Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt) für Kapitel 1:
27.03.2020 | 10:02 Uhr
Hi

Das ist mal eine neue Sichtweise der Welt, du hast recht, wir erhalten kaum Infos über diesen Konflikt. Nur in Geschichte hat mein Lehrer gesagt, dass ENGLAND Israel wie auch Palästinas das Land worum sie streiten, gegeben hat als Gegenleistung für ihre Hilfe an England. Ich frage mich warum.

Auch mag ich es, dass deine durch Trump aktuell ist. Leider ist das Weltbild des arroganten Westen teils getrübt und man habe dass Gefühl, dass die arabischen Länder nur ans Töten und Attentate denken können und dumm sind. Doch vielerorts ist Industrie und Reichtum. Das weiß man nur, wenn man sich auch damit beschäftigt.

Also danke für deine Interpretation dieser Welt hinter den Orient. ^^| Amerika und seine Unpünktlichkeit.

Lg Dany XD

Antwort von aurora australis am 31.03.2020 | 16:35 Uhr
Hallo,
und vielen Dank für deine Reviews. Es hat mich sehr gefreut, eine so ausführliche Rückmeldung zu erhalten.
dein Geschichtslehrer hat nicht ganz Unrecht. Ich bin sicher, sowohl Israel als auch Palästina wurden dieser Interpretation scharf widersprechen, weil sie es als schon immer ihr Land erachten und es dort auch sehr alte Gemeinden gibt - jüdische, arabische, und solche, die beides sind.
Fakt ist aber, dass zur Zeit des Beginns des Konfliktes das ganze britisches Mandat war, das hieß, die Palästinenser und die Israelis haben dort gelebt, aber die Briten haben es regiert, seit dem Ende des ersten Weltkrieges. Während dem zweiten Weltkrieg haben die Briten nicht nur von den britischen Inseln, sondern auch aus den Kolonien wie eben diesem Mandat Soldaten regiert, um gegen die Achse kämpfen zu können. Das ist vermutlich die Hilfe, die der Lehrer meinte. Schon vor dem eigentlichen Konflikt war allerdings zwischen Briten, Israelis und Palästinensern nicht gerade nur Harmonie, und die Briten hatten auch schlicht keinen wirklichen Plan, wie eine friedliche Lösung aussehen könnte.
Das Ganze hatte seit dem Ende des zweiten Weltkrieges teilweise Züge eines Dreifrontenkrieges, und manches von dem, was wir heute im Nachhinein bisweilen schnell fälschlicherweise als Vorläufer des Terrors von IS und ähnlichen Gruppen fehlinterpretieren, waren Taktiken, die auch sowohl auf israelischer als auf palästinensischer Seite im Kampf gegen die britischen Kolonialherrscher eingesetzt wurden.

Die Vermischung von den Vorwürfen von Dummheit und Gewaltbereitschaft und Armut, die du da ansprichst, ist ein merkwürdiges, aber leider ziemlich häufiges Vorurteil über den Mittleren Osten. Tatsächlich ist es so, dass gerade die armen Länder in dieser Gegend oft eher zumindest teildemokratische Systeme haben, die reichen Golfstaaten eher weniger. Eine Verbindung zwischen Terrorismus und Armut wird ebenfalls oft diskutiert, ist aber in meinen Augen zumindest fragwürdig. Und das Argument, Leute seien dumm, sagt ohnehin in aller Regel mehr über den Argumentierenden aus als über das Objekt der Argumentation.

Ziel dieser Geschichte ist auch gar nicht, eine vollständige Erklärung davon zu liefern, wie die MENA-Region (Mittlerer Osten, und auch Nordafrika) funktioniert. Wenn ich es mit dieser Geschichte erreiche, zu zeigen, dass es in dieser Weltregion deutlich diverser zugeht als in den Stereotypen derselben, dann bin ich schon hochzufrieden.
Alles Liebe
aurora
02.08.2019 | 01:29 Uhr
Hallo, aurora!

Deine Serie klingt vielversprechend, un dich freue mich sehr auf die info, die du ausbuddelst!
Mir gefallen die Charaktere un wie sie miteinander umgehen bisher sehr gut!! :)

Liebe Grüße

Antwort von aurora australis am 03.08.2019 | 23:14 Uhr
Hallo,
da habe ich gerade das zweite Kapitel fertiggeschrieben und hochgeladen, und sehe ein nettes Review von dir.
Dankeschön, ich hoffe, es dir gefällt dir auch weiterhin.
Liebe Grüße
aurora