Autor: zimtia
Reviews 1 bis 22 (von 22 insgesamt):
06.09.2020 | 12:20 Uhr
Hi,
eine interessante Überlegung was da passieren könnte.
Ehrlich gesagt habe ich da noch nie darüber nachgedacht.
Aber so wie du es geschrieben hast ist so wahnsinnig realistisch wie als ob es im Buch stehen würde.
Du hast die Person sehr gut getroffen vor allem Sprotte ist dir fantastisch gelungen.
Lg.Emma

Antwort von zimtia am 07.09.2020 | 12:16 Uhr
Hi Emma,

erstmal danke dir für deinen Kommentar :)
Ich glaube mir ist diese "Lücke" aufgefallen, weil ich das Buch einfach so gerne mag und irgendwie ein bisschen enttäuscht war, dass es so einen kleinen Zeitsprung am Ende gibt. Vor allem war ich immer neugierig wie Frieda Sprotte beraten würde, weil Sprotte im Buch ja sagt, sie würde gern Frieda um Rat bitten.
Es freut mich wahnsinnig, das zu hören! Ich weiß nicht ob man es merkt, aber ich bin der totale Sprotte- Fan ;)

LG Zimtia
Creating Marsibling (anonymer Benutzer)
19.08.2020 | 19:23 Uhr
Wow, deine Geschichte ist richtig gut in die Bücher integriert!!
Ich finde es immer beeindruckend, wenn ich sehe, wie lange manche schreiben können! Ich liebe so öange Kapitel und freue mich schon, das nächste Kapitel zu lesen, da man deine Geschichte richtig gerne liest und weiterverfolgt!!

Antwort von zimtia am 21.08.2020 | 11:45 Uhr
Hi! Ich freue mich super, dass dir meine Geschichte gefällt :) Ich hab mal eine Harry Potter fanfiction geschrieben, die war sogar 5x so lang. Ich weiß auch nicht wie. Vielleicht braucht man einfach Ausdauer ;) Mal schauen, vielleicht schaff ich es heute noch ein Kapitel zu posten!

LG Zimtia
14.08.2020 | 20:30 Uhr
Ich persönlich finde, dass Gelb immer die perfekte Plakatfarbe ist. Habe mich sehr über dein neues Kapitel gefreut, es hat sich wie immer sehr sehr schön gelesen :)

Antwort von zimtia am 17.08.2020 | 13:02 Uhr
Seh ich genauso :) Schön, dass es dir gefallen hat! Es ist ein bisschen anders geworden als ich es eigentlich wollte, aber manchmal passiert das ja einfach so. In das nächste Kapitel hat sich auch spontan jemand reingequetscht, der da gar nicht reinsollte, aber das siehst du ja dann ;)
09.07.2020 | 14:26 Uhr
Moin,
ich finde deine Geschichte mega gut. Vor allem, dass du dir nicht überlegt hast, was alles danach passieren könnte, bzw. wie es weiter geht.
Die Zeit zwischen Buch 4 und 5 wurde nie wirklich beachtet und da ist deine FanFiktion eine echte Abwechslung.
Dein Schreibstil ist klasse, was man nicht von vielen Nutzern von fanfiktion.de hier behaupten kann, ehrlich gesagt.
Mach weiter so. Ich freue mich auf weitere Kapitel.
Liebe Grüße
Leni398

Antwort von zimtia am 08.08.2020 | 10:51 Uhr
Moin!

freut mich, dass dir meine Geschichte gefällt :) Hin und wieder mag ich es einfach, mich von der Geschichte leiten zu lassen. Das ist selbst wie ein kleines Abenteuer. Stimmt! Dabei ist ja so viel passiert zwischen den zwei Büchern und teilweise hat man das Gefühl die Charaktere haben sich alle total verändert.
Dankeschön :) das nächste Kapitel ist schon in Arbeit. Mal sehen wo es uns hinführt.
Liebe Grüße
Zimtia
29.06.2020 | 23:54 Uhr
Ich will nicht sagen ich hätte fast vor Freude losgeheult, weil deine FF in der dritten Person und nicht der ersten geschrieben ist, aber vielleicht habe ich einfach vor Freude losgeheult. Sehr schöner Schreibstil, die Charaktere sind auch sehr authentisch, vielen Dank für dieses Werk.

Antwort von zimtia am 30.06.2020 | 21:54 Uhr
Haha, ich freu mich, dass allein die Erzählperspektive dir schon so viel Freude bereitet hat :)
Danke dir, für die liebe Review (die mir den Tag ein bisschen versüßt hat^^) und gern geschehen!
Tilda (anonymer Benutzer)
14.06.2020 | 16:29 Uhr
Hallo Zimtia,
Es ist eine echt tolle Ff.
Ich bin schon sehr gespannt auf den Abschiedsstreich.
Kommt den bald ein neues Kapitel?
Viele Grüße Tilda

Antwort von zimtia am 30.06.2020 | 21:49 Uhr
Hallo Tilda,

lieben Dank für deine Review :) Freut mich dass dir die ff gefällt!
Ähm... das neue Kapitel dauert vielleicht noch ein bisschen. Bin in letzter Zeit so unmotiviert gewesen. Aber jetzt bin ich auf jeden Fall wieder motivierter und versuche das nächste Kapitel bald hochzuladen :)

Viele Grüße
Zimtia
16.03.2020 | 15:04 Uhr
Hallo Zimtia :)

Auch dieses Kapitel gefällt mir sehr gut.

Die Charaktere hast Du wieder mal sehr schön getroffen.
Nicht nur ihr Wesen, sondern auch die Handlung wirkt wieder sehr stimmig.
Ich finde sehr schön, wie Du Melli handeln lässt, sie wirkt bei dir nicht so, als ob sie nur auf ihr Äußeres bedacht ist, sondern eben auch eine tolle Freundin ist, auch wenn sie Sprotte ärgert.

Bei der Äußerung „Er ist doch bloß ein blöder Junge“, musste ich daran denken, dass Willi und Melli sich ja in nicht allzu ferner Zukunft auch trennen, und ob Melli da eine Art Riecher hat… Aber ihr grinsen danach lässt mich an dem Gedanken zweifeln…

Ich bin gespannt wie Du die Geschichte weiterführst!
Liebe Grüße,
Tapspofe

Antwort von zimtia am 20.04.2020 | 16:32 Uhr
Hallo Tapspfote :)

Freut mich, dass dir das Kapitel gefällt! Und Melli :) Ich hab versucht ihr ein bisschen Tiefe zu geben, obwohl sie natürlich trotzdem eher das typische Mädchen ist. Zumindest, wenn man sie mit Sprotte vergleicht. Und ich mag es einfach wie die beiden sich ständig in den Haaren liegen. Aber freundschaftlich natürlich :D

Oh, tatsächlich war das gar nicht so gedacht. Aber wer weiß, möglicherweise zeigen sich ja schon erste Risse in Willis und Mellis Beziehung. Ich glaube dem Buch zufolge, dauert es noch ein bisschen bis zur Trennung. Aber das les ich vielleicht nochmal nach ;)

Ich bin auch gespannt :D (Ich bin ja ein Freund der Michael Ende Methode, wo man einfach schreibt und sich von der Geschichte leiten lässt :D)

Liebe Grüße,
Zimtia
16.03.2020 | 14:02 Uhr
Hallo Zimtia :)
Auch dieses Kapitel hat mir sehr gut gefallen.
Wie sich Fred und Sprotte ärgern finde ich sehr gut rübergebracht, das wirkt auch sehr stimmig zu den Büchern.
Generell der Umgang der beiden in diesem Kapitel ist sehr zart und authentisch, es sind schließlich oft die kleinen Dinge im Umgang, die viel ausmachen, und wie Sprotte Fred tröstet gefällt mir wirklich sehr gut.
Auch die Unsicherheit der Beiden in der ungewohnten und neuen Situation hast Du sehr schön eingefangen und sehr stimmig transportiert.

Der Cliffhanger war nicht SO fies, immerhin hast Du aufgelöst, dass es Melli ist… Wenn das offen gewesen wäre, wäre er meiner Meinung nach viel fieser gewiesen.

Das mit der falschen Saison ist mir gar nicht aufgefallen :D, alternativ könntest du auch die Erdbeeren gegen anderes Obst austauschen ;)
So genau weiß ich nicht mehr, in wie weit die anderen Kapitel dann auch angepasst werden müssten :D

Zur Rechtschreibung / Formulierung:
Zermatscht ist eher umgangssprachlich, vielleicht würde sich zerdrückt da eher anbieten?
Gezwungenes schreibt man glaube ich im Satz klein.
„Das hat ihn echt erschreckt, als er von der Leiter gefallen ist“, erzählte er leise, „Er war gerade dabei einen kaputten Ast abzusägen…“ da müsste glaube ich das er am Anfang der direkten Rede klein.

Liebe Grüße,
Tapspfote

Antwort von zimtia am 20.04.2020 | 16:16 Uhr
Hallo Tapspfote :)

Ich glaub das mag ich sowieso am liebsten an der Dynamik der beiden. Da passt wirklich der Spruch "Was sich neckt, das liebt sich" :D
Witzigerweise ist mir aufgefallen, als ich die Filme (1&2) nochmal gesehen hab, dass Sprotte andauernd irgendwen tröstet. Oder mitfühlend die Hand auf die Schulter von jemandem legt. Das hat glaub ich so ein bisschen die Szene inspiriert.

Naja, dann war das wohl nicht so tragisch. Ich dachte eher so in die Richtung, vielleicht sind die Leser neugierig wie Melli reagiert und deshalb könnte es eine spannende Stelle sein.

Ja das, mit dem Obst austauschen hab ich auch schon überlegt. Aber vielleicht lass ichs auch einfach so. Künstlerische Freiheit und so :D

Ups. Ja die Groß/Kleinschreibung ist eine Wissenschaft für sich. Da bin ich mir immer unsicher. Und wörtliche Rede... ich glaub am verwirrendsten finde ich, dass es ein bisschen anders im Englischen ist und dann komm ich immer durcheinander.
Ich seh, was du meinst mit dem umgangssprachlichen. Aber irgendwie find ich 'zermatscht' in dem Fall einfach so passend. Weil durch den Regen die Erdbeeren ja wirklich matschig werden.
Trotzdem danke für den Verbesserungsvorschlag :)

Liebe Grüße,
Zimtia
16.03.2020 | 13:10 Uhr
Hallo Zimtia :)
Viel zu spät, aber jetzt ist immerhin mal Zeit da, um die schwarz gelesenen Kapitel mit Reviews zu belohnen :D

Dein Kapitel gefällt mir sehr gut.
Sehr schön fand ich wie sowohl Fred, als auch Sprotte, bei Freds Opa „leiden“, sowie die Idee, dass dieser Fred auch ein wenig auf die Schippe nimmt, finde ich sehr schön.

Gut fand ich auch, dass Du Oma Slättberg im Kontrast zu dem Opa eingebracht hast, wer wie einrichtet und „tickt“. Ich bin gespannt, was Du dir überlegst, ob und was Oma Slättberg in ihrer Kindheit angestellt hat.

Ich glaube darüber hatten wir schon einmal geschrieben, war das Weglassen von Apostrophen (heißt das so? :D ) bzw. nicht ausschreiben bei beispielsweise „Außerdem hast dus nicht richtig erzählt“. Ich persönlich fände es schöner, wenn Du es ausschreiben würdest, außer es passt natürlich zu dem Charakter, aber dann würde ich ein Apostroph nutzen.

Liebe Grüße
Tapspfote

Antwort von zimtia am 17.04.2020 | 12:35 Uhr
Hallo Tapspfote,
Nett, dass du dir die Zeit genommen hast :)

Hihi, ich hab das Gefühl Cornelia Funke hat sich da echt ne Gelegenheit verbaut indem sie den Opa von Fred nie konkret eingeführt hat. Naja, so kann man sich wenigstens kreativ an ihm austoben. ;)

Oh ja, ich kann mir einfach vorstellen dass Freds Opa und Oma Slättberg so unterschiedlich sind wie Tag und Nacht.

Ach ja, das mit dem Apostroph. Ich kanns ja mal mit Apostroph probieren beim nächsten Kapitel :)

Liebe Grüße
Zimtia
nostalgie (anonymer Benutzer)
08.01.2020 | 17:53 Uhr
dass sie klarmachen wollten, dass du enttäuscht wirst und das zum erwacchsenwerden gehört, is schon offensichtlich. Aber es gibt Arten, das zu machen, die mit der allgemeinen Atmosphäre/Welt harmonieren, und dann gibt es welche, die einfach nur mit einer brutalen Schadenfreude die existierende Welt zerschmettern. Und die Atmosphäre war so ... gemein fand ich...
Und es war ja nicht so, als wären nicht genügend realistische, unterliegende Aspekte in den original Büchern gewesen, auf die man hätte aufbauen können. Konflikte mit Wilmas Mutter, der Sexismus in Friedas Familie, das Drama um Sprottes Vater, o.a. als krassestes Beispiel die häusliche Gewalt von Willis Vater. Es ist halt vollkommen unehrlich so zu tun, als wäre das OG heile Welt gewesen. Sondern vielmehr eigentlich, wie die Kinder sich eigene Welten aushöhlen gegen ihre Scheiß Realität.. Und dass sich sowas in der Pubertät und im Erwachsenwerden verschäft, bin ich voll dafür. Aber DWH und das Leben schien mehr Spaß daran zu haben, die dramatischsten Schlagzeilen-reißendsten Sachen passieren zu lassen.
take this w a grain of salt tho, ich habe nur ausgeblendete Erinnerungen von vor 6 jahren oder so lol

Antwort von zimtia am 02.02.2020 | 19:07 Uhr
Oh, ja. Genau das Gefühl hatte ich auch. Als ob die einfach nur die Welt zerstören wollten, die sie vorher so liebevoll aufgebaut haben.
Stimmt, so hab ich das auch noch nicht betrachtet, aber es wären ja nun wirklich genug Konflikte dagewesen, wo man noch mehr in die Tiefe hätte gehen können, Ohne dass man sich haufenweise unnachvollziehbare Drama-Plots aus den Fingern saugt, die man auch in jeder Daily Soap findet und überhaupt nicht wirklich in die Welt passen..
Ist voll okay, meine Erinnerungen sind auch eher vage (Hab nicht einmal den Film im Kino gesehen, sondern, irgendne schlechte Aufnahme auf myvideo damals noch xD)
Wenn das fandom aktiver und größer wäre, könnte man sich auch bestimmt mal ordentlich darüber auslassen. Der Film ist ja fast schon traumatisch!
nostalgie (anonymer Benutzer)
06.01.2020 | 03:11 Uhr
kann ich mal sagen, dass die tatsache, dass deren 1. Date Gartenarbeit ist, das Witzigste und gleichzeitig absolut Glaubwürdigste ist?
Ich liebe, wie du die Umgangsweise der 2 miteinander darstellst, passt wie Faust aufs Auge. Würde aber raten, aufzupassen, dass Freds Unsicherheit und Aufgeregtheit nicht vollkommen in seiner Arroganz und seiner Flirterei untergeht; der Junge ist eben noch vor lauter Unbeholfenheit, mit seiner Eifersucht und seinen Gefühlen umzugehen, auf ein Pferd gestiegen (&dann gefallen). Klar, an dem Punkt wo wir Fred und Sprotte im 5. Band wiedersehen, hat sich das gewendet, aber es geht hier ja sozusagen um die Lücke dazwischen, und ich glaube schon, dass sich so eine "Selbstsicherheit" für Fred durch viel Rumstottern, Holprigkeit u.ä. erstmal "erarbeitet" werden muss. Macht vielleicht nicht immer für die Wunscherfüllungs-Romantikfantasie, aber dafür waren für mich die WH auch nie die ichtige Adresse. (Nicht dass du hier die neue Cordelia Funke geben musst :D)
sorryfür meinen komischen review style, ich habe seit 7 Jahren eigentlich keine dt-sprachige Fic gelesen geschweige denn reviews geschrieben, daher bin ich mit der hiesigen informellen Fandom-Etikette überhaupt nicht vertraut.

Antwort von zimtia am 07.01.2020 | 21:13 Uhr
Oh, stimmt! So hab ich das noch gar nicht betrachtet :D Schon witzig. Ich weiß was du meinst.... und hab mir da auch selbst schon den Kopf zerbrochen, weil Fred ja einerseits immer als der total selbstsichere Chef rüberkommt, der weiß wos langgeht, wie toll er ist und schon mal drei Freundinnen gleichzeitig hatte. Aber andererseits ist es offensichtlich, dass Sprotte ihm wirklich was bedeutet und er nicht will, dass sie schlecht über ihn denkt oder sich in andere Jungs verliebt. (Und er ist ja auch erst so 13/14) Das ist echt nicht leicht da die richtige Balance zu finden. Aber danke für den Hinweis! Ich werd versuchen ihn ein bisschen von seinem hohen Ross herunterkommen zu lassen (Haha, wortspiel :D).
Alles gut, ich hab mich auch erst seit Kurzem in die deutsche ff Szene zurückgewagt, also kein Problem :D
nostalgie (anonymer Benutzer)
06.01.2020 | 02:53 Uhr
auch die anderen Mädels hast du 1 A getroffen. Habe gerade mal in die Reviews geschaut und wie schön, dass ich mit meiner Wilden Hühner Nostalgie nicht alleine bin.
fun (leicht peinlicher) Fact: als ich die Bücher mit 8 oder so zum ersten Mal gelesen hab, habe ich eine "Bande" mit Nachbarsmädchen/-freundinnen gegründet. Realität war leider nicht so spannend wie die Fiktion. \o/

Antwort von zimtia am 07.01.2020 | 20:45 Uhr
Als ich das Kapitel geschrieben hab, hab ich Lust bekommen, mal was komplett aus Mellis Sicht zu schreiben. Vielleicht gibt sich ja nochmal die Gelegenheit :)
Haha! So ging mir das damals als der 1. Film rauskam tatsächlich auch. Aber die 'Bande' hat nicht sehr lange gehalten :D
nostalgie (anonymer Benutzer)
06.01.2020 | 02:42 Uhr
mich hat über die Feiertage auch die WH-Nostalgie gepackt. Die unterhaltung der 2 in dem Kapitel ist so in character & du hast die Stimmen der beiden und deren Umgang miteinander 1A abgebildet! Und vollkommen: die WH & das Leben existiert für mich nichtmals. Ich weigere mich, das Buch oder den Film wieder zu schauen, hab nur noch dunkle Erinnerungen, aber die ganze Sache war Unsinn besonders Fred. Vielleicht klammern wir uns auch nur an kleinmädchenhaften nostalgischem Wunschdenken fest, aber es passt einfach nicht in mein Bild.

Antwort von zimtia am 07.01.2020 | 20:39 Uhr
Juhu! Noch jemand mit WH-Nostalgie ! Oh, das freut mich natürlich zu hören :) Ich hab die Charaktere und die Geschichte so gern und freu mich, wenn sie noch wiedererkennbar sind.
Genauso, seh ich das auch! Dieser Film... Ich könnte mich stundenlang darüber aufregen, was da alles schief gelaufen ist! Ich mein, auf ne gewisse Weise kann ich verstehen, was der Regisseur/Drehbuchautor zum Beispiel mit Freds Storyline aussagen wollte: 'Selbst wenn man es am wenigsten erwartet, kann man von jemandem enttäuscht werden.' Und da gibt es ja auch dieses Zitat aus dem Film, dass Erwachsenwerden heißt, dass man nichts festhalten kann.
Allerdings find ich die Art, wie sie diese Geschichte erzählt haben einfach nur bescheuert. Wie du schon sagst, es passt nicht ins Bild. Vor allem, weil Fred ja auch im zweiten Film zu Sprotte sagt (wo sie ihm gesteht, dass sie ihm hinterherspioniert hat), dass Vertrauen so wichtig in einer Beziehung ist. Einfach total der Widerspruch. Und okay... niemand ist perfekt und auch wenn das der romantischen Vorstellung widerspricht.... vielleicht hätte er sich irgendwann in ein anderes Mädchen verliebt oder Sprotte sogar betrogen. (Auch wenn ich das für seeeeehr unwahrscheinlich halte.) Aber dann wurde auch noch angedeutet, dass er sie betrogen hat, weil sie nicht mit ihm schlafen wollte. Was ist das denn für ne Message an die Mädels, bitte?

Ich reg mich schon wieder auf, tut mir Leid.... Aber dieser Film macht mich innerlich einfach rasend :D Dabei hab ich ihn nur einmal gesehen. Und das ist schon Jahre her. Verrückt.
Mitternachtswunder (anonymer Benutzer)
31.12.2019 | 04:00 Uhr
Heyho,
Ich hab vorhin Mal nach langer Zeit wieder den ersten wilde-Hühner-Film gesehen und hatte anschließend so Lust eine ff dazu zu lesen. Leider gibt es nicht so viele und umso mehr habe ich mich dann gefreut, als ich auf diese gestoßen bin. Also von meiner Seite aus kann ich sagen ein absolutes Meisterwerk. Wirklich toll geschrieben und ich find auch die Charaktere super getroffen (da haben ja viele ihre Schwierigkeiten). Also wirklich ganz großes Lob. Es ist witzig, es ist mitreißend und obwohl es so unschuldig ist auch zugleich so...ja lebendig. Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn es weiter gehen würde. Eine sehr schöne ff :)

XOXO Mitternachtwunder

Antwort von zimtia am 07.01.2020 | 20:02 Uhr
Hi!
Ich war die letzten Tage erkältet und kann dir gar nicht sagen, wie viel besser ich mich durch deine superliebe Review gefühlt habe! Vielen lieben Dank dafür :) Mir ging es genauso wie dir. Hatte Lust ne gute ff über die Wilden Hühner zu lesen, aber leider gibt es hier nicht so viele :/ Also, dachte ich mir, 'okay schreibst du halt selber eine' :D Und es freut mich wirklich zu hören, dass sie dir so gut gefällt :) Ich poste auch bald das nächste Kapitel. Wenn ich zufrieden damit bin.... :D

LG Thia
17.10.2019 | 13:40 Uhr
Hallo Zimtia :)

tut mir Leid, dass das Review so lange gebraucht hat, irgendwie ist immer wieder was dazwischen gekommen...

Deine Überarbeitung des Kapitels finde ich sehr gut, die Sprache ist nicht mehr so "flapsig" und an Zeichensetzungsfehlern ist mir auch nichts mehr aufgefallen :)

Sprottes "Selbstzweifel" fand ich sehr schön, auch wie sie damit umgegangen ist und sich für sich selbst entschieden hat :)

Oma Slättberg würde die Kekse bestimmt vergiften, wenn sie wüsste, was die wilden Hühner im ersten Band in ihrem Haus so angestellt haben :D

Wilmas Reaktion auf die Beziehung zwischen Fred und Sprotte ist eine gute Frage. In "und die Liebe" fragt Frieda ja, ob Sprotte glaubt, dass Wilma mal in eine von den anderen Hühner verliebt ist. Durch Deine Fanfiktion habe ich da noch mal drüber nachgedacht, und glaube schon. Jedoch frage ich mich, in welches.
Ich könnte mir Sprotte vorstellen (schließlich hass(t)en beide Jungs), Frieda wegen ihrer natürlichkeit (die ja auch bei Leonie erwähnt wird), aber auch Melli würde ich nicht ausschließen...

"„Eben. Die werden schon verstehen, dass du mir einfach nicht widerstehen konntest.“" da hast du Fred wirklich sehr gut getroffen :D


Auch für dieses Kapitel gilt, das Du meiner Meinung nach sehr schön die einzelnen Charaktere und ihre Eigenarten rüberbringst. Es ist sehr authentisch und stimmig.

Liebe Grüße,
Tapspfote

Antwort von zimtia am 20.11.2019 | 22:20 Uhr
Hallo Tapspfote :)

Macht überhaupt nichts. Du siehst ja, ich brauch manchmal auch ewig um zu antworten...

Oh ja, bei der Verwüstung würde Sprotte mindestens Haus- und Gartenverbot auf Lebenszeit bekommen :D

Genau, an die Stelle in "und die Liebe" musste ich auch denken. Und jetzt beim nochmal Lesen der Bücher hab ich mal versucht bisschen auf Wilma zu achten und ich hatte immer das Gefühl, dass sie besonders an Sprotte hängt und sie nicht enttäuschen will. Vor allem war sie ja auch in "und das Glück der Erde" total schockiert, als Melli angedeutet hat, dass Sprotte in Maik verliebt ist. Also vielleicht.... Naja, wer weiß, vielleicht hat sie sich ja auch von Friedas Natürlichkeit angezogen gefühlt, wie du schon sagst. Und Melli könnte ich mir tatsächlich auch vorstellen. Hm. Wir werden es wohl nie erfahren. Außer Cornelia macht einen auf JK Rowling und fängt an kontroverse Details zu ihren Geschichten auf Twitter zu posten :D

Hihi, ja der Fred ist schon sehr von sich selbst überzeugt :) So ein bisschen was machohaftes hat er schon irgendwie, aber zum Glück hält es sich noch in Grenzen :)

Danke dir! Freut mich, dass die Charaktere authentisch rüberkommen :)

Liebe Grüße
Zimtia
06.10.2019 | 09:51 Uhr
Hallo :)
Da kommt man aus dem Urlaub zurück und es wurden gleich zwei neue Kapitel online gestellt :)
Hab mich sehr darüber gefreut!

Ich finde es schön, etwas über Freds Opa zu erfahren. Für mich war es auch immer ein netter alter Mann, der auch etwas anspielig sein kann ;)

Auch die Entwicklung zwischen sprotte und Fred gefällt mir sehr gut.

Ich freu mich schon rießig auf das nächste Kapitel.

LG
Nicole

Antwort von zimtia am 13.10.2019 | 16:53 Uhr
Hallo :)

Ich hoffe, der Urlaub war erholsam! Und wie schön, dass ich dir eine kleine Freude machen konnte :)

Ja, nicht war? Im Buch erfährt man ja nicht so sehr viel über ihn. Aber ich finde das macht so Spaß über den Großvater zu schreiben, dass man fast Lust bekommt, ihm seine eigene Geschichte zu widmen :)

Freut mich das zu hören! Ich finde es immer ein bisschen schwierig das Alter richtig zu treffen...

Bis zum nächsten Kapitel sollte es nicht allzu lange dauern :)

LG
Thia
19.08.2019 | 23:47 Uhr
Hallo,

eine schöne Idee zu erzählen, was zwischen dem Reiterhof und der Aufführung passiert.
Spannend wäre auch, was zwischen "die wilden Hühner und das Glück der Erde" und "die wilden Hühner und die Liebe", vielleicht wäre das ja ne Idee für eine Fortsetzung ? ;)

Was Freds Opa hatte, weiß ich leider nicht mehr.

Deine Geschichte wirkt sehr authentisch, und passt meiner Meinung nach sehr gut in die Reihe.
Die Handlung Deiner Geschichte gefällt mir bis jetzt sehr gut.

Ich hoffe du schreibst bald weiter :)
Liebe Grüße
Tapspfote

Antwort von zimtia am 24.08.2019 | 18:38 Uhr
Hi!

Das ist auf jeden Fall eine gute Idee für ne Fortsetzung! Dann hätt ich endlich nen Grund das letzte Buch nochmal zu lesen. :)

Ich hab jetzt beschlossen mir einfach selbst was dazu auszudenken. Künstlerische Freiheit ;)

Danke dir, das freut mich riesig! Ich hab versucht das allgemeine Gefühl/ die Stimmung der Bücher einfließen zu lassen. Es hilft, wenn man beim Schreiben den Instrumental Soundtrack aus dem ersten Hühner-Film zur Inspiration hört ;)

Liebe Grüße
Thia
05.08.2019 | 15:04 Uhr
Halli Hallo :)

hab gerade urlaub und hatte lust mir noch mal die wilde hühner reihe durchzulesen. Was hab ich diese bücher damals verschlungen :D es wird in den büchern nicht erwähnt, was der opa von fred hat, die filme habe ich nicht im kopf (fand den ersten film halbwegs gut, die anderen zwei unerträglich)

falls du eine beta brauchst würde ich mich anbieten ;) oder einen rat, du hast ja geschrieben, dass du feststeckst.

liebste grüße
loulou
15.07.2019 | 19:47 Uhr
Hallo,

ich freu mich so endlich wieder was von dir zu lesen :) ich dachte schon, dass du nicht mehr weiter schreibst..

Ich glaube das Freds Opa Probleme mit dem Herzen hatte.. bin mir aber auch leider nicht mehr ganz so sicher..

Ich hoffe, dass du bald wieder weiter schreibst!

LG Nicole

Antwort von zimtia am 25.07.2019 | 19:57 Uhr
Hallo Nicole,

ich freu mich, dass du dich freust :) Und werde auch die Geschichte auf jeden Fall zu Ende schreiben. Auch, wenn es manchmal vielleicht etwas dauert.
Hm, okay. an irgend sowas erinner ich mich auch.

Ich steck leider grad ein bisschen fest beim nächsten Kapitel... Naja vielleicht kommt ja bald die Eingebung ;)

LG Thia
31.05.2019 | 10:36 Uhr
Achja, ich bin gerade auch ein wenig nostalgisch und habe mich sehr über das neue Kapitel gefreut.
Ich finde die Story passt bisher sehr gut zu den Charakteren und ich freue mich auf das nächste Kapitel! :)

Die wilden Hühner und das Leben gehört für mich auch nicht mehr zur Reihe, es wurde ja auch nicht von Cornelia Funke geschrieben, ich habe auch nicht verstanden warum sie die Rechte für die wilden Hühner an Thomas Schmid abgegeben hat..

Mal sehen wie lange die anderen Hühner und Pygmäen nichts von Sprotte und Fred erfahren, bis auf Frieda natürlich oder?
Freue mich auf das nächste Kapitel.:)

Antwort von zimtia am 05.06.2019 | 22:16 Uhr
Vielleicht liegt es ja daran, dass die Bücher grade so schön neu aufgelegt wurden. Freut mich. dass dir meine Story bisher gefällt :)

Genau! Ich tue auch immer so, als wäre nach Die Wilden Hühner und die Liebe Schluss gewesen. Hab auch das Buch von Thomas Schmid nicht mehr gelesen, weil es ja nicht von Cornelia Funke war.
Ja, ich hab ich mich auch immer gefragt wieso sie die Rechte abgegeben hat :/ Naja, ich seh das Buch sowieso eher als eine Fanfiction :D

Also spätestens zur Aufführung wissen alle Bescheid :)
31.05.2019 | 08:03 Uhr
Guten Morgen,

ich habe mich sehr gefreut, dass du ein neues Kapitel geschrieben hast!
Ich finde du hast einen sehr schönen Schreibstil der sich wirklich super lesen lässt.

Ich habe die wilden Hühner und das Leben erst relativ spät gelesen und in meinen Augen waren das nicht mehr die wilden Hühner. Hier hätte man mit die wilden Hühner und die Liebe enden müssen. Ich konnte es mir auch nie vorstellen, dass Fred sprotte betrügt. Ich war von dem Buch mehr als enttäuscht.

Daher freue ich mich von dir hoffentlich bald wieder ein neues Kapitel zu lesen.

LG
Nicole

Antwort von zimtia am 05.06.2019 | 22:03 Uhr
Guten Abend,

danke dir :) Es hat auch sehr viel Spaß gemacht das Kapitel zu schreiben!

Dem kann ich mich nur anschließen. Ich hab auch selber nur den Film gesehen, welcher schon enttäuschend war und daraufhin das Buch gar nicht erst gelesen. Wär echt besser gewesen wenn man nach dem fünften Buch / zweiten Film aufgehört hätte!
Klar, Fred ist kein perfekter Märchenprinz oder so, aber ich finde man merkt schon, wie wichtig ihm Sprotte ist und, dass er sie im letzten Teil betrogen hat, ist einfach nur eine Beleidigung an diesen lieben und einfühlsamen Charakter.

Verrückt wie so was einen nach Jahren noch aufregt xD

LG Thia
25.05.2019 | 22:15 Uhr
Hallo,

es freut mich endlich mal wieder eine neue wilde Hühner ff zu lesen!
Deine Story fängt schon wirklich gut an und lässt sich auch sehr schön flüssig lesen!

Ich habe mich auch schon immer gefragt was zwischen dem Reiterhof und der Aufführung passiert ist! Daher freue ich mich deine Idee zu lesen.

LG
Nicole

Antwort von zimtia am 26.05.2019 | 13:33 Uhr
Hallo Nicole,

dank dir, für deine Review! Ich fand es auch schon immer schade, dass es so wenige FFs zu den Wilden Hühnern gibt. Freut mich, dass dir meine Story bisher gefällt! Ich mein, da hätten einfach noch mindestens zwei Kapitel gepasst zwischen das letzte und das vorletzte im Buch. Da wollte Cornelia wohl, dass man seine eigene Fantasie anregt...

LG
Thia