Autor: Telda
Reviews 1 bis 25 (von 349 insgesamt):
09.11.2019 | 12:22 Uhr
zu Kapitel 33
Hey Telda,

Super Story und ganz anders als ich am Anfang dachte, einfach nur genial.

Ich bin schon auf der Suche nach neuen Stories :)

Danke für die Übersetzungen

GVG Mery

Antwort von Telda am 09.11.2019 | 22:42:12 Uhr
Hey Mery,

ich mag es überhaupt nicht, wenn von Anfang an schon vorhersehbar ist, wie die Geschichte laufen wird^^

Wenn Du auf der Suche bist, wirst Du ja bei mir mehr als genug Stoff finden - und in meinen Favos auch^^

LG
Telda /*
07.11.2019 | 12:28 Uhr
zu Kapitel 18
Eine sehr schöne Übersetzung. Und ich finde es klasse wie du es schaffst die kaum übersetzbaren Wörter so schön zu beschreiben. Bei den Crumpets würde ich beim original Namen bleiben. Die stehen auch in deutschen Kochbüchern als solche drin. Und bei deinem gewählten Fladenbrot muss ich eher an herzafzes denken.
Ich freue mich scgon den Rest zu lesen
Lg
Queenofbats

Antwort von Telda am 07.11.2019 | 12:31:16 Uhr
Dankeschön^^

Ich vermeide es nach Möglichkeit, Worte zu benutzen (wie die Crumpets zum Beispiel), mit denen mich nichts verbindet, kein Geruch, kein Geschmack, kein Klang oder was auch immer. Und die Beschreibung von Crumpets, die ich gefunden habe, war für mich eher irgendwie eklig...*gg*

LG
Telda /*
04.11.2019 | 09:50 Uhr
zu Kapitel 33
Hallo Telda,

da ich mal wieder etwas mehr Freizeit habe Dank meines Urlaubs, konnte ich heute deine Übersetzung genießen.
Vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast, sie ins Deutsche zu übersetzen und somit uns zugänglich gemacht hast.
Ich muss sagen, dass ich begeistert bin von Yorick. Er ist einer der besten Nebendarsteller, die ich seit langem kennenlernen durfte. Auch wenn er eher durch die Brille von Severus dargestellt worden ist.
Vielleicht bin ich gerade deshalb so begeistert von ihm, da Severus in dieser FF einen wunderbaren Humor hat. Die Selbstironie steht ihm wirklich gut, auch wenn ich anfangs Probleme hatte, einen Severus, der dich selbst als "alter Pupser" beschreibt, mit dem Severus, wie ich ihn in HP wahrgenommen habe, in Verbindung zu bringen. Aber dafür sind FanFictions ja da, dass sie die Charaktere in völlig neue Situationen versetzen und so ein intelligenter Mann wie er, wird sich auch in solchen weiterentwickeln.
Genug Reflexion für heute... Vielen Dank nochmal für deine gelungene Übersetzung und beste Grüße
Break

Antwort von Telda am 04.11.2019 | 09:55:41 Uhr
Hey Break^^

oh, Du hast Urlaub? Ich beneide Dich...^^

Öhm...die Formulierung, die ich mit "alter Pupser" übersetzt habe, ist im Englischen sehr viel drastischer und dafür gibts im Deutschen keine wirkliche Entsprechung. Normalerweise mache ich sowas nicht, aber hier gings nicht anders.
Freut mich, dass Dir die Geschichte so gefallen hat. Ich mochte Yorick auch sehr, obwohl oder gerade weil er sich von seinem Meister so viel an den Kopf werfen lassen musste *gg*

Liebe Grüße
Telda /*
19.10.2019 | 19:19 Uhr
zu Kapitel 33
Liebe Telda,
endlich bin ich dazu gekommen, die letzten Kapitel dieser Geschichte zu lesen.
Vielen lieben Dank für Deine - wieder einmal - tolle Übersetzung.
Am Original hätte ich mit meinem Englisch nicht halbsoviel Freude.
Liebe Grüße
jurali

Antwort von Telda am 19.10.2019 | 19:22:25 Uhr
Hey Ju^^

würde ich das Original auch "nur lesen", würden mir die Feinheiten der Sprache ebenso entgehen wie den meisten anderen.^^

Freut mich sehr, dass Dir die Geschichte gefallen hat, die ich schon seit zwei Jahren auf dem Schirm hatte. Da war sie aber noch nicht fertig...
Danke Dir für das Kompliment^^

Liebe Grüße
Telda /*
14.10.2019 | 16:04 Uhr
zu Kapitel 33
Hallo meine Liebe,

ich bin immer etwas traurig wenn eine Geschichte zu Ende ist.
Wenn Handlungsstränge, Gefühlschaosse, all die Höhen und Tiefen, welche die Agierenden betroffen haben zu einem - vorläufigen - Ende gelangt sind.

Vor allem so mitreißende Erzählungen wie du sie mit uns teilst.
Hermine und Severus stets aufs neue in Szene gesetzt, liebevoll platziert und behandelt.

Wie immer: danke fürs mitlesen dürfen.

lg Jim

Antwort von Telda am 14.10.2019 | 16:07:24 Uhr
Auch hallo meine Liebe^^

das geht mir genauso.
Diese Geschichte hatte ich schon seit fast eineinhalb Jahren auf dem Schirm, da war sie aber noch längst nicht fertig geschrieben. Und dann habe ich mich daran erinnert und nachgefragt, ob ich sie übersetzen darf. Et voilá! ^^

Gerne doch^^
LG
Telda /*
04.10.2019 | 22:15 Uhr
zur Geschichte
Das eine Wort in meiner Review hätte nicht schlagen sondern schlafen heißen sollen. Kommt in dem Satz ein bisschen blöd rüber.

Na ja, mit ist durchaus bewusst das sie nicht an der "Hüfte zusammen gewachsen" sind, aber man kann diese Freundschaft nicht mit "normalen" Schulfreunden vergleichen.

Man muss nicht ganze kapitel dafür verwenden, nur gelegentliche Andeutungen hätten, nach meinem empfinden, die ganze ff etwas "realer" oder "nachvollziebahrer" (mir fällt gerade nicht das passende Wort ein) wirken lassen.

Wie gesagt, das war mein empfinden beim lesen.

Nichts desto trotz ist die ff Klassen und ich mag sie sehr gerne.

Mein Kompliment auch fürs Übersetzen. Ich hätte schon Probleme beim lesen des Originals.
Mein Englisch ist so gut, dass man am liebsten schreiend davon laufen möchte.

Antwort von Telda am 04.10.2019 | 22:21:20 Uhr
Das Wort habe ich auch mit g statt mit f richtig verstanden *grins*

Ganz ehrlich? Eine "Freundschaft" war das doch zwischen den dreien nie! Die beiden Jungs haben Hermione erbarmungslos ausgenutzt und sie hat es sich aus Angst, wieder allein dazustehen, gefallen lassen! Und WENN sie es mal gewagt hat, etwas zu sagen wie im Fall Sirius Black, als sie vorsichtig anmerkte, dass er sich nicht sehr verantwortungsbewusst und erwachsen verhält, haben BEIDE Jungs wochenlang nicht mit ihr gesprochen!
Auch zwischen Harry und Ron war das keine Freundschaft. Ron hat beim Trimagischen seinen Freund hängen lassen, als der ihn am nötigsten gebraucht hätte - und das Gleiche hat er nochmal abgezogen bei der Horkrux-Suche, als er einfach abgehauen ist!

Nee, auf die beiden Jungs kann ich echt verzichten in meinen Geschichten - außer, sie sind endlich erwachsen geworden. Bei mir dürfen sie das nämlich, anders als in den Büchern...
04.10.2019 | 21:35 Uhr
zur Geschichte
Wenn ich keine zwei Kinder hätte und schlagen müsste, hätte ich diese Geschichte in einem rutsch durchgelesen.

Gerade die Korrespondenz der zwei war klasse.

Was ich etwas schade fand, war das Fehlen von etwaigen zusammen treffen oder angedeuteten zusammen treffen von Hermine, Harry und Ginny.

So sah es aus als würde Hermine gar keinen Kontakt mehr mit ihren Freunden haben.

Ansonsten hat alles gepasst.

Antwort von Telda am 04.10.2019 | 21:38:01 Uhr
Sorry, aber Harry und Ginny sind für diese Geschichte absolut unwichtig. Wenn ich sie in meinen Geschichten nicht brauche, kommen sie bei mir auch nicht vor. Schließlich sind die drei nicht an der Hüfte zusammengewachsen.
Und es ist meistens so, dass nach beendeter Schulzeit auch die besten Freundschaften sich verlieren, weil jeder einen eigenen Weg gehen muss...
03.10.2019 | 15:37 Uhr
zu Kapitel 33
Hey , ich habe deine Übersetzung seit gestern durch gelsen in jeder freien Minute *_*
Danke ,dass du dieser Übersetzung geschrieben hast , so hatte ich die Chance auf eine wirklich großartige Snape und Hermione FF, die ich ansonsten durch mein schlechtes Englisch niemals hätte lesen können .
Vielen lieben Dank und alles gute für dich
LG Jacky

Antwort von Telda am 03.10.2019 | 15:41:35 Uhr
Hallo, ich übersetze nichts anderes als gute Geschichten *gg* Alles andere würde meine Zeit verschwenden, die ich für meine eigenen Geschichten besser nutzen kann^^
Freut mich, dass Dir die Geschichte gefallen hat^^
LG
Telda /*
01.10.2019 | 15:41 Uhr
zu Kapitel 5
Ein großes Kompliment du schreibst so flüssig ich kann gar nicht aufhören zu lesen. Ich hab so gelacht weil ich mir nicht vorstellen kann wie Snape da sitzt und von sich selbst als pupser spricht. Super Geschichte

Antwort von Telda am 01.10.2019 | 15:43:23 Uhr
Danke, aber ich HABE die Geschichte nicht geschrieben, sondern nur übersetzt... Der englische Ausdruck für das Wort ist allerdings weitaus drastischer. Das passt aber meiner Meinung nach nicht zu Snape...
23.09.2019 | 15:36 Uhr
zu Kapitel 33
Hallo Telda,

ich habe die komplette Übersetzung gelesen und muss dir mein Lob aussprechen:
Das war wirklich richtig flüssig, man merkt das du dich bemüht hast auch ungewöhnliche Redewendungen und Wörter sehr passend zu übersetzen. Da habe ich schon Bücher in den Händen gehabt, wo das nicht so gut gelungen ist. Ich fand es auch sehr interessant das du diese Probleme oft beschrieben hast und den Orginal Satz oder Wort genannt hast.
Wirklich vielen Dank für deine Mühen! Ich freue mich auf jeden Fall das du diese Geschichte übersetzt hast, im Englischen hätte ich sie vielleicht nicht gefunden, obwohl ich da auch recht viel lese.

Ich habe schon gesehen du hast noch weitere Übersetzungen, denke ich werde mich mal an "Chasing the Sun" machen, das hört sich interessant an ;)

Lg LM

Antwort von Telda am 23.09.2019 | 15:41:58 Uhr
Hey^^

wenn ich Dir einen Tipp geben darf: Lies zuerst von der gleichen Autorin "Post tenebras Lux" - es ist meiner Meinung nach die weitaus bessere Geschichte... Findest Du auch auf meinem Profil.

Wer Übersetzungen machen will, muss zuallererst seine eigene Muttersprache beherrschen. Sich einzubilden, dass man eine Fremdsprache kann, heißt noch nicht, dass man sie auch beherrscht. Aber dafür gibts Wörterbücher. Die Schwierigkeit besteht darin, das RICHTIGE Wort für die Stimmung und den Grundton der Szene und der Charaktere zu finden. Da passt eben NICHT jedes Wort, das einem der Googleübersetzer vorschlägt *gg* Ein Severus Snape würde niemals sein Hemd in die Ecke "schmeißen" oder gar "sich auf Hermione schmeißen" ...Habe ich hier aber in einer "Übersetzung" gelesen...Zum Glück existiert die nicht mehr.

LG
T. /*
23.09.2019 | 13:24 Uhr
zu Kapitel 33
Wow, wow, wow

Ich habe deine Geschichte in einem Zug durchgelesen und bin begeistert.

Eigentlich mag ich keine Geschichten worin so viele Briefe geschrieben werden aber bei dieser war es wirklich perfekt gehalten.

Du hast einen super flüssigen schreibstil, genug Spannung und romantik in diese Geschichte gebracht das du meine Empfehlung sicher hast :)

Antwort von Telda am 23.09.2019 | 14:37:22 Uhr
Ganz herzlichen Dank für die Empfehlung - aber das ist nicht MEINE Geschichte. Es ist eine autorisierte Übersetzung^^
19.09.2019 | 08:30 Uhr
zu Kapitel 33
Hey.
Das war eine wundervolle Story.
Ich hab jetzt ne Weile gebraucht, alle für mich fehlenden Kapitel zu lesen ;-).
Es war erstaunlich, wie Hermione raus gefunden hat, was Dumbledore alles mit Severus angestellt hat.
Und es hat zwar eine Weile gedauert, aber Severus hat schließlich erkannt, dass Hermione recht hatte. Und sie ist nicht nachtragend, als dass sie nicht alles dafür tut, dass Severus von dem Bann befreit wird, auch wenn es ihm schwer gefallen ist zu entscheiden, ob er wirklich "geheilt" werden will.
Am Ende ist alles gut ausgegangen, mehr als gut. So eine Liebeserklärung hört man auch selten :-)
Das mit den Mäusen ist natürlich schade, aber der Trank scheint ja wirklich einfach nur für Menschen gedacht zu sein.
Ich fands übrigens lustig, dass Severus nach den Namen Bonnie und Clyde gesucht und sie nicht gefunden hat ;-).


LG Nina

Antwort von Telda am 19.09.2019 | 08:40:22 Uhr
Moin Nina^^

ja, ist es. Dumbledore hat doch als Gemälde nicht mal ein Geheimnis daraus gemacht! Er agiert hier genau so wie in den Büchern, nur dass er hier auch noch offen darüber spricht! Subtile Drohungen und menschenverachtende Kälte waren doch schon in den Büchern deutlich. Nur merken das die wenigesten, leider...

Dass Severus nicht weiß, ob er wirklich geheilt werden will - der Satz "Bin ich dann noch ich?" ist eigentlich herzzerreißend! Er weiß doch gar nicht, wer er wirklich ist! Viel zu lange und seit seiner Jugend hat ihn seine Umgebung immer wieder in eine bestimmte Richtung manipuliert, ob es Lily war, Voldemort oder Dumbledore...

LG
Telda /*
17.09.2019 | 06:59 Uhr
zu Kapitel 33
Sehr schöne Geschichte mit kreativer Handlung! So sehr ich Severus mag, aber seine Obsession für Lilly fand ich immer etwas schräg. Diese Erklärung dazu hier passte also gut in mein Weltbild. ;-)
Die Briefwechsel waren köstlich, ebenso Severus Gespräche mit dem Hühnchen.

Großes Lob an die Autorin. Aber auch großes Lob für die Übersetzung. Es hat sich gut und flüssig gelesen, sehr schön.

Antwort von Telda am 17.09.2019 | 08:18:00 Uhr
Gerade die angebliche Liebe zu Lily - über beinahe zwanzig Jahre und dann auch noch unerwidert und zu einer Toten - ist dermaßen unrealistisch und ekelhaft kitschig. Sie beweist nur, dass Frau Rohling in dieser Sache wirklich keine Ahnung vom realen Leben hat. Auch die größte Liebe - und das weiß ich aus eigener Erfahrung - überdauert nicht sooo lange einen Tod und würde einen Menschen ertragen lassen, was Snape ertragen hat. Das schafft nur ein überwältigendes Schuldgefühl. Und DAS hat Albus Dumbledore ja auch weidlichst ausgenutzt...

Vielen Dank für das Kompliment^^
10.09.2019 | 12:04 Uhr
zu Kapitel 33
Hallo,
ein sehr schöne letztes Kapitel für diese tolle Geschichte.
Vielen Dank das du dir die Arbeit mit der Übersetzung gemacht hast.

Liebe Grüße
Le petitMouton

Antwort von Telda am 11.09.2019 | 19:09:23 Uhr
Hey Schäfchen^^

ja, zum Schluss noch ein klein wenig Drama vor dem Happy End^^
Gern geschehen^^

Liebe Grüße
Telda /*
10.09.2019 | 11:55 Uhr
zu Kapitel 32
Hallo,
ich mag diese hintergründige - und das Verhalten der Slytherin. Im wahren Leben sicher anstrengend, wobei ich mich in einigen Verhaltensarten selber erkenne ;)
Ein schöner, gemütlicher Theater-Abend, der Hoffnung auf mehr gemacht hat. Wobei ich keine Akrobatik im Bett oder dem Fußboden meine, sondern eine langsame Steigerung das die beiden wieder ´normal´ miteinader umgehen.

Doch dieses Kapitel hat diese Hoffnung erst einmal wieder schwer zurück gestutzt. Manchmal möchte man beide schütteln.
Und dann sind auch noch die Mäuse tot und Severus spielt Versuchsschlange...ich hoffe das er diese Prozedur gut übersteht.

Liebe Grüße
Le petitMouton

Antwort von Telda am 11.09.2019 | 19:10:40 Uhr
Tja, mit den beiden hat man es nie leicht, als Leser nicht - und als Autor schon gleich GAR nicht. Was DIE rumzicken können...*gg*
08.09.2019 | 17:06 Uhr
zur Geschichte
Liebe Telda,
Ich habe deine Übersetzung nun innerhalb von 2 Abenden verschlungen. Jedes Mal, wenn ich eine dir eine Notiz hinterlassen wollte, hat mich zu schnell das nächste Kapitel gelockt... sowas nennt man wohl Suchtverhalten...
Aber nun zum Wichtigen: Deine Art mit Sprache umzugehen, gefällt mir sehr. Ich weiß nicht, wie nah deine Übersetzung am Original ist, aber sie liest sich auf jeden Fall ganz wunderbar und hat wohl dafür gesorgt, dass ich mir das Original noch zu Gemüte führe. Danke für deine Arbeit!

Antwort von Telda am 08.09.2019 | 17:12:44 Uhr
Hey^^

ich denke, Du wirst feststellen, dass meine Übersetzung - wie alle eine Übersetzungen - sich sehr nah an das Original halten. Es steht mir nicht zu, eine Geschichte "nachzuerzählen" (und wenns geht, auch noch schlecht) statt sie wirklich zu ÜBERSETZEN.
Ich bin seit meiner Kindheit ein Sprachfreak und es tut mir beinahe körperlich weh, wenn jemand mit seiner eigenen Muttersprache nicht umgehen kann. Das macht es mir hier allerdings auch schwer, noch etwas zum Lesen für mich zu finden...
Freut mich jedenfalls riesig, dass Dir diese Geschichte gefallen hat^^

Gern geschehen^^
06.09.2019 | 07:13 Uhr
zur Geschichte
Hi. Nun habe ich in einem Rutsch den Rest verschlungen... wie immer ganz tolle Geschichte. Vielen Dank für die Mühe der Übersetzung. Respekt!
Ich hoffe du verlierst nicht die Lust noch lange lange weiter zu machen. Auch deine eigenen Geschichten sind super.
Lg Phoenix38

Antwort von Telda am 06.09.2019 | 08:00:15 Uhr
Solange meine Leser ihre Gedanken mit mir teilen und mir - wie schon öfter - sogar damit Inspirationen liefern, höre ich bestimmt nicht auf^^
Dankeschön^^

LG
Telda /*
05.09.2019 | 02:31 Uhr
zu Kapitel 33
Das war ja zum Ende hin noch mal ein auf und ab :) Aber es zeigt auch, wie sehr Severus noch immer zweifelt. Aber ich bin ja froh, daß es nicht noch das übliche Liebesroman hinundher gab. Das find ich immer so furchtbar, deshalb lese ich auch seit meiner Jugend keine mehr :)
Danke daß du diese tolle FF übersetzt hast :)
Jetzt werd ich mal wieder in deinen anderen Geschichten lesen. Ich hab gesehen, beim roten Drachen geht es auch weiter.

lg
Meagan

Antwort von Telda am 05.09.2019 | 19:41:10 Uhr
Solche Geschichten mit ewigem Drama gibts doch hier auch zuhauf. DIE lese ICH nicht. Denn ein guter Liebesroman kommt ohne das aus...
04.09.2019 | 17:43 Uhr
zu Kapitel 5
Vielen Dank für die schöne Geschichte. Ich bin gespannt wie es weiter geht. Lg Phoenix38

Antwort von Telda am 04.09.2019 | 17:44:24 Uhr
Hast ja noch ein paar Kaps vor Dir^^

LG
Telda /*
04.09.2019 | 08:44 Uhr
zu Kapitel 33
Es war das würdige Finale einer sehr großartigen Geschichte mit einer wunderbaren Übersetzung. APPLAUS! Das Schlusswort hatte eigentlich der weise Yorik, sehr genial.

Antwort von Telda am 04.09.2019 | 10:14:23 Uhr
Dankeschön^^ Das "Hühnchen" ist mein Lieblingsvogel...^^
04.09.2019 | 03:27 Uhr
zu Kapitel 30
Bei diesem Kapitel bin ich aus dem grinsen mal nicht herausgekommen *ggg* Das aber auch ausgerechnet Cormac dort arbeitet, wo sie ihr erstes richtiges Date haben wollen ist aber auch wirklich ein gemeiner Zufall :)

lg
Meagan
04.09.2019 | 02:59 Uhr
zu Kapitel 29
Irgendwie hab ich das Gefühl, daß es nicht nur das unerlaubte Abdrucken von Severus Bild und Namen war, sondern auch die Bezeichnung "eigenen" die ihn zusätzlich in Rage versetzt hat. Hat er doch lange genug 2 Leuten "gehört". Jedenfalls hat sich sein Besuch bei Fingalnott für ihn gelohnt. Das er der einzige Tränkebrauer ist, hat natürlich auch seine Verhandlungsbasis gestärkt.
Die Kämme für Hermione sind ein wirklich gelungenes Geschenk. Und die arme Hermione...ihr inneres will was anderes als ihr Kopf. Hoffentlich stimmt das bald wieder überein. Das würde Severus ja auch freuen. Aber erstmal muß der Trank funktionieren. Und Severus muß ja quasi gegen sich selbst kämpfen, wenn er ihn nehmen will.

lg
Meagan

Antwort von Telda am 04.09.2019 | 10:16:09 Uhr
Ich weiß nicht, ob es das "eigenen" war oder generell die Tatsache, dass ihn jemand ohne seine Zustimmung wieder benutzen wollte - und sei es auch nur zur Eigenwerbung...
03.09.2019 | 19:07 Uhr
zu Kapitel 28
Die "Gespräche" die Severus mit Yorick führt sind wirklich zum grinsen. Aber auch sehr traurig, da Yorick lange Zeit der einzige war, zu dem er sprechen konnte.
Ich hab Severus auch direkt vor mir gesehen als er aus dem Schlafzimmer in seiner alten Robe gesprungen ist *g* Obwohl er mir auch sehr gut oder fast besser in Muggelkleidung gefällt :)
Simon war ein Schutz, den er jetzt nicht mehr braucht, nachdem er wirklich wieder ganz Severus ist.
Aber so selbstsicher wie er seiner jetzt wieder ist, so unsicher ist er noch zu Hermione. Und sie zu ihm. Hoffentlich verabschieden sie sich nicht noch öfter so im Flur, sonst fällt der armen MrsCarmichel doch noch irgendwann auf, daß ihre Tür immer dann klemmt, wenn Severus und Hermione sich küssen :)

lg
Meagan

Antwort von Telda am 03.09.2019 | 19:19:12 Uhr
Kommt drauf an, welche Muggelkleidung er trägt...^^
Doch, sie verabschieden sich noch öfter nur im Flur^^
03.09.2019 | 15:26 Uhr
zu Kapitel 33
Hallo:)
Vielen Dank für die Übersetzung dieser wirklich guten Geschichte. Grosses Kompliment an die Autorin des Originals, und natürlich an Dich für diese grossartige Übersetzung.
Danke für die Zeit die Du investiert hast um dies Übersetzung zu meistern, und mir so eine weitere Möglichkeit gegeben hast dem stressigen Altag zu entfliehen.
Vielen, vielen Dank:)

Antwort von Telda am 03.09.2019 | 19:17:52 Uhr
Das freut mich sehr, dass ich Dir helfen konnte, dem stressigen Alltag einige Zeit zu entfliehen.
Etwas anderes als wirklich gute Geschichten würde ich auch nicht übersetzen, denn dazu wäre mir meine Zeit dann doch zu schade.^^
Gern geschehen^^
03.09.2019 | 02:41 Uhr
zu Kapitel 27
<<"Wird vergehen, was ich bin?"<< Severus und auch viele seiner Handlungen wurden so lange von seiner Liebe zu Lily bestimmt, daß er natürlich davor Angst hat, sich selbst zu verlieren, wenn so ein großer Teil seiner Selbst sich verändert. Das wird eine Situation sein, mit der er wohl erstmal umzugehen lernen muß.

lg
Meagan

Antwort von Telda am 03.09.2019 | 05:36:55 Uhr
Diese Frage finde ich herzzerreißend! Allerdings bemerken sie die Wenigsten, weil die meisten nur auf "endlich Romanze" geiern...Manchmal könnte ich mir die Haare ausraufen über so viel Ignoranz... Aber ich sage mir dann immer wieder, dass sie wohl noch viel zu jung sind, um in solchen Sätzen die wahre Tragik und das Drama zu erkennen...