Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt) für Kapitel 66:
Harakamii (anonymer Benutzer)
03.12.2019 | 10:02 Uhr
Hallu :)

1. Grandiose Ff, auch wenn Jen mich manchmal echt angekotzt hat, aber du hast es dann doch gerettet, weil du irgendwie ihre Lage erklären konntest (was mich innerlich aber nicht immer davon abgehalten hat, ihr gedanklich einige zu scheuern :D )

2. Ich freu mich dass sie sich wieder mit Jo vertragen hat, mir ist es aufgrund meines alten Handys auch mal passiert dass ich die Nachrichten meiner besten Freundin nie bekommen habe (beziehungsweise hab ich nicht angezeigt bekommen dass ich eine Nachricht bekommen habe) und ich dann dachte sie will irgendwie keinen Kontakt mehr zu mir und sie dachte ich will keinen zu ihr (hatten davor auch eine Auseinandersetzung) weil ich nicht geantwortet habe. Hach Missverständnisse....ich hasse sie

3. Vielleicht verändert Hank seine Lebensweise zum positiven, wenn Jemand erzählt sie ist schwanger. I mean, es ist fast schon ein Naturphänomen, wie Menschen sich aufgrund eines kleinen Minis so verändern können. Ich glaub ihm wird das gut tun.

4. Also ganz ehrlich, wenn's ein Junge wird, würde ich ihn Cole nennen. Als eine Art kleines Vermächtnis. Ich mags nicht wirklich, wenn Namen willkürlich gewählt werden, ohne Bedeutung xD

LG :)

Antwort von HellowImMellow am 03.12.2019 | 10:32 Uhr
Harakami!!!

Moment, ich kenn dich doch! Hattest du nicht auch schon mal kommentiert, als Jen ihre Sachen bei Jakob abgeholt hat und du mochtest doch, dass Hank die Tür aufgebrochen hat? :D Grad nochmal nachgesehen und ja, du warst es!
Herzlich willkommen zurück in meinen Comments <333 Ich freu mich so sehr, dass du dir all mein Gedankenchaos durchgelesen hast und an Jens Geschichte teilgenommen hast :')

1. DANKE für das Kompliment!
Tja naja, gerettet hab ich die Lage eigentlich nicht; ich hab das alles ausgeheckt und geplant :D Aber ja, ich hab öfter gehört, dass Jen für viele anstrengend rüber kam, aber so ist sie nun mal und so lieben wir sie doch <3 :D (Connor zumindest, und den lieben wir hehe)

2. Ja solche Missverständnisse führen oft zu einem Durcheinander... Ich hab das so eingebaut, weil ich wollte, dass Jen sich einfach mal richtig allein und im Stich gelassen von allen fühlt, weil sie es aufgrund ihres ausufernden Verhaltens einfach mal verdient hat. Damit sie so am Ende ist, dass sie sogar zu Gavin geht, darum hab ich das eingebaut dass die zwei sich voneinander distanziert haben. Jo hätte sie garantiert von abgehalten!

3. Tja, wie Hank wohl reagiert, wenn er erfährt dass er Opa wird? Da ich mit einem fluffigen Ende gedroht habe, könnte deine These also Recht behalten und er ändert sich :)

4. Puh, Cole! Also Cole heißt doch schon Jens Bruder! Auch wenn er tot ist! Das fände ich komisch! Die Schwester meines Freundes hatte auch mal gemeint, sie wolle ihren Sohn so nennen wie meinen Freund, das hätte ich total komisch gefunden! Es ist dann zum Glück ein Mädchen geworden xD Gut, hier ist das anders, weil Cole tot ist, aber hmmm... Eventuell als Zweitname?
Ich bin im Gegensatz zu dir ein ausgesprochener Fan von willkürlich gewählten Namen und Dingen. Wie hier schon irgendwo erwähnt hab ich mir in den kommenden Monaten den ganzen Arm dicht tätowiert, und nichts davon hat eine Bedeutung, außer dass ich mir was gegönnt habe :D Ich finde den Gedanken gut, dass man selbst neue Erinnerungen schafft, ohne sie mit alten zu verknüpfen.

Auf jeden Fall danke ich dir sehr für dein Review ;___; <3 Toll dass du nach all der Zeit noch dran bist, das bedeutet mir so viel, dass ich dich fesseln konnte <33

Liebste Grüße!!
Mellow
03.12.2019 | 00:41 Uhr
Hey hey liebe Mellow!

Nur noch ein paar Klausuren und ich bin frei , wuahahah! Ich wollte viel früher noch ein Review verfassen ,aber irgendwie bin ich ganz verplant in letzter Zeit. Sorry!

Was so eine kleine Textnachricht zwischen Freunden so auslösen kann, ist irgendwie schon echt traurig. Aber so wie ich mich kenne, wäre ich wahrscheinlich auch so stur wie Jen gewesen. Das von Jo war wirklich etwas judgy und wäre meine beste Freundin so drauf , dann weiß wären wir locker keine Freunde mehr. Irgendwie kann ich Jo da aber auch wieder verstehen,weil Jen diese riesen Entwicklung in echt kurzer Zeit durchgemacht hat.Ein bisschen skeptisch und vorurteilhaft wäre sicher jeder. Jedenfalls freue ich trotzdem für beide ,dass die dicke Luft zwischen ihnen endlich weg ist!
Es läuft gerade wirklich gut bei Jen , was ja auch mal ganz nett ist. Hoffentlich bleibt das so und ich kriege mein langersehntes Happy Ending? Das wäre zum Jahresende ein Träumchen.

Und das Mini! Du könntest es ja einfach Minnie nennen, falls es ein Mädchen wird.Weiter Namen die ich persönkich sehr schön finde wären : Luna, Julia und für Boys: Jack, Henry oder Jayden. Steht das Geschlecht vom Mini schon fest? :D

Ich sollte mal schlafen gehen. Gute Nacht und danke ,dass du uns mit weiteren Kapiteln belieferst.Ich freue mich auf's nächste! :3

LG
<3 <3 <3

Antwort von HellowImMellow am 03.12.2019 | 10:38 Uhr
Dustyyyy <33

Ah ich freu mich immer über Reviews, aber in erster Linie ist es wichtig, dass die Zeit das zulässt, wir machen das hier ja alle als Hobby!
Das mit den Klausuren klingt nach Wahnsinnsstress; ich drücke dir die Daumen dass das Lernen gut läuft und dass du endlich bald frei bist! <3

Und OK DU BIST MIR UNHEIMLICH! Tatsächlich hast du den Name genannt, den ich schon seit geraumer Zeit fürs Mini im Kopf habe (in einer andern Schreibweise)! Spooky! Woher weißt du das??? Aber ich habe den Namen ausgewählt, weil er in die Bande passen würde, und weil ich mein eigenes Kind so nie nennen würde xD Aber zu mir muss er ja auch nicht passen!
Minnie würde ich total ausschließen, da denk ich sofort an Mickey Maus :DD
Das Geschlecht fürs Mini steht tatsächlich noch nicht fest, in meinem Kopf so zu 70% mit dem dazugehörigen Namen, ich glaub ich lass das so... Aber erfahren werden wir das alles erst im Epilog! Oh das wird so cheesy! ICH LIEBE ES!!! :'D

Liebe Grüße <3
mellow
01.12.2019 | 21:39 Uhr
Guten Abend Mellow :)
Tatsächlich komme ich dazu, wohl ein bisschen früher als gestern ein Review zu hinterlassen :) War früher als erwartet zu Hause. (Und habe den angesprochenen dicken Schädel … hach <3)

Gleich mal hinsichtlich Namensvorschläge: Ich mache die lieber nicht :D Meine Freunde haben mir jedenfalls mal gesagt, dass ich komische Namen mag. (Für mich gibt es keine komischen Namen. Okay, ausgenommen von Khaleesi und so, weil die Eltern eine Serie ZU sehr mögen.) Bei Männern liebe ich bspw. die Namen Maxim und Janis. Bei Frauen mag ich Namen wie Noa, Fabienne oder auch Lennja.

Hm, warum erinnert mich das mit der U-Bahn und der Signalstörung an die Deutsche Bahn? Ich kann nicht an einer Hand abzählen, wie oft ich dadurch schon Verspätung hatte. (Oder durch spielende Kinder im Gleisbett. Stand deswegen mal über eine Stunde in Berlin Südkreuz. War nice!) Schade aber, dass dadurch Jens Überraschung hinüber war :/ Irgendjemand oder irgendetwas versaut so etwas grundsätzlich immer.
Als ich gelesen habe, dass die Wege vereist sind, dachte ich nur, dass Jen bitte nicht hinfallen soll. Schon gar nicht auf den Bauch. Connor hätte sie ja auch von der U-Bahnstation abholen können. Nein, stattdessen lässt der faule Sack eine schwangere Frau allein im Dunkeln durch eine der gefährlichsten Städte der USA laufen. (Ich z.B. laufe besonders nachts nur sehr ungern allein durch Rostock. So unabhängig ich auch sein möchte, das mache ich echt nicht gern.) Weißte, Connor schleppt Jen ihren Rucksack hinterher, aber lässt sie im Dunkeln durch die Stadt latschen, was deutlich gefährlicher ist, als wenn sie ihren Rucksack selbst tragen würde. Ich verstehe diesen Mann manchmal nicht :D Ich bin froh, dass Jen dennoch heil am Maison ankommt. Wie gesagt: Sie hätte sich durch die glatten Straßen auch aufs Maul legen können.

Ich musste lachen, als Jen sich innerlich sagt, dass sie Connor snacken wird. Diese Frau ist so horny auf diesen Typen, unfassbar… :D Obwohl ich denke, dass das auf Gegenseitigkeit beruht 8) Wenn sie es tatsächlich in Connors Wohnung treiben, sollen sie bitte aufpassen, dass Alice nicht ins Zimmer platzt. (Ich hoffe, Connor kann abschließen.) Die Kleine wäre wohl für immer traumatisiert …

Ich habe mich schon was länger gefragt, wann wir wieder was von Jo hören werden. Und oh weia, die zwei sind anfangs nicht gut aufeinander zu sprechen. Okay, es geht mehr Hostility von Jen aus. Es ist doch logisch, dass Jo skeptisch ist. Jen scheint hin und wieder noch immer zu vergessen, dass es eben auch andere mitbekommen haben, wie sie lange Zeit mit Connor umgegangen ist. Vielleicht ist Jo auch gar nicht skeptisch, sondern einfach nur überrascht? Beides kann den gleichen Tonfall haben. Was das angeht, denkt Jen manchmal in Extremen, hat also dieses Schwarz-Weiß-Denken (dazu sag ich nur: Hallo BPS).
Jo ist mir ganz am Anfang sogar auf Harmonie aus, wenn ich lese, dass sie unsicher lacht … und scheinbar einfach nur irritiert ist.

Tja Jen, das nächste Mal checkst du besser deine Nachrichten, bevor du jemanden vorwirfst, dass man sich nicht bei dir meldet. Ja, sie hatte/hat viel um die Ohren, aber gerade, wenn es um die beste Freundin geht, checke ich mein Nachrichtenfach. Weil man eine beste Freundin eben in solchen Momenten gebrauchen kann. Boah, und ich hasse es, wenn Menschen von ihren eigenen Fehlern ablenken, indem sie mit dem Finger auf andere zeigen. Anstatt sich zu entschuldigen, kommt Jen damit, dass Jos Nachricht judgy war. Ja, Jos letzte Nachricht klang so, als wäre sie angepisst, aber sie hatte letztendlich recht mit dem, was sie sich dachte. Immerhin würgt Jen dann doch noch eine Entschuldigung raus. Naja gut, man weiß mittlerweile, warum sie so ist. Obwohl sich ihr Verhalten ja schon deutlich gebessert hat.

Und so schnell kommt man vom Streit zu einer Umarmung. Arschloch Reed macht’s teils möglich! Aber stimmt, das mit Connor ist immer noch nicht geklärt, oder? Ich weiß jedenfalls nicht, ob ich ihn als Jens Freund bezeichnen soll und umgekehrt :D
Ich finde es gut, dass Jen Jo direkt von der Schwangerschaft erzählt. Trotz der ganzen Missverständnisse zeigt das, dass es ihr wichtig zu sein scheint, dass Jo davon weiß. (Uff, ich muss aufpassen, nicht mit den Namen durcheinander zu kommen. Mein Vorname fängt btw auch mit einem J an … puh :D) Jos Reaktion darauf ist schon Zucker :D Aber was bitte sagt Jen, dass ihr Kind rote Haare bekommt?! Beispiel Augenfarbe: Wenn beide Elternteile braune Augen haben, gäbe es die Chance, dass das Kind blaue Augen bekommt. Die Chance ist zwar sehr gering, aber sie ist da. Und Funfact: Ich hatte bis zu meinem 8ten Lebensjahr blonde Haare … jetzt habe habe ich mittleres Braun. Also fest steht hier noch gar nichts, liebe Jen! :D

Ihr kann man wirklich nichts Recht machen :D Erst stand Connor auf der ‚Abschussliste‘, weil sie mit ihm keine Kinder bekommen kann. Jetzt kann sie mit Connor eine Familie gründen und es ist ihr auch nicht passend :D Aber ich schätze, das kommt dadurch, weil es nun wirklich überraschend passiert ist … und mit einem Arschloch.
Mich hat allerdings überrascht, wie allergisch sie darauf reagiert, als Jo meint, dass Jen Mutter und Connor Vater wird. Hätte ich nicht erwartet. Ich kann wiederum verstehen, dass sie da erst mal vorsichtig ist, weil sie eben nicht weiß, wie es nun zwischen ihnen weitergeht. Aber komm, Connor hat ihr gesagt, dass er sie liebt und wurde hart (also in der südlichen Region jetzt). Der kann gar nicht ohne sie, weil ihre (sexuelle) Wirkung auf ihn zu groß ist. Fragt sich nur, was Jen möchte :p Vielleicht geht sie doch noch zurück zu Gavin, wer weiß das schon? Im Knast hat man schließlich auch Besuchsrecht 8) (Ich glaube, Jen hätte Gavin den Sch**** abbeißen können und er würde sie trotzdem zurücknehmen …)

Was kann Jen wohl machen, um es nicht zu verkacken? Mir fällt da spontan das Wort ‚Therapie‘ ein. Ihr würde das noch mehr helfen als Connor. Und die beiden haben schließlich auch schon drüber gesprochen … mehr oder weniger.
Ich ‚liebe‘ übrigens, wie negativ sie ist. Ich ‚rege‘ mich darüber auf und bin in Wahrheit genau wie sie :’D Erst mal alles schlecht reden - und wenn es doch klappt, sich wie ein kleines Mädchen freuen. Ist aber echt schön, wie Jo ihr klarmacht, dass sie für sie da ist. Jen ist eben doch nicht so allein, wie sie vielleicht dachte. Und dass sie an Silvester nichts trinken kann, wird sie verkraften können :p Ich hoffe aber inständig, dass sie das nicht ernst meint, dass sie das letzte Mal mit 12 an Silvester nichts getrunken hat :D

Sooo, und nun freue ich mich auf das Lemon-Kapitel! Vorher will ich noch kurz sagen, dass ich froh bin, dass sich Jen und Jo ausgesprochen haben. Hoffentlich bleibt der Frieden zwischen den beiden vorerst bestehen. Ich habe allerdings die Befürchtung, dass irgendwas auf der Feier unglaublich schiefgehen wird. Hab da Hank im Hinterkopf …

Oh, und dir noch gute Besserung! Ich bleib zukünftig weg von dir, wenn ich die Rotze habe, versprochen! Trotzdem wünsche ich dir viel Spaß und Erholung im Urlaub! <3 Mach dir keinen Stress wegen der Reviewantworten :) Viele Autoren nehmen sich erst gar nicht die Zeit, um ‚persönlich’ auf die Leser einzugehen!

Man liest sich Dienstag! :)

Liebste Grüße
Jadrai <3

Antwort von HellowImMellow am 01.12.2019 | 22:31 Uhr
Guuuuten Abend Jadrai!

Na, da hat es sich ja doch noch gelohnt, vor dem Schlafengehen in meine Alerts zu schauen! Und da es für mich eh zu früh ist und ich wahrscheinlich sowieso ewig nicht schlafen kann, weil wegfahren und so, schreib ich dir noch zurück. TADAAAA!

Lustigerweise hab ich einen deiner Namensvorschläge schon in der engeren Auswahl für das Mini gehabt! Auf das Geschlecht bin ich auch schon relativ festgelegt. Allerdings tendiere ich tatsächlich schon wieder zu einem Namen mit J... Du heißt also auch mit J? Wie heißt du denn?? Meinen Namen kann man sich anhand des Nicknames ja gut ableiten, wa :D
Irgendwie hab ich ein Faible für Namen mit J! Zumindest, was diese Geschichte angeht! Ich war so unkreativ! Und so wurden die Charaktere anfangs Jen, Jo, Jakob... Dann war anfangs zufällig noch Josh viel am Start, herrje! Überall J! Ich denke, ich hätte Jo anders nennen sollen. Jen fand ich gut für eine Protagonistin, eben weil es sich von so einem stinknormalen Namen wie Jennifer ableitet, und ich will 0815-Vornamen für meine Main Girls. Weil sie eben halt auch so ganz normale Mädchen von nebenan sind.. :) (ich meine schon die zukünftigen Ocs, die nur rein zufällig viel mit mir gemeinsam haben werden... sorry aber ich schreibe, seit ich denken kann, einfach am liebsten aus der ich-Perspektive :x Da kann ich das einfach nicht abschalten.)
Naja, zurück zum Punkt! Ich tendiere zu einem Vornamen mit J! Eben weil es auch ein Name ist, den ich selbst nie für meinen Nachwuchs in Erwägung ziehen würde. :D Meine Katzen heißen ja, wie Gavins Ema und Maya, und ich bin noch immer salty, dass ich den Namen Maya an die Katze verpulvert habe. Ich liebe diesen Namen! Aber ein Mini wird so nie heißen können, denn die Katze heißt ja schon so! Uff! Also kriegt das Mini von Jennor einen Namen, den ich eh nicht will! (Das impliziert grade, dass das Mini von Jennor so eine große Teilhabe an meinem Leben hat, wie meine Katze? Moment jetzt eskaliert Back home völlig!!!)

Ah du standest also am Südkreuz rum? Dir ist schon klar, dass ich nur ein paar Stationen entfernt wohne? Haste meine Vibes gespürt? Hehe
Ich hab das mit der Signalstörung nur erwähnt, weil ich nicht wollte, dass Con sich total wundert, wenn bei ihm wer klingelt und keiner auftaucht! Und dass er nochmal duschen gehen kann wenn er das will! Zwinkersmiley!!!

Und meine Güte! Jetzt lass Jen doch mal wenigstens alleine durch die Nacht laufen! Die ist schwanger und nicht krank! Wenn die sich abpackt, kann Connor daran auch nichts ändert! Oder soll er sich vor sie auf den Boden schmeißen oder sie ununterbrochen herumtragen? Das gäbe doch nur den nächsten Beef! Wir wissen alle, wie sie es hasst, wenn sie bemuttert wird. Und selbst wenn sie hingeflogen wäre: Wie unwahrscheinlich wär das denn gewesen, wenn dadurch noch dem Mini was passiert wäre? Sie hätte ein paar blaue Flecken mal verdient gehabt, find ich! :D
Eigentlich sollte das eher zeigen, dass sie ein paar Dinge in Kauf nehmen muss, wenn sie mit Con zusammen sein will. Dass er nicht mehr einfach bei ihr erscheint, sondern dass sie auch mal ne Weile durch die Kälte latschen muss für Sex. Hat sie sich selbst eingebrockt. Und das ist auch mal gut so, weil es ein Gleichgewicht herstellt. Und sie auch mal was geben muss, und selbst wenn es nur ein latschen durch die Kälte ist!

Haha ich liebe den Ausdruck „snacken“ :D Ich würd Connor auch bei jeder Gelegenheit snacken, wenn ich Jen wäre. Ich mach ihr da keinen Vorwurf!

Ja, du könntest Recht behalten, BPS passt gut auf Jen, wie ich schon mal meinte. Aber trotz allem, unpopular opinion, aber ich als Schreibende bin kein großer Fan von Jo. Weil sie tatsächlich oft recht schnell judgy ist, und sie hat halt auch mehr im Griff in ihrem Leben, mehr Rückhalt... Da ist es halt leicht, judgy zu werden. Sie hat also mitbekommen, dass Con verfrüht ausgezogen ist. Und sie kennt Jen. Sie hätte auch etwas mehr auf Jen eingehen können, weil sie sich doch hätte denken können, dass die jetzt voll im Eimer ist. Oder? Stattdessen dieses „Ich kann es mir schon denken“ ist halt auch nicht wirklich der Rückhalt, den ich mir wünschen würde. Ich würde meiner instabilen besten Freundin nicht sowas schreiben, wenn ihr Dude sie spontan verlassen hat, auch dann nicht, wenn sie selbst und ihre Launen Schuld dran sind. Denn damit tut sie ja keinem gut, sich selbst nicht, ihrem Umfeld nicht, etc. Aber da brauch man doch jemanden, der einen auffängt. Oder nicht? Und wenn Jo das getan hätte, wär Jen bestimmt nicht in so einer selstamen Aktion zu Gavin gefahren. Auch wenn das alles gut ausging, war es halt auch sehr gefährlich und Jen hätte vergewaltigt werden können oder verletzt oder was weiß ich.
Naja! Jo ist halt auch so ein Stereotyp am Rande, viele Romance Geschichten haben so einen Nebencharakter. Oder? (ich les nicht so viel, aber wenn dann ist es so xP)

Zu dem Thema rothaariges Kind: Also mein Freund hat rote Haare :D Ich hab mal einer Leserin ein Foto von meinem Freund gezeigt, und sie meinte sofort, sie habe sich Jakob so vorgestellt. Nun, hups? :D
Du hast Recht, ein rothaariges Kind ist dabei keineswegs garantiert. Ich selbst hab mir aber schon so oft Sprüche anhören müssen, von wegen, ich würde mit dem garantiert rothaarige Kinder bekommen.. Dass ich einfach das Klischee, das viele haben, in Jens Mund legen wollte!
Tatsächlich gefällt mir die Idee eines rothaarigen Minis. Tja. Jen wurde als rotblond charakterisiert, also sollte dies wohl auch nicht so unwahrscheinlich sein? Wie auch immer! Ich schreibe, also bin ich das Mini-Orakel! Ich alleine entscheide! Mwahahah!!!!

Ja ich dachte mir, Jen reagiert so komisch auf die Vorstellung, dass sie Mom und Dad werden, weil sie sich einfach noch nicht ganz mit dem ganzen Gedanken angefreundet hat :) Das klingt schon verdammt ernst. Ich wäre mit 25 total ausgeflippt, wenn ich unerwartet schwanger geworden wäre, und heute mit 30 würde ich das wohl auch noch. Wenn ich dann gleichzeitig noch nen Android als Fuckboi hätte, wär ich auch darüber irritiert, wenn jemand mir sagt, das wird der Dad :D

Oh mit Jo möchte ich es jetzt harmonisch lassen! Hank wird noch etwas unbequem! Party hoffentlich relativ fluffy (für Back home Verhältnisse!)! Und dass ich eine Lemon fürs nächste Kapitel angekündigt habe, ist ja auch ein großer Spoiler und Anzeichen auf Harmonie und Versöhnung! Oder wird es doch noch der Hatefuck, von dem Hank berichtete? Oder dreht Jen um, bricht in den Knast ein, und schnappt sich Gavin? Vielleicht macht sie kurz eben endgültig schluss mit Connor, kapert die Karre von Hank, fährt nach Philly, geht zurück zu Jakob und hat heißen, rapey Versöhnungssex? Alles ist möglich! Vielleicht macht sie aber ihre Ankündigung wahr und snackt Connor! Ich weiß ja, was ich an ihrer Stelle machen wollen würde, aber hey! Ihre Entscheidung! Wir gucken ihr lediglich dabei zu ;3

Tja, da ihr beide so negativ seid – vielleicht steckt doch mehr Jen in dir, als du denkst? :D

Ich hoffe jedenfalls, euch gefällt die Lemon ;__; Sie soll ein kleines Sänkju sein von mir an euch, fürs lesen und dran bleiben, auch wenn alles mal wieder emotionaler ist, als ich eigentlich wollte :x Aber wie gesagt, wenn die Pferde mit mir durch gehen, schreib ich einfach nochmal ne versaute kinky Lemon für die Back home Oneshots.

Mal wieder verneige ich mich herzlichst vor dir, und danke für dein ausführliches Review ;____; <3
Und wieso sollte ich nicht auch ordentlich antworten, wenn du so viel schreibst? Du setzt dich mit meiner Herzblutträumerei auseinander, was will ich mehr </3 Wenn es nach mir ginge, würde ich den ganzen Tag nur über Back home quatschen, aber glücklicherweise hat darauf niemand Bock!

Somit wünsche ich dir noch einen wunderschönen Abend!
Liebe Grüße
Mellow
01.12.2019 | 13:16 Uhr
War wieder ein sehr schönes Kapitel. Toll, dass Jen und Jo sich wieder gut verstehen. Jen wird dass schon alles hinkriegen. Sie hat immerhin Connor, Jo, bzw. Hank und viele fantastische Androiden in Maison. Ich bin schon gespannt wie es weitergeht.
Bis bald. DeviantFriend kleinerDrei kleinerDrei kleinerDrei

Antwort von HellowImMellow am 01.12.2019 | 13:24 Uhr
DeviantFriend <333 Der schnellte Reviewer auf er ganzen Seite :DD

Ja ach das Chapter war ein wenig langweilig, weil kein Connor dabei war! Aber ich wollte, dass Jen etwas Backup bekommt und sich endlich mit Jo ausspricht und mal mit der Sprache herausrückt! Jen hat mit Connor ganz viel Fluff verdient, und Jo kann da bestimmt behilflich sein <3

Liebe Grüße mein deviant Friend!
mellow
kleinerdrei
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast