Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 25 (von 2067 insgesamt):
13.04.2021 | 07:48 Uhr
Hallo Catherine,
An sich bin ich gestern ganz gut in die Woche gestartet und ab da gibt dann irgendwie nichts mehr,ich hatte voll die Konzentrationsprobleme innder Schule,Nachmittags haben wir dann mehrere Hiobsbotschaften erhalten,unter anderem das mein Opa Krebs hat und dann sollte ich Nachmittags noch zum Augenarzt für einen Sehtest,den für die Fahrschule halt und da hab ich die Hälfte vergessen was ich mitnehmen sollte.Also mein Tag gestern war sehr schön:(
Jetzt zum Kapitel,
Es war mal was anderes das der Tag bis jetzt so reibungslos funktioniert hat,das es keine Probleme mit dem Frühstück gab,es war so friedlich,ich denke der Spaziergang hat Bellq schon gut getan und ich bin gespannt wie es weitergeht.
Lg
12.04.2021 | 05:58 Uhr
Guten Morgen Catherine,
Ich hoffe du hattest ein schönes Wochenende und startest heute gut in die neue Woche,ich darf ja heute wieder im die Schule meine Motivation dafür ganz weit oben*hust hust* :D
Das mit Charlie wird nicht einfacher,Klar wird es noch dauern bis sie endlich mit ihm reden können über sein Problem,ich denke das Bella in der Zeit jetzt mehr auf Abstand gehen sollte da sie sich dazu sehr reinsteigert und es sich damit auch schwer macht.Ihre Gedanken selbst was zu trinken sind denke ich ganz normal,da ich Bella schon etwas einschätzen kann und ihre Haltung zu ihrem Vater kennen würde sie es nicht tun damit es ihr "besser" geht.
Ich bin gespannt wie die Nacht und was noch mit Charlie passiert.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 13.04.2021 | 02:21 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, du hattest heute einen guten ersten Schultag nach den Ferien und nun nicht allzu viel zu tun.

Es ist wirklich schwierig, dass Bella ihren Vater noch nicht auf sein Problem ansprechen kann. Dann hätte sie vielleicht wenigstens das Gefühl, etwas getan zu haben und würde sich nicht ganz so hilflos fühlen. Für den Moment wäre es wirklich besser, wenn sie sich etwas von dem Geschehen distanzieren würde, denn das ist ja durchaus ein Thema, das sie relativ oft beschäftigt. Natürlich geht aber mit diesem Thema auch eine gewisse Neugier einher. Bella will wissen, ob es wirklich hilft und erinnert sich daran, dass auch sie durch den Alkohol schon unbeschwerte Momente hatte. Nur scheint sie selbst nicht zu sehen, dass man das keineswegs mit der Situation ihres Vaters vergleichen kann. Bella hat kein Alkoholproblem, Charlie hingegen schon.

Ganz liebe Grüße
Catherine
12.04.2021 | 02:14 Uhr
Huhu Catherine,

die kleine Pause zwischen den Reviews ist dann doch etwas größer geworden als geplant, wobei ich allerdings gar nicht weiß, wo diese ganze Zeit hinverschwunden ist haha.

Hach, dieses ewige Tohuwabohu mit Charlie. Es muss für Bella wirklich schlimm sein, dabei zusehen zu müssen, wie sehr jemand, der ihr nahe steht, auf dem besten Weg ist, seinem Körper so zu schaden, dass es zum Tod führen kann. Allerdings weiß sie aus eigener Erfahrung, dass die Betroffenen das nicht allzu schnell akzeptieren wollen und auch die beste Überredekunst bei manchen fürs Erste nur auf Granit stoßen wird. Außerdem wäre nun wirklich nicht der richtige Zeitpunkt, um mit dem Thema anzufangen, deshalb sollte sie wohl einfach so weitermachen wie bisher - Schweigen ist angesagt.

Dass sie sich deshalb die Ruhe der Schlaftabletten noch mehr herbeisehnt, lässt sich in diesem Fall leicht verstehen. Bella werden kaum ruhige Tage gegönnt und sie steht eigentlich rund um die Uhr unter Stress, weil einfach so viel auf einmal passiert. Mal schauen, wie es weitergeht!

Nun wünsche ich dir erst einmal eine gute Nacht und ich freue mich schon auf morgen!
Fanta

Ps: Das ist jetzt völlig aus dem Kontext gerissen, aber ist dir schon aufgefallen, dass "Endlich Perfekt" jetzt offiziell die Twilight-Fanfiction mit der höchsten Kapitelanzahl auf dieser Plattform ist? Herzlichen Glückwunsch! Ich kann es kaum glauben!

Antwort von Catherine Pierce am 13.04.2021 | 02:17 Uhr
Hallo Fanta,

vielen lieben Dank für dein Review! Tatsächlich habe ich nie nachgeschaut, welche Fanfiction hier in der Twilight-Ecke nun die meisten Kapitel hat. Irgendwie ist das wirklich total surreal, ebenso wie die Tatsache, dass ich nun schon seit mehr als 1,5 Jahren jeden Tag ein Kapitel hochlade. Trotzdem aber auch ein wunderschönes und erfüllendes Gefühl. Vielen lieben Dank, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast!

Leider wird sich das Problem mit Charlie wohl nicht einfach in Luft auflösen und Bella stattdessen noch eine ganze Weile begleiten. Aktuell wäre es nur kontraproduktiv, Charlie darauf anzusprechen, aber selbst wenn die Situation sich gebessert hat, wird es - wie du ja auch schon angemerkt hast - wahrscheinlich alles andere als leicht werden, Charlie die Augen zu öffnen. Für Bella ist es natürlich schlimm, das mit ansehen zu müssen und vorerst nichts tun zu können. Hier wäre es wirklich wichtig, dass sie zumindest versucht, das Thema nicht allzu sehr an sich heran zu lassen, weil das ja auch sie selbst runterziehen kann. Das ist aber natürlich viel leichter gesagt als getan.

Bisher hatte Bella seit dem Beginn des neuen Schuljahr eigentlich mehr oder weniger durchgehend Stress. Dazu kommt auch, dass sie regelmäßig schlecht schläft, weil ihr Körper noch der Wirkung der Schlaftabletten hinterhertrauert. Und natürlich ist es eben auch für Bella erstrebenswert, einfach durch diese Pille alle Probleme abzuschalten, gerade bei dem, was aktuell los ist. Vielleicht würde es ihr helfen, über diese ganzen Gedanken mit jemandem zu sprechen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
12.04.2021 | 01:17 Uhr
Huhu Catherine,

eigentlich wäre es ja schon wieder Zeit für das nächste Kapitel, aber ich konnte dieses hier doch nicht einfach umkommentiert lassen haha :)

Sich Tätigkeiten und Beschäftigungen im Haushalt zu suchen, wenn man auf andere Gedanken kommen oder sich einfach ablenken will, wer kennt es nicht? Bei mir kommt es immer auf den Tag an. Es gibt Zeiten, da würde ich einen Sauberkeitstest mit Bravur bestehen und dann wieder... ähm, ja, ich denke jeder versteht, was ich meine haha.

Ich kann ehrlich gesagt nicht so recht einschätzen, was genau mit Alice anders war in diesem Kapitel, aber sie hat sich definitiv ungewohnt verhalten. Zwar will ich jetzt nicht gleich davon ausgehen, dass sie Bella etwas Wichtiges verschweigt, aber es hört sich dennoch so an, als würde sie... hm, irgendwie die Lage checken? Überprüfen, ob Rosalies Besuch etwas gebracht hat, wie es Bella nun geht, oder wie sie zur Therapie generell steht? Ob sie das nur für sich selbst oder für Carlisle macht kann ich hier natürlich nicht sagen und vermutlich interpretiere ich sowieso schon wieder viel zu viel rein, aber es wird sich wohl herausstellen, ob dahingehend vielleicht noch was kommt.

Nun geht es gleich weiter zum nächsten Review!
Liebe Grüße
Fanta

Antwort von Catherine Pierce am 13.04.2021 | 02:11 Uhr
Hallo Fanta,

vielen lieben Dank für dein Review! Wie süß, dass du extra noch eines geschrieben hast, obwohl das neue Kapitel ja schon draußen war.

Haha ich bin tatsächlich eher weniger die Person, die sich Sachen im Haushalt sucht, um auf andere Gedanken zu kommen. Ich versuche eine gewisse Grundordnung zu halten, aber das läuft natürlich auch manchmal besser und manchmal schlechter. Ich muss gleich auch noch die Spülmaschine einräumen, damit sie morgen früh fertig ist.

Alice hat sich durchaus in diesem Kapitel etwas anders verhalten, als sie es sonst tut. Bella ist das auch aufgefallen, aber so ganz sicher ist sie sich ja nicht, weil sie befürchtet, einfach zu viel in Intonation und Co. hineinzuinterpretieren. Gerade was Bellas Fragen anging, hat Alice eher ausweichend reagiert, aber etwas Essentielles wird sie ihr wohl nicht verschweigen, denn ich wüsste auch gar nicht, was nun in der kurzen Zeit so Elementares passiert sein sollte. Bestimmt ist sie aber noch vorsichtig und versucht abzuschätzen, inwiefern es Bella wirklich besser geht und ob sie sie wirklich auch alleine lassen kann. Mal sehen, ob Bella weiter darüber nachdenkt oder ob sich das vielleicht sogar von selbst aufklären wird.

Ganz liebe Grüße
Catherine
Freaky (anonymer Benutzer)
11.04.2021 | 22:09 Uhr
Hi Catherine,
das war mal wieder ein Kapitel genau auf den Punkt. Du hast Esme wirklich super getroffen. Sie ist einfach total einfühlsam und ich finde sie total sympathisch. Ich habe mich schon lang auf ein Gespräch zwischen Esme und Bella gefreut weil sie eben doch alles aus einem anderen Blickwinkel betrachtet.
Mir war es zwar nicht bewusst, aber eigentlich ist es auch logisch, dass Esme und Carlisle sich oft über Bella unterhalten und sich gegenseitig unterstützen. Ich habe das Gefühl, dass sich Esme noch stärker für Bella verantwortlich fühlt und deshalb auch unnachgiebiger ist als Carlisle.
Ich hatten leider nur so mitteltolle Ostern. Der Onkel meiner Mutter und damit der Opa einer guten Freundin von mir (ich glaube sie ist meine Cousine 2. Grades) ist leider verstorben. Er hat mache einer OP stark abgebaut und ist dann nach zwei Wochen Pflege zu Hause verstorben. Meine Freundin hat das ziemlich fertig gemacht, da sie auch mit ihm zusammen gewohnt hat. Sie war mal magersüchtig und hat dann eben wieder abgenommen und auch Essen verweigert. Sie musste zwar nicht in die Klinik zurück, aber irgendwie wollte ich dann nicht weiterlesen, weil es sich falsch angefühlt hat.
Ich treffe mich jetzt am Dienstag mit ihr und ihrem Hund zum Spazieren und einfach mal wieder reden und ich weiß jetzt irgendwie nicht ob ich sie darauf ansprechen soll oder so oder eher „unverfängliche“ Themen bereden soll. Weil als sie das erste Mal magersüchtig war, war mir das noch nicht so bewusst und da haben wir erst als sie schon wieder gesund war darüber gesprochen.
So das war jetzt mal ein sehr ausführliches Review.
LG Freaky.

Antwort von Catherine Pierce am 13.04.2021 | 01:57 Uhr
Hallo Freaky,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, es geht dir gut und du bist gut in die neue Woche gestartet!

Es freut mich wirklich sehr, dass dir dieses Kapitel so gut gefallen hat und ich Esme passend darstellen konnte. Ich finde es immer wieder spannend, wenn Bella mit ihr spricht, denn Esme hat einfach noch mal einen ganz anderen Blickwinkel und könnte Bella bestimmt in vielen Aspekten wirklich gut helfen, wenn Bella sich denn darauf einlassen würde. Gerade durch ihre Vergangenheit wäre sie ja wirklich eine optimale Gesprächspartnerin für Bella.

Es ist nur logisch, dass Esme und Carlisle sich auch über Bella unterhalten, auch wenn man diesen Aspekt gerne mal schnell aus den Augen verliert. Ich selbst muss mich auch immer wieder daran erinnern, dass die beiden zusammen an einem Strang ziehen und sich daher logischerweise auch austauschen und ihre Beobachtungen und Ideen diskutieren. Esme sieht Bella als ihre eigene Tochter an und möchte sie unbedingt mit allen Mitteln beschützen. Hier kann sie vielleicht nicht so gut wie Carlisle eine gewisse Distanz für die Gespräche aufbauen und wirkt dadurch vielleicht etwas involvierter.

Es tut mir sehr leid, dass dein Osterfest nicht ganz so schön war und mein herzliches Beileid für euren Verlust. Das war bestimmt sehr schlimm, gerade für deine Freundin. Ich kann gut verstehen, dass sie das nun sehr mitnimmt, wo er doch eine so wichtige Bezugsperson für sie gewesen sind und sie sich bestimmt sehr nahe standen. Da ist es auch verständlich, dass sie das wieder etwas in ihre Krankheit hineingezogen hat. Ich hoffe sehr, dass sie sich dagegen wehren kann und nicht wieder so tief reinrutscht wie es mal der Fall war!

Was euren Spaziergang und deine Frage angeht: Prinzipiell würde ich in der Situation entscheiden, ob du es passend findest, sie darauf anzusprechen. Dadurch, dass du weißt, dass sie früher schon betroffen war, ist es nur logisch, dass du dich sorgst, wenn du nun bemerkst, dass sie nicht isst und abgenommen hat. Aus der Ferne kann ich das natürlich nur schwer beurteilen, aber wenn es sich für dich richtig anfühlt, kannst du ihr ruhig sagen, dass du dir Sorgen machst und dich fragst, ob du sie irgendwie unterstützen kannst. Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut wird.

Ganz liebe Grüße
Catherine
11.04.2021 | 09:22 Uhr
Hallo Catherine,
Ein tolles Kapitel!
Mir kam der Anfang schon sehr bekannt vor,da es glaube ich schon so mal in einem anderen Kapitel war,aber das gibt dem Kapitel keinen Abbruch!Ich weiß nicht ob es mir so nur so vorkam,aber ich hatte das Gefühl das sich Alice anders als sonst verhält,ich bin gespannt sie es dann jetzt nach dem Gespräch weiter geht.
Dir einen schönen Sonntag:-)
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 11.04.2021 | 13:49 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich wünsche dir für morgen einen guten Start in die neue Schulwoche!

Ich habe extra mal nachgesehen, aber in den letzten zehn Kapiteln war es nicht der gleiche Anfang, aber bei all den Kapiteln ist es natürlich sehr wahrscheinlich, dass ein anderes ähnlich begonnen hat. Vielleicht erinnert dich der Anfang auch unbewusst an die Szene im Auto, als Bella die Zeit vergessen hatte? Gut, dass es dem Kapitel aber trotzdem keinen Abbruch getan hat.

Wie spannend, dass sich Bellas Eindruck auch auf dich übertragen hat und du es ähnlich seltsam findest wie sie. In der Tat scheint Alice etwas zurückhaltender, fast schon ausweichend zu sein. Eine wirkliche Antwort auf Bellas Fragen hat sie ihr ja zumeist nicht gegeben. Trotzdem konnten die beiden eine ganz schöne Zeit miteinander verbringen, sodass Bella etwas abgelenkt war und sich nicht ganz so einsam fühlen muss.

Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Catherine
10.04.2021 | 07:57 Uhr
Hallo Catherine,
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und das du dich nach der Vorlesung etwas entspannen kannst,ich werde mich langsam wieder auf die Schule vorbereiten da die Montag startet und mich um meine Mutter kümmern,da sie leider krank geworden ist.
Ich muss sagen das mit Rose ist echt etwas ungewohnt,aber im positiven Sinne da Rosalie einfach so ehrlich ist und sie die Situation von Bella anders betrachtet als Carlisle oder Jasper.
Ich denke das hat auch etwas mit Bella gemacht das auf einmal Rose in ihrem Haus stand und nicht irgendwie doch Jasper der nur angetäuscht hat zu gehen.
Ich bin gespannt wie es nach dem Treffen jetzt weiter geht!
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 10.04.2021 | 12:12 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich wünsche dir auf jeden Fall einen guten Start in die nächsten Schulwochen und hoffe, dass du gut wieder reinkommst. Deiner Mutter auf jeden Fall gute und schnelle Besserung!

Rosalie hat eine vollkommen andere Persönlichkeit als Carlisle oder Jasper, sieht die Dinge anders und geht dementsprechend auch anders mit Bella um, wenn die beiden sich unterhalten. Für Bella war es bestimmt auch nicht schlecht, mal etwas mehr gefordert zu werden, was die eigenständige Entwicklung von Lösungen angeht. Außerdem kann sie sich darauf verlassen, dass Rosalie komplett ehrlich ist und nicht gewisse Sachen sagt, um Bella zu schonen.

Da Bella ja weder Carlisle noch Jasper sehen wollte, war es bestimmt die richtige Entscheidung, Rosalie zu schicken. Sonst hätte sich Bella vermutlich nicht mal wirklich auf das Gespräch eingelassen. Mal sehen, was Bella nun aus dem Gespräch und dem Lösungsansatz machen wird.

Ganz liebe Grüße
Catherine
10.04.2021 | 01:02 Uhr
Huhu Catherine,

ich hoffe du hattest einen angenehmen Freitag und einen guten Start ins Wochenende! Ich bin nun schon sehr müde, deshalb lege ich gleich direkt los!

Es fällt einem erst jetzt auf, wie besonnen und zuvorkommend Carlisles Art eigentlich ist, wenn man hier diesen kontrastreichen Vergleich zu Rosalie vor Augen geführt bekommt. Ich will damit keineswegs ausdrücken, dass sie zu forsch ist, aber die beiden sind einfach von Grund auf zwei sehr verschiedene Typen.

Dennoch glaube ich, dass Bella das im Moment einfach gebraucht hat. Wenn Rose nun nicht mit ihr geredet hätte, wäre sie vielleicht wieder in ihre Spirale nach unten gerutscht und hätte wieder damit begonnen, mehrere Mahlzeiten ausfallen zu lassen oder das Essen gänzlich zu verweigern.

Zu der Idee mit dem Kochen habe ich bisher noch keine wirkliche Meinung. Das ist glaube ich einfach etwas, dass Bella einmal wieder ausprobieren und für sich entdecken muss. Danach können wir auch Schlüsse ziehen und herausfinden, ob es ihr helfen und sie daraus profitieren könnte.

Nun wünsche ich dir erst einmal eine gute Nacht und ich freue mich schon auf morgen!
Fanta

Antwort von Catherine Pierce am 10.04.2021 | 10:36 Uhr
Hallo Fanta,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, dass du am Wochenende nicht allzu viel zu tun hast und dich heute etwas ausschlafen konntest. Dann kannst du mit voller Energie in die neue Woche starten.

Ich glaube, dass es auch für Bella sehr erhellend war, mal einen solchen Kontrast zu erleben. So sieht sie auch mal ganz deutlich, was für Unterschiede es gibt. Nicht, dass es einer der beiden besser oder schlechter machen würde - einfach nur komplett verschieden. Carlisle schubst Bella manchmal mehr auf eine Lösung zu und zeigt ihr auch teilweise Wege auf. Carlisle und Rosalie sind eben doch sehr verschieden und das zeigt sich auch in ihrer Art, mit Bella zu sprechen.

Es hat Bella bestimmt gut getan, auch mal eine ganz andere Seite in derartigen Gesprächen zu erleben. Carlisle und Jasper hat sie leider nicht mehr an sich herangelassen und so war es extrem wichtig, dass Rosalie zu ihr durchgedrungen ist und sie wieder auf den richtigen Weg gebracht hat. Sonst hätte sich die ganze Situation womöglich noch verschlimmert.

Es wird sich noch zeigen, ob Bella mittlerweile bereit ist, durch das Kochen wieder etwas Kontrolle an sich zu nehmen. Bisher waren Versuche in dieser Richtung noch nicht sonderlich erfolgreich, aber vielleicht ist Bella jetzt bereit. Sie muss es einfach mal selbst ausprobieren um zu sehen, ob es ihr jetzt helfen kann oder nicht. Warten wir ab, was sich am Mittwoch zuträgt und ob Bella wirklich auf Rosalies Angebot eingeht, das mit ihr auszuprobieren.

Ganz liebe Grüße
Catherine
09.04.2021 | 11:24 Uhr
Liebe Catherine!
Da klingt der entspannte Tag von Jasper noch nach. Ein Gespräch mit Esme ist doch eigentlich gut.
Liebe Grüße
Isa

Antwort von Catherine Pierce am 09.04.2021 | 15:18 Uhr
Hallo Isa,

vielen Dank für dein Review!

Zum Glück hat dieser entspannte Tag eine so positive Wirkung auf Bella, sodass sie nun noch ein bisschen davon profitieren kann. Natürlich kann Bella ein Gespräch mit Esme helfen, aber es kann natürlich auch schmerzhaft werden. Mal sehen, wie Bella danach darüber denken wird.

Ganz liebe Grüße
Catherine
09.04.2021 | 08:05 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe du hattest eine Gute Woche und das ist ein wirklich tolles Kapitel!
Ich muss sagen als Rosalie aufgetaucht ist,bin ich selbst etwas zusammen gezukt,da ich echt nicht damit gerechnet habe.Ich war voll in der Situation drin und konnte es mir beim Lesen auch bildlich vorstellen.Ich fand gut das Rose einen Weg gefunden hat damit Bella ist und ich bin gespannt was dir beiden jetzt machen damit Bella sich besser fühlt.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 09.04.2021 | 15:15 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review und für dein Lob zu diesem Kapitel! Ich hoffe, du hattest bisher eine gute Woche und konntest die Sonne genießen (oder den Schnee haha).

Es freut mich sehr, dass ich dich mit dieser Wendung auch etwas überraschen konnte. Es war mal wieder an der Zeit, dass sie etwas mehr Raum bekommt und die Cullens sahen sich durch Bellas abweisendes Verhalten dazu gezwungen, andere Geschütze aufzufahren. Bella hat ja glücklicherweise einen riesengroßen Respekt vor Rosalie, sodass sie relativ schnell und problemlos ihren Widerstand aufgegeben hat. Nun hat Bella immerhin schon mal etwas gegessen und nun werden die beiden sicherlich auch eine gute Alternative finden, wie Bella den Eindruck bekommt, trotzdem etwas Kontrolle über die Situation zu haben.

Ganz liebe Grüße
Catherine
08.04.2021 | 23:38 Uhr
Huhu Catherine,

ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass deine Kopfschmerzen so schnell wie möglich wieder verschwinden. Es gibt wirklich nichts Nervigeres, als das Gefühl, als würde sich jemand da drinnen durchgehend mit einem Hammer abreagieren haha.

Endlich wieder mehr Rosalie, yay! Ich mag es echt total gerne, wenn sie sich von ihrer helfenden Seite zeigt. Natürlich sind die beiden noch lange keine besten Freunde und man kann es bereits ein Glück nennen, dass Rose sie überhaupt toleriert, aber dennoch hat sie Bella in der Vergangenheit schon öfters geholfen, indem sie sie wieder in die richtige Richtung geschubst hat, wenn sie vom Weg abgekommen ist.

Dennoch finde ich Bella an dieser Stelle etwas unfair Carlisle gegenüber. Ich verstehe, dass sie im Moment ziemlich aufgewühlt und überfordert ist, aber besonders heute erwähnt sie sehr oft, dass er sie ja doch nicht gänzlich verstehen kann. Das stimmt natürlich - das könnte man auch gar nicht von ihm verlangen, es ist wohl ein Ding der Unmöglichkeit alle Gedanken und Gefühle von Bella als gesunder „Mensch“ nachvollziehen zu können, aber das ist auch gar nicht der Punkt.

Ich spiele darauf an, dass es sie zum Beispiel oft runterzieht, wenn Carlisle sie nach dem Essen lobt, da es für sie eigentlich kein Erfolg ist. In dem Moment habe ich mir auch nur gedacht: Wieso sagst du ihm das dann nicht einfach, Mädchen? Er würde bestimmt Rücksicht auf sie nehmen und seine Worte im Vorhinein besser überdenken. Aber wenn sie es weiterhin verschweigt, fühlt sie sich unnötig noch schlechter, obwohl es doch so einfach behebbar wäre.

Hach, naja, sie wird schon ihre Gründe haben und vermutlich fürchtet sie sich davor, dass dann eine erneute Diskussion losbrechen könnte. Ich denke bei Rose ist der Vorteil, dass Bella es sich mit ihr nicht verscherzen will und somit einen ziemlichen Respekt vor ihr hat. Dementsprechend gibt sie auch leichter nach. Ihre schlüssige Argumentation tat in dem Fall dann das Übrige. Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht!

Nun wünsche ich dir erst einmal eine gute Nacht und ich freue mich schon auf morgen!
Fanta

Antwort von Catherine Pierce am 09.04.2021 | 15:06 Uhr
Hallo Fanta,

vielen Dank für dein Review und deine lieben Wünsche! Heute geht es mir zum Glück schon wieder gut, aber ich bin eben leider ziemlich anfällig für Kopfschmerzen, daher habe ich ziemlich oft damit zu kämpfen.

Ich habe mir schon gedacht, dass es dich sehr freuen wird, wenn Rosalie wieder einen etwas größeren Anteil an der Geschichte hat. Dauerhaft wird das zwar nicht der Fall sein, aber im Moment solltest du auf deine Kosten kommen haha. Die beiden haben noch einen langen Weg vor sich, was ihre Freundschaft angeht. Trotzdem ist Rosalie in diesem Kapitel einen enormen Schritt auf Bella zugegangen und ich bin mir sicher, dass Bella das auch zu schätzen weiß. Irgendwie hat sie ein Händchen dafür, Bella wieder auf den richtigen Weg zu schubsen.

Bella steht gerade einfach etwas neben sich und ist verletzt. Da denkt sie gerade auch nicht wirklich fair über Carlisle, denn eigentlich ist sie ja immer wieder erstaunt darüber, wie gut er sich in sie hineinversetzen kann. Ich denke, dass ihr das auch wieder bewusst werden wird, wenn sich ihre Wut wieder etwas gelegt hat und ihre Emotionen sich wieder etwas gesetzt haben.

Ähnlich ist es auch mit ihren Gedanken zu Lob nach dem Essen. Wenn Bella eh schon zu kämpfen hat, ist es für sie nur schmerzhaft, wenn sie durch Lob daran erinnert wird, dass sie nachgegeben und gegessen hat. Für sie ist das ja immer noch ein Zeichen der Schwäche. Hat Bella aber einen guten Tag und freut sich darüber, dass sie sich überwinden konnte, freut sie sich auch über Carlisles Lob. Aktuell überwiegen diese Tage, weswegen sie auch nicht möchte, dass Carlisle sie nicht mehr lobt. Vermutlich traut sie sich nicht, ihm zu sagen, dass ihr das nicht immer hilft, weil sie fürchtet, dass Carlisle ihr dann gar keine lieben Worte mehr schenkt.

Ich denke, du hast es also schon mal ganz gut damit getroffen, dass Bella einfach weitere Diskussionen vermeiden möchte, weil sie sich dem nicht gewachsen fühlt. Es liegt aber vermutlich wirklich an Rosalies bestimmten und manchmal auch etwas forschen Auftreten, dass sie sich so leicht fügt. Sie möchte es sich mit Rosalie nicht verscherzen und durch deren verständnisvollere Art fällt es Bella leichter, sich auf dieses Gespräch einzulassen. Hoffentlich kann sie schlussendlich etwas Gutes daraus mitnehmen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
08.04.2021 | 16:02 Uhr
Liebe Catherine!
Jaspers Hilfe für einen Tag ist schön. Aber leider auf Dauer weder sinnvoll noch hilfreich.
Liebe Grüße
Isa

Antwort von Catherine Pierce am 08.04.2021 | 16:59 Uhr
Hallo Isa,

vielen lieben Dank noch mal für deine zwei Reviews!

Auf Dauer ist es natürlich keine Lösung, dass Jasper am laufenden Band Bellas Gefühle beeinflusst. Allerdings kann er ihr so vielleicht auch zeigen, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Für Bella ist ihre Welt aus Traurigkeit und Schmerz Realität geworden, sodass ihr jetzt vor Augen geführt wird, wie es sein könnte und sollte. Vielleicht bringt sie das zum Umdenken.

Ganz liebe Grüße
Catherine
08.04.2021 | 16:00 Uhr
Liebe Catherine!
So bekommen Carlisle und Jasper Bella zum nachdenken. Sie kennen sie besser als sie sich selbst.
Liebe Grüße
Isa

Antwort von Catherine Pierce am 08.04.2021 | 16:57 Uhr
Hallo Isa,

vielen Dank für deine beiden Reviews. Ich hoffe, du kannst das schöne Wetter genießen.

Als Außenstehende haben Carlisle und Jasper noch mal einen ganz anderen Blick auf Bellas Verhalten. Sie hat hier durch den Status ihrer Krankheit eine sehr eingeschränkte Sichtweise. Gerade Jasper hat durch seine Gabe ein besseres Verständnis für Bellas Gefühle und kann dadurch gewissermaßen auch besser auf sie einwirken und sie zum Nachdenken bringen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
Sandra2429 (anonymer Benutzer)
08.04.2021 | 08:08 Uhr
Guten Morgen!

Puh, da ist ja jetzt ordentlich was los! Und du hast es wieder so spannend geschrieben, dass man am liebsten gleich weiterlesen möchte! Jetzt ist die Situation tatsächlich so schnell eskaliert. Was ich nicht ganz verstehe ist, was Bella nun von Carlisles Aussagen als Vertrauensbruch wertet bzw wofür genau sich Carlisle entschuldigt. Bella möchte nicht essen, doch dafür wurden klare Regeln aufgestellt. Bella meint, jetzt wo sie es klar äußert, dass sie keinen Hunger hat, brauche sie nicht essen!?
Welche andere Lösung hätte Carlisle finden sollen-zumindest aus Bellas Sicht? Oder entschuldigt sich Carlisle, dass er so vehement war?
Vielleicht steh ich heute auch nur ein bisschen auf dem Schlauch...
Ich freu mich auf alle Fälle auf die Fortsetzung!
Ganz liebe Grüße

Antwort von Catherine Pierce am 08.04.2021 | 16:46 Uhr
Hallo Sandra2429,

vielen lieben Dank für dein Review! Es freut mich wirklich sehr, dass ich dich mit diesem Kapitel so begeistern konnte, dass du am liebsten direkt weitergelesen hättest!

Ich kann gut verstehen, warum es nicht ganz klar war, warum Bella Carlisles Verhalten als Vertrauensbruch empfindet und er sich entschuldigt. Das Gespräch, auf das sich dieses Kapitel bezieht, liegt schon eine Weile zurück. Natürlich gibt es konkrete Regeln und Bella muss selbstverständlich etwas zu sich nehmen. Sie hat allerdings Carlisle gegenüber in einem früheren Gespräch die Befürchtung geäußert, dass er ihre Freiheiten einschränkt und sie überwacht, wenn sie mit heiklen Themen (z. B. wenn sie sich übergeben oder hungern möchte) zu ihm kommt. Er hat ihr daraufhin zugesichert, erst eine andere Lösung finden zu wollen.

In dieser Situation ist es aber genau so passiert, daher ist Bella auch so vor den Kopf gestoßen und Carlisle entschuldigt sich für seinen Vorstoß. Er muss zwar dafür sorgen, dass Bella doch noch isst, aber eine andere Vorgehensweise wäre hier wohl besser gewesen, wenn man das eine Gespräch der beiden im Hinterkopf behält. Ich hoffe, dass es nun etwas klarer geworden ist.

Ganz liebe Grüße
Catherine
08.04.2021 | 07:43 Uhr
Hallo Catherine,
Ein tolles Kapitel:-)
Ich weiß nicht ob das was Bella tut so sinnvoll ist in dem sie jetzt die einzigen Personen wegstößt die sie irgendwie verstehen und immer zu ihr halten.Ich kann verstehen das Bella von Carlisles Worten verletzt war,aber ich glaub sie handelt jetzt einfach impulsiv(heißt das so?)
Ich bin ehrlich gespannt wie das jetzt weitergehen soll.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 08.04.2021 | 16:27 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Es freut mich sehr, dass dir das Kapitel gefallen hat!

Ich denke auch, dass Bella es später bereuen wird, dass sie Carlisle und Jasper so weggestoßen hat. Sie tun immer alles, um sie zu verstehen, aber gerade fühlt sich Bella einfach in ihrer Freiheit eingeschränkt und schlägt um sich. Sie denkt nicht mehr nach, sondern geht nur noch ihren Gefühlen und Eingebungen nach, handelt also impulsiv. Trotzdem werden die Cullens sie nun weiter unterstützen, obwohl es aktuell schwer sein wird, zu ihr durchzudringen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
07.04.2021 | 23:45 Uhr
Huhu Catherine,

hach, mal wieder ein Review schon geschrieben gehabt und dann wieder verloren haha.
Auch bei mir war das Wetter wahrlich ungewöhnlich. Es gab zwar keinen Schneesturm, wie in vielen Gebieten der Umgebung, aber stattdessen herrschte Sonnenschein und dann wieder leichter Schneefall. Und das wechselte den gesamten Tag hin und her. Zum Verrücktwerden.

Oh nein, der erste Satz war beim vorherigen Review so gut und jetzt fällt er mir nicht mehr ein haha...

Für Bella waren Carlisles Worte ein deutlicher Vertrauensbruch und die darauf folgenden. aufeinander aufbauenden Ereignisse, haben sie dermaßen unter Druck gesetzt, dass sie sich nicht mehr anders helfen konnte, als der Wut den Vorrang zu lassen und sich in ihrem Zimmer einzuschließen.

Ich denke, wenn sie in ein paar Tagen auf den heutigen zurückblickt, wird auch ihr bewusst werden, dass sie vermutlich zu hitzig und unbedacht gehandelt hat. Natürlich, jeder kennt das, wenn man einfach nur seine Ruhe haben will und dann wird man andauernd gestört oder unterbrochen. Dennoch ist das in Bellas Fall natürlich etwas anderes.

Dass die Sicherheitsmaßnahmen, Bella in einem solchen Zustand nicht außer Augen zu lassen, eben jener ganz und gar nicht gefallen, kann wohl jeder nachvollziehen. Ja, in diesem Fall ist sie ziemlich sicher, sich selbst nichts antun zu wollen, aber wie oft bestand die Ausgangslage bereits aus genau dem, nur um darin zu enden, dass sie sich spontan dazu entschied, sich dem doch noch Verlangen hinzugeben?

Dass Jasper Bella ausgerechnet jetzt alleine lassen würde, kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Oder zumindest wird das nicht von Dauer sein, bis erneut jemand vor ihrer Türe steht. Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass die Cullens ihr das lange durchgehen lassen, ihre Gefühle erneut zu verschleiern...

Nun wünsche ich dir erst einmal eine gute Nacht und ich freue mich schon auf morgen!
Fanta

Antwort von Catherine Pierce am 08.04.2021 | 16:23 Uhr
Hallo Fanta,

wie ärgerlich, dass dir schon wieder ein Review abhanden gekommen ist! Das ist wirklich ärgerlich! Zur Zeit komme ich zwar nicht wirklich zum Lesen, aber sonst habe ich das Review immer in der separaten Notizfunktion geschrieben, damit mir das nicht passiert. Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, mir das Review noch mal zu schreiben. Mir hat es sehr gut gefallen!

Das Wetter war hier auch katastrophal, gerade auf der Autobahn. Schnee, Regen, Sonnenschein und Hagel innerhalb von 1,5 Stunden haha. Hoffentlich ist das Wetter dann besser, wenn ich wieder in die Heimat fahre.

Die Situation und die daraus resultierenden Emotionen haben Bella in dieser Situation einfach komplett überfordert. Sie weiß gar nicht, was sie nun tun oder denken soll und möchte sich so zumindest etwas Zeit verschaffen. Aktuell möchte sie sich auch gar nicht mit der Situation befassen und versucht deshalb, Carlisle und Jasper auszuschließen.

Bestimmt wird Bella später noch bedauern, wie die Situation ausgegangen ist. Eigentlich ist ja bisher alles ganz gut gelaufen, aber die ganze Situation ist einfach total eskaliert. Ihre Reaktion ist durchaus nachvollziehbar, aber die Cullens sorgen sich eben einfach um sie, da Bella in solchen Situationen dazu neigt, sich selbst zu verletzen und das wollen sie natürlich verhindern.

Du hast sehr gut beschrieben, dass Bella in derartigen Situationen auch oft spontan handelt. Selbst wenn sie aktuell nicht denkt, dass sie sich verletzen würde, kann es eben sein, dass ihre Emotionen überkochen und sie es doch noch tut. Beim letzten Mal hatte sie ja sogar Jasper versprochen, dass nichts passieren wird. Klar hat sie eine zweite Chance verdient, aber nun sollte sie den Cullens eben erst mal beweisen, dass sie ihr vertrauen können.

Jasper scheint zu merken, dass Bella heute wohl eher nicht mit ihm sprechen möchte, wenn sie sogar schon wieder ihre Gefühle vor ihm verbirgt. Allerdings bin ich ganz bei dir, dass die Cullens sie jetzt wohl nicht alleine lassen werden und es bestimmt nicht lange dauern wird, bis jemand versuchen wird, zu ihr durchzudringen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
07.04.2021 | 07:54 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe du hattest bis jetzt eine gute Woche:-)
Ich fand gut das Bella ihre Zeit sinnvoll genutzt hat in dem sie mal wieder etwas für die Schule tut und so mit ihre vergeigte Arbeit hoffentlich damit wieder gut machen kann.
Ich hab grad das Gefühl was das essen angeht das Bella anfängt zu rebellieren und deswegen mehr oder weniger so hochgeht.
Ich bin gespannt wie das Gespräch weitergeht:-)
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 07.04.2021 | 09:05 Uhr
Hallo Densi,

vielen Dank für dein Review! Ich hatte bisher einen guten Start in die Woche. Ich hoffe, dass du auch nach den Feiertagen wieder gut gestartet bist.

Es tut Bella bestimmt gut, etwas für die Schule zu tun, gerade in Hinblick auf ihren Abschluss. Trotzdem sollte sie jetzt nicht in Panik verfallen und so extrem ihren Fokus auf die Schule setzen, wie sie es im letzten Jahr von den Prüfungen getan hat. Sie sollte es nun wirklich nicht übertreiben, denn sie neigt dazu, schnell ins Extreme abzurutschen.

Bella sieht sich durch Carlisles Vorschlag enorm in ihrer Freiheit beraubt. Sie versucht nun verzweifelt, sich wieder etwas Kontrolle zu erkämpfen. Mal sehen, wo das noch hinführt.

Ganz liebe Grüße
Catherine
07.04.2021 | 00:42 Uhr
Huhu Catherine,

Ich hoffe, du konntest die Osterfeiertage bei deinen Eltern genießen und dich auch vom Studienalltag erholen!

Ich muss definitiv wieder lernen, zu jedem Kapitel ein Review zu hinterlassen. Diesmal liegt es gar nicht daran, dass ich keine Zeit habe, (auch, wenn das vermutlich bald wieder der Fall sein wird) sondern einfach, weil ich komplett darauf vergesse haha. Solltest du jetzt schreiben, dass ich es keineswegs als Verpflichtung ansehen muss, jeden Tag ein Review zu hinterlassen - Ja, ich weiß, aber ich mache das wirklich gerne und es macht mir einfach total Spaß, den neuen Lesestoff am Ende nochmals zu reflektieren.
Und da ich jetzt so viel sozusagen verpasst habe, mache ich anstatt der vielen einzelnen Kommentare vom letzten Mal einfach eine große Sammlung. Mal sehen, wie es letztlich aussehen wird, was die Länge betrifft haha.

Was mir auf jeden Fall sofort ins Auge sticht, ist die Unruhe, die Bella aufgrund der verpatzten Arbeit schon während der ganzen letzten Tage nicht mehr loswird. Natürlich verstehe ich, dass es grauenvoll für sie sein muss, zu wissen, dass da eigentlich nichts Positives dabei herauskommen kann. Der Aspekt, der sie vermutlich am meisten überrascht hat, war gar nicht die Klausur selbst, aber viel eher die Tatsache, dass sie tatsächlich komplett vergessen hat, dass diese überhaupt stattfindet.

Dementsprechend kann ich auch verstehen, dass das erst einmal ein wenig kurios auf sie wirken kann, allerdings passiert so etwas vermutlich jedem einmal. Man kann nicht immer an alles denken und jeder vergisst gewisse Dinge, die vielleicht sogar wichtig gewesen wären. Dennoch sollte Bella sich selbst mehr Verständnis und Vergebung entgegenbringen, da sie sich mit ihrem jetzigen Verhalten nur noch mehr schadet. Ja, sie hat darauf vergessen und das ist echt unvorteilhaft, aber nun kann man sowieso nichts mehr daran ändern, außer zu versuchen, es in der Zukunft anders zu machen. Allerdings muss man auch erwähnen, dass Bella im Moment einfach wahnsinnig viel um die Ohren hat und obwohl das bezüglich ihrer Note leider vor einem Lehrer nicht unbedingt als Entschuldigung gilt, kann man es zumindest als Mitursache an ihrer Unkonzentriertheit nennen.

Ganz direkt gesagt, ich habe bereits geahnt, dass Charlie am Wochenende keine Zeit mit Bella verbringen würde. Ich finde es unsagbar traurig, dass sie das tatsächlich noch angenommen hat, aber es ist natürlich auch verständlich. Immerhin verbietet er ihr, ihrer zweite Familie zu sehen, daraus könnte man durchaus schließen, dass er sich vernachlässigt fühlt und mehr mit seiner Tochter unternehmen will. Tja, aber Charlie wäre nicht Charlie, wenn er diese Tage nicht als perfekt für einen Angelausflug auserkoren hätte, während Bella alleine zu Hause herumhocken kann.

Charlies dummer Kommentar über sein Essverhalten hätte er sich auch sparen können. Okay, nein, jetzt muss ich wohl wirklich zugeben, dass er in diesem (nur in diesem!) Fall nichts dafür konnte, dass Bella das alles ganz falsch aufgenommen hat. Mit ihrem verqueren Denken stellt sie wieder einmal alles in Frage, das sie jemals gelernt hat und zweifelt nun sogar schon an den simpelsten Fakten. Ja, nicht jeder muss dreimal täglich essen, um gesund zu sein, aber in Bellas derzeitigen Zustand muss sie sehr wohl Gewicht aufbauen und deshalb sind die regelmäßigen Mahlzeiten eine sehr wichtige Sache, die sie in letzter Zeit leider ziemlich vernachlässigt.

Dass Carlisle nach einem solchen Telefonat nun lieber persönlich vorbeikommt, um nach dem Rechten zu sehen, war wohl abzusehen. Er kann nicht ansatzweise ahnen, was in den letzten Stunden alles passiert ist und inwieweit Charlie seine Tochter nach nur so kurzer Zeit abermals mit neuen Zweifeln versehen hat.

Dass Bella nun Carlisle derart mit ihren harschen Worten konfrontiert, weist erneut auf ihren aufgewühlten emotionalen Zustand hin. Eigentlich könnte man annehmen, sie wäre zumindest schon so weit, dass sie solche Anschuldigungen nicht mehr von sich gibt, aber ihr Vater hat sie wirklich aus der Bahn geworfen mit seinen Worten, dass sie nicht einmal mehr erkennt, dass Carlisle nur das beste für sie will, anstatt sie ihrer Freiheit zu berauben.

So, das wurde jetzt zwar lang, aber gar nicht so extrem wie ich befürchtet habe haha. Hat mich dennoch mehr als 30 Minuten gekostet, krass wie schnell die Zeit vergeht, wenn man sich mit etwas beschäftigt, das einem Spaß macht.

Nun wünsche ich dir erst einmal eine gute Nacht und ich freue mich schon auf morgen!
Fanta

Antwort von Catherine Pierce am 07.04.2021 | 08:58 Uhr
Hallo Fanta,

vielen lieben Dank für dein tolles Review! Ich kann gut verstehen, dass du dafür eine halbe Stunde gebraucht hast, denn das ist ja wirklich sehr ausführlich geworden! Ich habe auf jeden Fall ein schönes Osterfest gebracht und hoffe, dass es bei dir auch so ist!

Du hast es zwar selbst schon geschrieben, aber ich möchte es trotzdem noch mal betonen: Du musst wirklich nicht zu jedem Kapitel ein Review schreiben oder etwas "aufholen", wenn du mal nicht geschrieben hast. Setze dich deswegen bitte nicht unter Druck, denn du hast ja auch sonst schon mehr als genug zu tun und hast oft großen Stress. Da will ich nicht, dass du dich hier auch noch dazu verpflichtet fühlst, denn das ist ja eigentlich Freizeit.

Bella verfolgt diese verpatzte Arbeit regelrecht. Obwohl sie nun daran eigentlich gar nichts mehr ändern kann, lässt sie das Thema den restlichen Tag über gar nicht mehr los. Immer wieder überlegt sie, was passiert ist, dass sie die Klausur einfach vergessen hat. Ich stimme dir auf jeden Fall zu, dass ihre Überlegungen nicht durch die Arbeit selbst, sondern eher durch die Tatsache, dass sie das komplett vergessen hatte, ausgelöst worden sind. Das wird sie auch in den kommenden Tagen wohl noch etwas beschäftigen.

Es ist natürlich vollkommen menschlich, dass sie auch mal etwas vergisst, es ist nur blöd, dass es nun eben die erste Klausur im neuen Schuljahr geworden ist. Man merkt ja, dass ihr das wirklich sehr nahe geht und ich befürchte, dass sie das auch noch länger beeinflussen wird. Man merkt ja schon jetzt, dass sie etwas von ihrer Sicherheit verloren hat und nun mehrmals kontrolliert, ob sie alles erledigt und auch nichts vergessen hat. Auf jeden Fall bin ich in diesem Punkt bei dir. Die Ereignisse der letzten Tage und Wochen haben sicherlich hier reingespielt, sodass es überhaupt dazu kommen konnte, dass Bella die Klausur vergessen hat. Eigentlich sollte Bella sich selbst vergeben können, aber ich denke, dass hier die Cullens erst wieder etwas auf sie einwirken müssen und es etwas Zeit braucht, bis sie wieder etwas Sicherheit bekommen wird. Diese eine Note wird sie zudem bestimmt ausgleichen können, wenn sie sich etwas anstrengt.

Es passt leider, dass Charlie sich trotz seiner neuen Regelung keine Zeit für Bella nehmen wird. Es wirkt zwar so, als hätte das getan, weil er sich vernachlässigt fühlt, aber diesen Eindruck hat er durch dieses Verhalten etwas abgeschwächt. Wenn Bella ihn damit konfrontieren würde, würde er bestimmt behaupten, dass er ihr ja nur den Besuch bei den Cullens verbietet und nicht das generelle Verlassen des Hauses. Vielleicht denkt er aber auch, dass er ja nun mehr Zeit hat und es hier auf ein Wochenende mehr oder weniger nicht mehr ankommt. Das könnte auch passen, macht allerdings keine Hoffnung, dass er in diesem Punkt doch noch nachgeben wird.

Der Kommentar beim Frühstück war - wie man gesehen hat - alles andere als förderlich, allerdings sehe ich Charlie hier nicht in der Schuld. Diese Aussage verunsichert Bella aber trotzdem, wie man schon sieht. Sie beginnt nun wieder, Carlisles Plan zu hinterfragen und zu überlegen, ob sie nun wirklich frühstücken muss. Aktuell ist sie aber noch nicht so weit, dass sie hier eine rationale Entscheidung treffen kann. Ihre Krankheit mischt sich hier wieder ein und scheint erneut aufzublühen, was natürlich verheerend wäre, gerade wenn sie nun ihr Wochenende ohne die Cullens verbringen muss.

Es ist daher wirklich besser, dass Carlisle nun persönlich bei Bella vorbeischauen möchte. Sicherlich ahnt er schon, dass es aktuell in die falsche Richtung geht. Schon vor dem Wochenende war Bella alles andere als stabil und hat nur spärlich gegessen, da ist es wichtig, dass er nun lieber zu früh als zu spät nach ihr sieht.

Bella selbst ist nun im vollen Verteidigungsmodus und sieht sich in ihrer Freiheit beraubt. Deshalb schlägt sie nun um sich und versucht, sich wieder etwas Kontrolle zu erkämpfen, egal mit welchen Mitteln. Carlisle stellt aktuell für sie keinen Verbündeten, sondern vielmehr einen Konkurrenten dar, gegen den sie ankämpft. Sicherlich hat er diese Entscheidung bewusst getroffen, aber nun gilt es, Bella die Notwendigkeit bewusst zu machen, sodass sie wieder zusammen an einem Strang ziehen und sie sich nicht bevormundet und eingeschränkt fühlt.

Mal sehen, wie sich dieses Gespräch nun weiter entwickelt, allerdings sieht es gerade nicht so aus, als wäre Bella bereit dazu, mit Carlisle noch länger über das Thema zu diskutieren.

Ganz liebe Grüße
Catherine
Sarah (anonymer Benutzer)
06.04.2021 | 19:57 Uhr
Wann und warum nicht kommt Edward eigentlich wieder ?

Antwort von Catherine Pierce am 07.04.2021 | 08:20 Uhr
Hallo Sarah,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, dass dir meine Geschichte gefällt!

Diese Frage habe ich bisher wirklich schon oft erhalten, aber ich habe mich dazu entschieden, mich dazu nicht zu äußern, um nichts vorweg zu nehmen. Vielen Dank für dein Verständnis. Sicherlich wäre eine Rückkehr Edwards aber zum aktuellen Zeitpunkt alles andere als förderlich für Bella.

Ganz liebe Grüße
Catherine
06.04.2021 | 15:30 Uhr
Liebe Catherine!
Carlisle und Jasper denken also, das sie ein Problem hat. Sie weiß das auch aber sie will es nicht wissen. Seufz.
Liebe Grüße
Isa

Antwort von Catherine Pierce am 06.04.2021 | 17:35 Uhr
Hallo Isa,

Danke noch mal für deine beiden Reviews!

Leider dauert es bei einer solchen Krankheit oft lange, bis die Betroffenen ihren Zustand richtig einschätzen können. Wenigstens ist Bella mittlerweile schon so weit, dass sie innerlich weiß, dass sie ein Problem hat. Das ist schon mal ein weiter Fortschritt im Vergleich zu den letzten Wochen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
06.04.2021 | 15:27 Uhr
Liebe Catherine!
Diesmaol soll Bella einen Plan machen. Zwei Fastentage und Sport, damit sie ins Minus kommt. Na super. :-(
Liebe Grüße
Isa

Antwort von Catherine Pierce am 06.04.2021 | 17:34 Uhr
Hallo Isa,

vielen Dank für deine beiden Reviews! Ich hoffe, es geht dir gut.

Bella steckt noch viel zu tief in ihrer Krankheit, um einen gesunden Plan erstellen zu können, aber dies sollte Carlisle auch eher dazu dienen, sie etwas besser einschätzen zu können. So kann er zukünftig auch besser gegensteuern.

Ganz liebe Grüße
Catherine
Sandra2429 (anonymer Benutzer)
06.04.2021 | 13:26 Uhr
Hallo Catherine,

da merkt man doch auch wieder e wer in verfestigt die Denkmuster bei solch einer Erkrankung sind und dass Bella eben schon noch die Kontrolle von Carlisle braucht!
Ich bin gespannt, wie das Wochenende weitergeht und was beim Wiegen in der nächsten Woche rauskommt....
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 06.04.2021 | 17:32 Uhr
Hallo Sandra2429,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, du konntest ein paar schöne Osterfeiertage verbringen!

Leider ist Bella aktuell noch nicht weit genug, um in dieser schwierigen Situation dennoch auf Kurs zu bleiben. Sie lässt sich viel zu schnell von Charlies Worten beeinflussen und hinterfragt dann ihr eigenes Verhalten. Es bleibt auf jeden Fall noch einiges offen, was dieses Wochenende betrifft. Mal sehen, wie sich das noch weiterhin entwickelt. Zwei Wochen in Folge sollte Bella jedenfalls nicht abnehmen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
06.04.2021 | 07:26 Uhr
Hallo Catherine,
Ein tolles Kapitel:-)
Ich glaub an sich hat Bella das laufen gut getan,aber irgendwie auch nicht.Ihre Gedanken die sie am Morgen schon hatte waren schon nicht mehr so normal und banal,sie hinterfragt alles und das ist ihrem Zustand nicht so gut vorallem wenn sie allein ist.
Ich bin gespannt wie das Wochenende wird,wenn Charlie jetzt wirklich nicht da ist.
Ich bin gespannt wie es weitergeht!
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 06.04.2021 | 17:28 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein schönes Review! Ich habe mich sehr über dein Lob gefreut!

Ich sehe das Laufen ähnlich wie du. Einerseits hat sie es geschafft, sich durch das Laufen etwas abzulenken und war beschäftigt, sodass sie nicht auf dumme Gedanken gekommen ist. Andererseits ist sie aber auch wieder ins Grübeln gekommen und das kann bei Bella ja sehr schnell ausarten. Aktuell ist sie wirklich nicht sonderlich stabil, sodass es schwierig ist, dass sie nun auch nicht bei den Cullens sein darf.

Durch Charlies Ausflug ist sie nun auf sich alleine gestellt. Hier hätte sie sich bestimmt eine andere Planung gewünscht, da Charlie ja unbedingt darauf bestanden hat, dass sie bei ihm ist. Mal sehen, was sich hier noch entwickelt.

Ganz liebe Grüße
Catherine
05.04.2021 | 14:21 Uhr
Liebe Catherine!
Wenigstens war sie nun auch mal im Wasser.
Carlisle bleibt konsequent.
Liebe Grüße
Isa

Antwort von Catherine Pierce am 06.04.2021 | 17:22 Uhr
Hallo Isa,

vielen Dank für dein Review! Ich hoffe, du hattest ein schönes Osterfest!

Bella ist wirklich über ihren Schatten gesprungen und hat es nicht bereut. Hoffentlich kann sie jetzt noch etwas weiter aus sich herauskommen. Carlisle muss aber in jedem Fall konsequent bleiben, damit Bella nicht wieder in alte Muster zurückfällt.

Ganz liebe Grüße
Catherine
05.04.2021 | 09:33 Uhr
Hallo Catherine,
ein tolles Kapitel:-)
Ich hoffe du hattest ein schönes Wochenende!
Das Wochenende ohne die Cullens werden bestimmt komisch und ungewohnt aber ich bin zuversichtlich das sie es schaffen werden.Die Nacht ist an sich ja geschafft zwar schlaflos,aber überstanden.Ich bin wirklich gespannt wie der Tag so mit Charlie wird oder ob da überhaupt von seiner Seite was kommt,da er ja unbedingt wollte das Bella an den Wochenenden zuhause ist.Es erinnert mich so bisschen an eine Scheidungsgeschichte und sie entscheiden wann wer Bella hat.Vielleicht hat sie ja doch irgendwann den Mut sich von ihrem Vater zu trennen und Macht ihr eigenes Ding,wenn man auszieht heißt es ja nicht das man keinen Kontakt mehr möchte.Ich bin gespannt wie es weiter geht!
Einen schönen Ostermontag:-)
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 06.04.2021 | 16:45 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein schönes, ausführliches Review! Es freut mich sehr, dass dir das Kapitel so gut gefallen hat und ich hoffe, dass du die Feiertage genießen konntest!

Manchmal sucht Bella ja auch etwas Abstand von den Cullens, aber aktuell steht sie ihnen ja so nahe, dass es sich bestimmt komisch für sie anfühlen wird. Es ist auf jeden Fall gut, dass sie die erste Nacht schon mal überstanden hat. Am Samstag bekommt sie ja wieder ihr Medikament, sodass es hier für sie etwas einfacher werden sollte und Bella zumindest etwas Schlaf finden kann.

Nun wird es aber natürlich spannend, ob Charlie den Kontakt zu Bella sucht und die beiden etwas miteinander unternehmen oder ob es doch eher ein tristes Wochenende wird. Vielleicht sehen sie ja am Abend noch etwas gemeinsam im Fernsehen, allerdings wird Bella hier wieder mit der Realität konfrontiert, dass ihr Vater Alkoholiker ist.

Ob eine "Scheidung" nun die optimale Lösung ist, kann man vorher natürlich nie mit Sicherheit sagen, aber es könnte Bella natürlich wirklich helfen, wenn sie sich etwas mehr von ihrem Vater freimachen könnte.

Ganz liebe Grüße
Catherine
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast