Autor: Tatu
Reviews 1 bis 25 (von 219 insgesamt):
25.05.2020 | 19:16 Uhr
zur Geschichte
Hallo,
der Zufall kam Sam zugute,
dass er doch nochmal nach Morgantown fuhr.
Und dann hat er endlich eine heiße Spur.
Lange hat‘s gedauert.
Als Sam seinen Bruder in diesem erbärmlichen Zustand sieht,
dass war ein sehr emotionaler Moment.
Perfekt geschrieben. Man hat richtig mitgefühlt.
Es hätte vermutlich auch nicht mehr viel gefehlt
und Dean wäre wirklich ein gebrochener Mann.
Der Abschied von Sarah war auch traurig,
aber sie wäre immer in Gefahr. Es musste sein!
Eine faszinierenden Geschichte mit exzellentem Schreibstil
und liebenswerten Inhalt.
Es gibt hier bei Dir noch eine Menge Vorrat,
den ich mir schon vorgemerkt habe.
Ich danke Dir für diese tolle Geschichte.
Bis bald und
๑ ⊱❀ LG Carmen ❀⊰ ๑
25.05.2020 | 15:19 Uhr
zu Kapitel 21
Hallo,
Dean hat es ja jetzt wirklich nicht leicht.
Keiner glaubt ihm. Verständlich.
Er kann sich immer nur an Bruchstücke erinnern.
Wo bleibt denn Sam?
So langsam müsste er mal auftauchen.
Das Auto haben sie doch schon gefunden.
Dean muss schnellstens aus der Klinik,
sonst wird er wirklich noch verrückt.
Weiterhin bin ich voll begeistert von der Geschichte
๑ ⊱❀ LG Carmen ❀⊰ ๑
25.05.2020 | 07:25 Uhr
zu Kapitel 9
Hallo,
eigentlich ist es von Sarah ganz schön mutig,
einfach einen Fremden bei sich aufzunehmen.
Er weiß ja noch nicht mal selber ob er gefährlich ist.
Dieser Keith Marlow hat wirklich alles toll eingefädelt.
Sam glaubt ihm fast, bleibt aber trotzdem am Ball.
Hätte unser Trenchcoat-Engel nicht merken müssen,
dass mit diesem Marlow etwas nicht stimmt?
Weiterhin spannend und fantastisch geschrieben.
๑ ⊱❀ LG Carmen ❀⊰ ๑
24.05.2020 | 16:08 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo,
nachdem mir Dein Oster-OS sehr gut gefallen hat
habe ich mir nun diese Geschichte ausgesucht.
Eigentlich kenne ich Supernatural mehr schlecht als recht,
weil mir die Serie selbst zu kitschig war.
Durch eine wunderbare Prosa-Geschichte von Maja Lito,
habe ich dann auch bei SPN reingeschaut,
weil mir ihr Schreibstil total anspricht.
Ihre empfohlene Einstiegsgeschichte hat mir dann so gut gefallen,
dass ich nun SPN-Fanfictionfan bin.
Wer braucht schon eine Serie,
wenn man hier viel besser unterhalten wird.
Bis jetzt gefällt mir diese Geschichte auch sehr gut.
Dein Schreibstil ist genauso unterhaltsam und fesselnd
und auch die Story selbst scheint spannend zu werden.
Hoffentlich findet Sam ihn bald oder er findet sein Gedächtnis wieder.
Bei Sarah ist er ja wenigstens erstmal gut aufgehoben.
Bin auf die weitere Entwicklung der Story gespannt.
Bis dahin.
๑ ⊱❀ LG Carmen ❀⊰ ๑
10.03.2020 | 14:03 Uhr
zu Kapitel 35
Hallo Tatu,
entschuldige bitte, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. In der letzten Zeit war viel los und irgendwie ist mir deine Geschichte durchgegangen. Hab mich irgendwie schon gewundert, dass es nicht weiter geht. Dann hab ich bemerkt, dass bei mir bei meiner Alertliste etwas schief gelaufen ist (da war ich wohl etwas zu eifrig mit löschen...).

Heute Morgen hab ich auf jeden Fall den Rest deiner Geschichte gelesen und finde ihn wirklich gut.
Deshalb schreibe ich jetzt einfach was zu der gesamten Geschichte. Wie du inhaltlich vorgegangen bist ist toll. Das hätte meiner Meinung nach auch eine lange Episode von Supernatural sein können und passt wirklich gut :)
Auch die Charaktere hast du gut getroffen und ausgearbeitet.
Die Romanze zwischen Dean/ Dylan und Sarah passt und wirkt stimmig - auch wenn mich die Trennung etwas traurig macht. Durch die Trennung wirken aber die Charaktere noch realistischer. Dean würde niemals jemanden den er mag in Gefahr bringen.

Alles in allem muss ich sagen, hast du eine schöne Geschichte geschrieben.
Vielleicht liest man sich ja nochmal.

Kijari

PS.: Was mich ja noch interessieren würde, gibt es dieses Monster von den Philippinen in den dortigen Mythen und Legenden wirklich oder warst du da kreativ? ;)

Antwort von Tatu am 12.03.2020 | 15:20 Uhr
Liebe Kijari,
Ich freue mich, dass du die Geschichte wiedergefunden hast. :-)
Toll, dass du dir die Geschichte als lange Episode in der Serie vorstellen könntest. Nun, dazu wird es ja leider nie kommen :-(
Dass Dean Beziehung zu Sarah beendet, war leider abzusehen. Ich hatte zwar erst überlegt, ob ich ihnen eine Chance gebe, aber es schien mir einfach zu unrealistisch.
Das Monster stammt aus meiner Feder. Ich denke mir für meine Geschichten ab und an gerne mal ein Monster aus. Schön dass du gefragt hast.
Danke für deine lieben Worte Ich habe mich darüber sehr gefreut.
Liebe Grüße
deine Tatu
07.03.2020 | 20:47 Uhr
zu Kapitel 35
Liebe Tatu,

Was für ein ergreifendes Ende! Schön getroffen! Ich konnte gut nachempfinden, was Dean gerade durchmacht und es passt sehr gut zu ihm so zudenken und zu fühlen.
Besonders gut fand ich, dass du noch einmal die Sache mit dem FBI aufgegriffen und so schlüssig zum Ende gebracht hast.

Der Satz, in dem Dean sich über die Augen wischt, damit Sam nichts merkt, war sehr gelungen! Schön stimmig und sehr viel vielschichtiger, als man beim ersten Lesen denkt.
Super gemacht!

Hat mir sehr gefallen, deine Geschichte!
Den Stern hatte ich dir ja schon gegeben, deshalb kann ich dir leider nicht noch einen geben.

Liebe Grüße,
Deine Wildcat

Antwort von Tatu am 10.03.2020 | 22:41 Uhr
Liebe Wildcat,
Ich muss ehrlich zugeben, dass mir Dean unendlich leid tat, als ich das geschrieben habe. Aber anderes würde es nicht funktionieren, das wissen wir ja leider schon.
Die Sache mit dem FBI fand ih schon sehr wichtig. Ich wollte am Ende keine Fragen mehr offen lassen.
Es freut mich sehr, dass dir die Vielschichtigkeit gefällt. Man könnte sich ja glatt darin verlieren...
Danke für dein Lob und ich danke dir einmal mehr für deine tollen Reviews. Die haben mich sehr erfreut.
Liebe Grüße
deine Tatu
07.03.2020 | 20:39 Uhr
zu Kapitel 34
Liebe Tatu,

Wie schön, Sarah hat Dean in seinem Element erlebt. Yeah!

Ich fand die Kampfszene so toll. Unglaublich spannend geschrieben, hat mir sehr gut gefallen.
Der Kalimutan ist tot, Sarah gerettet und Sam kümmert sich um den Rest.

Ich würde gern noch länger schreiben, aber das letzte Kapitel wartet ja quasi noch auf mich. :-)

Also bis gleich,
Deine Wildcat

Antwort von Tatu am 10.03.2020 | 22:29 Uhr
Liebe Wildcat,
Ja, das war mir wichtig, dass sie sieht, wie er eigentlich so drauf ist und wie klasse er in seinem Job ist.
Ich freue mich unwahrscheinlich darüber, dass dir die Kampfszenen so gut gefallen hat. Das bedeutet mir sehr viel.
Danke für dein Review. Du hast mir damit wieder eine große Freude gemacht.
Liebe Grüße
deine Tatu
07.03.2020 | 20:33 Uhr
zu Kapitel 33
Liebe Tatu,

Ich finde es super, wie Sarah an die Sache rangeht. Auch die Art, wie ihreBemühungen Erfolg haben ist ausgesprochen plausibel. Eine tolle Idee, das gefällt mir.

Neugierig, wie sie ist, macht sie sichbgleich auf den Weg zum Sohn des Sheriffs. Und der verplappert sich auch gleich. Natürlich lässt er Sarah nicht mehr gehen.

Wird sie Dean beim Einsatz erleben? So, wie wir ihn alle kennen? :-D ich freue mich drauf!

Liebe Grüße,
Deine Wildcat
24.02.2020 | 22:31 Uhr
zu Kapitel 32
Liebe Tatu,

Oh, der Cliffhanger ist fies! Ich werd wohl noch weiterlesen. ;-) Gut gemacht!

Ach ja, Dean wieder im Impala. Das tut gut!
Ich finde Deans Gedanken total gut getroffen. Die Art; wie er auf Sam reagiert und wie gradlinig er einfach funktioniert. :-) Gefällt mir!

Besonders gut fand ich Sams Rückschlüsse darauf, dass sie Ritter sein müssen! Hihi, für mich sind sie das längst!

So, es ist schon spät, aber ich will wenigstens noch ins nächste Kapitel reinschauen. :-)

Gute Nacht,
Deine Wildcat

Antwort von Tatu am 26.02.2020 | 14:08 Uhr
Liebe Wildcat,
Ja, der Cliffhanger musste einfach sein. ;-)
Und Dean im impala und in Jagdmodus ist eine Wohltat nach seinen Qualen der letzten Monate.
Ja, ich sehe sie ja auch Ganz klar als Ritter ohne Furcht und Tadel. Hihi. ;-)
Danke für dein Review. Du hast mir damit wieder eine große Freude bereitet.
Liebe Grüße
deine Tatu
09.02.2020 | 06:55 Uhr
zu Kapitel 31
Liebe Tatu,

endlich! Endlich ist Dean zurück. Ich bin ja wahnsinnig erleichtert. Und ich finde es gut, dass er die "Abkürzung" über Castiel genommen hat, wenn auch nicht ganz freiwillig.

Am besten hat mir gefallen, wie Dean Sam anpampt, weil der ihn bevormunden will. :-D Wirklich großartig. Das wird nur noch getoppt von dem umwerfenden Verb "klugscheißt". Ich hab mich weggeschmissen vor Lachen!

Mag sein, dass in den Wäldern kaum einer unterwegs ist im Normalfall, aber wenn Dean wieder dahin geht, dann ist es kaum vermeidbar, wieder auf Sarah zu treffen. Ich denke, er weiß das und wird es sicherlich auf eine Art auch wollen.
Bin gespannt, was er aus der Begegnung macht.

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von Tatu am 09.02.2020 | 15:54 Uhr
Liebe Wildcat,
So, jetzt habe ich aufgeholt.
Dean ist wieder voll da! Dank Castiel. Und gleich will er sich wieder in den Kampf begeben. Verständlich. Aber auch Sams Sorge ist nachvollziehbar.
Freut mich, dass dir der Dialog so gut gefällt und Dean dich zum Lachen bringen konnte. War ja auch ernst genug in der ganzen Geschichte.
Dean möchte bestimmt Sarah wiedersehen, aber ob das so eine gute Idee ist?
Ich freue mich, dass du zwischendurch Zeit findest zu lesen und dann auch noch bei jedem Kapitel Reviews. Es bedeutet mir sehr viel, deine Meinung zu meinen Geschichten zu hören.
Liebe Grüße
deine Tatu
07.02.2020 | 14:08 Uhr
zu Kapitel 30
Liebe Tatu,

irgendwie ist Dean da gerade vom Regen in die Traufe gekommen. Wie schrecklich. Er tut mir echt total leid. Da fragt man sich ja tatsächlich einen Augenblick, ob es nicht besser gewesen wäre, die Medikamente moderater abzusetzen. Aber das hieße ja auch wiederum, ihn der Anstalt länger auszusetzen. Was ja auch nicht toll ist, wenn man sich mit den schrecklichen Alpträumen befasst, die Dean durchleben muss.

Wie man es auch wendet, es bleibt unangenehm; für alle Seiten. Ich bin sehr froh, dass Castiel da ist und gegen Deans Willen eingreift.
Danke!

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von Tatu am 09.02.2020 | 15:44 Uhr
Liebe Wildcat,
Ja, ich glaube, Dean hatte gedacht, es könnte nicht mehr schlimmer werden doch während der Entzugserscheinungen hat er wirklich Angst zu ersticken.
Cas musste einfach handeln und das war auch gut so. Warum sollte sich Dean noch weiter quälen, wenn ein Handauflegen doch so viel einfacher ist.
Danke auch hier für dein Review. Ich habe mich wieder riesig gefreut.
Liebe Grüße
deine Tatu
07.02.2020 | 13:30 Uhr
zu Kapitel 29
Liebe Tatu,

Ich könnte heulen... schon zweimal das Review ins Handy getippt und dann: Verklickt! Aaaaarggggg!

So also nochmal!

Bei der Kapitelüberschrift ist mir ganz anders geworden. Rückfall? Dean vergisst wieder?
Nein, zum Glück nicht!
Aber die Worte „zum Glück“ passen hier überhaupt nicht. Es ist ja schrecklich, wie er sich fühlt. Und so verdammt nachvollziehbar.
Natürlich fühlt er sich mies, wenn er Sarah so einfach ohne jegliche Erklärung verlässt. Mal abgesehen davon, dass sie gerade denkt, ihr Dylan sei verrückt geworden.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

Liebe Grüße,
Deine Wildcat

Antwort von Tatu am 09.02.2020 | 15:41 Uhr
Liebe Wildcat,
Oh nein, das ist mir auch schon mal passiert das ist immer ärgerlich. Umso dankbarer bin ich dir, dass du dir die Mühe gemacht hast, das alles nochmal zu schreiben.
Ich glaube, sie haben das plötzliche Absetzen der Sedativa und der ,Happy-Pillen‘ total unterschätzt. Oder einfach vergessen, dass das Probleme verursachen könnte.
Dazu kommen noch die Gedanken an Sarah. Ja, Dean geht es sehr schlecht.
Liebe Grüße
deine Tatu
07.02.2020 | 06:18 Uhr
zu Kapitel 28
Liebe Tatu,

Ja, die Reaktion am Ende ist mal wieder so richtig typisch Dean. Es ist schön, wie Sam das kommentiert. ;-)

Ich freue mich auch, das Castiel auftaucht, ich habe so ein bisschen das Gefühl, dass sie ihn brauchen werden. Der Fall ist ja noch nicht abgeschlossen und noch ist ja auch nicht klar, was denn nun für Deans Gedächtnisverlust verantwortlich ist.

Ich bleibe gespannt!

Liebe Grüße,
Deine Wildcat

Antwort von Tatu am 09.02.2020 | 15:36 Uhr
Liebe Wildcat,
Ich hole langsam auf ;-)
Ja, diese Szene am Schluss gefällt mir auch am besten. Das ist wieder typisch Dean, wie wir ihn lieben.
Danke auch hier für dein Review.
Bis gleich.
Liebe Grüße
deine Tatu
07.02.2020 | 06:09 Uhr
zu Kapitel 27
Liebe Tatu,

Dean ist wieder ganz der Alte. Harter Knochen und die Jagd mit Sam steht im Mittelpunkt seines Lebens. Irgendwie gemein, aber ich freue mich, dass es so ist. Die Alternative in der Klinik voller Beruhigungsmittel war schrecklich! Schrecklich mitzuerleben vor allen Dingen. Ein Kompliment an deine schreiberische Leistung. :-)

Es tut gut zu sehen, wie Dean sich wieder erinnert. Nicht nur Stück für Stück, in gruseligen Flashbacks, sondern so richtig. In seinem Kopf ruckelt sich jetzt alles neu zurecht, denn Sarah und die Zeit mit ihr ist ja nicht vergessen.

Bin sehr gespannt, wie das alles zu einem Ende kommt.

Ganz liebe Grüße,
Deine Wildcat

Antwort von Tatu am 09.02.2020 | 15:28 Uhr
Liebe Wildcat,
Na ja, dass Dean noch nicht der Alte ist, weißt du ja jetzt schon. So einfach war das dann doch nicht. Wäre ja auch zu schön gewesen.
Aber er ähnelt sich immer mehr.
Klar, die Beziehung zu Sarah ist nicht vergessen. Und es tut mir wahnsinnig leid für ihn, dass er dem Ganzen so hoffnungslos entgegenblickt.
Auch hier danke ich dir wieder sehr für dein Review und dein Lob. Das macht mich richtig stolz.
Liebe Grüße
Und bis gleich
Deine Tatu
07.02.2020 | 05:59 Uhr
zu Kapitel 26
Liebe Tatu,

Na, das nenne ich mal ein aufwühlendes Kapitel. Ich hab zwischendurch die Luft angehalten und vergessen, meinen Kaffee zu trinken. Der ist jetzt wohl kalt...

Wahnsinn, du hast mich mit der Wiedersehensszene echt gepackt! Unheimlich toll geschrieben und absolut nachvollziehbar und In-Charakter. Hat sich total gut weggelesen.

Sei mir bitte nicht bös, dass auf so ein tolles Kapitel nur ein so kurzes Review folgt, aber ich möchte gern noch weiterlesen. ;-)

Liebe Grüße,
Deine Wildcat

Antwort von Tatu am 09.02.2020 | 15:20 Uhr
Liebe Wildcat,
Ups, sorry für den kalten Kaffee ;-)
Ich werde ja ganz rot bei all dem Lob. Aber ich freue mich natürlich wahnsinnig, das von dir zu hören. Tausend Dank.
Liebe Grüße
Deine Tatu
31.01.2020 | 05:06 Uhr
zu Kapitel 25
Liebe Tatu,

Oh ein Glück macht Sam gerade so große Fortschritte! Ich freue mich diesig darüber, dass er nun endlich eine echte Spur zu Dean hat und ihn da aus der Anstalt holen kann. Ich hoffe, dann nimmt alles eine gute Wendung!

Der Anfang des Kapitels hat mir am besten gefallen. Als Sam sich den Burger bestellt und in Gedanken Dean nachhängt. Das war irgendwie rührend und passt zu Sam.

Ein sehr schönes Kapitel, das Hoffnung auf ein Happy End macht. Aber vermutlich keins für Sarah, oder?

Liebe Grüße,
Deine Wildcat

Antwort von Tatu am 02.02.2020 | 23:16 Uhr
Liebe Wildcat,
Ja endlich passiert etwas bei Sam. Er hat endlich eine Spur.
Ich freue mich, dass dir das Kapitel so gut gefallen hat und du Sams Wehmut beim Burger essen nachvollziehen kannst.
Danke für dein Review. Ich habe mich auch über dieses mega gefreut.
Liebe Grüße
deine Tatu
31.01.2020 | 04:57 Uhr
zu Kapitel 24
Liebe Tatu,

Boah, die Flashbacks sind ja übel; die hast du gut ausgesucht. Nicht nur gut ausgesucht, sondern auch gut geschrieben.
Deans Erinnerung kehrt langsam wieder. Ausgerechnet die Zeit im Knast und in der Anstalt... naja, aber irgendwie auch naheliegend, in seiner jetzigen Situation.

Natürlich erinnert Dean sich an Sam, auch wenn ihm der Namengerade nicht einfallen will.

Am besten gefallen hat mir die Erinnerung an das Mal. Die war echt spitze. Und so treffend geschrieben, finde ich!

Insgesamt ein sehr schönes Kapitel, wie ich finde.

Die Ärztin ist mir ein bisschen zu schnell mit ihren brutalen Maßnahmen dabei... und dann noch genau in dem Moment, als Dean sich daran erinnert, ein Jäger zu sein. Ob da ein Zusammenhang besteht?

Ich bleibe gespannt!

Liebe Grüße,
Deine Wildcat

Antwort von Tatu am 02.02.2020 | 23:03 Uhr
Liebe Wildcat,
Genau das habe ich auch gedacht, dass diese Flashbacks sehr naheliegend sind. Dem Flashback mit dem Mal habe ich direkt aus der Folge in der Dean das Massaker anrichtet übernommen, wahrscheinlich ist er deswegen so treffend. ;-)
Die Ärztin ist eine von den ganz eifrigen. Leider.
Danke für dein Review, ich habe mich riesig darüber gefreut.
Liebe Grüße
deine Tatu
28.01.2020 | 20:56 Uhr
zu Kapitel 35
Heul!
Kein Happy end, natürlich nicht. Und natürlich wird Dean irgendwann über sie hinweg kommen, schließlich konnte er sich ja auch Lisa aus dem Herzen reißen.
Und doch war es ein Happy end. Das Monster ist tot, die "Jung"-Frau gerettet, Dean hat seine Erinnerungen wieder und Sam hat Dean wieder.
Alles beim Alten würde ich sagen.

Vielen Dank für dieses Lesevergnügen und bestimmt bis bald.

LG Kalea

Antwort von Tatu am 29.01.2020 | 20:56 Uhr
Liebe Kalea,
Nein, natürlich nicht. Alles andere wäre... nicht Dean. Er hat mit seinen Bedenken ja leider auch nicht unrecht. Aber es tut einem unsagbar leid für ihn.
Ich denke auch, dass er sich Sarah aus dem Herzen schneidet. Und natürlich darf Sam ihn auch nicht mehr darauf ansprechen. Verdrängung ist alles.
Auch Dean würde jetzt sagen: „Alles beim Alten.“
In diesem Sinne danke ich dir nochmal für deine vielen und oft erheiternden Reviews. Ich habe mich jedes mal riesig darüber gefreut und bin traurig, dass du nun am Ende angelangt bist.
Aber ich freue mich, dass dir die Geschichte gefallen hat und ich dich gut unterhalten konnte
Liebe Grüße
deine Tatu
28.01.2020 | 20:39 Uhr
zu Kapitel 23
Liebe Tatu,

Der Titel passt perfekt zum Kapitel, echt super.
Auch wenn natürlich das Mitleid überwiegt, musste ich an einige Stellen doch arg grinsen. Besonders bei der Stelle, bei der Dean die Spinne gemalt hat. Die war wirklich außerordentlich gut!

Oh Mann, so, wie das sich anhört, würde ich auch ganz rammdösig werden.

Ein Glück ist Sam quasi schon auf Rettungskurs!

Ein sehr gute Kapitel, in dem deine Recherche wirklich gut zur Geltung kommt! Toll gemacht und super geschrieben!

Liebe Grüße,
Deine Wildcat

Antwort von Tatu am 29.01.2020 | 21:08 Uhr
Liebe Wildcat,
Witzig, dass dir die Stelle mit der Spinne am besten gefällt. Aber ja, ich glaube, ich habe Dean noch nie etwas zeichnen sehen mit Ausnahme von irgendwelchen Teufelsfallen oder Ähnlichem.
Meine Lieblichgsszene ist tatsächlich die, in der Dean über die Tablettenbecherfarbe sinniert. ;-)
Vielen Dank für dein Lob und dein Review. Ich habe mich auch über dieses sehr gefreut.
Liebe Grüße
deine Tatu
28.01.2020 | 20:14 Uhr
zu Kapitel 22
Liebe Tatu,

Oh ja, an Sams Stelle würde ich mir ähnliche Gedanken machen. Zum Glück kann. Castiel in anschubsen und wenigstens einen Millimeter aus seinem Tief rausholen. Das reicht schon um genau den richtigen Fall zu finden.
Und kaum erkennt Sam den Zusammenhang zu Dean ist das Tief wie weggewischt.
Anscheinend brauchen die Winchesters Probleme von der schwierigsten Art, um funktionieren zu können. ;-)

So, jetzt weiß er, dass Dean sich nicht abgesetzt hat, sondern dass ihm etwas passiert ist!
Na dann los, Sam! Zeig, was du kannst und tritt den bösen Jungs so richtig in den Hintern!

Freu mich aufs nächste Kapitel,
Liebe Grüße,
Deine Wildcat

Antwort von Tatu am 29.01.2020 | 21:02 Uhr
Liebe Wildcat,
Zum Glück ist Cas gerade für Sam da. Sam war wirklich niedergeschmettert und wusste nicht mehr weiter. Aber wie wir alle, brauchte er nur zur richtigen Zeit einen kleinen Schubs von einem Freund. Nun ist er also wieder voll damit beschäftigt, DEan zu suchen.
Danke für dein Review. Ich habe mich riesig darüber gefreut.
Liebe Grüße
deine Tatu
27.01.2020 | 21:23 Uhr
zu Kapitel 34
Naja gut. Kein romantisches Wiedersehen, aber das hätte es wohl eh nie gegeben. Irgendwie schon schade. Ich hätte es ihm gegönnt.
Leider ist für unsere Lieblingsjäger wohl kein Happy End vorgesehen. Immerhin - sie haben Sarah gerettet und das Monster getötet.
Und meine Fingernägel bleiben jetzt wieder wie sie sind.
Dafür brauche ich beim nächsten Kapi wohl Taschentücher oder?

LG Kalea

Antwort von Tatu am 28.01.2020 | 12:54 Uhr
Liebe Kalea,
Nein, keine Romatik. Aber würde das denn zu Dean passen?
Na ja, ich würde sagen, das Monster tot und Sarah gerettet, ist schon sehr nah dran an einem Happy End. Aber ich weiß natürlich, was du meinst.
Danke für dein Review. Ich habe mich sehr darüber gefreut und bin schon ganz traurig, dass du nur noch ein Kapitel zu lesen hast.
Liebe Grüße
deine Tatu
27.01.2020 | 13:54 Uhr
zu Kapitel 21
Liebe Tatu,

Oh Mann, du schonst hier wirklich niemanden. Weder Sarah, noch Dean und schon gar nicht deine Leser. ;-)

Ich finde es echt super, wie du die Situationen hier zusammenlaufen lässt, so dass man als Leser gleichzeitig jede Position verstehen kann. Das war sicher nicht einfach, Hut ab vor deinem großartigen Fingerspitzengefühlt, die Situation so rüberzubringen.

Mir gefällt es außerordentlich gut!

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von Tatu am 28.01.2020 | 13:30 Uhr
Liebe Wildcat,
Ich freue mich über dein Lob und werde ganz rot. Toll, das es dir so gut gefällt.
Natürlich muss man beide Seiten betrachten. Sarah weiß nicht so genau, wie sie Dean begegnen soll, möchte das Beste für ihn, weiß aber nicht was das zur Zeit ist und Dean hat Angst, dass Sarah ihm nicht glaubt, da sie ja seine einzige Hoffnung ist, aus der Klinik rauszukommen.
Die Eskalation war quasi vorprogrammiert.
Vielen lieben Dank für dein Review. Ich habe mich mega gefreut.
Liebe Grüße
deine Tatu
27.01.2020 | 12:45 Uhr
zu Kapitel 20
Liebe Tatu,

Sarah ist ja in einer echt blöden Situation. Ihr geht es schlecht dabei, wie sie Dean/ Dylan jetzt sehen muss, aber vor ihm muss sie so tun, als wäre alles Okay. Einfach nur, damit er weitermacht.
Und auch wenn einem ein Psychologe sagt, jemand hätte Fortschritte gemacht, was an sich ein positives Feedback ist, hört man ja erst einmal nur, wie schlecht sein Grundzustand ist.

Oh Mann, wenn die wüssten, wie normal Dean ist und dass alles wahr ist, was er sieht. Das ist schon echt erschreckend.

Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und bin ja in der glücklichen Lage, nicht auf das nächste Kapitel warten zu müssen. ;-)

Liebe Grüße,
deine Wildcat

Antwort von Tatu am 28.01.2020 | 13:22 Uhr
Liebe Wildcat,
Du hast das ganz richtig erkannt. In Sarahs Situation möchte wohl gerade niemand sein. Okay, noch weniger in Deans. Aber du hast recht, man hört erstmal, wie schlecht es der Person geht und ist ist darüber hinaus nur noch bedingt aufnahmefähig.
Ich danke dir sehr für dein Review. Ich habe mich darüber tierisch gefreut.
Liebe Grüße
deine Tatu
26.01.2020 | 19:02 Uhr
zu Kapitel 33
Guter Ansatz, schlechte Ausführung, würde ich sagen. Aber woher sollte Sarah es auch anders wissen. Dieser Keith sieht bestimmt nicht wie ein Mörder aus.
Was mich allerdings schon i interessieren würde, weiß sein Vater was sei Sohn ist? Wohl eher nicht.
Hoffentlich sich Sam und Dean schnell genug und der Typ wirklich an dem Ort, den er vermutet.
So langsam Leiden meine Nägel! ;-)))

LG Kalea

Antwort von Tatu am 27.01.2020 | 17:34 Uhr
Liebe Kalea,
Ja, die arme Sarah war so verzweifelt und neugierig, dass sie alle Vorsicht vergessen hat. Und nun hat sie den Salat. Aber ihr Verhalten ist verständlich, wie ich finde.
Es tut mir leid für deine Nägel ;-) aber die werden im nächsten Kapitel wohl noch mal dran glauben müssen ...
Tausend Dank auch für dieses Review. Es hat mich mega erfreut.
Liebe Grüße
deine Tatu
26.01.2020 | 18:52 Uhr
zu Kapitel 32
Ach du heiliger Strohsack. Wenn's schief gehen kann, dann wohl richtig, oder? Aber was will der mit Sarah? Die ist ja nun definitiv weder Jungfrau noch 21.
Hat der Typ mitbekommen dass Dean weg ist? Will er sich rächen? Will er jede Erjnneru g an Dean tilgen?
Oh Himmel. Hoffentlich kommen sie rechtzeitig und hoffentlich ist der Typ wirklich da, wo Dean ihn vermutet.

LG Kalea

Das Geplänkel über das Navi fand ich süß. Aber Dean bat schon Recht. Wir verlassen uns viel zu viel auf die Technik.
Aber k
Es ist so schön einfach, damit.

Antwort von Tatu am 27.01.2020 | 17:29 Uhr
Liebe Kalea,
Ja, damit hatten weder Dean noch Sam gerechnet.
Warum Sarahs Wagen dort ist, weißt du ja jetzt schon. Auf jeden Fall ist Dean völlig außer sich. Drücken wir mal die Daumen, dass die Brüder sie retten können.
Danke auch hier für dein Review. Eich war wieder sehr erfreut.
Liebe Grüße
deine Tatu