Autor: Jayge
Reviews 1 bis 25 (von 28 insgesamt):
18.11.2019 | 20:07 Uhr
zu Kapitel 60
Hm.. Irgendwie ist es immer noch ziemlich kompliziert..
Leider hat man jetzt nicht erfahren, wie Ellies Eltern nach der schrecklichen Nacht reagiert haben - und warum ihre Mutter und ihre Schwester abgehauen sind?!
Warum haben sie Ellie beim Vater allein gelassen? Ich würde das schon gerne auch erfahren... Und wann ist er so hart geworden? Direkt danach, oder jetzt, wo Ellie ihm die Schwangerschaft gebeichtet hat?

Nun ja; vielleicht denk ich zu viel ;).

Was mich natürlich massiv interessiert (wie Ellie auch); was hat Tyler (welcher auch immer), damit zu tun?
Und warum muss sie unbedingt Kai wiedersehen...
Und natürlich: was ist mit dem Kind passiert? Hat sie abgetrieben?
Oder ist was noch schlimmeres passiert, was der Vater ihr angetan haben könnte? Ich wage es gar nicht zu denken...

Freu mich aufs nächste Kapitel...

:)
13.11.2019 | 18:58 Uhr
zu Kapitel 59
Oh man... Ich dachte mir ja schon so was in der Richtung, was Kai angeht..
Der Zusammenhang mit Ellies Vater wird sicher noch etwas näher erläutert? Bis zu dieser Nacht scheint das Familienleben ja noch sehr harmonisch gewesen zu sein; es gibt ihre Eltern, der Vater ist sogar recht humorvoll, wie mir scheint...
Eine Schwester hat sie auch.
Das ändert sich vermutlich ab da. So wie Ellies Seele, die von Kai zerstört wurde.

Vielleicht ist der Dämon, der Ellie erscheint, aus der Situation erwachsen? Er war über ihr und hat ihr Schmerzen zugefügt...
Es war ein sehr ergreifendes Kapitel.

Allerdings habe ich einen kleinen Kritikpunkt; das liegt mehr am Schreibstil. Es fällt mir extrem negativ auf (generell, nicht nur hier), dass die Sätze von verschiedenen Charas so zerhackt geschrieben werden. Das ist kein vernünftiger Prosa-Stil, sorry. Ich komm mit den Absätzen zwischen den Sätzen gar nicht klar.
Zeilenumbruch ist eigentlich schon schlimm genug, aber das könnte ich noch ertragen. Obwohl das auch eher sinnfrei ist, wenn die Sätze zusammen gehören. Aber gut, von mir aus - aber doch keine Absätze! Mit Leerzeichen...
Das macht man, wenn ein Thema beendet, und ein neues (oder eine neue Sicht) anfängt.
Und ich fand es auch dezent verwirrend, nur die Sätze zu lesen. Da wusste ich teilweise gar nicht, wer was sagt. Und das ist auch kein richtiger Prosa-Stil... Man muss jetzt nicht jedes mal: "er/sie sagte" davor setzen, aber ab und an schon erwähnen, wer welchen Satz spricht und das vielleicht ein wenig variieren...

Sorry, ich will nicht wie eine "Lehrerin" oder irgendwie besserwisserisch klingen; aber das ist mir leider bei diesem Kapitel extrem aufgefallen...
11.11.2019 | 19:29 Uhr
zu Kapitel 58
Okay... Das ist tatsächlich kurz.
Hm, ich bin gespannt; anscheinend wird endlich mal was über die besagte Nacht erzählt. Und was Tyler damit zu tun hat (welcher Tyler auch immer - der Nimmerland-Tyler weiß es ja wohl auch?).
Mittwoch - ich warte ;)
09.11.2019 | 12:44 Uhr
zu Kapitel 57
oh je... Das Geheimnis... Es kann doch nur so sein, dass Tyler der Pan ist... Welcher Tyler nun auch immer.. Und was auch immer dann der andere (der reale) Tyler ist...
Und endlich taucht auch mal wieder Karl auf... Mist, dass Ellie es nicht geschafft hat. Ich hoffe, dass dies nicht ihre einzige Chance war...
Und man sollte immer acht geben, wenn man einer sprechenden Katze begegnet :) ;)
Ich freu mich auf das nächste Kapitel :).

Antwort von Jayge am 10.11.2019 | 21:38:31 Uhr
Liebe MelAnnie,

ich bin selbst schon ganz aufgeregt, doch wer der Pan ist wird erst später aufgelöst. Morgen kommt das kommende Kapitel und ich entschuldige mich schon einmal im Voraus dafür, dass es nur ein kurzes Kapitel ist, das dazu gedacht ist die Spannung noch ein bisschen zu steigern. Das übernächste Kapitel, das neunundfünfzigste kommt voraussichtlich am Mittwoch. Aber glaub mir: ab dann wird es richtig spannend =)
05.11.2019 | 12:55 Uhr
zu Kapitel 55
Oh F**k...
Kai ist also der Schattenmann...
Ich hoffe, dass der Leser jetzt endlich mal ein wenig mehr über diesen Kai erfährt? Bzw. was vor ca. 2 Jahren passiert ist...
Und vielleicht ist Kai ja der Pan? Es ist schon merkwürdig, dass Ellie durch die Welten reist, als der Pan zu ihr kommt. Und dann sieht sie Kai...
Ich glaube Schatten-Tyler nicht. Wieso sollte sein Körper in der realen Welt besessen sein? Den Eindruck machte er mir jetzt nicht, und er hat sich so um Ellie gesorgt, in der Apotheke. Zudem da aber auch bei ihm irgend eine Erinnerung von vor zwei Jahren hoch kam...

Ich würde gerne mal wieder was von Real-Tyler lesen. Und Karl vermisse ich auch... Ich weiß, er ist vermutlich nur eine Randfigur, vor allem im Moment, aber er müsste sich doch Sorgen um Ellie machen? Und er wollte sie auch irgendwohin bringen, bevor sie verschwunden ist. Sucht er sie gar nicht? Ist sie ihm egal? Zumindest mal erwähnt werden, sollte er, finde ich...

Ich freue mich auf das nächste Kapitel

Antwort von Jayge am 05.11.2019 | 14:08:07 Uhr
Hey MelAnnie,

also zunächst einmal kann ich dich beruhigen: Karl kommt definitiv noch sehr häufig vor. Allerdings nicht in nächster Zeit. Vorerst: Vorhang auf für Kai!

Die Frage ist jetzt tatsächlich ob Ellie da wirklich Kai gesehen hat. War er wirklich in allen Welten? Oder nur in einer und sie hat ihn sich in allen Welten eingebildet? Schließlich ist ihr Bewusstsein ganz schön durcheinandergekommen.

Der Tyler in der realen Welt könnte deshalb von einer düsteren Seele besessen sein, weil die Ewigseelen - soweit wir das wissen - auf Körper in der realen Welt aus sind. Was wollen sie in Nimmerland? Dennoch scheint Ellie überzeugt davon zu sein, dass es andersherum ist. Letztendlich hat Tyler zugegeben gelogen zu haben. Aber inwiefern? Bisher wissen wir nur, dass er und "Real-Tyler" nicht dieselbe Person sind. Aber wobei hat er noch gelogen? Hat wenigstens der Rest gestimmt?

Viel Spaß bei den kommenden Kapiteln und liebe Grüße =)
02.11.2019 | 15:33 Uhr
zu Kapitel 54
Ob das jetzt so klug war, es ihm zu sagen? Mal schauen, was Tyler (oder wer er auch immer ist), jetzt mit Ellie tut...
Ich war mir ja auch nicht sicher, ob Tyler ein (oder DER) Schattenmann ist, oder der Pan... Gibt es diesen Pan überhaupt zu dem Tyler sie angeblich bringen will?
Und was ist mit Karl? Den würde ich gerne mal wieder in Aktion sehen...
31.10.2019 | 16:16 Uhr
zu Kapitel 53
Hm.. Irgendwie ist es schon ein wenig verwirrend...
Was mich etwas stutzig macht, ist die Tatsache, dass du im Laufe der Story von Ellies "Eltern" geschrieben hast, und das in einer Form, als würde es sie noch geben (Gegenwart).
Ich hatte verstanden, dass es nur noch den Vater gibt; denn wenn beide noch da wären, dann käme ja die Frage auf: Wo ist die Mutter, und kann sie ihr nicht helfen?
Aber im letzten Kapitel macht es mir den Eindruck, als würde sie nicht mehr leben, und der Vater wäre schuld daran. Immerhin erwähnst du ja immer wieder, dass der Vater ihr so viel angetan hat. Und der Kerl scheint höchst aggressiv und jähzornig zu sein...
Ich bin jetzt tatsächlich gespannt, was als nächstes passiert; wo Ellie "landet", denn sie scheint ja letztendlich doch von der Erschöpfung heimgesucht worden zu sein. Was auch irgendwann logisch war...

Antwort von Jayge am 02.11.2019 | 20:20:39 Uhr
Hi MelAnnie,

was mit Ellies Mutter ist, kannst du im zweiten Kapitel nachlesen, darin wird sie zweimal erwähnt. Im siebten Absatz von unten steht, dass Ellies Eltern getrennt leben.
30.10.2019 | 17:44 Uhr
zu Kapitel 51
Oh je, arme Ellie...
Die Gedanken, die ich hatte, sind ja jetzt auch in ihr angekommen...
Aber ob das eine gute Idee ist, nicht mehr zu schlafen? Vermutlich lässt sie jetzt die Schlaftabletten weg, und nimmt nur noch die Antidepressiva; evtl. in einer Überdosis? Mach keine Dummheiten, Ellie - irgendwann fällt jeder Körper um, das macht kein Organismus mit...
Und was ist, wenn sie ohnmächtig wird? Dann hat der Dämon doch Chancen?!
Oder sie landet doch wieder in Nimmerland. Es wäre vielleicht klüger, sie schläft schon normal ein und hält die Vorsicht und das Misstrauen dem Nimmerland-Tyler gegenüber im Hinterkopf. Vielleicht kann sie dann auch heraus finden, was der Pan von ihr will. Aber das würde Stärke und Selbstbewusstsein bedeuten und das hat Ellie (noch) nicht...

Ich muss echt sagen, dass deine Story seit gefühlten Ewigkeiten die einzige ist, die mich echt fesselt. Und die ich gerne und mit Spannung weiter lese :-)
30.10.2019 | 17:26 Uhr
zu Kapitel 50
Ok.. Jetzt wird's tatsächlich spooky...
Also erstmal dachte ich mir ja schon so was, dass es wohl doch zwei Tylers sind, und der "echte" Tyler fragen würde, was das soll, wenn Ellie ihn anspricht. Und dass deswegen der andere Tyler es ihr verboten hat.
Aber was denkt Ellie da? Zuerst dachte ich, sie hätte verstanden, dass der 2. Tyler sie angelogen hat, aber zum Schluss geht es mehr in die Richtung, dass sie an sich selbst zweifelt?
Und was wird das überhaupt mit Tyler - zuerst übersieht er sie jahrelang, selbst auf der Abschlussfeier, und dann ist er plötzlich freundlich und besorgt um sie? Und er hat auch etwas vor zwei Jahren als Geheimnis?
Ich würde sehr gerne mal wieder was von Karl lesen - der muss doch auf der Suche nach Ellie sein; so oder so...
Und was ist mit diesem Kai? Weiß Tyler vielleicht etwas darüber, was mit Ellie passiert ist? (Zumal da auch endlich mal ein wenig mehr Licht ins Dunkel gebracht werden sollte...).

Antwort von Jayge am 30.10.2019 | 20:39:17 Uhr
Tja... als du das vorgeschlagen hat, da musste ich mich schon ganz schön zusammenreißen, damit ich dir nicht gleich schreibe, dass du Recht hast und es genau so passieren wird.

Die Beziehung zwischen Ellie und dem "echten" Tyler habe ich vielleicht nicht sonderlich gut beschrieben. Die beiden sprechen schon miteinander. Sie haben in den zwei Jahren, in denen sie zusammen auf eine Schule gegangen sind sogar sehr viel miteinander geschrieben. Ihre mündliche Kommunikation läuft nur nicht ganz so gut und Tyler antwortet generell nie auf Persönliches. Es ist eine sehr eigenartige Beziehung zwischen den beiden.

Wie gesagt, Tyler basiert auf einem Typen, den ich in echt kenne. Ich habe ihn einfach als Anreiz genommen, weil er so perfekt in diese Rolle passt. Er spricht sehr viel mit mir... und dann wieder nicht. Er schreibt sehr viel mit mir... und dann plötzlich wieder nicht. Er redet viel... aber nie über Persönliches. Er zeigt Interesse... aber dann wieder auch nicht. Er hat über siebzig Fehltage und ist einerseits sehr tiefgründig... und andererseits mutiert er zum Idioten, wenn es ums Feiern geht.

Sollte ich vielleicht noch ein Kapitel einfügen, in dem ich das näher beschreibe? Das Buch heißt schließlich Tylers Geheimnis. In der eigentlichen Bedeutung geht es im Titel darum, dass ich nie erfahren werde, warum dieser Typ so ist, wie er ist. Auf die Geschichte bezogen hat das aber auch eine nähere Bedeutung, denn es geht ja auch im Buch um nichts anderes, als darum dass "Tyler" ein Geheimnis hat, das Ellie nicht kennt und damit meine ich sowohl den Tyler in der Jemalswelt als auch den in Nimmerland. Nimmerland-Tylers Geheimnis wird Ellie wohl herausfinden müssen, sobald sie das nächste Mal einschläft. Jemalswelt-Tylers Geheimnis wird jedoch erst am 3. November aufgedeckt und leider muss ich dich jetzt enttäuschen, denn ich schaffe es nicht die Kapitel Datumgerecht hochzuladen, da es dafür einfach zu viele sind. Das heißt, dass der 3. November im Buch später hochgeladen wird, als der echte 3. November, den wir in vier Tagen haben.

Der Grund warum Ellie zum Schluss so sehr an sich selbst zweifelt, ist, zum einen, weil Tyler und die Apothekerin sich so bedeutsam angesehen haben. Die beiden haben impliziert, dass Ellie verwirrt ist. Nicht unbedingt, dass sie verrückt geworden ist, aber dass sie zumindest im Moment ein ernstes psychisches Problem hat. Sie hat schließlich Dinge gesagt, die in Tylers Augen einfach nur wirr sind. Er und die Apothekerin denken, dass Ellie tatsächlich unter extremen Schlafentzug leidet oder dass sie vielleicht irgendetwas genommen hat. Zum anderen zweifelt Ellie an ihrem Verstand, weil ihr durch Tylers irritierten Blick zum ersten Mal so richtig bewusst geworden ist, wie verrückt das alles für Außenstehende klingt. Sie stellt sich vor, wie das bei Tyler angekommen sein muss. Stell dir Mal vor, jemand kommt zu dir und sagt so etwas wie: "Ja, weißt du nicht mehr was Yoda gestern gesagt hat, als wir zusammen auf dem Planeten Dagobah gewesen sind?" Aber nicht aus Spaß, denn dieser Jemand bricht dann in Tränen aus, also hat er es offensichtlich ernst gemeint.

Deine restlichen Fragen werden sich bald klären =)

Ein herzliches Danke von mir an dich, dafür dass du immer so aufmerksam meine Geschichte mitverfolgst und kommentierst! Ich freue mich jedes Mal darüber endlich wieder mehr darüber zu erfahren, wie meine Geschichte bei dir ankommt.
30.10.2019 | 17:05 Uhr
zu Kapitel 49
Hey.. Oh man, wieder so viel neues zu lesen.. Peter gefällt mir definitiv nicht in dieser Version - und ich frage mich natürlich, ob der Peter, zu dem Tyler Ellie bringen will, dieser besagte Pan ist? Und ob Tyler das weiß?
Was mich hier bei diesem Kapitel etwas wundert, ist das Wort "herzlos"? Ich kenne den Ausdruck in einer anderen Bedeutung, als du ihn vielleicht meinst, kann das sein? Peter scheint herzlos zu sein, ja; aber die Kinder, die er "entführt" doch sicher nicht...
Aber vielleicht habe ich da etwas missverstanden?
Nun ja, jetzt lese ich mal weiter. Und ich hoffe, dass Ellie sich in ihrer Welt nicht vollkommen verliert...

Antwort von Jayge am 30.10.2019 | 20:07:44 Uhr
Hey MelAnnie,

also erst einmal bin ich mir nicht ganz sicher, ob du verstanden hast, dass es sich bei den kursiv geschriebenen Textstellen in diesen zwei Kapiteln um Auszüge aus dem Originalbuch handelt. Das, was du da liest, habe ich nicht erfunden, sondern eins zu eins übernommen. Der Peter in dieser Version, ist der Original Peter aus J. M. Barries Buch. Die Disney Version ist nur kindgerecht gemacht.

Für "herzlos" steht im Duden die Bedeutung "kein Mitleid zeigend; ohne Mitgefühl; gefühllos" und ich denke, das ist wohl so gemeint, dass Kinder einfach oft nicht genügend Mitleid besitzen, weil das etwas ist, das man erst später erlernt.

Als Kind habe ich bei traurigen Filmszenen nie geweint. Als Kind erfasst man oftmals nicht die tiefere Bedeutung in den Dingen. Inzwischen weine ich bei vielen Filmen, so wie meine Mutter auch. Von ihr habe ich sozusagen das Mitgefühl beigebracht bekommen. Im Buch Peter Pan geht es auch oft darum, wie egal die Eltern den Kindern sind. Wendy und ihre Brüder verbringen viel Zeit in Nimmerland und genau wie Peter, der immerzu alles vergisst, vergessen die Kinder ziemlich schnell ihre Eltern. Es ist ihnen einfach egal, dass ihre Eltern um sie trauern. Wendy geht es ähnlich, doch sie ist schon älter als ihre Brüder und schon reif genug, dass sie merkt, dass das, was sie da tun, falsch ist. Also, dass sie ihre Eltern im Stich gelassen haben und für immer in Nimmerland bleiben möchten. Später geht es genauso weiter. Peter entführt Wendys Tochter Jane, obwohl Wendy "Nein" schreit und versucht sie aufzuhalten. Jane ist das einfach egal, weil sie ein Kind ist. Sie beachtet ihre Mutter nicht und fliegt Peter hinterher, um mit ihm zusammen Abenteuer zu erleben.

Und Mal ehrlich, als Kind hat man doch recht wenig Mitgefühl mit den Eltern, oder? Natürlich gibt es da Ausnahmen, aber bei mir war es genauso. Ich habe die Sicht meiner Eltern einfach nicht verstanden, weil man als Kind noch so eine beschränkte Sichtweise hat. Man sieht als Kind oft nur die eigene Seite und kann nicht mit anderen Menschen mitfühlen. Empathie muss erst erlernt werden. In diesem Sinne könnte man sogar sagen Kinder seien Psychopathen. Und Peter Pan möchte niemals erwachsen werden. Also ganz ehrlich, für mich ist Peter Pan ein Psychopath. Er sieht nur das Abenteuer. Er achtet nicht auf Wendy oder ihre Brüder, er vergisst sie ständig. Er bringt die verlorenen Jungen um und vergisst sie danach. Es ist ihm auch egal, dass sie teilweise hungern und nur Fantasieessen bekommen. Er vergisst Tinkerbell gleich nachdem sie gestorben ist und wenn er einen Piraten tötet, dann vergisst er ihn auch sofort. Ein Kind eben. Ein Kind, das noch keine Empathie besitzt.
26.10.2019 | 19:44 Uhr
zu Kapitel 45
Hm.. In welche Richtung geht es jetzt? Ellie fängt an, sich zu ritzen? Irgendwie gefällt mir das nicht so wirklich...

Ich hoffe, dass sie vielleicht auch in der realen Welt jemanden kennen lernt, der ihr das Gefühl gibt, ihm oder ihr nicht gleichgültig zu sein (und ich meine nicht Tyler).
26.10.2019 | 18:41 Uhr
zu Kapitel 43
Hi, ja ich sehe schon, es geht schnell weiter - und das ist auch gut so :-D
Also wenn ich das jetzt richtig deute, dann hab ich wohl etwas missverstanden, oder falsch in Erinnerung gehabt. Es scheint wohl eher so, dass das "Ich" derer, die in der Jemalswelt sterben, für immer in Nimmerland bleiben? Und wieder macht Tyler ein Geheimnis vor Ellie daraus. Entweder weiterhin aus Misstrauen, ihr gegenüber, oder aus einem anderen Grund (den ich sicherlich irgendwann noch verstehen werde)...

Ja, ich habe mir schon gedacht, dass die Story einen "realen" Hintergrund hat, auch wegen des Titels (wobei ich dir sagen muss, dass ich es gar nicht so schlecht finde, dass das Wort "Schlafparalyse" mit integriert ist). Du schaffst es sehr gut, dem Leser dieses Thema näher zu bringen. Chapeau :).
Und es freut mich auch, dass ich genau die richtigen Fragen finde, die im Grunde immer noch in meinem Kopf herum wuseln... Ich habe immer noch x Fragen bezüglich diesem (oder den) Tyler(n), dann Karl (der müsste Ellie doch mittlerweile mal suchen, oder? Und natürlich Kai...

Mal schnell weiter lesen ;)
25.10.2019 | 12:05 Uhr
zu Kapitel 42
Hm... Oh je.. Also was meine Gedanken zu Tyler angeht (dem Nimmerland-Tyler): Jetzt gehen die in die Richtung, dass ER der Pan ist... Und irgendwas hat dieses Medaillon doch zu bedeuten, das er Ellie umgelegt hat... Sie vergisst alle Vorsicht, die sie neu ihm gegenüber bekommen hat; er hat sie beinahe sexuell bedrängt...
Was den "anderen" Tyler angeht: Irgendwie schwebt mir immer noch im Kopf herum, dass er entweder tatsächlich ein und der selbe ist (aber dann könnte ich mir wirklich vorstellen, dass er in der einen Welt der Pan, und in der Jemalswelt von einem Dämon besessen ist); oder es ist doch ein anderer...

Und Ellies letzter Gedanke... Hat sie da nicht mal was von Karl gehört, diesbezüglich? Was passiert, wenn sie in der Jemalswelt stirbt? Irgendwie meine ich mich da dunkel zu erinnern. Dann gibt es sie vermutlich auch nicht mehr in der Jemalswelt, also würde ich da doch sehr von Abstand nehmen... Aber vielleicht hat diese dunkle Welt ja was damit zu tun - von Wesen, die Selbstmord begangen haben? (Gerade mal so ein wirrer Gedanke)...
Was allerdings geschieht, wenn sie ins Koma fallen sollte - das wäre eine Idee, die vielleicht wert wäre ausgeschmückt zu werden...

Und ich würde sehr gerne endlich mal etwas mehr über diesen Kai erfahren, wer (oder was) er ggf. ist...

Freu mich aufs nächste Kapitel ;)
25.10.2019 | 11:39 Uhr
zu Kapitel 38
Hi, das geht ja tatsächlich flott hier :-D
Also ich wollte zwar alles erst lesen, bevor ich das Review einstelle, aber es geistern schon wieder so viele Gedanken in meinem Kopf herum, dass ich sie jetzt schon los werden muss ;-). Vielleicht erklären sich ja einige von den Fragen bereits in den nächsten Kapiteln, mal schauen.
Also zuerst einmal frage ich mich immer noch, ob das, was dieser Jemals-Welt-Tyler Ellie erzählt, tatsächlich so stimmt. Es hört sich ja schlüssig an, und Ellie ist so verzaubert, und hin- und weg, dass sie "ihren" Tyler endlich gefunden hat, dass sie natürlich gewillt ist, ihm zu glauben. Aber ich habe da ehrlich gesagt, massive Zweifel... Abgesehen davon, dass es mir als zu einfach erscheint (auch, im Hinblick darauf, dass du ca. 100 Kapitel einplanst, lach), aber dies mal außer Acht lassend, verstehe ich auch nicht, wieso Tyler Ellie einreden will, dass sie "ihn" in der realen Welt - der Jemalswelt - nicht ansprechen soll. Ja, er hat es ihr erklärt; aber die Erklärung erschließt sich mir nicht, ehrlich gesagt. Da hat das, was Ellie ihm entgegnet hat, doch mehr Sinn. Was mir im Kopf herum spukt: Wenn es bei IHR so sein könnte - warum dann nicht auch bei IHM? Wenn er wirklich ein und derselbe ist, dann könnte ER der Dämon in der Jemalswelt sein... (bzw. von einem solchen besessen). Oder, wenn er NICHT ein und derselbe ist, dann wäre die Warnung schlüssiger für mich: Denn dann würde der echte (der andere Tyler) Ellie vermutlich für vollkommen banane erklären; und ihr würde klar werden, dass dieser Tyler sie angelogen hat...
Und was Karl angeht: natürlich macht er einen kuriosen Eindruck - soll er vermutlich auch; aber das heißt jetzt auch nicht wirklich, dass er der böse sein muss... Vielleicht ist er einfach wirklich nur ein wenig neben der Spur, aber trotzdem vollkommen harmlos...
Fragen über Fragen :-D ;-). Und auch, was diesen "Dämon" angeht... Ich bin mir beinahe sicher, dass es dieses Wesen tatsächlich gibt; und vielleicht ist es eines derjenigen, die sich einen Körper holen wollen. Ellies Körper... Und sie bekommt immer gerade die letzten Versuche mit. Und schafft es gerade noch, sich dagegen zur Wehr zu setzen?
Okay, ich lese jetzt mal weiter, auch, im Hinblick auf das, was Ellie vielleicht in diesem Buch über den Pan erfahren könnte. Eventuell kommt da was ganz übles raus, was sie auch anders über "ihren" Tyler denken lässt...

Antwort von Jayge am 25.10.2019 | 12:45:40 Uhr
Hey MelAnnie,

wie gesagt, es kommen jetzt so viele Kapitel auf einmal, weil diese Kapitel, die jetzt kommen, schon lange geplant waren und ich möchte, dass die Jahreszeit in der Geschichte ungefähr mit der Wirklichkeit übereinstimmt, damit man beim Lesen in der richtigen Stimmung ist. Ich war jedoch ein bisschen übereifrig und habe das Gegenteil bewirkt: Zu viele Kapitel, um alle rechtzeitig und dem Datum gerecht hochzuladen. Doch bei zwei Kapiteln pro Tag ab jetzt dürfte es wieder einigermaßen passen. Es muss jetzt alles perfekt werden, weil ich so lange darauf gewartet habe, endlich bei den spannenden Kapiteln anzukommen.

Kapitel 50 ist übrigens das Kapitel bei dem ich nachher so unglaublich aufgeregt war, so als hätte ich das Kapitel nicht geschrieben, sondern selbst gelesen. Die Spannung geht dann weiter bei Kapitel 53, 54 und 55. Kapitel 59 ist dann DAS Kapitel, da kannst du dich auf etwas gefasst machen!

So, genug der Eigenwerbung!

Ich laufe Gefahr mich zu wiederholen, doch ich kann es nur nochmal sagen: ich bin endlos begeistert, dass du dir genau die Gedanken machst, die man sich beim Lesen machen sollte. Ich führe meine Leser also in genau die richtige Richtung. Wem kann Ellie noch glauben? Wer lügt? Kann es nicht sein, dass Ellie einfach nur verliebt ist und ihm deshalb alles glaubt?

Und ja du hast Recht: Dass Tyler in Nimmerland gesagt hat, dass Ellie ihn in der realen Welt/Jemalswelt nicht ansprechen darf klingt mysteriös. Im Grunde genommen gibt es drei verschiedenen Möglichkeiten:

1. Er sagt die Wahrheit. Es gibt nur einen einzigen Tyler und er ist ein Traumreisender, so wie Ellie und sie kann ihn nicht ansprechen, weil er sich in der Jemalswelt vor ihr versteckt hält... weil er ja nicht weiß, ob sie eine dunkle Seele aus dem Ewigreich ist oder nicht. Und schützen kann sich Tyler nicht vor ihr. Eine düstere Seele kann nur vom Pan bezwungen werden, deshalb ist Tyler immer in Gefahr und ist in Nimmerland - also beim Pan - wesentlich sicherer vor Ellie. Doch er verliebt sich auch langsam in sie, sodass er sein Verantwortungsbewusstsein etwas schleifen lässt und lieber Abenteuer mit ihr erlebt, anstatt sie endlich zum Pan zu bringen. Er wird unvorsichtig. Aber nur in Nimmerland, denn in der realen Welt wäre das zu gefährlich. Dort darf Ellie in niemals finden.

2. Er lügt und ist selbst eine düstere Seele aus dem Ewigreich, die sich Tylers Nimmerland-Körper gestohlen hat. Somit wäre der Tyler in der realen Welt der echte Tyler und wenn Ellie ihn ansprechen würde, dann würden Tylers Lügen auffliegen. Doch hätte der böse Nimmerland-Tyler dann nicht eine bessere Ausrede gehabt, als dass Ellie ihm gefährlich werden könnte und sie ihn deshalb nicht in der realen Welt sehen kann?

3. Es ist genau umgekehrt und der Nimmerland-Tyler ist der echte Tyler, der nicht mehr in seinen Körper in der realen Welt zurückkann, weil sein realer Körper von einer düsteren Seele gestohlen worden ist. Doch warum würde Tyler in diesem Fall nicht die Wahrheit sagen, um Ellie zu schützen? Denn wenn sie wüsste, dass SIE in Gefahr ist, dann würde sie sich doch viel eher an Tylers Anweisung halten sich in der realen Welt von ihm fernzuhalten, oder?

4. Ellie hat den Verstand verloren und bildet sich alles nur ein. Um die Fassade aufrechtzuerhalten, hält ihr Unterbewusstsein sie davon ab Tyler in der realen Welt aufzusuchen, wo dann herauskommen würde, dass Ellie verrückt geworden war und wo sie dann vermutlich eingewiesen werden würde.

Was den Dämon anbelangt: Ich hoffe, du hast verstanden, dass es ihn wirklich gibt. Ich leide selbst unter Schlafparalyse und habe in quasi "gesehen". Wobei gesehen der falsche Ausdruck ist, weil meine Augen geschlossen waren. Ich habe sozusagen gespürt wie der Schattenmann aussieht. Es ist nur sehr schwer zu beschreiben und ich wünsche niemandem, dass er diese Erfahrung macht.

Vielleicht macht es die Geschichte noch spannender, wenn du weißt mit welchem Hintergrund die Idee entstanden ist. Der Dämon in der Nacht ist so real, dass ich manchmal wirklich an seine Existenz glaube.
19.10.2019 | 20:26 Uhr
zu Kapitel 34
Oh man, jetzt bin ich echt verwirrt, ist wohl Sinn der Sache...
Ich fand Karl auch etwas mysteriös, aber dass er jetzt der "böse" sein soll? Und der Pan ist immer noch ein recht kurioser Geselle, über den ich auch endlich mehr wissen würde.
Es gibt sehr viele offene Fragen; und wenn du ernsthaft über 100 Kapitel in Planung hast, dann fürchte ich, dass es noch mehr werden ;).
Und zum Schluss diese Dämonenwelt (die Ellie sieht, wenn sie aufwacht), anscheinend kennt Tyler sie, und könnte ihr auch etwas davon erzählen... Und was hat Karl damit zu tun?
Es wundert mich ja irgendwie schon, dass Karl so... ich weiß nicht recht, wie ich es ausdrücken soll, ich würde beinahe "gefühllos" sagen, war, als Ellie ihr Erlebnis mit ihrem Vater hatte, und danach zu ihm zurück kehrt. Geholfen hat er ihr nicht; nicht mal gefragt, was ihr passiert ist...
Jedenfalls lügt einer von ihnen, Karl oder Tyler(2). Ellie sollte zumindest vorsichtig sein, wenn sie Karl weiter folgt. Er hat zwar was von seiner Frau erzählt, wo sie angeblich hinwollen, aber wirklich gesprächig ist er nicht.
Tyler allerdings auch nicht. Er hat Ellies Frage nach ihm und dem anderen Tyler jedenfalls nicht beantwortet; aber er weiß irgend etwas...
Spann mich nicht so lange auf die Folter mit den nächsten Kapiteln ;)

Antwort von Jayge am 24.10.2019 | 14:01:20 Uhr
Hey MelAnnie,

ganz Recht, es ist Sinn der Sache, dass du jetzt verwirrt bist! Und du hast auch Recht: einer von beiden lügt! Oder vielleicht sogar beide? Wem sollte Ellie jetzt vertrauen? Wer ist hier der wahre Böse? Karl? Der Pan? Tyler?

Und keine Sorge, ich haue jetzt ein Kapitel nach dem anderen raus, in der Hoffnung, dass mein Halloween Special rechtzeitig rauskommt. Mein "Halloween Special" hat nichts mit Halloween zu tun, doch es wird in dieser Nacht herauskommen und es ist eines meiner bisher spannendsten Kapitel. Du musst also nicht mehr lange warten und ein Großteil deiner Fragen wird sich klären =)

Ich wünschte nur ich könnte meine Geschichte wieder in "Tylers Geheimnis" umbenennen. Das ist der ursprüngliche und eigentliche Titel der Geschichte. Leider wird sie häufiger geklickt, wenn "Schlafparalyse" im Titel steht. Ich hoffe du hast Verständnis dafür.
17.10.2019 | 17:36 Uhr
zu Kapitel 30
Das würde mich jetzt aber auch interessieren, wieso es in Nimmerland keine Gewalt geben kann... Was da für ein anderes System herrscht...
17.10.2019 | 17:30 Uhr
zu Kapitel 29
oh shit... Also ich sitze hier und habe Gänsehaut... Ich weiß jetzt nicht, wie oft du ihren Vater erwähnt hast, ich glaube, nicht allzu oft, oder? Aber wenn, dann kann ich mich nicht mehr daran erinnern, dass er in irgendeiner Form gewalttätig gewesen ist... Und was hat dieser Kai ihr angetan? Ich fürchte, ich ahne es...
Oh man, die arme... Gibt es vielleicht eine Chance für sie, sich in Nimmerland von Karl helfen zu lassen? Oder von diesem (anderen) Tyler? Über den würde ich jetzt auch mal wieder gerne mehr erfahren...

Antwort von Jayge am 17.10.2019 | 20:21:02 Uhr
Hey MelAnnie,

ich finde es so toll, dass du an meiner Geschichte dranbleibst!

Ich bin gerade übelst aufgeregt und muss das jemandem erzählen. Es ist so, dass ich bereits so um die zwanzig neue Kapitel geschrieben habe und schon um die 100 sind noch in Planung und es werden garantiert noch mehr. Keine Sorge, es wird keine Ewigkeitsgeschichte, aber wäre meine Geschichte ein Film, dann würde dieser schon mehr als zwei oder drei Stunden gehen.

So etwas habe ich noch nie erlebt, dass die Ideen für eine Geschichte mich so überrennen. Es ist teilweise so, dass ich nicht einmal das Gefühl habe, dass ICH diese Geschichte schreibe, sondern, dass sie sich selbst schreibt und mich nur als Werkzeug benutzt.

Ich bin gerade so aufgeregt, weil ich mich endlich den Kapiteln nähere, auf die ich schon so lange hinarbeite. Es ist bald so weit: der spannende Teil beginnt und die Ideen überfluten mich!

Es ist übrigens lustig, dass du gerade jetzt erwähnst, dass du mehr von Tyler hören möchtest, denn es ist jetzt so weit. Mach dich auf etwas gefasst!

Gib Bescheid, falls du wissen möchtest, welches Kapitel ich gerade geschrieben habe und weswegen ich so aufgeregt bin. Ich habe gerade die Kapitelübersicht nicht zur Hand (anderer Computer), aber vielleicht interessiert dich das ja.

Der Vater wurde bis zum 29. Kapitel noch nicht oft erwähnt. Vor diesem Kapitel wurde nur gesagt, dass Ellie ihn offenbar nicht ausstehen kann, bis auf das 15. Kapitel, in welchem Ellies Vater sie in die Arme nimmt, nachdem sie nach einer Schlafparalyse so sehr geschrien hat.

Deine übrigen Fragen werden in der Geschichte schon bald beantwortet. Schon sehr sehr bald!
06.10.2019 | 18:56 Uhr
zu Kapitel 25
Hi, erst mal wieder drei schöne, spannende neue Kapitel
Ehrlich gesagt bin ich gerade etwas verwirrt; vielleicht habe ich ja wieder etwas vergessen, aber wer war noch mal dieser Kai, über den Ellie da zum Schluss nachdenkt? Dass sie ihn am liebsten tot sehen würde? Hab ich gerade echt nicht mehr auf dem Schirm, sorry...
Was Tyler angeht: ein echter Penner... Der lohnt ja wirklich nicht, ihm hinterher zu weinen. Hoffentlich begreift Ellie das irgendwann auch mal.
Ich stelle mir nur die Frage, wer dieser Tyler in Nimmerland ist... Der schien ja eigentlich ganz nett zu sein; obwohl Ellie ihn eher als bedrohlich angesehen hat, und Karl sie vor ihm (und Pan) gewarnt hat... Aber irgendwie ist mir Karl auch nicht ganz geheuer, der hat doch auch noch was zu verbergen... Ob Tyler und Pan wirklich so übel sind? Und ich mach mir schon Gedanken über den anderen Tyler... Ist er ein Teil Nimmerlands? Oder "lebt" er nur in Ellies Vorstellung? Bzw. ist der Tyler, den sie gerne hätte?
Es kann aber auch der tatsächliche Tyler sein, der irgendwie ebenfalls einen Weg ins Nimmerland gefunden hat. (Immerhin hat der in der Realität 70 Fehltage...) Aber wieso erkennt er sie dann nicht? Angeblich?...
Fragen über Fragen, auf die ich wohl erst nach und nach eine Antwort bekommen werde (bis auf die mit Kai ;) )
Freu mich schon aufs nächste Kapitel, und denk bitte daran, wenn du wieder die Perspektive wechselst, Ellie vorher "schlafen zu legen" - oder zumindest ruhen zu lassen ;) Wobei mir da die Idee käme, dass sie letzteres ja evtl. auch in Nimmerland tun könnte, wenn der Dämon auftauchen soll... Dann könnte sie von Karl geweckt werden... (Nur so eine Idee; sorry, wenn ich zu weit gehe).

Antwort von Jayge am 06.10.2019 | 23:02:51 Uhr
Hi MelAnnie,

es freut mich, dass du dir genau die Fragen stellst, die sich der Leser bei meiner Geschichte stellen soll! Alles, was du da aufgezählt hast, wird sich nach und nach klären.

Außer eine Sache, die Kai betrifft, die kläre ich selbstverständlich gleich: Nein, er kam bisher noch nicht vor! Er ist bisher mit keinem Wort erwähnt worden, aber schon von Anfang geplant gewesen.

Dass die Geschichte verwirrend ist, soll so sein! Jedoch nicht in allen Punkten! Dass Kai bisher noch nicht namentlich erwähnt worden ist gehört zum Beispiel nicht dazu, das hätte ich vielleicht offensichtlicher machen sollen, oder?

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei dir dafür, dass du mich darauf aufmerksam machst, denn verwirren soll meine Geschichte nur an den Stellen, die auch verwirrend sein sollen. Es kann gut sein, dass ich da Fehler mache und einige Dinge dem Leser nicht so ganz klar werden. Das liegt daran, dass diese Geschichte - nicht so wie meine anderen Geschichten - schon lange im Voraus geplant ist. Ich hatte eines Tages die Idee und habe sofort eine Übersicht erstellt. Kaum habe ich ein oder zwei weitere Kapitel geschrieben, schon ist die Übersicht wieder um zehn Kapitel erweitert. Das Buch schreibt sich sozusagen von selbst. Zu den 25 Kapiteln, die ich schon veröffentlicht habe, sind bereits weitere 35 geplant.

Was ich damit sagen möchte: Ich denke schon sehr weit im Voraus, weil ich schon das komplette Buch im Kopf habe. Da kann es gut passieren, dass ich verwirrend schreibe, weil ich ja Dinge weiß, die der Leser noch nicht weiß. Verwirrend ist gut - wichtig dabei ist nur, dass eben nur die Dinge verwirrend sind, die auch verwirrend sein sollen.

Dass Kai noch nicht vorgekommen ist, wollte ich dem Leser vermitteln, indem ich immer wieder geschrieben habe, dass es eben Erinnerungen gibt, die Ellie verdrängt hat und diese Erinnerungen werden dem Leser nach und nach vermittelt. Der Leser erfährt also immer nur einen Teil von dem, woran Ellie sich nicht mehr erinnern möchte.

P. S. Ich kenne wirklich einen Typen, der über 70 Fehltage hatte, bildschön ist und sich genauso verhält, wie in dem Buch beschrieben. Ich werde ihn wohl nie wiedersehen und niemals sein "Geheimnis" erfahren, also den Grund dafür, warum er so oft gefehlt hat. Ich habe ihn schon direkt damit konfrontiert, aber leider antwortet der echte "Tyler", genauso wie der Tyler im Buch nicht auf persönliche Fragen. Mysteriöser Mann, ich weiß. So mysteriös, dass er mich zu diesem Buch inspiriert hat. Vielleicht lasse ich ihn ja eines Tages in meinem Buch dazu Stellung nehmen, falls ich ihn je dazu bringe mir die Wahrheit zu sagen.

P. P. S. Du gehst überhaupt nicht zu weit, ich freue mich über konstruktive Kritik. Leider bekomme ich diese zurzeit sehr selten, sodass ich mich auch nur schwer verbessern kann.
01.10.2019 | 20:23 Uhr
zu Kapitel 22
Hi, mal wieder schöne und spannende Kapitel, vor allem sehr interessant. Die Kapitel über die Schlafparalyse und über Peter Pan (den "wirklichen") machen mich sehr neugierig, was weiter geschieht. Welche Rolle dieser spielt, auch im Hinblick auf Tyler.
Und was jetzt bzgl Tyler passiert auch.
Das einzige, was mich etwas stört, sind (manchmal) fehlende "Brücken". Ich meine, es gibt soweit ich es in Erinnerung habe, 3 verschiedene "Welten": die Realität (Jemalswelt), Nimmerland und dieser Dämon, der auch auftaucht, wenn Ellie schläft.
Es ist verwirrend, wenn Ellie in einem Kapitel noch - mitten am Tag - in der Realität vor dem Laden steht, wo sie gerade das Kleid geklaut hat. Damit endet das Kapitel - und das nächste fängt dann mit Nimmerland und Karl an? Wann ist Ellie nach Hause gegangen, wann ist sie eingeschlafen?
Und dann gibt es das Kapitel mit dem Dämon, und in dem davor war / ist sie in Nimmerland... Da wird auch mit keinem Wort erwähnt, wann Ellie dort wieder in ihre Welt zurück gekehrt ist, und eingeschlafen ist...
Vielleicht siehst du das als nicht so wichtig an, ich aber irgendwie schon.
Ich denke, du solltest zumindest kurz erwähnen, dass Ellie einschläft, wenn die Brücke zwischen Realität und Nimmerland gebaut werden soll. Oder wenn sie in Nimmerland ist und der Dämon auftaucht - da muss sie ja vorab wieder in ihre Welt zurück gekehrt sein...
Ist nur ein Tipp, ansonsten finde ich deine Story super :).
Und jetzt bin ich darauf gespannt, ob Tylers Auftauchen Auswirkung auf Ellies Laune hat. Und ob es sich gelohnt hat, das Kleid zu stehlen ;)

Antwort von Jayge am 06.10.2019 | 16:14:55 Uhr
Hi MelAnnie,

danke für den Tipp! Das habe ich so gar nicht gesehen, dass es verwirrend ist, wenn ich Ellie sozusagen nicht einschlafen lasse, damit man weiß, dass sie wieder woanders ist. Ich freue mich, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast!

Liebe Grüße
Jessica
02.09.2019 | 20:37 Uhr
zu Kapitel 15
Also hier sind wir in der "Alptraum"Welt? Ellie ist in der realen Welt und hat dort geträumt, oder? Aber wann ist sie dann in "Nimmerland" eingeschlafen, wenn sie doch zuvor noch mit Karl zusammen war?
Nun ja, ich werde bestimmt im nächsten Kapitel Antworten auf meine Fragen finden. Es wird immer spannender. Auch, dass Peter Pan hier wohl kein lustiger Kinderfreund ist, gefällt mir irgendwie :)

Antwort von Jayge am 01.10.2019 | 14:44:05 Uhr
Hey MelAnnie,

aufgeworfene Fragen werden im Verlauf der Geschichte immer beantwortet.

Gib gerne bescheid, falls du Mal einen Fehler entdeckst und ich vergesse einer Frage nachzugehen.

Ich hoffe du hast bemerkt, dass ich das Genre meiner Geschichte in "Liebesromanzen" geändert habe. Ich hatte von Anfang an Schwierigkeiten die Geschichte richtig zuzuordnen, da viele verschiedene Genres darin enthalten sind.

Horror für die Kapitel mit Ellies Schlafparalyse.

Fantasy und Abenteuer für die Kapitel in Nimmerland.

Liebesromanze für die Kapitel, in denen Ellie für Tyler schwärmt.

Später läuft meine Geschichte auf Psychothriller hinaus, doch bis dahin (und das ist wohl noch eine ganze Weil) ist sie, denke ich, besser bei den Romanzen aufgehoben.

Danke dafür, dass du so aufmerksam liest.

Liebe Grüße
Jessica
02.09.2019 | 20:08 Uhr
zu Kapitel 10
Ah, ok... Ein kleines bisschen bin ich weiter in der Erklärung wegen des Namens ;)
02.09.2019 | 20:00 Uhr
zu Kapitel 9
Oder ist Karl jemand, den ich jetzt vergessen habe? Blick gerade nicht durch, ehrlich gesagt...
02.09.2019 | 19:58 Uhr
zu Kapitel 9
Hey, es geht weiter :) Und ich habe anscheinend viel nachzuholen
Nettes Kapitel - aber ich verstehe eine Sache nicht ganz: Ellie kennt diesen alten Mann nicht (mehr), obwohl sie ihn wohl von Kindheitstagen an kennen müsste. Aber sie erkennt ihn nicht wieder. Wieso schreibst du dann plötzlich seinen Namen? (Und dann wieder "der alte Mann")? Er hat ihr nirgendwo gesagt, dass er Karl heißt, oder?
Vielleicht solltest du das irgendwo einfügen, damit es Sinn macht; so, und nun muss ich weiter lesen ;)
30.07.2019 | 21:08 Uhr
zu Kapitel 8
Was es wohl mit diesem Schmetterlingsfänger auf sich hat?
Ich liebe Schmetterlinge
Und wann wird Ellie wohl wieder aufwachen? Wird Traum-Tyler auch noch auftauchen? Oder Ellie wacht im "richtigen" Augenblick wieder auf?
Fragen über Fragen - und ich bin gespannt aufs nächste Kap :-)

Antwort von Jayge am 01.09.2019 | 21:32:11 Uhr
Hallo MelAnnie,

es freut mich, dass du so am Ball bleibst, obwohl ich nicht immer Zeit habe zu antworten. Ich hoffe du verstehst, warum ich die Geschichte in die Kategorie Thriller verschoben habe. Der Grund dafür ist, dass eigentlich keine der Kategorien so richtig passt. Der Anfang ist eher Fantasy, aber es wird dann gegen Mitte der Geschichte eher zu einem Thriller. Sobald ich zu Ende geschrieben habe, kann ich das bestimmt besser einordnen.

Traum-Tyler taucht auf jeden Fall noch auf. Die Frage ist: was hat es mit ihm auf sich? Existiert er nur in ihrem Kopf oder gibt es wirklich eine andere Welt, in der sie sich zufällig getroffen haben? Vielleicht findet Ellie es ja beim Sommerfest heraus. Der Tag der Wahrheit rückt immer näher...

Ich wünsche dir noch sehr viel Spaß beim Lesen und hoffe du verzeihst mir, dass ich solange mit dem Antworten gebraucht habe.

Viele liebe Grüße
Jessica
23.07.2019 | 23:07 Uhr
zu Kapitel 7
Oh je, da hat sich Ellie ja schön in Schwierigkeiten gebracht...
Mal schauen, ob sie jetzt wirklich auf diese Party geht und wie das dann endet. Ich fürchte nicht besonders gut...