Autor: werwolflink
Reviews 26 bis 50 (von 178 insgesamt):
09.02.2020 | 10:44 Uhr
zu Kapitel 55
Aaahhh, die zwei sind so süß miteinander! So macht Malern dann Spaß. Und sie wissen ja auch, wofür sie das tun. Am Ende wird es bestimmt toll aussehen. Schönes Farbkonzept!

Ich stell mir gerade Anthony in Raphaels altem Jogger vor und muss laut lachen... Ich seh sein Gesicht förmlich vor mir... :-D

Was mich an diesem Fandom so berührt, ist, dass alle Aziraphales (in deinem Fall Raphaels) fülligere Figur so lieben. Und mir geht es ja ganz genauso. In fast jeder Geschichte, die ich so lese, ist klar, dass Crowley / Anthony die Kurven seines Engels liebt und ihn gar nicht anders haben will. Wenn man selbst etwas kurviger ist, so wie ich, dann fühlt man sich irgendwie mit einbezogen und etwas weniger unwohl damit, dass man eben nicht perfekt ist. Und man trotzdem die Liebe finden kann, die man sich ersehnt.

Antwort von werwolflink am 09.02.2020 | 11:53 Uhr
Hallöchen,

ja die beiden sind einfach goldig zusammen, kein Wunder, dass ich mich so in dieses Paar verliebt habe.
Und wenn man mit jemanden zusammen ist den man liebt, dann machen auch die verschiedensten Arbeiten Spaß. Erst recht mit dem Hintergrund, dass es für ihre Praxis, für ihre Zukunft ist. Es gibt keinen besseren Ansporn.
Ich denke auch, dass es am Ende toll aussehen wird. Ich liebe dieses Farbkonzept, ähnlich ist es in unserer Praxis auch und ich finde es so schön und freundlich.

Tja, unser lieber Anthony wird mit Sicherheit ein ordentliche Miene aufgesetzt haben, wahrscheinlich auch schon am Morgen, als Raphael ihm die Sachen voller Begeisterung hingehalten hat. Doch diese Sachen werden im nächsten Kapitel noch ihre Berechtigung finden ;P

Ich finde das Thema mit dem Körper auch immer wahnsinnig schwierig. Mir geht es genauso mit meiner Figur, ich fühle mich teilweise schlecht weil ich nur denke, dass jemand mich hässlich finden könnte. Und zutrauen, dass mich jemand attraktiv finden könnte, kann ich auch nicht... ich würde denjenigen wahrscheinlich mit großen und irritierten Augen anschauen und es ins Lächerliche ziehen.
Daher fühle ich mich hier in diesem Fandom so sicher und geborgen. Als ich auf der Mex mit meinem Aziraphale Cosplay rumgelaufen bin, haben mich so viele gelobt, fanden es zeigenswert und wollten sogar Fotos mit mir, das war Samt für meine geschundene Seele.
Und du hast vollkommen recht, Anthony (Crowley) stört sich in keinster weise an dem Körper seines Engels, er liebt jeden Zentimeter davon.

Das war ein wundervolles Review von dir, danke dafür... ich fühle mich richtig beschwingt :3

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen <3
30.03.2020 | 17:14 Uhr
zu Kapitel 54
Na,

Okay, ich muss zugeben ich werde es wohl einfach nicht schaffen jeden Tag ein Kapitel zu lesen. Manchmal kommt einfach was dazwischen und dann vergesse ich es. Ein Unterrichtsentwurf kann einem auf wirklich den letzten Nerv rauben.

Ich hätte zu gerne auch Mal ein Frühstück im Bett, das hatte ich noch nie :D auf der anderen Seite würden mich sicher auch die Krümel danach ziemlich nerven :P aber so ein Kakao mit Sahne das wäre schon eine ganz feine Sache.

Und schlussendlich kommt die ganze Thematik was Anthnoy so umtreibt auch ans Licht. Das warst du uns Lesern ja noch ein kleines Bisschen schuldig.
Ich denke du hast Verständnis das ich mich mit dem Thema jetzt nicht zusätzlich hier groß auseinander setzte. Mir ist zwar nie ähnliches wiederfahren aber in schlechten Phasen gehen einem auf fiktive Erlebnisse, Schicksale und auch bloß psychische Krankheiten oft sehr nahe.

Ich bleibe dabei das es mich freut, dass die beiden zum Ende ihre Frieden machen können. Endlich sind alle Sachen auf dem Tisch und alles ist ausgesprochen.
Ich fand es sehr spannend das die ganzen Hintergründe bis hier her fast ans Ende noch ein bisschen geheim waren.
Ein kluger Zug um den Leser dran zu behalten ;)

Ganz liebe Grüße
Und bis morgen

Antwort von werwolflink am 31.03.2020 | 10:04 Uhr
Guten Morgen liebe MJ,

das ist doch kein Problem, wenn du nicht jeden Tag ein Kapitel liest, vielleicht hebst du sie dir auch fürs Wochenende auf, dann wenn du mal abschalten kannst. Ist denn dieser Unterrichtsentwurf nur für einen Tag, eine Woche, oder für das ganze Schuljahr? Das klingt echt anspruchsvoll, wenn man sich überlegen muss, wann und wie man seinen Schülern irgendwas beibringt ^^"
Gut dass ich mit der Schule und dem Studium fertig bin.

Frühstück im Bett ist echt toll, ganz ehrlich, manchmal am Sonntag gönne ich mir das... dann gehe ich in die Küche, mache alles fertig und nehme mir dann ein Tablett mit ins Schlafzimmer. Aber noch viel schöner ist es, wenn es dir jemand fertig macht. Nun ja, die Krümel sind so eine Sache, aber einmal alles ausgeschüttelt und gesaugt und schon ist es wieder in Ordnung. Für Raphael war es garantiert ein wunderschöner Morgen.

Aber wir dürfen ja das Problem dabei nicht vergessen, was sich über längere Zeit schon angekündigt hat und endlich kommt es, wie du es beschreibst, ans Licht. Auch wenn es Anthony schwer fällt, aber mittlerweile ist zwischen den beiden ein solch starkes Vertrauen, dass er sich öffnen kann. Nicht nur war ich es euch schuldig, sondern auch Anthony seinem Geliebten. Es ist nicht schlimm, dass du dich damit nicht weiter auseinander setzt, ich finde es bewundernswert, dass du es trotzdem gelesen hast.

Jetzt ist alles geklärt und nun sollte es nichts mehr geben, was sich ihrem Happy End entgegenstellen kann. Man hat die ganze Zeit mitgefiebert und schließlich biete ich euch nun hier den Übergang in eine glückliche Zukunft an. Ganz zum Schluss wird dann auch dieses entlüftete Problem noch ein wenig bearbeitet, da es sich ja so viele gewünscht haben ;P

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und mach nicht zu viel.

Ganz liebe Grüße von deinem Werwölfchen ;3
07.02.2020 | 20:56 Uhr
zu Kapitel 54
Oh Anthony... Es ist schon schlimm genug, dass seine Eltern ihm so weh getan haben. Aber dann auch noch zu erfahren, dass er einfach nicht gewollt war - wie weh muss das tun? Kein Wunder, dass das sein Gefühlsleben so durcheinander gewirbelt hat und er wohl einfach falsche Verknüpfungen entwickelt hat.

Sich einfach um seiner selbst willen geliebt zu fühlen, ist eine völlig neue Erfahrung für ihn. Kein Wunder, dass er sein Glück kaum fassen kann. Und dass er der ganzen Sache zu Anfang vielleicht nicht so ganz getraut hat. Um so besser, dass Raphael ihm auf so vielfältige Art zeigen und sagen kann, wie viel er ihm bedeutet.

Vielleicht kann Raphael ja nochmal mit Marie sprechen und herausbekommen, warum Anthonys Eltern versucht haben, mit ihrem Sohn in Kontakt zu kommen. Selbst wenn Anthony weiterhin dabei bleibt, dass seine Eltern keine Rolle mehr in seinem Leben spielen, könnte ihm das trotzdem helfen, seinen Frieden mit allem zu machen. Kitten kann man so eine Situation wohl nicht mehr, und ich kann Anthony auch vollkommen verstehen, dass er keinen Kontakt mehr will.

Ich bin sicher, Raphael wird alles tun, damit Anthony sich besser fühlt und dafür sorgen, dass er in Zukunft glücklich wird.

Danke für diesen Einblick in Anthonys Vergangenheit!

Antwort von werwolflink am 08.02.2020 | 09:10 Uhr
Guten Morgen,

ich habe mich riesig über dein Review gefreut. Auch wenn es ein dramatisches Thema ist, aber wir mussten endlich mal erfahren, was bei Anthony in der Kindheit alles so schief gelaufen ist, um vielleicht rückblickend einige Sachen und Taten zu verstehen.

Der arme Anthony hat das alles wirklich nicht verdient und es ist vollkommen nachzuvollziehen, dass ihn das psychisch gesehen so verändert hat. Ich meine es gibt solche und solche ungewollten Kinder. Theoretisch kann man sich trotz eines Unfalls auf ein Kind freuen und es lieben, dieses Glück hatte Anthony jedoch leider nicht, was so schrecklich ist. Zum Glück hatte er damals seine Schwester, im Studium dann Janthony seine Schlange und nun endlich die Liebe seines Lebens, Raphael, seinen persönlichen "Engel".

Um seiner Selbst Willen geliebt zu werden ist für ihn in der Hinsicht also fast komplett neu und du sagst es, er kann sein Glück kaum fassen. Deswegen war er auch am Boden zerstört, als Raphael ihn damals angeschrien hat, oder als er um dessen Leben bangen musste, schließlich wusste er nicht, ob er jemals wieder so ein Glück haben würde.
Aber Raphael hat theoretisch rein intuitiv alles richtig gemacht, in ihrer Beziehung und kann nun, mit dem Hintergrundwissen, noch deutlich besser auf Anthony eingehen und ihm zeigen, wie sehr ihn auf so unterschiedliche Art und Weise liebt.

Raphael wird auch noch einen Weg finden, um wenigstens ein wenig die Wogen zu glätten, auch wenn es kein friedliches Familienverhältnis bei den Crowleys mehr geben wird. Aber man kann sich vielleicht zu einem gewissen Ereignis nochmal aussprechen und ein paar Entschuldigungen sind auch angebracht. Na ja, mal sehen wie ich das so hingebogen kriege ^^"

Anthony wird in relativ naher Zukunft wahrscheinlich sehr glücklich sein, ich weiß doch wie sehr ihr das herbeisehnt und der richtig Zeitpunkt rückt immer näher ;P
Für die beiden wird es ein wundervolles Happy End geben, darauf kannst du dich schon einmal freuen.

So, jetzt wünsche ich dir aber erstmal noch ein wunderschönes Wochenende.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
07.02.2020 | 11:45 Uhr
zu Kapitel 54
Hallöchen,
Wie immer schön von dir zu lesen, obwohl das Kapitel wirklich bedrückend war.
Anthony hat Recht, Psychologen fragen immer zuerst nach den Eltern. Obwohl sie bei mir eher nach den Großeltern fragen sollten, aber naja. Ich führe eine Hassliebe zu Psychologen xD Wäre Ironie des Schicksals, wenn ich mir irgendwann ausgerechnet ne Psychologin anlache. Aber wundern würd's mich nicht xD
Unser guter Raphael ist aber auch nicht schlecht darin. Es geht ja eigentlich auch nur ums zuhören und ermutigen.

Aber Anthonys Kindheit ist wirklich schlimm. Er tut mir unglaublich leid. Ein ungewolltes Kind zu sein, muss furchtbar sein.
Ich bin ein Wunschkind gewesen, aber so ganz hab ich das nie geglaubt. Scheint aber eher an mir, als an meinen Eltern zu liegen. Die Psyche halt *seufz*

Ich glaube, Anthony sollte zu einem richtigen Psychologen gehen und sich dort nochmal alles von der Seele reden. Manchmal tut das wirklich gut und hilft. Weil man damit auch niemanden belastet, den man kennt und dem man so viel nicht zumuten will.

Aber alles was mit der Psyche zu tun hat, ist extrem schwierig. Sich überhaupt einzugestehen, dass man Hilfe braucht, ist oft schon nicht leicht.

Unser lieber Anthony hat ja zum Glück seinen Engel. Aber mit seinen Eltern würde ich an seiner Stelle auch nichts mehr zu tun haben wollen.


Wie immer hast du ein tolles Kapitel geschrieben und ich habe mich gefreut es zu lesen.

Ich wünsch dir ein schönes Wochenende!

Ganz ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 07.02.2020 | 20:17 Uhr
Hallöchen liebe Mel,

es ist auch immer wieder schön von dir zu lesen... vor allem solch ein großartiges Review, das einem echt viel verrät.

Tja Depressionen und Psyche sind wirklich schwierige Themen, ich bin genauso vorbelastet wie du. Und auch ich hege einen gewissen Groll gegen Psychologen/Psychiater. Natürlich wurde da auch immer auf der Eltern-Frage rumgehackt und wenn die einen dann so sehr versuchen beizubringen, dass man anders/normal werden muss und man deswegen Entscheidungen trifft, die man immer bereuen wird, weil man im Nachhinein feststellt, dass man damit sich selbst verraten hat. Ich lasse nie wieder einen von diesen Seelenverdrehern in meinen Kopf und meine Gedanken schauen. Es gibt nichts wobei sie mir mit zuhören und reden helfen können, ich habe mich dabei nie wohl gefühlt, ich bin jemand der seine Probleme gerne verdrängt und im stillen Kämmerlein dann alleine vor sich hin grübelt.
Ich denke Anthony geht es genauso, wahrscheinlich hat er es schon einmal versucht mit einem Psychologen zu sprechen und wurde zutiefst enttäuscht. Woher sollte er auch dann wissen, dass die immer nach den Eltern fragen. Eventuell hat er auch schon mehrere probiert, weil im jemand geraten hat, dass man sich ja nicht jedem Menschen öffnen kann und das dieser halt gerade nicht gepasst hat.
Oh man, es tut mir leid, dass ich hier gerade so aus dem Ruder laufe, das wollte ich gar nicht... SORRY ^^"
Doch wie du bereits erkannt hast hat unser lieber Anthony ja seinen Raphael, dem er wirklich vertraut und der ihn über Wasser hält. Manchmal ist es einfach nur das, was man braucht. Eine Person, der man vollends vertrauen kann und die weiß wo der Schuh drückt, aber auch weiß wann man seine Ruhe braucht... so jemanden hätte ich auch gerne T-T
Dank der Arbeit bin ich aber meist so sehr abgelenkt, dass ich "keine Zeit" für meine schwelende Depression habe. Seit ich mir aber wieder selbst treu bin, habe ich das Gefühl, dass es eh besser geworden ist.
Ja ja, die liebe Psyche, ein so komplexes Thema.

Ich danke dir für dein Review und hoffe, dass ich dich mit der Antwort jetzt nicht erschlagen habe XD

Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende, vielleicht liest man sich ja dann bald wieder <3

Ganz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen ;3
28.03.2020 | 20:36 Uhr
zu Kapitel 53
Naaaa,

Da bin ich Mal wieder ;)
Dich dachte mir schon das sich da etwas anbahnen wird, erst Recht nach deiner Ankündigung zum letzten Kapitel da musste dann ja wirklich noch was kommen.

Ich finde es sehr gelungen wie du in diesem Kapitel mit der Thematik umgehst. Es ist einfach sehr gelungen das es nicht das typische ist, was ich auch gerne schreibe ^^, wo alle immer alles mit machen. Sondern es gefällt nicht jedem. Es ist halt nicht Jedermanns Sache und ich finde es ganz toll, das du hier diesem Punkt so hervor hebst.

Wenn man sich liebt will man gern alles für den anderen machen. Man stellt die Bedürfnisse des anderen vielleicht komplett über die eigenen und das ist auch nicht richtig. Natürlich kann man immer Mal auch im Intresse des anderen handeln,aber man darf sich darüber selber nicht verleugnen.

Ich finde den Konflikt von Raphael hier sehr schön heraus gearbeitet. Er will zwar, im ersten Moment jedenfalls, aber ererkennt das es nicht geht. Und das ist ja Vollkommen okay. Es ist auch nicht schön der Person die man liebt wirklich weh zu tun. Vielleicht mal ein Klaps auf den Po, aber nicht so.

Ich denke das Menschen die das ausüben sich sehr gut kennen und das beide wollen, aber hier ist es einfach Mal nicht so. Es ist wirklich erfrischende das zu lesen.

Und am End ist das wichtigste das sie drüber reden und das Problem aus der Welt schaffen. Rede war dich schon immer das Beste Rezept.
Vielleicht bist du ein bisschen überrascht das ich das jetzt so sehe und nicht enttäuscht bin :P aber es ist einfach alles so gut wie es ist und dann Brauch es öfter auch gar nicht mehr.

Ich wünsche dir einen ganz schönen Abend und ganz liebe Grüße von mir :)

Antwort von werwolflink am 28.03.2020 | 21:48 Uhr
Hallöchen nochmal liebe MJ,

du lagst richtig, da lag Spannung in der Luft und es hat sich etwas angebahnt. Ganz so schlimm wie damals wurde es aber nicht, nur nochmal ein kleiner negativer Schlenker für die Spannung XD

Es freut mich, dass du das Kapitel und die darin aufgegriffene Thematik gelungen findest. Ich fand es wirklich schwer darüber zu schreiben, denn ich denke da steckt auch ganz viel von mir drin, wie ich in solchen Situationen reagieren würde (jetzt nicht nur auf Sex bezogen) Du sagst es, es ist nicht jedermanns Sache... meine schon gar nicht ^^" ... von daher habe ich Raphael dieses Zugeständnis gemacht, dass es ihm eben nicht gefallen muss.

Natürlich will man für die Personen die einem wichtig sind alles machen, nur leider verrät man manchmal sich selbst und macht Dinge, zu denen man keine Lust hat, vor denen man Angst hat, oder die einem ein schlechtes Gefühl geben. Das ist nicht richtig. Man sollte offene über solche Dinge reden, nur leider ist das Herz oft stärker als der Verstand. Man bemerkt es dann leider meist erst, wenn es fast schon zu spät ist.
Für Raphael ging es soweit, dass er sich nicht anders zu helfen wusste, als aus dieser Situation zu fliehen. Er hat sich für Anthony übernommen und es freut mich ungemein, dass dir sein innerer Konflikt gefällt.

Aber zum Glück zieht er sich nicht komplett zurück, er vertraut Anthony und kann mit ihm reden. Das kann auch nicht jeder. Aber hier haben sie solch ein Vertrauen, eine solch starke Bindung, dass sie offen damit umgehen können, was gerade schief gelaufen ist. Mit einander reden ist meist Gold wert und kann viele schwierige Momente verbessern oder ganz schlichten.
Hier hat es funktioniert, sie werden jetzt in solchen Sachen beide noch offener sein und auch bei anderen Konflikten vielleicht eher mal den Mund aufkriegen. Denn wenn man alles nur runterschluckt, explodiert man irgendwann und ich will doch ein harmonisches Ende ;P

Ich bin nicht in dem Sinne überrascht, sondern einfach nur glücklich, dass dir auch diese Konstellation gefallen hat.
Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend.

Ganz liebe Grüße von deinem Werwölfchen ;3
03.02.2020 | 06:53 Uhr
zu Kapitel 53
Au weh, genau so was hatte ich befürchtet. Darum ist es wichtig, dass man VORHER über solche Dinge redet. Das wird beiden eine Lehre sein. Seine Wünsche zu äußern ist ja kein Problem. Aber es müssen halt beide mit an Bord sein. Und das war ganz offensichtlich nicht der Fall. Da hat Anthony deutlich zu viel gewollt. Erst recht mit diesem angedeuteten Breath-play. Dass Raphael das schockiert hat, kann ich wohl nachvollziehen. Zumal er ja in der Hinsicht recht hat, dass Anthony eine Tendenz zu selbstverletzendem Verhalten hat.

Werden die beiden noch weiter darüber reden? Immerhin hat Anthony ja so eine Andeutung gemacht, dass es da bei ihm ein tiefergehendes Problem gibt. Liegt da noch mehr im Argen, dass er sich so etwas wünscht?

Immerhin ist es für heute einigermaßen gut ausgegangen. Die keine Hilfe von oben mit der Sternschnuppe und die Bemerkung, dass die Sterne eine beruhigende Wirkung auf Anthony haben, fand ich übrigens sehr schön in Anbetracht, dass der Original- Crowley an ihrer Entstehung beteiligt war.

Guten Start in die Woche!

Antwort von werwolflink am 03.02.2020 | 10:53 Uhr
Guten Morgen,

du hattest mit deiner Vermutung recht, ganz so schön wie sich das Anthony vorgestellt hat ist es nicht gelaufen. Er hat vergessen, das Raphael ihm zu Liebe alles machen/probieren würde und dass er sich zurückhält, wenn es darum geht zu sagen, was ihm nicht passt. Ein ausführliches Gespräch vorher wäre der richtige Weg gewesen, doch Anthony war etwas zu sehr abgelenkt und von sich überzeugt.
Raphael hat es wirklich mitgenommen, was vollkommen verständlich ist. Er wird diese Tendenz von Anthony und das was passiert ist nie vergessen. Aber er ist stark und versucht damit zu leben und er wird versuchen Anthony zu helfen.
Werden sie also darüber reden war deine Frage, dazu sage ich nur... wenn sich Raphael und seine Eltern eventuell (weil sich das alle wünschen und ich eine gaaaanz kleine Randbemerkung habe) um die Beziehung von Anthony und seinen Eltern kümmern sollen, dann muss er ja schließlich wissen, was da in der Vergangenheit passiert ist. Oh man das wird schwer, warum lasse ich mich immer nur auf sowas ein ^^"
Mal sehen was mir da so einfällt, ich hoffe es gefällt euch als Leser.
Das mit der Sternschnuppe und der Verbindung zur Vorlage (zwischen Crowley und den Sternen) war mir ein kleines Bedürfnis, es sollte auch ein wenig Hoffnung geben. Außerdem liebe ich Easter Eggs, wenn man das so nennen darf.

Vielen Dank für dieses wundervolle Review, ich habe mich sehr darüber gefreut. Ich wünsche dir auch noch eine schöne Woche.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
02.02.2020 | 18:30 Uhr
zu Kapitel 53
Hallöchen,
Da sind wir also wieder.
Ganz schön heftig. Der arme Raphael. Vielleicht hätte ich nicht so reagiert wie er, aber er ist ja auch ein Engel xD
Wenn Crowley diese Neigungen hat, muss man halt mit leben, aber der Engel wird das bestimmt nicht nochmal machen.
Ich muss ehrlich sagen, ich versteh auch nicht so ganz, was an Schmerz so toll sein soll, ich hab oft genug Schmerzen, da braucht man sich doch nicht extra welche zufügen lassen. Wenn mir einer weh tun würde, würde ich eher zurückschlagen xD aber vielleicht versteh ich davon auch nichts, wer weiß.

Das mit der Sternschnuppe fand ich ne gute Idee. Da hat Gott doch wieder geholfen xD
Und Raphael flüchtet sich ausgerechnet zu seinen Kälbern. Aber das kann ich nachvollziehen, ich geh auch immer zu meinem Hund oder meiner Katze, wenn ich nicht weiter weiß. Tiere hören einfach zu und sind für dich da.

Wie immer fand ich dein Kapitel toll und habe mich gefreut es zu lesen.
Wünsche dir noch einen schönen Abend und guten Start in die Woche.

Ganz ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 02.02.2020 | 20:04 Uhr
Guten Abend liebe Mel,

es tut mir Leid, aber es musste auch mal wieder etwas heftiger werden, nur Friede Freude Eierkuchen will doch keiner lesen.

Es hat unseren lieben Raphael wirklich sehr mitgenommen, aber du darfst auch nicht vergessen, dass er immer noch mit der Schuld an Anthonys Selbstmordversuch zu kämpfen hat. Dementsprechend hatte er Angst ihn erneut zu verletzen, sodass er eventuell wieder irgendwelche Dinge versucht. Ich würde auf jeden Fall geschockt reagieren, wenn jemand von mir verlangen würde ihn zu würgen.

Und das Anthony diese Neigungen hat hängt vielleicht auch sehr stark mit seiner Depression zusammen. Das Gefühl zu haben, etwas falsch zu machen, die Vergangenheit mit seiner Familie und andere Dinge, die ich hier nicht beleuchtet habe, können in ihm vielleicht den Drang schüren bestraft zu werden, egal in welcher Hinsicht. Natürlich gibt es das auch als rein sexuelle Richtung, ich würde es aber nicht zu 100% für Anthony unterschreiben.
Ich verstehe auf gewisse Weise auch nicht, was an physischem Schmerz toll sein soll, da ich aber psychisch kein unbeschriebenes Blatt bin, weiß ich, dass psychischer Schmerz manchmal auch wie eine Droge sein kann, die betäubt, sie lässt einen an nichts anderes mehr denken, wenn man den Kopf voll hat und sie bringt alle angestauten Emotionen nach draußen. Also auch wenn es weh tut, neigt man dazu sich psychischen Schmerz auszusetzen... also warum nicht bei manchen Menschen auch physischer Schmerz.
Im Normalfall stimme ich dir aber zu, jeder Mensch der mir physisch verletzen würde, würde von mir eine Gegenwehr zu spüren bekommen.

Es freut mich, dass dir die Idee mit der Sternschnuppe gefallen hat. Damit, dass der Sternenhimmel an sich beruhigend auf Anthony wirkt, wollte ich als kleine Brücke zur Serie nehmen, schließlich war Crowley an der Erschaffung der Sterne mit beteiligt.

Und Raphael tut genau das, was viele Menschen tun, sich an seine Tiere wenden, wenn sie denken niemand anderer könnte sie verstehen. Tiere stehen einem immer bei, egal wann man es braucht.

Tja, das war dieses Kapitel, ein wenig schwere Kost mit viel Interpretationsfreiraum. Aber es wird wieder alles gut werden. Schön dass es dir gefallen hat und vielen Dank für dein tolles Review.
Ich wünsche dir auch noch einen schönen Abend und einen genauso guten Start in die Woche.

Ganz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen ;3
27.03.2020 | 21:19 Uhr
zu Kapitel 52
Einen schönen guten Abend wünsche ich,

Gestern hab ich total vergessen zu lesen ist mir aufgefallen. Aber es hat einen guten Grund :D hatte vor Wochen ein Stickset für Anfänger bestellt, wollte das Mal lernen und es kam gestern an. Nun ja Ende der Geschichte ich hatte total viel Spaß habe den ganzen Tag Kakteen gestickt und alles andere vergessen ^^
Gute Beschäftigung in diesem Zeiten und sehr entspannt.

Aber nun zum Kapitel. Nach deiner Ankündigung hab ich ja schon ganz was schlimmes erwartet xD zum Glück ist es nicht so gekommen. Auch wenn ich gut verstehe was du meinst. Ja ich hätte zu gerne an der Stelle weiter gelesen und und gewusst wie es weiter geht ^^
Tja leider die Unterbrechung aber ich hoffe ja noch auf mehr :P

Wenn man Sperrmüll macht ist eine helfende Hand immer sehr gut. Da freut man sich. Auch wenn ich etwas wehmütig wäre mein Lebenswerk auszuräumen.
Aber es muss nun Mal weiter gehen der Zukunft entgegen.

Schön das sie Hilfe hatten und es schneller ging. Ich bin gespannt auf morgen. Dann lenkt mich das sticken auch nicht mehr ab weil ich leider fertig bin :P
Dir noch einen schönen, guten Start ins Wochenende und ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 28.03.2020 | 19:51 Uhr
Einen guten Abend wünsche ich nun auch dir,

ist doch kein Problem, wenn man was zu tun hat ist doch gut. Ich hatte nie wirklich das Talent für Stricken, Häkeln und so, aber wenn es dir Freude bereitet ist das doch sehr gut. Dafür kann ich ganz gut nähen. Die Kakteen würde ich gerne sehen.

Die Ankündigung wegen dem "Schlimmen" bezog sich auf das nächste Kapitel, hier ist nur die Andeutung. Das war mir klar, dass du gleich weiterlesen wolltest... böses Mädchen XD

Ich hab schon Angst vor meinem Sperrmüll, das ist wirklich anstrengend, vor allem jetzt mit Corona wird das schlecht was mit helfenden Händen. Zum Glück müssen die beiden nicht alleine die alten Sachen auseinanderschrauben und kloppen und dann nach draußen buckeln. Das Leben geht weiter und man kann nicht jeden alten "Balast" mit sich schleppen, aber ein bisschen Wehmut gehörte wohl dazu.

Ich bin ja mal gespannt, was du zum nächsten Kapitel sagst. Ich freue mich auf jeden Fall wieder von dir zu hören.
Einen wunderschönen Samstagabend wünsche ich dir noch.

Ganz liebe Grüße von deinem Werwölfchen ;3
01.02.2020 | 22:35 Uhr
zu Kapitel 52
So eine Praxis Neugründung ist echt mit viel Arbeit verbunden. Schön, dass Mel ihnen geholfen hat, auch wenn es sicher nicht völlig ohne Wehmut war. Auch wenn sie es nicht zugibt. Trotzdem sehr nett von ihr. Und die kleine Unterbrechung im Behandlungszimmer wird Raphael und Anthony nicht davon abhalten, sich an etwas Neues heranzuwagen. Bin gespannt, ob Raphael sich wirklich in einer dominanten Rolle wohl fühlt. Da sollte Anthony mit etwas Fingerspitzengefühl rangehen. Aber ich bin gespannt, wie es dann so läuft!

Antwort von werwolflink am 02.02.2020 | 16:32 Uhr
Hallöchen,

ich freue mich, dass du mir wieder ein nettes Review da lässt.
So eine Praxisneugründung ist wirklich hart, es kommt immer wieder Arbeit auf dich zu, manchmal welche die du geplant hast und manchmal auch ungeplante Dinge. Zum Glück ist die Entsorgung von altem Mobiliar gewollt, aber dennoch eine große Aufgabe. Gut, dass die liebe Mel ihnen hilft, auch wenn es ihr mit Sicherheit schwer fällt. Aber sie ist stark und gibt es zum Wohl der beiden nicht wirklich zu.
Dass sie die beiden beim Ausprobieren unterbrochen hat, hält vor allem Anthony nicht auf. Er hat genug Selbstvertrauen für sie beide, manchmal leider auch zu viel.
Mal sehen, was du vom nächsten Kapitel hältst, aber Raphael gefällt diese dominante Rolle nicht unbedingt.
Nun wünsche ich dir aber noch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen ;3
31.01.2020 | 09:42 Uhr
zu Kapitel 52
Hallöchen,
Hach, damit hatte ich nicht gerechnet, da tauch ich doch echt nochmal auf. Aber dieses Timing war typisch für mich xD
Schön zu sehen, dass die Beiden voran kommen und ihren Spaß dabei haben.
Und mit zwei Händen mehr, geht es gleich noch viel schneller.

Wie immer ein tolles Kapitel, hab mich sehr gefreut es zu lesen. Und war echt überrascht xD

Diesmal leider ein kürzeres Review, weil meine Katze meinen anderen Arm in Beschlag nimmt. Wenigstens dient sie als Handyablage xD

Wünsch dir ein schönes Wochenende.

Ganz ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 31.01.2020 | 20:59 Uhr
Hallöchen liebe Mel,

also ich freue mich, dass du hier so plötzlich in meinen Reviews auftauchst... das Timing ist doch super XD

Ich finde es auch gut, dass die ganze Sache endlich mal vorwärts kommt und Spaß haben sie mit Sicherheit. Doch je schneller sie voran kommen, desto schneller kommen wir auch dem großen Finale ^^"
Da du ihnen auch noch hilfst sind sie wirklich flink... möchtest du etwa indirekt, dass wir zum Finale kommen ;P

Ich bin so froh, dass ich dir immer eine Freude bereiten kann und dich zusätzlich auch noch überrasche. Ich hoffe doch, dass sich das ganze Lernen für die Prüfungen gelohnt hat und ich dich nicht zu sehr abgelenkt habe, mit meiner Geschichte.

Das mit der "störenden" Katze kenne ich auch... es macht doch überhaupt nichts, wie lang dein Review ist, ich freue mich einfach über die netten Worte... Danke Danke Danke.

Ich wünsche dir auch ein wundervolles Wochenende.

Ganz ganz liebe Grüße zurück vom kleinen Werwölfchen ;3
25.03.2020 | 20:50 Uhr
zu Kapitel 51
Juhu,

Heute zwar später aber nicht vergessen ;)
Das klingt nach einer sehr gelungen Party und das nicht nur weil sie umsonst ist ^^
Essen, Getränke und vor allem Alkohol das macht eine ziemlich gute Party.

Wenn man dann noch nette Menschen da hat dann freut man sich doch am meisten. Es klingt nach einer wirklich gelungen Party. Da würde man zu gerne doch nur mit feiern. Besonders in diesen Zeiten vermisst man dir Normalität einer Party und anderer Menschen zu sehen.

Das der Konsum von Alkohol gerne Mal zum Entwickeln von Trinkspielen führen kann ist ja bekannt. Aber in diesem Fall einfach unglaublich süß und dazu kommen noch zwei andere auf ihre Kosten. Carla und Abbey bekommen ihr Abendbrot, dazu werden sie sicher auch noch ganz viel gestreichelt und hören viele Ahs und Ohs für die süßen kleinen.

Das die Erwachsen dann ordentlich was trinken bringt dir Party sicher erst richtig in Fahrt. Bei druckend was Anthnoy alles trinken kann in der Zeit xD aber fürt zu einer sehe interessanten Belohnung ich bin gespannt.

Ach ja das Kapitel macht wirklich Lust auf Party schade das es gerade nicht geht.
Viele Dank für das Kapitel und bis Morgen,
Ganz liebe Grüße

P.S. Eltern müssen immer auf Partys die ganz peinliche Sachen erzählen ich kenne das auch aus Erfahrung ich hab nur nie verstanden warum :D

Antwort von werwolflink am 26.03.2020 | 09:34 Uhr
Guten Morgen liebe MJ,

alles gut, es ist kein Problem wenn du auch mal später schreibst, meistens kriege ich dass dann eh erst am nächsten Tag mit ^^"

Ich denke auch, dass alle auf der Party sehr viel Spaß hatten und ich finde solche kleinen Familien und Freunde Partys tausendmal besser, als irgendwelche kommerziellen Partys. Wichtig ist ausreichend Essen und Trinken und das war nun wirklich vorhanden und coole Leutchen zum Schnacken und Quatsch machen. Es scheint ein genauso ungeschriebenes Gesetz zu sein, dass Eltern auf solchen Partys immer den schlimmsten Storys aus der Kindheit ausgraben, aber wenn es die Leute zum Lachen bringt warum nicht, da muss man drüber stehen.
Ich vermisse es auch solche Partys zu machen , oder dabei zu sein, nur bei mir ist das nicht erst seit Corona so... die Arbeit nimmt einen ziemlich in Beschlag. Aber ich muss wirklich mal lernen, dass man sich auch mal was gönnen muss, so wie Anthony und Raphael.
Ich bin nun auch niemand der Alkohol trinkt, aber Trinkspiele kann man ja auch ohne Alkohol veranstalten und genau solche Albernheiten bringen den Spaß. Da hatten wirklich alle etwas davon. Abby und Carla werden noch zu richtigen Divas, so viel Aufmerksamkeit wie sie bekommen XD Es sei ihnen gegönnt, die beiden sind echt zu süß.
Die Belohnung für Anthony bleibt ein kleines Geheimnis, obwohl ich sagen muss, dass in den nächsten Kapitel da noch ein bisschen was folgen wird in die Richtung (aber bitte nicht hauen wenn du liest was passiert... es wird alles gut).

Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat und ich wünsche dir viel Spaß mit dem nächsten (da kann ich dir das noch wünschen, morgen sieht das eventuell etwas anders aus ;P)
Ich hoff du hast einen schönen Tag.

Ganz liebe Grüße von deinem Werwölfchen ;3
Rizzles-shipper (anonymer Benutzer)
27.01.2020 | 10:37 Uhr
zu Kapitel 51
Das Wort Pullerparty kannte ich noch nicht, klingt aber witzig xD (das Wort und die Party, die in diesem Kap. für Abby und Carla gefeiert wird.)
Und ich hoffe für Marie, dass ihre Tochter die letzte Bemerkung der Tierarzthelferin nicht gehört hat. Sonst könnte Lilly evtl. unangenehme Fragen stellen ;-)

Antwort von werwolflink am 27.01.2020 | 12:44 Uhr
Hallöchen,

vielen lieben Dank für dein Review, ich habe mich sehr gefreut.

Die Pullerparty ist vor allem ein Brauch aus dem Norden Deutschlands, aber es hat sich auch schon weiter ausgebreitet. Eine Feier mit Freunden und Familie, um auf die Gesundheit des Neugeborenen anzustoßen. Es gibt einige Partyspiele, das eine hast du ja kennengelernt.
Ach na ja, die Jugend von heute kriegt so viele Dinge mit, da ist das garantiert nicht so schlimm. Aber ich wette, dass Lilly das auch gar nicht richtig mitbekommen hat ^^"

Ich wünsche dir noch eine schöne Woche

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
26.01.2020 | 10:29 Uhr
zu Kapitel 51
Oh Eltern / Verwandte können so peinlich sein, oder? Solche Geschichten auf einer Party rauszuhauen ist ein Alptraum... Nie böse gemeint, aber man möchte am liebsten im Boden versinken, oder?

Na, die Party war ja wohl ein voller Erfolg! Alle hatten Spaß, die Familien unserer beiden Jungs haben sich teilweise kennengelernt und alle hatten einen schönen Tag. Und Anthony bekommt noch eine schöne Belohnung für seine Leistung beim Trinkspiel. Hehe...

Einen wunderschönen Sonntag wünsch ich dir!

Antwort von werwolflink am 26.01.2020 | 10:49 Uhr
Halli Hallo.

Oh ja, Verwandte können einen wirklich in Grund und Boden schämen lassen, wenn sie Geschichten aus der Vergangenheit zum Besten geben. Aber ganz ehrlich, ich bin ein sehr humorvoller Mensch und mittlerweile stehe ich darüber und falle sogar mit ein, wenn sie über mich erzählen XD
Du hast dennoch vollkommen recht, es gibt immer Sachen, wo man am liebsten im Boden versinken möchte.
Ich denke auch, dass die Party ein voller Erfolg war, es gab gutes Essen, was leckeres zu trinken und lustige Gespräche. Das Trinkspiel war der Höhepunkt und natürlich hat sich Anthony hervorragend geschlagen. Seine Belohnung wird er sicherlich mögen, ich meine er sucht sie sich ja auch selbst aus ^^"

Ich wünsche dir auch noch einen schönen Sonntag.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
26.01.2020 | 10:21 Uhr
zu Kapitel 51
Hallöchen,
Da sind wir auch schon wieder. Die Tage gehen ja wirklich um wie im Flug.

Hach, die Pullerparty, für die Kälber ist das ja ne echt süße Idee, aber ich glaube für ein Baby würde ich sowas nie machen xD ich bin eigentlich kein großer Fan von Kindern, zumindest von den ganzen unerzogenen, vorlauten Kids, die glauben sich alles erlauben zu können. Keine Ahnung ob das nur hier in meiner Umgebung ist oder überall. Den meisten fehlt einfach die richtige Erziehung.
Zum Glück ist Lilly anders. Sie ist gewiss kein Engel aber sie ist süß, was ich von den meisten die ich kenne nicht behaupten kann xD
Das mit dem Trinkspiel war auch eine sehr lustige Idee. Raphael kann sich wirklich glücklich schätzen, dass er einen Mann hat der so gut saugen kann xD Gott, ich liebe deinen Humor. Du hast mich damit wieder voll erwischt, weil ich genau das gleiche im Kopf hatte.
Und die Kindheitserinnerungen waren auch echt lustig. Ich glaube, jeder von uns hat peinliche Erinnerungen. Die bekommt man aber auch wirklich nicht mehr aus dem Kopf xD

Das ganze Kapitel hat wieder richtig Spaß gemacht. Wieder super gelungen und ich hab mich wie immer sehr darüber gefreut.

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

Ganz ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 26.01.2020 | 10:43 Uhr
Hallöchen liebe Mel,

die Zeit rast wirklich, aber ist doch nur gut, so konntest du das neue Kapitel lesen.

Eine Pullerparty, oder an sich alles was mit echten menschlichen Kindern zu tun hat, ist sowas von überhaupt nichts für mich, schön dass ich nicht die Einzige bin, die so empfindet. Auch hier sind die "lieben" Kleinen immer häufiger echte Kackbratzen, nur vereinzelt hat man mal gut erzogene Kinder.
Aber da die Pullerparty ja für unsere Lieblingskälber Abby und Carla ist, geht das schon in Ordnung;P
Ich freue mich, dass dir das Trinkspiel gefallen hat. Raphael hat wirklich Glück seinen Anthony zu haben, in vielerlei Hinsicht. Ich bin ja überglücklich, dass ich deinen Humor wieder getroffen habe... YIPPIE XD
Zu den Kindheitserinnerungen kann ich nur sagen, dass das echte Schmankerl aus meiner Kindheit sind, das erste war hundertprozentig ich und bei der zweiten hat meine Schwester den Part von Anthony übernommen. Bei dem Weg zu Oma hat sie dann auch immer noch genörgelt... mir ist kalt (aber ganz so verweichlicht wollte ich Anthony nicht darstellen ^^")

Schön, dass ich dir Spaß mit dem Kapitel bereiten konnte.
Ich wünsche dir auch noch einen schönen Sonntag.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
24.03.2020 | 19:55 Uhr
zu Kapitel 50
Juhu,

Und es ist Tag drei.

Erstmal muss ich jedoch noch einen kleinen Nachtrag zu gestern machen. Du hast vollkommen Recht, bin da ganz deiner Meinung viele Babys sind echt nicht gerade hübsch. Ich wollte es nur nicht so sagen ^^ da spielen sicher die Hormone mit rein das man die süß findet :D

Und die beiden sind erstmal platt und müde ganz so wie das bei neuen Eltern ist ich verstehe gut das man da müde auf dem Sofa zusammen sackt.

Oh ja Party muss sein. Ich liebe es total Partys zu planen und auch das ganze Dekorieren und kochen bringt mir Spaß. Das was die beiden dauaf die Beine stellen klingt wirklich super. Vor allem die Deko aus Kühen auch total niedlich.

Das Geschwister sich auch Mal kabbeln müssen ist irgendwie ein Gesetz. Und das dann vielleicht auch Mal der Eimer einem an den Kopf fliegt ist wohl Zuberschmerzen. Aber Anthonys kleine Nichte macht es da dich genau richtig. Einfach an den Onkel halten und zusammen mit ihm einfach verschwinden.

Ich freue mich ganz doll morgen über die Party lesen zu können, das wird sicher ein sehr spaßiges Kapitel :)
Ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 25.03.2020 | 11:43 Uhr
Hallöchen meine liebe MJ,

tja eigentlich wollte ich dir gestern noch antworten, aber ich bin einfach eingeschlafen, so müde war ich. Ich lag auf dem Bett, der Laptop auf dem Nachtschrank und als ich mit der Korrektur fertig war, hatte ich dein Review aufgerufen und dann wollte ich nur kurz meine Augen zu machen, weil sie gedrückt haben und dann war ich auch schon weggeschlummert ^^"

Wir sind hier doch unter uns und keiner weiß so recht, wer du bist, da darf man ruhig sagen, dass die meisten Babys hässlich aussehen XD
Ich glaube nicht mal Hormone würden bei mir da was ändern

Die sind da genauso erschossen zusammengesackt, wie ich gestern und dabei habe ich keine Kinder oder Tierbabys, die mich emotional so fertig machen würden. Aber ich kann die beiden verstehen.

Die Party muss auf jeden Fall sein, es gibt doch nichts besseres um die neuen Familienmitglieder willkommen zu heißen. Ich habe auch immer gerne Partys für mich und meine Studienkollegen geplant und alles vorzubereiten war mir ein Genuss. Der krönende Abschluss der Vorbereitung war dann, wenn sich alle über das Setting und das Essen gefreut haben. Ich denke dass es wirklich eine schöne Party wird, du wirst es ja lesen.

Natürlich müssen Geschwister sich terrorisieren, das ist aber doch meistens eher "liebevoll" und relativ schnell verträgt man sich dann ja auch... Pack schlägt sich, Pack verträgt sich, sage ich da immer gerne. Anders wäre es doch auch langweilig. Das bereitet einen auf spätere Auseinandersetzungen im Erwachsenenalter vor. Und wenn man dann halt einen Eimer an den Kopf kriegt, dann muss man darüber stehen XD
Lilly ist wirklich gut in Konfliktlösung, aber wer würde sich nicht freiwillig an den lieben Raphael wenden, umso schöner, dass er dann auch ihr Onkel in spe ist.

Dann wünsche ich dir heute noch viel Spaß mit dem nächsten Kapitel.

Ganz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen ;3
24.01.2020 | 08:38 Uhr
zu Kapitel 50
Hallöchen,
Ach wie süß, jetzt auch noch die Party. Aber was man da alles vorbereiten muss, holla die Waldfee, einer der Gründe wieso ich keine Partys schmeiße.
Obwohl ich Partys sowieso nicht mag xD

Die beiden Kälber sind aber auch knuffig ... Ja ich hab mich immer noch nicht eingekriegt xD Besonders weil ich gestern ne Tierarztsendung geschaut habe und mir da schon wieder Galloway Rinder über den Weg gelaufen sind. Gott waren die aber süß, obwohl sie Ausgewaschen waren. Einfach zum knuddeln, dass fand der Freund des Tierarztes auch, der kam aus dem schwärmen auch nicht mehr raus xD
So süß und flauschig.
Jetzt hätte ich auch gerne ne Kuh, aber ich hab ja nicht Mal Platz für ein Shetland Pony.
Vielleicht ja irgendwann Mal, wenn wir umgezogen sind. Ich könnte mir so ne kleine Kuhherde schon vorstellen xD

Auch Lily und Marie waren total toll. Einfach süß wie die Geschwister miteinander umgehen.
Echt, ein tolles, gelungenes Kapitel. Hast du wie immer toll gemacht.
Ich freue mich schon aufs nächste!

Ganz ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 24.01.2020 | 22:26 Uhr
Hallihallo liebe Mel,

ja jetzt gibt es auch noch die Party gleich hinten ran. Theoretisch bin ich sehr gerne auf privaten Feiern, also z.B. mit Freunden eine Halloweenparty, ich habe auch schon einige ausgerichtet und denke jedes Mal danach, warum ich mir das antue ^^"

Oh je, da habe ich ja was angerichtet, du bist jetzt auch vernarrt in die Kälbchen. Was für ein Zufall, dass dir dann ausgerechnet Galloways in der Sendung über den Weg laufen. Die sind immer süß, egal wie groß und alt. Und die gibt es auch in so schönen Farben.
Ich hätte auch gerne Kühe, aber sie brauchen ausreichend Platz, gutes Futter und Zeit... das wird bei mir leider auch nicht so einfach.

Jaaa, Lilly und Mariesind auch mal wieder aufgetaucht, die müssen schließlich auch ihre neuen "Familienmitglieder" kennenlernen.
Ich denke in Anthonys Kindheit war das Beste seine Schwester. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich hieß es bei uns immer. Sie sind schon ein cooles und offenes Geschwisterpärchen und so richtig ernst nehmen sie sich auch nicht immer... das ist das was Spaß bringt XD

Ich bin wieder einmal glücklich, dass dir das neue Kapitel gefallen hat und dass du mir auch ein tolles Review hinterlassen hast... Dankeschön.

Dann wünsche ich dir noch einen schönen Abend und bis wahrscheinlich Sonntag.

Liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
23.03.2020 | 15:25 Uhr
zu Kapitel 49
Hallo Hallo,

Tag zwei und ich habe mich sehr gefreut ein so süßes Kapitel lesen zu können <3
Ich glaube es ist einfach eine unausgesprochen Regel das Eltern beim Anblick ihrer Enkel in Verzückung ausbrechen müssen wenn es das erste Mal ist. Aber seien wir Mal ehrlich nach dem Bild zu urteilen und dem Bild in meinem Kopf ist sie auch einfach zuckersüß. Und Tierbabys kann ja eh keiner wiederstehen. Finde ich eigentlich deutlich süßer als menschliche xD

Und die ersten Augenblick ein Leben lang fest zu halten ist auch eine Sache die sein muss.

Ich fand das Bild zu lustig wie sie ein Kälbchen im Auto transportieren. Aber ist das auf dem Schoß nicht verdammt schwer? Ich kann mir nur vorstellen was die so wiegt und sehe vor mir jemand mit einer Kuh auf dem Schoß der etwas verquer lächelt weil sie natürlich extrem süß ist aber auch sehr schwer ^^

Und so schnell kommt ein kleines Gescheisterchen dazu. Da haben die beidrn ja fast schon Zwillinge bekommen :D aber Carla sieht ja auch auß wie ein kleiner Teddy die habe ich direkt in meine Herz geschlossen einfach nur Zucker.
Ich glaube die beiden werden gute Geschwister sein <3
Ein zuckersüßes Kapitel das mir definitiv den Tag versüßt hat.
Ganz lieben Dank dafür, wir lesen uns morgen wieder.
Ganz liebe Grüße

Antwort von werwolflink am 23.03.2020 | 21:50 Uhr
Hallöchen,

tja, da ich von kleinen knuffigen Kälbchen geschrieben habe, geht doch gar nichts anderes als süß ^^"

Ich weiß nicht, ob das immer so zu trifft, dass die Großeltern auch so verzückt von den Enkeln sind, wie die Eltern über ihr Kind. Ich meine, da sind ja manchmal schon echt hässliche Dinger dabei XD, wahrscheinlich tun die Omas und Opas nur so... aber bei einem süßen Tierbaby gibt es nur wenige, die nicht schwach werden würden.

Es ist wirklich wichtig, dass man so viele Bilder macht wie nur möglich, denn die Zeit bringt einem keiner mehr zurück und so kann man sich gut an vieles erinnern.

Theoretisch sind diese kleinen Kälbchen, wenn sie erstmal auf einem liegen, gar nicht so schwer... Abby hatte zu dem Zeitpunkt, weil sie auch zu früh geboren ist und zu einer eher kleineren Rasse gehört, vielleicht maximal 20-25 Kilo (das kriege ich locker durch die Gegend getragen) Aber du hast recht, allein die Vorstellung mit dem Kalb zusammen im Auto ist schon echt komisch. Gut, dass sie niemand angehalten hat ^^"

Ein Weggefährte musste einfach sein, allein schon wegen dem Tierwohl, aber ich konnte mich nun wirklich nicht entscheiden, wer von beiden nun süßer sein sollte. Deswegen habe ich die ein süßer als die andere gemacht. Eine super Grundlage dafür, dass sie ein gutes Geschwister-Pärchen abgeben. Wenn eine etwas anstellt und man weiß nicht wer es war, kann man sich gewiss sein, dass man ihnen nicht lange böse sein kann.
Ja ja, kleine flauschige Kälber sind schon was feines.

Ich freue mich sehr, dass ich dir wieder einmal den Tag versüßen konnte. Nun wünsche ich dir aber noch einmal einen schönen Abend.

Ganz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen ;3
21.01.2020 | 06:56 Uhr
zu Kapitel 49
Zwei süße Kuschel-Rinder! Das Hochlandrind passt wirklich gut zu Abby! Und die Farben sind kein Zufall! Blond und rot - wie herrlich! Anthony ist wirklich klasse, dass er Raphael so eine Freude gemacht hat. Und sich und Abby natürlich auch. Carla. Wie süß!

Abby im Bentley nach Hause zu fahren ist ja auch eine Nummer... Ich stelle mir gerade vor: wenn sie von einer Polizeikontrolle angehalten worden wären! So eine Kuh auf dem Rücksitz sieht man ja auch nicht alle Tage!

Antwort von werwolflink am 21.01.2020 | 22:32 Uhr
Und noch einmal Hallöchen.

Jaaa, Abby und Carla sind so süße Kälbchen, einfach nur zum Knuddeln. Ich könnte theoretisch jeden Tag stundenlang mit Kühen kuscheln, ach wäre das schön ^^"
Die beiden Rassen passen rein vom optischen schon recht gut zusammen, zwei Fussel-Monster. Die Farben sind wirklich nicht ganz zufällig ^^" immerhin sind die Galloways hauptsächlich braun,schwarz, aber es musste eine weiß(blonde) sein und dazu das rote Hochlandrind... an wen erinnern sie mich nur XD
Anthony ist wirklich aufmerksam (siehe Hintergrundbild auf dem Computer) und versucht seinen Engel natürlich jederzeit glücklich zu machen. Umso schöner, dass das neue Familienmitglied auch die anderen erfreut.
Der Name Carla im übertragenen Sinne war mir sehr wichtig, er musste einfach für ein Kuh-Kind vorkommen.
Na ja, ganz gesetzeskonform war diese Art des Transports nicht. Es hätte mit Sicherheit Ärger gegeben, wenn sie eine Streife angehalten hätte... obwohl, bei so einem süßen Kälbchen wie Abby, hätten sie garantiert alle Augen zugedrückt ;P

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

Ganz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen ;3
19.01.2020 | 12:39 Uhr
zu Kapitel 49
Hallöchen,

Hach, ich glaube ich hab nen Zuckerschock. Abby ist ja schon knuffig, aber Carla hat mir echt den Rest gegeben. Ich kann nicht mehr, ich will es knuddeln xD

Und die erste Begegnung mit ihrer Enkelkuh, haben die Eltern ja auch gut überstanden. Ich glaube, ich könnte mich von den Süßen auch nicht losreißen. Sowas knuffiges, da geht einem das Herz auf.

Wie immer ein tolles Kapitel und zum Ende der Woche.
Ich finde deinen Schreibstil immer noch toll und bewundere die Regelmäßigkeit deiner Uploads.
Vielen Dank für dieses tolle Kapitel!
Dieses süße Bild bekomm ich jetzt wieder ne halbe Ewigkeit nicht aus dem Kopf ^^
Da liest man gerade erst einen Krimi, rund um Mord und Totschlag und dann kommt sowas süßes xD da ist alles andere vergessen
Ich krieg mich heute nicht mehr ein, danke dafür xD

Freue mich wie immer aufs nächste Kapitel und wünsche dir noch einen wunderschönen Sonntag.

Ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 19.01.2020 | 15:25 Uhr
Hallihallo liebe Mel,

oh nein, nicht schon wieder ein Zuckerschock. Hier schnell, nimm das Insulin, dann geht es dir wieder besser XD
Bei geballter Niedlichkeit kann man schon mal einen Zuckerschock bekommen. Du hast recht, ich könnte am liebsten auch den ganzen Tag Kälber knuddeln.

Die erste Begegnung von Großeltern und Enkeln ist immer etwas besonderes, in dem Fall auch außerhalb der eigene Spezies. Gut das Raphaels Mutter nicht an einem Zuckerschock gestorben ist ^^"

Ich freue mich, dass ich dir mit dem neuen Kapitel wieder das Wochenende wortwörtlich versüßen konnte. Gut dass du mir noch einmal bestätigst, dass der Schreibstil dir so gefällt, wie er ist... denn ich habe schon manchmal Zweifel. Aber dann kommen immer wieder meine netten Reviewschreiber und dann geht es mir besser <3 Nur wegen euch kann ich mich auch regelmäßig dazu aufraffen, trotz riesiger Berge an Arbeit, regelmäßig ein neues Kapitel zu veröffentlichen :D

Ich habe dir für dein nettes Review zu danken.

Tut mir leid, dass ich dir schon wieder ein Bild in den Kopf gepflanzt habe, aber es gibt doch nichts besseres, als andauernd an süße Kühe zu denken... zumindest ich mache das sehr gerne ;P
Ich bin die Verdrängerin von Mord und Totschlag, ich und meine Geschichte mit den wundervollen, süßen Bildern von Abby und Carla. Das kann nicht jeder von sich behaupten.

Ich wünsche dir auch noch einen wunderschönen Sonntag und bis zum nächsten Mal, ich freue mich genauso.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
22.03.2020 | 16:03 Uhr
zu Kapitel 48
Meine liebe werwolflink,

Es tut mir so sehr leid daß ich jetzt erst dazu gekommen bin. Du weißt ja das bei mir ziemlich viel los war in der letzten Zeit. Da kommt eine Quarantäne manchmal ganz gelegen. Spaß bei Seite ist eine Scheiß Situation aber man kann daran leider nichts machen und so hab ich mir vorgenommen jede Tag einfach eines deiner Kapitel zu lesen. Vielleicht ja doch ganz gut so hab ich jetzt länger was zu tun ;)

Ich kann die beiden so gut verstehen es bricht einem einfach das Herz wenn man seinen neuen Mitbewohner nur ein paar Stunden alleine lassen muss.
Seit Anfang des Jahres hab ich ja auch eine kleine Untermieter und oh man viel mir das schwer am Anfang nur zur Uni zu müssen ^^ man gewöhnt sich ja aber daran :D

Die Überraschung ist aber mal wirklich gelungen. Ich hatte mir schon gedacht das dich da was anbahnt und die Eltern eine Plan haben, das es so schnell auch noch umgesetzt wird ist natürlich eine mega gute Sache. Immer toll wenn man helfende Hände hat.
Aber er kann da schon Wiedersehen mein Vater hat auch gleich immer die Baupläne im Kopf.

Wenn die Eltern dazu dann noch wissen was man noch alles so braucht ist es natürlich noch perfekter als eh schon. Aber wer kann schon seine wiederstehen seine Enkelkinder ähm Enkelkuh mit allem nötigen zu versorgen was sie braucht. Bisschen betüddeln gehört dich immer dazu.
Ich finde es sehr schön das sie auch gleich nach einer Spielgefährtin suchen für die kleine.
Besonders herzlich musste ich über den Kommentar der Mutter lachen. Na da bin ich aber mal gespannt was da noch so kommt xD

Bitte nimm es mir nicht übel das ich jetzt erst dazu komme. Es ist mir wirklich wichtig noch Mal nachträglich alles zu lesen und eine Review zu hinterlassen. In letzter Zeit war vieles einfach nicht leicht und da fehlt die Zeit für die schönen Dinge leider oft. Umso besser jetzt diese schlechte Zeit mit schönem füllen zu können.

Ich hoffe dir geht es gut und die Langweile nimmt noch nicht überhand.
Ganz liebe Grüße und wir lesen uns spätestens morgen wiedee

Antwort von werwolflink am 22.03.2020 | 20:11 Uhr
Hallo meine liebe MJ,

es ist schön hier in meinen Reviews auch wieder etwas von dir zu lesen. Es macht mir überhaupt nichts aus, wenn es später kommt, ich freue mich dass überhaupt was kommt ^^"
Ja die Situation spitzt sich zu mit Ausgangssperren und Quarantänen. Ich hoffe, dass ich dir dann die gut zwei Wochen mit meinen Kapiteln jeden Tag eine Freude bereiten kann (na ja, ein klein wenig Stunk habe ich noch eingebaut, aber nicht allzu schlimm ;P)

Mit Kindern und Tieren ist es denke ich fast das gleiche, wenn man sie die ersten Male allein lassen muss, fällt das extrem schwer. Ich verstehe die beiden sehr gut und dich auch, es ging mir mit meinen Tieren ja nicht anders. Zum Glück stumpft man dann mit der Zeit etwas ab und sieht es nicht mehr ganz so streng.

Tja ja, da haben Raphaels Eltern nochmal ganz tief in die Trickkiste gegriffen und ein gewaltiges Projekt auf die Beine gestellt. Die Überraschung war auf jeden Fall gelungen. Es ist ja auch alles möglich, wenn man die richtigen Verbindungen und genug helfende Hände hat, die hatten sie :D

Sie werden großartige Kuh-Großeltern sein und egal ob Mensch oder Tier, betüddeln gehört dazu XD Heißt aber nicht, dass man als "Großmutter" nicht noch ein paar Schoten ablassen kann, schön dass ich dich damit zum Lachen gebracht habe.

Ich freue mich sehr, dass ich dir in dieser schweren Zeit mit meiner Geschichte noch ein wenig Freude bereiten kann. Genauso freue ich mich über dein Review, vielen lieben Dank.

Mir geht es gut und ich hoffe das bleibt auch so. Die Langeweile kommt nicht so recht auf, schließlich arbeite ich ja trotzdem noch und für die Freizeit habe ich seit Freitag Abend ja Animal Crossing New Horizons... soooooo toll <3

Ich freue mich darauf, wenn ich vielleicht täglich wieder von dir lesen kann. Bleib stark und pass auf dich auf.

Ganz liebe Grüße von deinem Werwölfchen ;3
21.01.2020 | 06:49 Uhr
zu Kapitel 48
Sorry, ich hab eine Review zu diesem Kapitel verbaselt...

Ein Stall für Abby! Schön, wenn man solche Eltern / Schwiegereltern hat! Menschen, die es schaffen, mal eben so was aus dem Handgelenk zu organisieren, sind echt eine Nummer. Kann auch anstrengend sein, falls was nicht gewollt ist. Aber in diesem Fall haben sie alles richtig gemacht. Raphaels Mutter ist ganz offensichtlich das Familienoberhaupt. Es ist so schön zu lesen, wie sehr Anthony bereits zur Familie gehört. Und die kleine Abby kann direkt bei ihnen einziehen. Yay!

Antwort von werwolflink am 21.01.2020 | 22:22 Uhr
Guten Abend,

gerade erst von der Arbeit nach Hause gekommen und dann gleich zwei Reviews ist auch mal schön.
Fühl dich bitte nicht gezwungen zu jedem Kapitel ein Review da zu lassen ^^" Ich freue mich so oder so
Wie bereits vermutet, hat Raphaels Mutter mal ganz schnell einen Stall-Aufbau-Marathon organisiert, ideal wenn man viele Leute kennt, die unterschiedliche Fachbereiche haben. Natürlich können solche Überraschungen auch mal nach hinten losgehen, aber in diesem Fall war es erste Sahne. Au ja, Frau Engel ist ganz oben auf, das Familienoberhaupt hoch zehn XD Und wenn sie jemanden zu ihrer Familie zählt, dann fühlt sich dieser jemand, in dem Fall Anthony, als wäre er schon immer ein Teil der Familie gewesen... das finde ich so schön <3
Jetzt gehört aber auch die kleine Abby zur Familie und kann endlich zu Hause einziehen.

Es freut mich, dass du dich über das Kapitel gefreut hast.

LG vom Werwölfchen ;3
17.01.2020 | 10:02 Uhr
zu Kapitel 48
Hallöchen^^

Na dann, husch husch ins Bett xD
Ich liebe diese Frau, sie hat genau meinen Humor. Solche Leute muss man einfach mögen.
Und dich mag ich auch, weil du scheinbar den selben Humor hast xD und weil du uns diese schöne Geschichte schenkst. Obwohl du arbeiten musst, kommt immer pünktlich ein Kapitel und das kann man einfach nicht oft genug loben.
Danke Danke Danke!

Hach, es war so süß. Erst können sie sich nicht von Abby trennen und werden sie mit so vielen Leuten konfrontiert xD ich liebe es!
Es ist immer vom Vorteil, wenn man gute Kontakte hat. Wie man hier sehr schön sieht. Dann geht alles ganz schnell.

Ich hoffe, du hattest eine schöne Woche und kannst das kommende Wochenende genießen.
Wie geht's eigentlich deiner Hand/deinem Arm?

Freue mich wie immer aufs nächste Kapitel^^

Ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 17.01.2020 | 21:35 Uhr
Guten Abend liebe Mel,

da kommt man erschossen nach einem langen Arbeitstag nach Hause und bekommt zur Aufmunterung ein nettes Review, hach wie schön <3
Ich muss eigentlich auch gleich husch husch ins Bett, aber nicht ohne dir vorher noch zu antworten.
Nun, das ist schön, dass du Raphaels Mutter und ihren Humor liebst. Ich hatte da ein gewissen Vorbild, nicht umsonst trägt sie den gleichen Vornamen wie ich ;P Das wir also den gleichen Humor haben, kommt nicht von irgendwo her XD
Das ist aber schön, dass du mich magst *strahl* ich mag dich auch, sonst hättest du auch nicht in meine Geschichte gedurft.
Aber ich werde ganz verlegen wenn du mich so lobst... ich bin garantiert so rot um die Nase wie Raphael am Ende dieses Kapitels o.O Ich habe dir zu danken, für deinen tollen Reviews, dein Lob und dein Dank.

Es ist schon niedlich wie unbeholfen sie auf einmal wirken, wenn sie Abby "alleine" lassen sollen und dann sind sie noch unbeholfener, als sie diese Überraschung erwartet. Gute Kontakte sind wirklich toll und hilfreich, egal in welcher Lebenssituation... vor allem aber, wenn man am Sonntag mal schnell einen Stall auf die Beine stellen will. Das ging wirklich schnell.

Die Woche war in Ordnung, es gab viel auf der Arbeit zu tun und ich hatte nicht wirklich viel Zeit für mich... aber ich kenne das ja schon ^^" Am Wochenende habe ich wieder Dienst, kommt also darauf an ob Notfälle anrufen oder nicht.
Meiner Hand geht es eigentlich schon wieder ganz gut, ich kann sie einsetzen, auch wenn der Daumen noch nicht seine volle Kraft wiedererlangt hat, aber das wird... Danke der Nachfrage, ich hoffe dir geht es auch ganz gut, bei dem ganzen Gelerne für die Prüfungen. Daumen sind auf jeden Fall gedrückt.

Dann sei ordentlich auf das neue Kapitel gespannt, Sonntag ist es ja auch schon wieder so weit. Nun wünsche ich dir noch einen schönen Abend.

Ganz liebe Grüße vom kleinen Werwölfchen ;3
16.01.2020 | 23:54 Uhr
zu Kapitel 48
Aww, Raphaels Eltern sind ganz die stolzen Großeltern, die als Überraschung für Raphael und Anthony das "Kinderzimmer" für die Enkel-Kuh eingerichtet haben :-) Ich bin gespannt, ob klein Abby sich gut mit ihrem zukünftigen Mitbewohner/Mitbewohnerin versteht und ob Anthonys Eltern wohl auch noch auftauchen? Er hat ja anscheinend kein besonders gutes Verhältnis zu ihnen...

PS. So viel zum Thema, es werden ungefähr vier Kapitel (hast du irgendwo am Anfang der Geschichte mal geschrieben) ;-)

Antwort von werwolflink am 17.01.2020 | 21:14 Uhr
Hallöchen,

ja die beiden sind echt goldig, so als Kuh-Großeltern. Stolz bis über beide Ohren und wie Großeltern halt meist sind, überaus großzügig. Da wird das "Kinderzimmer" nicht nur eingerichtet, sondern auch komplett gebaut :D
Ich habe mir schon eine ganz spezielle Rasse rausgesucht, welche Abbys Geschwisterchen werden soll. Und auch wenn es zwischen Geschwistern mal Zoff gibt, häufig vertragen die sich sehr gut.
Ach ja, da habe ich wieder das Problem mit Anthonys Eltern ^^" Sein Verhältnis ist wirklich nicht sehr gut, von seiner Familie ist ihm nur noch seine Schwester und seine Nichte geblieben. Ach man, was soll ich nur machen mit den "bösen" Eltern... wie ich schon ein paar Mal in Antworten erwähnt habe, es war eigentlich keine Einwurf eines Problems, das nach einer Lösung verlangt, aber durch eure Wünsche habe ich mir eine kleine gedankliche Notiz gemacht, die ich nun noch einmal unterstreichen werde :P

Tja, ich konnte ja nicht ahnen, dass mir die Geschichte so ans Herz wächst, dass es nun fast schon 50 Kapitel sind, damit hätte aber selbst ich nicht gerechnet XD ... von wegen 4

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen und ein Dankeschön für dein Review, ich habe mich sehr gefreut <3
15.01.2020 | 19:41 Uhr
zu Kapitel 47
Ach die arme kleine Abby - kaum auf der Welt, schon kriegt man zwei Piercings... Ich hätte auch jetzt gefragt, warum das denn bei einem quasi Haustier sein muss, aber das hast du ja schon sehr gut in einer anderen Review-Antwort erklärt. Danke dafür! Das wusste ich auch nicht. Aber es macht natürlich schon Sinn. Und Anthony hatte ja eine brillante Idee, einen Tierpfleger zu fragen, ob er die Ohrmarken setzt. So muss keiner von beiden sich überwinden, Abby weh zu tun. Auch wenn sie das sicher locker weggesteckt hat.

Ob Raphaels Mutter mit einem Ikea-Stall-Bausatz aufläuft, um die zwei Süßen zu überraschen? Aber da Abby ja bestimmt noch alle paar Stunden ein Fläschchen braucht, ist es vielleicht doch ganz gut, wenn sie noch ein paar Tage in der Klinik bleibt. Da ist ja immer jemand da, der sie füttern kann.

Dominanzspielchen... so so... grins... Ich hätte das nix gegen. Weil ich weiß, dass die beiden da genau auf die Spielregeln achten würden. Und dann kann das ganze ja doch auch sehr anregend sein.

Auf die Pullerparty bin ich übrigens auch schon gespannt. Bei uns sagt man ganz profan "Baby bepinkeln".

So eine Galloway sieht so wunderbar flauschig aus - sind die wirklich so flauschig? Ich hab noch nie eine live gesehen...

LG!

Antwort von werwolflink am 15.01.2020 | 20:10 Uhr
Hallöchen,

ja ja, das ist schon gemein, aber die Ohrmarken müssen in den ersten 7 Tagen eingesetzt werde. Das hat aber schon alles sein Richtigkeit, gut dass du dich bei der anderen Reviewantwort informiert hast, erspart mir ein wenig Schreibarbeit ^^"
Tierpfleger oder Halter machen das ja meist auch selbst, das muss kein Tierarzt machen, warum also nicht einen solchen darum fragen. So musste keiner der beiden Abby "wehtun", aber ganz sicher hat sie das Tapfer weggesteckt.

Wer weiß was die liebe Alexandra Engel geplant hat... etwas von Ikea ist es nicht, aber auf jeden Fall eine Überraschung XD
Theoretisch reichen 3-4 Mahlzeiten am Tag aus, zusätzlich bietet man den kleinen Kälbern auch schon Heu und Wasser an, damit sie schon mal damit rumspielen und das kennenlernen. Theoretisch steht dem Einzug ins neue Heim also nichts im Weg.

Das mit den Dominanzspielchen war nur mal so für die Fantasie, ich weiß nicht, ob ich dazu in der Lage bin das zu schreiben ^^" War mir schon klar, dass das einige von euch gerne lesen würden :P

"Baby bepinkeln" habe ich so noch nie gehört XD da finde ich unseren Begriff nicht ganz so "schlimm" , aber es wird wohl beides auf das Gleiche hinauslaufen. Ich bin mir selbst noch nicht ganz sicher, wie das vonstatten geht, aber da wird sich schon etwas ergeben. Bin genauso auf das Endresultat gespannt wie du.

Ja, Galloways sind wirklich so flauschig. Da es Fleischrinder sind, muss man aber immer aufpassen wie die gehalten werden und wie viel Menschenkontakt die haben, sonst lassen die sich nämlich nicht so leicht streicheln.

Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3
13.01.2020 | 08:44 Uhr
zu Kapitel 47
Hallöchen!
Wie immer ein tolles Kapitel!
Und ich bin mir fast sicher, dass Raphaels Eltern den Beiden einen Stall da hin stellen werden. So komisch wie die sich benommen haben, besonders die Mutter, wird vielleicht sogar ne kleine Kuh-Villa draus xD
Ich kann mir vorstellen, dass Anthony experimentierfreudiger ist als Raphael, aber irgendwann wird er ihn bestimmt zu ein paar Spielchen bringen xD
Das mit der Ohrmarke war auch nicht schön, ich hasse es Tieren weh zu tun. Wieso braucht das eigentlich jedes Rind? Ich kenn mich da halt null aus.

So, ich muss jetzt schnell weiter lernen. Hab diese Woche drei Prüfungen und fühl mich nicht gut genug vorbereitet. Wünsch mir Glück xD

Hab mich wie immer gefreut von dir zu lesen.
Hoffe du hattest ein schönes Wochenende.

Ganz ganz liebe Grüße,
Mel

Antwort von werwolflink am 13.01.2020 | 21:49 Uhr
Hallöchen liebe Mel,

ooah das ist aber nett, dass du trotz der wenigen Zeit, die du eigentlich zum Lernen brauchst, mir trotzdem noch ein nettes Review da lässt. Dankeschön <3

Nun, das was du da in diese Zeilen reininterpretierst, wird eventuell so oder so ähnlich passieren. Du hast recht, gerade Raphaels Mutter hat sich sehr komisch benommen, wer weiß was sie plant XD
Du darfst gespannt sein, im nächsten Kapitel sollte die Auflösung kommen.

Anthony ist nicht nur experimentierfreudig, sondern auch sehr erfahren, trotzdem zwingt er Raphael zu nichts. Aber mit gutem Zureden kann er ihn eventuell zu einigen Dingen überreden... muss ich mal schauen ^^"

Das mit den Ohrmarken hat schon seinen Sinn, die Tiere müssen eindeutig gekennzeichnet werden um z.B. im Falle von Tierseuchen nachzuverfolgen, wo die Kuh herkam, wo sie hinging um eine eventuelle Verbreitung von Krankheiten rechtzeitig stoppen zu können. Ein weiterer Grund ist z.B. Diebstahl, denn Kühe haben auch Pässe, wie wir Menschen und die Ohrmarkennummern sind in einer Online-Bank gespeichert... ohne die Papiere haben sie den Dieb schneller am Haken. Das mit dem Schmerz ist ähnlich wie wenn du dir ein Piercing in den Ohrrand machen lässt, also durchaus erträglich. Im Gegensatz zu dem Massentiersterben, wenn man eine Tierseuche nicht rechtzeitig eindämmen kann, weil man keine Ahnung hat wo bestimmte Tiere hingegangen sind, also durchaus das geringere Übel. Außerdem wird mit der Ohrmarke auch gleich eine Ohrstanzprobe genommen, wo ein Labor das Kalb schon auf eine bestimmte Krankheit untersuchen kann.

Jetzt wünsche ich dir aber erstmal viel Erfolg beim Lernen und natürlich drücke ich auch die Daumen (ja auch den kranken ;P) für die bevorstehenden Prüfungen.

Mein Wochenende war echt gemütlich, es ist schön, wenn man mal nichts machen muss und einfach seine Ruhe genießen kann.
Und ich habe mich auch sehr gefreut von dir zu lesen. Vielen lieben Dank für dein Review.

Ganz liebe Grüße vom Werwölfchen ;3