Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: zimtia
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt) für Kapitel 4:
nostalgie (anonymer Benutzer)
06.01.2020 | 03:11 Uhr
kann ich mal sagen, dass die tatsache, dass deren 1. Date Gartenarbeit ist, das Witzigste und gleichzeitig absolut Glaubwürdigste ist?
Ich liebe, wie du die Umgangsweise der 2 miteinander darstellst, passt wie Faust aufs Auge. Würde aber raten, aufzupassen, dass Freds Unsicherheit und Aufgeregtheit nicht vollkommen in seiner Arroganz und seiner Flirterei untergeht; der Junge ist eben noch vor lauter Unbeholfenheit, mit seiner Eifersucht und seinen Gefühlen umzugehen, auf ein Pferd gestiegen (&dann gefallen). Klar, an dem Punkt wo wir Fred und Sprotte im 5. Band wiedersehen, hat sich das gewendet, aber es geht hier ja sozusagen um die Lücke dazwischen, und ich glaube schon, dass sich so eine "Selbstsicherheit" für Fred durch viel Rumstottern, Holprigkeit u.ä. erstmal "erarbeitet" werden muss. Macht vielleicht nicht immer für die Wunscherfüllungs-Romantikfantasie, aber dafür waren für mich die WH auch nie die ichtige Adresse. (Nicht dass du hier die neue Cordelia Funke geben musst :D)
sorryfür meinen komischen review style, ich habe seit 7 Jahren eigentlich keine dt-sprachige Fic gelesen geschweige denn reviews geschrieben, daher bin ich mit der hiesigen informellen Fandom-Etikette überhaupt nicht vertraut.

Antwort von zimtia am 07.01.2020 | 21:13 Uhr
Oh, stimmt! So hab ich das noch gar nicht betrachtet :D Schon witzig. Ich weiß was du meinst.... und hab mir da auch selbst schon den Kopf zerbrochen, weil Fred ja einerseits immer als der total selbstsichere Chef rüberkommt, der weiß wos langgeht, wie toll er ist und schon mal drei Freundinnen gleichzeitig hatte. Aber andererseits ist es offensichtlich, dass Sprotte ihm wirklich was bedeutet und er nicht will, dass sie schlecht über ihn denkt oder sich in andere Jungs verliebt. (Und er ist ja auch erst so 13/14) Das ist echt nicht leicht da die richtige Balance zu finden. Aber danke für den Hinweis! Ich werd versuchen ihn ein bisschen von seinem hohen Ross herunterkommen zu lassen (Haha, wortspiel :D).
Alles gut, ich hab mich auch erst seit Kurzem in die deutsche ff Szene zurückgewagt, also kein Problem :D
17.10.2019 | 13:40 Uhr
Hallo Zimtia :)

tut mir Leid, dass das Review so lange gebraucht hat, irgendwie ist immer wieder was dazwischen gekommen...

Deine Überarbeitung des Kapitels finde ich sehr gut, die Sprache ist nicht mehr so "flapsig" und an Zeichensetzungsfehlern ist mir auch nichts mehr aufgefallen :)

Sprottes "Selbstzweifel" fand ich sehr schön, auch wie sie damit umgegangen ist und sich für sich selbst entschieden hat :)

Oma Slättberg würde die Kekse bestimmt vergiften, wenn sie wüsste, was die wilden Hühner im ersten Band in ihrem Haus so angestellt haben :D

Wilmas Reaktion auf die Beziehung zwischen Fred und Sprotte ist eine gute Frage. In "und die Liebe" fragt Frieda ja, ob Sprotte glaubt, dass Wilma mal in eine von den anderen Hühner verliebt ist. Durch Deine Fanfiktion habe ich da noch mal drüber nachgedacht, und glaube schon. Jedoch frage ich mich, in welches.
Ich könnte mir Sprotte vorstellen (schließlich hass(t)en beide Jungs), Frieda wegen ihrer natürlichkeit (die ja auch bei Leonie erwähnt wird), aber auch Melli würde ich nicht ausschließen...

"„Eben. Die werden schon verstehen, dass du mir einfach nicht widerstehen konntest.“" da hast du Fred wirklich sehr gut getroffen :D


Auch für dieses Kapitel gilt, das Du meiner Meinung nach sehr schön die einzelnen Charaktere und ihre Eigenarten rüberbringst. Es ist sehr authentisch und stimmig.

Liebe Grüße,
Tapspfote

Antwort von zimtia am 20.11.2019 | 22:20 Uhr
Hallo Tapspfote :)

Macht überhaupt nichts. Du siehst ja, ich brauch manchmal auch ewig um zu antworten...

Oh ja, bei der Verwüstung würde Sprotte mindestens Haus- und Gartenverbot auf Lebenszeit bekommen :D

Genau, an die Stelle in "und die Liebe" musste ich auch denken. Und jetzt beim nochmal Lesen der Bücher hab ich mal versucht bisschen auf Wilma zu achten und ich hatte immer das Gefühl, dass sie besonders an Sprotte hängt und sie nicht enttäuschen will. Vor allem war sie ja auch in "und das Glück der Erde" total schockiert, als Melli angedeutet hat, dass Sprotte in Maik verliebt ist. Also vielleicht.... Naja, wer weiß, vielleicht hat sie sich ja auch von Friedas Natürlichkeit angezogen gefühlt, wie du schon sagst. Und Melli könnte ich mir tatsächlich auch vorstellen. Hm. Wir werden es wohl nie erfahren. Außer Cornelia macht einen auf JK Rowling und fängt an kontroverse Details zu ihren Geschichten auf Twitter zu posten :D

Hihi, ja der Fred ist schon sehr von sich selbst überzeugt :) So ein bisschen was machohaftes hat er schon irgendwie, aber zum Glück hält es sich noch in Grenzen :)

Danke dir! Freut mich, dass die Charaktere authentisch rüberkommen :)

Liebe Grüße
Zimtia
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast