Autor: Telda
Reviews 51 bis 75 (von 350 insgesamt):
30.08.2019 | 08:06 Uhr
zu Kapitel 32
Moin Telda, ich habe es geahnt, die Namenswahl der Mäuse hatte eine Bedeutung, denn wir nähern uns einem Drama von Shakespeares´schem Format. Die Mäuse haben den modifizierten und von Hermione unter Berücksichtigung ihrer arithmantischen Berechnungen gebrauten Trank nicht überlebt. Es ist aber auch zum Verzweifeln. Dumbledore muss ganz tief in die schwarzmagische Trickkiste gegriffen haben, der alte Heuchler. Hermione wünscht sich so sehr , dass Severus endlich frei ist und sie sich sicher sein kann, dass seine Empfindungen ihr allein gehören. So lange wird sie vor einer Beziehung mit ihm zurückschrecken, obwohl alles in ihr danach schreit. Unser düsterer Tränkemeister flüchtet sich mal wieder in seinen Sarkasmus, aber auch er ist verzweifelt . Und vor allen Dingen möchte er Hermione eine weitere Enttäuschung ersparen. Deshalb verfällt er auf die wahnwitzige Idee mit dem Selbstexperiment. Oh, er ist durchaus rational dabei, denn immerhin macht er ein Testament und schreibt Hermione einen Brief. Aber Irrsinn ist es trotzdem und ich kann nur hoffen, dass er unbeschadet aus der Nummer herauskommt. Ob er dann allerdings Hermiones Ausbruch überleben wird, wage ich zu bezweifeln. Ein Kapitel voll Frust und Verzweiflung darüber, dass man eigentlich in einer Sackgasse steckt, sowohl beim Trank, als auch in der Beziehung.
Ganz liebe Grüße
Tazz

Antwort von Telda am 30.08.2019 | 08:44:49 Uhr
Moin Tazz^^
ob die Mäuse tatsächlich den TRANK nicht überlebt haben oder es etwas ganz anderes war, was sie getötet hat, wird sich zeigen müssen...
Nein, Hermione wünscht sich nicht, dass Severus' Empfindungen ihr allein gehören. Sie wünscht sich, dass er sich unbeeinflusst entweder für sie entscheidet - oder eben nicht, dann aber aus freiem Willen. DAS ist es nämlich, was Liebe ausmacht: Nicht für sich etwas zu wünschen, sondern für den anderen...

Ganz liebe Grüße
Telda /*
30.08.2019 | 07:15 Uhr
zu Kapitel 32
Nur diese Geschichte hält mich aktuell auf zu verzweifeln ... ich liege in Krankenhaus und habe mir gestern noch mal von vorne alles durchgelesen und ich finde es immer noch top. Bzw beim zweiten Mal lesen sogar noch besser, da man ja mehr am Stück lesen kann

Aber man muss beim übersetzen ja mit der Wortwahl usw versuchen die Charaktere wieder zu Spiegeln und das finde ich schwer grad auch WEIL man sie sich nicht selber ausgedacht hat...
aber es ist super das du sagst Dir fällt das leichter als selber schreiben. Hat Vorteile für mich ;)

Liebe Grüße aus MV
Schlumpfuin

Antwort von Telda am 30.08.2019 | 08:18:56 Uhr
OmG, Du Arme/r, dann wünsche ich Dir mal wirklich gute Besserung. Bei diesen Temperaturen im Krankenhaus zu liegen, das sind verschärfte Bedingungen...

Aber so hast Du wenigstens Zeit zum lesen - hoffe ich für Dich. Gibt ja noch ein "paar" mehr Geschichten von mir, sowohl Übersetzungen als auch eigene, und wenn die nicht reichen, darfst Du Dich auch gerne in meinen Favos umsehen^^

Liebe Grüße aus BB
Telda /*
30.08.2019 | 00:06 Uhr
zu Kapitel 17
Ohooohh sie hat DEN Namen gesagt o.O ich bin gespannt was da für eine Reaktion folgt

Antwort von Telda am 30.08.2019 | 05:33:04 Uhr
Was bitte soll denn da passieren? ^^
29.08.2019 | 18:53 Uhr
zu Kapitel 7
Oh Gott es ist so hoffnungslos romantisch und trotzdem so Snape.
Ich glaube ich schmachte schon wieder viel zu viel

Antwort von Telda am 29.08.2019 | 18:55:30 Uhr
Yepp, das tust Du *lach* Der Mann ist eine Fantasiegestalt - würde er uns in der Realität begegnen, würden die meisten heulend weglaufen *fg*
29.08.2019 | 17:52 Uhr
zu Kapitel 5
Na auf die Antworten bin ich tatsächlich mal gespannt. Professor wollte der Liebe auf jeden Fall nicht werden
29.08.2019 | 16:56 Uhr
zu Kapitel 4
Ihre Bekanntheit auszuspielen um davon abzulenken das er sie tatsächlich kennen könnte ist wirklich eine clevere Idee, aber ob die Sätze vorher so klug waren? Eigentlich sagt er doch da das Gegenteil oder nicht?

Ich bin tatsächlich sehr gespannt wie Hermione reagiert
29.08.2019 | 16:18 Uhr
zu Kapitel 3
Naja ich weiß nicht ob sie nicht evtl was im Hinterkopf hat es aber gleichzeitig so abwegig hält das es nicht in ihren bewussten Verstand eindringt?! Ich hoffe ich habe halbwegs verständlich ausgedrückt was ich meine

Ich bin mir aber auch gerade nicht sicher, ob bekannt ist das Severus noch lebt? Hab ich das irgendwo überlesen?! Wenn ja Schande über mein Haupt :D

Antwort von Telda am 29.08.2019 | 16:21:01 Uhr
Das hast Du nicht überlesen. Aber es ist ja bekannt, dass Hermione Severus in der Heulenden Hütte sterben sah! Und warum sollte der sich einen anderen Namen zulegen, wenn allgemein bekannt wäre, dass er noch lebt?
29.08.2019 | 15:41 Uhr
zu Kapitel 31
Bei deiner derzeitigen Geschwindigkeit im Veröffentlichen kommt man ja gar nicht hinterher! Die letzten Kapitel beschäftigen sich irgendwie nur sehr nebensächlich mit dem Brechen des Fluches. Da erwarte ich noch ein paar Heftigkeiten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Story jetzt weiterhin bis zum Ende so vor sich hin dümpelt.
War trotzdem wieder super zu lesen! In diesem Restaurant würde ich auch gerne mal essen, nur um die Pflanze zu ärgern. *fg*
Ich freu mich schon aufs Finale!
Lieber Gruß Grottenmotte

Antwort von Telda am 29.08.2019 | 16:26:34 Uhr
Ich schrieb doch schon, dass ich hier fertig werden will^^ Sind noch zwei kaps. Eins kommt morgen früh, das andere eventuell morgen Abend oder vielleicht Samstag, wenn ich dazu Lust habe, damit ich mich wieder um meine eigenen Geschichten kümmern kann...^^ Fertig mit der Übersetzung bin ich seit gestern...*gg*

Nebenbei: Der Fluch ist doch gebrochen. Sie arbeiten derzeit mit Hochdruck an dem Gegenmittel gegen diesen fiesen Liebestrank. Und sowas dauert. Und dann musst Du auch noch einiges überlesen haben, denn es wurde beschrieben, dass und wie sie mit den Mäusen arbeiten...

Liebe Grüße
Telda /*
29.08.2019 | 14:55 Uhr
zu Kapitel 29
Immer wenn ein Kapitel so amüsant war wie dieses, bin ich in übelster Vorahnung, dass es wieder ganz dicke kommt.
Ich habe sehr gelacht bei der Szene in dem Potions&Notions Shop, er schien direkt der Serie LITTLE BRITAIN zu entspringen. Und Severus mit Gehstock , ein langer, schwarzer... mit spitzem Ende... kann ich mir SEHR gut vorstellen.

Antwort von Telda am 29.08.2019 | 18:25:34 Uhr
Es KOMMT nochmal dicke...aber dann - ist Schluss *breit grins*

Little Britain sagt mir leider gar nichts...^^
29.08.2019 | 11:22 Uhr
zu Kapitel 28
Oh jeeeeeeeee... friendzoned people, das ist das allerschlimmste, was es gibt. NUR Freunde. Klar muss Hermione sich da schützen. Severus weiss aber schon, wie er wirkt. Ich finde es nicht ganz so fair. Auf der einen Seite, hat er Angst, dass sie den Fluch brechen können und er wieder normal tickt, auf der anderen Seite bauscht er sich bald um Kopf und Kragen und verdreht Mione den Kopf

Antwort von Telda am 29.08.2019 | 11:26:21 Uhr
Aber er ist ebenso hin und hergerissen wie Hermionchen^^
Einerseits seine "reine und unverdorbene Liebe" zu einer seit zwanzig Jahren toten Lily - und andererseit ist er ein Mann von vierzig Jahren, der ganz normale Bedürnisse hat und wegen des Trankes nicht erkennen kann, dass er bereits tiefer in der ganzen Sache drinsteckt, als er wahrhaben will... Warum er Angst hat, dass sie den Fluch brechen können, das kommt erst in einem späteren Kapitel raus und es ist beinahe herzzerreißend, finde ich....
29.08.2019 | 10:44 Uhr
zu Kapitel 31
Wow Telda du überhäufts uns im Moment geradezu mit Kapiteln
Danke dafür

Ich werde mal bei deiner anderen Geschichte reinlesen

Hmm ein Pflanzenrestaurant, hört sich sehr interessant an.

Diese Flotteschreibefedern hihi

Ob Malfoy das verbreitet dass er die beiden zusammen gesehen hat?

Wenn die beiden Ihren Trieben nachgeben würden dann würden die Betten ja ordentlich krachen haha

Achja solche Sturköpfe.. nur Freunde. Tztztz

Antwort von Telda am 29.08.2019 | 10:47:37 Uhr
Sind ja nur noch zwei Kaps und ich will hier fertig werden, damit ich mich wieder meiner eigenen Geschichte widmen kann. Es WIRD für Hermione keine Beziehung geben, solange Severus noch unter dem Einfluss dieses Teufelstrankes steht, Triebe hin oder her! Nur die "Zweite Wahl" zu sein kann niemanden glücklich machen, schon gar nicht, wenn man selbst liebt...
29.08.2019 | 10:01 Uhr
zu Kapitel 30
Huhu,
die letzten 3 bis 4 Kapitel habe ich letzte Nacht gelesen als das Gewitter über Bremen tobte! :-)
Severus geht wieder auf Hermione zu, das hat mich sehr gefreut. Ich bin nicht gut im "zwischen den Zeilen lesen" aber dennoch war alles spannend und schön geschrieben. Die Situation am Ende mit Cormack hat mich herzhaft lachen lassen! So ein Idiot, das der sich nie ändern wird habe ich schon zu den Zeiten vermutet als Buch 6 neu war ...

Auf die Idee, Cormack mit in die Geschichte zu holen, muss man auch erstmal kommen! Super Idee.

Und die flotte Schreibefeder im Restaurant, ist auch einfach nur amüsant gewesen....

vg sho

Antwort von Telda am 29.08.2019 | 10:26:05 Uhr
Hey^^

Gewitter? Was ist das? Hier hat es wie schon den Tag davor drei Tropfen geregnet, zweimal gegrummelt - und das wars...

Cormac war auch für mich die absolute Lachnummer...Solche Typen gibts ja leider auch in der Realität...
VG
Telda /*
29.08.2019 | 09:59 Uhr
zu Kapitel 26
Mal ein Kapitel, in dem man sich entspannen und Luft holen kann. Ausserdem bin ich sehr amüsiert. Severus' Korrespondenz at its best, er ist fast der Alte und auch die Gespräche zwischen den beiden waren großartig. Die Autorin und du als Übersetzerin habt die beiden toll getroffen.

Antwort von Telda am 29.08.2019 | 10:23:37 Uhr
Yepp, ab und zu braucht man das, finde ich. Diese Geschichte ist eben - und das übersehen viele gerne - AUCH als Drama kategorisiert, und das nicht umsonst...
Snape at his best - und ich LIEBE es, wenn er so geschrieben wird. *gg*
29.08.2019 | 09:33 Uhr
zu Kapitel 31
Moin Telda, wow, Severus und Hermione haben ein richtiges Date! Und Severus hat sich sogar extra auf den Theaterbesuch vorbereitet. Er weiss, dass es eine Pause gibt, in der man sich erfrischen kann. Die Szene mit seiner Majestät Draco dem Kotzbrocken forderte wieder den Sarkasmus unserer beiden Lieblinge heraus und Severus stellt bewundernd fest, dass Hermione ihm dort ebenbürtig ist. Wie locker sie Draco und Astoria ihre Meinung sagt, das diese die nett verpackten Gemeinheiten kaum merken, ist Spitze. Sarkasmus kann ein sehr scharfes Schwert sein. Hermiones Schutzpanzer bröckelt weiter ab, ist aber noch intakt. Als das Gespräch auf die Mäuse kommt , ist die Stimmung dahin, da sie glaubt, dass Severus immer noch unter Liebestrankeinfluss steht. Sonst wären sie sicher im Bett gelandet. Trotzdem war das ein weiterer kleiner Schritt zu einer echten Beziehung.
Wieder ein schönes und auch erheiterndes Kapitel.
Ganz liebe Grüße Tazz

Antwort von Telda am 29.08.2019 | 09:39:17 Uhr
Moin Tazz^^

ich glaube eher, dass die beiden nicht im Bett landen, weil Hermione enttäuscht ist, dass ihre gemeinsame Arbeit mit Severus noch immer erfolglos geblieben ist und nicht, weil sie glaubt, dass Severus noch unter dem Einfluss des Liebestrankes steht - unter dem er ja auch wirklich noch steht. Es macht ja auch depressiv, wenn all die viele Arbeit erfolglos bleibt...
Und es WIRD für Hermione keine Beziehung geben, solange Severus noch unter dem Einfluss dieses Teufelstrankes steht!

Ganz liebe Grüße
Telda /*
29.08.2019 | 07:34 Uhr
zu Kapitel 31
Die letzten beiden Kapitel waren recht amüsant zu lesen. Severus Sarkasmus ist einfach einzigartig und Hermione scheint gelernt zuhaben....
Die Szene in der Pause des Theaterstücks hat Spaß gemacht zu lesen. Hermione und Severus können eine Waffe sein bezüglich ihrer Schlagfertigkeit und Sarkasmus.
Das Ende war dann wieder getrübt, seine Einsamkeit....

Antwort von Telda am 29.08.2019 | 08:14:44 Uhr
Ich glaube, Hermione hat sogar in den Büchern bewiesen, dass sie durchaus auch nach Slytherin hätte sortiert werden können. Schon allein ihr Spruch zu Ron, dass seine emotionale Intelligenz auf einen Teelöffel passt, ist doch eines Sly durchaus würdig... Sie musste also gar nicht "lernen"

Sarkasmus IST eine Waffe - und ein Schild. Das ist in meiner Realität auch nicht anders...^^
28.08.2019 | 19:07 Uhr
zu Kapitel 29
Hallo,
kein Wunder das die magische Welt plötzlich durch dreht, Severus war sicher immer umstritten. Ein Todesser, ein fieser Lehrer und dann plötzlich ein Spion für das Gute. Wenn das nicht Stoff für Geschichten gibt die die Presse ausschlachten kann, was dann?

Die Szene zwischen Yorik und der Garderobe sind herrliches Kopfkino. Und diese Kämme hätte ich auch gerne, damit würde ich vielleicht meine Wolle auch unter Kontrolle bringen...

Liebe Grüße
Le petitMouton

Antwort von Telda am 29.08.2019 | 08:12:02 Uhr
Moin Schäfchen^^

ein Mensch wie Severus wird IMMER umstritten sein, auch in der Realität. Entweder sie werden geliebt oder gehasst. Einen Mittelweg gibt es bei ihnen nicht.
Die Kämme hätte ich auch gerne, vor allem an Bad Hair-Days, die bei der Hitze häufiger sind, als mir lieb ist. *gg*

Liebe Grüße
Telda /*
28.08.2019 | 18:25 Uhr
zu Kapitel 26
Hallo,
die beiden gehen miteinander um wie mit rohen Eiern, nach diesem Streit aber auch kein Wunder.
Was mich wundert ist das Severus die Muggelaussage und Bonnie & Clyde nicht kennt? Er ist doch als Halbblut aufgewachsen?
Wer wäre nicht überwältigt und scheu wenn er mit Severus brauen dürfte?

Liebe Grüße
Le petitMouton

Antwort von Telda am 28.08.2019 | 18:26:47 Uhr
Hey Schäfchen^^

meine Güte, muss ein Severus Snape tatsächlich ALLES wissen? ^^

LG
Telda /*
28.08.2019 | 15:58 Uhr
zu Kapitel 25
Dumbledore und die Rohling, sie haben alles an Severus verdorben. Diese ewige Liebe zu Lilly, und das Ende in den Büchern, alles nur aus Liebe zu dieser Frau und dann den Tod zu finden... *Augenroll* und hier in dieser Story hat es sich der Alte auch ganz fein gedacht.
Nun ja, Severus will ja ein Gegenmittel finden und auch aus der Isolation raus, sonst hätte er nicht die Stimmveränderung vergessen und sich sogar als Severus Snape vorgestellt.
Hermione nimmt auch die Chance. Die Chance, ein Gegenmittel zu finden, um dann glücklich zu werden. Sie weiss aber auch, dass sie im Falle des Scheiterns Second best bleiben wird. Schon ein bissi furchtbar...

Antwort von Telda am 28.08.2019 | 16:36:57 Uhr
Diese "Liebe" zu Lily...Aus eigener Erfahrung (!) weiß ich, dass KEINE Liebe - und sei sie noch so groß - so lange über den Tod hinaus anhält. Insofern ist diese Erklärung in dieser Geschichte hier für mich weitaus plausibler als alles, was Frau Rohling verbrochen hat!
Diese unsägliche "Always" Szene ist an Schmalzigkeit, Realitätsferne und Kitsch nicht mehr zu übertreffen. Und dabei schmachten Snape viele genau wegen dieser Szene an...*grusel*
28.08.2019 | 15:36 Uhr
zu Kapitel 24
Bravo, Hermione! Ich würde ihn auch noch zappeln lassen. Obwohl seine Entschuldigungen schon sehr fein waren. Bin gespannt, wie er auf das Buch reagiert, so ganz ohne Begleitbrief-

Antwort von Telda am 28.08.2019 | 16:38:24 Uhr
Ich denke, Hermione lässt ihn nicht "zappeln", sondern schützt sich nur selbst vor weiteren Verletzungen, was ich sehr nachvollziehbar finde... Denn sie weiß, dass er sie SO niemals lieben wird, weil er an seine "reine, unverdorbene" Liebe zu Lily glaubt...
28.08.2019 | 15:31 Uhr
zu Kapitel 30
Moin Telda, also ich habe mich köstlich amüsiert. Erst die Gedanken, die beide vor dem Date hatten . Wer hätte die nicht?
Dann der Auftritt des Vollpfosten Mc Laggen. Was für ein Unglückswurm. Und vor dem Lokal sollte man jeden Veggie oder Veganer warnen. Nicht betreten Lebensgefahr! Einfach herrlich und dazu die sarkastischen Sprüche von Severus. Ein etwas ungewöhnliches aber schönes Date. Das Du beim Übersetzen Spaß hattest, kann ich voll nachvollziehen.
Ein sehr humoriges Kap.
Ganz liebe Grüße Tazz.
.

Antwort von Telda am 28.08.2019 | 16:40:40 Uhr
Moin Tazz^^

ja, das war ein Kabinettstückchen, wie sich McLaggen zum Depp gemacht hat...Aber solche Typen kenne ich auch, die sich selbst für so unwiderstehlich halten, dass sie nicht wahrhaben wollen, dass sie einfach nur stören...
Und Severus' Sprüche - na, Du weißt ja, dass ich die liebe...^^

Ganz liebe Grüße
Telda /*
28.08.2019 | 14:41 Uhr
zu Kapitel 23
Whooohoooooo! Hermione ist so was wie menschlich. Ich kann ihren Ausbruch auch totaaaaaaal verstehen. Severus benimmt sich nämlich sehr fremdgesteuert und nicht wie er selbst.

Die beiden steuern gerade eine echte Katastrophe an, wobei man mit Hermione wohl wieder reden kann, wenn der erste Rauch sich verzogen hat und sie wird wieder klarer denken können. Bei Severus bin ich mir hier nicht sicher.

Antwort von Telda am 28.08.2019 | 14:42:17 Uhr
In diesem Fall irrst Du Dich mit der Rollenverteilung...*lach*
28.08.2019 | 14:17 Uhr
zu Kapitel 22
Es ist ja fast wie im Märchen. Die 3 magischen Worte. Ich hoffe, die Autorin wiegelt uns nicht in Sicherheit :-)
Hermione (die ich ja eigentlich nicht mag) hat mir in der gefühlt 2.000 Seiten langen Camping Sequenz auch leid getan. Da hat Simon schon ganz recht, ohne sie hätten die beiden Tüffel nicht allzu viel zustande bekommen.

Antwort von Telda am 28.08.2019 | 14:29:27 Uhr
Ohne Hermione hätten die beiden Dummschädel nicht mal ihr erstes Jahr überlebt!

Die drei magischen Worte werden in dieser Geschichte NICHT gesagt *breit grins*
28.08.2019 | 11:18 Uhr
zu Kapitel 30
es wird immer besser :) <3 ich finde du bringst das super rüber :)

Antwort von Telda am 28.08.2019 | 12:00:23 Uhr
Die RICHTIGEN Worte zur Übersetzung zu finden - das ist die Kunst dabei. Und nicht das erstbeste Wort nehmen, das man findet...^^
Danke für das Kompliment^^
28.08.2019 | 10:54 Uhr
zu Kapitel 20
Dieser widerliche, alte Sack! Und Hermione hat es noch treffender formuliert: Alte, fette Spinne im Netz.
Hermione war hervorragend und das Beste, was Severus gerade hat. Und dieser manipulative Drecksack reibt ihr noch unter die Nase, dass Severus sie nie ertragen konnte. BAH.
Ich bedaure, dass Minerva es (noch) nicht mitbekommen hat, was Dumbledore noch alles bewirkt hatte. Es lässt einen fast fassungslos zurück.
Ich konnte den Ollen noch nie leiden.

Antwort von Telda am 28.08.2019 | 11:10:11 Uhr
Dass Du den alten Sack - wie ich auch - nicht leiden kannst, merkt man Dir aber auch GAR nicht an *Ironie aus* Dabei agiert er hier doch nicht anders als in den Büchern - nur, dass er hier offen darüber spricht und auch noch STOLZ darauf ist! Minerva wird es hier in dieser Geschichte auch nicht mehr mitbekommen...leider.
28.08.2019 | 08:53 Uhr
zu Kapitel 19
Kluges Hühnchen :-) Dass Simon sich auf einmal normal benimmt, ist ja auch nicht zu erwarten.
Ich habe bestimmt irgendwann mal nicht richtig aufgepasst....: Hermione fragt Harry nach den Erinnerungen OHNE Severus' Wissen, oder? (Ginny fand ich erschreckend oberflächlich, im Gegensatz zu Harry)

Antwort von Telda am 28.08.2019 | 09:59:11 Uhr
Ich fand Ginny schon immer oberflächlich^^ - aber ja, Hermione fragt nach den Erinnerungen von Snape ohne dessen Wissen...