Autor: IcGatter
Reviews 1 bis 9 (von 9 insgesamt):
10.12.2019 | 19:56 Uhr
zu Kapitel 20
Nabend,

ich freue mich das ich dir den 2 Advent versüßen konnte. Es freut mich, wenn ich anderen eine Freude machen kann. :D
Aufjedenfall hätte die BAU einen mitreingeschickt und das Deeks eine bessere Seelische Unterstützung ist. Danke für die Beantwortung meiner Frage :).

Pures Gänsehaut - Kapitel. Dies ist so ein trauriges Kapitel, man will es nicht wahrhaben, denn die Hoffnung stirbt zu letzt und wenn ein Charakter diese verliert, ist es schlimm. Und so fühlt es sich grade an, aber irgendwo im Herzen hofft man das es nicht so weit kommt. Das es doch noch ein Happy- End gibt, das sie Nell noch retten können. Und ich hoffe das Nell doch noch retten können, denn die Figuren wachsen einen nunmal doch ans Herz.

Deine gewählte Perspektive macht es das man mit fühlt mit Nell und sich das gut vorstellen kann und auch im Kopf die Sequenzen abspielen und man neben Nell steht und ihre Gedanken miterlebt. Die Ich-Perspektive hätte hier nochmal eine anderen Wirkung gehabt evtl. das man sich noch besser mitfühlen kann und man quasi eins zu eins auf sich übertragen könnte. Trotzdem finde ich diese Perspektive gut gewählt, da man die Gefühle etwas mehr um - und beschreiben kann als in der Ich-Persepektive.
Ich denke mal jede der Perspektiven hat ihre Vorteile und Nachteile.

Grade solche traurige und schmerzvolle Kapitel finde ich "gut". Sie machen die Geschichte lebendiger und auch menschlicher. Auch unsere Helden sind nicht unsterblich. Sie sind eben auch nur Menschen, mit Gefühlen und können irgenwann nicht mehr. Dies macht es auch lesenswert, denn mal ganz ehrlich: eine Figur die alles schafft, keine Schmerzen empfindet eben perfekt sind, sind mir zumindest nicht sympatisch und man kann sich mit ihnen nicht identifizieren.

Nach jedem Tief kommte wieder ein Hoch und ich hoffe, so ist es hier auch. Bin so gespannt, wann sie Nell finden und ob sie ihren inneren Kampf doch noch mit Hilfe ihrer Freunden gewinnen kann Ich hoffe es zumindest, auch wenn dieser Kampf länger dauert.

Meine Woche ist gut gestartet. :)
Ich hoffe deine auch, wünsche dir weiterhin eine gute Woche,
bis bald,
Meerlis :D

Antwort von IcGatter am 10.12.2019 | 20:22:19 Uhr
Nabend,

Wow. Ich bin sprachlos. Mir fällt ein riesen Stein vom Herzen! :)

Dieses Kapitel war mit Abstand am schwierigsten für mich und ich war zwischendurch echt angefressen. Ich weiß gar nicht wie oft ich es geändert, gelöscht und neu angefangen habe. Die jetzige Version ist die, die mich selbst dann schlussendlich überzeugt hat, obwohl ich immer noch nicht hundertprozentig zufrieden bin, aber manchmal ist das so. Und irgendwann werde ich darauf zurückblicken und es einsehen oder es noch mal ändern, aber das wird die Zeit zeigen. Es freut mich auf jeden Fall, das es so gut rüberkommt und es dich gefesselt hat.

Die Perspektivenwahl hat mich auch vor eine Herausforderung gestellt. Einerseits wollte ich in der Ich-Perspektive schreiben, anderseits wollte ich sie, für die Sicht des Täters behalten. Wie du schon sagst, jede Perspektive hat Vor- und Nachteile. Ich habe diese Perspektive gewählt um die Übersicht zu wahren, sowie ich mir selbst eingestehen musste, dass ich aus der Ich-Perspektive die Gefühle wahrscheinlich nicht ganz getroffen hätte und ich sie so wenigstens gut umschreiben konnte.

Niemand ist perfekt. Jeder, ob Held oder Ottonormalverbraucher, hat seine Schwächen und das macht ihn menschlich. Alles andere ginge in Richtung Mary-Sue, wobei ich persönlich manchmal finde, das der Grat schon durch die Serie ziemlich schmal ist, denn manche Sachen schwimmen im Optimismus und außerhalb jeglicher realen Situation. Aber wenn ich es nicht mögen würde, wäre ich ja nicht hier. :D

Das freut mich zu hören, möge der Rest ebenfalls gut werden. ;D
Bis denne,
LG Ic
=)
08.12.2019 | 13:08 Uhr
zu Kapitel 19
Morgen,
also die Aufteilungen der Handlung zwischen Criminal Mind und NCIS LA finde ich passend, da es ja auch vorrangig um NCIS LA geht.
Zu den Pairings und den Charaktern von der BAU kann ich nur mäßig was sagen, da es auch länger her ist wo ich die Serie geschaut habe und ich auch nur bis Staffel 8 gekommen bin und somit einiges nicht weiß. Trotzdem finde ich die heran gehensweiße von der BAU sehr passend und machen deutlich wie verschieden die beiden Bundesbehörden arbeiten. Und zum Beispiel Gracia hast du sehr gut getroffen, soweit ich das Beurteilen kann, zu mindest ist sie eine Stütze für Eric und hilft ihm mit der Siuation zu Recht zu kommen.

Bei diesem Kapitel hast du wieder eine passende Überschrifz gewählt und man sieht deutlich wie viel Gewicht diese haben kann. Hier gibt die Überschrift nur preis, was man aus dem vorigen Kapitel weiß, nämlich es kommt das Gespräch/Verhör was schon angedeutet wurde. Ohne zu verraten wie es ausgeht. Bei Kapitel 17 konnte man ja schon eine Vorahnung haben, was in dem Kapitel passiert. Diese Wirkungen finde ich mega spannend und finde sie zeitgleich aber auch schwierig einzusetzten. Das machst du sehr gut, da du zwischen diesen "Arten" von Überschriften wechselt, und man mal mehr und mal weniger von dem Kapitel weiß. Somit bleibt es spannend.

Dieses Gespräch war sehr interessant, vorallem da Eric mal in einer ganz anderen Perspektive ist. Trotzdem finde ich das du Eric gut getroffen hast, grade das er nicht ganz seine Gefühle unterdrücken konnte.
Was ich mich frage warum ausgerechtet Spencer und Deeks mitreingekommen sind, hätte da eher an Callen oder Sam gedacht. Obwohl ich diese Kombination sehr gelungen und gut finde.

Sie wissen das Nell lebt, hoffentlich können die das Signal zurück verfolgen. Irgendwie haben ich das Gefühl das sie das können und Nell retten, sie sich aber dann nicht mehr an Eric erinnern kann. Bin da aber mal ganz gespannt.
Du schaffst das mit kleinen Informationen viele Theorien in mir zu wecken, wie z.B. das mit den Medikamenten.

Wünsche dir einen schönen 2 Advent,
bis bald,
Meerlis :D

Antwort von IcGatter am 09.12.2019 | 10:00:16 Uhr
Moinmoin,

meinen 2.Advent hast du mit deinem Review schön versüßt. Danke dafür. ;)

Ja, auch hier, dachte ich mir das das Wahrscheinlichste nicht unbedingt das Beste sein muss. Sam und Callen wollten ja eigentlich mit hinein, doch glaube ich nicht das sie Eric mental unterstützen hätte können. Da fand ich Deeks passender, denn irgendwie haben die Beiden ja einen Draht zu einander. Ebenfalls sollte Spencer mit rein als passiver Part der Befragung und sind wir mal ehrlich in Criminal minds würde es niemals ein Verhör geben indem niemand von der BAU involviert ist. Deshalb sollte Spencer als genauer Beobachter und als mental unvoreingenommen dem Ganzen bei wohnen. ;)

Ob du mit deiner Theorie richtig liegst, wird natürlich noch nicht verraten, aber ich bin gespannt ob ich noch ein paar andere Theorien in dir schüren kann. Der Teufel steckt wie immer im Detail. Und um es wie früher zu sagen: "Ob du wirklich richtig stehst, siehst du wenn das Licht angeht." :D

Ich freue mich wieder von dir zu hören und wünsche eine angenehme Woche,

LG Ic
=)
02.12.2019 | 16:00 Uhr
zu Kapitel 18
Hey,
OMG, jetzt habe ich es nicht geschafft dir eher ein Review zu hinterlassen bzw. die neuen Kapitel zu lesen. Dafür konnte ich nun drei Kapitel auf einmal lesen und zwar drei spannende Kapitel
Es tut mir so leid, dafür kommt nun ein etwas längeres Review. :)

Zu Kapitel 16:
Wow, wie du es schaffst diese Kampftszene so authentisch zu beschreiben. Ich konnte mir das richtig gut vorstellen auch wenn es ziemlich schmerzhaft war. Ich musste mit Nell leiden. Ihre Gedanke brachten mich den Tränen nahe. Ich finde es wahsinn wie du die Gefühle von Nell aber auch von dem Täter beschreibst. Auch der Persektivenwechsel hast du an einer sehr guten Stelle gemacht. Es führte auch nicht zu Verwirrung, vorallem auch der Wechsel von Er- zum Ich Erzähler finde ich gut.
Dies gibt viele Einsichten, was die Geschichte/Kapitel sehr vielseitig macht.
Vorallem vom Täter, finde ich gut das du den Ich-Erzähler gewählt, dies gibt nochmal einen ganz anderen Einblick. Es lässt ihn menschlicher wirken und man versucht nchvollziehen warum er was macht!

Zu Kapitel 17:
Bei der Übschrift hatte ich echt Angst was nun passieren wird, aber die Kapitelüberschrift hast du aber sehr gut gewählt, da man dadurch nur neugierig auf das Kapitel wird.
Wieder sehr gut wie die Angespannte -Stimmung beschreibst und auch die Gefühle der einzelnen Agents. Grade zwischen den Team des NCIS die mehr auf der Gefühlsebene mit eingebunden sind, die immer wieder durchatmen müssen aber auch der BAU die dies versuchen wie jeden anderen Fall zu behandel und ihr handeln auf ihren Erfahrungen stützen.
Sie haben ihn festgenommen. Die Vorgehensweise war eher typisch für Criminel Minds und ich find es gut wie du es umgesetzt hast. Eben zu viele Agents, die verschiedene Vorgehensweise für solch eine Situation haben.
Vorallem die Wut von Callen konnte ich beim Lesen spüren.

Kapitel 18:
Oh nein,
ob das die richtige Entscheidung war. Ich wage daran zu Zweifeln.
Niemand bekommt was aus dem Täter herraus. Da bin ich mal gespannt ob Eric das schafft, obwohl ich auch sehr skeptisch bin. Anderesseits ist dies die einzige Möglichkeit.
Das Gespräch in der Waffenkammer war sehr gut geschrieben, man kann sich richtig gut in die Agents reinfühlen und mit fühlen. Auch wie sie verschieden mit dieser Situation umgehen, hast du jeden einzelen Charakter gut getroffen. Callen der einfach nur wütend ist. Sam der selbst im schlechtesten Ausgang etwas postives sieht. Deeks der voller Angst ist und Kensi die einfach still ist und nichts sagen kann.
Vorallem wie die vier zu Eric halten finde ich richtig gut.
Auch in der Berfragung den Perspektivenwechsel finde ich gut gelungen.


Wahsinn diese drei Kapitel bringen die Geschichte so weit vorran. Es passiert so viel, was ich echt gut finde. Jetzt hoffe ich nur noch das sie Nell noch rechtzeitig finden können.

Ich wünsche dir eine angenehme Woche,
bis bald,
Meerlis :)

Antwort von IcGatter am 06.12.2019 | 08:14:10 Uhr
Moinmoin,

Kein Problem. Ich freue mich richtig über dein langes Review. :)
Nach so viel Lob konnte ich fast nicht mehr aufhören zu grinsen. Ich freue mich, das ich dich so mitreißen kann mit meiner Geschichte. Wahnsinn!

Ich bin erleichtert. All meine Sorgen hast du in deinem Review widerlegt und das gibt mir ein gutes Gefühl. Darauf kann ich aufbauen.
Wenn ich es schaffe, dich mit Nell mitleiden und mitfühlen zu lassen, ist das wahrlich mit das größte Lob.

Kapitelüberschriften können eine mächtige Waffe sein. Bei manchen Kapiteln habe ich vor dem Hochladen noch X-mal den Titel geändert, bis ich endlich zufrieden war. Manche Kapiteltitel sind gewagt. Andere treffend, wiederum andere etwas ausgefallener. ;)

Ich hoffe Criminal minds kommt im großen und ganzen nicht zu kurz. Ich muss gestehen, ich habe lange keine Folgen mehr geschaut und daher bin ich mir bei manchen Szenen etwas unsicher. Was die Handlung und die Pairings betrifft.
Da komm ich mit den NCIS LA Charakteren deutlich besser parat. Dabei denke ich, das ich Nell und Eric schon ganz passabel treffe und freue mich umso mehr, wenn ich Callen, Sam, Kensi, Deeks und Hetty fast genauso gut treffe.

Wie dem auch sei. Ich kann schon mal verlauten lassen, das nun regelmäßigere (trotzdem keine festen Tage) Uploads kommen. Ich hatte in den letzten Tagen/Wochen tatsächlich genug Zeit, Lust, Motivation und Konzentration um die Geschichte ein großes Stück weiter voran zu treiben. Die Kapitel warten noch auf das Korrektur lesen sowie ihren Feinschliff, aber das dauert normalerweise nicht so lange wie das schreiben an und für sich und das bekomm ich auch gut nebenbei hin. ;)

In diesem Sinne ein schönes Wochenende, bis demnächst,
LG Ic
12.11.2019 | 18:44 Uhr
zu Kapitel 15
Nabend,
jetzt schaffe ich es sogar fast pünktlich ein Review zu hinterlassen. :)

Wieder einen Wechsel der Perspektive, was ich sehr gut finde, vorallem da du jeder Perspektive ein Kapitel widmes, kommst auch nicht zu Verwirrungen. Dabei hat es auch den Nebeneffekt, das man sich ganz auf eine Perspektive einstellen und nachvollziehen kann.
Ich finde die Perspektive des Täters immer spannend, grade bei "solchen Persönlichkeiten", da es meistens einen Grund (mehr oder weniger nachvollziehbar) in der Verganheit hat, warum er sich so verhält- das was hier auch zu trifft. Zumindest so wie ich das Verstanden habe, hat es was mit seiner Mutter zu tun- wie die "perfekte Frau" aus zu sehen hat aber auch der Tee, der Wohl zu seiner Beruhigung dient.
Du hast die Szene gut beschrieben, vorallem auch die etwas gewaltätigen Szenen, was ich bewundere da ich Gewaltszenen aus der Sicht des Täters schwieriger finde, als aus der Sicht des Opfers. Auch die Szene mit Nell hat mir gut gefallen, da man sieht, das sich immer noch Kraft hat und auch das man die Gespräche der beiden aus beiden Perspektiven beobachten kann. Und somit versteht wie er Nell interpretiert und versteht, und welche Menschenkenntnis er besitz.


Worauf ich gespannt bin ist, wenn der Täter neuen Tee holen muss und ich mich erinnere das die beiden Teams einen Laden im Aussicht haben. Bin mal gespannt ob sie den Täter da erkennen. Und wie das alles Ablaufen wird. Ich bin so neurgierig!
Also die Leser fesseln- das kannst du echt gut!

Entspannend Abend noch,
Meerlis :)

Antwort von IcGatter am 12.11.2019 | 21:23:22 Uhr
Nabend,

Ein Review kommt immer pünktlich, im Gegensatz zum öffentlichen Nahverkehr. :D

Dann geht mein Plan ja auf. Wobei es ein Kapitel geben wird, wo die Perspektive wechseln wird. Wenn es soweit ist, hoffe ich das die Übersicht gewahrt bleibt.

Damit liegst du voll und ganz richtig. Die Frage aber nach dem Warum/Wieso bleibt noch ein wenig offen. ;)

Das freut mich, denn die ein oder andere heikle Szene könnte/wirds noch geben.


Ja, da hast du gut aufgepasst. Ich bin gespannt wie dir meine Entscheidungen diesbezüglich gefallen werden. ;)
Das ist für mich das größte Lob! :)

Danke, den wünsche ich dir auch.
LG Ic :)
09.11.2019 | 19:03 Uhr
zu Kapitel 14
Hey,
ich kann dich da vollkommen verstehen, deswegen erst heute mein Review. Aber besser später als nie( Das gilt auch für deine Antworten, freue mich immer darauf. :D)

Zu deiner Antwort:
Dieser kleiner Chaot namesn Deeks, passt echt gut. Da sieht man das du dich mit der Charakterisierung gut auseinander gesetzt hat und ich stimme dir da zu.
Es gibt noch mehr Information, wahsinn. Stimmt der Tee, den hätte ich beinah vergessen. Wie schafft du es alle Informationen zu behalten und nichts durcheinander zu bringen?

Stimmt, bei der BAU ist weniger Action oder andere Action als bei NCIS LA. Aber ich bin mir sicher das du das gut hinbekommen wirst.

Jetzt aber zu deinem neuen Kapitel:
Erstmal wieder Wahsinn.
Der Perspektivenwechsl ist super und hat den Vorteil das man sich besser in Nell hineinfühlen kann. Vorallem das Gefühlschaos was in Nell herrscht, hast du sehr authentisch beschrieben. Grade das zwischen dem menschlischen Instinkt und dies wie sie als Bundesagentin handeln sollte.
Man erfährt noch mehr kleinere Details, grade durch Nells Mut.
Was ich auch gut finde, dass es in der Geschichte weiter geht es aber trotzdem noch nicht an Spannung verliert und es macht mir ein ungutes Gefühl was noch auf Nell bzw. den anderen Frauen blüht.

Bin wieder sehr neugierig auf das nächste Kapitel.

Wünsche dir einen schönen Restsamstag und einen schönen Sontag! :)
Liebe Grüße
Meerlis

Antwort von IcGatter am 09.11.2019 | 22:19:44 Uhr
Nabend,

Da bin ich ja erleichtert. Heute mal fast direkt. ;)

Freut mich, freut mich. Irgendwie sind die beiden ja doch häufig auf einer Wellenlänge. ;)
Bei dieser Geschichte fällt es mir tatsächlich gar nicht so schwer. Wobei ich auch immer mal wieder zurück lese, um zu schauen das alles passt. Bei anderen Geschichten hab ich mir als Gedankenstütze ein kleines Notizbuch angelegt. Damit schaff ichs dann (meist) den Überblick zu behalten. ;D

Andere Action, die Umschreibung trifft es echt gut.

Auch Nell's Sichtweise darf ja schließlich nicht fehlen. Denn während das Team mit allen Mitteln auf der Suche nach ihr ist, steht die Zeit bei ihr ja auch nicht still. Und untätig rumsitzen kann sie nun ja auch nicht. Das würde ja nicht zu ihrem Ehrgeiz und Kampfwillen passen. ;)
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, genauso geht das manchmal mit den Details daher. :D

Dann mache ich ja alles richtig. :D

Danke, das wünsche ich dir auch! :)
LG Ic
18.10.2019 | 21:57 Uhr
zu Kapitel 13
Hey,
hier bin ich wieder, ich verfolge deine Geschichte immer noch und hab dich nicht vergessen ;) Auch bei deiner anderen Geschichte geht es bald weiter mit meinen Reviews. :)
Hatte die letzen Wochen nur unheimlich viel zu tun, deswegen kann ich dir erst jetzt ein Review zu deinem neustem Kapitel hinterlassen kann.

Nun jetzt aber zu deinem Kapitel:
Was dir echt gut gelungen ist, ist wie du die Gefühle von Eric beschreibst und den Leser daran teilhaben lässt. Diesen Zwiespalt zwischen - endlich wissen wir wer der Täter ist und trotzdem bringt uns die Menge an Informationen auch nicht sehr viel weiter. Und auch wie du es schaffst (zumindest mir) ein schmuzeln aud Gesicht zu bringen und zwar durch Deeks, der durch seine Art auch in den Traurigen Momente jemanden ein kleines Lächeln auf den Lippen zu zaubern. Solche kleine Momente machen deine Geschichte zu etwas sehr tollem!

Nun weiß man endlich wer der Täter ist, ein Geheimnis ist gelöst und das nächste taucht auf, denn wo ist er bloß? Ich überlege schon fieberhaft, denn durch die Kapitel aus der Sicht des Milton Gambers hat man ein paar mehr Information, wo das Versteckt sein könnte. Wahrscheinlich ein leerstehende Fabrick oder Halle oder so.
Aber auch die Idee wie sie ihn schnappen wollen finde ich gut, vorallem das Deeks und Kensi undercover gehen. Dies finde ich sehr spannend. Ich frage mich ob das Profil der BAU da evtl. weitehelfen wird oder es evtl. eine Schlüsselrolle bei der Verhaftung spielen wird. Du merkst ich überlege schon wie die Story weitergehen wird. Bin mal gespannt ob meine Vorahnungen richtig liege ;)

Ein wenig Kritik habe ich nun doch:
Einerseits finde ich gut wie du die Spannung immer mehr aufbauts in den Kapitel, aber ich hoffe es passiert "etwas" in den nächsten Kapitel, das ein Teil der Spannung auflöst, es muss jetzt die Auflösung sein aber es sollte jetzt weiter gehen, denn in den letzten Kapitel wurden viele Informationen gesammelt,das es nun Zeit für etwas Action ist.
Auch wenn ich weiß das auch sehr Action gelande Kapitel schwer zu schreiben sind, aber bei dir glaube ich, dass du das gut umsetzten wirst. :)

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. :)
Bis bald
Meerlis

Antwort von IcGatter am 23.10.2019 | 17:28:11 Uhr
Hay,

Das freut mich immer noch. =)
Tut mir ebenfalls Leid, das ich jetzt erst antworte. Aber dieser ständige Ort zu dem man reist um dort Dinge zu verrichten, wofür man entlohnt wird, hatte mich voll und ganz eingenommen. ;D

Ja, die Gefühlsachterbahn Fahrt von Eric will wohl niemand so wirklich erleben. Und wie (fast immer) im echten Leben kommt irgendwo ein kleiner Chaot umher und nimmt einen den Schwung aus den Segeln. ;) Mich freuts das dir diese Konstellation gefallen hat. Ich persönlich kann mir keinen anderen als Deeks in dieser Rolle als bester Kumpel bei Eric vorstellen. Sam sehe ich da eher in einer Lehrer/Schüler Rolle, sowie Kensi als Babysitter. Callen kann ich mir kaum mit Eric zusammen vorstellen, woran das liegt keine Ahnung. :D
Dankeschön! =)

Ja, trotz der verschiedenen Sichtweisen und Informationen liegt immer noch nicht alles auf dem Tisch. Die Frage nach dem Tee und ob er weiterhin eine Rolle spielt, ist schließlich auch noch nicht geklärt. ;)
Da bin ich auch mal gespannt. Ich denke mal die ein oder anderen Sachen kann man sicherlich schon erahnen, doch ich hoffe das das große Ganze noch nicht so offensichtlich ist. ;D

Auflösung wird es geben. Aber ob es ganz die Spannung nehmen wird, da bin ich mir noch nicht ganz so sicher. Ich will das ja auch nicht unnötig in die Länge ziehen, doch ein paar Stolpersteine könnte es noch geben. Auch ich sehne mich nach etwas Action, allerdings finde ich es mit der BAU im Zusammenhang doch recht schwierig. Da gibt es meiner Meinung nach im Vergleich zu NCIS LA kaum nervenaufreibende Verhaftungen oder Verfolgungsjagden. Aber ich hoffe ich bekomme eine weiterhin stimmige Balance hin, dann wird das alles machbar sein. Ich bin da Optimistisch. ;)

Ich wünsche dir ein schönes Bergfest, das Wochenende ist fast schon in Griffweite. ;)
LG Ic
22.09.2019 | 13:52 Uhr
zu Kapitel 12
Hey,
ich habe mich sehr über das neue Kapitel gefreut und auch über deine Antwort auf mein Review.

Das Kapitel finde ich gut, vorallem da es eher ein etwas "langweiliges" Kapitel, da es mehr oder weniger nur über Informations beschaffung geht. Dafür hast du das echt gut hinbekommen. Es wirkt nicht langweilig sondern als Leser kann man mit diesen Neuen kleinen Informationen, wie mit dem Geruch des Tees anfangen, zu dem Frage ich mich was das mit der Tee trinkerei auf sich hat.
Dieses Kapitel baut weiter Spannung auf und mach neugierigud das mit jeder noch so kleinen Information. Daher finde ich diese Kapitel sehr wichtig und bringt die Geschichte vorran.
Denn mann spürt die Angst um Nell und was dies mit Callen bzw. Sam macht, das es nicht an einem Spurlos vorbei geht. Aber auch die typische Sturheit und Nachfrage von Callen kommt gut zur geltung und die da durch bedingte Reibungen zwischen den 2 Teams. Dabei kann man erkennen, das du die Charakterisierung vorallem von Callen und Sam gut drauf hast, denn bei den eher untypischen Verhalten von Sam hakt Callen nach und macht es eben verständlich.
Und was auch noch wahsinnig finde das du es eben geschafft hast eine 5-10 Minütige Szene (wie in der Serie )so gut zu verpacken.
Also habe ich keine Verbesserungsvoschläge, es ist ein rundum gutes und gelungendes Kapitel und ich freu mich schon auf das Nächste und darauf was die Agents mit den neuen Informationen anfangen werden.

Liebe Grüße
Meerlis

Antwort von IcGatter am 22.09.2019 | 18:51:58 Uhr
Hey,
das freut mich sehr. Jetzt ist aber erst einmal etwas Geduld angesagt, denn gut Ding will Weile haben. ;)

Ja, auch ein kleines Füll-Kapitel muss schließlich existieren. Und wenn das auch noch interessant und erklärend ist, freut mich das ungemein.
Ein jeder macht sich Sorgen um Nell, wenn auch auf seine eigene Weise. Jeder fühlt und handelt da ja anders.
Die kleinen Reibereien dürfen natürlich nicht fehlen. Schließlich mischt sich ja so gesehen ein gänzlich fremdes Team in die Rettung ein.
Darüber freue ich mich mit am meisten. Das bedeutet mir wirklich viel, wenn es so authentisch rüber kommt! =)

LG Ic
18.09.2019 | 18:03 Uhr
zu Kapitel 11
Hey,

hab heute deine Geschichte angefangen zu lesen und konnte gar nicht mehr aufhören, so gefesselt war ich. Und ich bin schon mega gespannt auf das nächste Kapitel.

Zu einem finde ich, dies ist ein sehr gutes und realistisches Crossover zwischen den beiden Serien (bin auch ein Criminal Minds Fan). Zu dem finde ich es bei Crossover immer spannend wie sich die Figuren zueinander Verhalten und wie dabei ihre Eigenschaften zur Geltung kommen und gleichzeitig finde ich dies auch am schwierigsten jedem Charakter gerecht zu werden grade auch bei so einer großen Anzahl von Charakteren. Dies kommst du sehr gut nach, jeder hat seinen Platz gefunden. Auch die Gespräche sind gut dargestellt und wirken nicht zu langatmig, grade bei solche einer Anzahl. Du hast das gut gelöst, in dem nicht alle gleichzeitig aufeinander treffen, sondern immer in Gruppen.
Auch den Charakter des Killers finde ich sehr interessant, man weiß noch nicht viel aber mit jedem Kapitel erhält man neue Puzzelteile. Und da bin sehr auf den gesammten Charketer gespannt. Bis jetzt finde ich ihn in seinen Handlungen sehr flüssig und stimmig.
Auch sonst finde ich deinen Schreibstil sehr gut, eine gute Mischung aus Gespräche und Beschreibungen.

Auch den Wechsel der Erzähl-Perspektive vom Allgemeinen Erzähler zum Ich Erzähler bei dem Serienkiller finde ich gut. Erstens bekommt als Leser neue Informationen die, die Charktere nicht haben (angelehnt an Criminal Minds, wo man des öftern auch die Killer vorher kennt) und durch den Wechsel bekommt eine neue Perspektive auf die ganze Geschichte. Außerdem kann man so besser zwischen der Handlungen der Ermittlungen und der Handlung des Mörders unterscheiden.

Desweitern hälst du dabei die Spannung und man möchte am liebesten selbst in die Geschichte eintauchen und den Agents sein Wissen mitteilen.

Jetzt bin ich mal gespannt ab wann die Agents und wie an bestimmte Informationen wie z.B. wie viele Frauen er getötet hat , rankommen und die Puzzelteile zusammensetzen.

Worauf ich auch gespannt bin ist , wie die BAU das Profil erstelllt und wie der Mensch so geworden ist und natürlich ob sie Nell rechtzeitig retten können.

Liebe Grüße
Meerlis

Antwort von IcGatter am 18.09.2019 | 19:19:54 Uhr
Nabend,

Wow. Ein solch ausführliches Review hab ich selten und es freut mich wirklich. Natürlich auch das es durchweg Positiv ist.
Danke, danke. Ich hab mir nen Loch in den Bauch gefreut. :)

Es ist schön zu lesen, das mir das Handling der ganzen Charaktere gelingt. Das war wirklich eine meiner größten Sorgen. Daher treten sie meist in Grüppchen auf und ich versuche dabei vernüftige Pairings zu kreieren. Das entzerrt das Ganze auch ein wenig und wirkt strukturierter meiner Meinung nach.

Den Wechsel der Erzählperspektive war ein kleines Highlight für mich. Inspiriert wurde ich von einer Geschichte, ebenfalls hier im NCIS L.A Bereich. Das hat mich fasziniert und begeistert und daher habe ich mich daran gewagt.
Ebenso erinnert das tatsächlich an Criminal minds und passt daher sehr gut.

Das nächste Kapitel liegt schon bereit und muss nur noch einmal gegengelesen werden. Daher kann ich mich aus dem Fenster lehnen und behaupten, es kommt in naher Zukunft. ;)

Das mit der Profilerstellung und Verkündung, da bin ich mir auch noch nicht ganz einig. Aber ich denke da wird sich etwas zufriedenstellendes finden lassen.

LG Ic
16.04.2019 | 15:57 Uhr
zur Geschichte
Hey! Ich bin zwar schon seit dem ersten Kapitel dabei, komme aber jetzt erst zu einem review...
Also mich hast du auf jeden fall an bord! Ncis LA ist klasse, Nell ist klasse und das zusammen mit criminal Minds finde ich super :)
Ich war schon ein riesen-Fan von der anderen Geschichte, was auch viel mit deinem Schreibstil zutun hat (da bin ich wirklich wählerisch ;D).

Also, ich freue mich auf das nächste kapitel !
Viele Grüße,
Idgie

Antwort von IcGatter am 16.04.2019 | 18:28:49 Uhr
Hay,

Ich fühle mich immer noch geschmeichelt. Danke! :)

Schön das du wieder dabei bist! Das freut mich ungemein! ;)

Ich hoffe der Spagat und gleichzeitig die Verknüpfung zwischen beiden Serien gelingt mir und sorgt für Freude beim Lesen. Feedback, Rückmeldungen, Kritik, Lob, ob von dir oder “Schwarz“-Lesern, ist immer rechtherzlich Willkommen. ;D

LG Ic