie ich mit euren Erwartungen spiele, aber ihr kennt das ja schon von mir.

Dann werde ich mal gleich zum nächsten Review hüpfen, wie ein Dämon auf heiligem Boden (das musste ich einfach reinnehmen, du weißt ja, ich liebe solche kleinen Easter Eggs)

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
12.01.2020 | 10:35 Uhr
Hallo,

Da bin ich endlich Mal der Berg wird jetzt Mal angegangen und ich Arbeite mich durch ;)

da haben die beiden Amber wirklich jede Menge Papierkram zu erledigen. Natürlich war das zu erwarten dass diese schiere Masse an Papierkram auf sie zukommen wird. Dass sie bei der arbeit jetzt da vollkommen durchhängen und kaum noch Zeit für sich haben ist wirklich eine Sache die sehr schade ist, aber die natürlich verständlich ist. Ich finde schön dass du langsam die Weihnachtszeit auch bei dir hier Einzug erhalten hat. ich finde es immer ausgesprochen schön wenn man die Geschichte an die saisonalen Gegebenheiten anpassen kann.
hoffentlich haben die beiden über Weihnachten in auch ein paar schöne Tage das werde ich ja gleich dann lesen.
der arme Rafael der den ganzen Tag in der Klinik arbeitet dann nach Hause kommt und noch den ganzen Papierkram erledigen muss Über stunden, da ist es dann wirklich kein Wunder dass er am Ende auf dem Sofa einschläft.
Zum Glück ist Anthony zu ihrer zu richtigen Zeit erschienen um noch den Auflauf zu retten wer weiß wenn der verbrannt wäre gut wäre es schade ums Essen gewesen, aber es hätte auch vielleicht noch sein hausbrand kommen können. Da bin ich echt froh dass du es nicht noch hast eskalieren lassen.
ich bin gespannt wie die beiden weiter gegen ankommen gegen diese Massen und ob du noch das eine oder andere Problemchen vielleicht mit einbauen wird aber da kommen wir ja gleich zu.
ich muss ehrlich sagen wenn ich das alles so lese dann bin ich ganz froh dass sie selber keine Praxis aufmachen muss es klingt schon nach verdammt viel Arbeit und ich glaube das ist es auch. Es ist aber schön dass du das so realistisch hier anfängst weil deine ganze Geschichte ja diesen sehr realistischen Stil hat was ich auch sehr schön finde dass man Einblicke bekommen kann und es wäre unpassend gewesen hättest du das nicht auch so ausgeführt. wie immer ein sehr informatives Kapitel jetzt bin ich drüber informiert was ich alles machen müsste sollte ich dann doch eine Praxis aufmachen wollen :D
ich wette nur zum nächsten Kapitel springen wir lesen uns also wahrscheinlich gleich wieder.
Ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 12.01.2020 | 11:57 Uhr
Hallöchen MJ

Um Gottes Willen, bist du denn verrückt ^^" Du kannst deinen schönen Sonntag doch nicht dafür verbraten, meine Kapitel zu lesen und überall ein Review zu hinterlassen.
Ich weiß gar nicht, wie ich dir für all diese Zeit danken soll, die du da gerade für mich opferst <3 DANKE
Wie du ja bereits gesagt hast, versuche ich doch die Geschichte ein wenig realistisch zu halten und eben auch dieser Papierkram gehört dazu. Gut, dass es nicht zu viel ist und du findest, dass es gut reinpasst. Der Rest der kommt ist auch nicht mehr ganz so ausführlich, nachher geht es hauptsächlich nur noch um die Renovierung und Besorgungen ^^"
Du kannst mir glauben wenn ich dir sage, dass ich genauso durchgehangen habe, als ich in der Situation war, da kam man abends nach Hause und hat nicht mal mehr Lust gehabt was zu essen... einfach nur noch ins Bett.
Gut, dass Anthony da ein bisschen aufpasst, das ist ganz wichtig, dass man jemanden hat der auch mal sagt, dass jetzt genug ist. In diesem Fall schickt er seinen Geliebten nach Hause, auch wenn er nicht verhindern kann, dass er zu Hause weitermacht. Dann ist er aber so müde, dass er das Abendessen im Ofen vergisst. Zum Glück passiert einem Auflauf bei geringer Hitze ja nicht so viel, ich werde doch nicht noch das Haus abfackeln, nun ist aber gut mit der Quälerei. Kleine Schreckliche Momente sind ok, aber mit den großen bin ich erstmal durch.
Schön, dass dir das Kapitel gefallen hat, vor allem auch die saisonale Anpassung zu Weihnachten, ich dachte mir, dass euch das gefallen würde.
Soooo, dann werde ich mal zum nächsten Review gehen. Du bist wirklich verrückt XD... aber lieb verrückt :X

LG vom Werwölfchen ;3
10.01.2020 | 08:20 Uhr
Hallöchen
Also, Anthony! Sowas vor den Eltern zu sagen, das wäre mir aber auch peinlich xD
Aber ich bin mir sicher, dass sie sich freuen. Wer würde sich auch nicht über so ein süßes Kalb freuen?
Ich kann mir vorstellen, dass sich alle Leute das Kalb angucken wollen. Es gibt ja auch kaum was niedlicheres. Außer Fohlen, Welpen, Küken... Okay, ich find alles viel zu niedlich, um mich für eines zu entscheiden xD
Und das Abby gleich wieder bei Raphael nach nem Euter sucht, das tat bestimmt weh xD hat mich aber sehr zum schmunzeln gebracht.

Wie immer ein schönes Kapitel!
Danke, dass du trotz Arbeit so regelmäßig hochlädst. Deine Kapitel sind immer eine willkommene Abwechslung.

Freue mich schon sehr aufs nächste!

Ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 10.01.2020 | 20:33 Uhr
Hallihallo liebe Mel,

ach wie schön, wenn man abends nach der Arbeit nach Hause kommt und sich dann über so ein schönes Review freuen kann <3 DANKE

Tja, Anthony ist in dieser Hinsicht echt schmerzfrei, ich wäre im Boden versunken, sowas muss man seinen Eltern nun nicht auf die Nase binden ^^"
Die Reaktion wirst du dann im nächsten Kapitel lesen können, aber sei dir gewiss, dass sie sich freuen. Über so ein süßes Kälbchen kann man sich einfach nur freuen. Natürlich gibt es auch immer Menschen, die mit Tieren nichts anfangen können, aber gerade in der Tierklinik ist das wohl nicht der Fall. Tierbabys sind alle schon echt niedlich, aber Kälber stehen bei mir ganz oben, weil ich einfach Kühe liebe ^^"
Das mit dem Boxen und nach dem Euter suchen kenne ich aus eigener Erfahrung, bei mir zum Glück nicht ganz so schmerzhaft XD Aber es ist einfach so unglaublich knuffig. Und dann kommen sie mit ihrer Schlabberzunge und suchen nach allem möglichen, an dem sie lutschen können und wenn das eine Falte in der Hose ist, oder ein Zipfel vom Kittel... sooooo SÜSS.

Ich freue mich, dass ich dich zum Schmunzeln gebracht habe und dir immer eine nette Abwechslung bereiten kann.
Jetzt wünsche ich dir erstmal einen schönen Abend und ein wundervolles Wochenende.

Gaaaanz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen ;3
09.01.2020 | 20:31 Uhr
Wo ist mein Insulin? Oh Gott, sind die beiden Jungs süß! Stolze Väter eines Kälbchens! Abby hat ja auch schon die Herzen der restlichen Belegschaft im Sturm erobert. Und ihre Väter schon in ihr Herzchen geschlossen.

Raphaels Eltern werden sich wahrscheinlich am liebsten gleich ins Auto setzen wollen, um den Familienzuwachs kennenzulernen.

Wieder ein tolles Kapitel! Ich freu mich auf die nächsten Kapitel mit Abby!

Antwort von werwolflink am 09.01.2020 | 20:58 Uhr
Hallöchen,

dein Insulin steht im Kühlschrank, will ja nicht, dass du ohnmächtig wirst durch den Zuckerschock XD
Ich finde die beiden auch einfach so unglaublich süß. Vor allem jetzt, wo sie sich über das "Vatersein" und über Abby freuen. Gefühle für ein Tier aufzubauen, geht manchmal wirklich sehr schnell... davon kann ich ein Lied singen. Abby macht es einem aber auch wirklich schwer ihrem Charme zu widerstehen, gerade die anderen Klinikmitarbeiter sind ihr auch schnell unterlegen.
Wie Raphaels Eltern darauf reagieren wird dann erst im nächsten Kapitel offenbart, aber es wird auf jeden Fall zu 200% positiv sein ^^" Ob sie nun gleich ins Auto springen mag ich zu bezweifeln, aber dafür planen sie etwas anderes.

Ich freue mich, dass dir auch dieses Kapitel wieder gefallen hat und hoffe, dass dir auch das nächste zusagen wird.
Einen schönen Abend wünsche ich dir noch.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
06.01.2020 | 08:38 Uhr
Hallöchen!
Ach du meine Güte, ist die Kleine aber süß. Die könnte ich den Jungs doch glatt klauen xD

Ein tolles Kapitel, wie immer. Von dir ist man ja nix anderes gewöhnt.
Schön, dass es dem Kalb gut geht und auch Gesellschaft bekommen hat. Bei uns im Dorf gab es Mal so ein kleines Kälber Iglu, umringt von Bäumen und Feldern, sonst nichts. Das Kalb war da ganz allein. Ich bin da oft hingelaufen, um dem Kalb Gesellschaft zu leisten, aber eines Tages war es weg. Ich weiß bis heute nicht, was geschehen ist.
Deshalb bin ich froh, dass die kleine Abby es besser getroffen hat. Ich komm einfach nicht auf ihre niedlichkeit klar xD
Die beiden Jungs haben da Jetzt einiges an Arbeit vor sich, aber ich glaube, mit ihr werden sie einigen Spaß haben.
Bin gespannt wie Raphaels Eltern reagieren und wie schnell sie es schaffen einen Stall zu bauen.

Danke, für das tolle Kapitel. Ich hoffe du hattest einen schönen Sonntag und ich wünsche dir einen guten Start in die Woche.

LG Mel

Antwort von werwolflink am 06.01.2020 | 20:28 Uhr
Huhu Mel.

Kühe finde ich grundsätzlich süß, aber so eine kleine weiße Galloway toppt wirklich alles. Da könnte ich auch nur ganz schwer widerstehen XD

Ach man, da werde ich ja wieder ganz rot ^^" ... ich freue mich, dass du meine Kapitel so toll findest. Ich habe Angst vor dem Tag, wo ein Kapitel mal nicht so toll ist und ihr alle enttäuscht seid, das würde mir das Herz brechen o.O

Wie hätte es denn der kleinen Abby nicht gut gehen können, bei zwei so fürsorglichen Tierarzt Vätern. Und der Vorteil, dass sie in dieser Klinik arbeiten ist, dass meist immer ein anderes Tier vor Ort ist.
Ich hoffe, dass das Kälbchen dann irgendwann abgeholt und in eine Gruppe gekommen ist, denn das ist ab einem bestimmt Alter sogar vorgeschrieben. Wenn es natürlich ein Bulle war, kann es auch sein, dass er zum Mäster gegangen ist. Wie schön, dass du ihm ein bisschen Gesellschaft geleistet hast.
Auf jeden Fall kommt jetzt noch ein bisschen mehr Arbeit auf unsere beiden Lieblinge zu, aber auch das werden sie meistern. Ich bin noch am überlegen, ob ich sie selbst einen Stall bauen lasse, oder ihnen ein wenig Arbeit erspare und eine Firma bestelle. Raphaels Eltern werden sich garantiert ordentlich an der ganzen Situation beteiligen, genaueres erfährst du dann ;P

Vielen Dank für dein liebes Review. Mein Wochenende war wunderschön, ganz ruhig und gemütlich. Ich wünsche dir ebenfalls eine schöne Woche.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
05.01.2020 | 13:06 Uhr
Oh ich hatte gehofft, dass es ein weißes Galloway Kälbchen wird! Traum erfüllt! Das ist toll! Ich finde die so wunder-wunderschön! Schön, dass die kleine Abby direkt das Fläschchen annimmt und sie erstmal in der Klinik bleiben kann, bis Raphael und Anthony alles für sie vorbereitet haben.

Wie traurig, dass Anthony solche Probleme mit seinen Eltern hat. Vielleicht kann Raphael ja mit Hilfe seiner Eltern da noch was tun? Es wäre so schön, wenn Anthony auch wieder ein gutes Verhältnis zu seinen Eltern bekommen könnte. Ganz offensichtlich geht es ihm ja trotzdem nahe, auch wenn er sagt, dass er mit seinem Eltern nichts mehr zu tun haben will.

Ich möchte, dass Anthony am Ende glücklich ist, bitte!

Antwort von werwolflink am 05.01.2020 | 13:19 Uhr
Hallöchen,

na Mensch da freue ich mich aber, dass ich dein Traum erfüllen konnte. Ich finde diese weißen Knuffel auch total süß, deshalb musste Abby auch eine werden.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade die Schwächsten doch eher die Hilfe vom Menschen annehmen, als stärkere Tierbabys. In diesem Fall, für eine zu früh geborenes Kälbchen, ist es gut, dass es alleine aus dem Fläschchen trinkt, denn ansonst hätte man sie drenchen, oder an den Tropf legen müssen. Das wollte ich ihr aber ersparen, deshalb ist sie eine kleine resolute Dame, die ihren neuen Vätern noch keine Schwierigkeiten bereitet. Mal sehen wie sie sich beim Aufbau des Stalles anstellen, oder ich lasse sie einfach ein Firma bestellen, da bin ich mir noch nicht so sicher ^^"

Aber komm mir jetzt nicht mit diesem Blick -.-
Das mit Anthonys Eltern war eigentlich nicht zur "Lösung eines Problems" gedacht... ich kann mich ja schließlich nicht um alles kümmern. Was Raphael und seine Eltern in naher Zukunft eventuell planen könnten, dafür lege ich noch nicht meine Hand ins Feuer.
Glaube mir, Anthony wird am Ende glücklich sein, ob nun mit Eltern, oder ohne. *aaarghhh, sich gedanklich eine gaaaaaaanz, aber wirklich nur gaaaaaaanz kleine Notiz mach*

Ich wünsche dir jetzt aber erst einmal noch ein schönes Wochenende.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
03.01.2020 | 06:50 Uhr
Ein Galloway Kälbchen! Oh, ich liebe Galloways, die sind klasse!

Was für eine Tragödie für den Bauern und die arme Kuh allerdings... Aber leider gehört das Sterben zum Leben dazu. Anthony und Raphael haben gut zusammengearbeitet und wenigstens das Kalb gerettet. Und jetzt kriegen Raphaels Eltern auch ihre Enkel-Kuh!

Da bin ich jetzt aber mal gespannt, wie sie zusätzlich zum Stress, die Praxis fertig zu bekommen und der regulären Arbeit auch noch ein Kalb großziehen wollen... Aber das werden die beiden Neu-Papas wohl auch noch hinbekommen.

Antwort von werwolflink am 03.01.2020 | 08:29 Uhr
Guten Morgen

jaaaaaa Galloways sind so süß, die sehen ein bisschen aus wie Teddys, vor allem die Kälber. Ich werde im nächsten Kapitel noch ein bisschen auf das Aussehen eingehen, nachdem es frisch geduscht und trocken gerubbelt und im Hellen ist ;P

Tja, für den Bauern ist es wirklich eine Tragödie, aber nichts anderes hätten sie tun können. Seit langem mal wieder ein Kapitel, dass beide Aspekte meines Titels in sich vereint, es war an der Zeit.
Ich bin auch so froh, dass sie das Kälbchen retten konnten und sich ganz schnell dazu entschieden haben, sich um es zu kümmern. Ich denke Raphaels Eltern können es kaum erwarten ihre Enkel-Kuh kennenzulernen. Ich stelle mir gerade vor, was sie wohl alles an kleinen Präsenten kaufen werden... Strampler und Windeln werden es nicht, aber ich werde das auf jeden Fall mit einbauen, freu dich schon mal darauf. Es werden Massen und beide sind total damit überfordert, wie echte Eltern XD

Ach ein bisschen Stress hat noch niemandem geschadet, viele arbeiten darunter ja auch besser. Das kriegen die zwei schon hin und als Papas schlagen sie sich garantiert auch echt gut. Anthony hat schließlich schon Erfahrung mit seiner Nichte Lilly :)

Ich wünsche dir einen schönen Tag.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
02.01.2020 | 22:52 Uhr
Hallöchen!
Frohes neues Jahr!
Ich hoffe, du bist gut ins Jahr gekommen, trotz deiner Verletzung ^^

Uff, da hast du mir aber gemischte Gefühle beschert. Die arme Kuh, es tut mir im Herzen weh, Tiere leiden zu sehen. Es gibt ja immer noch Menschen, die meinen, Tiere hätten keine Gefühle. Ich hatte mein ganzes Leben Tiere, bin mit ihnen aufgewachsen. Ein Blick in ihre Augen genügt. Sie verstehen so unglaublich viel.
Die katze meiner Mutter hat sich damals um mich gekümmert und auf mich aufgepasst als ich ein Baby war. Sie hat mich 15 Jahre begleitet, mit 22 mussten wir sie dann einschläfern. Nach all den Jahren, kennt man sein Tier und weiß was sie empfinden.
Aber genug von mir, ich langweile dich nur. Ich versink einfach zu schnell in Erinnerungen.

Das mit der Kuh war sehr traurig. Aber dieses Drama hat unseren Beiden nun ein Kalb beschert. Die Enkelkuh xD da wird sich aber jemand freuen.
Bin gespannt, wie die Beiden das anstellen wollen mit ihr. Das wird doch sicher viel Arbeit. Und das Kalb wird sich doch sicher allein fühlen. Dann bräuchten sie doch eigentlich noch ein zweites Kalb, damit sie zusammen aufwachsen können. Und haben sie überhaupt den Platz dafür?
Hach, ich bin Feuer und Flamme, ich würd das Kalb glatt mit ins Haus nehmen xD ob meiner Katze das gefallen würde.

Ich freue mich schon aufs nächste Kapitel und darauf, zu sehen, wie die Beiden das wohl anstellen.
Hab mich immer sehr gefreut von dir zu lesen.
Schön, dass du trotz deiner Verletzung zum Schreiben kommst.
Werd schnell wieder gesund!

Ganz ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 03.01.2020 | 08:20 Uhr
Hallihallo Mel,

ja ich bin ganz ruhig ins neue Jahr gekommen, dank netter Schmerzmittel XD.

Ich musste ja meinen Titel wieder etwas gerecht werden, da musste jetzt auch mal wieder etwas härteres ran. Mir tut es genauso weh, aber dieses Szenario habe ich vor Jahren geträumt, als ich meinen ersten Nachtdienst alleine hatte und ich habe es und werde es nie vergessen. Ich kann auch nicht verstehen, wie Menschen davon ausgehen können, dass Tiere keine Gefühle haben, schrecklich.
Es tut mir schrecklich leid für euch und eure Katze, aber es war mit Sicherheit das Beste für sie. Fühl dich nochmal ganz doll umarmt. Es stört mich nicht, Erinnerungen sind was besonderes, lass dich nicht davon abhalten :)

Tja unsere zwei Süßen haben jetzt ein Kälbchen an den Hacken, welches zu einer großartigen Enkel-Kuh werden soll... auf jeden Fall freut sich da jemand, sobald sie es erfährt.
Oh ja, das wird viel Arbeit werden, ich werde da im nächsten Kapitel genauer drauf eingehen. Und auch wegen der Gesellschaft und für Platz werde ich, bzw. Raphael und Anthony sorgen. Wenn man so ein knuffiges Kälbchen sieht, kann man wirklich nicht widerstehen, aber für die Wohnung sind sie nun eigentlich überhaupt nicht geeignet ^^"

Du darfst dich auf jeden Fall auf das nächste Kapitel freuen, die ersten Versuche der zwei Möchtegern-Papas ... na zumindest haben sie als Tierärzte mehr Erfahrung im Umgang mit Tierbabys.
Ich habe mich auch gefreut, wieder von dir zu lesen.
Wegen meiner Verletzung dauert es zwar länger, aber nehmen lasse ich mir das nicht, genauso wenig wie meine Arbeit. Du glaubst doch nicht, dass mich so ein Klotz an Castverband am linken Arm davon abhält Tiere zu behandeln, immerhin bin ich selbstständig und habe noch den rechten Arm XD (nur die Zuchthygiene bei den Kühen kann ich nicht machen, aber ich bin ja nicht alleine)
Ich bin heute zur Kontrolle, ich hoffe, dass der Verband jetzt dauerhaft abkommt, dann kann ich wieder mehr machen. Ich werde schon wieder irgendwie gesund, danke <3

Ganz ganz liebe Grüße zurück vom Werwölfchen ;3
Rizzles-shipper (anonymer Benutzer)
02.01.2020 | 16:04 Uhr
In einem früheren Kapitel kam doch mal was mit einer Enkel-Kuh für Raphaels Eltern vor, das hat sich jetzt wohl erfüllt :-) Ich hoffe, das Kleine schafft es, weil es ja anscheinend ein bisschen zu früh geboren wurde? (Wie lange sind Kühe trächtig?)

Antwort von werwolflink am 02.01.2020 | 20:32 Uhr
Hallöchen,

das hast du gut beobachtet mit der Enkel-Kuh. Da werden beide zur gleichen Zeit den Gedanken gehabt haben, das kam zwar spontan, aber besser kann man doch gar nicht an ein "Enkel" rankommen. Raphaels Eltern werden sich garantiert auch riesig freuen.
Es ist zwar schon etwas zu früh "geboren", wenn man sich aber intensiv um 7 Monate alte Kälber kümmert, schaffen die es eher, als 8 Monate alte Kälber (hängt mit der Lungenreife zusammen). Die Tragezeit bei Rindern hängt ganz von der Rasse ab, aber für unsere Hausrinder gilt grob 280 Tage, also gut 9 1/2 Monate.

Ich freue mich über dein Review und wünsche noch einen schönen Abend.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
01.01.2020 | 13:19 Uhr
Ich hatte so eine Vermutung, dass es sich nicht um einen Verlobungsring handeln würde und hatte auch auf einen Cockring oder so etwas in der Richtung spekuliert.

Well done, das war eine heiße Idee für ein angenehmes, anregegendes erstes gemeinsames Weihnachtsfest für die beiden! Und das mit den Antrag kann Anthony ja immer noch machen, gell? Vielleicht, nachdem sie das Spielzeug andersrum ausprobiert haben... hehe... ;-)

Antwort von werwolflink am 01.01.2020 | 17:10 Uhr
Frohes neues Jahr wünsche ich dir.
Das ist ja ein toller Willkommensgruß für 2020, ein nettes Review.

Euch kann man aber auch gar nichts vormachen, aber du musst zugeben, gehofft hast du es schon XD
Ich freue mich, dass mir dieses heiße Kapitel augenscheinlich gelungen ist, da ich davon ja auch nicht wirklich Ahnung habe, aber warum nicht ein wenig herumprobieren, machen unsere beiden ja auch ;P
Oh der Antrag wird schon noch kommen, das hat sich Anthony ganz fest vorgenommen.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
29.12.2019 | 14:18 Uhr
Hallöchen.
Oh nein, du Arme. Böse Katze! Ich wünsch dir gute Besserung, hoffentlich wird der Arm bald wieder normal.

Zum Kapitel...
Du bist total gemein! Ich hatte so auf einen romantischen Antrag vorm Weihnachtsbaum gehofft. Das hätte so süß werden können.
Und du kommst mit Sexspielzeug xD
Naja, ich muss zugeben, du hast meinen Humor getroffen. Ich hatte auch schon ähnliche Ideen und kann immer nur lachen, wenn andere genauso drauf sind xD
Wenigstens hatten die Beiden jetzt etwas Spaß, das ist ja auch was wert.

Freue mich wie immer aufs nächste Kapitel.
Gute Besserung nochmal und nen guten Rutsch ins neue Jahr wünsch ich dir.

Ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 29.12.2019 | 19:35 Uhr
Hallöchen Mel,

ich antworte gerade im 5-Finger-Such-System, die andere Hand ist komplett in Cast-Verband eingepackt. Ich denke aber, dass das komplett wieder abheilen wird, dauert nur ne Weile. Danke für die Genesungswünsche <3

Was soll ich denn darauf antworten, ich musste mal wieder "gemein" werden, ihr ward viel zu langer verschont geblieben. Aber da ich mir geschworen habe, die beiden nicht mehr leiden zu lassen, musste ich das für euch halt so regeln. Und ihr seid garantiert alle schön in meinen Hinterhalt getappt XD
Es tut mir trotzdem leid. Aber mal ehrlich, ich hatte gesagt, dass es sehr emotional werden soll, Weihnachten ist mir nicht emotional genug ^^" Glaube mir, das andere Szenario wird tausendmal schöner, zumindest für mich.
Ja ja, Sexspielzeug, ich sage nur ein bisschen Spaß muss sein. Auch wenn ich von diesen Dingen nun mal so überhaupt keine Ahnung habe, aber Google und meine Fantasie sind meine Freunde.
Schön, dass wir teilweise ähnliche Gedanken teilen, das finde ich auch immer toll.
Spaß hatten unsere Liebling mit Sicherheit.

Ich hoffe, dass ich genug Zeit habe mit den Umständen das nächste Kapitel rechtzeitig fertig zu stellen... wenn nicht hoffe ich, dass du mir verzeihen kannst.

Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr, aber nicht zu dolle ;P

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3

PS: Habe für das Schreiben gut 15 Minuten gebraucht ^^"
26.12.2019 | 12:33 Uhr
Juhu, Weihnachten bringt ihnen zwei freie Tage zusammen! Da sollten sie auf jeden Fall das beste draus machen. Geht schon klassisch gemütlich los am Heiligen Abend mit Kartoffelsalat und Würstchen... Den Kartoffelsalat hab ich mir zu Weihnachten auch von Muttern gewünscht.

Schön die zwei kleinen Verbeugungen vor der Serie: Crowley durch den Schnee hüpfend und das Teil, um Crepes zu machen... hihi...

Und danke für den Cliffhanger! Boah, meine Phantasie spielt gerade verrückt. Lass uns bitte nicht zu lange auf das nächste Kapitel warten, ja? Ich hab nämlich so eine Idee, als wenn das kein Verlobungsring ist... ;-)

Antwort von werwolflink am 26.12.2019 | 19:03 Uhr
Huhu.

Weihnachten hat nicht nur den beiden, sondern auch mir zwei freie Tage gebracht. Aber ich weiß, dass sie das beste daraus machen und sich ein wenig erholen. Und wie geht das besser als mit einem klassischen Abendessen am Heiligabend, zubereitet von seinem Liebsten.

Ich freue mich, dass dir die zwei Anspielungen aufgefallen sind... aber frage mich gerade, ob du auch die ganzen anderen Eastereggs in der Geschichte bemerkt hast, ich habe wirklich versucht viel einzubringen und zu verstecken ^^" Aber mit Sicherheit hast du auch schon etliche der anderen Sachen gelesen.

Es tut mir ja leid, aber dieser Cliffhanger musste sein. Ich wollte die Fantasie anregen und zugegeben auch ein bisschen mit euren Erwartungen spielen XD Das habe ich zu meiner Zufriedenheit geschafft.
Das nächste Kapitel kommt ja bereits am Sonnntag, dann werden wir mal sehen, ob du recht hast ;P
Oh oh oh, mal sehen was du sagst C:

Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
26.12.2019 | 12:01 Uhr
Hallöchen.

Ich wünsche dir frohe Weihnachten und ich hoffe, bei dir ist schöneres Wetter als bei mir xD bei uns ist Weihnachten buchstäblich ins Wasser gefallen.

Hach, das Kapitel war wieder herzerwärmend. Anthony hat leckeres Abendessen gemacht, was ich auch ohne Reue zum Frühstück verspeist hätte xD außer dem Glühwein, ich trink keinen Alkohol xD
Und die Geschenke waren ja wohl auch super süß. Es ist schön, dass die Beiden sich so gut kennen. Geschenke zu finden ist für mich immer ein Graus xD aber für die Leute die mich beschenken wollen auch, weil ich mir einfach nie was wünsche. Es ist immer eine Überraschung, was am Ende unterm Weihnachtsbaum liegt. Wenn's überhaupt nen Baum gibt xD

Aber das letzte Geschenk, war natürlich am aufregendsten... Klar, dass du daraus nen cliffhanger machst. Ich bin ehrlich, ich hätte es genauso getan. Aber, deshalb muss es mir trotzdem nicht gefallen!
Jetzt muss ich bis Sonntag warten. *Haare rauf*
Du machst mich manchmal aber auch fertig.

Mal sehen, wie schnell die Tage bis Sonntag vergehen. Wenn man drauf wartet, wollen sie ja nie umgehen. Wie damals in der Schule xD

Ich wünsche dir noch ein paar schöne Tage.
Und danke für dieses tolle Kapitel.

Ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 26.12.2019 | 18:54 Uhr
Hallöchen liebe Mel,

ich wünsche dir natürlich auch noch Frohe Weihnachten, auch wenn es schon fast wieder vorbei ist. Wir hatten die ganze Zeit über Nieselregen, aber wenn man drinnen gemütlich sitzt lässt sich das ertragen XD

Ich hatte gehofft, dass ich euch zu Weihnachten ein ganz besondere Freude bereiten kann, offenbar ist mir das auch gelungen.
Das fängt schon mit dem guten Essen an, ganz ehrlich, ich könnte auch jederzeit Kartoffelsalat mit Würstchen futtern, muss nur aufpassen, dass ich statt Mayonnaise Joghurtcreme nehme, denn mit meiner Darmerkrankung sitze ich sonst ganz schnell auf dem stillen Örtchen ^^" Und Alkohol gibt es bei mir auch nicht, dann lieber ein Kinderpunsch oder Tee. Aber für die beiden war es perfekt und darauf kommt es ja an.
Bei den Geschenken habe ich lange überlegt, ich hatte so viele Möglichkeiten und habe mich dann schließlich für diese Dinge entschieden. Aber im wirklichen Leben ist es auch nicht immer so leicht, schön wenn sich meine Familie was wünscht, oder ich durch Zufall mal über etwas stolpere. Ich selbst wünsche mir meist Kleinigkeiten, denn ich möchte immer nicht, dass man so viel Geld für mich ausgibt ^^" Wenn ich mir gar nichts wünsche, dann kommt meine Familie immer auf "dumme" Gedanken XD

Es war mir klar, dass ich mit dem letzten Geschenk am meisten Aufruhr mache, alles geplant und das mit dem Cliffhanger genauso.
Es tut mir leid, ich wollte natürlich nicht dein Missgunst erregen ;P Du wirst aber sehen, wie schnell es wieder Sonntag ist, aber vielleicht willst du es auch gar nicht...ich weiß da was, was du nicht weißt :3
Ich mache dich doch nicht fertig, bisher bist du immer wieder gekommen *deine zerzausten Haare richte*

Ich wünsche dir ebenso schöne Tage, natürlich muss ich arbeiten o.O Bin so gespannt, was du am Sonntag sagst.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
24.12.2019 | 10:27 Uhr
Oh Mann, das ist nimmt ja gar kein Ende mit dem Organisieren, dem bürokratischen Alptraum und zu wenig Zeit füreinander! Hoffentlich sind die beiden am Ende nicht zu geschafft, um die Eröffnung ihrer Praxis zu genießen!

Aber mit jedem Schritt, mit jedem neuen Brief, der ankommt und bearbeitet werden muss, kommen sie ihrem Ziel ein wenig näher. Und das ist ja das, was zählt und warum sie das alles auf sich nehmen. Hoffentlich sie wenigstens am Wochenende mal Zeit für ein schönes gemeinsames Frühstück, damit sie mal abschalten können.

Danke für diese Einblicke in den Beginn der Selbständigkeit, ich finde das extrem spannend!

LG!

Antwort von werwolflink am 24.12.2019 | 11:25 Uhr
Hallihallo,

oh ja es nimmt gefühlt wirklich kein Ende und wie zäh sich die Monate dann hinziehen können. Auch dass unsere beiden nur wenig Zeit für einander haben ist wirklich belastend, aber man muss sich immer wieder motivieren und sich sagen, dass es für eine strahlende Zukunft ist, das hat bei mir gut geholfen. Egal wie geschafft man am Ende ist, wenn es endlich soweit ist, die Praxiseröffnung vor der Tür steht, dann ist man einfach nur überglücklich.
Aber du hast vollkommen recht, jeder weitere Brief, jeder Antrag bringt sie näher an ihr Ziel, auch wenn es manchmal echt ätzend ist.
An den Wochenende kann man super schon mal nach Gerätschaften und neuen Medikamenten gucken, die man sich eventuell anschaffen will und die Renovierung planen, aber ja sie gönnen sich auch mal ein wenig Zeit, wenn sie nicht gerade Wochenenddienst haben ^^"
Auf jeden Fall gönne ich den beiden im nächsten Kapitel auch ein schönes, besinnliches, freies Weihnachtsfest, damit sie wieder etwas Kraft tanken können.
Ich wünsche dir hier auch noch einmal wunderschöne Weihnachten.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
23.12.2019 | 09:12 Uhr
Hallöchen.
Also, ich muss dich echt Mal loben. Dass du neben deiner Arbeit noch so fleißig schreibst und immer pünktlich bist, es gleicht einem Wunder. So etwas schaff ich nicht Mal neben Krankheit oder Schulkram und du hast einiges mehr an Arbeit, da bin ich mir sicher.
Deshalb, ganz großen Respekt, für diese Kapitel, in dieser Länge und Qualität. Das wollte ich Mal gesagt haben.

So, jetzt zum Kapitel.
Du hast da wirklich einiges aufgelistet, was man alles zur Selbstständigkeit braucht und da fing selbst mir der Kopf an zu qualmen. Das ist ja wirklich nicht einfach. Da vergehen viele Monate, bis man seinem Ziel endlich näher rückt.
Aber die Beiden schaffen das.
Es war süß, dass Raphael Abendessen machen wollte, aber er ist einfach zu erschöpft. Ich stell es mir schlimm vor, wenn man so arbeiten muss, dass man sich kaum noch sieht. Aber zum Glück, ändert sich das alles bald.

Wie immer ein tolles Kapitel.
Bin schon gespannt aufs nächste und wünsche dir frohe Weihnachten. Feier schön und lass es dir gut gehen.

Liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 23.12.2019 | 11:03 Uhr
Guten Morgen Mel,

oh man ich werde ja ganz rot bei diesem riesigen Lob, das macht mich wirklich glücklich. Die Arbeit raubt einem manchmal jegliche Kraft, aber ich denke immer daran wie sehr sich meine Leser doch hoffentlich über die neuen Kapitel freuen und das ist ein wahnsinniger Ansporn für mich... auch wenn ich mal eine Nachtschicht einlegen muss ^^" Vielleicht ist es ja auch ein Wunder, wer weiß ;P
Ich kann nur noch mal sagen danke danke danke, ich gebe immer mein Bestes.

Es tut mir leid, ich wollte eigentlich niemandes Kopf zum qualmen bringen, aber ein bisschen muss ich euch ja auch die Realität beibringen. Obwohl es bei weitem noch nicht alles ist, das wäre einfach zu viel und würde blöd zu lesen sein. Auf jeden Fall schaffen die beiden das, auch wenn es hart ist, aber ich finde das zeigt wie tief ihre Beziehung bereits geht und was sie alles zusammen durchstehen können (gipfelt dann ja auch irgendwann in einem ganz besonderen Moment ;) )
Tja, das mit dem Abendessen kenne ich, manchmal hat man eh schon den ganzen Tag nichts gegessen, weil man keine Zeit hat und dann kommt man nach Hause und würde gerne Abendbrot machen, ist dann aber so erschöpft, dass man nur noch duscht und wenn man sich dann schon mal ins Bett gelegt hat, ist es eh vorbei XD

Ich freue mich, dass es dir wieder einmal gefallen hat.
Da wir uns ja auch frühstens erst Donnerstag wieder lesen, wünsche ich dir auch frohe Weihnachten. Das folgende Kapitel wird dann auch ein wenig festlich, freu dich schon mal drauf.

Ganz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen ;3
22.12.2019 | 19:19 Uhr
Hallo,
Irgendwie hab ich es tatsächlich diesmal total vergessen. War der festen Überzeugung dass ich einen Review hinterlassen hatte. Dem war wohl leider nicht so, deswegen kümmer ich mich jetzt um diese Angelegenheit einmal. dies ist wirklich ein Kapitel was sehr viel Bürokratie enthält. Ich denke, dass du das größtenteils so beschreibst weil du selber die Erfahrung gemacht hast. wahrscheinlich könnte man ansonsten diese ganze Bürokratie gar nicht so perfekt beschreiben. Ich bin aber der Meinung dass das in deine Story einfach perfekt reinpasst, weil du eben sehr auf diese Details achtest und z.b. auch schon im Verlauf der Geschichte auf behandlungsmethoden sehr detaillierte eingegangen bist. Daher finde ich, dass ist einfach zum Stil deiner Geschichte passt dass du an dieser Stelle die Sachen sehr detailliert beschreibst. es ist natürlich für die beiden vielleicht nicht ganz optimal dass sie nicht die ganze Summe bekommen haben aber immerhin haben sie einen großteil des Geldes dass sie brauchen bewilligt bekommen und scheinbar haben sie einen sehr guten bankberater. Ich persönlich kenne mich leider gar nicht so aus mit den ganzen Verträgen aber ich denke mal dass du den beiden da nichts falsches oder für sie schlechtes andrehen wirst. Ich bin sehr gespannt wie es weitergehen wird mit den beiden. Ich finde es vor allem sehr amüsant zu lesen wie sie die Praxis renovieren da kommt ein mir schon der Gedanke Anthony der mit freiem oberkörper am Malen ist:P
aber du machst das schon das sind nur wieder meine lustigen Gedanken ich bin einfach gespannt wie es jetzt weitergeht wo die beiden diesen schwierigen banktermin hinter sich haben und der Zukunft sehr positiv entgegensehen. ich fand auch noch einmal sehr schön das Detail dass du hervorgehoben hast dass es durch ihre Beziehung Anthony mit seiner psychischen Krankheit deutlich besser geht. Ich mache mich jetzt schnell auf zum nächsten Kapitel und dann lesen wir uns gleich wieder. Ganz liebe Grüße.

Antwort von werwolflink am 22.12.2019 | 19:45 Uhr
Hey Marie,

du darfst doch nicht verraten, dass du das vergessen hast, du musst eher sagen, dass du so viel zu tun hattest. Man darf nie um eine Ausrede verlegen sein hat mal ein alter Tierarzt gesagt XD Ich freue mich aber riesig, dass du es doch noch geschafft hast.

Es war mir bewusst, dass da wirklich viel Schreibkram auf die beiden zukommt und ich habe lange überlegt, ob ich das wirklich reinnehmen soll. Doch ich denke, dass es durchaus wichtig ist. Allein schon um zu sehen, wie ihre Beziehung daran wächst, weil sie solch eine schwere Zeit zusammen durchstehen. Ich hoffe, dass ihr als Leser mir das verzeihen könnt, aber es gehört für mich einfach dazu. Du hast auch vollkommen recht, ich kann das relativ gut beschreiben, weil ich genau an der gleichen Stelle saß, doch sei dir gewiss, dass das was ich hier schreibe bereits eine deutlich abgespeckte Version ist ^^" Weiterhin passt es halt zu dem Stil meiner Geschichte, wie du so schön erkannt hast.

Ich habe die beiden auf keinen Fall beschumst, das würde ich mich nie trauen. Klar haben sie nicht die volle Summe bekommen, aber es ist doch viel wichtiger, dass man nach vier Jahren nicht insolvent geht. Die ganzen Geräte kann man sich auch Stück für Stück anschaffen, wenn man am Ende des Jahres Geld übrig hat. Der Bankberater war sehr ehrlich, aber natürlich sind auch sie bedacht, dass sie ja die Gesamtsumme mit guten Zinsen zurück bekommen. Ich habe ihnen da schon gute Berater an die Hand gegeben.

Das Renovieren nimmt einen ganz speziellen Stellenwert ein, das dauert noch ein klein wenig, kommt aber auch bald. Aber im Oberkörper lasse ich ihn das nicht machen, ist ja schließlich Winter XD

Am Donnerstag wird es dann auch noch etwas festlicher, ist ja schließlich Weihnachten.

Bis dahin ganz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen <3
19.12.2019 | 22:47 Uhr
Boah, das ist ja der Bürokratie-Alptraum schlechthin! Respekt vor jedem, der sich selbständig macht und es schafft, bei diesem ganzen Kram nicht verrückt zu werden. Hauptsache, sie haben jetzt alles erledigt und können sich darauf freuen, ihre eigene Praxis vorzubereiten. Das wird sicherlich auch noch mal eine Herausforderung. Schließlich müssen sie nebenbei noch ganz normal in ihrer alten Praxis arbeiten.

Aber Hauptsache, sie sind sich weiterhin einig und ziehen das zusammen durch. Und daran besteht wohl keinerlei Zweifel!

Antwort von werwolflink am 20.12.2019 | 20:58 Uhr
Hey Lilly,

oh ja das ist es wirklich und das ist bei weitem noch nicht alles ^^" Jeder der selbstständig ist, ist auf eine Art verrückt... ich zähle mich selbst dazu (das war ich auch schon vorher XD)
Zumindest mit der Bank und der Praxis hat alles soweit geklappt und ihr Berater übernimmt den meisten anderen lästigen Kram und sagt nur wann sie was zu tun haben. Das ist so entspannt im Vergleich zu mir und meiner Kollegin o.O
Auf jeden Fall ist es heftig nebenbei zu arbeiten und sich dann noch um den ganzen Kram zu kümmern, aber Raphael ist ja voller Elan und weiß auch wie er Anthony motivieren kann. Sie werden auch weiterhin an einem Strang ziehen und stehen das gemeinsam durch.

Vielen Dank für dein Review, ich werde hoffentlich nachher auch noch mal bei dir vorbeischauen können.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
19.12.2019 | 22:45 Uhr
Hallöchen,
Also ich bin sehr gut mitgekommen. Bürokratie war nie meins, wird es auch nie sein, aber manchmal muss man sich eben durch Formulare beißen xD
Das haben die Beiden ja auch gut hinbekommen.
Das Anthony seine psychischen Probleme verschweigt, nehm ich mit gemischten Gefühlen auf. Auf einer Seite, wünschte ich mir schon, dass er zu einem Psychologen geht und das ganze nochmal durchgeht, einfach nur zur Sicherheit. Aber auf der anderen Seite versteh ich es. Ich hab selbst lange Zeit mit Depressionen zu tun gehabt und musste das auch bei anderen Ärzten und so Mal angeben, leider wurde man dann meistens ziemlich schnell abgestempelt. Nach dem Motto "Deinen Körper fehlt nichts, geh lieber zum Psychologen".
Da würde ich an Stelle der Beiden auch eher den Mund halten.
Aber diese Entscheidungen sind auch nie gerade leicht.

Ich bin froh, dass sie das Geld bekommen haben, wenn auch etwas weniger, als gewollt. Und jetzt können sie mit der guten Mel den Vertrag abschließen xD

War wie immer ein tolles Kapitel und ich freue mich schon aufs nächste.

Jetzt geht's erstmal ins Bett, meine Katze schnarcht auch schon xD

Wünsche eine gute Nacht ^^

LG Mel

Antwort von werwolflink am 20.12.2019 | 21:09 Uhr
Hallihallo Mel,

das ist aber schön, dass ich dich nicht verschreckt habe. Bürokratie kann echt ätzend sein, am besten gar nicht nachdenken und einfach machen. Ich denke das gleiche Motto gilt für Raphael und Anthony.
Es ist schwierig mit der Angabe der psychischen Erkrankung, ich weiß es selbst auch nur zu gut und habe es auch regelmäßig verschwiegen... der Grund ist einfach die Angst, dass man dann ausgeschlossen und abgestempelt wird. Ich kann noch so oft zum Psychiater oder Psychologen gehen, das hilft mir einfach nicht, wenn die mich als Mensch total ändern wollen, so bin ich nun mal nicht.
Anthonys große Sorge ist, dass sie dann die Versicherung und damit den Kredit nicht bekommen, dennoch hat er schon Bedenken. Es ist Raphael, der ihm dabei hilft das zu übergehen. Und da es sowohl mir mit dieser Situation jetzt und Anthony mit Raphael gut geht, kann man ruhig schon mal eine gewisse psychische Erkrankung verschweigen. Aber du hast vollkommen recht, leicht ist es nicht zu lügen, ich hoffe dass das auch bei Anthony rüber gekommen ist.

Ein Kredit ist wirklich eine große Sache und wenn man den in der Tasche hat, fällt einem fast schon ein ganzer Berg an Steinen vom Herzen, denn endlich kann es losgehen. Theoretisch ist der Vertrag ja schon mündlich abgeschlossen worden, jetzt wird es nur noch einmal juristisch ordentlich fertig gemacht.

Ich freue mich wie jedes Mal, dass dir das Kapitel gefallen hat. Gestern war es für die Antwort bei mir schon zu spät, musste sehr früh raus. Hoffe aber, dass du gut schlafen konntest, trotz schnarchendem Kater XD
Einen wunderschönen Abend wünsche ich dir noch.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
16.12.2019 | 16:50 Uhr
Hallo nochmal,
Tja was soll ich zu diesem Kapitel sagen außer das war echt verdammt heiß!! !
ich finde es super spannend dass du die beiden immer wieder neues entdecken lässt und vor allem auch dass Raphael hier immer weiter zusammen mit seinem geliebten die ganzen Spiel Arten entdecken kann. Ich finde das bringt wirklich noch immer was neues rein also, es ist auch schön das altbekannte zu lesen aber natürlich bringt es auch verdammt viel Spaß noch neues zu lesen und gerade diese Neugierde finde ich als Leser bringt immer wieder noch neue Spannung rein.

Das Kapitel ist wirklich wie ich bereits gesagt habe verdammt heiß geworden. Gerade dass du am Anfang bisschen noch die Nervosität beschrieben hast von Rafael das fand ich sehr schön weil es die ganze Szenerie noch realistischer gemacht hat.

Worauf ich natürlich auf jeden Fall eingehen musst ist das Ende. Du weißt ja dass ich darauf schon seit geraumer Zeit warte und immer wieder diese kleinen Hinweise bei dir entdecke und jetzt wirst du mit diesem riesen Knochen vor und bestätigst damit die Theorien die ich schon die ganze Zeit habe und worauf ich mich auch verdammt doll freuen würde wenn das in deiner Geschichte vorkommt. Ja und jetzt ist da der deutliche Beweis wohl da würde ich mal sagen dass ich nicht falsch liege mit meinen Gedanken. damit zauberst du mir jetzt natürlich ein ziemlich breites Grinsen aufs Gesicht weil ich mich einfach super doll freuen würde diesen Teil zu lesen in deiner Geschichte. Das wäre so ziemlich das krönchen für den Verlauf dieser Geschichte und die Krönung ihrer gemeinsamen Liebe.

ach ja, du weißt ich liebe es einfach diese Szenen bei dir zu lesen ist bringt einfach total viel Spaß und wird auf jeden Fall dem Rating damit gerecht. ich bin wirklich gespannt was du die beiden Fleisch in diesem Bereich noch so mal ausprobieren lässt. es ist ja nicht so dass Raphael vielleicht schon alles kennt und ich denke dass der Liebe Anthony vielleicht auch noch die eine oder andere Erfahrung hat die er gerne mit seinem geliebten teilen würde und noch ein bisschen die gewisse Würze reinzubringen.

Ein großes Dankeschön für dieses gelungene sehr sehr schöne Kapitel an dich, es macht einfach immer wieder Spaß deine Geschichte zu lesen und ich freue mich jedes Mal wieder aufs neue. jetzt bin ich auch endlich wieder komplett auf dem neuesten Stand ich hoffe das über Weihnachten vielleicht ein bisschen Ruhe eingekehrt und ich nicht immer ganz so spät dran bin mit meinen Reviews. Ganz liebe Grüße und dir noch einen schönen Abend.

Antwort von werwolflink am 16.12.2019 | 20:54 Uhr
Guten Abend liebe MJ,

du weißt, wie du einem den Feierabend versüßen kannst... was für ein wunderschönes Review, dass du mir da gelassen hast. Ich schwebe schon fast wieder davon ^^"

Ich hatte gehofft, dass es heiß genug wird, aber die Bestätigung habe ich ja schon bekommen. Eigentlich wollte ich ja ein bisschen sparsamer mit diesen "Aktivitäten" werden, aber es hat so schön reingepasst. Lustig dass du hier davon sprichst, dass ich Raphael mit Anthonys Hilfe immer noch Neues entdecken lasse... für mich ist das teilweise genauso neu XD hoffentlich hat man das nicht gemerkt. Diese unterschiedlichen Arten zu lieben hält die Beziehung frisch und euch Leser erfreue ich anscheinend auch damit... win win Situation.

Die Nervosität von Raphael hat sich wohl von mir übertragen, du weißt ja wie ich bei solchen Kapitel immer hadere. Aber ich denke auch, dass sie vollkommen angemessen war, immerhin kennt er sich da nicht wirklich aus. Dennoch weiß er, dass er Anthony vertrauen kann und zur Not jederzeit "Stopp" sagen darf.

Warum war mir nur bewusst, dass die das Ende gefallen würde. Ich hatte ja schon gesagt, dass es genug Krümel auf dem Weg waren und endlich mal Tatsachen präsentiert werden müssen... zumindest in Anthonys Gedankenwelt. Du lagst mit deiner Theorie goldrichtig... jetzt müssen wir nur noch schauen, wie es eventuell in der Geschichte vorkommt. Allein mit deiner Aussage, dass ich dir ein breites Lächeln aufs Gesicht gezaubert habe, lässt du mich gerade nicht minder grinsen :D
Du hast recht, es ist die Krönung, das Tüpfelchen auf dem `i´... meinst, dass ich mir das und euch entgehen lassen würde. Nur wie ist immer noch die Frage, da müssen meine grauen Zellen noch etwas drüber grübeln, denn theoretisch hatte ich den Antrag als Schluss geplant. Mal schauen ;P

Ich habe dir für dieses tolle Review zu danken und freue mich jedes Mal, dass dir meine Geschichte so gefällt. Aber ich muss dich schon mal vorwarnen, die nächsten Kapitel werden garantiert etwas bürokratische, wenn man das so nennen kann. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen XD

Ich wünsche dir einen wunderschönen Abend.

Ganz liebe Grüße von deinem Werwölfchen ;3