Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Pingulina
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt) für Kapitel 71:
16.11.2020 | 17:33 Uhr
Hi erstmal, also ich persönlich fand die Geschichte bis jetzt echt nicht langweilig und auch nicht zu langatmig. Ich habe mich (und werde mich auch bis zum Schluss) immer auf das nächste Kapitel gefreut. :)
lg Julia

Antwort von Pingulina am 22.11.2020 | 16:45 Uhr
Hallöchen,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Das ist schön und beruhigend zu hören.

Viel Spaß beim weiteren Mitlesen und noch einen schönen Sonntag :)

LG
Pingulina
16.11.2020 | 16:19 Uhr
Liebe Pingulina,
Zunächst einmal Danke, für diese wundervolle Geschichte.

Es ist Dir hervorragend gelungen die Charaktere Deiner Protagonisten zu zeichnen. Besonders geglückt finde ich Jungkook und Taehyung.

Wenn ich mir jetzt aber überlege, dass bei 4 Akten voraussichtlich noch die Sicht von Yoongi / Seokjin /Jungkook drankommen, dann würde das im jetzigen Stil tatsächlich sehr langatmig werden.

Die Grundidee kann ich sehr gut nachvollziehen und finde ich auch super. Die bisherigen Sichtweisen waren toll gemacht und total gelungen. Den kompletten Handlungsstrang aber praktisch noch zweimal durchzugehen, fände ich zuviel.

Deine Beschreibungen der Situationen und der Persönlichkeiten ist wirklich gekonnt. Vor allem Taehyung in seiner herrlich verquerten Art des Denkens (die aber sowas von logisch ist), super gelungen. Mir gefällt Jimins liebevolle Art, Seokjins fürsorgliche, aber auch fordernde Beschreibung und auch Yoongis herrlich unaufgeregte, souveräne und letztendlich etwas brummige Charakterisierung ist perfekt .

Den Vogel schießt Du mit Jungkooks Charakterisierung ab, der alles vernascht, was nicht bei 2 1/2 auf dem Baum ist und zu befürchten steht ja, dass er nicht nur 2 Eisen gleichzeitig im Feuer hat. Dabei ist er so sehr von sich selbst überzeugt, dass er keinen Gedanken daran verschwendet, dass die übervorteilten Partner ihm auf die Schliche kommen.
Auch die Darstellungen von Hoseok und Namjoon sind klasse geworden.

Und ein riesiges Kompliment für die Einteilung der Timeline und des Plotts. Trotz der Zeitsprünge und der sich an vielen Stellen kreuzenden Handlungen konnte ich bis jetzt noch keine Fehler ausmachen - top!!!

Ein Ratschlag, wie die Geschichte zu einem guten Ende geführt werden könnte, ohne langatmig zu werden fällt mir auch sehr schwer. Auf jeden Fall kürzen! Situationen, die ausführlich bei anderen Charakteren bereits besprochen wurden, rigoros kürzen. Die individuellen Aktionen, dagegen ausführlich darstellen.

Ich hoffe, dass ich Dir mit dieser Review ein klein wenig helfen konnte und Du die „Kritik“ als meinen Versuch annehmen kannst, eine sachliche Meinung zu äußern. Eine Kritik ist von mir aus niemals persönlich gedacht und soll niemals abqualifizieren. Für mich ist Kritik immer der Versuch in der Sache eine Verbesserung zu erzielen.

Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Kapitel und wünsche Dir viel Spaß beim Schreiben. Du machst das nämlich großartig!
Herzliche Grüße,
Deine Blumenladen

Antwort von Pingulina am 22.11.2020 | 16:37 Uhr
Hallöchen,

und vielen Dank für deine ausführliche Rückmeldung. Konstruktive Kritik ist hier immer willkommen und als nichts anderes verstehe ich es auch, also keine Bange an dieser Stelle.
Beim Schreiben ist es leider immer etwas schwer zu beurteilen, ob das, was man sich vorgestellt hat, auch rübergekommen ist und deine Beschreibung der Charaktere sagt mir, dass ich genau das erreicht habe, was ich wollte. Was die Timeline angeht, da gebietet es bei mir etwas der Stolz, dass, wenn ich sowas wie das hier mache auch penibel darauf achte, dass alles aufgeht. Was mich, neben reichlich Notizen, auch reichlich Nerven gekostet hat, dass du keinen Bruch gefunden hast freut mich daher um so mehr.

Deinen Ratschlag für die weitere Geschichte finde ich sehr gut und logisch. Beim Planen der Storyline habe ich lange über diesen Punkt nachgedacht. Was die Charaktere tun, wenn weder Tae noch Jimin da sind und ob das ausreicht, um einen so langen Akt zu rechtfertigen und ich bin sehr schnell zu dem Schluss gekommen, dass dem nicht so ist. Daher werden die kommenden Akte nicht nochmal von vorne alles aufrollen, sondern an der Bruchstelle des ersten Akts ansetzen.

Mir war bei der Frage, ob der zweite Akt zu lang ist, besonders eure Einschätzung als Leser wichtig, da ihr, wie auch bei den Charakteren, dass anders wahrnehmt als ich als Schreiberling. Damit ich das für die Zukunft besser abschätzen kann und eben einfach daraus lerne und im schlimmsten Fall, den zweiten Akt nochmal anpassen könnte.

Du hast mir hier definitiv weiter geholfen! Vielen Dank dafür und noch einen schönen Sonntag.

LG
Pingulina
16.11.2020 | 15:29 Uhr
Hallihallo,
ich habe lange still mitgelesen, aber heute melde ich mich auch mal zu Wort. Und zwar um dir zu sagen, dass deine Geschichte wunderschön ist, exakt so wie du sie geschrieben hast. Du brauchst dir wirklich keine Sorgen machen. Obwohl ich am Anfang des zweiten Aktes noch nicht sicher war, gebe ich mit Freuden zu, dass du ihn nicht besser schreiben hättest können. Ich war selbst überrascht wie sehr die Handlung mich in den Bann gezogen hat, trotz der Tatsache, dass ich sie schon aus Jimins Sicht kannte.
Die einzelnen Charaktere sind originell, witzig und nachvollziehbar (wovon viele andere Autoren nicht mal eine Eigenschaft hinkriegen). Und die Geschichte fesselt bis aufs letzte Wort. Ein absolutes Meisterwerk.

Dafür will ich mich bei dir bedanken. Danke, dass du mir erlaubst in diese Welten einzutauchen.

LG, ich hoffe noch viel von dir lesen zu dürfen,

Dana ^^

Antwort von Pingulina am 22.11.2020 | 16:10 Uhr
Hallöchen,

und vielen Dank für die lieben Worte. Schön zu hören, dass es dir so gut gefällt und es sowohl nachvollziehbar als auch interessant geworden ist.
Ich freue mich, dass du auf dieser kleinen Reise dabei bist und ganz viel Spaß noch mit den kommenden Kapiteln.

LG Pingulina
16.11.2020 | 14:14 Uhr
Hej,

Nein es war überhaupt nicht langatmig. Ich freu mich jede Woche aufs neue das ganze aus taehyungs Perspektive zu lesen. Vor allem die Aktionen mit JK und Jin.
Ich mag es wie du den guten Joon in die ganze Sache eingebaut hast.

Daher, ich hab viel Spass am zweiten Akt und finde Taehyungs Teil ist individuell genug geworden.
Mach weiter so
LG
Lucy

Antwort von Pingulina am 22.11.2020 | 16:06 Uhr
Hallöchen,

vielen Dank für die Rückmeldung, das tut gut zu hören, da ich mir echt unsicher war.

Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
Pingulina
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast