Reviews 1 bis 25 (von 65 insgesamt):
09.04.2020 | 16:36 Uhr
zu Kapitel 23
Ich leide gerade richtig mit Jarkko mit :(
Ein würdiges Ende für eine tolle Geschichte, dieses Kapitel hat mir nochmal besonders gut gefallen. Du schaffst es mich mit deiner Erzählweise absolut in den Bann zu ziehen. Was man eventuell daran merkt, dass ich tatsächlich die ganze Story in einem Rutsch durchgelesen habe :D
Also nochmal ein großes Kompliment an dieser Stelle. Du hast ein sehr gutes Gespür für Timing, die Balance zwischen Drama und Harmonie war richtig gut. Außerdem konnte ich quasi zu jeder Zeit nachvollziehen warum die beiden so gehandelt haben wie sie es haben, auch wenn sie natürlich auch Fehler gemacht haben. Zwei perfekt unperfekte Charaktere hast du hier erschaffen :)
Jarkko und Robert sind mir beide sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich schon sehr zu lesen wie und wann sie sich wiedertreffen.
Vielen Dank für diese Geschichte!
Liebe Grüße,
Caro

P.S. Eigentlich würde ich jetzt gerne sofort weiterlesen, aber andererseits ist es dann so schnell vorbei und ich würde das Ganze eigentlich auch gerne erstmal sacken lassen. The struggle is real :D

Antwort von Jump Down Deep am 23.04.2020 | 19:11 Uhr
Hallo Caro,

Du weißt gar nicht, wie glücklich du mich mit deinen ganzen Reviews gemacht hast. Dieses Projekt ist eine Herzensangelegenheit und auch mir sind beide sehr ans Herz gewachsen.
Ich danke dir ganz herzlich für das viele Lob, die netten Worte und freue mich, dich auch in den anderen beiden Teilen wieder begrüßen zu können :)
Dass du eine kleine Pause brauchst, ist vollkommen verständlich. Normalerweise liegt ja auch immer eine Woche zwischen den jeweiligen Kapiteln :)

Liebe Grüße
09.04.2020 | 16:20 Uhr
zu Kapitel 22
Ach man :( Das hat sich alles angedeutet, aber trotzdem ist so traurig. Robert scheint mir jemand zu sein, der alles alleine lösen will. Das halte ich für einen großen Fehler. So schwach wie er denkt ist Jarkko auch nicht, ich bin sicher er wäre für ihn da gewesen. Allein wie er immer darauf besteht der Starke sein zu müssen...muss er nicht. Aber er hat ja noch zwei Teile um das zu verstehen ;)
Das dieses Thema mit seinem Vater unausgesprochen bleibt, tut mir sehr leid für Robert. Auch wenn ich denke, dass seine Schlussfolgerungen falsch sind verstehe ich doch, dass er sich Gedanken macht.
Es muss schrecklich sein für Jarkko erkennen zu müssen, dass Robert gegangen ist. Wie damals im Zirkuswagen. Nur diesmal wirklich. Ich fürchte, das wird er gar nicht gut wegstecken :/

Antwort von Jump Down Deep am 23.04.2020 | 19:04 Uhr
Ja, das war ein sehr trauriges Kapitel. Robert konnte und wollte sich Jarkko nicht anvertrauen. Die Blicke, das Nachfragen, das wie ein rohes Ei behandeln, das hätte er nicht geschafft. Aber so einfach verschwinden ist auch nicht richtig. Er wollte Jarkko wehtun, damit er ihn vergisst und ohne ihn glücklich wird.
Aber ja, es gibt ja noch zwei weitere Teile, also werden sie sich auf jeden Fall wiedersehen wie du mittlerweile weißt :)
09.04.2020 | 15:51 Uhr
zu Kapitel 21
Sehr mysteriöser Sinneswandel.
Gut, dass ich nicht lange warten muss bis es weitergeht :D

Antwort von Jump Down Deep am 21.04.2020 | 18:35 Uhr
Ja mittlerweile kannst du dir da denken, was hinter dem Sinneswandel der Eltern steckte. Armer Jarkko, er wusste als einziger nichts davon
09.04.2020 | 15:17 Uhr
zu Kapitel 14
Nach der Überschrift habe ich was anderes erwartet. Sehr schönes Kapitel :)
Und wie süß sind bitte die Zettel am Ende? <3

Antwort von Jump Down Deep am 16.04.2020 | 10:18 Uhr
Manchmal sollen die Überschriften auch ein wenig neugierig machen ;)
Vielen Dank für dein Lob
09.04.2020 | 14:24 Uhr
zu Kapitel 13
Da gehen bei mir ja alle Warnleuchten an. Jarkko ist noch jung und klar will er Robert nicht verlieren aber dass er bereit wäre das zu tun...Habe das Gefühl, dass wir hier seinen Dämonen zum ersten Mal begegnet sind und ich befürchte nicht zum letzten Mal.
Robert ist in seinen Gedanken ja schon sehr weit, dass ist richtig süß :)

Antwort von Jump Down Deep am 14.04.2020 | 21:10 Uhr
Hallo :)
Ich glaube, die Dämonen sind aber nicht diese, wie man vermutet. Sondern eher die des verlassen werdens. Und ja, diese Dämonen tauchen in der Geschichte nochmal auf, wie du mittlerweile gelesen hast.
Liebe Grüße :)
09.04.2020 | 14:10 Uhr
zu Kapitel 11
Na also, jetzt kommt langsam Bewegung in die Sache :) Mal sehen wie lange Robert noch braucht für die Erkenntnis, dass Jarkko mehr sein könnte als nur ein Freund.

Antwort von Jump Down Deep am 14.04.2020 | 14:32 Uhr
Ja, so langsam macht sich Robert Gedanken und es sind auch die Richtigen, aber zugeben will er es dann doch nicht so schnell.
09.04.2020 | 13:55 Uhr
zu Kapitel 9
Ich kann beide verstehen. Dazugehören ist wichtig, die ersten Erfahrungen sammeln ist wichtig und dabei seinen besten Freund vergessen ist wahrscheinlich normal. Vor allem in dem Alter. Aber trotzdem hat Jarkko natürlich alles Recht dazu verletzt zu sein. Hoffe, das Robert seine Fehler einsieht und sich entschuldigt. Bin gespannt wie das Outing die Dynamik zwischen den beiden verändert.

Antwort von Jump Down Deep am 13.04.2020 | 09:57 Uhr
Ja, ich kann beide auch verstehen, aber sind wir mal ehrlich, Liebe vergeht und Freundschaften sollten darunter nicht allzu sehr leiden. Die Situation ist nun eskaliert, aber dafür weiß Robert nun, dass Jarkko auf Männer steht :)
09.04.2020 | 13:43 Uhr
zu Kapitel 7
Robert ist aber auch herrlich ungeschickt mit seinen Äußerungen. Wenn er wüsste was er damit bei Jarkko anrichtet.
Aber ich kann das nachvollziehen. Was für alle anderen klar ist, merkt man doch selbst als letztes. Vor allem bei so Gefühlssachen.

Antwort von Jump Down Deep am 13.04.2020 | 09:34 Uhr
Für ihn ist Jarkko aktuell noch ein Kumpel. Natürlich lenke ich schon langsam in die Richtung ein, dass zb Robert doch irgendwo fasziniert von seinem Anblick ist, aber ich will ja auch nichts überstürzen. Und so muss Jarkko noch ein wenig leiden ;)
09.04.2020 | 13:34 Uhr
zu Kapitel 5
Armer Robert, es ist bestimmt nicht leicht, so hintergangen zu werden. Ich hoffe, dass dieser Vertrauensbruch nicht dazu führt, dass er anderen Personen die es gut mit ihm meinen (Jarkko) nicht mehr vertraut.
So einen Zirkuswagen hätte ich auch gerne. Toll, wie du dieses Geborgenheitsgefühl rüberbringst :)

Antwort von Jump Down Deep am 11.04.2020 | 17:21 Uhr
Nein, für Robert war das nicht leicht. Und ich glaube auch, das was in Teil II und III passiert, hat irgendwo Gründe, die hier liegen.
Der Zirkuswagen ist wirklich ein toller Ort, den vermutlich jeder Teenager gerne gehabt hätte
09.04.2020 | 13:20 Uhr
zu Kapitel 3
Jarkko ist also keine Leuchte? Bin ich die einzige die das ziemlich gemein findet? :D Aber immerhin steht die Lehrerin der "wunderbaren Freundschaft" (oder was auch immer es wird :)) nicht im Weg.

Antwort von Jump Down Deep am 11.04.2020 | 11:41 Uhr
Naja, es wenig fies ist es schon, aber wenigstens erkennt sie, dass sich aus den beiden eine wunderbare Freundschaft (oder sogar mehr) entwickeln wird. Und deswegen genehmigt sie das. Ich kenne es so, dass eigentlich neue Sxhüler immer zu sehr guten Schülern gesetzt wurden, damit man besser klären kann, wie die Abläufe sind, der Stoff etc.
09.04.2020 | 13:14 Uhr
zu Kapitel 2
Hey :)
wie es aussieht sind die beiden schon ein paar Schritte weiter, aber ich will ja vorne anfangen :)
Du schreibst sehr angenehm, von daher befürchte ich, dass ich die nächsten Kapitel einfach verschlinge und vergesse ein Review zu schreiben. Von daher der aktuelle Status: Ich freue mich sehr auf die Geschichte der beiden!
Liebe Grüße,
Caro

Antwort von Jump Down Deep am 11.04.2020 | 11:30 Uhr
Hallo :)

Ich begrüße dich nochmal ganz herzlich zu der Story (und vielleicht auch zu den anderen beiden Teilen). Aber ja, man muss wirklich alle drei Teile der Reihe nach lesen, damit man es versteht.
Vielen Dank für dein Lob.

Liebe Grüße
09.10.2019 | 11:22 Uhr
zu Kapitel 23
Hallo :)

Oh man, da kann einem ja wirklich das Herz brechen, wenn man sieht wie sehr Jarkko und Roberts Verschwinden leidet. Die beiden sind einfach füreinander bestimmt und sie lieben sich doch so sehr...ich kann beinahe nachvollziehen, wie sehr Jarkko das wehtut. Aber wir haben ja im vorletzten Kapitel schon gesehen, dass diese Trennung für Robert mindestens genau so schlimm ist wie für seinen Freund.
Zum Glück hast du angekündigt, dass es einen weiteren Teil geben wird, das kann man ja so auch einfach nicht stehen lassen! Die beiden gehören doch zusammen und so kann man das nun wirklich nicht stehen lassen. Du hast es so schön traurig beschrieben, wie Jarkko mit dieser Muschel nicht nur die Muschel selbst, sondern auch irgendwie seine ganzen Gefühle, vor allem die für Robert weggeschlossen hat. Eine sehr schöne und passende Metapher.

Danke für diese schöne Liebesgeschichte, mit diesem traurigen Ende, die darauf hoffen lässt, dass es im nächsten Teil positiv für die beiden weitergeht.

Liebe Grüße,
Scherbenprinzessin

Antwort von Jump Down Deep am 10.10.2019 | 15:07 Uhr
Hallo Scherbenprinzessin :)

Es freut mich sehr, dass du Jarkko und Robert begleitet hast durch ihre Jugend :) und es macht mich stolz als Autor zu lesen, dass du mit Jarkko in diesem Kapitel gelitten hast. Ihm geht es nicht gut, aber Robert leidet mindestens genau so sehr. Er verlor ja noch zusätzlich seinen Vater, das ist auch nicht leicht für ihn.
Aktuell hoffe ich, dass ich nächsten Mittwoch den zweiten Teil beginnen kann. Also musst du nicht allzu lang warten :)

Dir noch einen schönen Donnerstag und danke fürs Review, ich habe mich wirklich sehr gefreut :)
Liebe Grüße
09.10.2019 | 10:58 Uhr
zu Kapitel 23
Tja. Wie gesagt: wir sind mit Jarkko einen kleinen Tod gestorben. Ich kann Robert ja verstehen. Ein bisschen. Aber Jarkko verstehe ich auch. Er zweifelt an dem, was er für eine Beziehung gehalten hat. Und nun will er lieber allein bleiben als nochmal zu leiden.

Ich denke, Robert geht es ähnlich schlecht. Und vielleicht oder sogar wahrscheinlich kommt er zu Jarkko zurück.

Antwort von Jump Down Deep am 09.10.2019 | 20:34 Uhr
Auch dir möchte ich hier nochmals ganz herzlich für deine, ich glaube es waren 22 Reviews danken :)
Du kannst Robert verstehen, das ist mir wichtig. Für ihn ist es auch schlimm, das würde ja im vorherigen Kapitel deutlich. Und Jarkko ist verletzt und reagiert wie viele Teenager in dem Alter. Er findet keine Erklärung für das, was Robert getan hat.
09.10.2019 | 08:38 Uhr
zu Kapitel 23
Hallöchen,

Oh man der arme jarkko das muss ein Schock gewesen sein.
Damit hat er wirklich nicht gerechnet.
Ich hoffe wirklich, dass sie wieder zusammen kommen.
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von Jump Down Deep am 09.10.2019 | 20:21 Uhr
Liebe summer,
Ich möchte dir auf diesem Wege noch al ganz herzlich für die ganzen Reviews danken :)
Der neue Teil geht vermutlich nächsten Mittwoch los, aber ich will mich noch nicht ganz festlegen.

Liebe Grüße
06.10.2019 | 18:11 Uhr
zu Kapitel 22
Uff.... rasant. Rasant geht es zu Ende mit Roberts Vater und der Umzug kommt ebenso gnadenlos und schnell.
Robert macht sich vom Acker und lässt Jarkko zurück. Auch, wenn er vorher noch Erinnerungen gesammelt hat, was ich ja süß fand, aber Jarkko hatte nicht die Gelegenheit, den Ernst der Lage zu erkennen. Grausam für ihn. Furchtbar, wenn er zurück kommt und das Haus nebenan steht leer oder es lebt dort sogar schon eine andere Familie.
Grausam auch der Abschied von seinem Vater. Was muss Robert alles verarbeiten.
Schade, dass es keinen Familienrat gibt, der beschließt, dass es doch irgendwie geht.

Alles in allem kann ich Robert zwar einerseits verstehen, aber andererseits ist er schon auch grausam zu Jarkko, der von alldem ja noch nicht mal etwas weiß.

Die Erwartung des Vaters, dass Robert beim FCB spielt und Tore schießt... er wird sie ja einlösen können. Die Selbstvorwürfe allerdings sind Bullshit. Wieso sollte seine Homosexualität den Vater in den Tod getrieben haben.....?!

Ich bin gespannt, ob Robert es ohne Jarkko aushält!

Antwort von Jump Down Deep am 07.10.2019 | 17:17 Uhr
Deswegen war es mir immer so verdammt wichtig, dass der Leser die Gedanken von Robert kennt. Und schon zu Silvester hatte er ja doch recht düstere. Da spielte die Krankheit seines Vaters auch eine Rolle. In gewisser Weise baut sich das alles auf, nur jetzt kam eben der finale Knall und jetzt ergibt vielleicht manches auch mehr Sinn.
Natürlich ist es grausam und nicht fair Jarkko gegenüber, aber genau diesen harten Bruch will Robert. Dass Jarkko ihn hasst, vergisst und mit einem anderen Kerl glücklich wird. So sein Plan.
Ob es einen Familienrat gab? Jain. Die Eltern haben definitiv drüber geredet, wie sie es im Ernstfall machen. Milena wusste es auch und Robert hat es geahnt. Und dann ging alles ziemlich koordiniert von Statten, das war scho geplant.
Er macht sich die Vorwürfe, weil ich ja bewusst keine Reaktion von seinem Vater geschrieben habe. Als es um Julias Trennung ging, scherzte der Vater noch, aber beim Thema Homosexualität wurde er dann ganz still. Das ging an Robert nicht vorbei.
06.10.2019 | 13:21 Uhr
zu Kapitel 22
Hallöchen,

Oh man eh was für ein krasses Kapitel. Wahrscheinlich wissen jarkkos Eltern es schon längst. Aber Robert kann doch nicht so einfach abhauen.
Sie brauchen sich doch! Was soll denn jarkko machen. Bitte mach schnell weiter.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von Jump Down Deep am 07.10.2019 | 15:21 Uhr
Hallo :)

Jarkkos Eltern wissen von Frau Lewandowski, dass ihr Mann krank ist, deswegen soll sich auch Jarkko um Robert kümmern, das hast du richtig erkannt.
Am Mittwoch kommt dann das nächste Kapitel :)
06.10.2019 | 11:08 Uhr
zu Kapitel 21
Hey :)

Du hast mich etwas überrumpelt mit dem neuen Kapitel, jetzt muss ich erstmal noch das Review zu dem vorherigen schreiben.

Also die Reaktion von Jarkkos Eltern hat mich ein Wenig schockiert, die von Roberts dagegen hat mir umso besser gefallen. Ich fand es super von Roberts Mutter, dass sie mit Jarkko zusammen rüber gegangen ist. Bei der Standpauke hätte ich ja zu gerne Mäuschen gespielt. Aber ich denke Roberts Mutter hat auch die Krankheit ihres Mannes angesprochen, weil Jarkkos Eltern ja danach gesagt haben, dass sie ja wenigstens alle gesund sind oder so ähnlich. Das würde auch den schnellen Sinneswandel und die Aufforderung sich um Robert zu kümmern erklären.

Ich lese jetzt erstmal das neue Kapitel!

Liebe Grüße!

Antwort von Jump Down Deep am 07.10.2019 | 15:18 Uhr
Hallo :)
Ich muss dich sogar wieder schocken, das letzte Kapitel dieses Teils kommt am Mittwoch schon :D wollte die letzten drei Kapitel nicht unnötig in die Länge ziehen.

Du hast sehr gut erkannt, was Frau Lewandowski zu Jarkkos Eltern gesagt hat und ja, viel mehr gibt es da von meiner seite auch nicht zu ergänzen :) Einmal Mäuschen spielen hätte da genau das wahrgenommen :D

Liebe Grüße
03.10.2019 | 15:59 Uhr
zu Kapitel 21
Gott sei Dank reagieren Roberts Eltern nicht so, wie die von Jarkko.
Die Reaktion von Jarkkos Eltern allerdings... passt für mich nicht so ganz logisch.
Erst gibt's häusliche Gewalt, dann lässt Mama Lewandowski einen Schrei los und schon ist alles wieder gut?
Ist doch ein wenig schnell mit der Versöhnung. Und dann auch noch Urlaub für Jarkko?
Und die Ermunterung, Zeit mit Robert zu verbringen, weil er ein so netter Junge ist?!
Ein wenig hastig dieser Wechsel der Stimmung. Aber natürlich um so besser für Jarkko. Falls denn das alles ernst gemeint ist. Ich fürchte ja noch, die Eltern führen mit dem Urlaub etwas im Schilde. Vielleicht gibt's da oben ne Privatklinik zur Therapie von Schwulen!? ^^
Wer weiß.

Antwort von Jump Down Deep am 04.10.2019 | 11:57 Uhr
Ja, sie reagieren besser als erwartet, zumindest die Mama von Robert.
Und sie ist es auch die mit Jarkkos Eltern redet. Was sie gesagt hat, wird aktuell noch nicht so klar aber wenn du nach dem nächsten Kapitel einfach die letzten Abschnitte nochmal liest, kannst du es dann vielleicht verstehen :D
Du musst auch bedenken, die Ohrfeige ist schon einen Tag her, die Gemüter waren erhitzt und nun hatten alle etwas Zeit zum abkühlen.
Eine Klinik zur Behandlung von Homosexualität? Auf so was wäre ich nicht mal gekommen. Vielleicht in der nächsten Geschichte :D
02.10.2019 | 23:06 Uhr
zu Kapitel 21
Hallöchen,

Ach jarkko kann sich auf Robert verlassen. Er ist immer für ihn da.
Und auxh wie seine Eltern reagiert haben. Ist toll. Das brauchte er jetzt.
Wie süß das Roberts Mama mitgekommen ist.
Was für eine komische Andeutung von jarkkos Mama. Bin gespannt, wie es weitergeht.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von Jump Down Deep am 04.10.2019 | 11:53 Uhr
Hallo summer :)

Robert versucht stark für Jarkko zu sein, da hast du recht. Aber ihm geht es ja akruell auch nicht so blendend.
Danke fürs Review :)

Liebe Grüße :)
27.09.2019 | 23:18 Uhr
zu Kapitel 20
FUCK!!!

Erst das gute Spiel und der Sieg im Turnier... und dann das. Eine blutige Nase, ein richtiges Outing und ein Beinahe-Outing.
Verständlich, dass Jarkko seinen Eltern die Wahrheit so um die Ohren haut. Geschlagen hat dann wohl auch noch jemand anders. Und zwar Jarkkos Vater!?
Ich hoffe, dass Roberts Familie anders reagiert. Aber wenn schon ein Verletzter da sitzt und die Folgen seiner Homosexualität in Form von blutigen Streifen im Gesicht hat, hoffe ich, dass die andern Eltern frühzeitiger erkennen, dass Gewalt keine Lösung ist! Ich würde es Robert wünschen. Und vor allem auch Jarkko, denn er braucht jetzt ja wohl erstmal einen Platz, wo er bleiben kann.
Ansonsten gibt's nur noch seine Großeltern und den Wagen.....
Oh man.... Sorry, Jarkko und Robert, dass ich euer Schicksal so lange übergangen und nicht gelesen habe, weil diese Woche einfach zu stressig war. Falls was ist, könnt ihr auch jederzeit zu mir kommen. Ehrlich!

Antwort von Jump Down Deep am 28.09.2019 | 16:34 Uhr
Nachdem ich dich so zum Review gedrängt habe (ich denke, du verstehst die Dramatik der Situation), möchte ich es auch gleich mal beantworten :)
'Fuck' trifft es sehr gut :D
Es war ihr erstes Turnier zusammen, sie haben gewonnen, etwas Unvorhergesehenes mit der Mannschaft erreicht, doch dann kippt die Idylle.
Gewalt ist keine Lösung, da hast du recht, aber die Fronten sind unerwartet aufeinander geprallt. Da gibt's im nächsten Kapitel nochmal bisschen was dazu.
Ich glaube, Robert könnte wirklich sehr gut jemanden wie dich gebrauchen, mit dem er reden kann. Der ihm sagt, dass er erst 16 ist und verdammt nochmal nicht allein auf dieser Welt. Um Jarkko mach ich mir da ehrlich gesagt aktuell nicht so viele Sorgen. Aber ich will jetzt auch nicht spoilern :D
Aber ja, sie sind beide recht friedlich auf dich gestimmt nach dem tollen Review :))
25.09.2019 | 17:38 Uhr
zu Kapitel 20
Hallöchen,

Was für ein perfektes Turnier.
Leider ging das nicht so weiter. Der arme jarkko. Der tut mir einfach nur leid.
Das war sicherlich hart für ihn. Aber Robert ist für ihn da. Er wird ihn unterstützt.
Mal schauen wie die Familie reagiert.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von Jump Down Deep am 28.09.2019 | 16:17 Uhr
Hallo :)

Ja erst läuft es gut, aber dann bricht die Idylle zusammen.
Die Reaktion von Roberts Eltern erfährst du im neuen Kapitel :)

Liebe Grüße
24.09.2019 | 22:26 Uhr
zu Kapitel 19
Hey :)

Ich kann mir gut vorstellen, das es für Robert leicht war die Beziehung zu Julia nicht zu leugnen, aber Jarkko gegenüber war das natürlich kein schöner Schachzug, nur gut, dass dieser ihm das so schnell verzeiht.
Ich find es schön, dass Milena kein Problem mit den beiden hat, dass ist wirklich eine positive Entwicklung.
Ich würde mir wünschen, dass Robert mit Jarkko über seinen Vater spricht, aber aus seiner Sicht wird es bestimmt Gründe geben dies nicht zu tun.
Ich bin gespannt, wie es weiter geht!

LG Hope :)

Antwort von Jump Down Deep am 25.09.2019 | 08:36 Uhr
Hallo :)

Ja, Robert hatte seine Gründe, es sich leicht zu machen. Ihn belastet die Situation mit seinem Vater auch sehr. Aber Jarkko wollte er auch nicht verletzten. Blödes Dilemma.
Das neue Kapitel kommt gleich :)

Liebe Grüße
19.09.2019 | 17:30 Uhr
zu Kapitel 19
Hallöchen,

Zum Glück könnte Robert das klären. Auch wenn es noch nicht alles ist. Und es bestimmt noch Probleme geben wird.
Aber erst einmal ist es gut, dass seine Schwester Bescheid weiß.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von Jump Down Deep am 20.09.2019 | 10:50 Uhr
Hallo :)

Robert hat es sich leicht gemacht, er hat seine Gründe.
Und ja, Milena ist nun im Bilde.

Liebe Grüße
18.09.2019 | 17:13 Uhr
zu Kapitel 19
Mei.... was soll man dazu sagen?
Ich hätte es an Roberts Stelle vielleicht auch nicht gesagt, dass ich nicht mehr mit Julia zusammen bin, wenn es die Sache für mich leichter gemacht hätte. Jarkko ist da auch ein wenig empfindlich. Aber auch das ist vielleicht verständlich. Es fällt mir schwer, mich wieder in 15jährige ungeoutete Jungs rein zu versetzen. Zwar gibt's das Outing selbst, das uns verbindet, aber die individuellen Erfahrungen sind eben doch unterschiedlich - und die Charaktere auch. Mit der Erfahrung von heute würde ich sagen, es war scheiße von Robert. Aber naja...

Milena ist nun im Bilde und hat es ja gut verkraftet - obwohl das polnische Familienbild sowas ja eigentlich eher nicht vorsieht. Man soll das natürlich nicht verallgemeinern, aber es ist schon deutlich schwieriger in Polen oder polnisch und schwul zu sein...
Als Mitwisserin wird sie Jarkko und Robert vermutlich einige nützliche Dienste leisten können. Die Frage ist nur, wie lange sie das mitmacht, bis es ihr auf den Sack geht. :))

Antwort von Jump Down Deep am 20.09.2019 | 10:51 Uhr
Hey :)

Robert hat es sich leicht gemacht, aus Gründen.
Mir als heterosexuelle Frau fällt es übrigens auch etwas schwer, mich in 15jährige ungeoutete Jungs rein zu versetzen ;)

Liebe Grüße :)
17.09.2019 | 23:03 Uhr
zu Kapitel 18
Hey :)

Robert macht sich ja wirklich viele Gedanken. Ich befürchte ein bisschen, dass er allein dadurch schon seine Beziehung gefährdet, besonders, wenn er die Dinge, die ihm das Leben schwer machen immer mit sich selbst ausmachen will und sie nie mit Jarkko teilt. Auch manche seelische Last lässt sich zu zweit leichter tragen...
Ich hoffe, dass Robert mit Jarkko über seine Sorgen spricht.

LG Hope

Antwort von Jump Down Deep am 18.09.2019 | 08:30 Uhr
Hallo :)

Roberts Gedanken sind mir besonders wichtig, dasmit man das ein oder andere doch besser versteht.
Er denkt jedoch, dass er Jarkko damit nur unnötig belasten würde.

Liebe Grüße