Autor: Franzpanz
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
13.08.2019 | 18:41 Uhr
zu Kapitel 6
Seit ich angefangen habe diese Geschichte zu lesen, konnte ich nicht mehr aufhören... Ziemlich gut geschrieben und auch mal ein bisschen was anderes. Mach weiter so!!!

Antwort von Franzpanz am 16.08.2019 | 09:52:42 Uhr
Huhu milualive,

vielen, vielen Dank für dieses tolle Kompliment!!!! Vor allem auch, weil du deine liebe Review an meinem Geburtstag geschrieben hast! ;)

Das motiviert mich sehr und bestärkt mich weiter zu machen!!!

Liebe Grüße
Franzpanz
25.07.2019 | 21:51 Uhr
zu Kapitel 3
Juhuuuuu neues Kapitel! Super geschrieben! Freue mich schon aufs nächste!❤

Antwort von Franzpanz am 26.07.2019 | 09:57:08 Uhr
Schön, dass du dabei bist!!!!
Und freu mich immer über so nette Reviews!!!

Liebe Grüße
Franzpanz
22.07.2019 | 00:30 Uhr
zu Kapitel 3
Interessante Geschichte bisher. 'Sie' ist wirklich willensstark, einfach so Gefühle abzudrehen. Mal wieder eine komplizierte Begebenheit. Sich in seinen Dozenten verlieben und mit ihm rummachen, obwohl er verheiratet ist und als Krönung natürlich, wird 'sie' noch abgeschoben. Ich hoffe doch der Kerl bekommt in den nächsten Kapiteln ordentlich was an den Kopf ;D Freue mich schonmal auf das nächste Kapitel. Vllcht auch ein paar Hintergrundgeschichten der Protagonisten? Würde ich interessant finden...

Antwort von Franzpanz am 23.07.2019 | 14:38:14 Uhr
Huhu 3azygam3r04,
vielen Dank für dein Feedback! Freut mich, dass dir die Geschichte gefällt!
Ja, ich finde auch, dass 'sie' bis jetzt ganz schön viel einstecken musste! ;)
Ich schau mal, dass ich in den nächsten Kapiteln immer mal wieder paar Hintergrundinfos einfließen lasse.. :)
Liebe Grüße
12.07.2019 | 17:44 Uhr
zu Kapitel 2
Ich find es echt megageil, dass du weiter geschrieben hast. Die Story ist super und och freu mich schon auf das nächste Kapitel ❤

Antwort von Franzpanz am 12.07.2019 | 18:27:12 Uhr
Huhu NHKINLOVE,

vielen Dank für deine liebe Review!
Freut mich riesig, dass dir die Geschichte gefällt! Das motiviert richtig weiter zu schreiben!

Liebe Grüße
Franzpanz
12.07.2019 | 11:22 Uhr
zur Geschichte
Huhu,
Ich finde deine Geschichte toll. Sie ist gut geschrieben und hat mich auch sofort zum weiterlesen motiviert.
Was ich persönlich etwas unangebracht finde, sind die typisch deutschen Redewendungen. Zum Beispiel : Nach Adam Riese...
Meiner Meinung nach gehort das nicht dort rein, es wirkt dadurch eher wie eine Erzählung.
Ein paar Schreibfehler haben sich noch eingeschlichen, aber das kannst du ja noch ändern.

Ansonsten ist die Geschichte klasse und ich bin gespannt auf das nächste Kapitel.

Liebe Grüße
Verena :-)

Antwort von Franzpanz am 12.07.2019 | 18:20:25 Uhr
Hallo Verena,

danke für dein ehrliches Feedback! ist ein riesen Kompliment für mich! :)
Die Schreibfehler fallen tatsächlich gar nicht mehr auf, wenn man den Text schon so oft gelesen hat, vielleicht lass ich noch mal jemanden drüber lesen, damit das schon mal nicht mehr negativ auffällt. :)
Das mit den Redewendungen ist mir gar nicht bewusst gewesen! :D Ich achte mal beim nächsten Kapitel darauf, ob sich wieder welche reinmogeln! Bin ja auch keine Oma! ;)

Liebe Grüße zurück
Franzpanz
07.07.2019 | 04:16 Uhr
zu Kapitel 1
Ich fange mal mit den beiden Dingen an, die mich etwas gestört haben. Die Absätze sind für meinen Geschmack zu lang. Es erschwert das Lesen. Schöner wäre es gewesen, wenn die Absätze kürzer gewesen wären. Gerade bei wörtlicher Rede oder ihren Gedanken, also bei allem, was in Anführungszeichen steht, hättest du jedes Mal danach einen neuen Absatz beginnen können.

Zweitens fand ich die ersten beiden Absätze etwas zu langatmig. Ich frage mich, ob das evtl. auch daran gelegen hat, dass die Absätze zu lang waren. Die ersten beiden Absätze enthalten Erklärungen und Rückblenden, die einerseits wichtig sind, um das Verhältnis der beiden zu beleuchten, andererseits erschlagen die vielen Informationen (drei Monate – Examen – Beschluss – Sport – Schokolade – abgenommen – Sommersprossen – Mallorca-Kurztrip – unsicher) / (Examen – Lieblingsdozent – Schwäche – Kommilitonen – Sprechstunde – … – allein – Dozenten).

Aber insgesamt hat mir deine Geschichte sehr gut gefallen. Der Einstieg ist dir gelungen, du springst gleich in die Situation, die dem Abend vorausgeht und zeigst dem Leser deine Figur und wie sie sich über ihr Aussehen Gedanken macht. Die ganze was-soll-ich-anziehen-Szene bereitet gut auf das Kommende vor.

Ebenfalls gelungen ist es dir, die Beziehung zwischen beiden darzustellen. Für den ersten Sex ist es aus meiner Sicht wichtig, dass nicht zwei völlig Fremde ohne jede Beziehung zueinander loslegen. Bei der Frau ist es offensichtlich, dass sie über einen längeren Zeitraum innerlich Gefühle für diesen Mann entwickelt hat, erst über Monate hinweg beim Studium, dann mit erotischen Tagträumen kurz vor dem Treffen.

Bei ihm kommt diese innere Annäherung viel subtiler zum Vorschein. Vielleicht hat er schon während der Vorlesungen ein Auge auf sie geworfen, vielleicht ist sie ihm erst während der Vorbereitungen für seine Konferenz aufgefallen. Seine Gefühle werden vor allem durch seine Handlungen sichtbar (Büro nicht beleuchtet, Rolladen aufgestellt, vor ihrem Kommen vielleicht gewaschen).

Jedenfalls ist die innere Beziehung zwischen beiden glaubhaft dargestellt. Man spürt das Knistern beim ersten Mal und hat das Gefühl, dass es genau so gewesen sein muss.

Gut gefallen hat mir auch, dass zwar angedeutet wird, dass beide äußerlich attraktiv aussehen, aber dass deine Beschreibungen so allgemein gehalten sind, dass sich jeder das vorstellen kann, was er selber gern hätte.

Antwort von Franzpanz am 07.07.2019 | 21:24:17 Uhr
Huhu!

Zu aller erst, ich freue mich riesig über deine Review! Du bist meine aller erste! :)
Das ist wirklich unglaublich aufregend! :D

Vielen Dank, dass du dir so viel Zeit genommen hast - für meine Geschichte und deine Review - und auch herzlichen Dank für das wirklich konstruktive Feedback!
Ich hab es mir mehrfach durchgelesen, weiß auch was du mit den Absätzen meinst und werde versuchen das in der nächsten Geschichte umzusetzen bzw. mehr darauf zu achten!

Weiter muss ich sagen, hat mich dein Lob in Bezug auf die Beziehung der Beiden regelrecht berührt, einfach weil ich nicht einschätzen konnte, ob ein Dritter es auch spürt, so wie ich beim Schreiben! Das bestätigt mich ungemein und bestärkt mich auch da weiter zu machen!

Vielen, vielen Dank und ganz, ganz liebe Grüße!