Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 800:
07.10.2021 | 16:54 Uhr
Hi Catherine. :)

Die erste Vorlesung in Präsenz. Oh das kann ich verstehen. Würde mich auch freuen. Aber einerseits hab ich auch etwas Schiss davor. Naja, bei uns geht es erst nächste Woche los. Und dann aber so richtig. Voll bis 18:00 Uhr.
Und ja, alles erledigt mit den Unterlagen. :)

Das Kapitel ist wieder gut geworden. Ich bin echt gespannt, wie es weitergeht und wo die Story hinführt. Das ist noch voll ungewiss. Zumindest geht es mir so.
Und echt krass, dass die Geschichte schon über zwei Jahre alt ist. Nochmal herzlichen Glückwunsch dafür. :)

Für einen kurzen Moment hatte ich gedacht, dass Charlie eine heimliche Therapie macht, es Bella aber nicht sagen kann. Das wäre schön.
Aber ich kann sie total verstehen. Und gut, dass sie Jasper angerufen hat. Das ist ein Schritt in die Richtige Richtung. und sie schafft es. Da bin ich mir sicher. Wie du ja schon meintest: Bella ist eine Kämpferin und das sieht man.

Freu mich schon auf das heutige Kapitel.

Und ich bin irgendwie sauer auf Charlie. Wie kann er es einfach vergessen hab. Die arme Bella. Hat sich so darüber gefreut und er vergisst es. Ich, wenn ich an Bellas Stelle wäre, hätte ihn vermutlich zur Rede gestellt.

Liebe Grüße
Özge

Antwort von Catherine Pierce am 08.10.2021 | 01:33 Uhr
Hallo Özge,

vielen lieben Dank für dein schönes Review! Ich wünsche dir für nächste Woche auf jeden Fall einen tollen Start ins Semester! Ich muss sagen, dass ich anfangs auch etwas nervös war, als es in die erste Präsenzvorlesung ging. Irgendwie ist man es halt gar nicht mehr gewohnt, mit so vielen Menschen in einem Raum zu sein. Meine Hochschule ist tatsächlich im Moment für mich noch ungewohnt voll, aber ich denke, dass ich mich recht schnell daran gewöhnen werde.

Es hat mich wirklich sehr gefreut, dass dir dieses Kapitel so gut gefallen hat. Außerdem ist es natürlich schön zu hören, dass dich die Geschichte auch nach so langer Zeit noch nicht langeweilt und du immer noch gerne mitliest. Vielen lieben Dank auch noch mal für deine lieben Glückwünsche!

Das wäre natürlich der Hammer gewesen - Charlie, der heimlich eine Therapie macht! Leider scheint er aber immer noch nicht erkannt zu haben, dass er ein ernsthaftes Problem hat. Aber natürlich wäre es super, wenn er sich dann in Therapie begeben würde, um sich helfen zu lassen. So hat das Bella sehr verletzt, dass er das gemeinsame Wochenende einfach vergessen hat. Zum Glück hat sie es noch geschafft, Jasper anzurufen und ihn um Hilfe zu bitten. Er wird ihr sicherlich gerne beistehen und sie davon abhalten, etwas Unüberlegtes zu tun. Außerdem braucht Bella gerade auch einfach jemanden, der ihr zeigt, dass sie eben nicht egal ist, sondern dass es Leute gibt, die sich ernsthaft für sie interessieren und bedingungslos für sie da sind.

Ich kann gut verstehen, dass du Charlie an Bellas Stelle zur Rede gestellt hättest, immerhin hat er Bella mit seinem Verhalten wirklich stark verletzt. Bella dachte nur, dass es nun eh nichts mehr bringt und wollte ihren Vater vor den dann folgenden Schuldgefühlen bewahren, um ihn vom Trinken abzuhalten. Leider nimmt sie damit aber die ganze Last auf sich und leidet doppelt. Vielleicht hätte es ihr wenigstens etwas Erleichterung verschafft, wenn sie ihn mit seinem Verhalten konfrontiert hätte.

Ganz liebe Grüße
Catherine
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast