Autor: Lady Serenity
Reviews 26 bis 50 (von 56 insgesamt):
11.07.2019 | 08:47 Uhr
zu Kapitel 16
Heyho :)
ooooh was ein böser Cliffhanger... gemein gemein ;)
Jetzt bin ich aber mal gespannt was Sherlock zu berichten hat :D

Wieder ein wunderbares Kapitel :D vielen Dank :)

LG

Antwort von Lady Serenity am 12.07.2019 | 06:59 Uhr
Hi Andromedar,

danke für dein Review. Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat. Diesmal war der Cliffhanger irgendwie keine Absicht - es war tatsächlich der einzige Punkt, an dem ich den Rest der Geschichte jetzt noch sinnvoll teilen konnte. Morgen gibt es dann den Rest! ;)

LG
08.07.2019 | 11:31 Uhr
zu Kapitel 15
Heyho :)
ja der Einfluss hat sich sehr geändert und das ist auch gut so :D
Der Fall ist gelöst und nun haben unserer Süßen endlich Zeit für sich :D
Awww

LG

Antwort von Lady Serenity am 08.07.2019 | 17:28 Uhr
Nochmal hallo ;),

Schön, dass du dir sogar Zeit für jeweils ein Review zu den beiden Kapiteln genommen hast, das ehrt mich - vielen lieben Dank!

Ja, jetzt wo die beiden sich endlich mal ihre Gefühle füreinander eingestanden haben, ist Sherlock vielleicht sogar hin und wieder bereit, einen Rat von John anzunehmen und auf ihn zu hören.

Der Fall ist jetzt erledigt - jetzt können wir uns den wirklich wichtigen Dingen widmen... ;)

LG
08.07.2019 | 11:06 Uhr
zu Kapitel 14
Heyho :)
oh man ey... wie dumm manche Menschen einfach sein können.
Vor allem wissen Sie anscheinend nicht wie gefährlich ein Weevil sein kann.
Gut das Torchwood, Sherlock und John den Fall klären konnten :D

Bin sehr gespannt wie es weiter geht.

LG

Antwort von Lady Serenity am 08.07.2019 | 17:25 Uhr
Hallo Andromedar,

ja, leider ist es ja nicht nur in Geschichten so, die menschliche Dummheit kennt einfach keine Grenzen... Wohin das führen kann, haben zumindest die verletzten Männer jetzt hoffentlich festgestellt. Kann man nur hoffen, dass der Rest auch noch zur Vernunft kommt.

Danke für dein Review!

LG
04.07.2019 | 07:48 Uhr
zu Kapitel 14
Hey,

wieder sehr gut geschrieben, ich kann mir die alle zusammen beim plaudern und vorbereiten sehr gut vorstellen. Der Einsatz ist spannend, aber unaufgeregt und nicht übertrieben spektakulär dargestellt. Toll, dass Sherlock cool beobachtet und nur hin und wieder ein paar Hinweise gibt.

Dass die Geschichte schon fast zu Ende ist, macht mich aber jetzt schon fast traurig und ich hoffe, Du schreibst noch eine Fortsetzung einer Sherlock/Torchwood-Story.

Liebe Grüße, Daniela

Antwort von Lady Serenity am 04.07.2019 | 20:57 Uhr
Huhu Daniela,

vielen Dank, freut mich, dass dir das Kapitel gefällt. Ich denke, so eine Sache wäre für Torchwood tatsächlich eher ein Routineeinsatz, deshalb muss es nicht so spektakulär ablaufen, fand ich. Ich fand es ein bisschen schwer, Sherlock da adäquat mit einzubinden. Ich kriege es einfach nicht hin, Sherlock‘s Deduktionen zu schreiben. Vielleicht irgendwann mal, weiß nicht, ob man das lernen kann... ;)

Ich könnte mir das auch vorstellen, dass es irgendwann eine Fortsetzung oder zumindest noch mal eine Sherwood-Geschichte von mir geben könnte. Ich hab da schon ein oder zwei Ideen, mal schauen, ob das was draus werden könnte... ;)

LG
01.07.2019 | 08:54 Uhr
zu Kapitel 13
Heyho :)
ja das war wirklich ein wunderbares erstes Date :D
Und der Abend der darauf folgte genau so :) Das die beiden es langsam angehen lassen möchten finde ich richtig :D Denn es gibt ja auch immer noch einen Fall zu lösen xD

Ach Gwen -.- ... so kennt man sie... aber wie Ianto schon sagte... ER Schwul und Sie Verheiratet xD

Bin gespannt wie es weiter geht ...


LG

Antwort von Lady Serenity am 01.07.2019 | 19:17 Uhr
Hi,

danke! Schön, dass dir das erste Date und dessen Fortgang gefallen hat. Ja, der Fall... Der wird sicher auch bald gelöst oder so ... ;)

Jaja, die Gwen. Immer nach schönen Männern gucken - so ist sie halt. Dagegen ist Sherlock aber zum Glück gänzlich immun. ;)

LG
30.06.2019 | 12:43 Uhr
zu Kapitel 13
Endlich sind beide über ihre Schatten gesprungen und haben miteinander geredet. .... und nicht nur das .... ;-)
Typisch Gwen. Kaum ist ein hübscher Mann in der Nähe vergisst sie, daß sie einen eigenen zu Hause hat.

LG
John

Antwort von Lady Serenity am 30.06.2019 | 18:23 Uhr
Hi John,

ja, endlich, nicht wahr? Die beiden sind wahre Meister darin, aneinander vorbei zu reden und sich damit selbst das Leben schwer zu machen. Das hätten sie ja alles schon viel früher haben können, wenn sie sich mal eher ein Herz gefasst hätten. Aber nun ist es ja endlich soweit. Auch wenn das ganze bei mir sehr fluffig geworden ist, aber ich mag das. So schön kitschig... ;)

Ja das kennen wir doch von Gwen - ich war immer der Meinung, dass sie ihren guten Rhys garnicht verdient hat....

Danke für dein Review!

LG
30.06.2019 | 02:04 Uhr
zu Kapitel 13
Hey,

da gab es ja doch beides, Zweisamkeit und ein Treffen mit den anderen.

Habe übrigens gerade erst nach meiner PN an Dich gesehen, dass Du ein neues Kapitel hochgeladen hast, ich habe heute kaum Zeit gehabt hier zu lesen und vorhin dann lieber die Zeit zum weiterschauen genutzt. Umso größer die Freude über das neue Kapitel, bin doch noch genau in der richtigen Stimmung .

Wieder ganz großartig geschrieben, inzwischen kenne ich ja auch die anderen Charaktere etwas besser. Aber ich habe doch die Frage, ob Gwen tatsächlich so ist? Klar, mit Owen habe ich gesehen und dass Sie Jack faszinierend findet, merkt man auch. Da hätte ich aber gedacht, eher auf anderer Ebene.

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel .

Liebe Grüße, Daniela

Antwort von Lady Serenity am 30.06.2019 | 18:17 Uhr
Hi Daniela,

ja, euer Wunsch ist mir doch Befehl ;) - erst hatte ich vor, das auf zwei Kapitel aufzuteilen. Aber es passte ja auch ganz gut in eines rein.

Das finde ich auch immer toll, wenn man kurz vorher noch was aus der Serie gesehen hat und dann danach hier in einer Geschichte weiterliest. Dann ist man immer noch viel mehr in den Feeling, in der Location. Das geht mir auch immer so.

Keine Ahnung - ist Gwen so? Das solltest du für dich selbst entscheiden, ich denke da ergeben sich aber auch noch ein paar Aspekte erst dann, wenn du Torchwood weitergeschaut hast. Für mich ist Gwen so, ja. Zumindest zeitweise. Schau dir mal die Szene auf den Schießstand an, da finde ich das sehr offensichtlich - das zwischen ihr und Jack.
Und der arme Rhys, der sie so bedingungslos liebt, den hat sie meines Erachtens definitiv nicht verdient. Er ist nämlich ein wirklich toller Mann, den sie viel zu oft nicht zu schätzen weiß. Aber ich bin gespannt, wie du das später sehen wirst! Halt mich da auf dem Laufenden!

Schön, dass du weiterliest und wie immer, vielen lieben Dank für dein Review. Ich freue mich jedes Mal wie doll darüber! Wir hören uns an anderer Stelle!

LG
28.06.2019 | 11:59 Uhr
zu Kapitel 12
Die Beiden beginnen einander neu zu betrachten und ihrer Beziehung eine neue Ebene zu öffnen. Schöne Idee dies mit Jack und Ianto als Katalysatoren zu schreiben. Freue mich auf die nächsten Entwicklungen in Fall und Beziehung.

Antwort von Lady Serenity am 28.06.2019 | 21:50 Uhr
Hallo phelix,

vielen Dank für dein Review. Freut mich, dass dir die Geschichte gefällt. Das ist doch immer der beste Lohn und die schönste Motivation um weiterzuschreiben. ;)

Morgen geht es mit einem neuen Kapitel weiter - ich hoffe, du bleibst dabei.

LG
26.06.2019 | 22:36 Uhr
zu Kapitel 12
Huhu,

ich wollte mich noch zum letzten Kapitel äußern, nach dem Cliffhanger vom vorletzten bin ich leider in die aufregende und romantische Stimmung nicht mehr reingekommen, was ich sehr schade fand. Ich habe jetzt daher beide Kapitel vorher noch mal zusammen gelesen und fand sie so viel besser, die Stimmung ist gut rüber gekommen. Auch wenn ich es dann zu viel Gerede danach und etwas zu kitschig fand. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Ganz toll das gemeinsame und „unaufgeregte“ Aufwachen am nächsten Morgen, alles passt jetzt und ist, wie es sein soll. Auch wie die zwei den Tag verbracht haben, gefällt mir gut.

Gibt es im nächsten Kapitel wieder ein Aufeinandertreffen der vier? Da freue ich mich auf jeden Fall schon drauf. Auch wenn ich nicht böse wäre, wenn die beiden noch etwas Zweisamkeit genießen wollen .

Liebe Grüße, Daniela

PS: ich habe die nächsten Folgen schauen können und hoffe, dass ich gleich auch noch eine „schaffe“. Habe ich Dir eigentlich schon dafür gedankt, dass ich diese tolle Serie durch Deine Geschichte für nicht entdeckt habe? Falls nicht, betrachte es hiermit bitte als nachgeholt .

Antwort von Lady Serenity am 27.06.2019 | 06:55 Uhr
Hi Daniela,

vielen Dank für deinen Kommentar. Verstehe ich das richtig, du meinst, ich hätte die Szene besser nicht mit dem Cliffhanger unterbrochen, sondern es hätte besser gewirkt, wenn ich sie zusammenhängend gelassen hätte? Auf jeden Fall ist es ja gut, dass du sie jetzt im Nachhinein noch zusammen lesen konntest.

Ja, es war kitschig und ich finde selbst, auch ein wenig OOC, da muss ich dir absolut Recht geben. Aber ich mag manchmal Kitsch... ;) Drama gibt es schon genug im Leben.

Mit der Zweisamkeit der Beiden geht es im nächsten Kapitel erstmal noch ein bisschen weiter. Ich habe die nächsten Szenen noch nicht wirklich in Kapitel eingeteilt - ich kann dir noch nicht ganz genau sagen, ob sie schon im nächsten Kapitel wieder auf Torchwood treffen - aber lang dauert‘s auf jeden Fall nicht mehr.

Gern geschehen - es freut mich selber total, dass ich noch jemanden von Torchwood begeistern konnte. :)))) Ich schaue die Serie im Moment gerade auch noch mal - sie ist und bleibt einfach der Hammer, egal wie oft man sie auch anschaut. Schreib‘ mir doch mal (gern auch PN), bei welcher Folge du gerade bist, das interessiert mich. ;)

LG
26.06.2019 | 13:18 Uhr
zu Kapitel 12
Heyho :)
wie schön :) kein peinliches Rumgedruckse am nächsten morgen :) Einfach nur zwei Menschen die sich lieben und ein schönes "erstes" Date haben :D

Awwwww :)
Ein tolles Kapitel :D

LG

Antwort von Lady Serenity am 27.06.2019 | 06:44 Uhr
Hi,

vielen Dank für dein Review. Ja, das war mir wichtig, dass es eben nicht dieses Rumgedruckse und „was-haben-wir-da-bloß-getan“ am nächsten Morgen gibt. Den Punkt haben die beiden am Abend davor hinter sich gelassen. Beide haben enorm lange gebraucht und es sich nicht leicht gemacht, aber sie haben den Schritt gewagt und sich zu ihren wahren Gefühlen bekannt und dabei bleibt es jetzt, so! ;)

Die Steilvorlage aus der ersten Episode mit dem Date fand ich immer schon so toll, da musste ich jetzt einfach mit dem „echten“ ersten Date dran anknüpfen - schön, dass es dir auch gefallen hat.

LG
24.06.2019 | 06:42 Uhr
zu Kapitel 11
Heyho :)
wieder ein wunderbares Kapitel :):):)
Endlich sind sich John und Sherlock näher gekommen und haben sich gegenseitig gesagt was sie fühlen :D einfach toll :D

Wie Jack über sein Leben und über die Liebe zu Ianto sinniert finde ich einfach nur Zucker :D

Ich habe die Serie damals wirklich geliebt und vor allem Jack und Ianto als Paar ... als dann die Folge kam in der Ianto in Jacks Armen gestorben ist, habe ich rotz und Wasser geheult... deswegen bin ich froh das es diese und noch andere tolle Geschichten gibt. Wo sie das Paar sein richtig genießen können.

LG

Antwort von Lady Serenity am 24.06.2019 | 21:26 Uhr
Hallo Andromedar,

vielen lieben Dank für deine Worte, das streichelt mein Schreiberherz, dass du das Kapitel wunderbar fandest. :)

Ich fand, dass das ganz gut hinkommt, dass Jack anhand von Sherlock und John noch einmal sieht, wie glücklich ER sich schätzen kann, dass er und Ianto zueinander gefunden haben. Er ist in dem Moment einfach total dankbar, über Ianto und seine Freunde um sich herum.

Ich liebe Torchwood ebenfalls und hasse die Autoren dafür, dass sie uns Ianto genommen haben! Ich liebe ebenfalls die Geschichten hier, in denen die zwei sich noch haben und lieben können und einfach mal keiner tot ist. Das war ja bei Torchwood echt inflationär, das Umbringen der Hauptdarsteller. Also: Machen wir uns die Welt, wiedewiede wie sie uns gefällt - frei nach Pippi Langstrumpf... ;) ;)

Schön, dass auch dich das glücklich macht, noch ein bisschen Jack und Ianto erleben zu können.

Danke für dein Review und ich freue mich natürlich, wenn du weiter dabeibleibst!

LG
-KW- (anonymer Benutzer)
23.06.2019 | 23:32 Uhr
zur Geschichte
Hallo Serenity,

ich habe Deine Crossover Geschichte durch Zufall entdeckt und war sofort dabei zu lesen. Du hast einen guten Schreibstil und die Geschichte ist bisher sehr gut geschrieben. Ich bin jedenfalls schon gespannt wie es weiter gehen wird in Bezug auf den Fall sowie auch auf die beiden Paare und ob sich Sherlock und John endlich auch noch näher kommen und eine Beziehung miteinander aufbauen können.
Ich freue mich also schon auf die nächsten Kapitel.

Viele Grüße,
-KW-

Antwort von Lady Serenity am 24.06.2019 | 21:17 Uhr
Hallo KW,

schön, dass du dir die Zeit genommen hast, mir ein Review dazulassen. Es freut mich sehr, dass dir meine Geschichte gefällt. Danke für die Komplimente, ich werd‘ schon ganz rot...

Momentan hadere ich noch ein bisschen mit der Fortentwicklung des Falls, das muss ich zugeben. Das Zwischenmenschliche in der Geschichte liegt mir mehr, glaube ich. Aber weitergehen wird es natürlich bei beiden Handlungssträngen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du als Leser dabeibleibst!

Liebe Grüße!
23.06.2019 | 13:25 Uhr
zur Geschichte
Hallo Lady Serenity!
Was für ein geiles Crossover. Du triffst die Charaktere meiner 4 Lieblinge wirklich sehr gut. Vor allem dein flüssiger Schreibstil gefällt mir sehr gut.
Freue mich schon auf weitere Kapitel.
Deine Seleni

Antwort von Lady Serenity am 23.06.2019 | 15:49 Uhr
Hallo Seleni,

wow, vielen Dank für dein Review. Freut mich sehr, dass es dir so gut gefällt und du dir die Zeit genommen und Mühe gemacht hast, mir einen Kommentar dazulassen.

Schön zu hören, dass du die Charaktere gut getroffen findest. Die Idee, Jack und Sherlock zusammentreffen zu lassen, hat mich überhaupt erst auf die Geschichte gebracht.... Dass John und Ianto irgendwie so gut miteinander harmonieren, habe ich selbst erst beim Schreiben entdeckt. ;)

Wäre schön, wenn du dabei bleibst!

LG
18.06.2019 | 10:49 Uhr
zu Kapitel 10
Heyho :)
also ich glaube ja das Sherlocks Aussage auch eine Art Selbstschutz war. Er möchte nicht das ihre Freundschaft unter diesem Moment leidet, da er überzeugt ist das John nicht das gleiche für ihn fühlt wie er für John.

Das beide nicht schlafen können und nun zusammen im Wohnbereich stehen lässt mich zumindest freudig auf eine Johnlock Situation hoffen.

LG

Antwort von Lady Serenity am 18.06.2019 | 19:44 Uhr
Hi,

ja natürlich ist das reiner Selbstschutz von Sherlock. Er hat einfach Angst, John als Freund zu verlieren. Deshalb verleugnet er seine Gefühle, wie er das im Laufe der Jahre gelernt und für sich perfektioniert hat. Zeigt man keine Gefühle, kann man auch nach außen hin nicht verletzt werden. Glaubt er zumindest.

Es bleibt spannend - morgen geht's weiter... ;)

LG
18.06.2019 | 07:51 Uhr
zu Kapitel 10
Huhu,
ich hatte gleich mehrere Benachrichtigungen für weitere Kapitel, auch von anderen Geschichten. Deine habe ich letztes gelesen, ganz nach dem Motto: „das Beste kommt zum Schluss“ und um die Vorfreude zu erhöhen. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, auch wenn ich das Ende sooo gemein finde.

Leider bin ich nicht dazu gekommen, Torchwood weiter zu schauen, war total im Urlaubsvorbereitungsstress . Und jetzt im Urlaub mag ich auch nicht schauen, aber nächste Woche komme ich vielleicht wieder dazu.

Und freue mich bis dahin auf das nächste Kapitel.

Liebe Grüße, Daniela

Antwort von Lady Serenity am 18.06.2019 | 19:42 Uhr
Hi Daniela,

ich werde ja ganz rot. Danke für das Kompliment, "das Beste zum Schluss".

Ich konnte einfach nicht widerstehen, ich weiß der Cliffhanger ist so gemein... Aber die Stelle hat sich mir förmlich aufgedrängt, um genau das Schluss zu machen und die Spannung noch ein bisschen zu erhöhen. ;)

Aber du brauchst ja nicht mehr lange warten, morgen geht's schon weiter!

LG
15.06.2019 | 15:49 Uhr
zu Kapitel 10
Ein böser Cliffhänger. ;-)
Sherlocks Aussage ist so typisch für ihn. Kaum kommen Gefühle ins Spiel rudert er zurück.
Aber vielleicht kommen Sie ja im nächsten Kapitel weiter.

LG
John

Antwort von Lady Serenity am 15.06.2019 | 20:20 Uhr
Hi John,

ja, wenn ich im Krimiteil der Geschichte schon nicht voran komme, dachte ich, ich müsste es zumindest im Gefühlsteil mal ein bisschen spannend machen. Das passte so schön, genau an dieser Stelle abzubrechen. Ich konnte nicht widerstehen. Verzeih mir... ;)

Ja, klar, oder? Sherlock geht wieder mal einen Schritt vorwärts und dann gleich zwei zurück. Bloß keine Gefühle zulassen...

LG
13.06.2019 | 07:53 Uhr
zu Kapitel 9
Hey, da ich nicht weiß, ob und wie man auf eine Review-Antwort nochmal was kommentieren kann, schreibe ich einfach neu. Ich freue mich total, dass Dir mein Musikvorschlag gefällt und kannst Du natürlich gerne aufnehmen . Das mit der Swing-Musik habe ich auch erst tatsächlich erst gedacht, da Jack beim Tanzen meiner Meinung dominiert, aber das wäre wahrscheinlich nichts für John und Sherlock gewesen. Als 78er Jahrgang war meine Disko-Zeit (nicht sehr exzessiv) in den 90ern, aber ich habe schon immer die Musik der 80er geliebt und die zwei sind ja nur ein wenig älter. Und damit kann ich sie mir eher beim Tanzen vorstellen .

Ich bleibe auf jeden Fall dabei, versprochen

Antwort von Lady Serenity am 13.06.2019 | 20:58 Uhr
Hi,

ich wüsste auch nicht, wie man auf eine Review-Antwort nochmal antworten kann. Nur per PN oder halt durch ein neues Review, denke ich. Aber so geht's ja auch, ist doch gut. Ich habe den Song schon verlinkt heute morgen, das ist echt der Hammer zu dieser Szene. You made my day! :)

Ich freue mich sehr, wenn du dabei bleibst und wie gesagt, halt mich auf dem Laufenden über deine Meinung zu Torchwood. Kannst mir ja auch gerne privat schreiben.

Und nochmals vielen Dank für die Idee, ich summe schon den ganzen Tag Bronski Beat vor mich hin! ;)

LG
13.06.2019 | 07:49 Uhr
zu Kapitel 9
Heyho :)
und natürlich bekommst du auch zu dem Tanz Kapitel ein Review von mir :D
Ich habe mir wirklich sehr gut vorstellen können, wie die 4 ihren Spaß beim Tanzen haben :D Das Lied "The Verve - Bittersweet Symphony " ist ebenfalls eins meiner Lieblingslieder :D Es kommt auch einfach nie aus der Mode.

Ich hoffe sehr, dass John sich ein Beispiel an Ianto nimmt und auch endlich zu seinen Gefühlen zu Sherlock steht :D
Dieses Schubladendenken "Ich bin nicht Schwul" ist albern! Wenn man liebt dann ist es egal welches Geschlecht die Person hat.

LG

Antwort von Lady Serenity am 13.06.2019 | 20:51 Uhr
Hallo,

vielen lieben Dank für dein Review. Da stimme ich dir vollkommen zu, für mich ist Bittersweet Symphony auch ein moderner Klassiker und wird nie unmodern. Es passt vielleicht nicht in einen Großstadtclub, aber so what..? Ich fand es der Situation angemessen. :)

Genau so ist es, wenn man den Menschen liebt, ist die Schublade völlig egal. Mal schauen, ob John sich zu dieser Erkenntnis auch wird durchringen können... Es würde mich freuen, wenn du dabei bleibst und es rausfindest. ;)

LG
12.06.2019 | 22:15 Uhr
zu Kapitel 9
So Lady, Du bist schuld, dass ich eine neue Lieblingsserie habe . Eigentlich wollte ich jetzt erstmal Good Omens schauen, aber die erste Folge war so blöd, dass ich dann Torchwood angefangen habe. GROSsARTIG! Meine neue Lieblingsserie nach Sherlock. Blöd nur, dass ich in Google ein bisschen gelesen habe (und wollte eigentlich nicht „gespoilert“ werden), sondern nur grundlegendes wissen wollte und ich nun mehr über Jack und Ianto, insbesondere Ianto weiß, als mir lieb ist....

So, jetzt aber zu Deiner Geschichte , ich konnte mir das mit dem tanzen gehen eigentlich nicht vorstellen, aber gut und passend umgesetzt. Für die Musik könnte ich mir gut was aus den 80ern vorstellen, Duran Duran, Frankie goes to Hollywood, Alannah Myles, Pet Shop Boys, Spandau Ballet; so was vielleicht. Und dann war ruhiges von denen zum kuscheln, The Power of Love oder so in die Richtung. Zu rockig/elektronisch/schnulzig kann ich mir nicht vorstellen, aber guten Synthie-Pop aus den 80ern.

Wie auch immer, es hat mir gut gefallen und ich freue mich sehr auf das nächste Kapitel!

Liebe Grüße, Daniela

PS: Smalltown Boy von Bronski Beat kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Vor allem bei den Szenen wo Jack und Ianto zusammen tanzen....

Antwort von Lady Serenity am 13.06.2019 | 07:06 Uhr
Guten Morgen Daniela,

Mission: Torchwood-Missionierung; Check, erledigt! ;) Ich freue mich gerade total, dass ich dich auf Torchwood gebracht habe und die Serie dir jetzt auch noch gefällt. Wir erliegen doch alle diesem fuc***g Captain Jack Harkness - Charme, nicht wahr...? ;) Ich beneide dich ja ein kleines bisschen darum, dass du jetzt in der privilegierten Lage bist, Torchwood zum allerersten Mal ansehen zu können. Das ist dann was ganz Besonderes. Ich habe die Folgen schon einige Male gesehen, liebe sie aber immer noch. Jedenfalls die meisten. Schade, dass Google dich schon gespoilert hat...

Vielen, vielen Dank für deine Musik-Idee. Du hast mit Bronski Beat meinem Kopfkino gerade den richtigen Soundtrack verpasst!!! Das passt perfekt, als das, was ich als „schnelleren Track“ beschrieben habe! Ich hoffe, du hast nichts dagegen, wenn ich den Song, mit Angabe auf deine Idee, noch unter dem Kapitel verlinke? Ich möchte, dass die anderen Leser auch die passende Musik hören können, wenn sie möchten.

An die Achtzigerjahre hatte ich garnicht gedacht - (groß geworden in den 90ern :) ) . Ich fand das total schwer, Jack könnte ich mir ja eher zu irgendwas swingmäßigen aus den 50er- oder 60er-Jahren vorstellen. (Freu dich auch die Torchwoodfolge „Captain Jack Harkness“ - so in dem Stil *freu*) Zu Ianto dagegen passt natürlich eher was modernes. Aber es musste ja auch irgendwie in eine Disco passen. Ich bin jetzt nicht so ein Discogänger, als dass ich damit Erfahrung hätte... ;) Aber mit deiner Idee im Hinterkopf passt das Kapitel jetzt, finde ich.

Halt mit auf dem Laufenden, wie dir die Serie gefällt! Natürlich würde ich mich auch sehr darüber freuen, wenn du der Geschichte treu bleibst und mir hin und wieder einen Kommentar dalässt.

LG
11.06.2019 | 08:50 Uhr
zu Kapitel 8
Heyho :)
da ich eigentlich eher selten ein schweigsamer Leser bin und nur letzte Woche als ich deine FF entdeckt habe vergessen habe eine Review da zu lassen, hole ich das nun nach :D

Mir gefällt die Idee Torchwood mit Sherlock zu verbinden :D beides Serien die ich unheimlich liebe und deswegen bin ich sehr gespannt wie sich diese FF entwickelt :D

LG

Antwort von Lady Serenity am 11.06.2019 | 20:59 Uhr
Hallo Andromedar,

vielen lieben Dank für dein Review. Es freut mich total, wenn sich einer der Leser die Mühe macht, ein paar Worte da zu lassen. Das ist die beste Motivation um weiterzuschreiben. Ich bin überrascht, aber natürlich auch total erfreut, dass noch andere die Idee eines Crossovers zwischen Sherlock und Torchwood gut finden. Ich hoffe, du bleibst der Geschichte noch ein wenig treu und lässt mir am Ende noch einmal einen Kommentar da, wie du Sherwood ;) fandest.

LG
08.06.2019 | 21:49 Uhr
zu Kapitel 8
Hallo,

ich habe Deine Geschichte vor ein paar Tagen entdeckt und die ersten 7 Kapitel in einem Rutsch gelesen. Ganz toll! Ich habe es leider nicht geschafft, Dir da schon zu schreiben, aber das 8. war ja schnell da und jetzt möchte ich nicht versäumen, Dir zu schreiben, wie begeistert ich bin. Hast Du nicht geschrieben, dass es Deine erste (oder zweite?) eigene ff ist? Auch die erste Geschichte überhaupt? Kann ich mir auf jeden Fall dar nicht vorstellen. Du schreibst so toll.

Torchwood kannte ich bisher nicht, ist jetzt aber definitiv auf meiner watchlist!

Vielen Dank, ich freue mich auf die Fortsetzung.

Viele Grüße, Daniela

PS: gibt es „feste“ Tage, an denen Di veröffentlichst?

Antwort von Lady Serenity am 09.06.2019 | 10:35 Uhr
Hi Daniela,

vielen lieben Dank für dein nettes Review und für die netten Worte, ich werd' schon ganz rot... Es ist so toll, dass dir meine Geschichte so gut gefällt. Das ist wirklich die beste Motiviation üerhaupt um weiterzuschreiben. Super, dass du dir Zeit für ein paar Worte genommen hast!

Das hast du schon richtig in Erinnerung, das ist tatsächlich meine erste richtige Fanfiction, von ein paar kleinen Versuchen Star Trek Fanfictions zu schreiben, vor zwanzig Jahren, mal abgesehen. Wobei diese aber auch nie an die Öffentlichkeit gelangt sind. ;)

Ja - wenn du Torchwood noch nicht kennst, solltest du das auf jeden Fall mal ansehen! Eine der besten Sci-Fi-Serien ever, zumindest für mich! Dann wirst du auch verstehen, warum es mich so in den Fingern gejuckt hat, Sherlock und Captain Jack Harkness zusammen in eine Geschichte zu bringen. Ich finde die Kombination einfach herrlich! Ach, und wenn du dann schon mal bei Torchwood bist, landest du wahrscheinlich zwangläufig auch bei Doctor Who (die neue Serie, ab Doctor 9). Torchwood und Doctor Who sind in den ersten Staffeln sehr eng verzahnt, Captain Harkness hat auch einige Gastauftritte beim Doctor. Also...Ansehen lohnt sich auf jeden Fall! ;)

Ich lade normalerweise immer am Mittwoch und am Samstag ein neues Kapitel hoch. Ich freue mich, wenn du dabei bleibst!

LG
Lady Serenity
08.06.2019 | 15:44 Uhr
zu Kapitel 8
Hi,
wenn nun auch schon Außenstehende sehen können, das da etwas zwischen John und Sherlock ist, sollte John vielleicht doch mal darüber nachdenken.

LG
John

Antwort von Lady Serenity am 09.06.2019 | 10:22 Uhr
Hi John,

ja, nicht wahr? Wobei es ja immer schon Außenstehende haben sehen können, sie werden doch immer wieder für ein Paar gehalten, von Irene Adler zum Beiespiel. Aber Ianto hat da sicher auch einen ganz besonderen Blick für - bei ihm war es im Grunde genau die gleiche Situation wie bei John.

LG
06.06.2019 | 20:39 Uhr
zu Kapitel 7
John ist ja immer noch von allem begeistert. Und Jack scheint von Johns Enthusiasmus beeindruckt zu sein.

LG
John

Antwort von Lady Serenity am 07.06.2019 | 06:38 Uhr
Danke für deinen Kommentar, freue mich, dass du noch mitliest. Ja, so kennen wir Jack doch: Der geborene Entertainer. ;)

John ist total vom Torchwoodhub und von der Tatsache, dass es Aliens gibt, fasziniert, das stimmt.

LG
06.06.2019 | 17:02 Uhr
zu Kapitel 7
Hey Lady,

Ich liebe dieses Kapitel!
Es ist so schön diese Spannung zwischen Jack und Sherlock zu lesen, wie John von Jack beeindruckt ist und Sherlock das so garnicht gefällt...
Ich freue mich schon weiter zu lesen, das interessante an fanfictions sind doch die zwischenmenschlichen Beziehungen.
Da darf es am plot schon mal harken, finde ich.
Wobei ich auch den Fall bis jetzt sehr interessant finde.

Bis zum nächsten Kapitel.
Gruß Lenja.

Antwort von Lady Serenity am 06.06.2019 | 17:34 Uhr
Hi Lenja,

vielen Dank, ich bin ganz stolz, dass dir das Kapitel so gut gefällt. Die Dialoge zwischen John, Sherlock, Ianto und Jack sind das, was mich zu der Geschichte antreibt und es macht so Spaß sie zu schreiben!

Es ist sehr beruhigend zu wissen, dass ihr mir da ein leichtes Schwächeln im Krimiplot nachsehen könnt.

Das nächste Kapitel kommt dann am Samstag, da geht es noch mal sehr dialoglastig weiter. ;)

LG
04.06.2019 | 10:47 Uhr
zur Geschichte
Hey my Lady,

diese Geschichte gefällt mir immer besser!
Das zusammentreffen und auch zusammen Arbeiten von Sherlock und Jack hast du echt klasse beschrieben, ich kann es mir super vorstellen wie John einfach nur stauunend da steht und Sherlock schon wieder fast gelangweilt ist von der vorhersehbarkeit der Dinge.

Ich freue mich über jedes Kapitel! Danke dir!

Lg Lenja

Antwort von Lady Serenity am 04.06.2019 | 16:04 Uhr
Hey Lenja,

genau das war für mich auch der Antrieb zur Geschichte: Ich konnte mir das Zusammentreffen von Jack und Sherlock einfach total gut vorstellen. Die Energie, die zwangsläufig entstehen muss, wenn die übergroßen Egos der beiden aufeinandertreffen. Toll, wenn es dir gut gefällt. Die Reaktion von Sherlock und John auf die Tatsache, dass es Torchwood und Aliens gibt, sollte auch so ein Schlüsselpunkt der Story sein. Die Interaktion der Charaktere ist für mich der Kern der Geschichte, deshalb fällt es mir momentan etwas schwer, mit dem eigentlichen Fall weiterzukommen. ☺️ Aber ich denke, das macht nichts. So dauert die Story noch ein bisschen länger...