Autor: justinterest
Reviews 1 bis 10 (von 10 insgesamt):
22.08.2019 | 11:17 Uhr
zu Kapitel 4
Ich finde, das ist fast das beste Kapitel bisher.

Was ich mag ist: Du hast da einen Aspekt in Tuvok, der in der Serie nicht mehr aufgegriffen wurde, weiterlaufen lassen, und dafür auch eine schlüssige Begründung gefunden (also dass man es in der Serie nicht mehr sah). Und trotzdem ist dieser Aspekt total IC, weil Tuvok als Konditor eigentlich sehr passend ist - Backen finde ich ja schwieriger als Kochen, weil man so exakt sein muss, wenn das Ergebnis überzeugen soll. Ich bin eher der Typus "Improvisation am Herd".

Also, ein total überzeugender Tuvok, der mir hier total gut gefiel, und der mit seinem Ermittler-Gen und seiner Begabung im Schnüfflertum sehr überzeugend erst mal damit beginnt, Personen auszuschließen. So überzeugend! Und dann auch Tom ausschließen muss, zu seiner Überraschung - noch überzeugender! Und es liest sich so lustig und so Tuvokisch!

Die Lösung, die ja dann nicht ausgesprochen, aber angedeutet wird, und wieder: die kleinen Details, wie der sockige Chakotay... das gefällt mir einfach unglaublich gut. Ich mag deine Kurzgeschichten so gerne!

Danke fürs Teilen!

Antwort von justinterest am 22.08.2019 | 15:12:27 Uhr
Hallo,

ich gehe sogar noch weiter als du, innerhalb dieser One-Shot-Reihe ist es die beste Geschichte bisher. Es ist auch die Geschichte, die mich bisher am meisten Mühe gekostet hat beim Schreiben. Denn ich wollte hier ein Netz aus emotionalen Motiven, Rationalisierungen und Interaktionen schaffen, in de Tuvok dann IC handelt.

Ganz generell fand ich die schauspielerische Leistungen von Tim Russ und Ethan Philipps in dieser Folge fantastisch. Russ, dem man die plötzliche Vorliebe für Jazz und Konditorenhandwerk vollends abnimmt, strahlt in manchen Szenen eine Lebensfreude aus, die Tuvok als Gesunder so nie hätte zeigen können. Um so mehr hat mich dann die Trauer und Weigerung getroffen, mit der er zunächst die Behandlung ablehnte. Da fand ich es für mich nur irgendwie schlüssig, dass Tuvok viel tun würde, um sich diese Quelle der Freude zu erhalten. Und dass Neelix als sein Freund ihn da tatkräftig unterstützen würde.

Plötzlich fand ich mich beim Schreiben dann in der Situation wieder, dass ich mir ums Verrecken was einfallen lassen musste, wie Tuvok es dann wirklich herausfindet, dass Kathryn und Chakotay mehr sind als nur gute Freunde. Der sockige Chakotay war dann wirklich das augenzwinkernde Element in der Geschichte.

Jetzt muss mir nur noch etwas zu zwei anderen Besatzungsmitgliedern einfallen, die ich noch herausfinden lassen will, dass Kathryn und Chakotay ein Paar sind.

Danke für dein Review, die bringen mich immer weiter, weil ich merke an deinen Reaktionen, wo etwas an meinen Geschichten funktioniert und wo nicht.
21.08.2019 | 00:33 Uhr
zur Geschichte
Die Kapitel sind Klasse und nette interessante Ideen. Vielen Dank, macht mir viel Freude das zu lesen.

Antwort von justinterest am 21.08.2019 | 17:18:51 Uhr
Freut mich, dass dir diese kleinen One-Shots so gut gefallen.

LG
31.07.2019 | 12:26 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo,

Ich fand das Kapitel sehr gut und ich Frage mich ob du nicht auch ein Kapitel schreiben magst, wie Seven es heraus findet. Ich erinnere mich, das du schon in "Kontaktallergie" über Kathryns Knutschfleck geschrieben hast und Seven danach gefragt hat, was es ist. Damals hätte sie es auch schon fast heraus gefunden, wenn sie mehr Informationen über heimliche Beziehungen gehabt hätte. Ich bin wirklich sehr gespannt, wer als nächstes das Geheimnis herausfindet.

LG Dodo

Antwort von justinterest am 31.07.2019 | 13:04:50 Uhr
Hi Dodo,

danke für deine Anregung, auch wenn ich sagen muss, dass ich sie wahrscheinlich nicht erfüllen kann, aber ich werde mir, versprochen, Gedanken machen.

Ich finde es fantastisch, dass du zur Figur "Seven" so einen positiven Zugang hast, deine Geschichten beleben das Fandom. Mir persönlich geben Slash-Geschichten im Voyager-Fandom wenig, weil ich schlicht in der Serie selber keine Ansätze dafür sehe (das ging mir beim Tatort Münster anders, daher habe ich dort auch Slash-Gschichten geschrieben). Mir ist klar, warum Voyager solche Ansätze nicht aufweist, aber egal.

Zur Figur "Seven" habe ich so gut wie keinen positiven Bezug. Das liegt daran, dass ich bei der deutschen Erstausstrahlung die Gründe, warum sie eingeführt wurde (Wichsvorlage für die angeblich relevante Gruppe der männlichen Teenager, um sinkenden Einschaltquoten entgegen zu wirken vs. dass die Produzenten sich mal auf den Hosenboden setzen und selbstkritisch analysieren, was sie gerade bei dieser Serie alles verkackt hatten in Sachen Kontinuität und Personencharakterisierung) einfach daneben fand. Diese neue Figur, die peinlich unausgeglichen präsentiert war von der Charakterzeichnung her, dann auch noch derart in den Mittelpunkt zu stellen, dass alle anderen teilweise zu puren Stichwortgebern degradiert werden, war für mich völlig daneben. Daran krankt mein Verhältnis zu Seven bis heute. Nur in Ausnahmefällen - "Kontaktallergie" war so einer - ist das mal anders. Zumal m.E. in "Kontaktallergie" offen bleibt, ob die Crew über die Entdeckung als solche oder mehr über die Tatsache, dass Seven das so naiv und unverblümt ausspricht, so sprachlos ist.

Du siehst, es bestehen eher wenig Chancen auf einen "Wie Seven es herausfand"-OS, aber wer weiß, vielleicht küsst mich die Muse ja zweimal auf die Wange. *grins*

LG Michaela
26.07.2019 | 22:53 Uhr
zur Geschichte
Hallöchen :)
Deine Story war gerade die erste, die ich seit Monaten hier gelesen habe UND SIE IST ECHT SUPER!!
Dankeschön für's Hochladen :)
LG Lily

Antwort von justinterest am 29.07.2019 | 00:37:40 Uhr
Hi,

es freut mich sehr, dass dir gefällt, wie die beiden sich immer wieder selbst ein Bein stellen, so dass die Crew praktisch gezwungen ist, zu sehen, wie der Hase läuft.

Viel Spaß übrigens beim Lesen der anderen tollen Geschichten hier.

LG Michaela
21.07.2019 | 22:26 Uhr
zu Kapitel 2
Oh, ich liebe diese kleinen Geschichten!
Kommen davon noch mehr?

Antwort von justinterest am 23.07.2019 | 06:58:36 Uhr
Die grobe Charakterisierung für zwei weitere Geschichten habe ich, ich würde auch gerne noch über eine dritte Figur schreiben, aber dazu ist mir noch keine wirkliche Idee gekommen.
02.07.2019 | 18:47 Uhr
zu Kapitel 2
Hallöchen!

Yeah, genau solche erfrischenden Oneshots sind das Richtige für einen heißen Sommer! *ggggg* Bereits zweinmal komme ich aus dem Grinsen nicht mehr heraus. Der Anblick von Tom in Elefantenhöschen wird mich noch eine Weile verfolgen, ebenso das breite Grinsen von Harry! *lach*

Wirklich eine gute, witzige Idee, eine solche Sammlung von Oneshots zu schreiben. Sie lesen sich flüssig weg und erheitern das Gemüt! Ich wünsche dir viel Sonne für deine Muse, damit noch viele "Wie ich es herausfand"-Leckerlies entstehen. Genug Crewmitglieder sind ja vorhanden! *breit grins*

Freue mich auf mehr!

LG Melle :D

Antwort von justinterest am 03.07.2019 | 18:18:00 Uhr
Hi Melle,

diese Art von "Erwischt"-Geschichten zu schreiben macht auch verdammt viel Spaß. Ich versuche für die Person, die unsere Lieblinge erwischt, eine typische Eigenart zu finden, die dann mit der Erwischt-Situation zu tun hat, z.B. ist Tom der einzige, der solche Unterhosen tragen würde und Harry ist der typische Grübler. Bei Tuvok wüsste ich schon die Eigenart, ich habe nur noch nicht die passende Geschichte dazu *grins*, für B'Elanna gilt ähnliches.

Schaun wir mal, was das Wetter so bewegt...
01.07.2019 | 11:39 Uhr
zu Kapitel 2
Ach wie süß ist das denn?

Ich finde, du hast Harry total gut getroffen. Früher mochte ich Harry nicht so sehr, der blieb mir immer ein wenig zu blass irgendwie. Nun aber habe ich ich zwangsweise weiterentwickelt ;) und habe festgestellt, dass er ein paar sehr liebenswürdige Anlagen mitbringt: Treue, absolute Loyalität, Verschwiegenheit. Dass er dabei aufgrund seines Alters noch unsicher ist, ist irgendwie logisch. Nun, warum ich das schreibe: dein Harry hier trifft meine Vorstellungen eines Harrys hier quasi zu 100 %. Sehr schön.

Absolut wunderbarer Moment ist aber dieser Zettel. Dieses "Mister" *denk dir hier ein Herzchen hin*, und die legendäre Eigenschafts Chakotays, absolut alle Shuttles kaputt zu bekommen. Der arme Chakotay tut mir nun dennoch leid ;) er hat doch schon Rücken ;)

Danke für diese kleinen Schnipsel. Ich mag sie sehr!

Antwort von justinterest am 01.07.2019 | 11:57:08 Uhr
*kicher*

Das wusste ja nur ich beim Schreiben, aber B'Elanna findet natürlich heraus, dass Commander Crash ausnahmsweise völlig unschuldig ist, deshalb darf er am Abend natürlich zu Kathryn in die Heia. Deshalb schläft Harry ja auch bequemer und ruhiger als Chakotay *biggrin*

Ich las mal eine amerikanische FF, in der Kathryn Chakotay zunächst verbal kielholt, weil er - ausgerechnet als ehemaliger Führer des Nova-Geschwaders - nicht nur so eine miese Flugstatistik hat, sondern auch noch einen ausgesprochen unbefriedigenden Bericht über den letzten Unfall abliefert. Da muss er dann gestehen, dass er sein Shuttle putt demacht hat, weil er davon taggeträumt hat, sie flachzulegen. Auch 'ne mögliche Variante...

Dass Harry in den Relaunch-Büchern so gut wegkommt, finde ich übrigens einen der erstrebenswerteren Aspekte dieses Projektes. Da ist er dann doch wesentlich mehr als der Stichwortgeber und immer wieder unpassend-unglücklich verliebte Depp. Habe ich schon erwähnt, dass ich manche Charakterisierungen in der Originalserie hin und wieder einfach daneben finde? *grübel*

Ganz lieben Dank für dein Review
28.05.2019 | 21:05 Uhr
zu Kapitel 1
OMG!!! Tom hat was gesehen, was er nicht sehen durfte. Die beiden sind so süß.
Und Tom ist immer für einen Lacher gut und es wäre doch schade, wenn diese Info irgendwie an die Öffentlichkeit kommt. Na da bin ich ja mal gespann wie es weiter geht.

Antwort von justinterest am 28.05.2019 | 22:24:34 Uhr
Wie schon geschrieben, weiß ich nicht, ob und wenn ja, wann da noch weiteres kommt. Wenn da noch was kommen sollte, werden es wahrscheinlich eher unabhängige One-Shots sein. Freut mich aber, dass es dir gefallen hat.
28.05.2019 | 08:31 Uhr
zu Kapitel 1
Na, dich hat die Muse wirklich ganz massiv geknutscht!

Heute komme ich endlich mal wieder zum Lesen (Schreiben? Was is'n das?), und hab mir dann gleich mal den Alert von gestern abend geschnappt. Ich muss echt sagen, du hast es mit dem Show, don't tell ja total drauf! Wie du das "wieder anziehen" beschrieben hast, hat nicht nur Tom, sondern auch mir eine solche Vertrautheit geliefert, und das in doch sehr wenigen Worten. Das muss man erst mal schaffen!

Und dass Tom ELEFANTENunterwäsche trägt, ist so dermaßen passend und Faust aufs Auge, dass ich dieses Bild nie wieder von meinem inneren Auge loswerde! Nie wieder! Ist das großartig! Ich wollte ja demnächst Tom mal mit jemand anderem als B'Elanna verkuppeln, aber die ELEFANTEN muss ich vorher erst vertreiben!

Danke fürs Teilen, sie hat mir sehr gefallen, dein kleines Ficlet...

Liebe Grüße
Lady Q

Antwort von justinterest am 28.05.2019 | 10:14:48 Uhr
Wieso, turnt deine/n potentiellen Kupplungspartner/in so eine Erweiterung in der Unnerbüx denn etwa ab? Da sieht man doch sofort, mit wie viel man/frau sich auseinandersetzen muss.

Zuerst wollte ich Tom ja einen Slip in royalblau mit rotem S auf gelbem Grund verpassen, aber eine Google-Suche führte mich dann zu den Modellen mit der extra Unterbringungsmöglichkeit.

Mich persönlich fasziniert die Idee, dass Chakotay unter Normalumständen "going commando" (wie übersetzt man das auf Deutsch? "Er geht im Admiral-Stil"?) unterwegs ist, ja viel mehr. So viel freudige Überraschung für Janeway und so viel Verwendungsmöglichkeiten...

LG

P.S.: Ohne Druck aufbauen zu wollen, aber ich freue mich schon auf den Rest "Männersache". *grins*
27.05.2019 | 23:13 Uhr
zu Kapitel 1
Elefantenslips, ha,ha,ha! XD Danke für den späten Lacher!
Wirklich wieder wunderbar geschrieben und ich sehne mich nach mehr solchen Geschichten!
LG

Antwort von justinterest am 28.05.2019 | 10:03:35 Uhr
Hi,

du hast mal wieder in Rekordzeit reviewt, danke. *freudestrahl*

Wenn mich wieder eine Idee anspringen sollte, kein Problem, dann gibt es Nachschub. Ich liebe diese "Ups, wir sind ertappt"- Geschichten ja selbst heiß und innig.

LG