Autor: Ririchiyo
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
02.08.2019 | 22:39 Uhr
zu Kapitel 1
Guten Abend Riri!

Jo… dann schreite ich mal zur Tat und schreibe hier das erste Review. Denn immerhin geht es um Jack Reacher und den hast Du mir ja schon mit deiner einen oder anderen Fanfiktion „schmackhaft“ gemacht.
Überhaupt hast Du mich schon zu vielen Fandoms geführt. Zu „Malec“ und auch zu „SPN“ – dass ich mich da nun ausgerechnet in John verguckt habe, dafür geben ich dir allerdings nicht die Schuld! *lach*

Aber bleiben wir bei Jack.
Ich muss sagen, hier gab’s wenig „Handlung“, aber psychologisch hast Du viel „gezeigt“. Die Sichtweise von außen hat dabei die entscheidende Rolle gespielt. So konnte man als Leser Reacher ganz und vollkommen in seiner Außenwirkung erleben. Und das hast Du durch die Sicht von Alice und Bram echt toll entfaltet. Respekt!
Was man zu sehen bekommt, hat mich stark beeindruckt. Ich sehe einen Soldaten im Rang eines Captains, der ein ganz, ganz tiefes Vertrauen seinen Leuten gegenüber hat! Also ja, mit einem „sich-anlegen“ hatte das für mich wenig zu tun. Klar haben ihn die anderen herausgefordert und geneckt, haben angetestet, wie weit sie gehen können. Aber seine Reaktion hat ganz klar gezeigt, dass er ihnen vertraut. Er lässt es ihnen nicht einfach „durchgehen“, denn er äußert sich ja sehr wohl zu den Neckereien mit dem Kaffee-Entzug. Dennoch macht er sie deswegen nicht „zur Schnecke“.
Was ich sehe, ist ein Reacher, der sich seiner Überlegenheit und Stärke so bewusst ist, dass er es nicht nötig hat sie „auf die harte Tour“ zu beweisen. Er weiß, dass seine Leute ihn respektieren und er wiederum hat genug Vertrauen in sie, dass er es zulässt sich den Kopf tätscheln zu lassen.

Also ja, plotmäßig keine Wunderwerk, aber psychologisch ganz, ganz weit vorne! Toll gemacht. Auch wenn ich überhaupt keinen Plan habe, wer die allen sind, wo die Szene genau spielt und wie das alles zusammenhängt.

Liebe Grüße
Ramona

P.S. Fast vergessen! (Nein, keine Fehler-Fee, diesmal.) Ich wollte noch meine Lieblingsstelle zitieren *räusper*: >>[…]keiner von ihnen ist so stark, keiner von ihnen ist auch nur ansatzweise so groß, aber das macht sie dennoch nicht im geringsten weniger extrem, als ihn. Vielleicht macht es sie sogar extremer. Weil man Reacher ansieht, was auf einen zukommt. Bei den anderen nicht.<<

Antwort von Ririchiyo am 05.08.2019 | 11:18:15 Uhr
Und guten Vormittag zurück! :)

Wow, stimmt. Jetzt wo du es sagst … SPN, Malec … irgendwann schreibst du vielleicht sogar auch für Reacher, wer weiß *lach*
Und ja, dafür gibt mir bitte nicht die Schuld. Für deine Liebe zu John kann ich nichts, und damit will ich auch nichts zu tun haben! ^^

Oh Mann. Ich liebe deine Analysen von Dingen. Denn bis eben ist es mir gar nicht bewusst gewesen, aber … du hast absolut recht. Man übergeht es in den Büchern extrem schnell, weil nie das Augenmerk darauf gelegt wird, weil es ihm relativ egal ist, aber Reacher beweist nie irgendwas. Also … beweisen schon, aber … nicht „auf die harte Tour“, oder weil er wem was beweisen möchte, sondern einfach nur, wenn es sich ergibt und es nicht anders geht. Es ist wirklich … wow. Wie konnte mir das bisher entgehen? Mir fallen auf Anhieb mindestens drei Szenen ein, in denen er sich super hätte beweisen können, wenn er gewollt hätte, und er … hat‘s einfach nicht gemacht. Ich habe sogar in einer kleinen Liste/Sammlung (die das Tageslicht noch nicht erblickt hat und es vielleicht auch nicht wird) genau dazu einen kleinen Stichpunkt verfasst … und trotzdem ist es mir bis eben entgangen. Aber ja, du hast vollkommen recht. Reacher weiß ganz genau, was er kann, und er ist sich dessen so sicher, dass er es nicht „raushängen“ lassen muss. Nie. Vielen Dank für diese Erkenntnis! :)

Und auch ansonsten vielen Dank für das Lob, und dass du wie immer bei Reacher mit dabei warst. (Und auch bei den anderen, die du gar nicht kennst *lach*)

Liebe Grüße,
Riri

PS: Da bin ich aber froh. Ohne Fehler-Fee ist ja auch mal schön. Und dafür mit auch meinem absoluten Lieblingssatz! Ich bin sehr froh, dass der auch bei dir so gut ankommt! *freu*