Autor: Neviorio
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
17.08.2019 | 00:53 Uhr
zu Kapitel 13
Super Story! Bin bei jedem Kapitel am mitfiebern und bin jedes mal am fluchen, wenn ein neues Kapitel zu Ende gelesen ist :D auf jeden Fall sehr interessant und amüsant. Warte gespannt auf mehr :) LG

Antwort von Neviorio am 17.08.2019 | 03:53:48 Uhr
Hey Hey

Freut mich das sie dir gefällt!! Nächste Woche kommt leider schon das letzte Kapitel aber es wird dank einem anderen Fans noch eine One Short zu dem Spitznamen von Yuma geben XD Ich weiß leider nur noch nicht wann ich dazu komme sie schreiben also bitte Geduld mit mir haben

Hoffentlich ließ man sich nochmal in einer Geschichte ;)

Liebe Grüße
Neviorio
16.08.2019 | 22:42 Uhr
zu Kapitel 13
Okay... dieses Kapitel ist wunderbar lang und wunderbar verwirrend!

Uhm, ich fasse es für die Grundlage des Reviews noch mal grob zusammen.
Bee hat mit Yui im letzten Kapitel einen Spacejump hingelegt. Damit springt sie in eine andere Dimension. Zeitlich korrekt ist sie dann in einer Wüste auf einem Schlachtfeld gelandet. Von dort aus war sie dann für die anderen umgerechnet 12 Jahre lang auf der Flucht, wobei sie irgendwann zwischendurch den Timejump meisterte, oder wie? Also dass sie immer wieder zurück sprang, verwirrt mich. Vor allem, wenn es so richtig ist, gibt es sie ja verdammt oft, oder nicht? Vor allem würde das aber ihren Zustand erklären, schließlich müsste sich die Lebensenergie für eine Person plötzlich zweiteilen. Schließlich müsste es sie in der Zeit dann ja schon geben, oder nicht? Oder löscht sie mit ihrem Timejump quasi sich selbst in der Zeit und es gibt sie nur in der Gegenwart? Egal, wenn sie sich nämlich nicht "löscht", gibt es sie ja zweimal in einer Zeit aus einer Dimension. Deshalb ist es auch so gefährlich, in eine Zeit und einen Raum (wegen den verschiedenen Dimensionen) zu springen, wo man selbst bereits existiert. Also nicht aus einer anderen Dimension in die nächste, dass sollte gut gehen, aber wenn sie auf sich selbst in ihrer normalen Dimension trifft, sollte es nicht gut gehen. Wegen der Lebensenergie vielleicht für ein paar Minuten, aber dann müssten beide Bees ohnmächtig werden, damit der Energieverbrauch nicht so hoch ist. Im schlimmsten Fall sterben beide Bees und jaaa...

Da kommt mir direkt eine Idee! Wäre es nicht klasse, wenn sie einen falschen Zeitpunkt auswählt, wo sie nämlich noch nicht den Spacejump eingesetzt hat? Und damit alles gut wird, muss der unwissende Katsu sich entscheiden. Und das ganz ohne Vorwissen. Wenn er die zukünftige Bee tötet, würde sich nichts äändern.- Alles würde gleich ablaufen. Das Video, der Spacejumo mit Yui, der Tod ihres Onkels...
Tötet er jedoch die Yuma aus seiner Zeit, könnte die zukünftige alles zum Besseren wenden. Ds weiß Kastuki aber nicht! ...Was für ein Drama!! DAM DAM...

Die könnte aber auch genau richtig springen. Dann geht das 12 Jahre gut, bevor sie Probleme bekommt (zumindest für die paar Stunden/Tage, wie Yuma da verbringt, bevor sie springt), weil sich die Lebensenergie wie oben schon überlegt, auf dann zwei Körper aufteilen muss. Und dann müsste wieder eine Lösung her! Vielleicht springt Yuma am Anfang einfach ein paar Mal in die Zukunft und versteckt Hinweise..., denn da die Zukunft ständigem Wandel unterliegt, macht es nur Sinn, wenn sie nach und nach alles vergisst, was in der Zukunft geschehen ist. Obwohl... sobald sie dort ankommt, gibt es sie ja auch schon zweimal. Man sollte einfach nicht in eine Zeit springen, in der man bereist existiert! Punkt. Aus. Ende. Gelände!

Diese Jumpmacke ist echt kompliziert! Aber müsste es vor dem Memoryjump, hieß er glaube ich... jup, müsste es vor dieser Stufe nicht noch den Viewjump oder sowas geben? Denn eigentlich konnte sie zuerst doch nur dahin springen, wo sie hinsehen konnte. Dann an bereits bekannte Orte und dann zu Personen und durch die Dimensionen, bzw. die Zeit. Aber wie macht sie das eigentlich? Ab dem Peoplejump ist das Jumpen doch ziemlich unsicher. Allerdings hast du bei ihrem ersten Versuch, einen Peoplejump auszuführen beschrieben, dass sich eine Art Energiefeld entfaltet. - Und zwar explosionsartig. Kann es sein, dass sie es geschafft hat, entweder die Energie zu vermindern und bevor sie quasi aus dem Riss springt, sie wieder einzuziehen, sodass sie Informationen ihrer Umgebung bekommt und gleichzeitig nichts kaputt macht, OOOODER kann sie das Entweichen ihrer Energie verlangsamen, sodass sie trotzdem nicht in einer Wand landet und nichts kaputt geht.

Ich meine, wenn sie immer etwas sprengt, wenn sie irgendwo in eine Wand springt, ist das Überraschungsmoment vorbei und sie könnte bei der Sprengung jemanden verletzen, da es auch ohne jegliche Vorwarnung passiert.

Um noch mal auf irgendwo weiter oben zurück zu kommen, bei den Timejumps, verändert sich da auch das Alter?

Wie gesagt, langes Kapitel = viel Verwirrung! Aber nicht nur wegen diesem Kapitel. Du merkst vielleicht, in die Macke könnte man noch einige Schwächen einbauen...

Auf jeden Fall hoffe ich, dass du meine Verwirrung beseitigen kannst, zumindest größtenteils und dass ich dir vielleicht ein paar Anregungen für das nächste Kapitel geben kann. ^^

Mein persönlicher Favorit ist diese Dramaszene oben, die ich mir bereits bildlich ausmale! XD Allerdings weiß ich ja auch nicht, was du so geplant hast, also ... ich lasse mich überraschen!!

Pjuuuu! Was ein langes Review. Wharscheinlich widerspricht sich die Hälfte und die andere ist totaler Unsinn... Aber wenn sich die eine Hälfte mit der andern widerspricht und eine Hälfte Unsinn ist, muss zumindest eine Hälfte Sinn machen! YES!!! ^^

Uuuuuund ich labere hier schon wieder so viel! Egal, man ließt sich!
Kalana ♡

Antwort von Neviorio am 17.08.2019 | 03:52:01 Uhr
Hey Hey ;)
Alsooooo Yuma hat ja mal die kurze Geschichte erzählt was ihr Onkel ihr immer gesagt hatte. Daher herrschte in der anderen Welt wo sie gelandet war Krieg und musste wie du sagst immer wieder um ihr Leben rennen. Gott sei Dank kann sie rennen XD
Zur Erklärung der Jumps, wie ich sie mir eben gedacht habe:

Memory-Jump = An Orte Springen an die man schon war weil man sich an sie erinnern kann.
People-Jump = Gezielt zu Personen springen, am besten mit Aktuellen Bild weil es dann präziser ist
Space-Jump = Durch den Raum in eine andere Welt springen
Time-Jump = In der Zeit springen.

Yuma ist in der anderen Welt immer wieder ein 1-2 Jahre zurückgesprungen um zu Lernen und hat dadurch aber ihren Quirk immer wieder überreizt weil nur dem Verstärke wäre das Springen ungefährlich. Sie hatte sich also immer wieder selbst ausgelöscht als sie zurückgesprungen ist. Damirt gab es sie nie Zwei mal weil sie sobald sie in der Vergangenheit war, das ihre neue Gegenwart wurde und damit eine neue Zeit. Sie konnte also nie wirklich Zwei mal existieren.

Ob sie vor dem Space-jump wieder auftaucht oder danach das musst du dann im nächsten Kapitel lesen, das kann ich dir hier ja leider nicht schreiben. Will dir ja nichts vorab wegnehmen.

Zur ihrem explosionsartigen People-Jump zu Katsuki in die Zukunft:
Yuma beschrieb das Ganze ja als würde ihr Jemand eine Hand in den Rücken legen und sie Schubsen. Das war die Energie des Jumps. Das Gleiche sagt ja auch Katsu, „Nun riss der Riss vom Raum weiter auf und als hätte jemand ein Gummiband losgelassen schnallte sie gegen uns und wir flogen auf die offene Straße“ Die Energie entlud sich in dem Augenblick und verschaffte eben Yuma die Kraft durchzuspringen. Was ohne eben nicht machbar gewesen war.
Zu den anderen Anmerkungen, wegen den 12 Jahren und das sie ja vielleicht Hinweise versteckt. Für was die Hinweise? Wie genau meinst du das? Daraus bin ich nicht ganz schlau geworden XD Wieso sollte sie in die Zukunft springen um irgendwelche Hinweise zu legen. Sie will doch in die Vergangenheit, in die Zeit wo sie hingehört. Zu dem Zeitpunkt wo sie verschwand. Wo sie eben hingehört.

Schreib mir das bitte mal, wie du das mit den Hinweisen gemeint hast XD Das will ich jetzt echt wissen!

Nächste Woche kommt das Letzte Kapitel und damit wird hoffentlich irgendwie was noch beantwortet und du bist nicht zu sehr enttäuscht dann.

Liebe Grüße
Neviorio
11.08.2019 | 17:24 Uhr
zur Geschichte
Woah!

Holla die Waldfee, da geht es ja ganz schön zur Sache!!

Aaaaalso...
Ich selbst bin ein riesiger Fan von Bakugo, aber noch mehr mag ich Kirishima und Dabi! ^^"
Wie auch immer, ich finde, du kriegst Katchan echt verdammt gut hin! Das ständige "Aaaach, verreck doch!" ist einfach so typisch er! Allerdings würde ich mir wünschen, dass du manchmal das "Verreck!" gegen ein "Stirb!" austauschst. Vor allem bei Kämpfen.

Auch dein eigener Charakter ist sehr ... angenehm würde nicht passen... aber Yuma ist angenehm zu lesen, weil sie eben keine Mary Sue ist! Und so ganz ohne ist sie auch nicht. Was mir besonders gut an ihr gefällt, ist ihre Dreistigkeit. Es passt zu ihr und Katsuki, so schnell zusammen zu kommen. Normalerweise bin ich ein bisschen skeptisch bei so flotten Geschichten, aber allein wegen dem Charakter Bakugos passt es schon wie die Faust aufs Auge!
Was mir immer sehr schwer fällt, was du aber echt phänomenal gemacht hast, ist...

DAM DAM DAAAAAAAM!

Einen guten Bösewicht auszusuchen! ...Macht es dir Spaß, böse zu sein? Ich meine, eine Geschichte macht immer mehr Spaß zu lesen, wenn darin ein guter Bösewicht vorkommt! Und dieser hier ist in gewisser Weise einer zum Verlieben! Ich meine, es gibt mit dieser Fähigkeit alle zweifach oder sogar vielfach! Zwei Bakugos, Kirishimas, Shotos...! ♡~♡

Und ich feiere den Spitznamen von Yuma! Also den, den Kirishima ihr gegeben hat! Yummy ist echt süß. Wie ist der eigentlich entstanden?? Einfach aus einer Laune heraus, oder gibts da eine witzige Story zu? Wenn ja, widme dem doch eine Szene. Wenn beispielsweise ihr Leben vor ihr abläuft... Wer weiß schon, was passiert, wenn man (wie ich vermute) zwischen den Welten springt. Vielleicht läuft vor einem das ab, was man in der Welt erlebt hat. Sodass wenn Bee zurück springt, alles erlebte in Yuis Welt noch einmal vor ihren Augen abläuft.

Einen kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich neben den Flüchtigkeitsfehlern noch, bei dessen Ausmerzung du auf meine Hilfe zählen kannst!, und zwar solltest du dir für Bakugo einen anderen Spitznamen ausdenken. DENN in Japan wird das U meist verschluckt. So spricht man Katsuki "Kats'ki" und Katsu somit auch "Kats'" aus und nicht "Kat-su"...
So ist es einfach üblich. Ich könnte mich aber gerne auch mal schlau machen, ob das Verschlucken des U auch dann noch greift, wenn danach kein weiterer Buchstabe kommt, oder weißt du da schon Bescheid?

Auf jeden Fall hast du einen regelrecht genialen Schreibstil, denn auch das mit den Kommentaren aus der Zukunft ist richtig gut gemacht. Und auch immer richtig gesetzt, denn jetzt, wo es auf den Kampf zuging und auch im Kampf, hast du sie gar nicht mehr gesetzt. Erst jetzt, wo ich darüber schreibe, erinnere ich mich wieder richtig an sie! Wo ich eigentlich drauf hinaus wollte ist, dass man durch diese Kommentare eigentlich weiß, dass alles gut wird, die Geschichte aber noch so fesselnd ist, dass diese Kommentare aus der Zukunft überhaupt nicht stören. :D

Ich finde es auch unerhört, dass du auf deiner Geschichte nur ein einziges Review hast! Das wird sich ab jetzt ändern!! D:<
Und du kannst rein garnichts dagegen tun! ^^

Auf bald mal und Liebe Grüße,
Kalana Hakuwa

Antwort von Neviorio am 16.08.2019 | 17:29:02 Uhr
Also Heeeey,

erstmal Danke für diese tolle Review von dir! Ich ernsthaft platt von ihr! Vielen Danke :*
Ich hab ziemlich lange gebraucht Yuma hinzubekommen oder allgemein diese Geschichte zu schreiben, daher bin ich echt froh das sie dir gefällt.^^ Tatsächlich wollte ich eigentlich keine Geschichte zu dem Spitznamen aber du hast mich gerade auf die Idee gebracht es doch zu machen XD Ich weiß sogar schon wie und wieso und hoffentlich find nicht nur ich das lustig dann ;P

Wegen den Namen Katsu und co, ich weiß das bei dem Namen Katsu, auch den U gesprochen wird aber vielleicht irre ich mich auch und wenn dann schreib mir das mal, wenn du dich schlau willst! Die Kommentare aus der Zukunft habe mir einfallen gelassen weil im Anime ja auch immer wieder Deku aus der Zukunft etwas dazu sagt was er als Kind getan hat und da dachte ich, ja des mach ich auch. Sie gaben mir immer wieder einen guten Schub in eine weitere Richtung.


Hoffentlich liest man sich mal wieder in einer anderen Review oder Geschichte ;)
Nightingdale (anonymer Benutzer)
08.07.2019 | 17:05 Uhr
zur Geschichte
Mir gefällt die Geschichte sehr . Ich hoffe es kommt bald ein neuer Teil raus .

Antwort von Neviorio am 08.07.2019 | 17:10:14 Uhr
Heyhey!!
Sobald ich am Freitag aus meinem Urlaub wieder da bin, stell ich die nächsten Kapitel online :) Danke das sie dir gefällt ^^