Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 25 (von 1839 insgesamt):
28.01.2021 | 12:13 Uhr
Hallo Catherine,
Ein tolles Kapitel:-)
Es war irgendwie klar das Bella nicht schlafen konnte,sie hat ihrem Körper gar nicht die Chance gegeben sich zu entspannen und sie hat sich zu viele Gedanken gemacht,was sie dann einfach wachhält.
Ich glaub es wäre auch gut gewesen wenn sich Bella vielleicht Jasper geöffnet hätte.
Es wird auf jedenfall noch interessant wann Bella endlich mit jemand spricht.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 28.01.2021 | 13:58 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein schönes Review! Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat!

Leider war es abzusehen, dass Bella bei dem Stress nicht schlafen kann und ihre Gedanken und Sorgen sie auch in dieser Nacht wachhalten. Sie merkt also, dass sie dieses Thema wirklich belastet, aber Bella kann sich einfach nicht dazu durchringen, mit jemandem darüber zu sprechen. Und das, obwohl sie in der Vergangenheit mit schwierigen Themen trotzdem lauter positive Erfahrungen hatte. Daran sieht man auch, wie heikel dieses Thema für sie sein muss. Es wird auf jeden Fall spannend, wenn es wirklich zum Gespräch kommen sollte…

Ganz liebe Grüße
Catherine
27.01.2021 | 07:47 Uhr
Hallo Catherine,
Ein tolles Kapitel;-)
Natürlich wer es denke ich für alle Beteiligten besser gewesen und auch für Bellas Gewissen wenn sie einfach ehrlich mit Carlisle gesprochen hätte als sie die Gelegenheit dazu hatte.Ich denke das Carlisle sie am meisten verstehen könnte und Alternativen sicherlich für sie hätte.
Ich meine Alice hat sich ja schon gut informiert,aber wie sie schon sagt wenn Carlisle es nicht weiß kann er auch nicht helfen...
Es wird halt auch nicht am Wochenende besser,ich glaube Bella muss langsam die Karten auf den Tisch legen bevor,sonst könnte es ein paar Konsequenzen haben meiner Meinung nach.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 27.01.2021 | 15:48 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review und für deine lieben Worte zu diesem Kapitel!

Leider hat Bella die Gelegenheit verstreichen lassen, in aller Ruhe und in einer entspannten Atmosphäre das Gespräch mit Carlisle zu suchen. Leichter wird es jedenfalls nicht, wenn sie noch länger wartet. Sicherlich hat Carlisle ja in seinem Beruf auch schon Erfahrungen mit derartigen Themen sammeln können und könnte Bella wirklich gut unterstützen.

Dafür muss Bella aber dringend mit ihm sprechen und ich bin ganz bei dir, dass es am Wochenende auch nicht besser wird. Sie kann das nicht verheimlichen. Selbst wenn sie es trotzdem versuchen würde, wäre Carlisle ihr aber bestimmt nicht böse oder würde sie als Konsequenz leiden lassen. Sicher hat er Verständnis, dass ihr das unangenehm ist und sie Angst hat, die Tabletten hergeben zu müssen. In ihrer Situation ist das ja auch ehrlich gesagt eine recht normale Reaktion, denn immerhin hat sie mittlerweile eine Abhängigkeit entwickelt.

Ganz liebe Grüße
Catherine
27.01.2021 | 01:25 Uhr
Huhu Catherine,

ich kann heute leider wirklich nur wieder ganz kurz, weil ich in 5h auch schon wieder aufstehen muss. Mal sehen, vielleicht finde ich morgen im Verlauf des Tages noch Zeit, ein bisschen mehr zu schreiben.

Bis dahin finde ich es schon einmal toll, dass Bella Carlisle zumindest davon erzählt hat, dass sie das Frühstück nur zur Hälfte geschafft hat. Auch denke ich, dass Carlisle nun durchaus schon etwas bezüglich der Schlaftabletten ahnt. Ich bin jedenfalls gespannt!

Nun wünsche ich dir erst einmal eine gute Nacht und ich freue mich schon auf morgen!
Fanta

Antwort von Catherine Pierce am 27.01.2021 | 14:54 Uhr
Hallo Fanta,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, du hast das frühe Aufstehen heute gut überstanden und konntest trotz des wenigen Schlafs energiegeladen in den Tag starten.

Bella versucht sich nun darin, Carlisle auch von heikleren Themen zu berichten, wie eben dem nicht gegessenen Käsebrot, und spürt zum Glück nun auch, dass sie keine negativen Konsequenzen zu befürchten hat. Ich könnte mir natürlich auch vorstellen, dass Carlisle bereits etwas ahnt und nach dem letzten Gespräch vermutlich erst recht. Zumindest weiß er, dass sie etwas schwer zu bedrücken scheint.

Ganz liebe Grüße
Catherine
26.01.2021 | 17:49 Uhr
Hallo Catherine,
Da ich es gestern voll vergessen habe,ich hoffe das du auch gut in deine neue Woche gestartet bist;-)
Ich kann schon verstehen das dass Essen bella jetzt wieder schwer fällt,aber das sie es trotz Ana geschafft etwas zu essen ist schon ein weiterer Schritt.
Und der Spruch von Jessica hat mal wieder richtig gesessen,ich hab teilweise das Gefühl das sie es genießt Leute leiden zu sehen,sie ist so jemand sie teilt aus kann aber nicht einstecken meiner meinung nach.
Ich bin gespannt ob Bella jetzt nach dem Gespräch mit Alice eins mit Carlisle aufsuchen würde,das wird sicher noch interessant:-)
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 27.01.2021 | 12:22 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hatte einen guten Start in die Woche, vielen Dank. Ich hoffe, du ebenso!

Im Moment bereitet das Essen Bella zwar einige Probleme, aber immerhin schmeißt sie nicht komplett hin und verfällt wieder in ein Extrem. So ein kleines Tief lässt sich zum Glück auch ganz gut abfedern und es ist toll, dass sie Ana gerade so die Stirn bietet.

Ich bin ganz bei dir, dass Jessica eine wahnsinnig unsichere Person ist, die andere Menschen nach unten ziehen muss, um sich selbst besser zu fühlen. Ihr bereitet das Freude und sie ignoriert, was sie damit bei anderen Menschen auslöst. Mit Bella hat sie sich leider auch noch jemanden ausgesucht, der sich nicht wirklich wehrt.

Mal sehen, ob es wirklich noch zu einem Gespräch mit Carlisle kommt. Dazu folgt bald mehr…

Ganz liebe Grüße
Catherine
26.01.2021 | 16:30 Uhr
Liebe Catherine!
Alice Lieblingsbeschäftigiung shoppen. Zuerst macht es Bella Spaß, aber der Gedanke an den Schulball tut weh. Dann noch ihre Beine. Man hat das Gefühl das Alice langsam verzweifelt.
Liebe Grüße
Isa

Antwort von Catherine Pierce am 27.01.2021 | 11:40 Uhr
Hallo Isa,

vielen lieben Dank für dein Review! Das hat mich sehr gefreut!

Wenigstens ist es Alice anfangs gelungen, Bella zumindest ein kleines bisschen abzulenken. Schade nur, dass ihre Stimmung dann doch gekippt ist. Es tut weh zu sehen, wie Bella sich quält. Für Alice ist das alles auch ein ganz neues Thema und obwohl sie sich eigentlich ja ganz gut schlägt, tut sie sich damit trotzdem schwer.

Ganz liebe Grüße
Catherine
25.01.2021 | 23:23 Uhr
Ich hätte gerne gewusst, was Bella zu ihnen gesagt hätte, wenn sie doch mit den Cullens gesprochen hätte.

Antwort von Catherine Pierce am 27.01.2021 | 11:33 Uhr
Hallo Shine4You,

vielen lieben Dank noch mal für deine ganzen Reviews! Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut! Danke!

Ich kann verstehen, dass es dich brennend interessiert, was Bella zu den Cullens gesagt hätte, wenn es denn zu einem Gespräch gekommen wäre. Ob die Cullens auf die Suche nach ihr gehen werden?

Ganz liebe Grüße
Catherine
25.01.2021 | 23:21 Uhr
Oh mein Gott. Da sind sie endlich. Ich habe mich schon gefragt, wann die Cullens wiederkommen würden.

Antwort von Catherine Pierce am 27.01.2021 | 11:32 Uhr
Hallo Shine4You,

tadaaaa, da war sie, das erste Wiedersehen mit den Cullens. An diesem Ort hätte Bella nun sicherlich nicht mit einem Wiedersehen gerechnet, aber trotzdem ist es so passiert.

Ganz liebe Grüße
Catherine
25.01.2021 | 23:18 Uhr
Ich mach mir Sorgen. Nicht, dass sie mir auf der Party noch umkippt.

Antwort von Catherine Pierce am 27.01.2021 | 11:32 Uhr
Hallo Shine4You,

in diesem Kapitel hat man schon eine Vorahnung bekommen, dass der Clubbesuch wohl leider nicht ganz so gut ausgeht, wie Bella es sich erhofft hat. Alkohol auf nüchternen Magen ist leider nie eine sonderlich gute Idee.

Ganz liebe Grüße
Catherine
25.01.2021 | 23:15 Uhr
Hat ihr Dad denn wirklich nichts davon mitbekommen?
Oh man. Die arme Bella.

Antwort von Catherine Pierce am 27.01.2021 | 11:29 Uhr
Hallo Shine4You,

leider können Betroffene derartige Aktionen oft sehr gut verheimlichen. In diesem Fall hat Bella ja extra den Wasserhahn der Dusche aufgedreht, damit das Rauschen des Wassers ihre eigenen Geräusche übertönt. So bekommt auch Charlie nichts mit.

Ganz liebe Grüße
Catherine
25.01.2021 | 23:12 Uhr
Hi.
Ich habe zwar ihre Gefühlswechsel nicht ganz nachvollziehen können, aber es hat mir wieder sehr gefallen.

Antwort von Catherine Pierce am 27.01.2021 | 11:28 Uhr
Hallo Shine4You,

ich weiß leider nicht ganz, welchen Gefühlswechsel du meinst, denn Bella ist ja gerade ziemlich wankelmütig, was ihre Emotionen betrifft. Ihre Zunahme wischt sämtliche gute Laune einfach davon, aber in der Mittagspause versucht sie, etwas Schönes am Verlust der Cullens zu finden. So kann sie leichter damit umgehen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
25.01.2021 | 23:10 Uhr
Ich bin schon gespannt.
Ich leide total mit ihr. Ich hoffe für Bella, dass sie bald wieder mit Edward zusammenkommen kann.

Antwort von Catherine Pierce am 27.01.2021 | 11:28 Uhr
Hallo Shine4You,

diese Trennung hat Bella wirklich hart getroffen und wie es aktuell aussieht, wird Edward wohl auch so bald nicht zurückkommen. Jetzt muss Bella es erst mal schaffen, den Verlust gesund zu verarbeiten.

Ganz liebe Grüße
Catherine
25.01.2021 | 21:59 Uhr
Hi Catherine,
oh man. Die arme Bella. Sie tut mir so leid.
Ich habe eine Vermutung, was sie machen möchte. Nicht, dass sie hungern will.
Ich bin schon gespannt, was in den nächsten Kapiteln passieren wird.
Liebe Grüße
Özge

Antwort von Catherine Pierce am 27.01.2021 | 11:27 Uhr
Hallo Özge,

vielen lieben Dank für deine ganzen Reviews!

Bella hat es zur Zeit wirklich nicht einfach. Sie kann einem richtig leid tun. Wie du mittlerweile ja auch vielleicht schon weißt, wird sich deine Vermutung wohl leider bestätigen. Bella will abnehmen, am liebsten so schnell und effektiv wie möglich.

Ganz liebe Grüße
Catherine
25.01.2021 | 20:43 Uhr
Hallo Catherine,
Ich glaube da wird noch eine Menge auf Bella zu komme und ich bin gespannt wie sie damit umgehen wird.Aber ich denke wäre sie einfach ehrlich zu Carlisle dann könnte er ihr am besten helfen und er könnte auf ihre Bedürfnisse eingehen.Es wird denke ich noch sehr interessant mit dem Essensplan und alles drumherum.
Da bin ich wirklich gespannt,ein tolles Kapitel:-)
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 27.01.2021 | 11:27 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, es geht dir gut!

Da wird ganz sicher noch eine ganze Menge auf Bella zukommen. Selbst wenn sie mit Carlisle spricht, ist das ganze ja noch nicht vorbei, sondern geht erst richtig los. Sie muss trotz aller Unterstützung von den Medikamenten wegkommen und es bleibt zu hoffen, dass sie das so leicht und schmerzfrei wie möglich schafft. Dafür muss sie aber mit Carlisle sprechen. Eigentlich führt an dieser Sache gar kein Weg vorbei…

Ganz liebe Grüße
Catherine
25.01.2021 | 16:38 Uhr
Liebe Catherine!
Hier ist sie sich nun schon mal wenigstens sicher das sie nicht dabei draufgehen möchte. Ein Fortschritt?
Liebe Grüße
Isa

Antwort von Catherine Pierce am 25.01.2021 | 17:10 Uhr
Hallo Isa,

Danke noch mal für deine Reviews!

Gewissermaßen könnte man das als Fortschritt bezeichnen. Früher hätte Bella wohl um jeden Preis dünn sein wollen. Was ich aber noch viel bemerkenswerter finde, ist die Tatsache, dass sie nun etwas gefunden hat, was auch für ihre Verhältnisse zu extrem ist. Das ist ein wichtiger Punkt.

Ganz liebe Grüße
Catherine
25.01.2021 | 16:36 Uhr
Liebe Catherine!
Ein Frusttag für Bella. Carlisle will Kalorien erhöhen und verlangt eine zusätzliche Mahlzeit. Aus der geplanten Abschlussfeuer wird wegen Abschlussmangel nichts...
Liebe Grüße
Isa

Antwort von Catherine Pierce am 25.01.2021 | 17:07 Uhr
Hallo Isa,

vielen lieben Dank für deine beiden Reviews!

Der Tag war wirklich nicht leicht für Bella, da bin ich ganz bei dir. Natürlich ist es klar, dass Carlisle die Kilokalorien irgendwann erhöhen wird und auch eine Zwischenmahlzeit hinzukommt, aber der Zeitpunkt ist wirklich denkbar ungünstig. Die Aussicht, ihren Abschluss nun doch nicht machen zu können, nagt ja wirklich sehr an Bella.

Ganz liebe Grüße
Catherine
25.01.2021 | 00:21 Uhr
Huhu Catherine,

ich kann heute leider nicht besonders lange, da ich morgen wirklich abnormal früh aufstehen muss, aber es war natürlich trotzdem ein tolles Kapitel! Ich bin wirklich schon gespannt auf Alice‘ Recherche und wie der heutige Schultag so für Bella läuft!

Nun wünsche ich dir erst einmal eine gute Nacht und ich freue mich schon auf morgen!
Fanta

Antwort von Catherine Pierce am 25.01.2021 | 17:04 Uhr
Hallo Fanta,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, du hast das frühe Aufstehen gut überstanden und konntest gut in die neue Woche starten!

Es freut mich sehr, dass dir das Kapitel gefallen hat. Von Alice Recherche hängt nun wirklich so einiges ab, denn womöglich beeinflusst das maßgeblich, ob Bella von sich aus mit Carlisle sprechen wird oder nicht.

Ganz liebe Grüße
Catherine
24.01.2021 | 15:05 Uhr
Hallo Catherine,
ein tolles Kapitel.
Klar hat Jessica schon gemeinere Dinge gesagt aber es war trotzdem ein Schlag unter die Gürtellinie da es ja nicht mal von Charlie ausging.
Es werden denke ich noch ein paar harte Tage für Bella,aber ich denke die könnte sie gut meistern wenn sie die Sprüche von Jessica nicht so an sich ranlässt und mit den Cullens reden würde.
Ich bin wirklich gespannt wie es weiter geht.
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 25.01.2021 | 17:04 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, du hattest einen guten Start in die neue Woche!

Zwar war das nicht die Spitze des Eisbergs, aber ich denke wir sind uns beide einig, dass diese Sprüche von Jessica überhaupt nicht gehen. Verständlicherweise fällt es Bella da natürlich nicht leicht, das einfach nicht an sich heran zu lassen. Sie hat ja leider auch kein sonderlich großes Selbstvertrauen und nimmt sich daher solche Kommentare sehr zu Herzen. Ich glaube auch, dass es ihr helfen könnte, mit den Cullens darüber zu reden, aber leider scheint sie das aktuell nicht wirklich in Betracht zu ziehen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
23.01.2021 | 23:54 Uhr
Hi. Das war ein tolles Kapitel. Ich hoffe, dass Edward und Bella doch zusammenkommen. Das wäre schön.

Antwort von Catherine Pierce am 25.01.2021 | 14:36 Uhr
Hallo Shine4You,

vielen lieben Dank noch mal für deine ganzen Reviews!

Es freut mich sehr, dass dir das Kapitel gut gefallen hat und hoffe, dass dich auch die zukünftigen in ihren Bann ziehen können! Ich kann verstehen, dass du dir wünscht, dass Bella und Edward wieder zusammen kommen, aber vorerst haben die Cullens Forks verlassen. Mal sehen, was sich da noch ergibt. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Lesen!

Ganz liebe Grüße
Catherine
23.01.2021 | 23:40 Uhr
Hi. Ich finde es auch toll, dass du die Links und Telefonnummern herausgesucht hast und sie hier reingestellt hast.

Antwort von Catherine Pierce am 25.01.2021 | 14:08 Uhr
Hallo Shine4You,

vielen Dank für deine Reviews und für dein Lob!

Es ist schön, dass du diese Angebote so honorierst. Es ist mir ein großes persönliches Anliegen, Hilfestellungen anzubieten und falls du noch ein anderes interessantes Angebot kennen solltest, nehme ich es gerne mit auf!

Ganz liebe Grüße
Catherine
23.01.2021 | 23:35 Uhr
Ich finde es spannend. Mal eine andere Version der ursprünglichen Handlung. Bin gespannt, wo das hinführen wird.

Antwort von Catherine Pierce am 25.01.2021 | 14:07 Uhr
Hallo Shine4You,

vielen lieben Dank für deine Reviews und herzlich willkommen bei „Endlich Perfekt“!

Es freut mich sehr, dass du auf meine Geschichte gestoßen bist und die Handlung neuartig auf dich wirkt. Ich bin gespannt, wie dir der Verlauf gefällt!

Ganz liebe Grüße
Catherine
23.01.2021 | 10:34 Uhr
Hallo Catherine,
Ich hoffe du hast ein gutes Wochenende ;-)
Ich bin ehrlich gesagt etwas planlos was ich jetzt schreiben,es ist ein tolles Kapitel und ich kann Alice auch voll verstehen wieso Bella das immer wieder mit Nachdruck sagt,aber ich denke Bella hat sie Ernsthaftigkeit noch nicht dahinter verstanden denke ich.So wie sie das Gefühl der Tablette beschreibt sollte es nicht sein und ich denke es ist schon etwas schlimmer als eine Abhängigkeit (geht das überhaupt?) Bella sieht ja fast nur noch das Medikament und denkt es wäre die Lösung für alles sie versteckt sich dahinter um nicht über ihre Probleme zu reden und das ist nicht der Sinn des Mittels.
Ich bin gespannt wie es weiter geht:-)
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 25.01.2021 | 14:06 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ich hoffe, du hattest ein schönes Wochenende und kannst nun gut in die neue Woche starten!

Leider kenne ich mich bezüglich Abhängigkeiten und deren Einteilung nicht so gut aus, aber man kann sicherlich sagen, dass Bella schon relativ tief drin steckt. Deshalb wäre es umso wichtiger, wenn sie einen Weg finden würde, mit Carlisle darüber zu sprechen. Vielleicht hilft ihr ja das Gespräch mit Alice dabei, über ihren Schatten zu springen? Für Bella gibt es aktuell nur noch das Medikament und sie kann sich ein Leben ohne es gar nicht mehr vorstellen. Sie sehnt sich nach Ruhe vor ihren Problemen, aber eigentlich betäubt sie sie nur für die Nacht. Erst wenn sie das alles angeht, wird sie vermutlich auch nicht mehr darauf angewiesen sein.

Lange ist es zum Glück ja bis Freitag nicht mehr und spätestens dann wird das Thema wohl zur Sprache kommen. Mal sehen, was Carlisle dazu sagt, denn dann wird Bella ihre Abhängigkeit vermutlich nicht mehr länger verbergen können.

Ganz liebe Grüße
Catherine
23.01.2021 | 00:35 Uhr
Huhu Catherine,

ich finde es ist ein toller Weg, den Kontakt zu anderen nicht zu verlieren, indem man telefoniert oder ähnliche Dienste verwendet, um mit Freunden zu plaudern oder eben wie in deinem Fall mal etwas zu trinken. Ich mache das ebenfalls so gut wie jeden Tag (also das Telefonieren, nicht das Trinken haha) und wenn es nur für 5 Minuten ist. Mir ist das sehr wichtig, damit man nicht ständig alleine ist, sondern trotz all der Einschränkungen seine sozialen Beziehungen aufrechterhalten kann.

Ach, Bella. Was soll man hier nur sagen? Wir wissen nun ja schon länger, dass sie abhängig vom Medikament ist, nur wollte sie es sich bis jetzt nie eingestehen. Jetzt, wo sie auf dem Weg ist, zumindest zu bemerken, dass dieses Verlangen nicht ihre Normalität sein sollte, offenbart sich leider nur noch, dass es ihr egal ist, solang sie ihren heiß ersehnten Schlaf bekommt.

Im Grunde hat sie ja auch gar nicht komplett unrecht. Genügend Schlaf zu bekommen, ist wunderbar und für und überlebenswichtig. Dennoch sollten wir natürlich nicht in diesem Ausmaß auf Medikamente angewiesen sein, um eben diese Erholung zu bekommen. Aber ich bin da wirklich nicht die Richtige, um sie nun zu verurteilen. Ich selbst benutze zwar keine Schlaftabletten, aber bis vor wenigen Wochen ging es auch mir so, dass ich mich am Morgen schon auf das zu Bett gehen freute. Naja, glücklicherweise ist das bei mir nun vorbei. Ich bin schon gespannt darauf wie es weitergeht!
Sorry für den ganzen Roman haha.

Nun wünsche ich dir erst einmal eine gute Nacht und ich freue mich schon auf morgen!
Fanta

Antwort von Catherine Pierce am 25.01.2021 | 14:06 Uhr
Hallo Fanta,

vielen lieben Dank für dein ausführliches und schönes Review! Ich hoffe, du hattest ein schönes Wochenende! Ich bin ganz bei dir, dass so etwas eine tolle Möglichkeit ist, um trotz Social Distancing nicht den Kontakt zu verlieren. Trotzdem schaffe ich es nur, mit meiner Familie täglich zu telefonieren, bei Freunden ist das irgendwie schon schwerer, auch weil gefühlt jeder abends etwas anderes vorhat oder es dann zu spät ist haha.

Leider hat Bella viel zu spät bemerkt, dass dort etwas in die falsche Richtung läuft und jetzt scheint sie schon zu tief drinzustecken, um zu erkennen, dass sie längst abhängig geworden ist. Carlisle könnte ihr in dieser Sache sicherlich weiterhelfen, aber ein Gespräch mit ihm schließt sie zum aktuellen Zeitpunkt ja vollkommen aus. Vielleicht ändert sie nach dem Gespräch mit Alice ja etwas an ihrer Einstellung?

Es stimmt schon, dass gesunder Schlaf absolut wichtig ist und niemand darauf verzichten müssen sollte. In Extremsituationen ist gegen die kurze Einnahme eines Schlafmittels auch nichts einzuwenden, aber Bella verkennt, dass sie mit Nebenwirkungen zu kämpfen haben wird und noch tiefer in die Abhängigkeit rutscht, wenn sie das nicht bald absetzt. Hier muss Carlisle definitiv ein Auge auf sie haben, denn nicht selten rutschen Betroffene nach dem Absetzen wieder zurück, weil ihnen die Schlafqualität fehlt.

Es freut mich, dass es dir mittlerweile wieder gut geht und du dich nicht morgens schon aufs Bett freust. Es ist okay, auch mal solche Phasen zu haben, aber wenn das wieder auftreten sollte, kannst du dich jederzeit gerne an mich wenden.

Ganz liebe Grüße
Catherine
22.01.2021 | 07:59 Uhr
Hallo Catherine,
ein tolles Kapitel :-)
Ich denke es war gut das Bella so ein bisschen an die Vergangenheit gedacht hat und sie konnte im Nachhinein so gar etwas lächeln was ja nicht so oft in letzter Zeit vorkommt.Ich denke es war großer Schritt den sie gegangen ist und das allein und es hat sie nicht in ein tiefes Loch gezogen was an sich wirklich Fortschrittlich ist.
Ich denke das es ein gutes Zeichen ist und das sich Bella jetzt vielleicht mehr auf die Therapie einlassen kann.Ich bin gespannt;-)
Lg

Antwort von Catherine Pierce am 22.01.2021 | 15:18 Uhr
Hallo Densi,

vielen lieben Dank für dein Review und dein positives Feedback!

Ich bin ganz bei dir, dass es wahrscheinlich gar nicht mal so schlecht war, dass Bella über ihre Beziehung zu Edward nachgedacht hat. Im Vergleich zu sonst fand ich ihre Gedanken diesmal auch sehr strukturiert und positiv distanziert. Vielleicht wäre jetzt ein bisschen Input dazu wichtig, zum Beispiel von Alice, Carlisle, Jasper oder einem der anderen Cullens, damit sie daraus noch mehr mitnehmen kann. Diese Beziehung ist definitiv auch ein Punkt, der in der Therapie noch mal ausführlich besprochen werden sollte.

Ganz liebe Grüße
Catherine
22.01.2021 | 01:07 Uhr
Huhu Catherine,

mein heutiger Tag war im Gegensatz zu gestern erstaunlich zugepackt und aus dem Spaziergang ist leider auch nichts geworden, aber wenigstens habe ich nun schon das Meiste erledigt. Wie war dein Tag? Ich hoffe, du hast ein wenig mehr Ruhe gehabt.

Das Kapitel war ein unglaublicher Schritt nach vorne. Bella hat sich mehr oder weniger selbst eingestanden, dass das zwischen Edward und ihr wohl keine wirkliche Liebe, sondern vielleicht vielmehr eine Abhängigkeit voneinander war. Sie realisiert, dass sie ihre Freunde und ihr Privatleben ziemlich vernachlässigt hat und ich bin mir sicher, dass sie aus ihren Fehlern lernen wird! Ich hätte nun noch mehr geschrieben, allerdings fallen mir jede Sekunde die Augen zu, ich habe die letzte Nacht kaum geschlafen.

Nun wünsche ich dir erst einmal eine gute Nacht und ich freue mich schon auf morgen!
Fanta

Antwort von Catherine Pierce am 22.01.2021 | 15:14 Uhr
Hallo Fanta,

vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit für so ein schönes Review genommen hast. Leider war dein Tag zwar gestern nicht so entspannt wie geplant, aber vielleicht findest du ja am Wochenende die Zeit für einen schönen, ausgedehnten Spaziergang. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr aufs Wochenende, aber erst mal trinke ich später mit einer Kollegin noch ein (virtuelles) Feierabendbier.

Für Bella war es wichtig, mal derart intensiv über ihre Beziehung zu Edward nachzudenken und durch das Verhalten ihrer Mutter vor Augen geführt zu bekommen, wie toxisch diese Beziehung vielleicht gewesen sein könnte. Vielleicht kann sie sich dadurch auch etwas von ihrem Minderwertigkeitsgefühl freimachen, aber das ist nun glaube ich noch zu früh gesprochen. Es wäre wichtig, wenn sie nun noch mal von außen – am besten von Carlisle oder einem der Cullens – zusätzlichen Input dazu bekommen würde, um auch über die Trennung etwas mehr hinwegzukommen.

Ganz liebe Grüße
Catherine
mirchen78 (anonymer Benutzer)
21.01.2021 | 16:11 Uhr
Hallo Catherine,

Es ist schön, dass Alice so eine gute Freundin für Bella ist. Sie können wirklich über alles sprechen und sie verurteilt Bella nicht, egal was sie ihr erzählt. Ich finde es schön, dass sie sich Gedanken macht, wie Bella besser mit dem absetzen fertig werden kann, oder was es sonst für Möglichkeiten gibt.
Schade, dass Renee so wenig Interesse an ihrer Tochter zeigt. Dabei könnte sie gerade jetzt ihre Mutter wirklich gut gebrauchen. Auch wenn Esme natürlich immer wie eine Mutter für Bella war, es ist nicht das Gleiche.
Da denkt Bella doch mal wieder an Edward. Wie es ihr wohl bei diesem Gedanken ging?

Ich bin wieder wirklich gespannt, wie es weitergeht. Mach weiter so.

Ganz viele liebe Grüße mirchen78

Antwort von Catherine Pierce am 22.01.2021 | 14:58 Uhr
Hallo mirchen78,

vielen lieben Dank für dein schönes Review! Ich wünsche dir schon mal ein wunderschönes Wochenende!

Es ist wirklich so viel wert, dass Alice immer zur Stelle ist und alles tut, um Bella zu helfen. Egal was ist, Bella kann sich auf sie verlassen und daher vertraut sie ihr auch, was solche heiklen Themen angeht. Eine unvoreingenommene Meinung von jemandem, der nur das Beste für einen will, kann wie in Bellas Fall eine riesengroße und wichtige Unterstützung sein. So schaffen sie es vielleicht auch, eine Lösung für dieses Problem zu finden.

Ich finde auch, dass Esme ihre Sache wirklich super macht, aber sie ist eben nicht Bellas Mutter. Es ist eben nicht das gleiche, wie du es auch schon so treffend formuliert hast.

Der Gedanke an Edward rüttelt auf jeden Fall so einige Gedanken und Gefühle wieder wach und stößt womöglich sogar eine ganze Reihe an Überlegungen an. Mal sehen…

Ganz liebe Grüße
Catherine
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast