Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 23 (von 23 insgesamt):
03.04.2021 | 02:26 Uhr
Hallo und gute Nacht

Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob ich kapiert hab, was abging.
Also nochmal für mich:
Hunger war ausgebrochen, aber dann doch nicht, sondern war nur eine Vorahnung und Zira hat dann das Siegel versehentlich mit der Boxershort gebrochen, indem er das Buch runter und aufgeschlagen hat?

Und die Katze (Ich hab ihren Namen schon wieder vergessen. Kassandra?) hat sich derweil bei Crowley häuslich eingerichtet und den Postboten zu Ziras Bibliothek geschickt?

Und das mit der Boxer hab ich erst kapiert, nachdem ich den Clip gesehen habe.


Trotzdem, auch wenn ich den Gesamtkontext vielleicht nicht komplett verstanden habe, hatte dieses Kapitel einen sehr angenehmen Lesefluss. Auch die Seitenbemerkungen waren diesmal wieder sehr gut gelungen, es war eine Freunde sich über den "kurzweiligen Körpertausch" zu amüsieren.
Und ich kann es einfach nicht sein lassen, die beiden als Ehemänner zu betrachten, auch wenn dieses Geschichte keine Slash-Geschichte oder Shippinggeschichte ist. Erst recht nicht wenn das von dir verlinkte Musik-Video ein Liebeslied ist. (Kleiner Allgemeiner Tipp: Ich hab immer geteilten Bildschirm an, um gleichzeitig Musik hören zu können und lesen zu können und wenn dann zu viel Brwegung in dem Musikvideo ist, kann ich mich nicht ganz auf die Geschichtr konzentrieren. Darum sind lyricvideos auch ganz gut. *Tippmodus ausschalt *)


Nur die eine Zeile vom Buch (vorletzte glaub ich) kommt ich nicht entziffern, hatte aber grade auch keinen Spiegel zur Hand. (War des überhaupt spiegelverkehrt? Normalerweise kann ich sowas trotzdem immer lesen)


Und noch was: In irgendeinem kurzen Absatz (nur ein oder zwei sätze noch recht am Anfang oder Mitte) ist der Satz recht unverständlich, ich glaub, da ist entweder die Satzstruktur auseinander gefallen, ein paar Kommata sind geflohen, oder mein Gehirn ist überlastet und konnt ihn nur nicht ergreifen. Vielleicht kannst du da nochmal nach schauen und - sollte da tatsächlich was falsch sein - korrigieren.
(Nachträgliche Bearbeitung: es ist der Absatz mit dem Wort Himmelsbote, da scheint lediglich ein Komma zu fehlen und mein Gehirn komte keinen Satz mehr draus machen)


Was ist eigentlich Götterkuchen? Ich hatte es grad mal bei Ecosia gesucht, bin aber nicht ganz schlau geworden. Ist das sowas wie ne Philadelphia-Torte?


Und noch was: Ich meine mich entsinnen zu können, dass ich irgendwo eine Doctor Who Anspielung gerochen hatte....
Ach ja: Das mit den Birnen, dass Crowley keine Birnen mag. Das hatte mich an Doctor Who erinnert. "Never eat pears"

Ansonsten liest man sich gerne wieder, ich hoffe du schläfst zu dieser späten (oder frühen) Stunde schon, sofern du keine Nachtschichten haben solltest.

Servus

Antwort von John-Winston-L am 03.04.2021 | 08:47 Uhr
Zu erst mal... Guten Morgen!
Und nein, zum Glück habe ich keine Nachtschicht, oder etwas ähnliches ;)
Jou denn, da möchte ich dir die Fragen beantworten.
Der Hunger war nur eine Vorahnung, Crowley hatte die Zeit angehalten, aber die Sache mit dem Paket war schon im Laufen. (So irgendwie nicht mehr abwendbar). Wer den Postboten zum Buchladen geschickt hat lasse ich bewusst offen. Es könnte auch Xathanael gewesen sein, der im Moment auch sehr attraktiv unterwegs ist. Das Kätzchen ist Kasdeya ;), auch ein Dämon.
Der Clip war zu gut, das konnte ich mir nicht entgehen lassen das hier so einzubauen. Die Vorstellung allein, Crowley HAT eine Boxershort an mit Aziraphales Gesicht drauf, war dann aber auch zu verlockend. Ups, ich wurde verführt...
Körpertausch... Wenn er diese Boxershort schon in der Badewanne angehabt hätte. Das wäre doch ein OS wert! [Kopfkino aus!]
Es passiert einfach nur so... Das war schon Absicht, dass es ein Liebeslied war, sie sind ein altes Ehepaar, nur ist das schon so lange Zeit so, dass die Beiden das gar nicht mehr bemerken. (Lyricvideos, gut, das werde ich beherzigen, wenn ich es nicht vergessen werde! Hoffentlich nicht!)
Der Kuchen, das sollte irgend ein Kuchen sein, nichts bestimmtes. Ich denke Aziraphale ist da nicht so genau in der Bezeichnung, Hauptsache es ist köstlich.

Der Text ist tatsächlich nur auf den Kopf gestellt, es sollte nicht gleich auf den ersten Blick erkennbar sein, so habe ich es mir gedacht. Schwierig den Bildschirm umzudrehen, aber mit dem Handy geht es mal so...

Hmm, das mit dem Komma habe ich mir noch einmal angeschaut, >>>Nein, das durfte er natürlich nicht, dem stimmte dann auch der, immer noch Himmelsbote zu und deshalb war es in erster Linie auch egal, was der Dämon angestellt hatte, es diente dann nur zum Selbstschutz. <<< das einzige was mir eventuell einfällt, wäre vor dem 'und'?

Ich habe noch einen kleinen Hinweis auf Doctor Who... Love’s Labour’s Won und der Hinweis auf die Uraufführung, die in einer Hexennacht geendet hat. Aziraphale wollte das Manuskript Crowley schicken, da war dann eben diese Boxershort 'versehentlich' im Paket.

Alles in allem hoffe ich, dass ich ein paar Unklarheiten beseitigt habe. Und ich bedanke mich für deinen Kommentar!

Ein ruhiges und stressfreies Osterfest wünsche ich dir noch!
LG
Lucy
01.02.2021 | 14:09 Uhr
Anderndhalb Jahre und ich muss zugeben, ich hab ein bisschen den Faden verloren... (mal wieder)

Ich freu mich, dass du weitergeschrieben hast, ich hatte vor ein paar Wochen erst an diese Geschichte gedacht und nachgeschaut, ob es ein neues Kapitel gibt. Umso erfreulicher ist es jetzt zu sehen, dass es weitergegangen ist.


Ich fürchte, ich muss die Geschichte gleich nochmal überfliegen, ich hab nämlich ein bisschen vergessen, wie das mit den Siegeln funktioniert. Ich dachte, Crowley sollte die brechen? Wie kann denn jetzt Hunger aufbrechen, ohne dass Crowley davon wusste? (Zumindest hab ich das jetzt so entnommen)

Also, du siehst: Du musst wohl weiterschreiben um dieses Misterium zu lüften. ;)

Ich warte solange und schau, dass ich mich wieder melde, wenn es weitergeht.

Übrigens ist es für mich noch etwas verwirrend Azrael und Michael zu lesen, weil ich grade erst Lucifer geschaut habe und die Bilder aus der Serie im Kopf habe.

Auf jeden Fall schöne Grüße und ich hoffe, dass es dir in dieser Zeit nicht allzuschlecht geht und du nicht wieder in ein Tief fällst oder bereits gefallen bist.

Antwort von John-Winston-L am 01.02.2021 | 15:25 Uhr
I'm so sorry about! Es waren private Gründe dass ich nicht weiter schreiben konnte. Aber jetzt sollte ich doch wieder etwas häufiger posten. ;)
Nicht ganz... Crowley muss dafür sorgen, dass die Siegel gebrochen werden, ansonsten Grillschlange. Jetzt ist die Frage, wer es war.

Das ist in den Schriften nicht so genau definiert. Lucifer, Satan Sam(m)ael... Sogar auch Beelzebub, der Teufel hat so viele Namen. Azrael wurde als Geleit der Verstorbenen angesehen, quasi als der Fährmann. Alles ist aber nur aus einem Blickwinkel, da völlig durchzusteigen ist eigentlich kaum möglich, für mich zumindest.

Auf jeden Fall freut es mich sehr, auch von dir zu hören und auch, dass du diese Geschichte vermisst hast, vielen lieben Dank dir! <3

Also ich sehe zu, dass ich wieder häufiger zum schreiben hier komme! (Die Chancen stehen gut!)

Ganz liebe Grüße
Lucy
11.01.2021 | 21:48 Uhr
Hi Lucy,
ich hab bei deiner Geschichte bis jetzt mehrmals gelacht, besonders bei den Fußnoten.
Mir gefallen Aziraphale und Crowley am meisten. Lady Kasdeya mag ich auch gerne. Ich mag ziemlich viel:
die Beschreibungen, die Dialoge zwischen den Charakteren und ihre Gedanken. Eine meiner Lieblingsstellen, ist die wo Crowley erzählt, er wäre der Auslöser für den Cover von Abbey Road und eine andere, ist die wo sich Aziraphale fragt, was das mit der Gummi-Seele sein soll.

Liebe Grüße,und man liest sich,
Nalyana

Antwort von John-Winston-L am 12.01.2021 | 19:08 Uhr
Es sieht wohl so aus, als ob ich hier weiter schreiben sollte... ;-)
Mit den Figuren, den vermeintlich historischen Aussagen und den Fußnoten versuche ich mich weitestgehend am Buch zu halten und die neuen Charakter sind keine Erfindung von mir, ich hoffe, die passen auch gut in die Geschichte.
Ja, die Dämonin Lady Kasdeya ist auch mein ganz persönlicher Favorit, wo Dämonen sind, da darf eigentlich eine Katze nicht fehlen.
AbbeyRoad, die Studios sind ja auch ein Hintereingang zur Hölle, *räusper!* ist ja auch logisch. Und das Wortspiel mit Rubber Soul kann nur ein Insider kennen. Außerdem passt doch der Song, Baby, you can drive my car!
Vielen lieben Dank für deinen Kommentar, ich weiß das sehr zu schätzen!

Ganz liebe Grüße
Lucy
04.07.2020 | 11:23 Uhr
Hallo und einen schönen Vormittag Dir.
Ich hab aus Gründen des Wieder-Vertrautmachens Deine Geschichte gestern noch mal von A bis Z (oder bei welchem Buchstaben des Alphabets wir uns jetzt eben befinden) durchgelesen und denke, es wäre nur fair, Dir einige Zeilen zu schreiben.

Grundsätzlich gefällt mir Dein Setting und der Plot mit dem Buch mit den sieben Siegeln und den anderen mythologischen Geschöpfen (besonders Lady Kasdeya, auch wenn ich mir bei ihr nun nie vollkommen sicher bin, ob sie jetzt eine humanoide oder eine feline Gestalt hat. Ich frage mich ja, ob sie eine Wildcard ist oder mit Beelzebub und Konsorten zusammenarbeitet, um sicherzustellen, dass Crowley spurt) ausgesprochen gut. Bin sehr interessiert, zu erfahren, was da hinter den Kulissen vorgeht, was Himmel und Hölle planen, welche Rollen Adam und Dog spielen, was für Engel und Dämonen und Ungeheuer Du noch geplant hast und so weiter und so fort.
Crowley, der seinen zweiten Vornamen als Jesus angibt, hat einen besonderen Platz in meinem Hinterkopf XD
Wir teilen nicht ganz einen Humor, aber ich habe riesigen Respekt vor der Recherche und der Formatierungsarbeit, die in diese Geschichte fließen muss. Einen Toast auf Dich!

Der Grund, warum ich mich so lange zurückgehalten habe damit, Dir zu schreiben, ist, dass Dein Stil nicht ganz mein Fall ist - das Sprunghafte, Abgehackte, Unruhige daran macht es mir etwas schwer, Deiner Erzählung angemessen zu folgen - und dass ich das auf eine höfliche Weise anbringen wollte. Auch die Crowley-Xathanael-Geschichte war jetzt nicht so unbedingt meins, aber das nur an der Seite, ich weiß, was das betrifft, bin ich leicht speziell.

Sehe ich das richtig, dass Aziraphale in dieser Geschichte Erzengel Raphael ist? Wenn ja, wäre es ja durchaus spannend, zu sehen, was für Auswirkungen (wenn überhaupt welche) das noch haben wird.

Grundsätzlich also eine gute Geschichte mit spannendem Plot; ich freu mich auf die Kapitel, die da noch kommen.
Schöne Grüße, hab einen wunderbaren Tag (oder gleich mehrere davon)
V

Antwort von John-Winston-L am 05.07.2020 | 11:44 Uhr
Hallo und guten Morgen (noch!)
Erstmal vorweg, ich freue mich wenn ich hier überhaupt Reviews bekomme, recht viele sind es nicht.
Dein Rev ist sehr ausführlich und auch kritisch, was ich sehr hoch zu schätzen weiß, vor allem wenn du schon sagst, dass es schwierig ist für dich diese Story zu lesen und auch die Art des Humors nicht so zusagt, aber sie dann trotzdem gelesen hast.
Aber ich denke in so manchen Dingen sind wir alle doch sehr speziell. Ja, vielleicht ist es diese meine Art zu schreiben, die möglicherweise nur wenigen zusagt und deshalb meine Geschichten nicht den "großen Zulauf" finden. Manchmal kann es schon Frust erzeugen, doch wenn ich hin und wieder solche Antworten bekomme, wie deine, dann kann ich damit auch leben.
Vielen, vielen Dank für dein großes Lob in Sachen Plot, Recherche und auch der Formatierung, was das letzte betrifft, so lege ich da sehr großen Wert darauf, dass es auch nach meinen Vorstellungen gegliedert ist und (hoffentlich) übersichtlich.
Recherche... Es macht mir unheimlich viel Spaß zu recherchieren, auch und vielleicht in diesem Bereich gibt es so viele Zusammenhänge, über die Mythologie, Religionen und Kulturen, was wer wie wo und wann etwas gemacht hat. Der Plot lag für mich dann auch nahe. Diese kurze Erwägung in der Serie von der Schriftrolle und welche Möglichkeiten Himmel und Hölle dann hätten, um ihr Ziel doch noch zu erreichen. Schließlich ist es ja die Beschreibung des Johannes über das Ende der Welt, das mit den Siegeln geschützt wird.

Zur Geschichte... Lady Kasdeya ist auf den ersten Blick eine rothaarige Frau (na ja Dämonin), doch ihr Verhalten ist durch und durch kätzisch (ich liebe Katzen!). Sie ist eine Bekannte Crowleys, bei der er seinen allerersten Rausch im Schatten der Sphinx ausgeschlafen hat. Aber sie ist nun mal eine Katzennatur und somit selten ganz durchschaubar. So habe ich ihren Charakter angelegt, alles andere ist dann im Bereich von Spoiler ;)
Jesus, ja, das kommt noch einmal gewichtig zur Sprache, diese, vielleicht unbedachte Äußerung von Crowley.
Erzengel Raphael und Aziraphale, ja auch da habe ich mir meine Gedanken gemacht und das, was zuvor war, vor dem großen Krieg zwischen Himmel und Hölle und welche Rolle Crowley in dieser Zeit hatte. Seine und Aziraphales Vorgeschichte ist mir sehr wichtig. Warum Crowley nicht wirklich "gefallen" ist und dann noch die Nähe zu einem Engel gesucht hat. Warum bekam ein "niedrig rangiger" Engel eine so mächtige Insignie wie das Feuerschwert?
Also ich hab mir mit dieser Geschichte noch sehr viel vorgenommen und daher kann und möchte ich mich nicht in einer Szene lange aufhalten, vielleicht kommen dann auch daher so manche Sprünge zu Stande. Deine Kritik darüber nehme ich mir zu Herzen und werde mich dann auch bemühen mit ein paar Worten mehr meinen gedanklichen Zusammenhang näher zu beschreiben!

Vielen lieben Dank für dein positiv-kritisches Review und ich bin auch dankbar dafür, wenn mir gesagt wird, was wie in meinen Stories ankommt (oder eben auch nicht!)
Dir einen schönen Restsonntag noch,
Lucy
30.06.2020 | 15:50 Uhr
Ob das jetzt schon als Techtelmechtel gilt...

Jedenfalls: Hallo und willkommen zurück!
Ich hab mich gefreut, als die Benachrichtigung kam und war natürlich auch sofort da!
Zu meiner Schande muss ich gestehen, das ich das Lied diesmal garnicht kannte. Dabei dachte ich, ich würde die besten Lieder von Queen alle kennen.
Jetzt kenne ich es jedenfalls, daher danke.

Ob unser lieber Aziraphale hier wohl Eifersüchtig wird? Wir wollen doch mal nicht hoffen. Sowas ziemt sich doch nicht für einen Engel! ^^

Nur nochmal zu meinem Persönlichen Verständnis: Crowley hat vom Teufel persönlich den Auftrag bekommen, die Siegel zu brechen. Aziraphale soll die Siegel schützen. Ist das richtig?
Da sind die beiden wohl in einem Interessenkonflikt...

Ich bin gespannt, welche Rolle Kasseydra im Laufe der Geschichte noch spielen wird.
Wenn sie Wusste, das unser lieber zira bei MM war, dann musste sie doch auch da gewesen sein. Ist Crowley etwa garnicht sein erster Dämon? o.O
Eigentlich ja schon, schließlich haben die sich in Eden getroffen, was ja so ziemlich der Anfang war.
Ich frag mich immernoch, wann Crowley denn bitte gefallen ist, wenn die Menschen noch garnicht existiert haben. Was hätte er denn dann hinterfragen sollen? Schließlich können Engel ja auch Sterne erschaffen und hatten deshalb nicht viel weniger Macht, als Gott selber.

Ich komm wieder vom Thema ab. Was ich eigentlich schreiben wollte:
Ich bin jetzt schon gespannt, was noch im Laufe der Geschichte geschieht und danke dir daher, wieder aus den Dunkelheiten der "Pausiert"-Schlucht aufgetaucht zu sein! ^_^

Vielleicht kommen ja wieder ein paar neue Leser, dann steigt bestimmt auch die Motivation.
Daher an alle, die meine Review lesen, jedoch keine eigene schreiben: Schande dir. Ich sehe euch!


PS: mir fällt grad auf, das die Geschichte schon über ein Jahr alt ist... Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!

Antwort von John-Winston-L am 30.06.2020 | 17:53 Uhr
Hallo Whovian!

Oh ja, es tut wirklich gut, wenn es denn wieder funktioniert, obwohl ich noch nicht so recht aus dem RL-Tief raus bin. Schreiben hilft!

Seit GO befasse ich mich etwas mehr mit Queen und ihren Werken, auch was "hinter der Bühne" so geschehen ist und "it's late" Ist halt auch gut und irgendwie passend in gewisser Weise.
Nöö, Eifersucht kennen Engel nicht, aber Crowley gehört zu ihm und das eben seit 6000 Jahren. Lady Kasdeya ist im Moment nur eine Bekannte aus früheren Jahren und weil sie ab und zu auch mal bei Crowley war ist sie dann auch Aziraphale über den Weg gelaufen, oder eher als Katze zwischen den Beinen und brachte ihn sogar mal zum Stolpern. ;) Maria Magdalena war ja im gewissen Sinne eine Gefallene (Prostituierte) und Aziraphale war vielleicht wirklich nur aus heiligen Gründen bei ihr.

Crowley hat den Auftrag bekommen, die Siegel zu brechen und sehr viel Unruhe zu stiften. Aziraphale bekam von Gabriel höchst persönlich das Buch mit den Sieben Siegeln (Neuauflage!) zur Aufbewahrung, im Wissen, dass die Beiden zusammen sind und höchstwahrscheinlich auch dass Crowley diesen Auftrag hat. Beelzebub und Gabriel, die Bosse untereinander sprechen sich da schon ab.
Aziraphales originale Rolle könnte das jetzt schon noch beheben, wenn er sie nur hätte. Leider wurde sie ja geklaut... Das ist der Knackpunkt im Moment.

Was war zuvor... Ja, das ist doch sehr interessant, das hab ich nicht aus dem Auge verloren. Vielleicht wird es auch hier noch ein Thema. Was die Beiden betrifft... Sie haben sich immer wieder gesehen und "zusammen gearbeitet" aber was dazwischen war... Bietet auf alle Fälle genug Raum für so manche Ideen und genug fanfic.

Ganz liebe Grüße Dir und vielen, vielen Dank für deinen lieben Kommentar, ich weiß es sehr gut zu schätzen!
Lucy.
(P.S. Im Whoniversum habe ich auch mit einer völlig neuen (alten) Story angefangen)
26.05.2020 | 11:54 Uhr
Ich hab grade erst bemerkt, das die Geschichte pausiert wurde...

Ich persönlich find das etwas traurig und habe jetzt umso mehr ein schlechtes Gewissen, nicht einfach mal ein paar Zeilen geschrieben zu haben, um dir zu zeigen, das die Geschichte noch gelesen wird.

Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn es irgendwann weitergeht. Aber wenn du einfach ein KreaTIEF hast, dann kann ich das verstehen, oder auch, wenn dir aufgrund mangelnder Rückmeldung die Lust und Motivation flöten gegangen ist.

Lass dir ruhig genug Zeit. Ich hab die Glocke aktiviert und bekomme dann auch mit, wenn du ein neues Kapitel hochlädst.
Und ich verspreche dir, dann ein paar Zeilen zu schreiben und wenn es nur sein sollte "Ich hab von da bis da gelesen und fand die Anspielung gut".


Es tut mir Leid, das ich jetzt nichts zum Kapitel selber schreibe, aber ich bin grad nicht in der richtigen Stimmung, konstruktive Kritik, oder einfach nur Kapitelbezogenen Bullshit zu schreiben. Man möge mir vergeben. _>~<_``

Antwort von John-Winston-L am 26.05.2020 | 12:29 Uhr
Vielen herzlichen Dank für deine Worte...
Ja, im Moment ist das RL nicht gerade gnädig zu mir. Dazu kommt noch ein wenig Resignation, aber mach dir bitte kein Gewissen, daran hat keiner irgend eine Art von Schuld. (Aber es ist schön zu wissen, dass du dir Gedanken gemacht hast.) Jedes Tief verschwindet auch wieder und bevor ich etwas flaches schreibe, schreibe ich lieber gar nicht.
Diese Story ist auf pausiert, was aber nicht heißt, dass ich hier alles fallen lasse und damit aufhöre. Sie wird fortgesetzt werden, das verspreche ich, denn wenn sich etwas in meinem Kopf festgebissen hat, dann bleibt es auch vorhanden bis zum Schluss.
Ganz liebe Grüße!
Lucy
(Ich freue mich, dass dir meine kleine Story so gut gefällt!)
30.03.2020 | 13:51 Uhr
Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel. Wirklich.

Was du gesagt hast stimmt zwar, jeder bevorzugt Zuckerbrot der Peitsche, aber man kann nicht immer nur fluff und rosa Zuckerwatte haben. Ich finde es wichtig und gut, das auch solche Geschichten existieren.

Die "Wende" in den letzten Kapiteln kam nicht ganz so überraschend wie vielleicht gedacht. Mal ehrlich, was hätte man denn noch schreiben können, ohne die allgemein Situation zu verändern und die Geschichte einfach nur lang zu ziehen?
Ist schon gut so, wie es ist.

Ich finde kasseydra (oder so) echt klasse, auch das du ihr einen "Katzen-Charakter" gegeben hast. Erinnert mich an eine gute Freundin von mir, die sich auch oft wie ne Katze benimmt.

Ich bin mal gespannt, was jetzt noch passiert. Ich denke, Aziraphale wird versuchen Azrael von seinem "Plan" zu überzeugen, um ihm jede Menge Arbeit auf einmal zu ersparen und weil er nach diesem Krieg quasi keine Arbeit mehr hat, wenn es keine Menschen und Tiere mehr gibt.

Was Crowley angeht, so glaube ich, das er vielleicht versuchen wird, die Wahrheit über die momentanen Ereignisse zu erzählen, diese aber nichtmal die Bild interessieren werden. Naja, vielleicht ja doch.
Wir werden (hoffentlich) sehen

Ich verstehe jetzt auch, was du mit den mangelnden Reviews meinst. Das Kapitel ist seit mehr als 2 Wochen online und es gibt noch keinen Einzigen Kommentar dazu. Das ist natürlich demotivierend.

Kurzer Themenwechsel: Hast du das Buch auf Deutsch oder auf Englisch gelesen? Ich lese es momentan auf Englisch. Find ich zwar etwas anstrengend, da mein Wortschatz nicht so umfangreich ist wie gedacht, aber sehr spannend. Man merk doch, wie sehr es vom deutschen abweicht einfach nur durch die Wortwahl.
Wo im Englischen Boyfriend verwendet wird, was bekannterweise "Fester Freund" bedeutet ist im deutschen nur "Freund".

Naja, jedenfalls freue ich mich, wenn es weitergeht. Ich schau dann auch, das ich es rechtzeitig bemerke und ein Review dalasse.
Bis dahin und machs gut!

Sincerly,
me

Antwort von John-Winston-L am 30.03.2020 | 19:07 Uhr
Also in Planung ist das nächste Kapitel. ;)
Hallo!

Vielleicht bin ich ja in manchen Punkten in Bezug auf die Serie und das Buch zu sehr gebunden. Manchmal geraten meiner Meinung nach die Charaktere zu sehr OoC. Was ich aber auch vom Prinzip her nicht ablehne, hab ich ja auch eine AU Good Omens Story, die ist aber als solche angekündigt. Mich macht es sogar etwas traurig, wenn eine Geschichte sich zu sehr auf das eine konzentriert. Außerdem sind das Engel und Teufel und die Möglichkeiten diesbezüglich "es miteinander zu treiben" fast unbegrenzt.

Aber jetzt zur Story im allgemeinen... Ich bin kein Fan von großartigen Beschreibungen, die eine Geschichte zu sehr aufhalten. Ein wenig Beschreibung ist ok, aber alles dem Leser im kleinsten Detail vortragen, das muss nicht sein.
Jetzt zur Story im Besonderen, Kasdeya... Ist wirklich ein Dämon in der Mythologie und irgendwie war da gleich ein Bild einer Katze vor meinen Augen, frag mich nicht warum. Vielleicht weil ich auch ein Katzen-Fan bin? Aber Katzen haben ja in der christlichen Geschichte auch einen zweifelhaften Ruf.

Ob sich Azrael überzeugen lässt? Er ist ein "alter" Engel, mit Prinzipien und was ist, wenn auf Erden nicht mehr gestorben wird?
Crowley... Er ist eigentlich derjenige, der sich die Arbeit etwas einfacher machen möchte und jeden Aufwand scheut. Er ist im Moment von der Hölle mit zwei Aufträgen betraut worden, ansonsten droht ein Bad im Schwefel, das Spuren hinterlassen wird, nein ich denke, da ist er zu eitel dafür, wie Hastur möchte er bestimmt nicht herum laufen. :D
Er findet bestimmt einen Weg um diese Aufträge zu erfüllen und sein Gesicht nicht zu verlieren (wortwörtlich!).

Eigentlich verstehe ich es nicht warum es in letzter Zeit überhaupt mit der Reviewfreudigkeit so sehr nachgelassen hat. Einzig und allein die Tatsache, dass Klicks auf die Geschichte waren, hat mich weiter schreiben lassen.
... Und dass dann sich auch der eine oder andere doch noch für die Story interessiert. ;)

Das Buch hab ich auf Deutsch gelesen, das Script-book auf englisch (bin ich noch dabei) und die Serie hab ich aber dann im Original gesehen, logisch. Das stimmt, der Vergleich zum englischen ist manchmal sehr unterschiedlich. Außerdem kommt der ganz spezielle britische Humor nicht so gut rüber.
"Freund" ist wirklich zu allgemein gehalten.

Ich hoffe doch auch sehr, dass ich demnächst wieder genug Ruhe und die Zeit finde, um weiter zu schreiben, im Kopf ist die Story schon wesentlich weiter...
Ganz liebe Grüße von mir und noch eine schöne und erholsame Woche.
Lucy
07.01.2020 | 14:53 Uhr
Hallöchen

ich mag deine Geschichte sehr gerne und ich finde es gut, dass du dich an Buch und Serie hälst.
Hör bitte nicht mit der Story auf und lass dich von anderen Idioten nicht fertig machen!
Wie du sagst. Man muss nicht unbedingt slash und sex und sonst was machen.
*kopf schüttel*

Und ich mag deinen Schreibstil, die Umsetzung, die Ideen.
Ich finde die Geschichte sehr gelungen!

Ich finde du triffst die Charas, die Stimmung. Auch die Dynamik zwischen den Charas.
Einfach toll *_*

Leider dieses mal wenig zeit, aber ich versuche beim nächsten Kapitel dir ein Reviews um Inhalt da zulassen.

LG Wolfchen

Antwort von John-Winston-L am 07.01.2020 | 18:32 Uhr
Vielen lieben Dank für deinen Kommentar!

Nein... Mit der Geschichte kann ich schon gar nicht aufhören, weil sie schon fertig in meinen Kopf ist und ich sie nur in den PC schreiben muss. Ich kenne sogar auch schon den Schluss... *räusper!*
Slash würde hier auch gar nicht in diese Story passen und dafür hab ich so meine anderen Geschichten. Andeutungen lass ich aber nicht aus! ;) "Aziraphale ist, eifersüchtig? Nein, ein Engel doch nicht..." haha!
Ich versuche mich auch am Buch zu halten, aber das ist einfach zu genial und es hat mich noch vor der Serie in den Bann gezogen.
Die Zeit... Das ist dann wieder so eine Sache und ich kann es verstehen, wenn man das Kapitel liest und danach einfach nicht dazu kommt, ein paar Zeilen mehr zu schreiben.
So geht es mir auch des Öfteren! Auch dann mit dem Schreiben selbst. Das nächste Kapitel ist in Arbeit, aber wann es fertig wird kann ich noch nicht sagen, das kann morgen sein oder erst in einer Woche, also mach Dir keine Gedanken, wenn's mal etwas länger dauert.
Aber... Es ist eine große Motivation, wenn mein Geschreibsel dann auch wirklich ankommt und ich freue mich über jedes Review! Vor allem wenn es so positiv ausfällt!

Ganz viele und liebe Grüße und weiterhin viel Spaß an den Beiden "okkulten Wesen"! ;)
Lucy!
05.01.2020 | 11:38 Uhr
Fertig! Bitte um Nachschub.
Lady Kasdeya ist interessant und für mich ist sie auch noch etwas wie ein weißes Blatt Papier. Meine Wunschvorstellung wäre ja, dass sie Engel und Dämon unter die Arme greift. Big cat fan, me.
Gerade im letzten Kapitel hätte ich mir so gewünscht, dass Aziraphale sich überwindet und zu seinen Dämon geht, um die Sache zu regeln... vielleicht wäre Krieg nicht ausgebrochen. Immerhin macht er nicht den Eindruck den Kopf in den Sand zu stecken, nachdem er feststellt, er und Crowley haben geholfen das 2. Siegel zu brechen. Und irgendwie war es süß? wie er einen leichten Anfall von Eifersucht erlitten hat. ^^
Zu Crowley gebe ich dir teilweise recht, er meidet Konflikte. Aber! Mit Ligur hatte er auch keine Probleme, den über den Jordan zu schicken. Trotzdem passt es so, wie du es geschrieben hast, zu seinem Charakter.
Dass du die unangenehmeren Dinge wie Krieg, Umweltverschmutzung etc. thematisierst, stört zumindest mich nicht. Es ist wichtig. Nur ertappe ich mich schon dabei, bei solchen Nachrichten eher abzuschalten, einfach weil es runter zieht...
Brandaktuell (Australien) ist es trotzdem. Auch Dinge, wie sich der Ami-Anti-Mensch kürzlich geleistet hat, bergen so viel Konfliktpotenzial.
Da kann man sich schon wünschen, es gebe wirklich zwei übernatürliche Wesen, die da gegenwirken wollen. (Wobei es gerade nur einer der beiden machen will. Das einzige, was ich aber sicher zu wissen glaube, ist, dass Crowley freiwillig oder nicht, hier auch mit helfen wird)
Ich schweif ab...
Soso, Crowley war an der Entstehung des Torajii-System beteiligt? Schuss in den Ofen, etwas? xD
Die Geschichte um Gadriel ist spannend. Habe noch keine Idee, was genau er war oder jetzt auch ist? Aziraphales Gedanken über ihn im 21. Kapitel regen ja zu wilden Spekulationen an.
Und auch, was der Engel mit der Schriftrolle des Johannes vorhat, interessiert mich sehr.
Auch was Gabriels merkwürdiges Verhalten angeht, habe ich noch keinen blassen Schimmer. Aber der Himmel wird wohl nicht so ahnungslos sein, wie er vorgibt.

Bin sehr froh, dass du die Geschichte weiter hochlädst. Wäre sehr schade darum. Und Sex macht keine gute Story. Wenn man bedenkt, was für eine Besessenheit den beiden manchmal unterstellt wird, denke ich, die würden eher als Karnickel über die Erde hoppeln. Sorry, den hätte ich mir wahrscheinlich sparen sollen.

Die Titel, die du zu den Kapitel stellst gefallen mir auch sehr oft. Another day in paradise hat wunderbar gepasst :)

Wenn mir mal was ins Auge springt wegen OoC (bezweifel, dass du das hinbekommst), dann schreie ich. Aber hier, typisch Terry Pratchett (Neil Gaiman habe ich sonst nichts gelesen) sind die Charakter ja sehr offen angelegt, mit viel Platz zum hinein reflektieren. Meine Vorstellung der Charakter triffst du ziemlich auf den Punkt bisher.

Liebe Grüße und auch ein schönes Wochenende! :)

Antwort von John-Winston-L am 05.01.2020 | 22:38 Uhr
Die Lady ist ein gefallener Engel, aber im Gegensatz zu Crowley wirklich gefallen.
Der Engelname Gadriel ist allerdings eine Vermutung von mir, es würde aber auch einiges dafür sprechen, so soll dieser "Engel" Eva als Schlange verführt haben und zusammen mit ein paar anderen gefallenen Engeln, auch Kasdeya, einen kleinen Aufstand angezettelt haben. Die Bemerkung von Beelzebub bei der Bestrafung in der letzten Folge hat mich darauf aufmerksam gemacht. Bei Crowleys Unterschrift bin ich mir noch nicht ganz sicher, was genau das sein soll, vielleicht ein G ?
Na ja... Aziraphale hat sich dann doch zu sehr den Menschlichen Gepflogenheiten angepasst, Eifersucht, ein bisschen Stolz vielleicht, nicht gleich auf der Stelle nachzugeben und dann war der Moment vorbei... Vielleicht hat er doch noch so ein bisschen die Hoffnung, Crowley haut wieder nicht ab. ;)
Ligur mit Weihwasser zu treffen war seine letzte Möglichkeit... Zuvor wollte er noch Azi weg. Sagen wir mal, es war Notwehr.
In der Beziehung in Sachen Krieg hatte ich vor aktuell zu werden, nichts liegt im Augenblick näher! Dieser "Best President ever" möchte den Krieg sowieso um jeden Preis, ein guter Krieg, für einen guten Wahlkampf! Der ist die größte Umweltkatastrophe der Menschheitsgeschichte. Man möchte hoffen, dass es Mächte gibt, die ihn aufhalten können.
Tja... Das Torajii System... Hehe, so kann's kommen.
Aziraphale wird sich weiterhin Gedanken um Gadriel und seiner Geschichte machen, Crowley wird vermutlich nichts darüber erzählen, außer dass er damals ein Idiot war... Ich weiß auch warum. *Räusper*
Gabriel kocht hier sein eigenes Süppchen, mal sehen, ob ihm das auch bekommt! Und der Himmel? Der schimmert in Infinite Shades of Grey, das war aber auch so ein kleiner Seitenhieb meinerseits auf all den Sex, ich finde, das Nicht-gesagte ist wesentlich prickelnder.

Die Verbindung der Serie zur Musik und im Besonderen zu Queen ist so genial und sag mir so zu, ich werde mich auch bemühen weiterhin die passenden Songs zu finden. Ich notiere mir schon die ganze Zeit Lieder, die irgendwann mal passen könnten.
Schrei aber dann ganz laut! ;) Man kann ja nicht wissen, ob es sich vielleicht nicht doch noch einschleicht, so ein OoC.

Da versuche ich mein bestes, bisher ist es mir wohl gelungen, was mich so freut, wenn es wirklich ankommt. Die Imagination... für mich ist das die Grundlage einer jeden Geschichte. Und in diesem Sinne werde ich die Story bis zum (bitteren?) Ende weiter schreiben. Denn das Ende hab ich bereits auch schon in meinem Kopfkino! Der Vorteil des Autors :D

Vielen, vielen Dank für deine Kommentare, sie bauen mich auf und treiben mich an weiter zu schreiben, was im Moment auch passiert (das nächste Kapitel ist in Arbeit!)
Dir für morgen noch einen schönen Feiertag, wenn Du ihn auch wirklich frei hast... Ansonsten eine schöne Woche!
Und ganz liebe Grüße
Lucy
(Man, so viel schreib ich eigentlich nicht in eine Antwort ;) )
03.01.2020 | 19:49 Uhr
Sooo... ist mir etwas peinlich, wie lange es jetzt gebraucht hat. Aber ich bin mitten drin und werde auch sicher den Rest heute oder morgen voll lesen. Wow...
Ich liebe die komplette Story bis jetzt und kann mir nicht vorstellen, dass sich daran was ändern wird. Du triffst einfach sehr gut den Ton der Serie und auch den des Buches. Die Charakter sind glaubhaft dargestellt. Shame on me, da ist vielleicht ein winzigkleiner Funke Neid, wie gut du sowohl Aziraphale als auch Crowley hinbekommst ;) Weil ich persönlich finde das gar nicht leicht mit den beiden, die so verschieden sind und sich doch irgendwo in einem unbegrenzten Raum in der Mitte treffen.
Und ich mag deine Lady Kasdeya sehr sehr gerne, auch wenn das nicht unbedingt deine Intention war... Aber Bastet, altes Ägypten, eine Schwäche für Crowley, mag ich alles ^^
Ganz im Gegensatz zu Xathanael, den ich am liebsten nicht nur entkörpert gesehen hätte... Warum hat Crowley ihn nicht einfach komplett ausgelöscht? So wütend, wie der war, hätte er das bestimmt hinbekommen. Die Szene war richtig genial, als er sich um Xathanael geschlängelt hatte und ihm leider für viel zu kurze Zeit den Garaus gemacht hat.
Aber gut, froh bin ich darum trotzdem, auch wenn über Umwege. So wurde ja das Sigel gebrochen, was mich sehr interessiert, was für eine Reihe an Geschehen damit anfängt, die zum Ende der Welt führen soll.
Bei der kleinen Anspielung auf die Weeping Angel in Kapitel 2 musste ich schmunzeln.
Aziraphales Fahrt mit dem Bentley war auch zu komisch. Hier hätte mich noch interessiert, wie Crowley darauf reagiert, aber die beiden haben gerade echt andere Probleme.
Bin jetzt gespannt, wie Crowley mit der neuen Aufgabe umgeht und was Aziraphale im nächsten Kapitel herausfindet.

Also zum Abschluss: Bin echt froh, dass du diese Geschichte hier teilst, dein Schreibstil und das Gespür für die Chars ist sehr gut, wird nie langweilig. Tolle, rasant fortschreitende Story und diese gewisse Prise Humor. Call me a fan.

Dir wünsche ich noch ein gutes! (egal aus welcher Perspektive jetzt ^^), neues Jahr!
Viele Grüße

Antwort von John-Winston-L am 04.01.2020 | 16:30 Uhr
Wow...
Mir fehlen noch so ein bisschen die Worte. Ich kann mich allerdings "nur" bedanken für Deine Worte! Wenn man solche Reviews liest, dann macht es einem Schreiberling noch mehr Spaß, weiter zu schreiben. Ich fühle mich wirklich geehrt!
So wie Crowleys dämonische Verkörperung die Schlange ist, ist Lady Kasdeyas Verkörperung eben die Katze (ich mag Katzen!) Ihre Rolle sollte irgendwie nicht so ganz durchschaubar sein.
Bei Crowley selbst hab ich immer wieder den Eindruck, er drückt sich ein wenig vor einer direkten Konfrontation. Er schüttet lieber Tee in den Hauptrechner, als dass er einen einzelnen Menschen direkt in Versuchung bringt. Also denke ich mal eine vollkommene Auslöschung Xathanaels wäre nicht sein Ding gewesen. Aber immerhin hat er ihm gezeigt, was Sache ist. ;)
Diese Ereignisse werden so nach und nach erst erkennbar werden... Und das ist dann auch die ernsthafte Seite dieser Geschichte. Umweltverschmutzung, Krieg und Hunger sind bereits allgegenwärtig und jetzt, durch diesen Bruch der Siegel treten sie mehr und mehr in den Mittelpunkt, leider. ("Sollbruchstellen") Ich werde, ein paar dieser Ereignisse genauer beschreiben, durch Crowleys und Aziraphales Augen. Ein gewisses Augenzwinkern werde ich natürlich behalten.
Anspielungen mach ich gerne... Zum Beispiel das Torajii-System und die lebende Sonne...

Immer wieder hab ich so meine Zweifel, ob diese Geschichte ankommt, ob die Charaktere nicht irgendwann OoC werden oder sind, aber ich denke mal, so lange ich das immer wieder hinterfrage, werde ich auf der Spur bleiben, hoffentlich.
Und ich bin froh, dann doch Fans zu haben, wofür sich das Schreiben lohnt! <3
Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Lucy
03.10.2019 | 19:07 Uhr
Hallo, ich habe mir schon länger vorgenommen zu deiner Geschichte was zu schreiben, weil ich finde, dass sie es einfach verdient hat. Allzuviel habe ich in dem Fandom jetzt noch nicht gelesen, aber die hier kommt dem Buch vom Stil her bis jetzt auf jeden Fall am nächsten. Ich mag die kleinen Hintergrundinfos, die du so leicht in den Text einfließen lässt. Erinnert mich wirklich an Pratchett :)
So, jetzt, warum ich noch nichts geschrieben hatte. Die Geschichte ist schön komplex und man merkt, dass alles bestens durchdacht ist. Darum habe ich mir vorgenommen nochmal von vorne zu beginnen, einfach, weil es nichts für kurz mal nebenher ist. Dann melde ich mich nochmal mehr storybezogen.

LG
Akasha

Antwort von John-Winston-L am 03.10.2019 | 20:49 Uhr
Vielen, vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
Ich freue mich sehr, wenn meine Story ankommt und dieses Lob tut mir sehr gut. Irgendwie hat es der Stil der Beiden in dem Buch mir wirklich angetan, ich war von der ersten Seite an begeistert. Wenn es mir dann auch noch so einigermaßen gelingt, das in der Story umzusetzen und das auch noch so rüber kommt, dann spornt es mich noch mehr an, weiter zu schreiben. *
Ja, die Geschichte ist nicht so ganz einfach und sie wird sich langsam, aber sicher zu einem ziemlich großen Bogen aufbauen, so in etwa hatte ich mir es gedacht und ich hab auch vor nicht ganz so angenehme Themen aufzugreifen. Aber der erhobene Zeigefinger bleibt aus und die Leichtigkeit (hoffentlich) auch erhalten ;)

*die Fußnoten im Buch sind ein geniales Stilmittel, das hätte ich schon früher entdecken sollen!

Nochmals vielen Dank für deine lieben Worte und einen schönen Brückentag morgen!
Lucy
21.08.2019 | 18:23 Uhr
Wahnsinn. Ich mag deine Geschichte. Ich mag das "verworrene" und dass die Fäden langsam zusammen laufen. Du schreibst sehr angenehm und meine private Anmerkung sei erlaubt: solange irgendwann geshippt wird, lese ich die Geschichte umso lieber ;)

Antwort von John-Winston-L am 21.08.2019 | 18:58 Uhr
<3 Vielen Dank!
Genau das mag ja auch... Ein bisschen Verwirrung stiften, aber schon längst im Hinterkopf die Lösung parat haben. Ein paar Fäden sind ja noch offen...
Ahm... Shipping, ja, etwas in der Art habe ich vor, aber ich arbeite mich sehr langsam darauf zu. Und im nächsten Moment geht für die Beiden der Ärger erst richtig los. ;)
Ganz liebe Grüße
Lucy
18.08.2019 | 23:14 Uhr
JESUS - hahahahaha ja ok, macht Sinn.
So so, Lady Kasdeya hat also schon seinen Job für ihn erledigt?! Und er soll eine Verschwörung anführen ... du machst ja ziemliche Andeutungen. Bin gespannt, wie die Puzzleteilchen sich noch zusammensetzen.
Und wieder diese Anmerkungen mit Fußnoten! Ich hab die ja echt heiß und innig geliebt in den Romanen der Scheibenwelt.
LG Berta

Antwort von John-Winston-L am 20.08.2019 | 13:33 Uhr
Warum denn auch nicht Jesus... :D aber im weiteren Verlauf der Geschichte macht dieser Name tatsächlich Sinn! Wenn er ihn hier auch scheinbar willkürlich ausgewählt hat. Näheres verrate ich nicht!
Diese Namen sind allerdings nicht willkürlich, in der Mythologie und in einigen Büchern gab es tatsächlich so eine Art von Gruppe... Und einen Aufstand. Es macht auch Spaß immer wieder danach zu forschen.
Diese Fußnoten wurden sogar ausdrücklich in der Serie erwähnt... Von Aziraphale und Crowley in der Bastille! ;)
Also dann bis demnächst!
Ganz liebe Grüße
Lucy
18.08.2019 | 22:18 Uhr
Huhu, ach Mensch, endlich hab ich mal wieder Muße weiterzulesen.
Dein Stil ist perfekt - absolut passend zu Pratchett. Vor allem die Anmerkungen sind zum Schießen! Weiter so ... (ich lese dann nach und nach weiter, vielleicht hole ich ja sogar wieder auf).
LG Deety-Berta

Antwort von John-Winston-L am 20.08.2019 | 13:20 Uhr
Die Anmerkungen... Ich finde, das ist wirklich ein geniales Stilmittel und so einige Gedanken, die da noch so nebenbei laufen auch noch im Text unterzubringen. Im Buch waren diese "Erklärungen" teilweise so verrückt.. Ich hab's dann erstmal zur Seite gelegt und laut gelacht! Wenn's mir hier auch (zeitweise) gelingt, dann freue ich mich um so mehr ;)
Das wirst du schon aufholen und ich freu mich über Reviews... Egal, wann die zu welchem Kapitel kommen!
Ganz liebe Grüße
Lucy
16.08.2019 | 09:40 Uhr
Na da bin ich ja gespannt wie es weiter geht und was auf Arziraphale und Crowley zu kommt!

Antwort von John-Winston-L am 16.08.2019 | 12:07 Uhr
Na ja... Vielleicht könnte man sagen, bis hierher war es "nur" eine Vorgeschichte und erst jetzt fängt die eigentliche Story so richtig an. Auf alle Fälle kommt jetzt mehr Bewegung ins Spiel.
Dank dir fürs Interesse ;)
Liebe Grüße
Lucy
09.08.2019 | 06:26 Uhr
Schönes Kapitel! Auch wenn mir noch nicht klar ist, was sich da zwischen Xatha und Crowley abgespielt haben muss vor vielen Jahren... Aber schön wie Arziraphale zu seinem Dämon steht.

Antwort von John-Winston-L am 09.08.2019 | 07:56 Uhr
Natürlich steht der Engel zu seinem Dämon... ;)
Was genau zwischen dem anderen Engel und Crowley "gelaufen" ist kommt gleich im nächsten Kapitel raus... Dass Crowley in der Beziehung ziemlich sauer auf den Typen ist kann man dann verstehen!
Und vielen Dank für deinen Kommi, ich freue mich über jedes Review! :)

Ganz liebe Grüße
Lucy
07.08.2019 | 08:07 Uhr
Dein Stil gefällt mir sehr. Erinnert, wie schon andere geschrieben haben, sehr an Pratchett und Gaimann. Die Figuren sind super charakterisiert, wie im Original.
Die Wendung der letzten Kapitel muss ich zwar erst verdauen, warte aber gespannt wie es weitergeht.

Antwort von John-Winston-L am 07.08.2019 | 12:04 Uhr
Vielen Dank! <3
Das Buch hab ich auch verschlungen wie nichts, und ja, dieser etwas andere Stil hat mir sowas von zugesagt. (jetzt frage ich mich, warum ich das nicht schon früher entdeckt habe!)
Diese irgendwie nicht ganz so leichtfüßige Wende (in diesem und im vorherigen Kapitel) kommt schon ziemlich unerwartet daher und wird noch sehr wichtig werden. Aber ich möchte nichts vorweg nehmen. ;)
Als nächstes wird dann Gabriel wieder ein bisschen mit spielen...
Dann wünsch ich dir weiterhin viel Spaß bei dieser Story und ich freue mich, wenn's gefällt!

Ganz liebe Grüße
Lucy
05.08.2019 | 07:33 Uhr
Heeey du!

Ich lese deine Stiry treu und verstehe, wenn du dir ein wenig Feedback wünschst. Ich mag deinen Schreibstil, ich mag deine Fussnoten die manchmal so sehr an Terry und Neil erinnern. Aber mir fällt es auch oft schwer, dem Geschehen zu folgen, hier würde mir manchmal mehr Erklärung helfen. Das mit dem Weihwasser war mir zB erst jetzt im letzten Ansatz deines Kapitels klar.
Ich freu mich auf deine nächsten Kapitel und bin gespannt wohin die Story führt.

Antwort von John-Winston-L am 05.08.2019 | 11:03 Uhr
Ssssssthank you! ;)
Ja, eigentlich ist es der Versuch diesem genialen Schreibstil ein kleines bisschen nahe zu kommen... Aber ich freue mich über jede Antwort und jeden einzelnen, dem hier meine Schreibe gefällt...
Wenn die eine oder andere Sache zu unklar ist, so werde ich versuchen das in Zukunft besser zu umschreiben, aber nur umschreiben, so ein klein wenig Unklarheit ist vielleicht auch nicht so schlecht... ;) Aber danke für deinen Hinweis.
Eines sei dir versichert... Das hier war erst der Anfang... Neben Intrigen und Zerstörung wird es möglicherweise sogar noch etwas von diesem göttlichem Geschenk geben *räusper*

Ganz liebe Grüße
Lucy
22.07.2019 | 00:24 Uhr
Dein Schreibtstil ist erfrischend anders, hat aber einen ähnlichen Schalk wie im Original, was das ganze sehr liebenswert macht. Die Figuren sind gut eingebracht und auch interessant gestaltet, sodass es eine Freude macht weiter zu lesen. Bisher großes Lob an dich.
lg, Sternenschwester

Antwort von John-Winston-L am 22.07.2019 | 16:31 Uhr
Hi Sternenschwester!
Als erstes... Ich freue mich sehr über dein Lob und dass dir meine "Fortsetzung" von Good Omens gefällt!
Zuerst war bei mir das Buch der Beiden und schon von der ersten Zeile an war ich von diesem Schreibstil begeistert, ich versuche mich daran, um den zu kopieren ist der Schreibstil von Pratchett und Gaiman einfach zu genial.
Gelegen kommt mir persönlich noch, dass ich unter Anderem auch ein großer Queen-Fan bin. ;)
Hoffentlich werde ich dich nicht irgendwann enttäuschen, aber ich verspreche... Es wird noch ganz schön krachen!
Vielen Dank noch für den Kommi und weiterhin viel Spaß!
Liebe Grüße
Lucy ;)
09.07.2019 | 22:52 Uhr
Ui ui dann gehts ja in London bald rund...

Und das kapitel hat tatsächlich fast noch mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.
Aber hey, das bedeutet ja nur, dass es noch nicht zuende ist und die Story weiter gehen wird :)

Ich freue mich auf jeden fall auf mehr.


Aber man merkt dass du hier leicht in den Johnny stil verfällst ^^
Von der ausdrucksweise usw...
Sehr amüsant :)

Lg Xaka

Antwort von John-Winston-L am 09.07.2019 | 23:09 Uhr
Ahm... Erst mal, der Dämon hat gerade eins über die Rübe bekommen... Irgendwie. Und dann auch gleich heiligen Boden geküsst. ;)
Und zweitens... Ja... Das muss doch nicht jeder gleich wissen! :D
Natürlich geht das auch weiter, ich fange gerade erst an... Das waren Fingerübungen!
Jaaa, klar geht es rund dann in London... Vielleicht... Vielleicht auch ganz woanders oder, geht es denn schon rund? Ehrlich gesagt ich werde mich nicht ausschließlich auf London beschränken.
Das werden harte Zeiten!
Vielen Dank für deinen Kommentar und viel Spaß wünsche ich dir auch weiterhin dabei!
LG
Lucy
25.06.2019 | 13:56 Uhr
Jetzt bin ich aber gesapnnt wer die frau wohl sein mag....
Eine alte bekannte so scheint mir...
Ich hoffe sie ist ihm gut gesinnt und plant nicht hibter seinem rücken irgendwas....

Und ich hoffe dass azi kommt um das mit crowley gemeinsam durchzustehen ^^

Und ansonsten kann man nur sagen, es ist wieder super gut geschrirben.
Mit Fußnoten und so weiter :)

Lg Xaka

Antwort von John-Winston-L am 25.06.2019 | 19:20 Uhr
So zu sagen.... Eine sehr alte Bekannte! Wenn er die werte Lady mit Bastet anspricht, dann hat sie vermutlich auch etwas kätzisches an sich. Der Name Kasdeya ist auch ein Name auch für einen gefallen Engel. Einfach mal googeln! ;) Dann könnte vielleicht eine gewisse Richtung erkennbar werden...

Was da auf die beiden (mehr als nur) Freunde zu kommt...? Na ja, lass dich überraschen!
Und vielen Dank auch, :), ich werde mich weiterhin bemühen, diesen Schreibstil beizubehalten, der gefällt mir!

Ganz liebe Grüße und... auch von Johnny!
Lucy
17.06.2019 | 22:08 Uhr
Tagchen,
ich gehe gerade alle Geschichten dieser wunderbaren Kategorie durch und finde deine bisher wirklich gut :D Ich hab die ganze Zeit Aziraphale vor Augen, du hast ihn echt total gut eingefangen.
Mein Innerstes hat diese Story bereits als offiziele Fortsetzung, glaube ich xD Ich dachte die ganze Zeit so: Jap, legit, das akzeptiere ich~

Oh oh, das mit dem Aufpasser wird ja noch was werden, ich bin schon gespannt, was Aziraphale und bestimmt auch Crowley tun werden, um den loszuwerden :D Ich hab schon Schlimmstes geahnt, als Gabriel auf Aziraphle zugetänzelt kam, aber das dem Armen gleich so eine Last aufgetragen wird... Egal, trotzdem gut.
Ich freue mich schon ziemlich auf das nächste Kapitel mit Crowley und was er gerade zu tun hat. Laut dir macht er sich ja ziemlich rar.

Ich finde auch die Einschübe von Gott sehr geil, besonders die Sache mit den Schlaglöchern. Der Typ wurde nicht zufällig von Crowley überfahren, oder? xD Jedenfalls ziemlich cool, dass du das übernommen hast.
Das einzige, was ich ein wenig zu bemängeln habe, ist, dass sich ein paar Fehler eingeschlichen habe, besonders bei der Zeichensetzung. Aber es stört auch nicht wirklich, also solange es nicht schlimmer wird, lese ich weiter.

Freue mich schon auf's nächste Kapitel! :3

Antwort von John-Winston-L am 17.06.2019 | 23:01 Uhr
Freut mich, wenn es dir gefällt. Ich versuche mich hier am Schreibstil zu halten, der zwar nicht so ganz einfach ist, mir aber ziemlich gut gefällt! Also dafür übe ich noch... ;) Die miesen fiesen Fehler werden noch korrigiert!
Das "liebe" Geschenk ist auch ein ziemlich bedeutungsvolles Buch, das, glaube ich, keiner gerne in seiner Nähe hätte. Genau so wenig wie diesen Aufpasser!
Crowley wird sich auch noch wundern... (oder was sagt man in dämonischen Kreisen?)
Ha... Ob es Crowley war, der den armen Mann auf dem Gewissen hat... Vielleicht! Die Idee mit den Schlaglöchern hab ich übrigens aus einem Beatles - Song! Also war es dann nicht Gott, sondern John Lennon... Räusper!

Yep, es wird bald weitergehen... Mit Crowley, der ist gerade gar nicht in London...
Ganz liebe Grüße
Lucy
Und danke für deinen Kommentar!
14.06.2019 | 18:48 Uhr
Hach schreibstil und Charaktere sind nach woie vor topp.
Da kann m gar nicht viel zu sagen, außer dass ich es liebe die story fantastisch anfängt und du bei diesem Cliffhanger gefäigst sofort weiter schreiben sollst!

Und ja... Crowle und das Weihwasser... ähm .. Azi ... gosh ich liebe diese Scene ...
Ich geh das buch nochmal lesen ... da gibts ja aiuch noch ein paar tolle Scenen^^^

lg Xaka

Antwort von John-Winston-L am 16.06.2019 | 13:56 Uhr
Ja, ja... Es geht auch weiter! Als nächstes ist Crowley an der Reihe. Und meinen Hang zu Cliffhanger kennst Du ja zur Genüge! Hehe!
Aber das löse ich nicht Sofort auf. Na ja, mal sehen.
So, nun hat Aziraphale seinen Aufpasser an der Seite, das wird ihm nicht so gefallen. Und das Buch? Hmm, der Titel steht eigentlich schon im Text, nur lesen kann man es nicht! Nein, ich bin nicht fies.
Und ich bemühe mich weiter hin, diesen Stil beizubehalten... Ist (noch) nicht so einfach!
Viele Dank für deinen Kommi und...
Eigene Kategorie!!! Yeah!
Oder wie Aziraphale sagen würde, das ist eine Wunderbare Nachricht! ;)
Gruß
Lucy
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast