Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: StillDoll
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
07.08.2019 | 12:04 Uhr
Huhu!

Endlich hatte ich Zeit dein zweites Kapitel und deine Antwort auf meine Review zu lesen!

Zum Kapitel: Ich finde es ganz spannend, dass ihr, trotz der Offenheit eurer "Beziehung", nur auf den jeweils anderen fixiert seid. So wie es klingt, erzählst du uns wahrscheinlich in einem der kommenden Kapitel, dass ihr euch mittlerweile doch für das Konzept altmodische Beziehung (wie man sie früher ohne Tinder & Co. führen konnte) entschieden habt. Zumindest drücke ich die Daumen, denn das hört sich alles sehr vielversprechend an.
Deine erste Regeln müsste ich sofort brechen, bin den Blondis nämlich total verfallen und zu Regel drei kann ich leider nichts sagen, aber glaub mir, ich hab da auch ein kleines Repertoire an Regeln gesammelt in den letzten Jahren! ;)

Zur Review: Freut mich, dass dir meine Geschichten ein wenig helfen konnten, deine einzuordnen! Natürlich interessieren mich auch andere Meinungen, daher tu dir keinen Zwang an noch mal vorbeizuschauen! :)

Viele Grüße
Franzpanz
06.08.2019 | 18:37 Uhr
Und Klappe die zweite.

Ich glaube zwar nicht, dass dir das hilft, aber der kleinen, emotionalen Romantikerin brichst du das Herz, wenn du so schreibst, obwohl ich gar nichts sagen dürfte, ging und geht es mir doch zeitweise auch nicht anders.
Meine Beziehung lässt sich wohl am besten mit dem klischeehaften Satz "Es ist kompliziert" beschreiben. Brauchten wir doch gut ein Jahr, um unsere Beziehung letztendlich als solche zu klassifizieren. Gedatet haben wir einander eigentlich auch nie, jedenfalls nannten wir es nie so und im Nachhinein, ist es fast unmöglich festzustellen, an welchem Punkt wir was füreinander waren, aber das ist okay. So sind wir und so ist diese Beziehung. Alles braucht seine Zeit und irgendwann fügen sich die Dinge, Druck zu machen hilft keinem.
Ansonsten sind wir beide nicht so ganz einfach und wohin dass mit uns führt ist zwar irgendwie klar, steht aber trotzdem noch in den Sternen (ist kompliziert, ich weiß). Im großen und ganzen verstehen wir uns aber ziemlich gut.

Ich verstehe absolut was du meinst, wenn du sagst, er könne mit dir machen, was er wollte, denn wenn ich eines verstanden habe, dann dass das Liebe ist. Liebe ist eine Art Abhängigkeit, die meiner innerern Feministin widerstrebt, aber da kann man nichts machen. Wichtig ist aber, sich und seine Wünsche nie für den Partner aufzugeben und über selbige immer offen und ehrlich sprechen zu können. Aber wenn ich einen Tipp geben müsste, dann diesen: Gebt nicht einfach auf, wie sie so viele Leute heute tun, wenn es einmal nicht klappt, denn man wird in keiner Beziehung immer glücklich sein und muss solche Phasen manchmal einfach gemeinsam durchstehen, was die Beziehung, meiner Erfahrung nach, stärkt, sodass man unterm Strich positiv aus einer solchen Phase geht. Davon abgesehen ändern sich Dinge, Meinungen und Wünsche so schnell (besonders, wenn man jung ist), dass eine ungewisse Zukunft nichts schlimmes ist, sondern es hauptsächlich darum geht, dass ihr im Hier und Jetzt glücklich seid. Trotzdem immer an morgen denken und das große Ganze nicht vergessen..... Puh, Leben ist echt anstrengend.
Und die Moral von der Geschicht': Findet euren eigenen Weg, der zu euch passt und euch glücklich macht. (Denn wir sind alle Individuen. - Ich nicht.)

Oh, und bevor ich's vergesse: Deine Regeln sind ....... interessant, auch wenn ich gestehen muss, dass meine Erfahrungen so gut wie komplett gegensätzlich sind, oder zumindest so, dass ich sie nicht bestätigen kann.

LG Nikki

P.S.: Sorry, falls ich zu viele gute Ratschläge gegeben habe, aber Lars und du, ihr seid eben meine Seifenoper und ihr wisst, ich drück euch die Daumen.
06.08.2019 | 18:02 Uhr
Hey.
So, jetzt komme ich doch tatsächlich auch mal dazu, mir dein neustes Projekt durchzulesen.

Ich glaube du legst es wirklich drauf an, meine persönliche Seifenoper zu werden, denn dir mag das Konzept der Unterhaltung vielleicht fremd sein, aber ich fühle mich und dein Privatleben bestens unterhalten. Moment, warum klinge ich, als wäre ich deine Stalkerin?
Jedenfalls freue ich mich sehr darauf, deine Geschichten zu lesen. Denn als Amors persönliches Mobbingopfer (Ich fand den Kerl schon immer suspekt. Ich meine, er trägt Windeln und schießt Leuten wahllos mit Pfeilen in den Rücken, um damit ihr Leben zu verpfuschen. Außerdem trägt er Windeln! Dass der ne Meise hat, steht ja wohl außer Frage, mal ganz abgesehen davon, welche Qualifikation er als Liebesstifter mitbringt, dafür bräuchte man doch mindestens einen Master in Psychologie, oder?) hast du bestimmt einiges zu erzählen.

LG Nikki
10.07.2019 | 12:37 Uhr
Witzig, ich schreibe auch über meinen Erfahrungen, nur dass ich eher Kandidatin "Sexlos" bin! :D
Finde es gut, wenn man offen über sein Sexleben reden kann! Und bin tatsächlich gespannt, was du die nächsten Kapitel zu erzählen hast.
"Armors persönliches Mobbingopfer" fand ich ja zum schießen! ;)

Liebe Grüße

Antwort von StillDoll am 28.07.2019 | 17:56 Uhr
Guten Abend :)

Wie die Idee zu dieser Geschichte entstanden ist, habe ich ja bereits erklärt, nur wusste ich nicht, unter welcher Kategorie ich dies hochladen soll... Also habe ich mich durch die weiten des Archivs gelesen und dann schnell deine Geschichten gefunden :D Somit hast du mir quasi gezeigt, wo ich diesen Rotz hier hochlanden kann XD Danke dafür und in deine Geschichten hab ich tatsächlich auch schon rein gelesen :)
Nur habe ich leider momentan sehr wenig Zeit, mich um gewisse Dinge zu kümmern, aber ich werde dir auch noch ein Review hinterlassen :)

Ich habe noch keine Ahnung in welche Richtung sich das hier bewegen wird, aber ich bin zuversichtlich und hoffe , dass ich meine Leser auch weiterhin unterhalten kann.

Vielen Dank für dein Review und man liest sich :)

LG
Vivi

P.S.: Offen ist mein zweiter Vorname - da werde ich hin und wieder mit Empörung angesehen XD
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast