Autor: Darth Socius
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
13.03.2020 | 20:24 Uhr
Schöne Story. Wieder sowas was ich mir fürs Original gewünscht hätte, in dem es immer nur einmal kurz nen Satz gibt. Man kann sich richtig gut in den General rein versetzen aber auch die Wut von Kyr´ad, der einfach mitgenommen wurde, obwohl er nicht zu den Feinden gehört hatte. Ich meine ja immer noch, war ja eigentlich nicht wegen Tullius sondern dieser weibliche Hauptmann die einfach dann sagt "Vergesst die Liste, er geht zum Block" sagt. Wäre interessant, wie es das Spiel gemacht hätte, wäre geplant gewesen den Irrtum einzugestehen und uns frei zu lassen. Naja was solls, so haben wir ja den großen Auftritt von Alduin aus der ersten Reihe genießen dürfen XD
Hast insgesamt die Gedanken und Beweggründe aller Beteiligten schön beschrieben, man kann die Argumente eigentlich alle nur unterschreiben.

Wieder mal Daumen hoch. ^^

Antwort von Darth Socius am 13.03.2020 | 20:36 Uhr
Danke!
Ich wäre auch ziemlich angepisst... Aber die werte Frau meinte wohl: "Mitgefangen, mitgehangen..." Klar, Tullius ist ja nicht direkt Schuld ... aber es sind nun mal seine Untergebenen, also trägt er auch eine gewisse Verantwortun für ihr Handeln.
Am besten finde ich eh immer Ralofs Kommentar: "Das Kaiserreich liebt seine verdammten Listen..." Und genau den hat ein Klassenkamerad von mir mal gebracht, als wir im Sportunterricht in einer Reihe standen und darauf warteten, mit der Leistungskontrolle dran zu sein, während unser Lehrer da vorne saß und seine Klassenliste in der Hand hatte... XD
Interessanter Gedanke, aber so schnell wäre man wohl nicht aus Helgen rausgekommen... Vielleicht wäre man dann sogar gestorben, wie die meisten Bewohner von Helgen.
Noch mal danke! :)
07.06.2019 | 09:12 Uhr
Das ist schon die zweite Geschichte von Kyr'ad, die ich lese, und sie ist genauso perfekt gemacht wie die erste. Die Charaktere sind sehr vielschichtig dargestellt, vor allem das geheimnisvolle Drachenblut, ebenso die politischen Aspekte und Zwischenmenschliches (Zwischenmerliches). Die Geschichte hat Tiefgang, ist spannend und macht Lust auf mehr. Da sind ein paar Andeutungen drin (z.B. die Verweise auf noch unbekannte Personen), die mich hoffen lassen, das es noch weitere Geschichten gibt. Da hat wieder einmal jemand über das Spiel hinausgedacht, das gefällt mir sehr gut, denn ich halte das für sehr wichtig, wenn man eine gute Fanfiktion schreiben will.
Die Schreibweise ist professionell, also perfekt, da kann man nichts kritisieren.
In der Mitte der Geschichte ist einmal ein "lag" zuviel. Normalerweise prangere ich so etwas nicht an, aber hier gibt es keine Tipp- oder sonstigen Fehler und es wäre schade, würde man dies nicht ausbessern.
Grüße Oma

Antwort von Darth Socius am 07.06.2019 | 14:33 Uhr
Zunächst einmal: Danke für dein Lob! Freut mich, dass es dir auch dieses Mal gefallen hat.
Was den kleinen Fehler angeht, habe ich den korrigiert. Auch dafür danke.
Und in Bezug auf weitere Geschichten... Mal schauen. Ich kann nicht sagen, wann genau ich wieder etwas veröffentliche, aber Ideen habe ich noch genug... :)