Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 25 (von 2270 insgesamt):
30.07.2021 | 07:47 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe du hattest eine Gute Woche und kannst nachher gut ins Wochenende starten:-)
Ich habe tatsächlich mit so einer Reaktion von den Cullens gerechnet, aber ich hab mit so einer Reaktion von Rose nicht wirklich gerechnet also nicht das ihr Bella gleichgültig ist.
Ich hoffe du weißt was ich mein. Ich glaub für Bella ist es jetzt einfach wichtig die Emotionen von den Cullens zu spüren und welche Auswirkungen ihre Tat gehabt hat.
Ich bin jetzt mal gespannt wie das Gespräch mit Carlisle verlaufen wird.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 31.07.2021 | 03:27 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank, dass du wirklich zu jedem Kapitel ein Review verfasst! Ich weiß das wirklich sehr zu schätzen - vielen Dank!

Rosalie hat in diesem Kapitel wirklich gezeigt, dass ihr Bella eben nicht egal ist. Zwar sind die beiden wahrlich nicht die besten Freundinnen, aber Rosalie ist ein richtiger Familienmensch und leidet gewissermaßen also auch darunter, wenn es Bella nicht gut geht. Da ist es für sie das Mindeste, ihr Unterstützung anzubieten. Klar war ihre Reaktion nicht derart emotional wie die von Alice, allerdings weiß sie in solchen Situation auch nicht immer ganz genau, wie sie sich verhalten soll denke ich. Ich finde es auch wichtig, dass Bella die aufsteigenden Emotionen wahrgenommen hat und Jasper diese nicht einfach betäubt hat. Vielleicht ist es sogar genau dieser Moment, der sie bei zukünftigen zweifeln davon abhalten könnte.

Ganz liebe Grüße
Catherine
30.07.2021 | 07:35 Uhr
Hallo Catherine,
Ein wirklich sehr emotionales Kapitel und ich kann es verstehen.
Ich find gut das Bella endlich die Wahrheit gesagt hat und somit alle Karten auf dem Tisch liegen.
Ihr ich sag jetzt mal Suizidversuch wird sie in der Therapie ziemlich nach hinten werfen. Wenn sie aber gut mitarbeitet kann man daran arbeiten.
Ich glaub das wird jetzt noch ein langer Prozess und ich bin mal gespannt wie die anderen Cullens reagieren.
Ich hätte die Kapitel ja schon früher gelesen, aber mir wurden keine neuen Kapitel angezeigt, ich muss deshalb mal gucken was ich hier so eingestellt haben.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 31.07.2021 | 03:23 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, du hattest eine gute Woche und kannst nun in ein entspanntes Wochenende starten!

Wie komisch, dass es dir den Alert nicht angezeigt hat. Ich habe im heutigen Kapitel auch mal nachgefragt, ob noch jemand das Problem hat, dann würde ich mich mal beim Support melden und nachfragen. Ansonsten war es vielleicht nur ein einmaliger Fehler, das kann ja durchaus mal vorkommen. Jedenfalls hoffe ich, dass du zukünftig die neuen Kapitel wieder sehen kannst. Gib mir bitte Bescheid, wenn es nicht so ist. Ich lade aber prinzipiell eigentlich jeden Tag hoch, also kannst du zur Not auch einfach so vorbeischauen.

Es freut mich, dass die Emotionalität in diesem Kapitel gut rübergekommen ist. Endlich hat Bella es gewagt, Carlisle zumindest in Ansätzen zu erklären, was eigentlich los ist. Hier wird es sicherlich noch mal ein ausführlicheres Gespräch geben, allerdings erst zu einem geeigneteren Zeitpunkt. Bestimmt wird Carlisle Bella nämlich auch in irgendeiner Art weiterhelfen wollen. Wie du aber richtig bemerkt hast, wird es in der nächsten Zeit auch noch ein paar andere Dinge geben, die eine Menge Zeit erfordern werden. Hoffentlich wirft Bella dieser Zwischenfall nicht allzu sehr zurück.

Ganz liebe Grüße
Catherine
Sandra2429 (anonymer Benutzer)
30.07.2021 | 06:44 Uhr
Guten Morgen Catherine, Mann, da ist ja wieder einiges passiert. Das Kapitel mit dem Telefonat war heftig, solch eine Antwort hätte ich von Jessica gar nicht erwartet. Bella ließ sich dann, mal wieder, so leicht überzeugen und glaubt jedes Wort, saugt den Wortlaut direkt auf und zieht dann die Konsequenz in der heftigen Verletzung... Carlisle konnte die Wunde aber doch selbst versorgen?! Ich war kurz verwundert, dass sie bei den Cullens aufwachte und bin jetzt sehr gespannt, welche Konsequenzen er ziehen wird, sowas wird er wohl nicht mehr erleben wollen (hier ist es mal schade, nicht Carlisles Sicht zu lesen...) aber, wir werden es ja erfahren, was er sich ausgedacht hat-ich bin gespannt!
Hier mal noch ein riesengroßes Dankeschön, dass Du wirklich täglich hochlädst und uns so an dieser Wahnsinnsgeschichte so dranbleiben lässt!
Liebe Grüße und schon mal ein schönes Wochenende!

Antwort von Catherine Pierce am 31.07.2021 | 03:17 Uhr
Hallo Sandra2429,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut! Ich hoffe, du hattest eine gute Woche und kannst ein tolles Wochenende verbringen!

Leider ist Bella wirklich total anfällig für solche Dinge. Sie sucht die Schuld eh schon viel zu oft bei sich und glaubt Jessicas Worten dann nur noch leichter. Zumal sie ja auch viele Dinge anführt, die faktisch so passiert sind. Bella hat ihre Freunde tatsächlich mehrmals vernachlässigt, sodass man noch nicht mal behaupten könnte, dass sie sich alles nur ausgedacht hat. Das sorgt dafür, dass Bella ihr glaubt, da sie selbst sich für dieses Verhalten ja auch schon Vorwürfe gemacht hat. Leider ist Jessica auch ein Mensch, der weiß, wo man bei Bella richtig trifft.

Carlisle konnte Bella natürlich direkt selbst versorgen, er hat sie anschließend nur mit zu den Cullens genommen, damit sie in einer etwas geschützteren Atmosphäre aufwachen kann. Und vielleicht auch, damit er sie etwas besser im Auge behalten kann. Ich kann gut verstehen, dass es in einer solchen Situation auch mal spannend wäre, seine Sicht der Dinge zu lesen, aber zumindest in dieser Geschichte möchte ich das Muster nun nicht brechen. Ich hatte sogar schon überlegt, ein paar Oneshots in verschiedenen Perspektiven zu schreiben, aber ehrlich gesagt habe ich neben dieser Geschichte nicht die Zeit dazu. Vielleicht, wenn dieses Projekt mal abgeschlossen ist.

Vielen lieben Dank auch für deine lieben Worte und dein Lob! Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut und Reviews wie diese sind es, aus denen ich auch meine Motivation zum täglichen Schreiben ziehe!

Ganz liebe Grüße
Catherine
28.07.2021 | 10:51 Uhr
Warum hat Carlisle sie nicht bei Charlie gelassen. Er hätte den Notruf wählen sollen. Damit Charlie endlich weiss was mit seiner Tochter loss ist. Damit er weiss wie ernst es wirklich ist.
Ja die Cullens wollen Bella schützen.
Aber ihr Vater muss endlich den Ernst der Lage verstehen. Sie wollte sich umbringen.

Antwort von Catherine Pierce am 29.07.2021 | 03:03 Uhr
Hallo Crowgirl,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich freue mich wirklich sehr, dass du meine Geschichte noch immer verfolgst. Vielen Dank!

Es stimmt, dass dieser Moment vielleicht dafür gesorgt hätte, dass Charlie erkennt, wie schlecht es seiner Tochter geht, mal ganz abgesehen von den Dingen, die das sonst noch nach sich ziehen könnte. Dennoch hatten die Cullens in dieser Situation keine andere Wahl. Charlie war ja noch auf der Arbeit und sie konnten nicht warten und mussten handeln, damit Bella nicht eventuell an ihren Verletzungen verstirbt. In diesem Moment hatten sie zwar keine andere Wahl, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Carlisle noch mal auf Bella einwirkt, damit sie ihrem Vater versucht klarzumachen, womit sie jeden Tag zu kämpfen hat.

Ich wünsche dir auch weiterhin ganz viel Spaß beim Lesen und danke dir noch mal für dein schönes Review!

Ganz liebe Grüße
Catherine
28.07.2021 | 09:08 Uhr
Hallo Catherine,
Ein spannendes Kapitel!
Ich weiß grade gar nicht so was ich dazu sagen soll,weil ich finde das Kapitel spricht für sich selbst.
Ich bin einfach neugierig wie es jetzt mit Bella weitergeht wenn sie wieder bei vollem Bewusstsein ist.
Ich kann mir auch vorstellen das Jasper und Alice sich Vorwürfe machen da sie Bella nicht helfen konnten.
Bin gespannt!
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 29.07.2021 | 02:59 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Es freut mich wirklich sehr, dass dir dieses besondere Kapitel gefallen hat.

Es ist nun sicherlich für alle Beteiligten eine sehr schwere Situation. Wir bekommen ja nur die Gefühle von Bella aus erster Sicht mit, aber sie fühlt sich leider schrecklich schuldig, gerade wenn sie die Cullens betrachtet. Ich kann mir allerdings auch sehr gut vorstellen, dass sie sich Vorwürfe machen, es nicht verhindert zu haben. Gerade Carlisle wird sich fragen, warum er nicht vehementer nach Bellas verändertem Verhalten gefragt hat, wenn er nun die Konsequenzen sieht. Das wird wohl für alle eine recht schwierige Zeit, aber ich denke, dass sie alle versuchen werden, Bella beizustehen. Gleichzeitig müssen sie aber jetzt auch vielleicht etwas mehr auf sie Acht geben und sie im Auge behalten. Ich wünsche dir auf jeden Fall schon mal für die nächsten Kapitel ganz viel Spaß beim Lesen!

Ganz liebe Grüße
Catherine
27.07.2021 | 07:56 Uhr
Hallo Catherine,
Es freut mich das es dir jetzt nach deiner 2. Impfung besser geht, ich habe tatsächlich noch 2 Wochen bevor ich meine 2. bekomme.
Ich muss sagen die Taktik von Bella Jessica etwas in der Schule zu beobachten um das Gespräch abzuschätzen war ja nicht schlecht,aber ich denke letzten Endes hat das auch nicht viel gebracht da Jessica einfach eifersüchtig ist das Bella ein teil der Cullens ist und nicht sie.
Und ich muss Bella widersprechen Jessica hat Unrecht auch wenn sie es noch nicht weiß, aber Esward ist aus freien Stücken gegangen und die anderen Cullens haben ihm nur gehorcht.
Ich denke es wird noch dauern bis Bella das versteht und sein wir ehrlich selbst wenn Edward sich für Jessica entschieden hätte würde es ihr jetzt nicht besser gehen, nur sie hätte die Unterstützung der Cullens nicht.
Bin gespannt;-)
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 29.07.2021 | 02:55 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, du hattest bisher eine gute Woche! Es freut mich natürlich auch, dass ich nun auch die 2. Impfung gut überstanden habe und nun erst mal vollständig geimpft bin. Da kann man dann auch wieder etwas beruhigter durch die Straßen gehen. Ich hoffe, dass du deine zweite Impfung dann super gut verträgst!

An sich ist Bella ja wirklich gut an die Sache mit dem Gespräch herangegangen, indem sie sich einen Plan überlegt hat und Jessica dann auch noch vorher in der Schule beobachtet hat, um abzuschätzen, wie sie drauf sein wird und ob sie überhaupt daheim sein wird. Leider hat sich diese Vorbereitung dann aber doch nicht ausgezahlt und Bella musste in diesem Telefonat so einiges einstecken.

Leider hat Jessica mit ihren Worten einen wunden Punkt getroffen. Vermutlich schenkt Bella ihr nur deshalb so viel Glauben, weil sie eben auch die Fehler sehr oft bei sich sucht. Vor allem was die gescheiterte Beziehung mit Edward betrifft und gewissermaßen muss man natürlich auch sagen, dass es nicht fair war, ihre Freunde wegen ihrer Beziehung zu ihm derart zu vernachlässigen. Dennoch möchte ich noch mal betonen, dass das aber Jessicas Verhalten keinesfalls rechtfertigt oder entschuldigt. Es ist grauenvoll und unmenschlich, dass sie Bella das Leben so zur Hölle macht und alles tut, damit sie sich schlecht fühlt. Dieses Gespräch ist nun leider wirklich komplett nach hinten losgegangen, aber die Cullens werden Bella bestimmt bestmöglich beistehen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
26.07.2021 | 07:55 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe es geht schon etwas besser und du kannst gut in die neue Woche starten:-)
Ich glaub das es Bella wirklich geholfen hat das Carlisle mit ihr den Stoff für Erdkunde durchgegangen ist,ich bin da mal gespannt wie ihr Test verlaufen wird.
Auch bin ich gespannt wie das Telefonat was sie führen will so verlaufen wird und ich hab so im Gefühl das es nicht so laufen wird wie Bella sich das erhofft.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 26.07.2021 | 18:49 Uhr
Hallo Densi,

vielen Dank für deine liebe Nachfrage. Mir geht es nun wieder gut und ich kann mich wieder mehr um diese Geschichte kümmern. Ich hoffe, du konntest auch gut in die neue Woche starten.

Durch das gemeinsame Lernen mit Carlisle hat Bella offenbar wirklich etwas mehr vom Stoff behalten und kann dieses Wissen dann hoffentlich auch in der Klausur anwenden. Auf jeden Fall war es bestimmt auch mal wieder gut, dass sie und Carlisle etwas unternommen haben, das nicht zwangsläufig mit der Therapie oder Essen zusammenhängt. Mal sehen, was schlussendlich bei dem Telefonat mit Jessica herauskommen wird. Es ist auf jeden Fall eine Option und es wäre Bella natürlich zu wünschen, dass sich durch ihren Mut nun wirklich etwas verbessert.

Ganz liebe Grüße
Catherine
25.07.2021 | 08:59 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe du hattest einen schönen Samstag und kannst den Sonntag heute richtig genießen:-)
Ich würde der Nachmittag mit Alice war mehr als überfällig und war das beste was ihr nach so einer Woche passieren konnte.
Ich bin mal gespannt ob Bella es wirklich schafft das Gespräch mit Jessica zu suchen da sie dafür in der Vergangenheit weniger offen war.Und ob Bella sollte das nicht klappen sich wirklich vor Jessica wehren kann.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 26.07.2021 | 18:45 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Hoffentlich hattest du heute einen guten Start in die neue Woche!

Der Nachmittag mit Alice und Rosalie hat Bella sichtlich gut getan und war wirklich mehr als überfällig. Gerade jetzt war es aber wichtig, dass sie wieder etwas zusammen unternehmen, gerade weil Bella sich ja etwas von den Cullens entfernt. Das wirkt dem hoffentlich wieder etwas entgegen und sorgt dafür, dass diese Tendenz sich wieder etwas umkehrt, denn Bella braucht die Unterstützung der Cullens auf jeden Fall total dringend. Das Gespräch kann für Bella natürlich einiges verändern - hoffen wir mal zum Positiven!

Ganz liebe Grüße
Catherine
Sandra2429 (anonymer Benutzer)
24.07.2021 | 09:02 Uhr
Guten Morgen!
Das Kapitel hat mir wieder gut gefallen. Ein Stück weit, kann ich Bella ja verstehen, aber alleine scheint sie aus dieser Situation mit Jessica auch nicht herauszukommen. Ich verstehe, dass sie Angst hat, die Cullens einzuweihen und ich verstehe auch Jasper, der merkt, wie sehr Bella etwas belastet und möchte natürlich gerade mit Blick auf ihre Krankheit, dass sie sich öffnet. Aber vielleicht würden sie ja gemeinsam eine Lösung finden können, Jessica in Zukunft mehr in Schach zu halten?
Ich freu mich schon darauf, wie’s weitergeht!
Liebe Grüße und ein schönes sonniges Wochenende!

Antwort von Catherine Pierce am 26.07.2021 | 18:41 Uhr
Hallo Sandra2429,

vielen lieben Dank für dein Review und für deine Geduld! Mir ging es leider aufgrund meiner zweiten Impfung nicht allzu gut, sodass ich erst jetzt dazu komme, Reviews zu beantworten. Danke für dein Verständnis!

Es freut mich sehr, dass dir dieses Kapitel wieder gut gefallen hat! Es stimmt, dass man Bellas Sorgen natürlich ein Stück weit verstehen kann, denn es stimmt schon, dass die Cullens gerne sofort aktiv werden und alles tun wollen, um ein Problem zu lösen, dabei befürchtet Bella, dass genau das die Situation nur noch verschlimmern wird. Andererseits leidet sie auch unter der Situation und Jessica scheint auch nicht so bald von ihr ablassen zu wollen. Es kann natürlich sein, dass Bella mit den Cullens eine optimale Lösung finden würde, aber es könnte eben auch genau das eintreten, wovor sie sich fürchtet. Nun hat Bella ja zumindest mal einen Plan, wie sie weiter vorgehen will. Die Frage ist nur, ob das so funktionieren wird, wie sie es sich vorgestellt hat.

Ganz liebe Grüße
Catherine
24.07.2021 | 07:54 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe hattest einen guten start ins Wochenende.Ich muss heute zu einem Geburtstag und einer Einweihungsfeier,Hast du was besonderes vor?
Ich denke das es auf Dauer nicht gut gehen kann wenn Bella die ganze Sache für sich behält ich hoffe einfach das sie sich jemanden anvertrauen wird.
Ich bin einfach mal gespannt wie das Wochenende von Bella wird und wie sie in die neue Schulwoche startet.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 26.07.2021 | 18:37 Uhr
Hallo Densi,

vielen Dank für dein Review! Eine Geburtstags- und eine Einweihungsfeier klingen ja wirklich toll. Ich hoffe, du hattest viel Spaß! Wie am Kapitelbeginn schon geschrieben hatte ich nichts Besonderes vor, sondern habe mich von der Impfung erholt.

Ich bin ganz bei dir, dass Bellas Schweigen auf Dauer nicht funktionieren kann. Über kurz oder lange wird sie dieses Problem vermutlich so sehr belasten, dass sie hoffentlich von sich aus das Gespräch mit den Cullens suchen wird oder sich anderweitig um Unterstützung kümmert, wenn sie denkt, dass ihr jemand anders besser weiterhelfen kann. Das Wochenende war für Bella ja recht entspannend, abgesehen von ihrem Plan, mal mit Jessica über die ganze Sache zu reden und das Problem dann hoffentlich aus der Welt zu schaffen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
23.07.2021 | 08:13 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe du hattest bis jetzt eine gute Woche und kannst nachher gut ins Wochenende starten.
Mich würde ja interessieren war Bella so spät kam dann kann ja nicht nur vom Nachsitzen kommen.
Klar kann ich verstehen das Bella so gereizt ist wenn sie ganze Zeit gefragt wird was denn los ist und ob sie nicht drüber reden möchte. Nach der Zeit würde ich auch durchdrehen.
Ihre Reaktion auf das Schlafmittel heute machen die Sorgen der Cullens oder Jasper auch nicht besser da Bella sich wieder viel zu sehr darauf freut.
Ich bin mal gespannt.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 26.07.2021 | 18:30 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Hoffentlich hattest du ein schönes Wochenende und konntest dich etwas erholen.

Tatsächlich verbirgt sich dieses Mal nichts Weiteres hinter Bellas verspäteter Ankunft als das Nachsitzen. Die Aufregung war vermutlich eher einem Kommunikationsproblem geschuldet. Die Cullens haben aufgrund Bellas Formulierung wohl vermutet, dass sie etwas länger braucht, mit der Dauer einer Doppelstunde von 1,5 Stunden haben sie dann aber wahrscheinlich einfach nicht gerechnet und waren dementsprechend besorgt.

Für Bella ist es auch einfach schwer, ihre Erlebnisse und Gefühle für sich zu behalten, wenn sie des Öfteren gefragt wird, was los ist und ob ihr irgendwie geholfen werden kann. Sie hat Angst davor was passiert, sollten die Cullens etwas von ihrer Situation mitbekommen und ist daher vermutlich etwas schneller gereizt. Sie will einfach nur noch Ruhe, aber ob das Schlafmittel in dieser Situation die richtige Lösung ist, scheinen wohl auch die Cullens anzuzweifeln.

Ganz liebe Grüße
Catherine
22.07.2021 | 07:40 Uhr
Hallo Catherine,
Ein tolles Kapitel:-)
Ich bin stolz auf Bella das sie es geschafft trotz das Desasters gestern zu essen. Ich denke sie hat auch mal wieder Glück im Unglück gehabt mit dem Test und wenn dann mit Jasper könnte das was werden.
Ich bin ja teilweise froh das meine Schule sowas wie Nachsitzen gar nicht hat,aber ich glaub das könnte für Bella gar nicht schlimm gewesen sein denn ich glaube mit Bex könnte sie eine richtige Freundin finden an der Schule und neben den Cullens.
Ich bin mal gespannt;-)
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 26.07.2021 | 18:22 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein schönes Review und für deine Geduld! Ich weiß nicht, ob du es gesehen hast, aber mich hat leider die zweite Impfung dann doch ziemlich mitgenommen und ich war wirklich froh, dass ich ausreichend Kapitel vorgeschrieben hatte, damit ich keine Pause einlegen musste.

Gewissermaßen war es der Druck, Carlisle nichts ahnen zu lassen, der dafür gesorgt hat, dass Bella etwas gegessen hat. Natürlich ist es aber total wichtig, dass sie in dieser Situation nicht in alte Muster zurückfällt und wieder stärker in ihre Essstörung rutscht. Das war zwar nicht der optimale Grund für ihr Verhalten, aber immerhin hat sie trotz der Krise gegessen und das ist auf jeden Fall ein Fortschritt.

Ich finde es ja total interessant, dass es bei deiner Schule kein Nachsitzen gibt. Sowas kenne ich höchstens aus Grundschulen, aber bei weiterführenden Schulen habe ich das bisher noch nie gehört. Wie spannend! Zum Glück hat Bella das Nachsitzen aber ganz gut überstanden und ist bei dieser Nummer noch mal mit einem blauen Auge davongekommen. Nun hat sie die Chance, sich bestens auf den Test vorbereiten kann und kann dann hoffentlich auch mit ihrem Ergebnis zufrieden sein.

Ganz liebe Grüße
Catherine
21.07.2021 | 09:13 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe du hattest bis jetzt eine gute Woche.
Es ist von Bella finde ich kein guter Zug wenn sie das jetzt mit sich allein aus macht,sie sollte auf Alice hören und sich jemanden anvertrauen.
Ich bin mal gespannt wie die nächsten Tage verlaufen werden und wie Jessica sich weiter verhalten wird.
Wir haben mal drüber gesprochen das ich meine Twilight Story auch hier veröffentlichen möchte und ich denke das ich sie heute auch hier veröffentlichen werde;-)
Also wenn du Lust und Zeit hast kannst du dann gerne rein lesen!
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 21.07.2021 | 23:54 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein liebes Review!

Wie schön, dass du deine Twilight Fanfiction nun auch hier veröffentlichen möchtest! Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Schreiben und veröffentlichen und hoffe, dass du auch ganz schnell viele Rückmeldungen zu deinen Kapiteln bekommst. Ich habe zur Zeit zwar noch sehr viel zu tun, aber ich werde versuchen, auch mal vorbei zu schauen. Ich kann dir nur noch nicht genau sagen, wann.

Leider scheint Bella in dieser Situation nicht das Gefühl zu haben, sich einem der Cullens anvertrauen zu können und zieht es daher vor, die ganze Sache vor ihnen zu verheimlichen. Allerdings werden die Cullens wohl hoffentlich nicht lange dabei zusehen, wenn sie merken, dass Bella unter der aktuellen Situation leidet. Zur Not werden sie wohl Alice fragen, denn es ist ja wahrscheinlich allen klar, dass sie zumindest etwas Ahnung von dem hat, was da vor sich geht. Besser wäre es natürlich, wenn Bella von sich aus auf die Cullens zugehen und um Hilfe bitten würde.

Ganz liebe Grüße
Catherine
20.07.2021 | 08:08 Uhr
Hallo Catherine,
Ein tolles Kapitel!
Und ich muss sagen das beeindruckt davon bin wie Bella versucht hat sie Fassumg zu bewahren und das trotz der Scherze und lacherein.
Ich sehe es aber genauso wie Alice und würde es besser finden wenn Bella mit jemandem das Gespräch suchen würde, vorallem was allgemein Jessica angeht.
Ich bin da mal gespannt!
Besonders freu ich mich diese Woche darauf das ich dass Geburtstagsgeschenk meiner Besten Freundin fertigstellen kann da sie am kommenden Montag dann auch endlich eine sweet 16 ist :D
Ich bin mal gespannt wie ich das Geschenk so hinbekommen und was hast du diese Woche schönes vor?
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 21.07.2021 | 23:50 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Es freut mich sehr, dass dir das Kapitel gefallen hat und hoffe, dass du einen guten Tag hattest!

In dieser Situation hat Bella einfach versucht, Schadensbegrenzung zu betreiben. Ihr war klar, dass die Schüler und vor allem Jessica nur noch gemeiner zu ihr wären, wenn sie in diesem Moment in Tränen ausgebrochen wäre. Daher hat sie sich gezwungen, möglichst ruhig zu reagieren und das ist ihr auch wirklich wunderbar gelungen. Ich bin trotzdem total bei dir, dass es natürlich besser wäre, wenn Bella das Gespräch suchen und jemandem von den Vorfällen in der Schule erzählen würde. Bisher scheint sie sich damit allerdings eher nicht anfreunden zu können. Bestimmt wird aber auch Alice nicht ewig lange zusehen, sondern versuchen, das Gespräch mit Bella zu suchen.

Ich drücke dir die Daumen, dass du dein Geschenk so hinbekommst, wie du es dir vorgestellt hast, aber ich bin mir sicher, dass sich deine beste Freundin in jedem Fall darüber freuen wird. Das klingt auf jeden Fall total schön. Ich habe in dieser Woche nichts Besonderes vor, nur noch zwei Abgaben und meine Zweitimpfung.

Ganz liebe Grüße
Catherine
Sandra2429 (anonymer Benutzer)
19.07.2021 | 11:09 Uhr
Hallo!

Schön, wenn du jetzt wieder etwas mehr Luft und Freiraum hast. So, wie du geschrieben hast, muss die letzte Zeit sehr stressig für dich gewesen sein...
Die arme Bella, jetzt nimmt das mobbing aber schon andere Züge an. Eine heftige Situation, die du da be-/geschrieben hast. Bella ist ja eh schon so mit ihrem „normalen“ Leben beschäftigt, nun kommt noch dieses offene Mobbing dazu. Ich bin gespannt, wie sie nun damit fertig wird und ob sie sich Hilfe holen wird! Kommt sie damit klar, ohne sich selbst zu verletzen?
Ich bin gespannt!

Lg und einen schönen Tag!

Antwort von Catherine Pierce am 20.07.2021 | 00:39 Uhr
Hallo Sandra2429,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich habe mich sehr darüber gefreut! Ja, du hast Recht die letzten Wochen sind wirklich sehr anstrengend für mich gewesen. Ich habe zwar noch immer drei Abgaben für dieses Semester zu erledigen, aber immerhin wird es nun hoffentlich nicht mehr so stressig wie zuvor.

Das Mobbing hat sich in den letzten Kapiteln echt noch mal etwas verschärft. Zuerst der Versuch, Bella einen Diebstahl in die Schuhe zu schieben und nun auch noch die Demütigung vor der gesamten Schule. Jessica scheint immer mehr gefallen daran zu finden, immer extremere Wege einzuschlagen und leider ist Bella nicht wirklich bereit dazu, sich zu verteidigen. Sie versucht zwar, ihr zumindest zu widersprechen, aber so wird sie Jessica wohl nicht dazu bringen können, aufzuhören. Es wäre eigentlich der richtige Weg, sich nun Hilfe zu holen, aber Bella scheint ihre Situation aktuell leider noch klein zu reden und nicht zu erkennen, dass sie Unterstützung verdient hat.

Ganz liebe Grüße
Catherine
19.07.2021 | 07:04 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe du hattest einen guten start in die neue Woche.
Ich muss sagen das war ein hartes Kapitel erst das mit dem eigenen Mittagessen und dann noch Jessica. Mir tut Bella richtig leid und ich hoffe sie kann sich so im Zaum halten das sie sich nicht verletzt. Ich kann mir auch vorstellen wären die Cullens dabei gewesen hätte Jessica nicht so gehandelt,aber jetzt wo Bella alleine ist,ist ihr jede Chance recht sich an Bella zu rechen da sie Edward nicht bekommen hat.
Ich bin mal gespannt ich hab so im Gefühl das Alice sogar an der Schule auftauchen wird um sich um Bella zu kümmern.
Bin gespannt!
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 20.07.2021 | 00:34 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hatte eigentlich einen guten Start in die Woche. Du hoffentlich auch?

Diese Mittagspause war wirklich eine große Herausforderung. Alleine schon dieser Vorgang hat sie vor eine Menge Probleme gestellt und bis zu Jessicas Einschreiten hat sie sich ja auch wirklich sehr gut gemacht. Alles sah danach aus, als könnte sie es schaffen, sich selbst diesen Wunsch zu erfüllen... bis Jessica kam. Ich glaube auch, dass sie nun nur so offen gegen Bella schießen kann, weil die Cullens nicht mehr an der Schule sind und sie zudem auch ganz genau weiß, dass Bella aktuell keine Freunde hat, die sie an Stelle der Cullens verteidigen würden. Das macht Bella aus ihrer Sicht zu einem perfekten Opfer, da Bella eben auch nicht aufbegehrt. Dieses Mittagessen hat auf jeden Fall einiges beschädigt und eigentlich wäre nun schleunigst ein Gespräch mit Carlisle oder einem anderen Cullen angesagt, damit das Bella nicht zurückwerfen kann. Mal sehen, ob du mit deiner Vermutung Recht behältst.

Ganz liebe Grüße
Catherine
18.07.2021 | 08:06 Uhr
Hallo Catherine,
Ein tolles Kapitel und ich hab dieses Wochenende nichts spezielles vor,Wie ist es bei dir?
Also ich muss sagen das Thema Edward hat mich auch erwischt damit hab ich einfach nicht gerechnet und als Carlisle bat Bella das zu wiederholen was er ihr damals gesagt hatte ich die Szene aus dem Wald wieder im Kopf. Ich bin aber sehr stolz auf Bella das sie so gut reagiert hat und das sie ihre Grenze erkannt hat.
Ich bin mal gespannt wie es dann nachdem Tag bei ihr weitergeht.
Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag:-)
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 19.07.2021 | 01:41 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Außer meinem freien Samstag hatte ich am Wochenende auch nichts Besonderes vor. Ich hoffe, du hast einen guten Start in die neue Woche!

Es freut mich sehr, dass ich dich mit dem Thema Edward dann doch etwas überraschen konnte. Bestimmt hatte Carlisle einen Hintergedanken dabei, Bella noch mal den genauen Wortlaut in Erinnerung zu rufen und sie daran denken zu lassen, denn wie Bella ja auch schon bemerkt hat, kann er sich bestimmt noch an die Formulierung erinnern. Vielleicht hätten wir noch erfahren, was er sich dabei gedacht hat, aber Bella hat das Gespräch ja - völlig zu Recht - abgebrochen. Bestimmt ist Carlisle auch froh, dass sie nicht mehr um jeden Preis über ihre Grenzen hinausgeht, sondern auch mal sagt, wenn ihr etwas zu viel ist. Vielleicht ergibt sich irgendwann noch mal eine bessere Gelegenheit.

Ganz liebe Grüße
Catherine
17.07.2021 | 08:19 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe du hattest einen guten start ins Wochenende und hast vor der Uni jetzt etwas Ruhe.
Der Schultag bei Bella ist ja einigermaßen ruhig verlaufen und ich finde es gut das sie dass mit dem Essen in der Mensa angesprochen hat,dass wäre ja doch irgendwo etwas Normalität.
Ich bin mal gespannt was Carlisle dazu sagt.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 19.07.2021 | 01:38 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, du hattest ein schönes Wochenende! Am Samstag habe ich mir tatsächlich einen Tag frei nehmen können, aber am Sonntag ging es dann doch schon wieder los für die nächsten Abgaben. Bald ist es aber geschafft.

Es war zu erwarten, dass Carlisle ihr einen solchen Vorstoß nicht verbieten würde, aber bestimmt war er überrascht, woher dieses plötzliche Bedürfnis kam, da sie das ihm gegenüber ja noch nie auch nur angedeutet hat. Bestimmt sieht er nämlich auch die Gefahren und Risiken. Auf der einen Seite möchte er Bella die Freiheiten geben, um die sie bittet, aber auf der anderen Seite macht er sich bestimmt große Sorgen, dass sie damit nicht umgehen kann, sollte sie scheitern. Und realistisch gesehen ist das eben schon ein enormer Schritt, bei dem es durchaus vorkommen könnte, dass Bella sich doch zu unwohl fühlt. Mal sehen, wie das ausgeht.

Ganz liebe Grüße
Catherine
16.07.2021 | 08:49 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe du hattest bis jetzt eine gute Woche und kannst nachher gut ins Wochenende starten:-)
Also ich muss sagen das ich mal seit langer Zeit keine Ahnung habe was ich Rückmelden soll,es ist ein tolles Kapitel und ich freue mich täglich auf deine Updates.
Bin einfach gespannt wie es mit der Jessica Sache weitergeht.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 16.07.2021 | 16:47 Uhr
Hallo Densi,

ich hoffe, du hattest eine gute Woche und kannst in ein schönes, entspanntes Wochenende starten. Hast du etwas Besonderes geplant? Ich werde es morgen endlich mal etwas ruhiger angehen lassen und erst mal wieder etwas Kraft tanken, bevor es an die nächsten Arbeiten für die Uni geht.

Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn du nicht genau weißt, was du zum aktuellen Kapitel sagen sollst. Es freut mich natürlich, dass es dir gefallen hat und du dich auf die neuen Kapitel freust. Deine täglichen Reviews bedeuten mir auch wirklich sehr viel und sind eine große Motivation für mich. Vielen lieben Dank dafür!

Ganz liebe Grüße
Catherine
15.07.2021 | 07:28 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe das du mit deiner Arbeit für die Uni gut voran kommst und danach nicht mehr so viel Stress hast.
Ich denke Bella kann stolz auf sich sein das sie als das Verlangen trotzdem so groß war sie sich Hilfe geholt hat und ich fand echt gut wie positiv der Tag geendet hat.
Da hab ich doch wieder ein Zeitraffer entdeckt und ich muss sagen mir gefällt das echt gut,da man jetzt nicht warten musste wie der nächste Schultag verlaufen wird.Aber das dir Jacke wiedermal aufgetaucht ist finde ich schon komisch,ich finde auch diese Aktion schreit nur nach Jessica.
Ich bin gespannt!
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 16.07.2021 | 16:28 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich habe mich sehr darüber gefreut. Mittlerweile habe ich heute meine Präsentation gehalten und habe nun hoffentlich wieder etwas mehr Luft. Die letzte Woche war wirklich extrem anstrengend und morgen werde ich auf jeden Fall erst mal den ganzen fehlenden Schlaf nachholen. Jetzt sollte es aber zumindest etwas ruhiger werden.

Für Bella ist es bestimmt eine tolle Erfahrung gewesen, dass der Tag trotz dieser schwierigen Momente so positiv ausgegangen ist. Vielleicht hilft ihr das auch, in Zukunft auch in schwierigen Momenten vermehrt auf die Cullens zuzugehen und um Unterstützung gebeten. In diesem Kapitel hat sie ja selbst gesehen, dass sie keine Konsequenzen zu befürchten hat, sondern Hilfe bekommt.

Haha es freut mich, dass du diesen Zeitraffer entdeckt hast und dass es dir mittlerweile auch ganz gut gefällt. Gerade wenn es etwas ruhiger zugeht, kann das die Wartezeit etwas verkürzen, obwohl natürlich auch nicht in jedem Kapitel eine riesengroße Bombe platzen kann. Ich versuche einfach, eine gute Balance zu finden.

Ganz liebe Grüße
Catherine
Sandra2429 (anonymer Benutzer)
14.07.2021 | 09:00 Uhr
Hallo Catherine,

Wahnsinn, welche Fortschritte Bella schon gemacht hat. Aber auch heftig, wie sehr die Cullens ihr zur Seite stehen und jederzeit parat sind, wenn sie Hilfe braucht...
Das Problem mit Charlie ist natürlich nun für Bella sehr belastend. Letztendlich ist Charlie erwachsen und für sein Leben selbst verantwortlich. Andererseits möchte Bella natürlich nicht zusehen, wie er sich selbst schadet...
eine schwierige Situation!
Nach wie vor immer spannend jeden Tag zu lesen!

Viel Erfolg und Durchhaltevermögen für deine Projekte an der Uni!
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 16.07.2021 | 16:18 Uhr
Hallo Sandra2429,

vielen lieben Dank für dein Review und für deine lieben Worte zu meinem Unistress. Heute hatte ich eine weitere Präsentation und habe nun hoffentlich nicht mehr so einen Stress in den letzten Wochen bis zu den Ferien.

Es stimmt, dass Bella in der letzten Zeit wahnsinnig große Fortschritte gemacht hat. Aber das wäre auch ohne die Cullens und ihre Gaben nicht möglich gewesen. Sonst hätten die Cullens von Bellas schlechter Stimmung oder ihren düsteren Überlegungen gar nichts gewusst und hätten sie auch nicht so gut unterstützen können, denn noch ist Bella noch nicht so weit, dass sie in diesen Situationen regelmäßig Hilfe sucht.

Die Situation mit Charlie ist wirklich problematisch, vor allem weil Bella nun nicht mal mehr aktiv etwas tun kann, ohne direkt befürchten zu müssen, dass Charlie sie zu ihrer Mutter nach Jacksonville schickt. So fühlt sie sich sehr hilflos und es ist schwierig, weil sie eben nur zusehen kann. Hier hat Carlisle vielleicht noch eine Lösung, aber die ganze Situation ist natürlich unfassbar belastend für Bella.

Ganz liebe Grüße
Catherine
14.07.2021 | 07:45 Uhr
Hallo Catherine,
Ich bin gestern mit dem Zug gut Zuhause angekommen so schön die Tage mit meiner Freundin waren,bin ich irgendwie auch froh Zuhause zu sein.
Ich muss sagen ich bin sehr stolz auf Bella das es ihr immer leichter fällt über ihre Gedanken zu sprechen und das sie nach Lösungen sucht,wenn man ein paar Monate zurück geht schien das ja fast eine Unmöglichkeit zu sein.Aber jetzt wo sie sich auf die Therapie einlässt,finde ich ist Bella offener geworden was ihre Gedanken und Gefühle angeht.
Ich bin mal gespannt wie es weitergeht!
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 16.07.2021 | 14:07 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Es freut mich sehr, dass du nach den Tagen bei deiner Freundin wieder gut daheim angekommen bist. Heimkommen ist auch immer ein tolles Gefühl finde ich, selbst wenn ich auch gerne mal unterwegs bin.

Stimmt, vor ein paar Wochen oder Monaten wäre es undenkbar gewesen, dass Bella derart offen über ihre düsteren Gedanken und Gefühle spricht. In der letzten Zeit hat sie einfach noch mal viel besser verstanden, was sie will und dass sie das eben nicht mit Ana bekommen kann. Sie hat gemerkt, dass es ihr auch helfen kann, mit jemandem über die Dinge zu sprechen, die sie bewegen und sie weiß natürlich auch, dass die Cullens immer für sie da sind und sie nicht wegen Offenbarungen bezüglich ihrer Krankheit verstoßen werden. Seitdem zieht sie viel besser mit, auch wenn eben noch nicht alles perfekt laufen kann.

Ganz liebe Grüße
Catherine
13.07.2021 | 08:44 Uhr
Huhu Catherine,

hach… die tragische Situation zwischen Bella und ihrem Vater nimmt leider kein Ende. Er ist so versteift auf seiner Meinung, dass er kein Problem mit Alkohol hat, dass er Bellas Argumente gar nicht erst zu sich heranlassen will.

Ich finde es übrigens bemerkenswert, wie kreativ du diesen Aspekt mit Charlie generell langsam in die Geschichte eingearbeitet hast, bis es nun schon zum Alltag dazugehört und ein Thema ist, das Bella rund um die Uhr beschäftigt und somit einen zusätzlichen Stressfaktor bildet.

Was allerdings definitiv auch erwähnt werden muss, ist, wie unglaublich das von Bella war, ihre Notlage sofort und schon an den Anzeichen zu erkennen. Dann auch noch direkt Jasper zu schreiben… das zeigt wirklich von wahrer Stärke. Immerhin konnte dadurch ein Unglück vermieden werden und sie hat Ana erneut bewiesen, dass für diesen Selbsthass bald schon kein Platz mehr in ihrem Leben sein wird. Oder zumindest, dass es das Ziel ist, auf das sie hinarbeitet.

Nun wünsche ich dir noch einen schönen Tag und ich freue mich schon auf heute Abend!
Fanta

Antwort von Catherine Pierce am 14.07.2021 | 13:10 Uhr
Hallo Fanta,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut und nutze die paar Minuten vor meiner nächsten Gruppenarbeit dafür, dein Review zu beantworten.

Leider ist Charlie noch nicht mal bereit, seiner Tochter wirklich zuzuhören. Vermutlich würde sich seine Meinung zwar auch nicht in einem solchen Gespräch schlagartig ändern, aber vielleicht würde das etwas in ihm anstoßen, sodass der Entschluss in ihm heranreifen kann, sich Hilfe zu suchen. Ich denke aber auch, dass ihn das erste Gespräch schon etwas zum Nachdenken gebracht hat, auch wenn er die Notwendigkeit aktuell noch nicht sieht. Leider wird es aber wahrscheinlich nicht ausreichen, um ihn zu einer Veränderung zu bewegen.

Dein Lob hat mich wirklich sehr gefreut, da ich mir wirklich Mühe gegeben habe, zuerst ganz subtil einzelne Textpassagen einzubauen und sich dann die Häufigkeit von Bellas Gedanken und Beobachtungen immer weiter auf das aktuelle Level gesteigert hat. Es freut mich wirklich sehr, dass dir das auch so positiv aufgefallen ist.

Es war wirklich sehr stark von Bella, Jasper in dieser schwierigen Situation zu kontaktieren und ihn um Unterstützung zu bitten. Vor allem, da sie die Klinge ja praktisch schon in der Hand hatte und sie genau gewusst hat, dass ihr das - zumindest für den Moment - etwas Erleichterung geben könnte. Trotzdem hat sie sich dafür entschieden, gegen dieses Verlangen anzukämpfen. Das war ein wirklich wichtiger Schritt und hoffentlich kann es Bella auch in Zukunft immer öfter schaffen, diesem Drang nicht nachzugeben und jemanden um Unterstützung bitten.

Ganz liebe Grüße
Catherine
13.07.2021 | 07:59 Uhr
Hallo Catherine,
Ein tolles Kapitel!
Also ich muss sagen ich bin sehr stolz auf Bella und das kann sie auch sein. Es war schwer aber sie hat um Hilfe gebeten und konnte ihrem Verlangen standhalten.Ich finde das ist ein weiterer Schritt Richtung Kontrolle. Der Spruch von Charlie war echt nicht optimal und ich bin froh das Jasper da ist um Bella mit ihren Gefühlen aufzufangen.
Ich bin gespannt:-)
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 14.07.2021 | 12:57 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich habe vor meiner nächsten Gruppenarbeit noch ein kleines bisschen Luft und werde versuchen, noch ein paar Reviews zu beantworten.

Es freut mich wirklich sehr, dass dir dieses Kapitel so gut gefallen hat! Ich bin ganz bei dir, dass es eine wirklich große Leistung von Bella war, in dieser schwierigen Situation um Hilfe zu bitten und der Versuchung nicht einfach nachzugeben. Immerhin war diese Situation sehr schwierig für sie und sie hat ja auch ganz deutlich gemerkt, dass sie sich eigentlich gerne verletzen würde. Umso besser, dass Jasper dann direkt da war und sie dabei unterstützt hat, die Klinge loszuwerden und sich von diesem Mechanismus zu distanzieren. So konnte er dann auch für Bella da sein, als Charlie nochmals klargestellt hat, dass er das ernst meint und sie vorerst wohl wirklich keine Chance haben wird, das Thema erneut mit ihm zu besprechen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
12.07.2021 | 10:42 Uhr
Huhu Catherine,

ich sitze im Moment ehrlich gesagt im Büro und sollte vermutlich eher weniger auf dieser Seite unterwegs sein, aber ich bin gestern Abend einfach nur nich todmüde ins Bett gefallen und war schon am schlafen, bevor du das Kapitel überhaupt hochgeladen hast und wollte es jetzt trotzdem noch lesen haha.

Jedenfalls kann ich Bella so gut verstehen. Es muss hart sein, irgendwie in der Zwickmühle zu stecken, denn immerhin würde sie so gerne wieder wie eine „normale“ Schülerin in der Mensa sitzen und mit Freunden essen, aber auf der anderen Seite hat sie erstens keine Bezugspersonen und zweitens würde ihr Ana das Ganze natürlich nur noch mehr erschweren.

Das Gespräch mit Charlie hätte besser laufen können, aber es war eigentlich schon zu erwarten, dass er alle Anschuldigungen wieder bestreiten wird. Die Frage ist nun, wie Bella damit umgehen wird und auch was sie generell in Zukunft deswegen unternehmen wird. Längerfristig muss irgendjemand Charlie erreichen und ihn stoppen, ansonsten kann und wird das schlimme Folgen haben…

Nun wünsche ich dir erst einmal noch einen schönen Tag und ich freue mich schon auf heute Abend!
Fanta

Antwort von Catherine Pierce am 12.07.2021 | 20:58 Uhr
Hallo Fanta,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich finde es ja wirklich süß, dass du nicht bis zum Ende deiner Arbeit warten, sondern direkt noch das neue Kapitel lesen wolltest!

Bella wird gerade wohl auch etwas mehr bewusst, was sie durch ihre Krankheit eben nicht alles einfach so machen kann. Die Erlebnisse am Wochenende haben ihren Blick für diese Dinge geschärft und sicherlich wird sie bald noch mehr erkennen, was andere einfach so tun können, was für sie aber einer riesengroßen Herausforderung gleicht. Dieser Wunsch nach Normalität ist gewissermaßen wohl auch ihre Sehnsucht, endlich wieder gesund leben zu können - ohne die Krankheit.

Leider war diese Reaktion von Charlie ziemlich wahrscheinlich, gerade wenn man bedenkt, wie er im ersten Gespräch auf die Anschuldigungen reagiert hat. Für Bella ist es nun aber natürlich umso schwerer, damit zu leben, weil ihr ja quasi die Hände gebunden sind. Wird sie das Thema noch mal ansprechen, könnte es immerhin passieren, dass ihr Vater sie zu ihrer Mutter nach Jacksonville schickt und das Risiko möchte sie eigentlich nicht eingehen. Anderseits will sie ihrem Vater natürlich auch helfen. Leicht wird dieser Spagat sicherlich nicht. Vielleicht haben hier die Cullens auch noch mal einen guten Rat, denn wenn Charlie sich nicht in Therapie begibt, wird das langfristig natürlich dramatische Folgen für ihn haben.

Ganz liebe Grüße
Catherine
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast