Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Finsterdrache
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 21:
02.12.2019 | 00:02 Uhr
Lustig wie die Jungs sich streiten wer jetzt der Fetteste und Dünnste ist. Auch netter Schwenk zu der Genie-Geschichte.
Und wenn wir dabei sind. Ich weiß nicht warum, aber wie die Ritter sich über die Architektur der Kapelle unterhalten und dann plötzlich Venom reinruft: "Meint ihr, es gibt noch was zu essen?", fand ich besonders lustig. Genau in soeiner Veranstaltung xD
Uff, ich verstehe zwar die Worte des Pastors, aber nicht ihre Bedeutung. Muss er so verschachtelt reden? Kein wunder dass die Ritter nichts verstehen wenn er zu ihnen schaut oder den Finger erhebt.

Oh nee, wie sich die Ritter da benehmen xD Herrlich aus der Rolle heraus. Vorallem das mit dem Kannibalismus hast du so gut rüber gebracht xD Die armen Gläubigen die diese Idioten aushalten müssen.
"„Das muss nichts heißen. Ich hab von einer Attentäterin gehört, die hat alle Kinder eines Brückenlords umgebracht, in eine Pastete eingebacken und sie ihm dann zu Essen angeboten“, erklärte Pyro schauerlich."
Wenn du es so sagst klingt es nach einem Schauermärchen. Nette Anspielung an eine bekannte Serie ;-)
"Gott sei dank ist die Gottesmesse vorbei." Interessanter klang.

Oh nein, was ist denn hier gerade passiert? Boar nee, die Behemothhühner. Auf so eine Idee wäre ich nie gekommen. Echt genial xD Aber ach du Heiliger Oo Das wird Ärger geben. Das hat Pyro also den Kindern gesagt. Okay, wir haben im Zweifelsfall einen Miesepeter den wir alles unter die Schuhe schieben können.
Das ist eine so genial chaotische Szene. Vor allen Prinzen und Königen ein dermaßen peinlicher Affenzirkus. Wow, bin beeindruckt. Sind sehr gemischte Gefühle, zwischen Scham, Belustigung, Wut.
Das Ritteressen fällt aus? Hm, positiv sehen, da verlieren die überfütterten Ritter etwas von ihrem Hüftgold.
Das Spiel der Prinzessinnen hast du schön beschrieben. Stelle ich mir wunderschön vor. Aber warum will Sir Nesselsuppe die Ritter spielen hören? Das muss doch eine Falle sein. Will er sie bloß stellen? Stelle mir den Ritter eigentlich nicht so vor, andererseits hat er genug Grund wütend zu sein. Dass er tatsächlich glaubte dass sich die Ritter gebessert hätten, kann ich mir nicht vorstellen. Er unterrichtet sie schließlich xD Seltsam, seltsam.
Hm, das erste Lied war ja gut. Ich hatte eigentlich die nächste Katastrophe erwartet. Bist du verrückt? Bei dem Essen wo man kein übel erwartet kommst du mit diebischen Kindern und Behemothhühnern und bei dem Lied, wo du in den Vorkapiteln schon ganze Krater in der Landschaft beschrieben hast, wo der König sagte dass selbst die Milch sauer wurde, wo man eine Katastrophe erwartet, DANN... ist es gut? Es freut mich soweit. Eindrucksvoll, schöne Effekte, spannend wie Cyrill die Gefühle rüberbringen kann. Toll^^
Zweites Lied. Ich muss mal ganz ernsthaft sagen, Respekt. Wie soll man bitte ein Lied nur mit Worten beschreiben? Ich hätte gar nicht gewusst wie ich das anstellen sollte. Und du machst das hier. Und das ziemlich gut. Tolle Leistung.
Bin auch beeindruckt wie die anderen Ritter reagieren und einfach mal ihre Posten verlassen weil sie mitgerissen sind. Ich habe die musikalischen Künste der Ritter echt unterschätzt. Es ist zwar noch so beschrieben als seien sie, ja, ungeschliffene Diamanten. Aber für das was sie sind, sind sie echt gut.
Pyros Lied. Ja, ein Versprechen ist viel wert und wenn man schon mal so eine Gelegenheit bekommt. Fand ich sehr eindrucksvoll und interessante es aus dieser Perspektive zu "hören". Musste lachen wie er im fliegenden Übergang einfach zum nächsten Lied wechselte, um den Herrschaften ja keine Gelegenheit zu geben sich zu beschweren xD Und alle waren darauf eingestimmt und spielten direkt weiter. Ich lese das gerade echt gerne wie toll sie in der Band zusammenarbeiten^^ Das ist beflügelnd, während des Spielens sind sie wirklich eine Einheit.

Schade, es fing so gut an und dann waren doch die hohen Herrschaften sauer. Ich hatte aber viel Spaß beim lesen. Ich weiß nicht wie du es geschafft hast allein mit Worten so gute Musik rüber zu bringen, aber du hast es geschafft! Ich kann das gar nicht deutlich genug sagen wie begeistert ich bin. Ich bin so begeistert dass ich überlege auch mal sowas zu probieren xD Vielleicht. Das Kapitel hat mir auf jedem Fall sehr viel Spaß gemacht :-) Und dabei hab ich mir noch nicht mal die Links angeschaut und dennoch bin ich von der Musik begeistert xD Chapeau.

Antwort von Finsterdrache am 02.12.2019 | 18:21 Uhr
Schön, dass es so lustig geworden ist, wie ich mir das gedacht habe. ^^
Ja, der muss so verschachtelt reden. Das sind Auszüge aus heiligen Schriften, woraus genau kann ich jetzt aber nicht sagen. Ich glaub Apostelbriefe. Das eine kam bei "Life is Strange 2" vor, das andere hab ich auf einer christlichen Internetseite gefunden, als ich das andere recherchiert habe und fand es passt super. Ein bisschen nachdenken, dann könnte man sich denken wie der Pastor das gemeint hat.
"„Der Gerechte hält sich weislich gegen des Gottlosen Haus; aber die Gottlosen denken nur Schaden zu tun“" Also warum sich der Gerechte sich gegen das Gotteshaus stellen soll ist mir nicht ganz klar, oder wenn doch birgt sich da wirklich sehr viel Ironie in diesem Satz. So nach dem Motto: Weil die Kirche manchmal ungerecht ist, muss sich der Gerechte gegen sie wenden. Vermutlich hat das aber eine andere Bedeutung, die ich nicht ganz raffe. Mir ging es mehr um den zweiten Teil, die Gottlosen die nur Schaden anrichten wollen. So wie also unsere vier RItter, die nicht viel mit Religion am Hut haben und kurz vorher bietet Pyro ja auch noch an ein FEUER! in der Kirche zu machen, damit es WARM wird. Ich denke wir wissen alle noch was passiert ist, als Pyro ein "kleines" Feuer gemacht hat, weil er AUFRÄUMEN wollte. WIe sieht dann ein Feuer aus, das WARM machen soll? Und naja auch die anderen haben schon einiges an Chaos angerichtet.
"„Wer der Gerechtigkeit und Güte nachjagt, der findet Leben, Gerechtigkeit und Ehre. Dem Gerechten ist es eine Freude zu tun, was recht ist, aber eine Furcht den Übeltätern.“"
Das soll noch mal so eine Mahnung sein, sich gefälligst ordentlich zu benehmen. Der zweite Satz meint wohl, dass sich aufrechte Leute gerne ans Gesetz halten, es den Schlawinern aber gegen den Strich geht.
Ich find auch schön, wie sie sich da streiten, ob es nun Kanibalismus ist dieses Brot zu essen, oder nicht. Das mit dem Königsstempel ist vermutlich ein Insider, den nur ich verstehe. In meiner Ausbildung gab es den "Königsstempel", der von allen am größten war und die meisten Kombinationen ermöglichte. Fand es lustig, weil da ja so Zeichen auf heiligem Brot sind und die da irgendwie drauf müssen.
Wenn ich es so sage klingt es also ein Schauermärchen? Ich glaube es war in jeder Hinsicht ein Schauermärchen, oder? xD
"...dann war es Gott sei dank vorbei." Ja der Wortwizt war beabsichtig. ;-)

"Oh nein, was ist denn hier gerade passiert? Boar nee, die Behemothhühner. Auf so eine Idee wäre ich nie gekommen. " Nicht? Ich fand das so naheliegend. Hihihi
"Okay, wir haben im Zweifelsfall einen Miesepeter den wir alles unter die Schuhe schieben können. " Ja, genau, die Kinder. ;-)
Wütend, warum genau? Ich finds eher lustig, all das Chaos, herrlich.
"Das Ritteressen fällt aus? Hm, positiv sehen, da verlieren die überfütterten Ritter etwas von ihrem Hüftgold." Ja genau, das hat Pyro bestimmt alles vorhergesehen, damit die Ritter abnehmen und er nichts essen muss. xD

" Aber warum will Sir Nesselsuppe die Ritter spielen hören?" Das hatte er doch mal gesagt in einem vorherigen Kapitel. Ist schon etwas her. Warte ...
Kapitel 11. Ritterbasiswissen
""Ich hab gehört ihr könnt musizieren? Musik ist ja auch ein schöner Zeitvertreib. Ein guter Ritter beherrscht ein oder zwei Instrumente. Singt ihr auch?" fragte Sir Nesselsuppe.
"Meistens ja", gab Cyrill Auskunft. "Dabei wechseln wir uns ab, so dass immer wer anders dran ist. Thunder mag das nicht so, deswegen singt er meist nur irgendwo mit und hat nur hin und wieder einen Sologesang."
"Und wovon handeln eure Liedtexte?" wollte der Lehrer wissen.
"Meist geht es um unsere Abenteuer, epische Kämpfe und blutige Schlachten."
"Hm... hört sich gar nicht mal so schlecht an. Das würde ich gerne mal hören. Wenn es Pyro wieder besser geht, könnt ihr dem Hof ja mal eure Musikkünste vorführen."
Die drei Ritter sahen sich an. Sie wussten, dass der König ihnen verboten hatte hier zu spielen, aber immerhin waren sie seit dem Verbot viel besser geworden und wenn ihr Lehrer es von ihnen verlangte, sollte das doch in Ordnung sein."

Sir Nesselsuppe will das einfach mal hören, um sich eine Vorstellung von ihren Fähigkeiten zu machen. Ich glaub, damit hatte er nicht gerechnet. Mehr dazu im nächsten Kapitel. ;-)

" Ich hatte eigentlich die nächste Katastrophe erwartet. Bist du verrückt?"
Fandest du nicht, dass das auch eine Katastrophe war? Gut, Cyrill singt sehr gut und die Texte sind auch in Ordnung, aber alles drumherum, all der Krach, ich glaube das ist viel zu viel für Leute, die eigentlich andere Töne gewöhnt sind. Gerade Thunders Musik ist ja hart übertrieben. Hihi. Und später wird es ja durch Pyro und Venom eher schlechter als besser. Gerade das 1. Lied von Pyro war ja mal ein richtiger Schlag in die Fresse für König Castle.
Ehrlich gesagt hab ich dieses Kapitel wegen der Musikbeschreibung ganz schön lange vor mich hingeschoben. Brauchte drei Anläufe bis der Musikteil so war, wie ich es wollte. Fand ich einfach unglaublich schwer das zu beschreiben. In etwa so, wie eine rasante Fahrt im Auto zu beschreiben, das war auch echt schwer. Das sind so sachen, die man mit anderen Sinnen aufnimmt, bei der es wirklich schwierig ist, das in ein anderes Medium zu importieren. Aber schön, dass es dir gefallen hat, das beruhigt mich. ^^
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast