Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Pingulina
Reviews 1 bis 25 (von 146 insgesamt):
13.04.2021 | 10:29 Uhr
Liebe Pingulina,

Du forderst Deine Leser echt.

Taehyung ist mit der Situation so "durch", dass er Namjoon als Ablenkung akzeptiert, obwohl er ihn fast schon fürchtet. Taehyung ist so fertig, dass er "Betäubung" braucht. Genauer - Alkohol und weil er Namjoon's Annäherungen fürchtet, definitiv außer Haus. Der Club wirkt ein wenig "schmuddelig/billig", aber nach einigen Gläsern input, relativiert sich die Sache für Taehyung. Allerdings wird es im auf der Tanzfläche zu voll, zu laut und zu bedrängt... Er flüchtet in einen etwas ruhigeren Flur, wo ihn kurz darauf Namjoon doch entdeckt und zugedröhnt, wie Taehyung zu diesem Zeitpunkt bereits ist, genießt er die Zudringlichkeiten Namjoons als Ablenkung und .... ja, man kann sich seinen Teil dazu jetzt denken.

Ich bin mir sicher, dass Namjoon jetzt nicht der Typ ist, der Taehyung nach so einer Situation einfach laufen lässt, oder gar mit Wangenküsschen heimbringt und verabschiedet. Taehyung ist das wohl schon auch klar, aber mit genügend Alkohol im Blut - irgendwie egal.

Taehyung braucht Ablenkung, erträgt den Seelenschmerz nicht und tut was nötig ist, um sich nicht davon auffressen zu lassen. Er versucht auch weiterhin Job und Uni irgendwie zu managen und merkt aber schon, dass er gerade dabei ist abzustürzen!

Ich hoffe, dass seine Freunde noch rechtzeitig kommen, um ihm einen Vollabsturz mit Drogen, Namjoon (+ evtl. Jungkook) und dem Verlust von Job/Uni zu ersparen. Persönlich hätte ich schon gerne einen rettenden Prinz in glänzender Rüstung - in Form von Seokjin !!!! (Ein ihn in den Arsch tretenden Yoongi wäre zwar eine Alternative, aber lange nicht so romantisch ;-) )

Ich bin also weiterhin dabei und freue mich auf jedes weitere Kapitel. Danke für diese tolle und abwechslungsreiche Story,

Deine Blumenladen
05.04.2021 | 16:12 Uhr
Liebe Pingulina,
Frohe Ostern!!!!!

In Deiner Geschichte liebe ich wirklich den Part von Taehyung. Ich leide regelrecht mit ihm und kann nachfühlen, wie er sich durch seinen Uni-Alltag quält und mit den aktuellen Gegebenheiten kämpft. Mir gefällt allerdings mehr als gut, wie er den neuerlichen Vorstoß von Jungkook kontert und ihn gekonnt stehen lässt.

Dass er mit Namjoon allerdings jetzt echt vom Regen in die Traufe läuft - das wünsche ich ihm einfach nicht!!!!

Danke für dieses Kapitel, auch wenn es ganz schön aufwühlend ist und die Befürchtungen befeuert, dass da noch Übles auf den armen Taehyung lauert!!!

Liebe Grüße,

Deine Blumenladen
30.03.2021 | 09:10 Uhr
Taehyung geht es wirklich schlecht. Das ist bedrückend - sehr sogar. Du beschreibst ihn wie jemanden, der auf Drogen war, sich dem kalten Entzug gestellt hat und nun in gewisser weise rückfällig zu werden droht. Die Drogen sind Jungkook und jetzt Namjoon. Mir stellt sich dabei nur die Frage: Weiß Taehyung, dass Namjoon Jungkooks Bruder ist?? Jungkook wird in dieser Geschichte als vergleichsweise arrogantes Arsch.... dargestellt (das geht voll in Ordnung), Namjoon dagegen wirkt toxisch, irre - regelrecht beängstigend.

Taehyung weiß, dass er Mist gebaut hat. Aus diesem Grund fürchtet er Yoongis "Zorn". Er weiß sehr gut, WIE gut der Rapper mit Worten umgehen kann und was es braucht, um seinen Gleichmut in Unmut zu verwandeln. Diese Grenze hat Taehyung weit überschritten und das weiß er. Auf dem Dach der Uni ist es aber anders, als erwartet. Yoongi macht zwar deutlich, dass er Taehyungs Verhalten nicht gut heißt, zeigt offen seine Sorge und stellt aber auch klar, dass er sich um Jimin zu kümmern gedenkt. Taehyung ist erst mal froh, dass Yoongi weiter zu ihm hält - ihn nicht auch abgeschossen hat, wie Seokjin.

Taehyung versucht irgendwie seinen Alltag auf die Reihe zu bekommen und fühlt sich dabei sehr einsam. Er hat mein volles Mitgefühl.

Ich bin nun wirklich gespannt, wie es weiter geht. Ich habe das Gefühl, dass Taehyung noch nicht die Talsohle erreicht hat und noch ein wenig weiter abstürzt. Die Frage ist nur, wie kommt er da wieder heraus??

Danke für dieses wirklich beeindruckende Kapitel,

Deine Blumenladen
15.03.2021 | 15:29 Uhr
Liebe Pingulina,

in den letzten beiden Kapiteln hat sich in mir die Frage breit gemacht, wo Du mit Deiner Geschichte hinwollen könntest... Aber dass Du Deinen Lesern jetzt mehrere böse Cliffhanger in einem Rutsch hinwirfst - äh ja.... (Du hast mich VOLL ERWISCHT!!)

Dass Jimin bei Yoongi einziehen soll, ist ja schon alleine ein riesiger Schritt. Zu sehen, dass es dem sanftmütigen Taehyung so gar nicht gut geht, er deutlich mehr Alkohol trinkt, als gut für ihn und sein Studium ist, trägt jetzt auch nicht zum Wohlbefinden Deiner Leser bei, aber ein tätowierter "Bad Boy" namens Namjoon, schlägt dem Fass jetzt doch glatt den Boden aus. Das ganze in Kombination damit, dass Namjoon auch noch Jungkook's großer Bruder ist. Oh man......

Du bist jetzt wirklich eine ganz, ganz, ganz böse Autorin und lässt uns hier mit gefühlt tausend Fragen sitzen. Jetzt bin ich natürlich mehr als nur ein bisschen neugierig, was Du im 4. Kapitel vorhast.

Danke nochmal für diese tolle Geschichte,

Deine Blumenladen
08.03.2021 | 19:22 Uhr
Nachdem nun endgültig klar ist, welches Superar....... Jungkook ist, fangen alle Beteiligten an, sich ein bisschen zu sortieren. Er fühlt sich wohl noch nicht einmal im Unrecht und im ist sogar jedes Mittel recht, um wieder bei Jimin rangelassen zu werden. Über soviel Dreistigkeit kann man nur sprachlos sein.... Jimin ist mit Yoongi komplett im reinen. Das beruht auf Gegenseitigkeit und beiderseitigem Vertrauen. Hoseok ist noch ein wenig in der Deckung und betrachtet ungläubig die Geschehnisse. Taehyung hat scheinbar akzeptiert, dass im Moment niemand, außer Yoongi, Kontakt mit ihm will und es geht im entsprechend schlecht (was man ihm offensichtlich ansieht). Auch Seokjin scheint sein Leben auf der Reihe zu haben und wirkt energiegeladen und zuversichtlich.

Jimin wird langsam nachdenklich in Bezug auf Taehyung. Er sieht mittlerweile, dass Tae die Angelegenheit , für Jimin, gut regeln wollte. Die Ausführung war eben ziemlich "anders" als es wohl jeder andere gemacht hätte. Jimin kann inzwischen sehen, dass Taehyung nur Jungkook so richtig auflaufen lassen wollte. Nie hatte er den Gedanken, damit Jimin zu verletzen.

Es ist also noch Hoffnung da, dass Jimin und Taehyung vielleicht wieder Freunde werden könnten - ich wäre mehr als begeistert davon. Jimin ist auf dem besten Weg, aus der Krise herauszufinden und durch den Wohnungsschlüssel von Yoongi, scheinen auch hier stabile Verhältnisse auf dem Weg zu sein.....

Ein wirklich schönes Kapitel. Danke und eine schöne Woche

Deine Blumenladen
02.03.2021 | 10:41 Uhr
Liebe Pingulina,
endlich!!!! Es ist so schön, dass Jimin endlich wirklich mit Yoongi zusammenkommt und die Wertschätzung erfährt, die er so dringend benötigt. Man hat eine gute Vorstellung von dem kleinen Zimmer im Wohnheim und den Geschehnissen. Dass allerdings am nächsten Morgen Jungkook vor der Türe steht und so tut, als ob kein Wässerchen trüben könnte - nicht nur frech, sondern unterirdisch böse. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie viele Eisen der Kerl im Feuer hat und die Tatsache, dass er bei Taehyung rausgeflogen ist, lässt ihn seine restlichen Optionen prüfen. Jimin macht allerdings das Richtige! Er lässt den überheblichen Kerl noch nicht einmal mehr durch die Türe. Ich hoffe jetzt nur, dass es Jungkook nicht gelungen ist eine böse Saat zu sähen und Jimin misstrauisch auf Yoongi reagiert. Das könnte das Verhältnis definitiv trüben.

Danke für dieses schöne Kapitel!!

Deine Blumenladen
01.03.2021 | 21:29 Uhr
Autsch!
Das Jungkook sich nicht selber bei seinen Worten übergeben muss! Bäh! Und dann versucht er Jimin die Schuld für seine Untreue in die Schuhe zu schieben, ihm ein schlechtes Gewissen zu machen! Kann Jungkook überhaupt zu sich selbst ehrlich sein? Denn es ist offensichtlich, dass er Jimin niemals geliebt haben kann. Und es dennoch zu behaupten ist nochmal eine Arschlochnummer oben drauf!
Und sich dann noch mit Yoongi vergleichen, ihm zu unterstellen, er wäre genau wie er selbst! Grrr!
Aber seine Reaktion ist verständlich: Schön andere schlecht machen, damit man selber besser dasteht :(
Und dann noch so unschuldig tun. Ganz nach dem Motto: Ich bin doch ehrlich und alle anderen wollen mir was Böses.
Ich hoffe Jimin lässt sich nicht wieder einwickeln und klärt potentiell kommende Missverständnisse direkt mit Yoongi.

Hach, aber sehr schön, dass die beiden endlich den letzten Schritt gemacht haben und Jimin wieder vertrauen kann. Ich hoffe, dass es auch so bleibt.

LG und ich bleibe weiterhin gespannt dabei.

DarkChocolate
08.02.2021 | 17:33 Uhr
Abend

Omg die beiden sind der pure Zucker xD

LG Jasbir
25.01.2021 | 16:51 Uhr
Hallo :)
Sehr schön, endlich werden ehrliche Worte ausgesprochen und sich Gefühle eingestanden. Wenn beide ihre Ängste abbauen können und JK, wie auch immer, nicht dazwischen funkt, sind sie auf dem besten Weg gemeinsam glücklich zu werden :)
Allerdings sind wir ja noch im dritten Akt, da ist also Dramatechnisch noch Platz nach oben ;)
Und die Freundschaft mit Tae gilt es ja auch noch zu kitten...

Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

LG DarkChocolate
19.01.2021 | 09:02 Uhr
Mir gefällt dieses Kapitel.

Du beschreibst so liebevoll, wie der Umgang von Jimin und Yoongi "tiefer" wird. Es ist weit mehr, als nur ein respektvoller Umgang, mehr als ein vorsichtiges Herantasten. Yoongi hat es geschafft, das Fundament für Jimins Vertrauen zu bauen. Eine Selbstvertändlichkeit hat Einzug gehalten, auch körperlich. Jimin findet nicht nur Trost bei Yoongi. Seine ruhige und unaufgeregte Art lässt Jimin wirklich zur Ruhe kommen und er ist in der Lage Yoongi zuzuhören. Zum ersten Mal kann er über die Situation von Taehyung reflektieren. Und er gesteht Yoongi zu, dass er die Freundschaft mit ihm nicht in den Müll kicken will.

Ich habe Hoffnung für meinen Wunsch gefunden :-))
18.01.2021 | 16:53 Uhr
Abend

ich hoffe doch sehr, dass Jk sein fett noch wegbekommt. Und das Jimin und Taehyung wieder als Freunde zusamen finden.


LG Jasbir
11.01.2021 | 19:32 Uhr
Liebe Pingulina,

wow.

Jimin kämpft mit sich, mit seinen Gefühlen, mit Verlustängsten, Versagensängsten und der Wut auf sich und Jungkook. Er merkt so langsam, welch besonderer Mensch Yoongi ist. Er merkt aber auch, welches Ar....... Jungkook war. Er kann es nicht mehr aushalten, dass etwas auch nur nach ihm riecht. Also Waschmaschine füllen! Alles entfernen, was mit diesem Scheißkerl zu tun hat und das ist erschreckend wenig.....

Dies ist bisher die einzige Ff, (dich ich kenne) in der Jungkook nicht nur Potential hat - er ist ein richtiger Scheißkerl!!!! Das ist einer der echten Pluspunkte! Rundheraus etwas komplett anderes. Du hast Dich wirklich gut entschieden, die Geschichte so zu machen. Richtig gut!! Mir gefällt auch der dritte Akt bisher ausnehmend gut. Wie Du versprochen hattest, keine weiteren Wiederholungen.

Obwohl er so wortkarg ist, ist Yoongi echt ein toller Kerl. (Aber das wissen glaube ich alle Fans!!) Er bietet Jimin eine Freundschaft und mehr an. Weiß aber, dass Jimin noch Zeit braucht.

Ich freue mich also schon sehr darauf, wenn es weiter geht und ich hoffe soooooooo sehr, dass Jimin Taehyung verzeihen kann!

Bleib gesund und liebe Grüße,

Deine Blumenladen
04.01.2021 | 19:52 Uhr
Liebe Pingulina,

auch Dir alle lieben Wünsche für ein neues und hoffentlich gesundes neues Jahr!!

Jimin ist fix und fertig. Das Desaster der letzten Tage und Wochen fordert seinen Tribut. Mit der Situation um Jungkook und Taehyung ist er hoffnungslos überfordert, seine Emotionen fahren Achterbahn und sein Körper macht schlapp. Er landet genau da, wo er hingehört - bei Yoongi! Dieser spielt wieder einmal seine wahren Stärken aus. Ruhig, ohne viele Worte, tut er das was nötig ist, um die Person zu unterstützen und zu versorgen, die ihm wichtig ist. Ich glaube auch, dass Yoongi (auch in der Realität) der perfekte Partner ist für Menschen, die etwas Freiraum brauchen, es aushalten können, dass Yoongi ein workaholic ist. Diesen Menschen wird er seine Zuneigung beweisen in einer Art, die beispiellos ist. Genau das lässt Du ihn in Deiner Geschichte auch tun. Das muss auch Hoseok anerkennen, der zwar nach Jimin schaut, aber letztendlich Yoongi das Feld überlässt. Als es Jimin besser geht dämmert ihm, wie sehr er unter Jungkooks "Fuchtel" gestanden hat und wie sehr er sich hat beeinflussen lassen. Vielleicht ist Taehyung doch nicht so "schlimm", wie angenommen....

Ich hoffe jetzt erst einmal, dass Yoongi und Jimin zueinanderfinden und Taehyung noch eine Chance bekommt.

Ganz liebe Grüße,

Deine Blumenladen
28.12.2020 | 22:09 Uhr
Hi :)
Hach, endlich! Endlich führt ihn sein Unterbewusstsein zum richtigen Mann!
Das Jimin nach dem Schock krank wird ist nachvollziehbar. Immerhin hat er Wochen des Liebeskummers und der Zweifel hinter sich. Und dass ihn nicht nur Kookie, sondern auch Tae belogen haben, ist ein doppelt harter Schlag. Hoffentlich schafft es Yoongi, ihn zu beruhigen und wieder aufzubauen. Aber da bin ich mir ganz sicher ;)
Doktor Min bekommt das schon hin ;D
Und ganz offensichtlich gesteht Jimin sich langsam auch seine Gefühle für Yoongi ein.
Ich hoffe, dass er nicht wieder alles zerdenkt und hinter allem eine neue Verschwörung/Vertuschung or what ever vermutet. Denn dann kann die YoonMin Story langsam Fahrt aufnehmen. Ziel: Happy End (aber hoffentlich erst nach etlichen weiteren Kapiteln) ;)

Ich wünsche dir einen guten Rutsch und bin auch im nächsten Jahr wieder dabei (wenn auch nicht immer mit so vielen Worten).

LG DarkChocolate
28.12.2020 | 16:21 Uhr
HUHU,

danke dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr.


LG Jasbir
21.12.2020 | 15:25 Uhr
Liebe Pingulina,

Der Einstieg in den dritten Teil ist wirklich hart.

Zu sehen, wie sehr Jimin leidet, wie er verzweifelt immer mehr zusammenbricht. Er hat die Hauptlast zu ertragen. Ihn trifft die “Katastrophe” auf mehreren Ebenen und völlig unvorbereitet.

Den Perspektivwechsel finde ich zu diesem Zeitpunkt sehr gut. Dass Du Dich dazu entschieden hast, die Geschichte nicht mehr von Anfang an zu erzählen, sondern weiterzumachen, gefällt mir.

Jetzt ist zwar das Thema wirklich hart, es kommt aber keine Langeweile auf. Du hast jetzt den Punkt in Deiner Geschichte erreicht, an dem es wirklich spannend ist.

Wird Jimin sich beruhigen können, wird er evtl. Yoongi vertrauen können, wird irgendjemand Taehyung verzeihen können, gibt es eine Chance für Taehyung und Seokjin???

Ich wünsche Dir schöne Feiertage und bleib gesund!

Deine Blumenladen

PS: Ein riesiges Dankeschön für Deine tolle Arbeit und diese schöne Geschichte!!
14.12.2020 | 17:29 Uhr
Hey ~

Einen wunderschönen Montag, auch wenn man nicht sagen kann in der jetzigen Zeit das es wunderschön ist, doch macht man immer das beste raus oder ???
Ich wollte mich auch mal wieder melden, ich habe lange kein Review hinterlasse, aber ich habe jede Montag immer wieder fiederhaft auf das neue Kapitel gewartet. Und ich muss sagen, es lohnt sich zu Warten. Diese FF ist immer noch einer meiner Lieblings FF und ich fühle und fieber so mit.
Das Letzte Kapitel, war schon soo heartbroken für mich , weil ich einfach so mit gefiebert habe .Gerade bei Tae und Jin. Du schreibst die beiden so süß. Awwww , bitte sag mir das die beiden doch noch ein Happy End bekommen. Ich kann es kaum erwarten das Montag ist

Pass bitte weiterhin auf dich auf und komme gut durch diese Zeit
Jiminie <3
14.12.2020 | 09:46 Uhr
Hey,

DasEnde vom zweiten Akt ist Dir wirklich gelungen. Taehyungs Scherbenhaufen ist nicht weniger geworden und ich habe immer noch Mitgefühl. Er hat es so sehr verbockt....

Ich bin jetzt allerdings sehr neugierig, ob und welche Rolle Namjoon noch spielt und eigentlich war ich durchaus Fan von TaeJin.

Bleib auf jeden Fall gesund und überrasche uns mit dem dritten Akt! Ich wünsche Dir eine schöne 4. Adventswoche !

LG,
Deine Blumenladen
07.12.2020 | 15:32 Uhr
Liebe Pingulina,

Dass Taehyung ein wenig unkonventionell ist, wäre jetzt mal stark untertrieben, dass seine Motivation unlauter wäre, ist dagegen schlicht falsch. Dass seine Idee in der Umsetzung zwar irgendwie funktioniert hat - ok, das Ergebnis - 3 ruinierte Freundschaften und ein vortrefflich abservierter Ex.

Armer Taehyung. Er tut einem echt leid. In seinem Eifer, den wild um sich f........ JK fulminant abzuservieren, hat er leider nicht bedacht, wie sehr seine Freunde und sein Liebster dabei verletzt werden könnten und in seiner verpeilten Art, hat Taehyung die ersten Anzeichen dafür auch tapfer ignoriert.
Er hat es eigentlich überhaupt nicht verdient, vor diesem Scherbenhaufen zu stehen, da er niemals unlautere Gedanken hatte und es ihm im Traum nicht eingefallen wäre, seine Freunde zu verletzen....

Hat er aber! :((

Ich bin mir sicher, dass der Prinz in seiner Zerknirschtheit aufstehen wird und mit seinem unnachahmlichen Charme das Krönchen richtet.

Bin sooooo gespannt, wie er das hinbekommt. Und er wird - da habe ich nicht die geringsten Zweifel!

Genauso wenig zweifle ich an Deiner Kreativität und bin deswegen bereits sehr gespannt auf die weiteren Kapitel.

Eine schöne dritte Adventswoche,

Deine Blumenladen
30.11.2020 | 15:24 Uhr
HUHU

jetzt ist die Katze aus dem Sack. Ich bin super aufgehregt wie es jetzt weiter geht.


Lg Jasbir
16.11.2020 | 17:33 Uhr
Hi erstmal, also ich persönlich fand die Geschichte bis jetzt echt nicht langweilig und auch nicht zu langatmig. Ich habe mich (und werde mich auch bis zum Schluss) immer auf das nächste Kapitel gefreut. :)
lg Julia

Antwort von Pingulina am 22.11.2020 | 16:45 Uhr
Hallöchen,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Das ist schön und beruhigend zu hören.

Viel Spaß beim weiteren Mitlesen und noch einen schönen Sonntag :)

LG
Pingulina
16.11.2020 | 16:19 Uhr
Liebe Pingulina,
Zunächst einmal Danke, für diese wundervolle Geschichte.

Es ist Dir hervorragend gelungen die Charaktere Deiner Protagonisten zu zeichnen. Besonders geglückt finde ich Jungkook und Taehyung.

Wenn ich mir jetzt aber überlege, dass bei 4 Akten voraussichtlich noch die Sicht von Yoongi / Seokjin /Jungkook drankommen, dann würde das im jetzigen Stil tatsächlich sehr langatmig werden.

Die Grundidee kann ich sehr gut nachvollziehen und finde ich auch super. Die bisherigen Sichtweisen waren toll gemacht und total gelungen. Den kompletten Handlungsstrang aber praktisch noch zweimal durchzugehen, fände ich zuviel.

Deine Beschreibungen der Situationen und der Persönlichkeiten ist wirklich gekonnt. Vor allem Taehyung in seiner herrlich verquerten Art des Denkens (die aber sowas von logisch ist), super gelungen. Mir gefällt Jimins liebevolle Art, Seokjins fürsorgliche, aber auch fordernde Beschreibung und auch Yoongis herrlich unaufgeregte, souveräne und letztendlich etwas brummige Charakterisierung ist perfekt .

Den Vogel schießt Du mit Jungkooks Charakterisierung ab, der alles vernascht, was nicht bei 2 1/2 auf dem Baum ist und zu befürchten steht ja, dass er nicht nur 2 Eisen gleichzeitig im Feuer hat. Dabei ist er so sehr von sich selbst überzeugt, dass er keinen Gedanken daran verschwendet, dass die übervorteilten Partner ihm auf die Schliche kommen.
Auch die Darstellungen von Hoseok und Namjoon sind klasse geworden.

Und ein riesiges Kompliment für die Einteilung der Timeline und des Plotts. Trotz der Zeitsprünge und der sich an vielen Stellen kreuzenden Handlungen konnte ich bis jetzt noch keine Fehler ausmachen - top!!!

Ein Ratschlag, wie die Geschichte zu einem guten Ende geführt werden könnte, ohne langatmig zu werden fällt mir auch sehr schwer. Auf jeden Fall kürzen! Situationen, die ausführlich bei anderen Charakteren bereits besprochen wurden, rigoros kürzen. Die individuellen Aktionen, dagegen ausführlich darstellen.

Ich hoffe, dass ich Dir mit dieser Review ein klein wenig helfen konnte und Du die „Kritik“ als meinen Versuch annehmen kannst, eine sachliche Meinung zu äußern. Eine Kritik ist von mir aus niemals persönlich gedacht und soll niemals abqualifizieren. Für mich ist Kritik immer der Versuch in der Sache eine Verbesserung zu erzielen.

Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Kapitel und wünsche Dir viel Spaß beim Schreiben. Du machst das nämlich großartig!
Herzliche Grüße,
Deine Blumenladen

Antwort von Pingulina am 22.11.2020 | 16:37 Uhr
Hallöchen,

und vielen Dank für deine ausführliche Rückmeldung. Konstruktive Kritik ist hier immer willkommen und als nichts anderes verstehe ich es auch, also keine Bange an dieser Stelle.
Beim Schreiben ist es leider immer etwas schwer zu beurteilen, ob das, was man sich vorgestellt hat, auch rübergekommen ist und deine Beschreibung der Charaktere sagt mir, dass ich genau das erreicht habe, was ich wollte. Was die Timeline angeht, da gebietet es bei mir etwas der Stolz, dass, wenn ich sowas wie das hier mache auch penibel darauf achte, dass alles aufgeht. Was mich, neben reichlich Notizen, auch reichlich Nerven gekostet hat, dass du keinen Bruch gefunden hast freut mich daher um so mehr.

Deinen Ratschlag für die weitere Geschichte finde ich sehr gut und logisch. Beim Planen der Storyline habe ich lange über diesen Punkt nachgedacht. Was die Charaktere tun, wenn weder Tae noch Jimin da sind und ob das ausreicht, um einen so langen Akt zu rechtfertigen und ich bin sehr schnell zu dem Schluss gekommen, dass dem nicht so ist. Daher werden die kommenden Akte nicht nochmal von vorne alles aufrollen, sondern an der Bruchstelle des ersten Akts ansetzen.

Mir war bei der Frage, ob der zweite Akt zu lang ist, besonders eure Einschätzung als Leser wichtig, da ihr, wie auch bei den Charakteren, dass anders wahrnehmt als ich als Schreiberling. Damit ich das für die Zukunft besser abschätzen kann und eben einfach daraus lerne und im schlimmsten Fall, den zweiten Akt nochmal anpassen könnte.

Du hast mir hier definitiv weiter geholfen! Vielen Dank dafür und noch einen schönen Sonntag.

LG
Pingulina
16.11.2020 | 15:29 Uhr
Hallihallo,
ich habe lange still mitgelesen, aber heute melde ich mich auch mal zu Wort. Und zwar um dir zu sagen, dass deine Geschichte wunderschön ist, exakt so wie du sie geschrieben hast. Du brauchst dir wirklich keine Sorgen machen. Obwohl ich am Anfang des zweiten Aktes noch nicht sicher war, gebe ich mit Freuden zu, dass du ihn nicht besser schreiben hättest können. Ich war selbst überrascht wie sehr die Handlung mich in den Bann gezogen hat, trotz der Tatsache, dass ich sie schon aus Jimins Sicht kannte.
Die einzelnen Charaktere sind originell, witzig und nachvollziehbar (wovon viele andere Autoren nicht mal eine Eigenschaft hinkriegen). Und die Geschichte fesselt bis aufs letzte Wort. Ein absolutes Meisterwerk.

Dafür will ich mich bei dir bedanken. Danke, dass du mir erlaubst in diese Welten einzutauchen.

LG, ich hoffe noch viel von dir lesen zu dürfen,

Dana ^^

Antwort von Pingulina am 22.11.2020 | 16:10 Uhr
Hallöchen,

und vielen Dank für die lieben Worte. Schön zu hören, dass es dir so gut gefällt und es sowohl nachvollziehbar als auch interessant geworden ist.
Ich freue mich, dass du auf dieser kleinen Reise dabei bist und ganz viel Spaß noch mit den kommenden Kapiteln.

LG Pingulina
16.11.2020 | 14:14 Uhr
Hej,

Nein es war überhaupt nicht langatmig. Ich freu mich jede Woche aufs neue das ganze aus taehyungs Perspektive zu lesen. Vor allem die Aktionen mit JK und Jin.
Ich mag es wie du den guten Joon in die ganze Sache eingebaut hast.

Daher, ich hab viel Spass am zweiten Akt und finde Taehyungs Teil ist individuell genug geworden.
Mach weiter so
LG
Lucy

Antwort von Pingulina am 22.11.2020 | 16:06 Uhr
Hallöchen,

vielen Dank für die Rückmeldung, das tut gut zu hören, da ich mir echt unsicher war.

Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
Pingulina
27.10.2020 | 21:05 Uhr
Hi :)
Mmh, auf die Reaktion von Yoongi bin ich mehr als gespannt. Kann ich mir Jimin in dieser Hose doch auch sehr gut vorstellen ;)
Habe ich es richtig in Erinnerung, dass Namjoon Jungkooks Bruder ist? Wenn ja, kann sein Interesse an Tae für noch mehr Wirbel sorgen, als sowieso schon.
Auch wenn ich mich hier selten zu Wort melde, lass dir gesagt sein, deine Geschichte hat mir schon so einige miese Montage versüßt :D

LG & Take care,
DarkChocolate

Antwort von Pingulina am 01.11.2020 | 20:10 Uhr
Hallöchen,

ja, die Hose passt zu dem guten Jimin, da wird Yoongi seine Abneigung gegen dieses Material sicher vergessen.
Was Namjoon angeht dürftest du dich eigentlich nicht erinnern können, aber der wird eindeutig noch für Wirbel sorgen und eine wichtige Rolle einnehmen.
Schön, dass du dich gemeldet hast und mit Freude mitliest, mir hast du mit deinen lieben Worten auch den Tag versüßt :)

Man ließt sich am Montag

LG
Pingulina
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast