Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
20.07.2019 | 00:16 Uhr
zur Geschichte
Alola,

nachdem mein Tribut auf den letzten Metern ist zur Vollendung, widme ich mich einem Review. Denn ich weiß selbst wie motivierend es sein kann auch Anerkennung zu bekommen für das, was man schreibt.
Und ich bin kein Freund von kurzen weswegen ich dafür immer etwas länger brauche.

Zum Einführungskapitel: irgendwie mag ich dieses Mädchen kleopatra. Auf einer Seite eine detailverliebte Person und auf der anderen Seite nervös, ob sie alles richtig macht. Ihre tollpatschigkeit macht sie zu einer sympathischen Person.
Was das Kapitol betrifft: so habe ich es mir wirklich vorgestellt, nämlich von draußen pompös und beeindruckend sowie auch die Eingangshalle, damit auch der wohlhabende Eindruck entsteht, doch sobald man in die Büroräume kommt kahl und viel gespart an Kosten, denn das sieht ja das gemeine Volk nicht. Und durch die Verschwiegenheitsklausel dringt auch nichts an die Öffentlichkeit.

Zu Kapitel 1: zumal finde ich es atemberaubend, dass du dir die Mühe gemacht hast zu jedem Distrikt dir drei Personen auszudenken mit einer eigenen kurzen Geschichte, welche auch noch sehr gut auf die Distrikte an sich abgestimmt sind.
So muss ich auch zugeben, dass sogar wirklich die drei leutz aus Distrikt 3 ziemlich gut zu meinem Mädchen passen, umso öfters ich es mir durchlese.

Alles in allem hat auch Dein schreibstil irgendwie etwas beruhigendes und melodisches, denn die Worte sind zumal gut gewählt und Du bringst alles genau auf den Punkt, sodass man wahrlich sich alles vorstellen kann, so wie es sich auch zu einer guten Geschichte gehört, weswegen Du auch schon früh eine Empfehlung bekommen hast.

Ich freue mich schon drauf, wenn das nächste in Bälde geschrieben wird und erscheint. Ich kann es kaum erwarten.


Liebe Grüße
Lemmi