Autor: Twister
Reviews 1 bis 25 (von 99 insgesamt):
10.11.2019 | 09:25 Uhr
zu Kapitel 81
Ich liebe diese Wendung :-DxD xD xD
So "simpel "das Jutsu des Tausch s ist, so effektiv ist es. @):-@):-@):-
Und das Finale hat mich auch sehr berührt. Oft ist eine Situation und die Akteure nicht nur schwarz und weiß, es gibt viele Grau Schattierungen. Das Freundschaft s Angebot von Yuki, <3. Somit vertieft sich das Band zwischen den Dörfern noch.
Gaara hat wieder einmal mehr bewiesen das er trotz seiner Jugend ein "großer " ist. Und zu recht der Kage.
Er sorgt gut für seine Leute. Und die Jungs haben die Sicht auf sich auch wieder gerade gerückt.
Der eine oder andere wird sich vielleicht schämen für sein vergangenes Verhalten und es in Zukunft besser machen.
Denn nicht bei allen ist Hopfen und Malz verloren, zum Glück sind das ganz wenige Ausnahmen,die resistent sind. Aber nicht bei den zwölf <3.
Jeder von den Kämpfern hat seine Anerkennung verdient und Vergebung.
Nun heißt es bald Abschied nehmen. Erst einmal von Suna.
Wenn sie dann in wieder in Konoha sind und dort wieder richtig angekommen sind dann wahrscheinlich auch von der Geschichte.
Leise ganz leise geht etwas Wehmut auf die Reise. Doch dann kommt ein riesengroßes Lächeln an.
Beides zwei Seiten einer Medaille. Das eine kann ohne das andere nicht sein.
Die Gefühle , die Du mit deiner Geschichte erzeugt hast, so wertvoll, das einfach unbezahlbar.
Glückliche Pfade, weiterhin soviel Spaß beim Schreiben und kreative Energie, vorallem die. Ich freue mich schon wieder sehr auf das nächste Kapitel LG Nanami

Antwort von Twister am 11.11.2019 | 03:40:12 Uhr
Ja, lustig oder. Für Mikata eine Glanzleistung. Zumal sie das Jutsu echt gut gemeistert hat.

Lob mal den lieben Gaara nicht zu früh. Das war's bestimmt noch nicht für die Ninja aus Suna. So einfach kommen die nicht davon. Der Kampf war ja für Kakashi und Yamato. Nicht für die 12 Ninja aus Suna. ^^ Wir bleiben noch etwas in Suna. xD
10.11.2019 | 09:19 Uhr
zu Kapitel 81
So so, das war also von Anfang an Gaaras großer Masterplan - nicht schlecht! Ich hatte ehrlich Angst, dass es wieder in einem Gemetzel enden könnte. Aber so hast du das echt schön aufgelöst!
glg twu

Antwort von Twister am 11.11.2019 | 03:36:13 Uhr
Danke! :D

Nee, kein Gemetzel. Dafür war die Anbu von Suna anwesend und Gaara war auch noch da. Wenn jemand stark unterlegen ist, wird der Kampf abgebrochen und die überlegenden Kämpfer zu den Siegern erklärt. ^^
09.11.2019 | 16:54 Uhr
zu Kapitel 80
Oh was für eine Szene. :-DxD xD.
Tenzou watscht die alle ab. Eine Ohrfeige an sich ist ja schon erschütternd ab einem gewissen Alter, und er hat bestimmt nicht nur "gestreichelt ".
Es ist nie gut einen Gegner zu unterschätzen. Hihi, da waren es nur noch neun. Es ist nicht gut schadenfroh zu sein. Aber bei dummen Vorurteilen und Borniertheit kann ich es mir nicht verkneifen B-) Kakashi sollte ja eigentlich bekannt sein. Und das er sich zu seiner Liebe bekannt hat lässt ihn ja nicht seine Fähigkeiten als Kämpfer einbüßen. Die Unbekannte ist Tenzou, denn er war ja bisher bei den Anbu.
Also kommen die Ratten doch zum Einsatz. Wie gut das sie nicht getötet werden dürfen laut Gaara. Für viele bestimmt unverständlich. Aber ich gehöre zu der Fraktion Frau die bei einer Spinne auf einen Stuhl steigt statt bei einer Ratte ode Maus.
Wäre sehr traurig wenn es Mikata s engste Freunde erwischen würde. Was Mikata wohl mit dem Kunai anstellt? Ablenkung? Überheblichkeit führt ganz schnell zu gravierenden Fehlern. Bin so gespannt wie es weiter geht. Den Cliff wieder genau an der richtigen Stelle gebracht. Wenn Du mit der Geschichte fertig bist bin ich nicht mehr medium sondern gar. Freue mich schon wieder sowas von auf das nächste Kapitel.
Glückliche Pfade und viel Spaß für Dich Twister LG Nanami

Antwort von Twister am 11.11.2019 | 03:34:25 Uhr
Hihi, jo, Yamato musste schnell sein, damit er alle erwischte. Ging wohl auch eher um den symbolischen Effekt, statt um Stärke. Er konnte ja nicht einfach so im Raum stehen lassen, dass die einfach über Kakashi hergefallen sind. ^^
Ja, wenigstens zwei aus der Anbu haben daran gedacht. Yamato ist wirklich gänzlich unbekannt, deswegen konnten die nicht ahnen, dass das Wasser im Boden nicht für Kakashi war.

Gaara sieht die Ratten halt nicht als Waffe, die kaputt gehen können, sondern als Lebewesen. Mir persönlich sind Ratten auch egal. Spinnen hingegen müssen bei mir leider dran glauben, wenn sie in mein Reich eindringen. Sonst toleriere ich sie und gehen denen aus dem Weg.
08.11.2019 | 12:26 Uhr
zu Kapitel 80
Huuuuii der Kampf beginnt!
Ich hoffe ja, das eskaliert nicht so dermaßen wie damals im Krankenhaus...
:D Yamato verteilt Ohrfeigen... :D
glg twu

Antwort von Twister am 11.11.2019 | 03:29:37 Uhr
Haha, nein, so schlimm wird es nicht, obwohl.....

Oh ja! Yamato verteilt Ohrfeigen. Das musste er einfach machen. Ich liebe es, wenn Yamato so ist. (Ist er ja nur in meinen Geschichten, aber ich finde, die Seite passt zu ihm. ) Yamato hatte aber auch ziemlich impulsiv gehandelt, als er Naruto erwischt hatte, der vor ihm geflohen war. (Szene um Sasuke und dem Mordversuch!)
07.11.2019 | 22:04 Uhr
zu Kapitel 79
Das Leben in so einer "lebensfeindlichen"Umwelt ist nicht leicht. Das formt die Menschen, die dort leben. Gaara ist ein guter Redner, vielleicht auch erst geworden seit er Naruto begegnet ist, zum einen weil Naruto immer versucht alles mit Worten zu einem guten Ende zu bringen. Zum anderen weil er es leid ist immer als Bedrohung und Waffe angesehen zu werden.
Allerdings gibt es Menschen und Situationen denen kommst du nur bei,Wenn Du denen mal ordentlich eine auf die Nuss haust. Die verstehen einfach keine andere Sprache so wie diese.
Die ganze Szene erinnert mich an die Gladiatoren des alten Rom. Die Szene zwischen Tsunade und Gaara ist auch eine meiner Lieblings Szenen. Gaara ist halt auch ein Suna Nin.
Apropos Szene, ich liebe mein kleines Kopfkino <3 und Deinen Drehbuchautor Twister <3,die zwei verschaffen mir ein Lese und Kino Vergnügen <3<3
Tenzou ist mal wieder voll in seinem Element :-D. Einerseits ;argh wieso müssen die Jungs das in der Öffentlichkeit raus lassen das sie ein Liebespaar sind? Andererseits wieso muß da so ein negativer Aufstand von der Umwelt darum gemacht werden?
Was für eine Überraschung das Mikata dabei ist! Soll sie die Jungs wohl davon abhalten die Gegner zu töten? Oder haben Sie Mikata auf die schnelle ein Jutsu beigebracht das ihnen nützt? Mikata könnte sich bei der Gelegenheit auch endlich mal revanchieren für das was ihr angetan wurde von den Suna Nin. Das sie ihre Ratten Freunde einsetzt glaube ich nicht. Das Risiko, das die Ratten um kommen ist extrem groß.

Beide Kage könnten was von dem jeweils anderen lernen und übernehmen,was Konflikte bearbeiten anbelangt. Und Gaara könnte einiges an Geld einsparen, was er in soziale Projekte investieren könnte.
Bin schon sehr gespannt auf deine Kampf Szenerie. Da habe ich momentan so gar keine Details und Szenen, die ich mir vorstellen könnte. Werden die Suna s wieder ihre Waffen ein setzen? (Schwerter?)
Was ich mir danach wieder vorstellen könnte: jeder hatte ja einen ordentlichen Ansporn zu gewinnen. Wobei es bei den Sunas um alles ging. Aber Kakashi und Tenzou stecken zwar auch wieder ordentlich ein, teilen aber genauso gut aus und nicht zu knapp. Am Ende können sie zwar kaum noch stehen aber sie haben gewonnen. Jedoch verlangen sie von Gaara die Begnadigung der Übeltäter. Es gibt vielleicht ein, zwei ganz unbelehrbare, die das von den "Schwuchteln " nicht annehmen. Aber der Krankenschwester und ihrer Familie, denen würde ein riesengroßer Stein vom Herzen fallen wenn sich Gaara auf Grund dessen auf eine Begnadigung einlassen würde. Und der einen oder anderen Familie und Familien Angehörigen ebenso.
Gaara könnte ja noch verlangen, daß sie einen Teil der Schulden der Jungs übernehmen. Jedoch würde Kakashi auf jedenfall das nicht wollen. Er zahlt für seine Fehler selbst.
Tolle Szene @):- wie Kakashi Mikata ermahnt,und Tenzou sie tröstet <3.
Aber Kakashi ist auch nicht nachtragend. Situation geklärt, weiter im Drehbuch :-D
Nicht das ich schon fiebere wie es weiter geht, aber ist nicht mehr weit davon entfernt.
Einige Hopser, waren wieder dabei, aber ist ja noch kein Buch und Du hast keine Lektorin im Nacken . Aber selbst in Büchern achte ich jetzt verstärkt auf so was. Man o man. Umso älter man wird umso beklopfter wird man. Oder man verliert endlich die Hemmungen und traut sich. Was man will.
In diesem Sinne für alle die schon soweit sind: gute Nacht und glückliche Pfade
@):-@):- LG Nanami

Antwort von Twister am 11.11.2019 | 03:27:12 Uhr
"Die ganze Szene erinnert mich an die Gladiatoren des alten Rom."
Ja, oder? Es fiel mir erst danach auf. Besonders die Sprüche der beiden Kage! ^^

Hihi, ich finde es lustig, dass Kakashi offen zu seiner Liebe steht. Aber für ihn schien es noch nie ein Problem gewesen zu sein. Er hat eher Bindungsprobleme. Yamato war immer der, der Angst vor dem Urteil anderer hatte. Mikata hat tatsächlich eine andere Funktion gehabt. Ob ihre Freunde unter den Ratten dabei waren oder nicht, ist unbekannt. Aber ich glaube fest, dass die gerne mit ihr kämpfen wollten. Nicht umsonst hat Gaara alle Ratten unter den selben Schutz gestellt. Er hat sie quasi nicht als Waffe gesehen, sondern als Kämpfer. Das ist bei ihm glaube ich auch, was persönliches. Er wurde ja auch immer nur als Waffe gesehen.

Haha, dass Kakashi und Yamato die Samariter werden, war wohl nichts. Es war auch etwas utopisch, dass drei gegen zwölf gewinnen. Die große Gruppe besteht aus lauter guten Kämpfern.


Echt? Ich achte niemals auf Rechtschreibung. Nur wenn es mir ins Gesicht knallt. Dafür finde ich überall Logik-Fehler, was auch nicht schöner ist. ^^ Kann ich auch nicht abstellen.
07.11.2019 | 19:41 Uhr
zu Kapitel 79
Hellooo

uiii jetzt wirds ja kampflustig! Gaara ist echt ein klein wenig verrückt xD xD xD Ich finde, du hast ihn da sehr gut getroffen. Besonders diese Stelle hat mich sehr amüsiert:
<<„Wenn ihr diesen Kampf gewinnt, werde ich euch nicht verstoßen!“, sagte Gaara trocken. Tsuande sah ihn entsetzt an. „Spinnst du?“, zischte sie leise. Er zuckte mit den Schultern. „Soll doch spannend werden!“, meinte er nur. Tsunade sah den jüngeren Kage ungläubig an. Er war immer noch wahnsinnig.>>
Spannend wird es so auf jeden Fall... xD Und ich nehme mal stark an, dass Mikata bald ihre Ratten auf die Gegner hetzt? Das wäre jedenfalls eine naheliegende Strategie.

glg twu :)

Antwort von Twister am 07.11.2019 | 20:29:36 Uhr
Ich mag das Verrückte an Gaara. Mochte ihn schon, bevor ich Naruto schaute. Bei Kakashi hat es sich so nach und nach aufgebaut. Der war immer da und irgendwann war ich traurig, wenn er nicht da war. Zudem ist er im Verhalten echt niedlich, was den ganzen Chara niedlich macht. Gaara hingegen hab ich sehnsüchtig erwartet und war so geschockt, als er einer der Bösen war.

Ich: Er..... er ist böse! Er will alle töten!
Meine Schwester: Ja! Hahaha....
Ich wieder: Du hast gesagt, dass ich ihn sofort lieben würde, er ist ein Arschloch!
Meine Schwester: Du wirst ihn lieben! Ich kenne das Profil deiner Lieblingscharaktere!

Und sie hatte recht. Gaara war von Anfang an mein Lieblingschara und er dann wurde es Kakashi.... nun müssen sich beide den Platz teilen. xD Kam auch noch nie vor!

Was ich sagen wollte: Wenn Gaara nicht verrückt ist, dann macht er keinen Spaß. Auf irgendeiner Art ist er ja immer verrückt. Selbst nun, wo er langweiliger Kazekage geworden ist, züchtet er Kateen. Ich musste so lachen. Das passte auch wieder zu Gaara, weil der immer Dinge macht, die total unberechenbar sind. Nebenbei finde ich, dass der Kazekage mehr Macht hat als der Hokage. Dem/der Hokage reden doch mehr ins Wort als dem Kazekage.


Nur mal so viel: Mikata ist nicht umsonst da. Kakashi und Yamato müssen sich einen guten Plan überlegt haben, um gegen 12 mächtige Ninja zu bestehen oder sie gar zu besiegen. Siegessicher sind sie ja immer noch. ^^
05.11.2019 | 23:15 Uhr
zu Kapitel 78
Oh Twister, ich <3<3dieses Kapitel. Wie schon so einige davor.
Der kleine Gaara,ist ein ganz Großer!
Sein Monolog mit Tsunade einfach so tief greifend. Die Argumentation von Gaara lässt so viel hinter die Kulissen schauen.
Und Blickwinkel verändern. So wie ich es mir aus tiefstem Herzen gewünscht habe für die Jungs.
Übrigens, bei dem Überfall war Kakashi quasi allein den 12 gegenüber gestanden. Tenzou hat ja gleich zu Anfang eine an den Schädel bekommen. Und Kakashi hat die ja von ihm fort gelockt. Außerdem sind die auch nicht ohne Blessuen davon gekommen. Also dürften die beiden sehr wohl eine Chance haben zu zweit die fertig zu machen.
Ich freue mich schon wieder sowas von auf das nächste Kapitel. und welche Idee wohl Gaara hat?
Deine Antworten auf meine Review sind immer wie ein kleines Bonus Kapitel @):-vorallem wenn sie dann mal geballt kommen xD
Kakashi ist ein toller Charakter.:-D Mit ihm kann ich mich zum großen Teil identifizieren, sind ja vom selben Schlag. Ich wünschte ich hätte mehr von seiner Disziplin.was nicht ist, daran kann und werde ich noch arbeiten.
Werde nun versuchen zu schlafen, bald ist wieder die Nacht weg.
Dann gibt es vielleicht schon wieder ein neues Kapitel :-)@):-@):-
Besser kann der Tag nicht beginnen. LG Nanami

Antwort von Twister am 07.11.2019 | 20:22:40 Uhr
Hey, ja, Gaara kann gute Reden schwingen.... hat er von Naruto gelernt. xD
Ob Kakashi und Yamato etwas gegen die 12 Mann ausrichten können, müssen wir erst einmal sehen. Aber es bleibt spannend. ^^

Ich freu mich auch immer über deine Kommis. xD
03.11.2019 | 21:57 Uhr
zu Kapitel 77
Nee, nee du, Tsunade. So einfach kommst du nicht aus. Ihr seid in Suna und da wird sowas anders gehändelt. Außerdem ist das eine gute Gelegenheit für beide Dörfer ein gemeinsames Statement für die Zukunft zu geben was diese Geschichte anbelangt. Kakashi und Tenzou mögen die ersten sein, die sich gezwungener Maßen geoutet haben. Dazu hat aber auch das wenig respektvolle Verhalten ihrer Hokage ihnen gegenüber dazu beigetragen. Das sollte die gute Tsunade nicht verdrängen.aber es gäbe bestimmt noch mehr Paare, die dann den Mut finden würden. Außerdem wird es Zeit, das Kakashi aufhört sich selbst nur auf diesen einen Aspekt seiner Persönlichkeit zu reduzieren. Schließlich ist er auch ein guter und fähiger Sensei, und einer der gefährlichsten und fähigsten Shinobi von Konoha. Außerdem ist auch er ein Anbu. Das Verhalten(der Kampf gegen einander) der beiden in Konoha ist die eine Sache.auch Kakashi ist nur ein Mensch, zwar ein Genie, aber auch nur ein Mensch. Und hat in der letzten Zeit ordentlich was mitgemacht. Woran Tsunade nicht ganz unschuldig war. Da darf er doch auch mal kurz die Kontrolle über sich verlieren. Dafür wurden sie von Tsunade schon bestraft. Aber das Verhalten ihnen gegenüber wegen ihrer Liebe ist auch nicht akzeptabel. Ich setzte da voll auf Gaara. Der muß ja bei seinen Leuten auch durch greifen, damit so etwas nicht wieder vor kommt in Zukunft. Hoffentlich kann er Tsunade einen anderen Blickwinkel verschaffen auf die Angelegenheit.
Tsunade ist keine Mutter, sonst hätte sie nicht solche falsch klingenden Fragen gestellt. Außerdem hat Gaara sie doch bereits ins Bild gesetzt. Also was soll das?Sie kennt Kakashi doch auch lange genug. Wieso hackt sie so auf ihm rum?aus lauter Wut auf sich selbst? Weil sie ihn nicht davor beschützen konnte? Wegen ihrem Anteil an der ganzen Angelegenheit?

Die wird mit Sicherheit auch im Dreieck springen, wenn sie das mit den Ratten erfährt. Wenn sie noch weiter tobt, könnte Kakashi vielleicht auf die Idee kommen Konoha zu verlassen.
Was für einen Grund hat man noch zu bleiben, wenn es nur mit Schmerz verbunden ist? Kakashi s Vater hat sich das Leben genommen. Auch eine Möglichkeit zu gehen. Aber so schätze ich Kakashi nicht ein. Er möchte Mikata ein zu Hause geben. Er will nicht so werden, wie die, die ihn verletzt haben.
Wow, da geht es wieder Rund.
Bin schon auf das nächste Kapitel gespannt.
Alles Gute für Dich LG Nanami

Antwort von Twister am 05.11.2019 | 05:34:18 Uhr
Die Situation ist für alle neu, deswegen verhält sich Kakashi auch so. Tsunades Verhalten wird im nächsten Kapitel erklärt. Sie hat ja auch ihre Fehler und Kanten. Und diese Frage.... die spielt noch eine große Rolle. Du hast recht, man kann es erst als Eltern so richtig verstehen, dass das Kind im selben Bett schläft, wenn es angst hat. Aber das ist nicht der Grund für die Frage. Tsuande weiß ja auch, dass die Jungs eher auf Männer stehen. Daher sollte sie sich wirklich keine Sorgen machen müssen. Die Frage hat aber einen anderen Grund. Und sie hilft auch Gaare Tsunade sofort zu durchschauen. Gleichzeitig war er ja auch wütend auf Kakashis Reaktion, der gleich so tat, als sei die Frage berechtigt. ^^

Hihi, Kakashis Liebe zu Konoha ist unerschütterlich, keine Sorge. Die können ihn antun, was sie wollen, er verlässt das Dorf nicht und beschützt es weiter. Er verbindet ja auch vieles Gutes mit dem Dorf. Die Ratten werden übrigens kein Problem darstellen für Tsunade. So viel kann ich schon mal sagen. ^^

So, nun bin ich durch.... war ich hier lange nicht aktiv. Vielen Dank für deine vielen ausführlichen Rückmeldungen. :D
03.11.2019 | 18:19 Uhr
zu Kapitel 77
Huiii da bin ich ja kaum mit dem Lesen hinterhergekommen :D
Jetzt geht’s erst mal los mit…

Kapitel 73:
Das Gespräch zwischen Kakashi und der Krankenschwester fand ich sehr schön, da wurde nochmal klar, dass nicht alle aus Sunagakure diese eingeschränkten Ansichten teilen.

Kapitel 74:
Puh, mutig, dass er sich einfach in das „Ratten“-Zimmer traut! Ich hab ja prinzipiell gar nix gegen diese possierlichen Tierchen, aber in der Masse können die sicher beängstigend sein… Aber Mikata tut mir auch total leid, dass sie so als Fremdkörper behandelt wird. Verständlich, dass sie sich dann so entwickelt hat, wie sie sich entwickelt hat (siehe Gaara und Naruto)…

Kapitel 75:
Oh no, Kakashi will ihr helfen und schon eskaliert die Situation! Ich hab mich beim Lesen echt unwohl gefühlt (also als Kompliment gemeint => hast die angespannte Stimmung echt super rübergebracht!)

Kapitel 76:
Armer Riko! Das tat mir echt leid!
So, so, Kakashi will Mikata mit nach Konoha nehmen – hat sich ja irgendwie schon angebahnt Echt süß, wie er sich um sie sorgt und ihr helfen will!
Ein paar minikleine Rechtschreibfehler sind mir zwischendurch aufgefallen, leider bekomm ich die nicht mehr alle zusammen. Hier in dem Kapitel war es:
- gewährt => gewehrt

Kapitel 77:
Okay, dass Mikata bei den beiden im Bett schläft fand ich jetzt auch etwas merkwürdig… naja.
xD xD xD Und Oma Tsunade rückt an, um mit den beiden zu schimpfen! Yamato und Kakashi tun mir leid xD

Soooo damit bin ich dann wieder auf dem neuesten Stand!
Glg & nen schönen Abend noch,
twu ;)

Antwort von Twister am 05.11.2019 | 05:40:23 Uhr
Ui, ich habe auch nur reingestellt und kam gar nicht dazu die Kommentare zu beantworten.

Haha, Kakashi ist schon etwas wahnsinnig, da rein zu gehen. Auf der anderen Seite liegt dort seine Lebensretterin und er will sich bedanken. Er hat also keine große Wahl.

Danke für das Kompliment. Ja, die Situation ist total eskaliert. Kakashi hat sie überschätzt, Mikata die Kontrolle verloren und die Ratten drehen total durch. ^^

Haha, echt? Ich finde es normal, dass das Kind sich bei den Eltern verkriecht, wenn es angst hat. Wobei die Bindung von Mikata zu den Männern schon extrem schnell verläuft. Das zeigt aber nur, wie sehr sie zwischenmenschliche Beziehungen vermisst. ^^

gewährt und gewehrt ist mies. Man überliest es schnell und es wird einen nicht angezeigt, weil es beide Wörter gibt. ^^

Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, wirklich zu jedem Kapitel noch eine Rückmeldung zu geben. Das freut mich sehr. :D
02.11.2019 | 07:28 Uhr
zu Kapitel 76
:-D<3:-*
Erlösung.
Ein wütender Kakashi ist selten, aber sehr effektiv. Gut das endlich geredet wird. Mitunter reichen ja schon wenige Worte wenn man sich kennt. Wie schön das Kakashi endlich alles erklären kann.
Na, so ein Mist :-D das wäre ja nun die Gelegenheit gewesen, Sunas "Ratten Plage " los zu werden. Blöd das Tenzou so klar und realistisch denken kann!
Gaara dürfte auch ein riesengroßer Felsen vom Herzen fallen, das die ganze Angelegenheit keine kriegerischen Konsequenzen nach sich zieht.
Ob die Hokage nach Suna kommt? Könnte für beide Dörfer ein Zeichen setzen.
Das Battle steht ja auch noch aus. Aber dafür sollte Kakashi topfit sein.
Ja, Kakashi und Mikata sind sich sehr ähnlich. Und Mikata halte ich für sehr intelligent,mit einer guten Beobachtungsgabe und einer schnellen Auffassung.
Wird lustig Kakashi als Vater zu erleben. Als Sensei kann man strenger sein.wobei Fugaku Uchia hat seine Jungs bestimmt auch geliebt, aber er konnte seine "liebevollen "Gefühle so schlecht Ausdruck verleihen.
Aber ich habe ein gutes Gefühl das sich Tenzou und Kakashi mit Mikata gut "zusammen raufen ".
Die Verhör Situation hast du sehr interessant geschrieben. Könnte man glatt wieder einen falschen Eindruck von Gaara bekommen. Aber er hat ihr nur mit Worten zu gesetzt. Gaara würde nie die Hand gegen ein Kind erheben.
Dieses Kapitel einfach nur rund und sorgt für ein Lächeln sobald ich daran denke. Was für ein schöner Start in den Tag. @):-@):-@):-
Glückliche Pfade auch für Dich, viel Spaß und kreative Energie beim Schreiben
LG Nanami

Antwort von Twister am 05.11.2019 | 05:26:57 Uhr
Tsunade hätte es auch nicht zugelassen, dass alle Ratten aus Suna nach Konoha kommen. Die haben da ihre eigenen.

So viel verrate ich schon mal: Kakashi wird der strengere Part sein. Yamato ist da schon fürsorglicher und lässt auch gerne mal fünf gerade sein. Kakashi ist ja ein sehr disziplinierter Mensch und gibt das als Vater auch weiter. Wir später noch mal ein Thema. (Kleiner Spoiler!)

Oh ja, Mikata ist nicht dumm. Sie hat ihre Situation erkannt und bereits resigniert. Zudem ist sie ungeschult. Sie ist nicht in guten Händen. Das hat Gaara aber erst durch die beiden Ninja aus Konoha gemerkt. Das Verhör war aber nicht so harmlos, wie du glaubst. Sicher, er hat sie nicht geschlagen, aber geschubst und ihr Todesangst eingejagt. Die Schrammen kommen ja nicht von irgendwo her. Er hat hier auch vorschnell gehandelt und Mikata unrecht getan.
02.11.2019 | 00:02 Uhr
zu Kapitel 75
Und wenn du denkst der Gipfel der Achterbahn ist erreicht, legt Twister noch ein paar Schwellen aus.
Du bist ja genauso schlimm wie die im Anime. Erst im letzten Augenblick, bevor man blau anläuft wegen Luft Mangel, kommt der Held zur Rettung!
Kakashi ist Sensei, für den ist es was natürlichliches mit Minderjährigen Umgang zu haben. Ohne irgendwelche Hintergedanken.
Was muß Mikata schon erlebt haben, das sie so reagiert!!
Und da zeigt es sich wieder: wenn einer sagt ich will ja nur dein bestes, dann nehme die Beine in die Hand und laufe weg. Denn das geht zu 99% in die Hosen.
Kakashi wurde vorher gewarnt und handelt so erwachsen. Hätte er vorher erklärt was er vorhat zu tun, wäre er wohl nicht gebissen worden.
Es gab einige Missverständnisse auf beiden Seiten,die dann alles haben eskalieren lassen.
Arme Mikata, die brutale Gewalt der Erwachsenen erleben zu müssen, ihre eigene Hilflosigkeit, das sie den Tod ihres Freundes nicht verhindern konnte.hoffentlich bringen die Ratten sie ordentlich in Sicherheit.
Bitte lass Kakashi die Ratte in seinem Hemd weiter beschützen, denn sie ist vielleicht die einzige, die ihn zu Mikata bringen kann und vielleicht einen Krieg zwischen Tieren /Ratten und Menschen verhindern kann in Suna.
Wie traurig das in Suna so keiner Mikata eine faire Chance geben will. Von denen die das Sagen haben. Das sie nicht schon längst weg gelaufen ist von diesem so feindlichen Ort.
Wie gut das Ratten schwimmen können. Hoffentlich begreift die Ratte bei Kakashi, das Tenzou Kakashi nur beschützen wollte.
Können Kakashi s Nin Ken, auch mit anderen Tieren reden oder nur mit Menschen?
Bin schon so gespannt auf das nächste Kapitel.
@):-@):-@):- LG Nanami

Antwort von Twister am 05.11.2019 | 05:20:00 Uhr
Eigentlich drehen die Ratten in dem Kapitel so richtig durch und es wird klar, dass Mikata nicht so das Sagen über die Tiere hat, wie alle in dem Dorf glauben. Sie kann mit denen reden und hat sich mit denen angefreundet. Sie hören auf sie, wenn sie wollen. Das war's dann aber auch schon. Mikatas Einfluss auf die Ratten wird stark überschätzt. Aber bisher hat auch nie jemand mit ihr darüber gesprochen. ^^

Die Ninken von Kakashi haben ja von ihm sprechen gelernt. Bis auf einer können es auch alle. Ob sie mit anderen Tieren sprechen können? Eine gute Frage.
31.10.2019 | 08:06 Uhr
zu Kapitel 74
Dieses Kapitel war sehr berührend.
Der Titel fährt mir schon in den Magen. Mikata wird noch schlimmer behandelt als Naruto. Auf den hatte wenigstens der Hokage noch ein Auge. Mikata kann ja noch von Glück reden das sie im Dorf leben darf, das sie sie nicht nach außerhalb verbannt haben. So ein bisschen scheint sie sich noch an ihre Eltern erinnern zu können. Also hat sie ihre Eltern nicht als Baby verloren.
Dann muß sie menschliche Zuwendung von Liebe ganz zu schweigen sehr vermissen.
Abgesehen davon kann und ist die Zuneigung von Tieren egal ob Katze, Hund oder Ratte irgendwie ehrlicher als die von Menschen. Die bleiben mit unter auch dann noch wenn es sehr karg im Leben ist. Wenn ich Menschen sehe, die auf der Straße leben und mitunter Hunde dabei haben das berührt mich auch immer sehr.
In diesem Mädchen wohnt eine große Kraft, obwohl sie dachte Kakashi wäre tot hat sie doch weiter versucht ihn zu reanimieren. Oder es war Sturheit. Nur nicht aufgeben. Ich spüre aber auch eine gewisse nicht Hoffnungslosigkeit, aber Resignation vielleicht das sich in ihrem Leben mal was zum besseren wendet. Das es mal einen Menschen geben wird der sie mag so wie sie ist.
Und da ist nun Kakashi. Der sieht ohne viele Erklärungen. Der sich nicht abgestoßen fühlt. Der keine Abscheu hat. Der sogar versucht zu helfen oder wenigstens zu lindern. Und der keine Berührungs Ängste hat. Sie in den Arm zu nehmen und sie zu trösten war wohl das größte und beste für sie was sie seit langem erleben durfte. :'(
Und das er ihre einzigen Freunde auch gut behandelt hat.
Dafür wird Kakashi bestimmt auch noch als" Freak "von den "normalen"Menschen angesehen. Kann ihm ja egal sein.
Mikata müsste nicht so verdreckt rumlaufen wenn sich jemand etwas ehrlich um sie kümmern würde.
Auf die Reaktionen der" Umwelt"bin ich gespannt. Und Tenzous Reaktion kann ich nicht vorher sagen. Würde mir wünschen er würde wie Kakashi reagieren. Das einzige was ich mir vorstellen kann, das Tenzou heult wie ein Schloss Hund wenn er Mikata s Geschichte erfährt.
Er platzt vielleicht plötzlich ins Zimmer auf der Suche nach Kakashi, völlig in Panik weil er nicht mehr da war, und steht dieser Situation gegenüber. Tenzou ist völlig außer sich.
Vielleicht erinnert sich Tenzou ja noch an Mikata. Kakashi ist wie immer die Ruhe selbst und stellt Mikata Tenzou vor. Kann mir gut vorstellen, daß ihr" Betreuer "reinplatzt und gleich als erstes mit Vorwürfen über sie her fällt ohne sich vorher Gedanken gemacht zu haben , das es ihr auch nicht gut geht. Hat sich bei der Rettungsaktion ja den Fuß gebrochen. Wird Zeit das ihr auch mal geholfen wird. Und für ein Bad ist sie bestimmt auch zu haben.
Da Mikata ja eigentlich nichts in Suna hält außer den Ratten, sollte es für sie doch einfacher sein mit den Jungs nach Konoha zu gehen. Muß nur Gaara zu stimmen. Freue mich schon wieder sowas von auf das nächste Kapitel.
Das ist wie Sushi essen. Happen für Happen wird es immer besser und man muß sich fast zwingen gaaanz langsam zu essen vor lauter Genuß. :-D
Du könntest auch hier vielleicht eine Fortsetzung schreiben, die Jahre später spielt. Wenn Kakashi Hokage ist. Mikata angesehene Jonin in Konoha und Tenzou Leiter der Anbus und Kakashi s offizieller Lebensgefährte. In einer anderen Geschichte ist Darui, Stellvertreter des Raikage mit Omoi zu sammen. Vielleicht löst der Mut von Kakashi ja eine outing Welle aus. Es dürfen auch die Mädels mutig sein.
Glückliche Pfade, viel kreative Energie und Spaß beim Schreiben und alles Gute für Dein real life LG Nanami

Antwort von Twister am 05.11.2019 | 05:15:56 Uhr
Mikata ist eine Waise von Ninja. Sie hat ihre Eltern schon früh verloren, aber hat natürlich Erinnerungen an sie. Gaara glaubte sie ja in guten Händen. Ihm wurde auch etwas vorgespielt. Hier merkt man wieder, dass die ihm als Kage noch nicht so richtig für voll nehmen. Die Frechheiten ihm gegenüber sind doch schon echt groß.

Mikata wird in der Situation auch sehr viel Angst gehabt haben, dass ihr der Tod von ihm angehängt wird. Sie wird ja oft genug fälschlich beschuldigt und alle sagen gegen sie aus, so dass ihr Gaara ebenfalls nie glaubt. Kakashi versucht wenigstens neutral auf sie zu zugehen und nichts auf all die Vorurteile zu geben. Er hat ja selbst mit Vorurteilen sein Leben lang zu kämpfen.

Die von dir beschriebene Situation trifft es auch sehr gut. Aber es kommt anders. Schlimmer! ^^ Aber ja, Yamato wird ihn suchen.
Ich habe schon eine Idee, was passieren könnte in einer Fortsetzung. Da würde Mikata aber nur Chunin sein und Kakashi/ Yamato müssten damit klar kommen, dass sie mit ihrem Team und Teamführer in die Welt hinauszieht und sich in Lebensgefahr bringt. Yamato selbst hat dann ganz anderes Probleme. Aber vielleicht mach ich daraus auch eine anderes Story mit gleichem Pairing. Ich tue mir immer schwer mit dem Frieden. Ich habe lieber Gemetzel, daher sehe ich da noch keine Fortsetzung. Aber irgendwie habe ich die Story auch in die Länge gezogen und bin vom Grundthema abgekommen. xD

Danke! :D
29.10.2019 | 22:56 Uhr
zu Kapitel 73
So schnell geht's und man zieht falsche Schlüsse aus dem Handeln anderer.ich wäre auch nicht gerne Ohrenzeugin geworden, in Erfüllung meiner Pflicht und Arbeit wenn sich meine Schutz Befohlenen, egal welcher Fraktion besonders lieb haben. Wie gut das es Ohrstöpsel gibt!!
Bloß gut, das Tenzou nicht mit bekommen hat, das Kakashi wieder mal einfach bloß nett zu einer Frau ist,ohne Hintergedanken.
Der Bruder der Krankenschwester wird wohl nicht der einzige "grüne " Ninja gewesen sein bei der Gruppe. Ein, zwei evtl. Drei genügen um eine größere Gruppe zu Dingen an zu stiften, auf die sie einzeln oder ohne diese "Anspitzer ",wahrscheinlich nicht gekommen wären.
Ob die Krankenschwester Kakashi s Opfer versorgen musste?
Klar kann das sehr wohl politisch gesehen werden, wie von Gaara, diese Tat, als auch so wie von Kakashi. Gaara sitzt noch nicht so richtig fest im Sattel als Kazekage. Etliche Alte, des Dorfes trauen Gaara selbst und seinen Fähigkeiten nicht das Dorf gut zu leiten. Da möchte Gaara sich beweisen. Aber gleich verbannen? "normale " Mörder werden auch "nur " für Jahre weg gesperrt. Bin gespannt wie Kakashi eine gute Lösung für alle findet und sich damit gleichzeitig Respekt verschafft. Abgesehen davon das er die Angreifer ordentlich vermöbeln darf zusammen mit Tenzou. Die können es ja als Lehr Stunde ansehen.
Auch das man niemanden nur auf seine sexuelle Orientierung reduzieren sollte.
Das was die Krankenschwester über Mikata erzählt klingt ja fast als ob sie die Naruto von Suna wäre. Gibt es ganz viele Paralelen.
Ich glaube Kakashi kommt Tenzou zu vor.er wird Mikata als erstes anbieten mit ihnen zu kommen. Wenn sie es sich traut.
Er weiß ja auch wie es ist seine Eltern und andere geliebte und verehrte Bezugs Personen zu verlieren und ohne Eltern groß zu werden. Aber Kakashi hatte ja wenigstens die Akademie und seine Kameraden. Mikata haben sie das ja verwehrt.
Sie war ja schon ganz traurig, weil sie im Glauben war das Kakashi tot ist.
Ob sie schon weiß das er noch lebt? Oder denkt sie ein Geist sucht sie heim?
Bin schon gespannt auf die Begegnung.
Und auf das Battle.
Wünsche Dir alles erdenklich Gute und glückliche Pfade, kreative Energie und Spaß am Schreiben @):-@):-
LG Nanami

Antwort von Twister am 05.11.2019 | 05:05:26 Uhr
Ja, ich liebe Missverständnisse! xD Gerade Kakashi tut sich in der Geschichte schwer damit, weil er sich immer vorschnell ein Urteil bildet. Das passiert mehrmals.

Politik spielt eine sehr große Rolle. Auch im aktuellen Kapitel bei Tsunade gerade. Gaara muss sie sogar drauf hinweisen. Ob sie die verhauen können oder nicht, bleibt noch offen. Die sind in klarer Unterzahl und die Anbu von Suna ist auch nicht ohne. Die Jungs sind entweder sehr optimistisch oder haben einen sehr guten Plan. Ihre Chancen auf ein Sieg sind doch eher gering. ^^

Zu Kakashi sag ich mal gar nichts an der Stelle. Wurde ja schon alles beantwortet. ^^

Lg
29.10.2019 | 21:46 Uhr
zu Kapitel 72
Oh man, Twister!
Du weißt mit Sicherheit das es ein Karussell mit gleichem Namen gibt?!
Die Wagen sind auf einer runden Scheibe angebracht die sich vor oder rückwärts dreht und jeder einzelne Wagen kann sich dabei noch einzeln drehen. Ist schon eine Weile her, aber an das letzte Mal erinnere ich mich noch. So ungefähr fühle ich mich nach dem Kapitel.
Voll durch getwistert B-).das schlägt bald jede Achterbahn!
Also wenn Tenzou jetzt noch mal Zweifel hat an Kakashi s Ernsthaftigkeit und an der Intensität seiner Gefühle, dann ist ihm einfach nicht mehr zu helfen. Klar, das waren "nur" Worte, aber vor Zeugen wie Gaara und Temari.
Bin ja so gesehen auch ein "Zaungast" bei dieser Szene. Kann die Reaktion von Gaara gut nachvollziehen. Kakashi ohne Maske haut selbst Gaara aus den Socken xD, xD. Schön, das Gaara ihnen auch auf menschlicher Ebene so gut zu getan ist.
Auf das Battle bin ich nun aber mal gespannt. Ich denke nicht das die Jungs zuviel Selbstvertrauen haben. Die wissen genau was sie können.
Außerdem, Kakashi hat einen Teil von denen gezeichnet. Das heißt, die sind auch nicht ohne Blessuen davon gekommen. Entweder es gibt in Suna auch so was wie die NE, die ihre eigene medizinische Abteilung hat, oder im Untergrund arbeiten in Ungnade gefallene Medic Nin, oder die Angreifer haben mehr schlecht als recht sich versucht sich selbst zu heilen.?Oder sie haben jemanden zum Heilen und still Schweigen erpresst. Auf jedenfall dürften einige noch nicht wieder 100 %fit sein für einen Kampf.
Das wird mit Sicherheit interessant. Freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel @):-@):-:-D LG Nanami

Antwort von Twister am 05.11.2019 | 04:59:31 Uhr
Hihi, mein Name kommt vom Ähnlichem: Ich wirbel immer alles durcheinander und sorge für Chaos. Aber dennoch bin ich irgendwie faszinierend. xD

Hihi, ich führe gerne das Klischee weiter, dass Kakashi unglaublich attraktiv ist. Und klar: Gaara ist sowas von menschlich geworden. Dass Yamato bisher Zweifel hatte, ist ja nicht Yamatos Schuld. Kakashi hat ihm zum ersten Mal aufrichtig gesagt, was er denkt und fühlt.

Nee, nee, die sind gekennzeichnet und wurden auch schon gefunden! ^^
28.10.2019 | 18:44 Uhr
zu Kapitel 72
Oh my, Yamato und seine Stimmungsschwankungen xD
Da macht man echt was mit, in einem Moment heult er und im nächsten lacht er sich nen Ast ab (haha, das ist sogar echt lustig im Bezug auf Yamato wie mir grade auffällt xD Ast ablachen... höhö)
Wow, ich bin so erleichtert dass sie sich endlich wieder vertragen haben!!! UND DANN MACHEN SIE VOR DEM KAZEKAGE RUM XD XD XD Ich brech weg... Die arme Temari, armer Gaara... Die machen was mit.
Tolles Kapitel jedenfalls, sehr emotional!
glg twu :)

Antwort von Twister am 28.10.2019 | 20:00:07 Uhr
Tsss, Gaara hat es doch sogar angeboten zu gehen. Okay, da lag Kakashi schon halb auf Yamato drauf, aber er hat es angeboten. xD

Ja, Yamato ist schrecklich. Aber auch unglaublich lustig. Er ist sozialen Umgang nicht so gewohnt. ^^
27.10.2019 | 09:18 Uhr
zu Kapitel 71
Awwww mein inneres Fangirl flippt grade aus! Kakashi hat wirklich die drei magischen Worte gesagt <3 Endlich! Lange hätte Tenzou das wohl nicht mehr mitgemacht... Ich bin so gespannt auf seine Reaktion!
glg twu :)

Antwort von Twister am 27.10.2019 | 11:12:12 Uhr
Im nächsten Kapitel erfährt Yamato endlich, warum er so lange warten musste und warum Kakashi gerade diesen Augenblick wählt. Nicht nicht nur Verzweiflung. xD
27.10.2019 | 06:00 Uhr
zu Kapitel 71
Wow!
Du wieder mit Deinen Andeutungen! Habe zuerst die Antwort auf meine letzte Review gelesen und das hat mich gleich wieder auf der Achterbahn mit hurra nach unten geschickt.
Nein hassen tue ich das Kapitel nicht.
Tenzou ist sowas von anstrengend. Ich weiß das ich das jetzt nicht schreiben sollte, denn Kakashi s Geständnis könnte Tenzou s Meinung vielleicht noch ändern. Aber manchmal ist Liebe nicht genug. Das weiß ich selbst nur zu gut. Ich bin selbst schon gegangen, nach zehn Jahren, trotz Tränen und Geständnis.
Und es gab kein Happy end. Vielleicht bin ich deshalb so süchtig bei Geschichten danach.
Der arme Gaara und Temari, bei diesem Drama anwesend zu sein muss doch durch und durch gehen?
Wieso glaubt Tenzou nur das Kakashi nicht gegen die gewinnen könnte? Alleine vielleicht nicht aber zu zweit machbar.
In meinem Inneren kloppen sich die beiden schon handfest. Und meine Hoffnung auf ein Happy end balanciert schon auf der Reling.
Ja, ich denke auch das Kakashi das nicht überlebt hätte ohne Mikata s Hilfe. Ihm ist das vielleicht klar. Die in Suna haben Mikata nicht verdient. Hoffe mal Du gönnst ihr ein Happy end, das sie bei Kakashi ein neues Zuhause findet. Denn dem traue ich zu ihr Potential zu erkennen.
Glückliche Pfade, kreative Energie zum Schreiben und Nerven Kraft für die nächste Zeit. @):-@):-:-S:-) LG Nanami

Antwort von Twister am 27.10.2019 | 11:18:06 Uhr
Das mit Mikata kommt noch schlimmer. Aber ich gebe weniger Gaara die Schuld dafür. Er kann ja auch nur auf das reagieren, was seine Augenzeugen ihm sagen.

Ich selbst habe schon mal jemanden verlassen, da derjenige mich mehr liebte, als ich ihn. Bei mir war es eher banale Zuneigung. Bei ihm tiefgründige Liebe. Mir war bewusst, dass ihm die Beziehung gerade gut tat, aber ich hätte ihn früher oder später zerstört, da ich diese starken Gefühle nicht erwidern konnte. Hört sich nun komisch an, aber ich hatte ihn doch so gern, dass ich ihm nicht so eine lieblose Partnerin wie mich zur Seite stellen wollte. Er hatte da mehr verdient. Vielleicht jemanden, der ihn auch nur halb so viel liebt, wie er liebt. Das war auch sehr Tränenreich, da ich ihm in dem Moment das Herz gebrochen hatte, was mir auch weh tat. Leider hat er sich davon nie richtig erholt. War wohl schon zu spät. Für mich war es bereits nach einer Woche gegessen.... für ihn ist es nach zehn Jahren noch nicht gut gewesen. Ich hätte da noch früher handeln sollen. War aber auch ein Teenager gewesen. ^^

Wollen wir mal sehen, ob Kakashi es noch gerettet bekommt und ob die magischen drei Worte ausreichen. ^^
25.10.2019 | 23:17 Uhr
zu Kapitel 70
Ja, ja Temari und ihre schlagenden Argumente. Dem hat kein Kerl etwas entgegen zu setzen :-P
Sehr interessant. Kakashi hat sich durch Strom Schläge selbst reanimiert. Tja, da hat er wirklich Glück gehabt das sein Körper die genau richtige Dosis angewendet hat. Und nicht übers Ziel hinaus geschossen ist. Tolle Idee!!!
Erst war ich etwas irritiert woher Kakashi die Kunai hat, aber dann fiel der Groschen. Er trug ja seine Uniform noch.
Wenn das wirklich Anbu waren, und es war vielleicht auch noch etwas persönliches von früher, ob die so naiv sind zu glauben das sie nicht entdeckt werden?
Vorallem die ordentlich gezeichnet sind durch die Brandnarben?
Die wußten mit wem die es zu tun bekommen. Deshalb dieses Aufgebot. Aber können so viele Brass auf Kakashi haben. Da waren einige mit Sicherheit nur Mitläufer. Die hatten Glück das Tenzou einen ordentlich im Tee hatte. Sonst wäre das noch anders ausgegangen.
Ich sehe wir sind auf einer Wellen Länge Twister. Ich hätte Kakashi das auch fordern lassen. Das diese Feiglinge, Anbu hin oder her, einzeln gegen die Jungs antreten müssen. Das ist so ein Respekt Ding unter Jungs würde ich mal behaupten. Je nachdem, kann Gaara die ja immer noch degradieren oder gleich ganz aus dem Dorf werfen.
Jungs verstehen Handlungen besser. Das sind klare Aussagen.Reden ist eher Mädchen Ding. Aber siehe Temari: die ist mit drei Jungs aufgewachsen.
Egal auf welcher Ebene Erwachsene Kinder missbrauchen es ist immer furchtbar.
Kinder gehören einfach beschützt. So lange sie sich nicht selbst wehren können
Müssen es halt die größeren, älteren tun. Das heißt nicht sich alles gefallen zu lassen.
Das gilt auch für die Großen.
kann Gaara gut verstehen, es gibt nichts schlimmeres als in Gesellschaft anderer Menschen einsam zu sein.
Bin schon gespannt wie sie die Angreifer ausfindig machen.
Da die ja vielleicht auch in den Untergrund abgetaucht sind, könnten die Ratten vielleicht hilfreich sein.
Aber wenn sich schon rum gesprochen hat welche Rolle die Ratten beim Finden gespielt haben, dürfte es nicht mehr so leicht sein.
Wieder mal so richtig spannend.
Freue mich schon auf das nächste Kapitel. :-D
Twister, viel Kraft, Energie und das Dir viel nützliches einfach so zu fliegt, gerade jetzt wo Du Deine Master Arbeit schreibst.
@):-@):-@):- LG Nanami

Antwort von Twister am 27.10.2019 | 02:08:07 Uhr
Ja, und wieder vergisst jeder, dass es Mikata war, die Kakashi die ganze Zeit beatmet hatte. Erstaunlich, wozu Kakashi Chakra und Körper in der Lage war, aber ohne Mikata hätte ihn das wohl alles wenig genutzt. Wird schon mal gekonnt ignoriert. ^^

Aber nein: Es gibt keine Vorgeschichte. Es war ein reines Hassverbrechen, wenn man es so nennen darf. Und ja, die wussten über Kakashi gut beschreid. Yamato ist eher unbekannt, deswegen wurde er auch total unterschätzt und konnte fliehen. ^^
Hihi, die treten nicht einzeln an. Das wird ein Kampf Gruppe gegen Pärchen. Aber noch kennen wir die Spielregeln nicht. Das heißt, vielleicht schließen sich Leute noch den beiden Männern an. Die Ratten brauchen sie auch nicht. Kakashi hat dafür gesorgt, dass man sie erkennt.

Vielen Dank für deinen Support (auch für die Masterarbeit!) Ich hoffe, ich packe das. :D

p.s. Ich glaube das nächste Kapitel wirst du hassen! ^^
25.10.2019 | 08:43 Uhr
zu Kapitel 70
Puuuh, ein Glück geht es Kakashi wieder gut und er und Yamato sind wieder vereint <3
Aber dass Kakashi gegen die Angreifrr kämpfen will... einerseits versteh ich das, andererseits gibt es doch sicher eine andere, gewaltfreie Lösung...
Bin jedenfalls gespannt ob die Angreifer gefunden werden, vielleicht können die netten Ratten wieder helfen :)
glg twu

Antwort von Twister am 27.10.2019 | 01:58:14 Uhr
Haha, nee, es reicht, dass Kakashi alle verbrannt hat. ^^ Die Ratten bekommen aber noch ein Auftritt. Dafür wird Kakashi sorgen. xD
22.10.2019 | 22:43 Uhr
zu Kapitel 69
Meine liebe Twister,
Mir sind ein paar Stolperer im Text auf gefallen, die den Lesefluss etwas holperiger machen. Da ich ja um Deine Ambition weiß, können wir jetzt schon mal üben.
Also: umgebracht wurden --worden/als hätte sie ein Geist gewesen --einen Geist gesehen /reagierte das Sand--der Sand/ihn runter stoßen --gestoßen /auf den Boden ab--dem Boden ab /sie druckte auf Kakashi s Brustkorb --drückte /
Dies waren so die größeren Stolperer, die mein eingebauter Übersetzer nach einem kurzen Hops, seiner Meinung nach richtig gelesen hat.Ich übernehme jedoch keine Garantie das ihm nicht doch noch das eine oder andere entgangen ist, das
er alles vollständig erfasst hat. Dazu ist er nicht professionell genug. Ich hoffe das es trotzdem eine gute Sache ist Dich darauf aufmerksam zu machen, denn ich liebe diese Deine Geschichte. Und wenn sie abgeschlossen ist wird sie in mein Bücherregal einziehen. Buchrücken wartet schon. <Seufz >manchmal rede ich einfach zu viel. Und denke zu laut. Aber auch das wird irgendwann, irgendwie nützlich sein.
@):-LG Nanami

Antwort von Twister am 25.10.2019 | 00:18:52 Uhr
Hihi, danke dir. Tatsächlich ist nur der Fehler mit den/dem ein Problem für mich. Bis zu meinen vierten Schuljahr konnte ich das Alphabet nicht richtig aufsagen, da ich m und n verwechselt habe. Das zieht sich bis heute. Inzwischen habe ich es einigermaßen drauf. Was die anderen Fehler angeht: Flüchtigkeitsfehler. Hab das noch nachts um fünf Uhr gemacht. xD War wohl eine doofe Idee. -.-

Ui, was für eine Ehre, in ein Bücherregal gestellt zu werden. Tatsächlich muss ich mich bremsen, die Geschichte nicht in die Länge zu ziehen. Vielleicht sollte ich irgendwann eine Fortsetzung schreiben oder eine andere Story mit Kakashi und Yamato als Pärchen. Wobei es schon viel Stoff gibt, wenn Kakashi Hokage ist.... Yamato vor anderen Dörfern verheimlichen? Wie reagiert der Feudalherr darauf? Hab auch noch einen miesen Storykick für Yamato. ^^ Also Stoff genug habe ich. Aber ich schreiben gerade an einer Fortsetzung zu "Verrat an Konoha". ^^ (Neben meiner Masterarbeit!)
22.10.2019 | 07:21 Uhr
zu Kapitel 69
Oh, wenn der Tag schon so gut beginnt :-D:-*
Dann wird er hoffentlich nur noch besser.
Die letzten zwei Kapitel haben mir irgendwie besonders gefallen. Wahrscheinlich weil menschliche und tierische Aussenseiter die Helden waren.
Es ist schwierig in der menschlichen Gesellschaft anerkannt zu werden wenn man der allgemeinen gültigen Form nicht entspricht.
Schön das Tenzou dabei sein durfte bei der Bergung. Orr, die olle Eifersucht und das in so einer Situation!Vielleicht haben die Maßnahmen mit dazu beigetragen, das Kakashi das überlebt?
Wie schön, das Mikata, gleich Zutrauen gefasst hat zu Tenzou, obwohl er so grob zu ihr war. Jetzt muß nur Tenzou s "Mutter Instinkt " erwachen. Hihi.
Ich glaube es ist an der Zeit, nicht gleich ein Denkmal,den Einsatz der Ratten bei der ganzen Aktion,zu würdigen.
Immerhin haben sie geholfen einen Krieg zu verhindern.
Es werden wohl nicht nur die Konsequenzen eines Krieges gewesen sein, die Temari die Tränen in die Augen getrieben haben. Sie gehört auch zu den Menschen, die Kakashi mögen.
Ja, Konoha wird wohl Vorreiter in Sachen Toleranz. Da heißt es dann nicht in Zukunft :die Frau des Kagen, sondern der Mann. :-)
Mehr Toleranz tut der Welt gut.
Ist so ein bißchen mein Highlight dieses Kapitel.
Und Du bist die Königin der Gefühlsachterbahn.
Ich freue mich jetzt schon wieder so was auf das nächste Kapitel :-D@):-@):-@):-
LG Nanami

Antwort von Twister am 25.10.2019 | 00:33:52 Uhr
Hihi, schlimm der Yamato, nicht? Er geht immer voll ab, wenn jemand Kakashi anfässt. Hoffentlich wird das bei der Behandlung besser. Aber das kommt im nächsten Kapitel. Und ja, er war undankbar und grob zu Mikata (Sie hat einen Namen!). Aber Yamato wird da nicht der einzige sein. Tatsächlich werden die Ratten nicht gewürdigt, eher im Gegenteil. Und glaubst du wirklich jemand dankt es Mikata, dass sie mit ihren Ratten einen Krieg verhindert hat? Das wird niemanden bewusst werden. Die sind alle froh, dass Kakashi gefunden wurde! Wer ihn fand, ist denen doch total egal. Hauptsache Gaara beruhigt sich. ^^

Ja, Temari schieb den Krieg doch nur vor. Im Grunde hatte sie geglaubt, dass es Kakashi erwischt hatte und sie beschrieb ja auch, dass sie Wut oder gar Hass empfunden hatte. Das empfindet man meist nur, wenn jemand getötet wurde, der einem wirklich am Herzen liegt. Sie mag Kakashi also schon sehr gerne. (Wird ja später mal ihr Dorf-Oberhaupt! xD)

Ui, danke für den Titel. Sollte ich ihn mein Profil schreiben! xD
21.10.2019 | 10:21 Uhr
zu Kapitel 68
Hellooo
dank dem stressigen Wochenende häng ich hier ein bisschen hinterher... Oh Mann, eine echt spannende Entwicklung! Zum Glück wurde Kakashi gefunden, das mit den Ratten war eine sehr coole Idee :)
glg twu

Antwort von Twister am 25.10.2019 | 00:24:47 Uhr
Hihi, danke. Diese Woche hing ich leider auch ein wenig zurück. Von daher kannst du dir Zeit lassen Up-to-Date zu werden. Freut mich, dass die Ratten dir gefallen haben. Die kommen noch öfter vor nun. xD (Ratten-Power!)
21.10.2019 | 08:10 Uhr
zu Kapitel 68
PS ::-)zu was doch eine Krise gut ist. Ich glaube Shikamaru sollte sich warm anziehen wenn Temari das nächste mal nach Konoha kommt xD.
Du genießt das bestimmt. wenigstens ein bißchen, weil jeder der das Kapitel liest, vor lauter Spannung ob Kakashi überlebt, noch ein paar Zentimeter länger wird :-S
Aber meine Hoffnung geht als allerletztes über Bord und dann hat sie auch noch einen dicken, fetten Rettungsring um!
Aber Du kannst einfach nicht so gemein sein wie das Schicksal! Da guckt Naruto durch, immer bis zu letzt an das Gute glauben. <3@):- LG Nanami

Antwort von Twister am 25.10.2019 | 00:27:12 Uhr
Hihi, ja, bald wird Temari Nägel mit Köpfen machen. Ihre Brüder treiben sie ja auch unbewusst in die Arme von Shikamaru. (Ist auch kurz davor, dass sie anfängt sich richtig aufzuhübschen. xD)

Hihi, natürlich genieße ich das. Und ich bin froh, dass ich zwei so regelmäßige Kommentatoren habe. Sonst würde ich es ja gar nicht mitbekommen! Muahahaha... ;)
21.10.2019 | 07:25 Uhr
zu Kapitel 68
:-),wie schön. Mit Temari ist genau die Richtige zur richtigen Zeit da gewesen. <3schönes Kopfkino, wie Temari um die Wette läuft mit den Ratten!
da hat sie entweder großes Glück gehabt das Kakashi s Stirnband so präsent auf dem Mauer zu liegen kam oder sie kann gut werfen. Rück doch mal langsam mit ihrem Namen raus.
Nun wird sie ganz sicher nicht im Hintergrund verschwinden.
Tja, da wissen sie aber nicht gut Bescheid über die Ninja aus Konoha. Kakashi müsste doch auch wie Sasuke Lügen erkennen können. Oder braucht es dazu zwei Sharingan Augen?
Boah, ich möchte nicht in den Schuhen der Angreifer stecken, wenn die identifiziert werden.
Denn ihre Homophobie, ist ihre privat Sache. Aber sie haben Ninja aus einem verbündeten Dorf angegriffen.
Wenn Gaara das schon im eigenen Dorf schwer bestraft, wenn sich zwei Kameraden angehen, dann ist ein Angriff, der Krieg mit Konoha provozieren würde noch um einiges schwer wiegender.
Bin schon jetzt wieder sowas von gespannt auf das nächste Kapitel @):-
Werde dieses noch ein paar mal heute lesen, wie ich Zeit erübrigen kann.
Glückliche Pfade für Dich, viel kreative Energie bei allem was Du tust
LG Nanami

Antwort von Twister am 25.10.2019 | 00:23:06 Uhr
Du kannst dich drauf gefasst machen, dass die Strafe nicht ohne sein wird. Gaara ist eindeutig auf der Seite von Kakashi und Yamato. Für ihn ist Liebe das höchste Gut, egal in welcher Form. Das ist schon im Manga so, das konnte ich ja schlecht ändern. Passte mir aber auch gut in den Kram. Die Bestrafung habe ich tatsächlich einfach den armen Gaara aufgedrückt. Ich dachte er ist eher der Typ, der einem eine rein haut, statt eine Standpauke zu halten. Dann ist aber auch gut und fertig. Schnell und einfach geklärt.

Was das Mädchen angeht, da halte ich mich weiterhin bedeckt. Aber glaube mir: Sie hat es drauf im Untergrund zu verschwinden. Niemand nimmt sie wirklich wahr. Noch ein Grund mehr, dass sie Spion werden könnte. Und scheinbar kann sie gut werfen oder hat unheimliches Glück. (Sie ist ja auch auf Kakashi gelandet!)
20.10.2019 | 17:02 Uhr
zu Kapitel 67
OMG Twister, wie kannst du mich nur so erschrecken!Bis ins tiefste meines Inneren (Deine letzte Antwort auf meine Review). :-o
Diese Deine Idee ist so klasse! <3@):-die Außenseiterin,die mit Ratten kommunizieren kann.
Vielleicht kann sie über einen Baum zurück auf die Mauer?
Oder sie ruft durch das Loch in der Mauer um Hilfe? Vielleicht hast du ja noch andere Ideen?
Wenn dann Kakashi geborgen wird, wird sie bestimmt an den Rand gedrängt und sie verschwindet heimlich still und leise.
Aber vielleicht hat Kakashi mit bekommen wer ihn entdeckt hat?
Du kannst fast alles von mir haben, ich gehe sogar auf die Knie, (im Real life kaum möglich für mich)
Aber bitte sie soll dafür das sie Kakashi gefunden hat als Belohnung einen Neustart in Konoha bekommen, als Schützling von Tenzou und Kakashi. Ihr Traum Genin zu werden soll in Erfüllung gehen.
Ist sie vielleicht im Alter von Naruto und seinen Kameraden? Oder etwas jünger? Ist ja egal. Kakashi zieht doch Menschen mit außergewöhnlichen Talenten an.
Und als wieder Gutmachung können sie sie ja mit den beiden Jungs gehen lassen.
Sie wird doch eh nicht ernst genommen. Was sie noch bereuen werden!Das schreit ja gerade nach einer ausgezeichneten Spionage Anbu. Wenn sie erst einmal "erwachsen " ist.
Freue mich schon total auf das nächste Kapitel. Die Spannung steigt. :-D
Glückliche Pfade für Dich LG Nanami

Antwort von Twister am 20.10.2019 | 23:54:37 Uhr
Hihi, ich liebe Charaktere, die Außenseiter sind. Tatsächlich habe ich längst beschlossen, was mit der Kleinen passiert. Ihr Alter wird noch gelüftet und ja, Niemand nimmt sie ernst. Aber das wird bald jemand tun. Ob sie im Hintergrund verschwindet oder nicht, verrate ich nicht. Keine Spoiler!

Tatsächlich habe ich an Spionage noch nicht gedacht, aber ja, das liegt doch auf der Hand. Wer verdächtigt schon eine Ratte, wenn sie im Zimmer sitzt. Gerade Kriminelle halten sich gerne in zwielichtigen Gegenden auf. Da gehören Ratten quasi dazu.

Vielen Dank für den Kommi. Das hat mich sehr inspiriert, auch wenn schon fast alles geschrieben ist. Sei gespannt, welche deiner Vermutungen sich bewahrheitet.