Autor: Gershwin
Reviews 1 bis 25 (von 219 insgesamt):
18.11.2019 | 13:48 Uhr
zu Kapitel 92
Hello :)

Aww, was ein schönes Kapitel (bis auf den Ausrutscher von Matt.. eigentlich dachte ich wirklich, ihm tut die ganze Sache Leid, aber so wie er sich auf der Party benommen hat.. geht gar nicht :/). Ich mochte wirklich sehr, wie Bo für Elija da war. Auch wenn es inzwischen etwas alltägliches ist, dass die Beiden sich unterstützen, finde ich es immer wieder total rührend. Wie viel Verständnis sie inzwischen für den Anderen aufgebaut haben und wie gut sie sich inzwischen schon kennen erstaunt mich immer wieder.
Die Bitte von Bos Dad kann ich zwar null nachvollziehen (a) wird von den Beiden keiner plötzlich schwanger werden, die Argumentation fällt also raus und b) bin ich inzwischen wirklich sehr negativ eingestellt, was konservative Haltungen angeht - in dem Punkt hätte ich an Bos Stelle mit Sicherheit richtig Radau gemacht und bestimmt nicht im Gästezimmer geschlafen :D) aber immerhin schein er allgemein nichts mehr gegen Bo und Elijah zu haben.

Ich hoffe die Verhandlung wird nicht allzu schlimm für Elijah.. .

Liebe Grüße,
Muna

Antwort von Gershwin am 18.11.2019 | 17:26:36 Uhr
Hi :)

Auf deinen review MUSSTE ich jetzt unbedingt antworten, um was zu diesem thema "konservative" zu sagen. ich zähle mich selbst nämlich im grunde auch zu den konservativen leuten, auch wenn es in meinen geschichten vielleicht anders wirkt. bei meinen eltern zuhause galt lange die regel, dass der freund oder die freundin NICHT mit meinem bruder/meiner schwester in einem zimmer schläft, bis es "offiziell" ist (also verlobt oder verheiratet). das war einfach die regel und die fand ich gut. gegen zurückhaltung ist nichts einzuwenden, und ich hätte auch ein problem damit, wenn meine teenager-kinder in meinem haus sex hätten, schwanger werden hin oder her. aber das ist eine persönliche präferenz, weil ich selbst auch sehr zurückhaltend bin.

dieses "wir lernen uns kennen und landen über kurz oder noch kürzer erstmal in der kiste, danach lernen wir uns dann kennen" ist ein lebensstil, gegen den ich gar nichts hab! aber es ist nicht mein lebensstil und auch nicht der von marcus. darüber haben wir innerhalb der geschichte noch nicht geredet, aber paige war nie eine affäre, mit der er sich getroffen hat zum vögeln, bis er sich irgendwann verliebt und sie geheiratet hat und dann rechtzeitig vorher die scheidung von inés eingereicht hat.

und bo ist eben von marcus groß gezogen worden und von seinen konservativen ansichten. nochmal, konservativ heißt nicht automatisch homophob! ich würde eher sagen, es heißt zurückhaltung und besonnenheit, vor allem, wenn es um beziehungen und liebe geht. und auch wenn bo lange rebelliert hat und gerade das gegenteil von dieser erziehung gesucht hat (siehe seine beiden vögeleien mit den mädchen, die er im nachhinein bereut), kennt er es doch so, darum überrascht es ihn auch nicht wirklich.


jetzt hab ich eine ellenlange antwort auf nur einen kurzen und sicher nicht böse gemeinten satz von dir gegeben XD ich wollte nur irgendwie marcus' regel... verteidigen? und die gilt ja nur für das barker-haus. ihm ist schon klar, dass er den beiden nicht das gevögel verbieten kann :D er will's nur eben nicht in seinem haus.


lgg
18.11.2019 | 09:16 Uhr
zu Kapitel 91
Hello :)

Ohje, ich kann Bo und Jo verstehen - ich hätte wohl auch wenig Lust auf so eine Veranstaltung.. . Aber lieb von Bo, dass er Judah zu Liebe trotzdem mitgeht. Ich glaube für Judah ist das ein tolles Zeichen - er hadert ja doch ab und an mit Bo und Elijah und trotzdem halten die Beiden zu ihm :).
Ich hoffe nur, dass es Eli gut geht und er nicht vollkommen niedergeschlagen ist wegen seiner Grandma - es war doch gerade alles so harmonisch :(.
Zu Peggy sag ich jetzt mal nichts... .

Liebe Grüße!
Muna
16.11.2019 | 17:12 Uhr
zu Kapitel 91
Hi :)

Ich freue mich über die vielen Kapitel, die du in letzter Zeit raushaust. Deshalb ist es kein Problem, wenn du nicht auf jedes Review antwortest. Stress dich deshalb bloß nicht. ^^

Oh man, hat Matts Vater wirklich in der Gemeinde herumerzählt, dass Matt einen Unfall hatte? Manche Menschen sind unglaublich.
Die Gerichtsverhandlung wird für alle Parteien schmerzhaft, und es tut mit leid, dass Frieda deshalb in alte Muster verfällt. Hoffentlich kann Bo Eli etwas aufbauen.

Liebe Grüße
15.11.2019 | 22:20 Uhr
zu Kapitel 90
Hi :)

Ich bin froh, dass Judah und Chad ihren Thompson-Stolz etwas beiseite geschoben haben, sodass Judah sich Bo und Eli anvertraut hat und Chad eingesehen hat, dass er eine Pause braucht. Die ganze Situation ist alles andere als einfach, umso beeindruckender, wie Elijah mit allem umgeht. Ich mag es, dass er Judah geholfen hat und dem Ganzen eine Chance gibt, indem er zum "Familienessen" geblieben ist. ^^

Liebe Grüße
14.11.2019 | 09:00 Uhr
zu Kapitel 90
Hello :)

Da hast du gestern Abend aber die Kapitel raus gehauen :D. Nicht dass ich mich beschweren wollte, aber im ersten Moment bin ich von einem Fehler ausgegangen ;).

Ich mag es sehr, wie Bo und Elijah mit Judah umgehen - obwohl der sich ihnen gegenüber auch nicht immer vorbildlich benommen hat. Vor allem, wie hilfsbereit Elijah ist - ich glaube damit hätte am Anfang der Geschichte keiner gerechnet (was hat Bo nur für gute Einflüsse in die Stadt gebracht :D). Hoffentlich renkt sich die Sache mit Chad wieder ein! Es ist glaube ich ganz gut, dass er auch Zeit mit Elijah verbringt - der nimmt nämlich kein Wort vor den Mund und sagt was er denkt (auch wenn es für Chad in dem Moment dann unangenehm sein kann). Und wenn Elijah mitzieht fühlt sich Judah vielleicht nicht so auf verlorenem Posten seinem Dad gegenüber.. . Judah ist ja mit einem ganz anderen Bild von Chad aufgewachsen als Elijah :).

Ich hoffe sehr, Chad und Judah nehmen die Hilfe an, die ihnen angeboten wird :).

Liebe Grüße,
Muna
12.11.2019 | 21:33 Uhr
zu Kapitel 88
Hello :)

Ich bin ein bisschen spät, aber ich wollte noch etwas zum ersten Sex der Beiden los werden: Ich finde/fand es gar nicht komisch, dass Elijah den passiven Part übernommen hat. Auch wenn er oft eher der lautere Part ist und im Vordergrund steht, war es für mich in der Situation total passend. Bo ist was die intime Sache angeht ja noch sehr schüchtern, ist es da nicht typisch Elijah, dass er den ersten Schritt macht & 'vor geht'?
Die Diskussionen der Beiden danach waren aber trotzdem auch typisch Bo & Elijah - ohne diese kleinen Diskussionen wäre es mit den Beiden einfach nicht das gleiche :).
Ich mag übrigens die Vertrautheit zwischen den Beiden, die in den letzten Kapiteln immer wieder vorkam :).

Liebe Grüße,
Muna
11.11.2019 | 23:51 Uhr
zu Kapitel 88
Hallo :)
Nach etlichen Kapiteln melde ich mich auch mal wieder :D

Da ist eine Menge passiert~
Also irgendwie habe ich gedacht Bos Mom nimmt das gelassener auf als sein Dad aber anscheinend habe ich mich getäuscht :( naja so gut haben wir sie auch nicht wirklich kennen gelernt ^^'
Also warum manche gesagt haben, dass sie beim Sex die Rollen vertauscht hätten, kann ich zwar verstehen, aber ich hab es toll gefunden wie du es gemacht hast :) Elijah ist glaube ich wirklich einfach mutiger und bereit dazu nachzugeben, wenn ihm etwas wichtig ist (auch wenn er sonst durch und durch ein sturrkopf ist)
Auf das weihnachtsfest bin ich schon gespannt :D Ich hoffe das die Thompsons kommen werden, wäre sicher interessant und schön zu sehen(oder eher lesen) c;

Jedenfalls komm ich ja fast mit dem lesen nicht hinterher, so schnell wie die Kapitel kommen :) ich finde es toll das es weitergeht <3 auch wenn mir teilweise vorkommt, das die kapitel kürzer werden? (nur so ein gefühl >_<)

Zum Glück ist der Sekundenschlaf von Chad klimpflich ausgegangen! Gut das Elijah so schnell eingegriffen hat. (Hab leider, muss ich beichten, selber erfahren wie schnell so ein sekundenschlaf einem hohlen kann...) Chad sollte sich wirklicj nicht überarbeiten, auch wenn ihn das vermutlich gut ablenkt ist das auf dauer nicht gut für die gesundheit :/
Einen Tipp hätte ich: Das mit dem rutschen des autos hätte ich fast nicht mitbekommen. Klar geht das schnell, aber die information darüber war in so langen, verschachtelten sätzen, dass man sie schnell überlesen hätte können. Kurze, “schnelle“ sätze bringen mehr dynamik und aktion hinein. das ganze wird spannender und aufgewühlter ;)

Freu mich auf mehr <3
LG
ps: sorry ist ein handypost, ein ziemlich wirrer review noch dazu, wenn ich es mir nochmal durchlese ^^'

Antwort von Gershwin am 12.11.2019 | 15:05:50 Uhr
Hi there :)
Hab deinen Review gestern Abend schon gelesen, aber ich war zu müde zum antworten XD also jetzt:

Danke für den lieben Review! Das mit den Kapiteln *hust* ... das liegt daran, dass ich einen neuen Laptop habe, mit Windows -.- Ich hab vorher auf einem MacBook geschrieben, in Pages. Ich zähle die Länge der Kapitel nicht nach Wörtern, sondern nach Seiten. Bei viel Dialog werden die Kapitel etwas kürzer, bei viel Beschreibung werden sie länger, weil Beschreibungen viel weniger Absätze haben. So... und auf dem neuen Laptop hab ich ein anderes Programm (Word) und meine alte Schriftart nicht mehr, sondern eine andere und andere Absatzabstände und... ich hab überhaupt keine Ahnung, in welchem Verhältnis die Kapitel jetzt sind. Ich schreib immer so bis Seite 10 oder 11. Wenn das insgesamt jetzt kürzer wirkt, dann weiß ich Bescheid, dass meine Rechnung nicht mehr aufgeht und ich schreib ein paar Seiten mehr :) Danke für den Hinweis!! Denn ganz ehrlich, ich bin da hoffnungslos orientierungslos, wie lang meine Kapitel so sind...

Und zu der "Fast-Unfall" Geschichte: Ich hab nochmal reingelesen und ja, du hast irgendwie Recht, das geht ziemlich fix vorbei mit dem Rutschen des Autos und so. Das hätte ich besser machen können. Irgendwie gefällt mir aber mein Stil da an der Stelle trotzdem. Weil's eben superschnell geht und superschnell auch wieder vorbei ist, ehe man so richtig weiß, was passiert ist. Das war meine Intention dahinter. Natürlich sollte es aber nicht SO schnell gehen, dass man gar nicht kapiert, was eigentlich passiert, oder was überliest^^ Beim nächsten Drama (und davon gibt's bei mir sicher genug :D) werd ich deinen Tipp berücksichtigen, danke dafür! <3

lgg
09.11.2019 | 15:25 Uhr
zu Kapitel 86
Hi :)

Ich finde es so toll, dass Paige und Bo sich mittlerweile so nahestehen und er mit ihr über alles reden kann. Paige ist Bos wichtigste Bezugsperson, manchmal frage ich mich, was er ohne sie machen würde. :D

Also ich kann mit diesem "Schwachen" und "Starken" Gerede nicht so viel anfangen. Eine Frau ist ja auch nicht "schwach", nur weil es ihr aus biologischen Gründen nicht möglich ist, den aktiven Part zu übernehmen. Schließlich kann eine Frau auch den Ton beim Sex angeben. ^^
Aber ich verstehe, woher das kommt, schließlich gibt es genug Menschen, die der Meinung ist, dass ein Mann "schwach" oder "unmännlich" ist, wenn er den passiven Part beim Sex zwischen zwei Männern einnimmt. -.-
Es gibt nun man Männer, die eine dominante Persönlichkeit haben und auch ausschließlich den dominanten Part beim Sex übernehmen, genauso wie es Männer gibt, die sich gerne fallenlassen und die Kontrolle abgeben. Aber es gibt auch genug Männer, die beides mögen oder einen Part bevorzugen, unabhängig von der Persönlichkeit. Mir ist das nicht so wichtig, aber ich weiß, dass es anderen anders geht, wenn ich da an die 'top oder bottom'- Kommentare auf Seiten wie Wattpad denke, und das beim ersten Kapitel der Story. xD
Bo und Eli sind noch jung und haben genug Zeit, gemeinsam zu experimentieren und herauszufinden, was ihnen gefällt. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass es Bo gefallen könnte, den passiven Part zu übernehmen. ^^

Schönes Bild, wie Judah alle nacheinander mit seinem Auto abholt. Hat mich an 'Love, Simon' erinnert. :)

Liebe Grüße
07.11.2019 | 23:49 Uhr
zu Kapitel 86
Hey,

Ja keine Ahnung, dann halt geben. Das ist mir nicht eingefallen beim drüber nachdenken xDD
In den flaschen Hals kann man ganz gut sagen. Aber irgendwie glaube ich, dass er sich wirklich überwindet und es auch mal ausprobiert. Keine Ahnung, es ist ja auch nur ausprobieren. Wenn es ihm nicht gefällt geht es ja trotzdem noch andersrum, Elijah hat es ja auch so gemocht. Ich kann Elijahs Gedanken über "der Beschützdende" sein aber auf jeden Fall nachvollziehen. Bzw. davon eine schwache und eine starke Person zu haben. Aber ich frag mich, ob das wirklich unbedingt dann die sogenannte "passive" Person ist (also ich hab keine Ahnung allgemein, aber nur weil man die Person ist, die ... wird, muss man doch nicht der passive/schwache Part dabei sein).
Und wo ich schon die 3 Punkte verwendet habe, ich finde das Wort mit p (ich weiß echt nicht, was alles für die Altersbeschränkung der Reviews hier klar geht, deshalb schreib ich ja schon die ganze Zeit so xD ) irgendwie echt auch nicht gut. Ich finde eben das klingt voll gewaltsam.

Naja, freu mich, dass es gerade so viel neuen Lesestoff gibt.
Liebe Grüße :)

Edit: Ich hab gerade noch vergessen: Irgendwo im Text hast du Bos Chevy geschrieben, wo denk ich eigentlich Judah hinmüsste :D
07.11.2019 | 22:19 Uhr
zu Kapitel 85
Hey,

Also ich fand das Kapitel wie immer toll :D Und ich find auch die "Rollenverteilung", für die du dich entschieden hast, sehr gut, konnte mich damals, falls du dich daran erinnerst, ja auch nicht entscheiden. Aber dann dachte ich mir halt, dass es bei Bo halt symbolisch ganz gut wäre, dass er halt wirklich akzeptiert und verstanden hat, dass er schwul ist und er Elijah einfach nah sein will, egal in welcher "Rolle".
Dass dieses Bild vom schwach sein so existiert, finde ich auch echt dämlich. Oder auch so die Aussagen, dass nur der Mann schwul ist, der halt eben den "passiven" Teil übernimmt bzw. derjenige, der dem anderen einen ...job macht (sagt man "macht"? Klingt gerade irgendwie falsch, aber hab kein Plan xD ). So dummes Zeug. Ich zitier mal den Youtuber Kostas Kind: "Schwule sind die männlichsten Männer".
Ich hoffe, dass Bo es sich überlegt und es auch mal andersrum probiert :3

Liebe Grüße :D

Antwort von Gershwin am 07.11.2019 | 22:34:35 Uhr
Einen ...job "gibt" ist glaub ich das richtige Wort :) Ist halt schwierig mit diesen Anglizismen überall...
Ist eine schwierige Kiste, gerade für Bo. Der braucht noch etwas Denkzeit und gute Gespräche (siehe das neue Kapitel *hust*) Und er ist eben so fürchterlich sensibel, dass er die Dinge immer erstmal in den falschen Hals bekommt. Hat ein bisschen was von meinem Jeff aus den Glee-FFs, weiß nicht, ob du die gelesen hast^^

lgg
07.11.2019 | 00:07 Uhr
zu Kapitel 84
Hi :)

Bo und Eli hatten also das erste Mal miteinander Sex und es war der Wahnsinn. ^^ Süß, wie unglaublich glücklich sie danach waren. Das Grinsen konnte gar nicht mehr aus ihren Gesichtern weichen. :D Paige ist klasse. Sie könnte ich sein, ich will ebenfalls Einzelheiten. xD
Leider musste es am Ende wieder zwischen Chad und Eli knallen. Hat Elijah übertrieben? Vermutlich. Aber ich kann verstehen, dass ihn Chads Worte verletzt haben, besonders, da er Chad mittlerweile mag und bestimmt möchte, dass es diesem genauso geht und er ihn akzeptiert.
Dass Elijah vielleicht in Keno Lake bleiben möchte, kam für mich unerwartet. Immerhin hat er die Stadt bis vor kurzem noch als "Schlangennest" bezeichnet. Ja, die Bewohner von Keno Lake beginnen sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Aber ob Eli je komplett akzeptiert wird und sich nicht mehr wie ein Außenseiter vorkommen wird? Vielleicht von seiner Generation, aber sicher nicht mehr von den älteren Bewohnern. Zudem wird die Stadt immer mit vielen schmerzhaften Erinnerungen verbunden sein.
Ich bleibe gespannt.

Liebe Grüße

Antwort von Gershwin am 07.11.2019 | 22:30:49 Uhr
Ach je, jetzt hab ich übers Schreiben ganz das Antworten auf deine tollen Reviews vergessen!

Dass Elijah in Keno Lake bleiben möchte, finde ich eigentlich gar nicht unerwartet :) Er hat es in einem der sehr frühen Kapitel mal so versonnen gemeint, irgendwas ind er Richtung "So ohne die Leute ist es schon ein schönes Fleckchen..." und auch wenn er mit der"High Society" echt ein Problem hat, ist es trotzdem seine Heimat und Elijah ist ein Keno Lake Urgestein. Er ist mit dem Ort genau so eng verwachsen wie die Thompsons, auch wenn er zu den einfacheren Leuten gehört.

lgg
06.11.2019 | 23:45 Uhr
zu Kapitel 83
Hi :)

Es hat Bo auf jeden Fall gut getan, dass Elijah ihn begleitet hat. Es ging ihm besser als bei seinem letzten Besuch, auch wenn er natürlich trotzdem angeschlagen war.
Irgendwie habe ich erwartet, dass das Gespräch mit Bos Mutter besser läuft. Ich habe gedacht, dass sie besser damit zurechtkommt, dass Bo auf Männer steht und einen Freund hat. Stattdessen wollte sie nichts davon hören und hat es als "Phase" abgetan. Da kann ich Bos Enttäuschung verstehen.
Zum Glück konnte Eli in auffangen.
Ihr Gespräch am Ende hat mir gut gefallen. Wenn interessiert es, ob Bo auch auf Mädchen steht oder ob Mädchen oder Junge, solange er am Ende mit der Person zusammen ist, die er liebt und die ihn glücklich macht. Schöne Worte. ^-^

Liebe Grüße
06.11.2019 | 21:41 Uhr
zu Kapitel 84
Hey,

Noch kurz zu deiner Antwort auf mein letztes Review: Ich meinte halt, wie sie ziemlich schnell versteht, was er sagen wollte, ohne dass er gescheit ausgesprochen hat, dass er schwul ist :)

xDD Wie Paige einfach alles wissen will.
Und ich finds schön, wie das Verhältnis zwischen Chat und Elijah immer besser wird. Auch wenn der Spruch am Ende jetzt echt n bisschen seehr ungünstig war. Ich hoffe sehr, dass das nicht wieder irgendwie zum Streit zwischen Bo und Elijah führt, weil Elijah gereizt ist und Bo ja noch fragen will, obs ihm wirklich gefallen hat :/

Bin wie immer gespannt!
Liebe Grüße :D

Antwort von Gershwin am 06.11.2019 | 22:05:59 Uhr
Aaaaaaah, ja stimmt, da hast du auf jeden Fall Recht :) Die Dynamik ist in diesem Punkt wirklich gut.

Ich mochte diesen Moment eigentlich, wie Chad diesen Witz macht, einfach weil er glaubt, mit Elijah schon so gut befreundet zu sein, dass der den Witz lustig findet. Und vermutlich hätte er das auch, wenns nicht gerade frisch nach dem ersten Sex gewesen wäre. Aber dazu kommt im nächsten Kapitel noch mehr :)

lgg
05.11.2019 | 23:59 Uhr
zu Kapitel 83
Hey,

uuiiii, was erwartet uns da nächstes Kapitel ;3
Schade, dass Bo nicht derjenige war, der seine Meinung geändert hat, wie ich es mir ein klein wenig mehr erhofft hätte. Aber so passt es ja eigentlich auch genauso gut, sie sind so süß zusammen :333
Dass Bos Mutter vergleichsweise doch noch ein wenig negativ reagiert mit diesem Gelaber es wär ne Phase kam für mich eher ein wenig unerwartet. Ich dachte sie hätte da absolut kein Problem mit. Aber die Dynamik zwischen ihr und Bo fand ich sehr toll dargestellt.

Bin äußerst gespannt aufs nächste Kapitel xD
Liebe Grüße!

Antwort von Gershwin am 06.11.2019 | 17:39:52 Uhr
Hi :)

Ich finde eigentlich schon, dass es so rum ganz gut passt, ehrlich gesagt war es für mich kaum möglich, mich zu entscheiden, wer von beiden den passiven Part übernehmen sollte und wer den aktiven. Aber ich habe, was dieses Thema angeht, noch einen kleinen Handlungsstrang zu erzählen :)

Auch zu Bos Mutter gibt's noch was zu sagen, ich finde nämlich, dass die Dynamik zwischen ihr und Bo gar nicht so gut war. Sie hat ja dann auch ziemlich schnell das Thema gewechselt. Und Bo war auch ziemlich sauer auf sie^^

lgg
30.10.2019 | 17:21 Uhr
zu Kapitel 81
Anscheinend macht Chad tatsächlich reinen Tisch und die Vetternwirtschaft in Keno Lake ist vorbei. Ich freu mich für Elijah! Ein Neuanfang. Die Keno Lake Bürger tragen für ihre Handlungen und ihr Verhalten endlich wieder selbst die Verantwortung. Sie können sie nicht mehr abdrücken oder ihr entkommen. Elijah kann nicht mehr die Schuld für alles in die Schuhe geschoben werden. Ihm kann nicht mehr alles straffrei angetan werden. Schön und spannend! Da werden einige „Schlangen“ ziemlich dumm aus der Wäsche gucken!!
30.10.2019 | 17:16 Uhr
zu Kapitel 81
Hello :)

Ohja, es ist so süß, wenn Elijah Bo anhimmelt. Die Zwei sind zusammen einfach verdammt süß - gerade jetzt, wo sie mit ihrer Umwelt auch nicht mehr so viel Stress haben :).
Ich mochte das Kapitel sehr, weil so einige Dinge wieder an ihren Platz gefallen sind. Bo, der sich wieder mit Jo versöhnt hat und sich Mühe gibt, sie zu verstehen (auch wenn es mir beim Lesen jedes Mal in der Seele weh tut, weil ich so gut verstehen kann, wie schwer es für ihn sein muss) und Chad, der sich wohl zum ersten mal wie ein richtiger Cop verhält und sich nicht darum schert, was eine Anzeige in der Dorfgemeinschaft auslösen könnte.
Jetzt hoffe ich natürlich sehr, dass Bos und Elijahs Besuch bei Bos Mom gut verläuft und Bo in kein Loch fällt. Was ich aber eigentlich nicht glaube, denn er hat ja jetzt Elijah :).

Liebe Grüße,
Muna
29.10.2019 | 23:23 Uhr
zu Kapitel 81
Hi :)

Ich bin froh, dass Bo mit Jo geredet hat. Sie haben so ein inniges Verhältnis, das liebe ich. Genauso wie die Freundschaft zwischen Jo und Elijah. ^-^
Chad sammelt bei mir Sympathiepunkte. Er sieht seine Fehler ein und gibt sich Mühe, es wieder gut zu machen. Eli und er gehen auch immer lockerer miteinander um, was zeigt, dass sie auf einem guten Weg ist.
Und das Beste: Matt wird verdient angezeigt!
Tolles Kapitel!

Liebe Grüße

Antwort von Gershwin am 30.10.2019 | 17:48:34 Uhr
Hi :)

Alles ist auf einem guten Weg, auch wenn's immer noch schmerzhaft ist, vor allem für Chad. Der könnte ja theoretisch alles in seiner Macht stehende versuchen, um seine Frau irgendwie aus dem Gefängnis zu bekommen, Anwälte konsultieren, herum telefonieren etcetc. Macht er aber nicht. Stattdessen versucht er, Elijah auf die Beine zu helfen. Ich finde, er setzt genau an der richtigen Stelle an :)

lgg
29.10.2019 | 22:46 Uhr
zu Kapitel 81
Oho.....Chad Thompson wird erwachsen und häutet sich....
Sehr schön........andererseits, schlimm, wenn erst so dramatisches wie ein Mord passieren muss, dass Menschen ihr Gehirn einschalten.

Knutscha konekosan

Antwort von Gershwin am 30.10.2019 | 17:46:40 Uhr
Er häutet sich... das klingt ja eklig XD aber ich verstehe, was du meinst. Ja, die Läuterung des Chad Thompson ist ganz schön schmerzhaft, und er tut mir auch extrem Leid. Er ist nämlich das Bindeglied, ihn betreffen alle Personen, die quasi "gefallen" sind. Sein Dad, der Vergewaltiger, seine Frau, die Mörderin. Sein kleiner Bruder, der Troublemaker. Aber darum mag ich Chad. Er war am Anfang ein ziemliches Arschloch, aber er ist nicht verblendet. Nicht mehr.

lgg
22.10.2019 | 22:46 Uhr
zu Kapitel 80
Hi :)

Hach, Bo und Elijah sind so süß zusammen. ^-^ Aber nach allem, was die beiden durchgemacht haben, haben sie sich ganz viel ruhige Zweisamkeit verdient. Ich finde es toll, dass Bo Elijah gefragt hat, ob er ihn zu seiner Mutter begleitet. Und ich hoffe, dass das Treffen anders als das letzte gut verläuft.
Bo sollte auf jeden Fall noch mal mit Jo reden und versuchen ihr deutlich zu machen, dass sie keinen Grund hat, sich schuldig zu fühlen.
Liebe Grüße

Antwort von Gershwin am 23.10.2019 | 22:40:01 Uhr
Ich hatte dir so einen schönen Review geschrieben und dann ist mein Browser abgestürzt..... :( Darum nur kurz.

Seh ich alles ganz genau so. Die Sache mit Jo muss geklärt werden, die Sache mit Inés... mal sehen wie das läuft.

lgg
22.10.2019 | 16:41 Uhr
zu Kapitel 80
Hello
Hach, ich mag es wirklich sehr, wenn zwischen Bo und Elijah alles okay ist <3. Dann sind die Beiden zwar ekelhaft süß, aber ich mag es sehr! Gerade im Hinblick darauf, was die Beiden schon alles durchmachen mussten. Da können sie ganz schön stolz sein, dass sie alles so gut geschafft haben! Man merkt aber inzwischen auch, dass Beide wissen, wie wichtig es ist ehrlich zum Anderen zu sein . Ich bin schon ziemlich gespannt, wie es bei Bos Mom wird. Tatsächlich habe ich keine Vorstellung, wie das Treffen wohl ablaufen wird – es bleibt also spannend .

Liebe Grüße,
Muna

Antwort von Gershwin am 23.10.2019 | 22:40:50 Uhr
Ich liiiiiebe es, wenn sie ekelhaft süß werden XD Vor allem, wie Elijah Bo anhimmelt. Er ist sonst immer so abgebrüht und rau, aber man merkt ihm voll an, wie verknallt er ist. Dann wird er einfach tierisch schwul :D

lgg
22.10.2019 | 11:56 Uhr
zu Kapitel 80
Hey,

wie cool, freut mich, dass du meine Idee, dass Elijah mit zu Bos Mum kommt, gut fandest :D
Ah und ich ich liebe es einfach, wie süß sie zueinander sind :3
Es ist so schön zu lesen, dass Bo kein Problem damit hätte, wenn Paige jetzt schwanger werden würde. Wenn man mal überlegt, am Anfang der Geschichte wäre er wegen sowas wahrscheinlich komplett an die Decke gegangen. Aber ich frag mich, wie Bo das mit Jo wieder hinkriegen wird :/

Liebe Grüße :D

Antwort von Gershwin am 23.10.2019 | 22:42:42 Uhr
Ja, die Idee war wirklich gut! Wie es laufen wird... ich hab mich ehrlich gesagt noch nicht entschieden. Und Bos Reaktion, was er da am Ende meinte, auch wenn's nur kurz war, hat doch wirklich sehr viel gesagt, über seine Beziehung zu Paige. Und auch, wie die beiden miteinander über diese Mom-Geschichte reden können, ohne dass Bo Ablehnung gegen Paige signalisiert. Sie haben sich wirklich angefreundet :)

lgg
16.10.2019 | 21:04 Uhr
zu Kapitel 79
Hey,

uuh, was les ich da, Weihnachtsstimmung... Wenn Bo dann mal wieder genesen ist und alle Streiterreien auch wieder geklärt wären, kann bei den beiden ja auch wieder eine entspanntere Atmosphäre entstehen... ¬◡¬
Ich hoffe, dass Elijah Bo begleitet, wenn er seine Mutter besuchen geht. Dann kann er ihn seelisch unterstützen, lernt gleichzeitig auch Bos Mutter kennen und ist einfach für ihn da :3

Freu mich wie immer auf folgende Kapitel
Liebe Grüße :D

Antwort von Gershwin am 17.10.2019 | 14:34:19 Uhr
Oje, ich hab schon ewig nicht mehr auf Reviews geantwortet... :( sorry.

Dass Elijah mit zu Bos Mom kommen sollte, die Idee hatte ich noch gar nicht. Ist eine Überlegung Wert... Und jaaa, Weihnachtsstimmung, da freu ich mich auch schon drauf :) Mal sehen, wie ich es den Jungs schön mache^^ Außerdem ist da ja immer noch diese Sache mit dem Sex... das sollten wir irgendwann auch noch klären XD

lgg
16.10.2019 | 20:42 Uhr
zu Kapitel 79
Wie schön, das kleine verschlafene Nest wacht auf und kommt im 21 Jahrhundert an.....das gefällt mir...jetzt muss Matt aber noch seine gerechte Strafe bekommen

Knutscha konekosan
13.10.2019 | 12:39 Uhr
zu Kapitel 78
Langsam geht mir die heulende Peggy ziemlich gegen den Strich. Jetzt kocht sie zusammen mit Chad... wahrscheinlich ihre eigene Suppe, in der Matt am Ende straffrei ausgehen soll? So wirkt das im Moment auf mich, nicht wie ein zu erwartendes finanzielles Desaster der Familie Wilson.
Chad reagiert sehr vernünftig auf Elijahs Aussetzer. Mal sehen. Ihm traue ich mit seiner Sachlichkeit tatsächlich zu, dass er einen Weg findet, Matt für seine Gewalttaten angemessen „bezahlen“ zu lassen. Auch dass das jahrelange Unrecht gegenüber Elijah nicht mehr in aller Heimlichkeit fortgesetzt werden kann.
13.10.2019 | 00:29 Uhr
zu Kapitel 78
Hi :)

Bo und Elijah haben sich in diesem Kapitel wirklich nicht mit Ruhm bekleckert. Bo hat sich sehr unsensibel und egoistisch gegenüber Jo verhalten und Eli verfällt in alte Muster und handelt, bevor nachzudenken.
Bo wird in Paige nie eine Mutterfigur sehen und das ist auch okay.
Aber wenn Jo Paige zukünftig Mom nennen möchte, dann muss Bo das akzeptieren. Und Marcus hat auch das Recht sich darüber zu freuen, dass seine Tochter und Frau so eine gute Beziehung zueinander haben.
Immerhin versteht Bo Jo nach ihrem Gespräch besser und auch Eli hat schnell eingesehen, dass er einen Fehler gemacht hat.
Bin gespannt, wie es mit der Matt-Sache weiter geht.
Liebe Grüße