Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
24.09.2019 | 14:49 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo
In deinem Gedicht steckt wirklich viel Wahres. Wenn man sich seine Vergangenheit anschaut, wird man sich immer wünschen etwas anders gemacht zu haben. Ist genauso wie bei der Haarfarbe. Hat man blonde Haare, will man schwarze, hat man dann schwarze Haare will man wieder blonde. So ist der Mensch nun Mal. Nie zufrieden mit dem was er hat.
LG Hibiskus

Antwort von Sol de medianoche am 04.10.2019 | 15:30:27 Uhr
Vielen lieben Dank für deine Review!
Das Haarproblem kenne ich auch, nur mit Locken und glatten Haaren. XD
09.06.2019 | 16:21 Uhr
zu Kapitel 1
Hallihallo liebe Sol!

Ich stimme ganz besonders den letzten beiden Zeilen Deines
Gedichts zu!
Indem wir uns mit der Vergangenheit befassen,versuchen sie zu bewältigen,
oder aber Gedanken in die Zukunft tragen, "verschlafen" wir die Gegenwart!
Irgendwann wird auch diese dann schnell Vergangenheit, die wir aber
gar nicht bewußt gelebt haben.
Und unsere Zukunft wird immer von unserem gegewärtigen Denken und Tun
bestimmt!
So zeigt es sich doch, daß es in jedem Fall besser wäre, im "Hier und Jetzt"
zu bleiben, jeden Tag zu schätzen, und ihn zum Besten unseres Lebens
zu machen!
Ach, wenn es nur so einfach wäre, wie es sich anhört!
Aber unsere Erkenntnis ist schon mal ein guter Anfang! ;-)

Gelungenes Gedicht, dem ich gern ein Sternchen gebe.

Ich wünsche Dir gute Pfingstfeiertage!
Liebe Grüße, Monika

Antwort von Sol de medianoche am 30.06.2019 | 10:10:33 Uhr
Hallo Monika,
vielen Dank für deine lieben Worte!
Da kann ich nur zustimmen.
Deine
Sol de medianoche
Vegetarierin-13 (anonymer Benutzer)
06.05.2019 | 18:16 Uhr
zu Kapitel 1
Sehr schönes Gedicht (oder schöne Geschichte?)
Ich persönlich frage mich (auch) öfter, warum wir leben, wenn sowieso irgendwann alles vorbei ist...
Warum bevölkern ausgerechnet wir die Erde? Auf welches Ziel arbeiten wir hin, wenn wir sowieso alle sterben werden? Was bringt das? u.s.w.
Also ich merke, ich schweife ab...
Ähm.... ja, das war's eigentlich...


Okay, dann bye ^~*

Antwort von Sol de medianoche am 06.05.2019 | 18:58:27 Uhr
Danke für deine Review!
05.05.2019 | 20:57 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo,
Dein Gedicht hat mich unglaublich berührt.
Dieses Gefühl immer alles Kontrollieren, ändern und besser mache zu wollen kenne ich so gut. Sich im Gestern verlieren, zu viele Sorgen um das Morgen machen und dabei das Hier und Jetzt verpassen ist eine so nervtötende Angewohnheit des Menschen. Ich werde versuchen diese Gedicht im Kopf zu behalten und mich immer wieder daran zu erinnern, dass es wichtig ist, die Zeit zu leben, die mir gegeben ist. Danke dafür!
LG: Caelena

Antwort von Sol de medianoche am 05.05.2019 | 21:05:14 Uhr
Wow!
Ich weiß erstmal gar nicht, was ich dazu sagen soll. Es ist wahnsinnig schön, dass ich dich mit meinem Gedicht so bewegen konnte, das bedeutet auch mir sehr viel.
Mir geht es oft selbst so, immer wieder muss ich mich ins Hier und Jetzt zurückreißen, um mich nicht selbst zu verlieren. Deswegen war es mir auch so wichtig, diese Gedanken zu teilen: weil ich mir zu hundert Prozent sicher bin, dass es den meisten Menschen so geht.
Vielen Dank für diese lieben Worte, damit hast du auch mich berührt!
Deine
Sol de medianoche
27.04.2019 | 22:58 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Sol!
In der Gegenwart leben ist wohl das schwierigste für viele Leute, auch für mich.
Da hängt man in der Vergangenheit fest und hat Angst vor der Zukunft.
Dabei ändert es nichts. Es kommt, wie es kommt.
Was wäre wenn...? Vielleicht wäre manches anders gekommen, aber nicht unbedingt besser.
Es kostet nur vorher schon die Kraft, die man dann brauchen würde, wenn die Sorgen eintreffen.
Dein Gedicht kann ich gut nachvollziehen.
Herzlichst!
R ♡

Antwort von Sol de medianoche am 28.04.2019 | 10:29:35 Uhr
Ja, das finde ich auch und aus genau diesem Grund habe ich das Gedicht auch geschrieben. Ich selbst hänge nämlich viel zu oft in der Vergangenheit und vor allem auch in der Angst vor der Zukunft fest und...verpasse mein Leben dabei irgendwie. Manchmal muss ich mich einfach daran erinnern, dass es auch ein Leben im Hier und Jetzt gibt und ich glaube, es war an der Zeit, das auch mal in Gedichtform zu tun.
Wer weiß, vielleicht wird ja der ein oder andere dadurch ebenfalls wachgerüttelt.
Es freut mich, dass es dir gefällt, und vielen Dank für deine lieben Worte!
Deine
Sol de medianoche