Autor: Donoma
Reviews 1 bis 25 (von 58 insgesamt):
11.09.2020 | 19:25 Uhr
Salut!

Nun geht auch diese Geschichte zu Ende. Einen kleinen Wehrmutstropfen hat es ja, ich liebe diese FF und habe mit Jellal und Co. mitgefühlt, sei es Freude, Trauer, Angst, Wut, Liebe und was weiss ich noch. Aber du hast ja schon eine weitere Story in Planung, auf die ich mich schon sehr freue und ausserdem werde ich "Crime Sorcière" immer wieder lesen, so wie ich mich kenne ;)

In drei Jahren ist ja einiges geschehen... Jellal und Erza sind endlich glücklich zusammen und erwarten einen kleinen Simon (immer die erste Namenswahl wenn es um einem Jerza-Sohn geht, da sind wir uns einig^^). Wendy wird sehr bald studieren gehen und ist glücklich mit Chelia zusammen (somit habe ich alle drei meiner liebsten Wendy-Ships in deinen FFs lesen können <3). Erik und Kinana haben endlich ihr wohlverdientes gemeinsames Leben, Gray und Lyon folgen der Tradition und haben mit Juvia und Kagura Pflegesöhne angenommen. Lokis und Talioas Töchterchen wird wohlin ein paar Jahren schon eine Favoritin des Eiskunstlaufens werden. Für die schüchterne Katja gibt es auch einen Neuanfang, womöglich gemeinsam mit Samuel.
Und ich nehme an, Jellal und Erza haben inzwischen wieder guten Kontakt zu den Mitgliedern der ehemaligen Clique und Natsu ist mit Lucy glücklich, während er mit Elfman und Mirajane wieder in Kontakt steht. Letzetere ist inzwischen bestimmt glücklich mit Fried zusammen, verlobt oder verheiratet, eines der drei. Da siehts man, wenn man tief ins Loch gefallen ist, kann man nur noch aufwärts gehen. Glückliche Momente gehören auch zum Leben.

Zwei Sachen noch, mir ist aufgefallen, dass die Geschichte noch mit dem Fertiggestellt Zeichen versehen wurde, hast du es vergessen (ich frage lieber, bevor ich mich falsche Hoffnungen mache XD). Und ist es normal, dass die untere Hälfte des Kapitels identisch ist zur oberen Hälfte? Ansonstens kann ich nur sagen, dass es ein gelungener Abschluss für eine wunderbare Geschichte ist <3

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 12.09.2020 | 10:41 Uhr
Hehe, erwischt! Mit beidem.
Den fertiggestellt-Status habe ich einfach vergessen, was aber vielleicht ganz gut war, denn so konnte ich den anderen Fehler jetzt ausbügeln, ohne ein paar Wochen zu warten, bis die Bearbeitung wieder freigegeben ist^^
Aus irgendeinem Grund ist der Text zweimal reinkopiert worden... das war keine Absicht und ist jetzt behoben.
Danke für deine Aufmerksamkeit!

Inhaltlich... ein Stück weit Ende-gut-alles-gut, nicht wahr? Nachdem ich meinen Charas ja mal wieder einige Boshaftigkeiten angetan habe, hielt ich das für an der Zeit, damit sie mir nicht irgendwann aus dem Laptop entgegenkommen um mich zu erwürgen ;)
Simon ist der einzig wahre Name, jawohl! Darin sind wir uns sowas von einig!
Ich freue mich sehr, dass du dich mal wieder in eine von meinen Geschichten verliebt hast und zittere nun fast, ob mir das auch mit der nächsten Story gelingt xD
Du kriegst ja wegen Autoren-Favo eh Meldung, sobald sie onlinekommt, nicht wahr?
03.09.2020 | 21:21 Uhr
Salut!

Oh man, dass hätte ein tolles Endkapitel sein können, aber da die Geschichte noch nicht das Abgeschlossen-Zeichen trägt, nehme ich an dass mindestens ein Epilog noch zu erwarten ist... Was mir natürlich ganz besonders gefällt, schliesslich weiss ich schon, dass ich zur Hälfte traurig sein werde sobald diese Geschichte zu Ende geht. Etwas mehr davon zu haben ist natürlich sehr gerne gesehen ;)

Karma halt... Ein Jahr nach der Doping-Geschichte wird Erza Weltmeisterin. Das hat sie auch redlich verdient. Und Éclair ist natürlich eine wunderbare Verliererin und komplimentiert ehrlich Erzas Auftritt (ihr OST aus dem Anfang des Anime und diese Rürstung, die im Tower of Heaven Arc so eine wichtige Rolle gespielt hat, passten hier wie die Faust aufs Auge). Und Natsu hat ihr sogar eine kleine Überraschung vorbereitet. Auch wenn er dafür sich seiner eigenen Vergangenheit stellen musste... Aber hey, ohne Mira wäre es eine Herkulesarbeit gewesen für ihn XD

Es ist schön, dass Erza und Jellal endlich zueinander finden konnten. Wenn du mich fragst, wurde es langsam auch Zeit. Oben auf ihrer Wolke können Simon und auch Lisanna endlich vollkommen erleichtert aufatmen. Ich freue mich echt für die neuen Turteltauben. Fast fehlt nur noch, dass sie auch mit Kagura, Sho, Millianna und Wally endlich wieder auf sonniger Höhe stehen um neu zu beginnen, wie es Simon oben sich bestimmt seit acht Jahren wünscht.

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 03.09.2020 | 21:32 Uhr
Es ist ja auch ein Endkapitel... wenn auch, wie du richtig vermutest, nächste Woche noch der Epilog folgt.
Danach gibt es eine neue Geschichte, die, soviel verrate ich schonmal, in Edolas spielen wird!

Aber bleiben wir erst noch hier. Ja, Karma. So lässt es sich zusammenfassen^^
Genau, die "Rüstung" hast du erkannt... in der Choreo war zudem der Griff nach dem unsichtbaren Schwert... ich sage nur Benizakura.
Die Andeutung in Miras Telefonnummer, hast du die auch entdeckt?
Es wurde Zeit für die (bisher) verhinderten Turteltauben, ja. Wie gut, dass das Adrenalin nach dem Sieg dafür gesorgt hat, dass Erzas Zunge schneller war, als ihr Verstand xD
03.09.2020 | 20:29 Uhr
Salut!

Puh, sorry für das verspätete Review. Ich bin letzte Woche aus dem Urlaub zurück, musste mich wieder an den Alltag gewöhnen und ausserdem hatte ich noch zwei wichtige Termine, die mich ziemlich nervös gemacht hatten. Was aber nicht heisst, dass du kein Review bekommst. Lieber später als gar nicht und jetzt wo ein neues Kapitel raus ist, war es Zeit dass ich mich an die Tastatur setze ;)

Eines kann ich dir sagen, ich war so was von erleichtert, dass Jellal doch noch überlebt hat. Dir traue ich spätestens seit Concealed Future einiges zu. Und es ist auch wirklich toll, dass er endlich mit Kagura Frieden schliessen konnte (ich konnte fast hören, wie oben Himmel Simon wenigstens deswegen erleichtert aufatmete^^'). Na gut, Kagura hat noch mit sich zu schaffen und ich glaube, es wird noch eine Weile dauern bis Jellal mit ihr und den anderen drei Mitglieder der damaligen Clique wieder normal reden kann. Aber es ist ein Anfang und ich würde es ihnen allen echt gönnen, wenn sie eine neue Freundschaft schliessen könnten.

Ausserdem hat Kagura anscheinend noch Lyon an ihrer Seite, der sich sehr bemüht um ihr Wohlergehen... Hm, ist da etwas am Laufen? Könnte sein. Sherry ist hoffentlich gut darüber hinweg gekommen und hat sich vielleicht in den Armen eines gewissen Bandmitgliedes der Christina trösten können ;)

Und endlich ist der Knoten aufgelöst und wir können die Zusammenhänge erkennen! Also hatte das ganze mit dem Fall Deliora zu tun. Unser alter Romantiker Richard ist ja für den Fall zuständig und da Kagura und Millianna gute Freunde von seinem Bruder sind, war das also eine Art Warnung aus der kriminellen Unterwelt. Die Pferdesache war zufällig von der gleichen Schützin inszeniert worden. Allerdings war es erst für Sting gewesen und Erza hätte es Minerva nach nicht haben soll. Und zufällig hat dabei die Droge eine Rolle gespielt, die Simon umgebracht hat. Armes Pferd... Hoffen wir einfach, dass Igneel Nakagami noch behalten wird. Jedenfalls hast du das ganze schön zusammen gefädelt und schlussendlich auch wieder entfädelt und ich bin positiv überascht von dieser Bindung zu den verschiedenen Fällen.

Während Jellal im Koma war, ist ja noch einiges passiert. Man lernt auch einiges über die Vergangenheit von Loki und Talia (Bob ist echt ein selbstloser Kerl, dass er den beiden geholfen hatte auch wenn er dadurch zwei Talente verloren hat... Von ihm können sich noch viele eine Scheibe abschneiden). Gray hält die Bar über Wasser, Erik und Kinana sind endlich zusammen (YIPPIE!!!).

Nur Erza ist nicht da... und für Jellal ist das wohl ein Zeichen, dass sie beide endgültig getrennte Wege einschlagen sollten. Pff, als ob seine Familie und Freunden sowie Simon im Himmel diese Entscheidung einfach so hinnehmen würden. Ich lese dann sofort das nächste Kapitel und hoffe, dass die beiden sich endlich wieder treffen, ob sie es wollen oder nicht!

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 03.09.2020 | 21:28 Uhr
Wie du sagst: Besser spät als nie!
In dieser Geschichte hätte ich es nicht übers Herz gebracht, Gérard wirklich über die Klinge springen zu lassen. Ich habe darüber nachgedacht, aber ich konnte Erza nicht zum zweiten Mal diesen Verlust antun. Sie hat schon Simon verloren. Der dürfte, droben im Himmel, jedenfalls wirklich aufgeatmen haben. Ich glaube nicht, dass er seinen Freund und Nennbruder so schnell hätte wiedersehen wollen.
Kagura und Lyon... die Andeutung war ja sogar mal Canon, diese Aussagen, von wegen, er kenne diese Dunkelheit und er sei einmal wie sie gewesen und so, die stammen aus dem Anime. Ich habe es hier nur etwas weiterentwickelt.

Und der Knoten ist nun aufgelöst. Freut mich sehr, dass die Auflösung dir am Ende gefallen hat!
Und gewisse... Neben-Neuigkeiten auch. Das hat mich aber nicht weiter überrascht xD

Wie es nun für Gérard und Erza weitergeht... dürftest du mittlerweile wissen...
15.08.2020 | 12:19 Uhr
Hi ^^

Okay... ich habe gesagt, dass ich optimistisch sein werde, aber irgendwie habe ich doch meine Zweifel...
Trotzdem hat mir das Kapitel sehr gefallen. Dass Minerva die Schützin ist, darauf wäre ich so nicht gekommen, ergibt aber Sinn.
Ich freue mich aufs nächste Kapitel, hoffentlich finden wir auch bald raus was genau Minerva (bzw. ihr Vater?) wollte

LG Sandwich

Antwort von Donoma am 15.08.2020 | 13:18 Uhr
Noch einer, der mit Gérards Tod tatsächlich zutraut, ja? Ziel erreicht^^
Wir werden demnächst sehen, was hinter all dem steckt, versprochen!
14.08.2020 | 15:06 Uhr
ღ¸☆´ ¸.✿ ! Yaho!!

ein tolles Kapitel
Ich bin sehr gespannt wie es weiter gehen wird!

! Kondo ne!! ღ¸☆´ ¸.✿
13.08.2020 | 21:43 Uhr
Salut!

Ach du je mine... Gleich ein solcher Cliffhänger. Und gerade dir traue ich irgendwie zu, dass du Jellal hier sterben lässt. Gleichzeitig aber auch wieder nicht. Ich weiss nicht, ob es daran liegt, dass ich noch hoffe er wird nicht hier sterben, oder eben daran, dass ich auch weiss, zu welchen Überraschungen du in deinen Geschichten fähig bist.

Wie auch immer, die arme Erza. Wie sehr muss dieses Szenario sie an Simons Tod erinnern. Sie war ja dabei, als sein Herz aufgehört hatte zu schlagen. Und jetzt auch noch Jellal. Das war wohl auf Anhieb etwas zu viel für sie. Ist man denn überhaupt sicher, dass er gestorben ist?
Doch Erza wäre nicht Erza, wenn sie jetzt nicht kämpfen würde. Das wird sie nämlich jetzt tun und ich glaube, sie ist nun bereit für die eine oder andere Konfrontation.

Minerva Orlando hat also geschossen. Wie ich mir dachte, sie ist in diesem Fall nur ein kleiner Fisch... Und natürlich scheinen die verschiedenen Fälle irgendwie miteinander verknotet zu sein. Trotzdem bleiben noch etliche Frage offen. Und ich weiss nicht, ob mir die Antworten gefallen werden...

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 15.08.2020 | 13:17 Uhr
Ich habe mein Ziel erreicht, wenn man mir Gérards Tod zutraut^^
Da die Geschichte insgesamt nicht mehr lang ist, wirst du bald erfahren, ob ich es tatsächlich so habe kommen lassen.
Auf jeden Fall dürfte nachvollziehbar sein, wie sehr Erza zu Boden geschlagen ist, ja, andererseits hat sie jetzt Kampfesmut - wie der sich äußern wird, sei dahingestellt. Tbc...
07.08.2020 | 22:21 Uhr
Salut!

Okay, du kennst mich gut genug um zu wissen, dass dieses Kapitel hier mir natürlich ganz besonders gefällt^^
Ich kann mir denken, dass mit der Polizei zu reden für beide sehr unangenehm ist. Vor allem für Erik, der ein Straftäter in Wiedereingliederung ist. Interessant fand ich aber, dass der Täter schon gefasst wurde. Also, das war ja in etwa klar, er hätte mit so vielen Leuten nicht gerade gut unauffällig fliehen können. Aber für mich bedeutet das vor allem, dass es sich nur um einen kleinen Fisch handelte... Der Marionnetist ist immer noch irgendwo da draussen und zieht die Fäden.

Über die Vergangenheit von Erik und Kinana hat man auch einiges mehr erfahren. Bad Boy und junge Stundentin, die ihm immer wieder bei den kleinen Taten geholfen hat. Und bei einer Razzia, deren Details wir noch nicht kennen, hat er ihr wiederum die Zukunft gerettet (schöne Anspielung zum Canon^^). Ach, die beiden waren damals schon ineinander verliebt, das habe ich ja ein wenig geahnt. Jedoch hatte es nie offiziell werden können, da sie erst jetzt ihren ersten Kuss hatten. In der Zwischenzeit sind beide aber auch reifer geworden und ich glaube, ihre Gefühle haben sich seit dieser schicksalhaften Nacht vertieft... Da kann man nur hoffen, dass beide den gemeinsamen Weg einschlagen können. Nach dieser schönen Kuss haben sie bestimmt noch einiges zu klären.

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 12.08.2020 | 09:47 Uhr
Wenn auch nur aus der Ferne CobAna winkt, ja ich weiß^^
Umso besser, wenn es dir tatsächlich gefallen hat!

Wer nun der Täter war, was das für den Verlauf der Story bedeutet und wie es mit Erik und Kinana weitergeht... ich verrate nur eines: lang ist die Geschichte nicht mehr...
07.08.2020 | 15:19 Uhr
ღ¸☆´ ¸.✿ ! Yaho!!

das war wieder ein ausgesprochen starkes Kapitel von dir
Ich freue mich schon sehr darauf zu erfahren, wie es hier wohl weiter geht!

! Kondo ne!! ღ¸☆´ ¸.✿

Antwort von Donoma am 08.08.2020 | 17:59 Uhr
Prima, wenn du so begeistert bist!
02.08.2020 | 12:05 Uhr
ღ¸☆´ ¸.✿ ! Yaho!!

ein sehr treffender Titel und ein starkes Kapitel
Ich muss echt sagen, dass ich diese Story einfach liebe!

! Kondo ne!! ღ¸☆´ ¸.✿
31.07.2020 | 15:56 Uhr
Salut!

Okay, das war wohl für jeder ein Schock. Erst die arme Wendy, wie schrecklich muss es sein den eigenen Bruder vor den eigenen Augen erschossen zu sehen. Wenigstens war die gute alte Polly (yep, diesen Spitznamen wird sie wohl nicht mehr los^^') schnell zur Stelle und hat mit ihrer ruppiger Art auch sehr rasch gehandelt. Und sie scheint Grandine, Jellals und Wendys Mutter gekannt zu haben ... Ob das noch eine Rolle spielen wird.

Mit Erza hat ich auch sehr viel Mitleid. Vor allem, da sie sich wieder an den schrecklichen Tag von Simons Tod erinnert und die Szene gleich noch einmal vor Augen sieht. Gerade jetzt, wo sie angefangen hatte mit der Vergangenheit abzuschliessen! Ich wage es zudem mir kaum vorzustellen, wie Kagura sich gerade gefühlt haben muss. Bestimmt hatte sie genau wie Erza die schreckliche Szene von Simons Tod vor Augen. Und ausgerechnet der Mann, von dem sie immer überzeugt war er wäre der Mörder ihres Bruders, hat sie gerettet und liegt nun dort um sein Leben kämpfend auf dem Boden, genau wie Simon damals. Nur dieses Mal mit Blut ... Dann noch Millianna sowie Wally und Shô, falls die beiden im Publikum anwesend sind. Himmel, die Gefühle müssen ja gerade Achterbahn ohne Versicherung fahren.

Hoffentlich wird es Jellal überleben. Dir traue ich seit deiner Fairy Tail Reihe ja einiges zu ... Ich kann mir gut vorstellen, wie Simons Geist über ihm schwebt und ihn anfleht weiter zu leben, dass er ihn noch nicht wiedersehen möchte.

Und wer hat denn nun geschossen? Aus welchem Grund? Warum gerade auf Kagura? Hat es etwas mit diesem Knoten aus Drogen und Vergangenheiten zu tun? Ich habe das Gefühl, dass die Antwort alles andere als angenehm sein wird ...

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 01.08.2020 | 16:26 Uhr
Schön, wenn der Kapiteltitel passend erscheint!
Jaja, den Spitznamen wird sie nicht mehr los - alles Romeas Schuld xD
31.07.2020 | 11:02 Uhr
Hey,
Tja,da geht der Schreck weiter würde ich sagen. Ich finde es süß, wie Erza und Wendy sich gegenseitig trösten, aber es ist schade, dass du die Reaktion von zwei gewissen Mermaids nicht beschrieben hast.
LG ShinyOne

Antwort von Donoma am 31.07.2020 | 12:34 Uhr
Nicht alles auf einmal^^
Schön, dass du hergefunden hast und es dir generell gefällt, was ich so produziere...
26.07.2020 | 16:28 Uhr
ღ¸☆´ ¸.✿ ! Yaho!!

Was für ein Hammer Kapitel
ich bin echt hin und weg gewesen als ich es las!

! Kondo ne!! ღ¸☆´ ¸.✿

Antwort von Donoma am 26.07.2020 | 19:57 Uhr
Schön, dass es dir gefällt!
24.07.2020 | 10:34 Uhr
Hey ^^

Ich melde mich auch mal wieder mit einem review, ich lese nämlich noch immer interessiert mit.

Der Showkampf und auch der Auftritt der Mermaids war wirklich sehr schön beschrieben.
Und ich finde es immer toll, wenn du die Links zu den Liedern hinzufügst, ich lasse die tatsächlich beim Lesen gerne im Hintergrund laufen, das verbessert die Atmosphäre beim Lesen immer noch zusätzlich ^^

Oh mann, was für ein gemeiner Cliffhanger... das habe ich jetzt übrigens ÜBERHAUPT nicht erwartet. Zwar bezweifle ich, dass es Gérard nicht überstehen wird (hier spricht mein hoffnungsloser Optimismus), aber man weiss ja nie.
Ich bin gespannt, was als nächstes passiert.

LG Sandwich

Antwort von Donoma am 26.07.2020 | 00:27 Uhr
Schön, dass du nach wie vor dabei bist!

Das ist die Intention, dass ich die Lieder-Links mittlerweile immer am Anfang des Songtextes mit einfüge. Umso besser, wenn es wirklich gefällt!
Und ja, ich weiß, der Cliff war böse. Aber sowas macht man als Autor halt gerne^^
Wir werden sehen, ob dein Optimismus Recht behält...
23.07.2020 | 23:19 Uhr
Salut!

Okay, da hat man zuerst den Ausschnitt eines bestimmt wunderbaren Stückes und dann kommt der erste Knall. Weil ich annehme, dass nach diesem noch weitere kommen werden, weitaus grösser als der Erster...

Das Stück schien ja echt interessant zu sein. Schade, dass man nur einen kleinen Ausschnitt davon sehen konnte. Aber mit dem, was wir in diesem Kapitel davon erfahren konnten, kann man sich ja mehr oder weniger die Geschichte vorstellen. Toll auch, dass auch Aquarious und Scorpio hier erwähnt wurden, die ja ebenfalls ein Paar sind, sowie Caprico. Zum Glück haben Gemi und Mini ihr Lampenfieber überwinden können.

Das Lied war echt toll, da hat Fried etwas wunderschönes komponiert und Kagura sowie die anderen haben dem alle Ehre machen können. Und dann noch der Schluss, wo auch andere für den Auftritt gedankt wurden, darunter Jellal... Ein wenig unangenehm, dass er ausgerechnet neben Kagura stehen musste.

Und dann der Schuss... Es ist erstaunlich, wie schnell und instinktiv Jellal gehandelt hat um Kagura zu beschützen. Jetzt mache ich mir allerdings grosse Sorgen um ihn. Und da werde ich bestimmt nicht die Einzige sein... Und was wird Kagura dazu denken, dass ausgerechnet der sogenannte Mörder ihres Bruders sie gerettet hat?

Überhaupt, wer hat geschossen? Aus welchem Grund? Welche Verbindungen hat es zu der Vergangenheit verschiedener Personen hier? Warum wurde direkt auf Kagura gezielt? Oder war das nur ein Zufall? Okay, ich bin zwar nahezu ungeduldig den Rest zu lesen, aber gleichzeitig habe ich auch Angst davor...

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 26.07.2020 | 00:36 Uhr
Offensichtlich habe ich erreicht, was ich mit dem Kapitel erreichen wollte: Ich habe für Unruhe gesorgt ;)
All die Fragen, die der große Knall hervorgerufen hat, werden sich natürlich klären, aber... das hat Zeit. Jedenfalls aus meiner Sicht als Autorin xD

Es freut mich, dass die der beschrieben Ausschnitt aus dem Stück und das Lied gefiel. Da ich Kagura ja das Sänger-Alter-Ego Cher gegeben habe, passte das ganz gut und umso besser, wenn es auch dem Leser gefällt!
Aber dann kam nach der großen Freude der große Schock jawohl. Tbc...
17.07.2020 | 19:23 Uhr
Salut!

Nun lernen wir auch einige andere Namen, die du in diesem AU den Stellargeistern gegeben hast. Nun, ich wusste ja schon, dass es bei Virgo sich um Virginia handelt und bei Mino musste ich sogar direkt an Taurus denken (ich meine ... MINOtaurus halt XD). Yves und Dinah haben bei mir nicht sofort geklingelt und ich habe sofort nachgesehen als ich gelesen habe, dass es sich um Saggitarius und Libra handeln. Also, mit der Bedeutung von Yves passt es wirklich wunderbar und Dinah, nun die war überraschend, aber irgendwie voll passend auch. Jordan und Sabrina für die Fische waren auch Überraschungen, aber die Bedeutung ihrer Namen sind natürlich wie dafür gemacht.

Oje, die armen Gemi und Mini, die haben ja ein ziemliches Lampenfieber. Zum Glück tut Lucy alles um sie zu beruhigen, obwohl sie natürlich gerade anderes um die Ohren hat. Da muss halt Kinana herhalten um Mira zu suchen ... die gerade einen schönen Moment wie Fried geniesst. Nun, natürlich wird sie auf ihn warten sobald er aus Bosco zurück kommt, das ist halt ebenfalls typisch Mira <3

Die Arbeiter von Crime Sorcière und ihre Begleiter sind zusammen angekommen, während Erza mit Igneel auftaucht. Wieder ein Schock aus der Vergangenheit für Jellal, aber nur ein kleiner vergliechen mit Kagura und Co. Und Igneel ist ihm ja nicht böse gestimmt, zum Glück für ihn.

Ein kleines Übergangskapitel, nun kann das Festival beginnen! Allerdings habe ich die dunkle Ahnung, dass etwas Entscheindendes auf dem Festival geschehen wird und es könnte nicht gerade erfeulich werden. Seit dem Wettbewerb und dem Wiedersehen hat ein Vulkan zu brodeln angefangen, welcher nun womöglich bald ausbrechen wird...

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 17.07.2020 | 22:42 Uhr
Ich habe überlegt, ob ich die Namensbedeutungen dazuschreiben soll, wie ich das sonst immer mache, oder ob es sich von selbst erschließt. Anscheinend war es eine Mischung aus beidem, auch gut^^
Freut mich, dass du Gefallen an meinen Wahlen findest!

Ja, Lampenfieber bei den neuen Crewmitgliedern und den kleinen Freejane-Moment konnte ich mir doch nicht verkneifen xD

Igneel ist ein kurzes Zusammenzucken wert, aber du hast Recht: Gérard hat in letzter Zeit größere Herausforderungen gemeistert und sein ehemaliger Trainer ist ihm ja durchaus wohlgesinnt.
Ich will ja nicht zuviel verraten, aber... ganz falsch dürftest du mit deiner Prognose nicht liegen...
02.07.2020 | 17:01 Uhr
Salut!

Und zweites Verschnaufkapitel, bevor es wahrscheinlich wieder zu einer Kollision kommt. Beim Festival, natürlich. Das kann ja heiter werden ... Kagura sowie Millianna haben bestimmt nicht vergessen, WEN sie während diesem Wettbewerb nach Jahren wieder gesehen haben. Und ich kann mir denken, dass zumindest eine von ihnen es Shô und Wally weitergezwitschert hat. Würde mich ehrlich nicht wundern, wenn auch Jellal auch diese beiden wieder treffen wird.

Nicht zu vergessen, dass während des Festivals womöglich noch andere Sachen ans Licht gezogen werden, die dem einen oder anderen wirklich unschöne Ereignisse zurück in Erinnerung gerufen werden. Wie wird dieser Knoten jemals aufgelöst werden?

Wenigstens hat jeder hier noch etwas Zeit zum Durchatmen und zum Geniessen bevor es losgeht. Kinanas Klasse bekommt noch eine richtige Schlangenhaut zu sehen (und Belletokia beweist, dass sie trotz schlechten Noten sich immer noch Sachen merken kann) und Asuka wird dem Kollegium vorgestellt. Bei der Gelegenheit wurde wieder einmal unterstrichen welche Chancen Mavis und das Lumen-Gymnasium sowohl Schüler als auch Lehrern gibt.

Und prompt möchte noch jemanden Kinana eine Karte für das Festival schenken. Sorry Levy, aber da war Erik eindeutig schneller ... und bei ihm hatte die Geste irgendwie auch eine tiefere Bedeutung. Lustig ist es jedenfalls, dass Levy wohl etwas ahnt. Ich fürchte allerdings, dass Kinana beim nächsten Mal nicht so leicht einem Verhör entkommen kann ;)
Naja, wenigstens wird diese Karte Droy geschenkt ... wurde nicht im Canon oder so erwähnt, dass er eine Schwäche für Arania hat?

Lg Vilandel
25.06.2020 | 09:10 Uhr
Salut!

He, das war mal ein schönes Kapitel. Wie eine kleine Verschnaufpause, bevor die nächsten Problemen vor der Tür stehen, schliesslich ist noch nicht alles geklärt.

Freut mich, dass Kinana es geschafft hat, den Stoff für die Untertertia aufzuholen. Soweit ich mich erinnere war das auch bitter nötig. Zum Glück haben es selbst Clap und Belletokia mit Mühe und Not retten können, auch wenn eine Drei Minus und vor allem eine Vier noch ziemlich knapp sind. Womöglich müssten beide, besonders Belletokia, im nächsten Schuljahr etwas anstrengen müssen.

Zodiac-Festival... das wird womöglich eine wichtige Rolle spielen. Und vielleicht zu der Konfrontation führen der Mitgliedern der damaligen Clique. Seit dem Wettbewerb sind ja zwei Monaten vergangen und ich denke, weder Jellal und Erza haben seither Kagura und Co. zu Gesicht bekommen haben. Aber das wird noch passieren... Ein wenig fürchte ich mich ja davor. Gleichzeitig aber kann ich es kaum erwarten ;)

Und der zweite Teil des Kapitels hat mir natürlich am besten gefallen (was kann man anders von mir erwarten wenn es um Kinabra geht?). Das ist aber echt lieb, dass die Mitarbeiter von Crime Sorcière je zwei Karten bekommen haben (da Erza wahrscheinlich genau wie Levy eine Karte bekommen hat, wird Jellal womöglich mit Wendy hingehen). Ich konnte mir ja denken, dass Erik natürlich damit Kinana fragen würde mit ihm zum Festival hinzugehen und nicht jemanden aus der WG. Beide haben ihre gemeinsame Vergangenheit nicht geklärt seit sie sich wieder gesehen haben, aber wer weiss, vielleicht kommt das noch? Lockerer können sie allemal miteinander umgehen und Kinana findet ja, dass er immer noch gut aussieht... was sie aber nicht laut zugeben möchte.

Das Wiedersehen zwischen Cubellios und Erik hat mir sehr gefreut. Vor allem, dass Erik sichtlich noch überrascht war, dass Kinana seine Schlange immer noch hat. Und Kinana scheint sich ja auch darüber zu freuen. Zwar glaube ich kaum, dass Erik Cubellios momentan wieder zu sich holen kann, aber vielleicht kommt er nun öfters zu Besuch... Der Kuss auf Kinanas Schläfe war irgendwie fast wie ein Neunanfang für die beiden. Zumindenst der Anfang von einem Neuanfang.

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 26.06.2020 | 09:47 Uhr
Toll, dass dir das Kapitel gefallen hat. Du hast Recht, dieses (und das nächste, soviel sei gespoilert) sind eine kleine Verschnaufpause, bevor wir uns dem Ende der Geschichte zubewegen. Wen wir auf diesem Weg noch antreffen werden und wen nicht, das sei an dieser Stelle natürlich nicht verraten, aber... sei gespannt ^^

Ja, das war naheliegend, dass dir der zweite Teil des Kapitel besonders zusagt. Ich mag die beiden ja auch sehr gerne und demnach wollte ich ihnen den Schritt aufeinander zu langam mal gönnen. Cubelios durfte also ihren alten Herrn wiedersehen und Erik ist gleichermaßen überrumpelt, wie erfreut.
Wie weit der Neuanfang geht... immerhin gehen sie ja nun schon gemeinsam zum Festival...
18.06.2020 | 09:16 Uhr
Salut!

Nun denn, ich hätte es wohl kommen sehen können, aber trotzdem war es eine Überraschung, dass gerade die Mermaids gewählt wurden. Umso mehr, dass Christina auch einen Preis für den zweiten Platz bekommt. Aber was hätten man gerade von Bob anders erwarten können?

Erza hat natürlich Recht. Geld hat immer und überall seine Wichtigkeit, sowohl in der Musikbranche als auch im Pferdesport und wo weiss ich noch. Das muss selbst ein Idealist einsehen. Und trotzdem kann man beides, Gewinn und Idealisierung, gut verbinden. Hat man ja irgendwie bei Lucy gesehen in dieser Geschichte.

Das Gespräch zwischen Kagura und Lyon war natürlich ein springender Punkt in diesem Kapitel. Kagura ist natürlich viel zu stur was diese Geschichte angeht, das ist fast nicht mehr gesund. Und egal was sie meint, der Hass macht sie blind. Damals... vielleicht hat sie zwar erkannt, dass Jellal in Erza verliebt ist. Aber Erza liebte damals Simon immer noch und hatte selber tiefen Hass auf Jellal gespürt, als Simon gestorben war.

Lyon kann es natürlich nachvollziehen, doch im Gegensatz zu Kagura hat er es geschafft über seinen Hass hinweg zu kommen. Kagura scheint während all dieser Zeit nur ihre Sicht gekannt zu haben, die sie natürlich mit Millianna, Sho und Wally geteilt hat. Vielleicht hat sie es gebraucht, dass jemand ihr mal etwas völlig anderes zu dieser Sache sagt. Dass sie es nicht glauben möchte, ist ja vornehin klar, so stur wie sie ist... trotzdem ist es gut, dass Lyon ihr mal eine andere Sicht gesagt hat. Nun frage ich mich allerdings, was für einen anderen Grund er hat, dass Kagura endlich die Krallen einzieht...

Nun, mit der Sieg der Mermaids ist es natürlich nicht vorbei. Jellal wird noch mit Kagura und Co. zu tun haben. Und Simon muss oben auf seiner Wolke weiterhin über die da unten verzweifeln und seine Sorge Lisanna teilen.

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 19.06.2020 | 20:30 Uhr
Ja, hoffen wir, dass Simon und Lisanna es sich da oben gemeinsam gemütlich gemacht haben, sie werden noch ein bisschen war beobachten können - oder müssen, wie man will^^

Freut mich, dass ich trotz der eher geringen Auswahl mit dem Sieg von The Mermaids überraschen konnte und die Wahl dennoch nachvollziehbar rüberkam.
Was das Gespräch zwischen Lyon und Kagura da für eine zweite Ebene hat, dazu später mehr, aber mir hat es generell allemal am Herzen gelegen. Der Satz "Etwas an dir erinnert mich an mein altes Ich. Damals war ich blind und von Hass getrieben", ist ja Canon von Lyon und passte hier einfach zu tun xD
Warten wir nun, wie sich da weiterentwickelt, mit unseren Siegern und der Bar und dem, was da so kommt...
11.06.2020 | 12:14 Uhr
Salut!

Okay, ich habe echt Schwierigkeiten mich für einen Favorit zu entscheiden. Beide Lieder sind toll und ich wette, sowohl Jenny als auch Kagura und Millianna haben wunderbar gesungen. Naja, ganz sicher sogar, die Original-Sängerinnen haben ja auch tolle Stimmen^^'

Der Text von Kaguras Band ist mir allerdings ziemlich ins Auge gestochen... Einerseits klang es fast so wie eine Entschuldigung gegenüber Jellal und Erza, andererseits kann es ja nicht sein, schliesslich haben Kagura und Millianna noch keine Gründe bekommen die beiden nicht mehr zu hassen. Und die Konfrontation steht noch bevor... Jetzt wo wir beim Finale angelangt sind wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis alle überlebenden Mitglieder der damaligen Clique sich wieder gegenüber stehen.

Plue ist hier ja weitaus grösser als im Canon... aber immer noch süss und bereit zu schmusen. Naja, vielleicht sollte Lucy beim nächsten Mal erwähnen, dass das Welpenfoto drei Jahre alt ist^^

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 12.06.2020 | 14:25 Uhr
Ich habe überlegt, ob ich aus Plue so einen kleinen Malteser oder Bologneser, also so' Schoßhündchen mache, habe mich dann aber doch für das Riesenbaby entschieden - ich dachte, das passt besser zu der patenten Jungunternehmerin, als ein dekandentes Taschenhündchen^^

Freut mich, dass dir die Musikauswahl zusagt. Ist ja bei so alten Liedern nicht immer selbstverständlich, obwohl gerade Cher irgendwie Allgemeingut ist.
Im nächsten Kapitel dann die Entscheidung - und damit ist die Geschichte noch lange nicht zu Ende...
04.06.2020 | 22:53 Uhr
Salut!

Ach, ein neues Kapitel. Und dieses Mal sind wieder Kinana und Erik etwas mehr im Fokus. Hätte ich ja erwarten sollen, trotzdem war ich ein wenig überrascht. Womöglich, weil ich mich an Jellal und Erza im Fokus gewöhnt habe. Trotzdem habe ich mich darüber gefreut.

Kinana hat also nicht so gute Erinnerungen mit Disco-Tanz, weil das letzte Mal in einem Desaster geendet hatte... Eriks Verhaftung? Einige andere ineinander gewickelte Dramen? Nun, was auch immer war, es hat bestimmt noch Spuren hinterlassen, obwohl Kinana ihr Leben problemlos weiterführen konnte. Doch ist sie nun an der Reihe sich der Vergangenheit zu stellen?

Kleiner Auftritt von Erigor, der dem Dreckskerl vom Lullaby Arc alle Ehre macht. Rüpel passte wunderbar als Titel. Oh man, mir war echt unwohl, als er Kinana so bedrängen wollte. Zum Glück ist Erik mit Bravour dazwischen gegangen. Gehört sich auch als Türsteher, aber da es sich um Kinana handelte, waren wohl auch persönliche Gründe im Spiel.

Erigor und Erik kenne sich also von früher... und sind in einer WG zusammen, haben auch einen gemeinsamen Bewährungshelfer (auch jemanden aus dem Canon oder jemand, den wir nicht treffen werden?). Na dann, da beide nicht sonderlich gut klarkommen, sind sie hoffentlich nicht alleine in der WG... Doch diese Wohngruppe klingt nach einer mit vielen Spannungen.

Seit langer Zeit wieder ein Gespräch zwischen Erik und Kinana... Auch da haben wir etwas neues gelernt. Erik hatte Kinana verteidigt, was auch immer hat eskaliert und er wurde verhaftet. Noch ein Bewährung steht ihm bevor. Kinana scheint sich ein wenig schuldig zu fühlen deswegen... Weil er verhaftet wurde um sie zu schützen? Oder weil während all dieser Zeit keinen Kontakt mehr mit ihn hatte? Nun, jedenfalls war die Strafe nicht so schlimm gekommen wie sie eigentlich befürchtet hatte. Auf jeden Fall war es gut Eriks Angebot sie nach Hause zu begleiten anzunehmen, ist bestimmt sicherer wenn ein Erigor in der Gegend rumtorkelt. Und ich habe das Gefühl, die beiden haben sich einiges zu sagen, die sie nur unter vier Augen klären können...

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 05.06.2020 | 11:23 Uhr
Ich hätte mir auch Sorgen um dich gemacht, wenn ausgerechnet dir ein Erik-Kinana-Fokus nicht gefallen hätte xD
Ja, ein bisschen haben wir nun die beiden beleuchtet, mehr über ihre Vergangenheit erfahren, wenn auch nur Andeutungen. Wir wollen doch die Spannung halten :)

Erigor passte mir hier gut als "Rüpel", es war allerdings nur ein kleiner Cameo-Auftritt, auch der Bewährungshelfer wird keine Rolle mehr spielen, soviel kann ich verraten. Allemal denke ich auch, der Ausgang des Abends war Kinana gar nicht mal so unrecht...
28.05.2020 | 19:45 Uhr
Salut!

Ach du heiliger Bimbam, da hat es ja wieder einiges aufgedeckt. Mehr von Grays und Lyons Vergangenheit, ein wenig von Eriks... Spannend ist es ja und womöglich stand ich bei einigen Punkten sogar richtig. Wie die Tatsache, dass Brain, bzw. Zero auch in diesem Knoten ein Faden zu ziehen hat. Ich habe ja so verschiedene Ideen wie es mit Erik damals aussah und wie Kinana damals damit verbunden war... doch ich bin immer noch offen für das, was du geplant hast, keine Sorge ;)

Lyon als Anwalt... Überraschend, aber warum nicht? Ist ja so oder so eine gute Sache, dass ein Anwalt dabei ist und das ganze mit einem juristischen Auge ansehen kann. Auch wenn es für Lyon ziemlich persönlich ist, wenn man die Sache mit Deliora ansieht... Weder für ihn noch für Gray und bestimmt auch nicht für Ultear. Schliesslich erweckt dies unangenehme Erinnerungen. Diese Beziehungen zum Canon sind jedenfalls wirklich sehr gut gefunden.

Deliora war also bloss eine Marionette (irgendwie auch eine Beziehung zum Canon) und der wahre Mastermind ist jemand ganz anderes... Gemna scheint dazu ein sehr guter Kandidat zu sein, Dobengal ist ja sein Mann. Aber es könnte dennoch anders sein, als man es sich vorstellt. War Zero damals nur Kontaktmann? Ist er höher in die Hierarchie gestiegen? Langsam gewöhne ich mich daran, dass bei jede neuen Offenbarungen wieder neue Fragen aufgeworfen werden.

Ist es nun persönlich oder nicht? Dass Kagura alles andere als gut auf Erza und Jellal zu sprechen ist steht ausser Frage, aber so einen Racheakt traue ich ihr echt nicht zu. Schliesslich haben Drogen ihren Bruder umgebracht und ich könnte denken, dass sie lieber nie mehr etwas damit zu tun hat. Trotzdem wirft es wieder Fragen auf...

Richard als Richter... wie bei Lyon überraschend, aber ich kann ihn dennoch gut in dieser Rolle sehen. Ob er seine Bedenken haben könnte, wegen Jellal und Erza? Wally ist ja sein Bruder... da kann man wieder viele Möglichkeiten sehen und in meinen Kopf wird bei jedem Kapitel immer weiter an einem Labyrinth gebaut. Ich sollte mich besser ein wenig bremsen, bevor ich Kopfschmerzen bekomme. Aber es freut mich, dass Richard hier eine kurze Erwähnung bekam. Und Mest einen kurzen Auftritt. Nun, es könnte von Vorteil sein, dass er mal von diesen neuen Erkenntnissen hört, schliesslich ist er nicht so ein Paragraphenreiter wie Lahar... Oh man, jetzt bin ich gespannt wie noch nie auf die nächsten Kapiteln!

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 29.05.2020 | 11:00 Uhr
Da kam ein ganzer Batzen an Infos auf den Tisch, nicht wahr?
Du siehst - und hast jetzt in diesem Review recht - es gab so manchen Punkt, in dem du nicht gänzlich falsch lagst, aber auch manches, was ich komplett anders angelegt habe.

Auf jeden Fall kristallisieren sich jetzt langsam die Verbindungen der beiden Fälle und zur Vergangenheit heraus - und es gab erste Infos über Erik, ja. Ich bin gespannt, was du (auch in diesem Zusammenhang) vom nächsten Kapitel halten wirst^^

Grays und Lyons hiesige Familiengeschichte wollte ich doch auch noch mal etwas mehr ausbreiten - und es freut mich, dass die Berufswahl passend rüberkam, obwohl ich mich damit relativ weit aus dem Fenster gelehnt habe.
21.05.2020 | 20:30 Uhr
Salut!

Oh, Éclair hatte auch einen klitzekleinen Auftritt... zumindest im Fernseher. Glückwunsch zur Sieg der Kür! Ich kenne mich damit nun nicht besonders aus, aber ich nehme mal an, dass die Meisterschaft noch nicht vorbei ist? Vielleicht kann Rogue noch auf höhere Plätze klettern... Auch wenn vierter Platz von 22 schon mal nicht schlecht ist.

Apropos Rogue, Erzas neue Stute kommt also von der Zucht von Gemna... Der eigentlich grosses Tier in der kriminellen Welt ist und dazu noch von Jellal bekannt (zumindest hat er viel von ihm gehört während seiner Dealerzeit). Etwas wurde gelüftet, aber wie üblich wirft die Antwort neue Fragen auf...

Da Rogue den Hinweis von der Herkunft gegeben hat, kann es sein dass er etwas mehr weiss von Gemnas wahrem Gesicht? Ist es Zufall, dass die Stute schlussendlich zu Erza kam und Rogue oder Sting als Opfer vorgesehen waren? Oder war es irgendwie kalkuliert worden? Von wem? Steckt neben Gemna noch andere dahinter? Hades, Brain, Ikaruga oder wen weiss ich noch? Was ist die Verbindung zu Erik und Kinana sowie deren Vergangenheit? Gibt es auch eine tiefere Verbindung zum Lumen-Gymnasium?

Puh, hier muss ich mich etwas bremsen, sonst verbinde ich zu viel in diesem Knoten und der ist vermutlich schon jetzt schwierig zu lösen. Da bin ich natürlich sehr gespannt, was die nächsten Kapiteln uns noch so enthüllen werden.

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 22.05.2020 | 11:39 Uhr
Ja, Éclair passte mir ganz gut, um sie hier mit einzubauen. Ich habe sie gemocht im Film und demgemäß durfte sie hier auch Erfolg feiern.
Jede Meisterschaft ist da im Zweifel anders gestrickt, aber für die Kontinentsmeisterschaften, wie ich sie hier aufgebaut habe, ist das durchaus die endgültige Platzierung. Es gab den Pflicht-Durchgang, bei dem jener Turner die gleichen Lektionen ausführen soll und dann die Kür, die jeder selbst basteln kann. Danach eine Gesamtwertung. Für Rogue bleibt es beim 4. Platz.

Wir haben noch über ein Drittel der Geschichte vor uns, wer wäre ich also, jetzt schon alles zu entwirren^^
Aber so langsam schauen wir ein wenig hinter die Kulissen, ja. Im nächsten Kapitel geht es damit weiter, versprochen.
Bis dahin kennen wir nun den Namen Gemna, der Gérard (oder Sieglein) nicht fremd ist... da klopft die Vergangenheit wieder hartnäckig an die Tür.
Übrigens, auch wenn es mich ein wenig amüsiert, wenn du dich verstrickst... ich lese immer gerne, welche Theorien ausgeworfen werden. Marimo war in der FrieJane-Reihe ja schon ein paar Mal fast so weit eine FF zu meiner FF zu schreiben - wenn du das hier machen willst, gerne! xD
Im Ernst, ich hoffe nur, dass du hinterher nicht enttäuscht bist, über die Hintergründe, die ich mir zu recht gelegt habe.
Allzuviele neue Namen werden nicht mehr dazukommen... aber ein paar warten noch auf ihren Auftritt. Du kannst also gespannt sein!
14.05.2020 | 20:01 Uhr
Salut!

Langsam aber sicher wärmen sich Erza und Jellal immer mehr zueinander auf... das kann Erza nun wirklich gut gebrauchen nach diesem Doping-Skandal, das hat Igneel richtig erkannt. Freut mich auch, dass er auch einen kleinen Auftritt hat. Schliesslich war die damalige Clique allesamt seine Schüler gewesen... und ich denke, die Tragödie von damals hat bestimmt auch ihn ziemlich mitgenommen. Ein Schüler tot, ein anderer deswegen im Gefängnis, zu vier Kontakt verloren... nur Erza ist ihm geblieben. Dass er es bereut Jellal im Gefängnis nie besucht zu haben glaube ich ja. Aber wenigstens ist er vielleicht an Simons Beerdigung gekommen.

Happy hatte auch einen kurzen Auftritt... und wieder ist etwas eigentlich banales mit einer Tragödie verbunden. Gibt es eigentlich etwas, was nicht mit einer Tragödie verbunden ist in all diesen Backstorys?

Jellals gewohntes Pferd von damals ist noch da. Das erweckt natürlich wieder Erinnerungen auf... aber nicht nur schlechte, würde ich mal sagen. Bestimmt hat es ihn gut getan, wieder mal auf Meteor zu reiten.

Wo wir gerade von Pferde sprechen... Interessant, dass Nakagami erst Skiadrum angeboten wurde, nach dessen Ablehnung jedoch von Igneel gekauft wurde. Könnte vielleicht sein, dass Erza nur zufällig ein Opfer wurde... aber von dieser Theorie bin ich nicht wirklich überzeugt. Vielleicht ist es auch eine falsche Fährte und das Mysterium kommt aus einer ganz anderer Richtung?

Vielen lieben Dank für dieses Kapitel, es tröstet mich ein wenig vom Verlust einer meiner Katzen, vorgestern verstorben. Danke also, dass du mir mit diesem Kapitel helfen konnstest.

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 16.05.2020 | 12:12 Uhr
Mein Beileid für deine Samtpfote!
Dass die Katze gestorben ist, der mein Vater dienen durfte :) ist mittlerweile schon einige Jahre her, aber ich kann gut nachvollziehen, dass einen das trifft.
Ich hoffe, sie war nicht lange krank oder musste nicht lange leiden... RIP.

Igneel durfte doch nicht fehlen, hier.
Ja, seine Kinder-Voltigiergruppe von damals hat ein ziemlich krude Geschichte durchgemacht, aber nebst Erza ist nun ein zweites Mitglied wieder aufgetaucht... freut mich, dass seine Überlegungen passend rüberkamen. So konnten wir nochmal ein bisschen rekapitulieren, welchen Einfluss die Vergangenheit hatte...
... wenn man es nicht Gérard eh anmerken würde. Das Wiedersehen mit Meteor war da sicherlich gut und wichtig, ja.

Um ein anderes Pferd ranken sich noch ein paar mehr Ungereimtheiten... mehr dazu im nächsten Kapitel^^
07.05.2020 | 16:32 Uhr
Salut!

Yep, dieser Besuch war tatsächlich unerwartet. Nun, nach deiner letzten Review-Antwort habe ich ja erwartet, dass er bald auftauchen wird... aber gleich so schnell im nächsten Kapitel? Okay, langsam geht es schneller voran... zumindest hier.

Aber eine tüchtige Idee von Gajeel, Rogue gleich mitgebracht zu haben. So kann Jellal zumindest etwas mehr über diese Doping-Affäre zu erfahren. Und ich würde Rogues Worte tatsächlich Glauben schenken. Ehrgeiz kann oft mit fiesen Tricks verbunden werden, aber Rogue ist trotz Ehrgeiz fair im Sport. Und sein Vertrauen zu Sting ist auf gleicher Ebene wie jenes zwischen Erza und Natsu, das kann ein gutes Zeichen sein. Naja, ich kann mir immer noch auf Überraschungen vorbereiten, wir haben nur Rogues Wort dazu... aber ich werde mal "in dubio pro reo" sein was ihn angeht.

Die Herkunft von Erzas neuem Pferd? Sie hiess doch Nagakami oder so ähnlich... Erza hatte erwähnt, sie wäre jung und wild, eigentlich noch nicht bereit für ein Turnier. Ist sie auch eher ein Neuling im Stall? Diese Geschichte baut echt ein Labyrinth in meinem Kopf mit all den möglichen Theorien.

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 07.05.2020 | 22:05 Uhr
Wo Fragen beantwortet werden, müssen doch auch neue aufgeworfen werden, sonst wär's ja langweilig^^ - freut mich, dass du weiter miträtselst!
Lassen wir erstmal 'in dubio pro reo' für Rogue gelten und wenden uns dem Pferd zu - Nakagami, richtig. Näheres im nächsten Kapitel...
Dann werden wir ja sehen, ob es nun schneller vorangeht oder nicht oder vielleicht schneller, als es den Protagonisten am Ende lieb ist... man wird sehen ;)
30.04.2020 | 12:04 Uhr
Salut!

Mal ein schönes Heimkapitel, ohne in der Bar zu arbeiten. Aber natürlich gibt es auch mehr Hinweise zu diesem Drogenknoten. Hm, mit Erzas Sperre ist Rogue für die Meisterschaft vorgerückt. Da kann man ja Jellal verstehen, dass er Rogue, Sting oder jemand aus deren Bekanntenkreis verdächtigt hinter diesem Dopingfall zu stehen. Selbst Gajeel, der ja Rogue von früher kennt, kann nicht sagen ob dieser so etwas tun würde oder nicht. Persönlich würde ich so etwas Rogue nicht zutrauen, aber da es sich hier um ein AU handelt und ich dir einiges zutrauen, ist dieser Fall immer noch für eine Überraschung gut. Ausserdem besteht immer noch die Möglichkeit, dass weder Rogue noch Sting oder sonst irgendwer aus deren Kreis etwas damit zu tun haben.

Gajeel und Levy möchten für ein langes Wochenende verreisen und Erik ist also bereit für ein einzuspringen. Hm, werden wir sehr bald mehr über seine und Kinanas gemeinsame Vergangenheit erfahren? Würde mich nicht überraschen, wenn dieses Geheimnis bald gelüftet wird... auch wenn es womöglich wieder neue Fragen aufwerfen wird.

Lg Vilandel

Antwort von Donoma am 01.05.2020 | 12:42 Uhr
Ja, es besteht ja nicht das ganze Leben nur aus der Bar - wobei wir uns ja nicht weit entfernt haben, die Wohnung liegt ja direkt drüber xD

Was in diesem AU von Rogue zu halten ist, wird sich bald zeigen, ich freue mich allerdings, dass du mir alles zutraust!

Kinana und Erik, die beiden haben es dir ja von jeher angetan. Es dauert nicht mehr allzu lange, bis wir zumindest über einen von beiden ein wenig mehr erfahren, soviel sei verraten. Aber besagtes Wochenende liegt ja erst NACH dem Bandwettbewerbsfinale und bis dahin... vergehen noch so einige Kapitel^^