Autor: Hotte
Reviews 1 bis 9 (von 9 insgesamt) für Kapitel 1:
17.04.2019 | 14:56 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo liebe Karin,

ich bin durch Zufall auf dein neues Baby gestoßen und habe gleich mal angefangen zu lesen. Ich weiß, ich hatte dir ja versprochen, die Eiszeit zu lesen und das werde ich auch noch machen, sobald es meine Zeit mal erlaubt. Hier kann ich aber wenigstens von (naja, fast) Anfang an mitlesen und mitfiebern.

Der Einstieg gefällt mir sehr gut. Dein Schreibstil auch. Auch sagen mir Pferde zu und ich bin gespannt, wohin uns die Reise hier führt.

Matt finde ich äußerst interessant und Annika ist sehr sympathisch. Nur weil eine Narbe sein Gesicht verunstaltet, muss er kein hässlicher Mensch sein und letztendlich zählen doch sowieso die inneren Werte. Auf jeden Fall bin ich sehr neugierig, wie er zu dieser Narbe gekommen ist und warum er an seiner Ehe festhält, obwohl die KB aussagt, dass es da wohl nicht mehr so gut läuft.

Nun werde ich mal weiterlesen, damit ich dann immer aktuell dabei sein kann. Favo und Sternchen lasse ich dir schon mal da :)

Ganz liebe Grüße
Tina

Antwort von Hotte am 17.04.2019 | 17:49:02 Uhr
Hallo Tina,

uh, dann sage ich dem Zufall mal herzlich Danke ;-))) Und dir lieben Dank für die lobenden Worte, hört man natürlich immer gern … vor allem, wenn sie dann auch noch Favo und Sternchen im Gepäck haben!

Beide Fragen bekommst du genauso wie Annika im Laufe der Geschichte beantwortet, aber (hast dir fast gedacht, dass da noch ein Haken ist, gelle?) da werdet ihr beide noch Geduld haben müssen …

Ich freu’ mich, dass du beim Schattenblatt dabei bist!

Liebe Grüße – Karin
14.04.2019 | 17:27 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Hotte,
es freut mich riesig das du uns an deiner neusten Geschichte teilhaben läßt.

Gleich von Anfang an hast du alles super gut beschrieben, so das man es fast vor sich sehen kann und mitten dabei ist.
Da hast du wieder sehr schöne, komplett unterschiedliche Charaktere geschaffen.

Oh man na bei so einem Chef braucht man auch nix mehr. Schmeißt mal eben so die ganze Planung um und dann kommen noch die Superideen für extra Highlights.

So jetzt dann mal weiterlesen.

Liebe Grüße Anja

Antwort von Hotte am 15.04.2019 | 06:46:47 Uhr
Ja, liebe Anja,

zu Beginn von „Eiszeit“ hat mir eine liebe Reviewerin den Tipp gegeben, dass man als Leser schon sehen möchte, wo da gerade etwas passiert – das hab’ ich mir zu Herzen genommen …

Ja, der gute Lehmann. Da geht dann immer die Begeisterung mit ihm durch. Wäre er ein normaler Kollege, könnte man ihn sicher auf den Teppich zurückholen. Aber als Chef?

Na, dann wünsche ich dir noch viel Spaß beim Weiterlesen – und natürlich würde ich mich freuen, ab und zu zu hören, ob und wie es dir gefällt …

Danke für deine Worte und liebe Grüße – Karin
08.04.2019 | 12:03 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Karin,

so ich hab es auch endlich auf die Reihe gekriegt, deine neue Geschichte anzufangen, und werde hoffentlich bis zum Wochenende aufholen, damit ich up to date mitlesen kann ;-)

Ein sehr schöner Anfang, der natürlich sehr an die "Eiszeit" erinnert, weil es so einige Parallelen gibt. Aber ich bin mir sicher, dass das kein Abklatsch von Alex und Colin wird, und bin schon sehr gespannt, wie sich das hier weiter entwickelt.
Ich liebe die kleinen "Fragezeichen", die du geschickt einstreust ... Was hat es mit Annikas Scheidung auf sich? Woher hat Matt seine schreckliche Narbe? usw...

Ach und mit den Isländern hast du bei mir natürlich doppelt Punkte gesammelt *lach*

Freu mich aufs Weiterlesen!

LG und bis bald
Yvonne

Antwort von Hotte am 09.04.2019 | 07:07:01 Uhr
Ui, Yvonne auch hier mit an Bord – wie schön!

Jaaa, Isi-Irrwische ;-))) Die gab’s sogar schon, bevor ich dich hier kennengelernt habe, denn die Story war schon deutlich vor der Eiszeit fertig ...

Faszinierend, dass ihr alle gleich auf die Scheidung abzielt!?!? Soll’s doch gerüchteweise auch in ganz normaler Variante geben ;-))

Ich hoffe, du hast ähnlich viel Spaß wie an der Eiszeit, und freue mich natürlich, wenn du mich an deinen Gedanken teilhaben lässt!

Wir lesen uns gleich an anderer Stelle nochmal …
Liebe Grüße – Karin
02.04.2019 | 21:39 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Karin,

nachdem ich in privaterem Rahmen ja schon ein paar Worte zu deiner neuen Geschichte geschrieben habe, gibt es nun auch noch ein öffentliches Review.

Mir gefällt schon der Titel richtig gut. Ungewöhnlich, aber nicht reißerisch. Hotte eben. ;-)

Genauso wie dein Schreibstil, den ich gleichermaßen genieße wie bewundere. Du pendelst so elegant zwischen den Detailszenen und dem "Zusammengefassten" - da würde ich mir gerne eine große Scheibe von abschneiden. Wie nicht anders erwartet, kommt alles sehr lebendig und authentisch rüber.

Ein paar Parallelen zur Eiszeit gibt es, aber darin sehe ich nichts negatives, sondern bin gespannt wohin du uns Leser dieses Mal mitnimmst. Auf jeden Fall bekomme ich - im Vergleich zur Eiszeit - die Nebenfiguren besser auseinandergehalten. Ich hab nicht gezählt. Sind es weniger? Oder unterscheiden sie sich nur stärker voneinander?

Annika ist mir auf Anhieb sympathisch. Ich freue mich drauf mit ihr mitzufiebern und zu lesen was ihr so passiert. Zumal du einige Dinge einstreust, die sehr neugierig machen. Wie kam es zur Scheidung? Woher hat Matt die Narbe? Wird die Zusammenarbeit mit Sarah so angespannt, wie das erste Kennenlernen vermuten lässt?

Ich find's gut, hier von Anfang an dabei zu sein, macht auf jeden Fall das Kommentieren leichter.

In diesem Sinne sage ich Danke für das neue Lesevergnügen und bis bald

Luzie

Antwort von Hotte am 03.04.2019 | 07:59:07 Uhr
Ui, Luzie auch hier mit an Bord! Mädels, ihr verwöhnt mich <3 <3

*schmunzel* Ja, das Schattenblatt ist mich einfach angesprungen – und hat so auf Anhieb mein Herz erobert. Passt einfach … Fand ich jedenfalls, bin gespannt, ob du das am Ende auch noch so siehst.

Ein bisschen Entspannung macht sich gerade in meinem Bauch breit – wenn der Schreibstil wieder ankommt, wenn du mitfiebern kannst und das für realistisch hältst, wenn ich sogar Neugier wecken konnte …

Ja, die Pferde begleiten uns auch hier – auch wenn es diesmal ein Reitstall oder vielmehr ein Ausbildungsstall ist und kein Gestüt. Bei den Nebenfiguren habe ich versucht, jede gleich von Anfang an mit etwas „Fleisch“ zu versehen und nicht nur „Namedropping“ zu betreiben. Scheint geholfen zu haben ;-))

Ich freue mich hier wie ein Schnitzel, dass du angetan bist! Hab‘ lieben Dank für deine Gedanken zu Annika und ihrem „Ensemble“!

Eine schöne Restwoche, heute ist ja schon Bergfest!
Liebe Grüße – Karin
01.04.2019 | 10:52 Uhr
zu Kapitel 1
Ich wollte die Chance nutzen und diese Geschichte direkt von Anfang an lesen.
Ich habe deine andere Geschichte, die du vor kurzem beendet hast, auch noch auf meiner Liste, bin aber leider noch nicht dazu gekommen.

Ich finde den Anfang wirklich sehr gut.
Es macht Spaß zu lesen, dass sie ihr Leben neu geordnet hat und jetzt endlich das macht, was sie schon immer machen wollte. Sie hat sich also ihren Traum erfüllt :)
Das Sie auch noch freiwillig bei dem Tag der offenen Tür hilft und auch noch so viel dafür gekocht hat :O Da hat Lehmann wirklich die perfekte Mitarbeiterin zu dem Gestüt geschickt.
Nur leider scheint er das ja nicht zu würdigen, sonst wäre ihm aufgefallen, dass sie das alles nicht hätte machen müssen.
Ich bin gespannt ob die beiden die Kür am Ende hinkriegen, wobei sie alle ja wirklich genug zu tun haben.
Die Mitarbeiter scheinen alle sehr nett zu sein, bin mir nur noch nicht ganz sicher, was ich von Sarah halten soll.

Und ich bin gespannt zu erfahren, was mit Matt passiert ist, dass er diese Narbe hat. Da steckt bestimmt was schlimmes hinter.
Wenn ich das mit deiner Kurzbeschreibung in Verbindung bringe, könnte es evtl. was mit seiner Frau zu tun haben. Vielleicht hatten sie einen schweren Unfall, wovon er die Narbe hat und seiner Frau ist schlimmeres passiert. Vielleicht sitzt sie im Rollstuhl und er hält deswegen später an seiner Ehe fest, weil er Schuldgefühle hat....

Ich und meine Spekulationen.....
Ich freue mich auf jeden Fall auf das neue Kapitel.
LG
Rici

Antwort von Hotte am 01.04.2019 | 15:12:01 Uhr
Ui, und noch ein neuer Lesername … Freut mich, dass du hergefunden hast und Annika und ihre kleine Truppe begleiten möchtest. Und vielen Dank für die lobenden Worte, die hört man natürlich immer gern!

Ja, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass bei größeren Events jede helfende Hand gebraucht wird – und da ich es selbst wohl auch nicht fertiggebracht hätte, denen einfach ein ironisch gemeintes „Schönes Wochenende“ zu wünschen …

Der gute Lehmann – nimm’s ihm nicht allzu übel! Die Pferde sind sein Hobby und da ist er dann auch entsprechend begeistert. Er lässt ja nicht umsonst den Reitstall von Matthias und Wolfgang führen und mischt sich selten in das aktuelle Geschäft ein. Sonst hätten die beiden vermutlich längst gekündigt ;-))

Ja, wo Matt diese Narbe herhat, wüsste Annika vermutlich auch gern. Aber sie (und damit auch ihr) muss noch ein bisschen Geduld haben, bis er es ihr erzählt.

Hach, da hast du dich aber schon sehr mit der Geschichte beschäftigt, dass dir gleich so viele Gedanken und Ideen im Kopf herumgehen. Na, Mittwoch geht es ja schon weiter – und da gibt es zumindest schon mal die Antwort auf eine deiner Fragen …

Ich hoffe mal, ich kann dich noch lange für die Geschichte von Annika und Matt begeistern, danke dir dafür, dass du deine Gedanken mit uns teilst und wünsche dir eine schöne Woche!

Liebe Grüße – Karin

(die dir gleich einen virtuellen Blumenstrauß überreicht, denn du hast mir das 100. Review geschrieben!)
31.03.2019 | 15:34 Uhr
zu Kapitel 1
Hey!

Gerade entdeckt und ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird.
Wo die Narbe herkommt interessiert mich unwahrscheinlich...

LG

Antwort von Hotte am 31.03.2019 | 16:36:59 Uhr
Hallo Marie!

wie schön, ein ganz neues Gesicht unter meinen Leserinnen! Freut mich, dass du hergefunden hast und dass Annika und Matt es geschafft haben, dich neugierig zu machen.

Mittwoch gibt es schon das nächste Kapitel, ab dann wartet immer samstags ein neuer Teil der Story auf dich und die anderen Leser*innen.

Dankeschön für dein Review und ich sag’ dann mal …

… bis Mittwoch!

Liebe Grüße – Karin
31.03.2019 | 12:53 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo, liebe Karin,

ich bin überrascht, wie schnell du deiner Eingebung gefolgt bist, die Geschichte hier zu posten. Ich wünsche dir dafür gleich von Anfang an viel Glück, Erfolg und zahlreiche Leser.

Ein neues Gestüt und neue Gesichter. Erstmal eine ganz schöne Umgewöhnung, aber eine sehr sympathische. Annika macht sofort einen enorm freundlichen Eindruck und weiß genau, wo sie zupacken muss, um sich Anerkennung zu verschaffen. Ist ja nicht ganz unwichtig, wenn man in einer neuen Umgebung durchstarten möchte.

Bis auf Sarah machen tatsächlich alle einen patenten und freundlichen Eindruck. Okay, Matthias ist etwas kurz angebunden und streckenweise bärbeißg. Da der aber Annikas neuer Augenstern werden soll, muss er ein paar sehr vorzeigbare Seiten haben. Da tut auch eine Narbe im Gesicht keinen Abbruch.

Dieser Tag der offenen Tür klingt nach reinem Stress, noch dazu mit immer neuen Wahnsinnsideen vom großen Chef. Da hilft nur eins - Ommmmm ... Nur eins musst du mir unbedingt verraten: Wie kriegt man veganen Blätterteig hin? Wie kann man den ohne Butter tourieren? Das klingt wie die Quadratur des Kreises und bedarf ausgiebiger Recherche.

Ich lasse diese Geschichte auf mich zukommen und warte erstmal ganz entspannt ab, was sich da zwischen den einzelnen Gestütsmitarbeitern noch so ergeben wird. Dass es spannend und interessant wird, steht ja schon mal fest. Plane mich also wieder fest als Leserin ein.

Auch dir einen schönen Sonntag noch. Wir sehen uns nachher nochmal wieder.

Liebe Grüße

Susanne

Antwort von Hotte am 31.03.2019 | 14:41:30 Uhr
Na, wenn die Entscheidung gefallen ist, dann ziehe ich sie auch durch. Außerdem konnte ich das gute Stück doch meiner VIR nicht vorenthalten ;-)) Hab’ lieben Dank für die guten Wünsche – ich bin gespannt, wie die Bilanz am Ende ausfällt …

Ja, doch, die spröden oder schroffen Männer sind ja meist auch die interessanten. Klar hat er tolle Seiten – Annika bewundert ja schon am ersten Tag seine Arbeit mit Pferden. Für Reiters ist das schon ein gewichtiger Pluspunkt. Reitende Männer sind im normalen Leben schon eine Rarität – und wenn sie dann auch noch gut reiten …

Schmunzel, Chef ist halt im Herzen ein bisschen Kind geblieben, wenn es um sein Hobby geht. Da kann er nie genug kriegen!

Veganer Blätterteig? Nichts einfacher als das. Wenn du den nicht gerade in einer sehr guten Bäckerei kaufst, wird der überall mit Margarine hergestellt. Ist wohl geschmeidiger zu verarbeiten, keine Ahnung. Hat mich anfangs auch erstaunt.

Natürlich freue ich mich, dass du dich auf das Experiment einlassen magst, und bin gespannt, ob du es ähnlich lange dabei aushältst wie bei der Eiszeit.

Mittwoch gibt’s zum Anfixen schon das 2. Kapitel, dann bleibt es wieder beim samstäglichen Upload.

Einen schönen Sonn(en)tag wünscht
Karin
31.03.2019 | 09:31 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Karin!

Leider bin ich aufgrund der eigenen Schreiberei und des dadurch bedingten akuten Zeitmangels nie wirklich hinterhergekommen mit Lesen, weil ich viel zu spät eingestiegen bin, aber ich hoffe, dass ich es irgendwann schaffe. Hier hab ich jetzt endlich das Glück von Anfang an reinzukommen, Kapitel für Kapitel mitlesen ist einfacher, dafür ist meistens Zeit übrig.
Der Einstieg erinnert ein bisschen an Eiszeit, das Reitermillieu liegt dir eben und letztendlich schreibt es sich ja immer einfacher, wenn man Ahnung von der Materie hat.
Annika scheint sehr sympathisch, das ist schonmal essentiell. Matthias kann man noch nicht wirklich einschätzen, aber dass er verheiratet ist, bietet ja schon KOnfliktpotential im Hinblick auf das, was da sein könnte zwischen den beiden, angedeutet hast du es ja schon in der KB.
Dein Schreibstil ist auch hier klasse.
Diesmal also von Anfang an, ich bemüh mich, auch regelmäßig was dazulassen, ich weiß, wie wichtig Feedback ist.
Wünsch dir einen schönen sonnigen Sonntag, geiles Wortspiel.
Liebe Grüße, Sandra

Antwort von Hotte am 31.03.2019 | 09:48:50 Uhr
Ui, Besuch aus Bayern! Ja, das stimmt – wenn man die Geschichte nicht von Anfang an verfolgt, türmen sich so zig Kapitel immer ziemlich vor einem auf …

Ja, der Einstieg ;-)) Liegt daran, dass das vor Urzeiten mal eine Story war und ich dann zwei zündende Ideen für den Fortgang und den männlichen Prota hatte. Weil ich mich nicht entscheiden konnte, sind halt zwei Storys draus geworden.

Hab‘ ganz lieben Dank für dein Review – und ich freue mich, wenn dir die Geschichte auch weiterhin gefällt …

Liebe Grüße – Karin
die sich wahnsinnig freuen würde, wenn das „Zimmer mit Aussicht …“ irgendwann mal weitergeht.
30.03.2019 | 22:58 Uhr
zu Kapitel 1
Hallihallo meine liebe Karin!

Hui, was freu ich mich, dass Du Dein "Schattenblatt" angefangen hast hier hochzuladen.
Bin ja jetzt schon hellauf begeistert davon, auch wenn ich kopfmäßig immer noch ein bissel bei Colin und Alex bin.

Ich weiß, ich wiederhole mich nun, aber den Anfang finde ich sehr gelungen. Allein die Beschreibung führte dazu, dass ich die Anlage bildlich vor Augen hatte - traumhaft.

Auch die Einführung der verschiedenen Charaktere fand ich sehr gelungen. Man bekommt einen ersten groben Überblick und freut sich jetzt schon drauf ein wenig mehr von ihnen zu erfahren. Und bei Dir weiß ich, dass man nicht Gefahr läuft davon erschlagen zu werden und Du Deinen Haupt-Protas trotz allem ihren Raum lässt.

Annika kommt für mich auf jeden Fall schon mal sehr sympathisch rüber und ich wette, sie hat nach ihrem spontanen Hilfsangebot samt veganer Salate und Kuchen bei den meisten einen dicken Stein im Brett.
Ich wäre ja genauso.
Und wenn sie nicht gewesen wäre, dann wäre der Ausfall von Kathrin wohl umso deutlicher ins Gewicht gefallen.

Zu Matt kann man ja vom jetzigen Zeitpunkt her noch nicht allzu viel sagen, nur dass er mir nicht unsympathisch ist. Zwar wirkt er sehr verschlossen und ruhig, aber das wird wohl zum einen seine Art sein und zum anderen schätze ich ihn so ein, dass er sich erst einmal ein Bild von "der Neuen" machen will.
Er ist jedenfalls kein Typ, der rumdiskutiert, wenn es ums reiten geht.

Aber das war ja direkt ein Wurf ins kalte Wasser, was?
Schmeißen wir einfach mal alles rum und schüttelt euch mal eben ein Pas de deux aus dem Ärmel.
Jawoll, Cheffe, wird gemacht. Meine neue Kollegin und ich sind ja auch schon so ein wahnsinnig eingespieltes team und es ist nicht das geringste dabei sich so eine Nummer mal eben in fünf Minuten auszudenken!
Goldiges Kerlchen der Herr Lehmann :-)
Aber sympathisch irgendwie.

Na ich fand den Einstieg auf jeden Fall sehr gelungen und freue mich auf die Fortsetzung. Zu Rechtschreibung und Grammatik brauche ich mich bei Dir jedenfalls nicht äußern und Dein Schreibstil ist für mich sowieso erste Sahne.
Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg für Dein neues "Baby".

LG Tanja

Antwort von Hotte am 31.03.2019 | 08:52:28 Uhr
Wie lieb von dir, dass du mich hier auch noch mit einem Review verwöhnst – ganz lieben Dank!

Freut mich, wenn die Ortsbeschreibung zu Anfang doch gut ankommt. Ja, da hb‘ ich mir Anjas Worte zur „Eiszeit“ zu Herzen genommen und das hier gleich mal überarbeitet …

Ja, in der Situation brauchte ich auch nicht lange zu überlegen – ich kenne zwar Leute, die dann achselzuckend Basti ein schönes Wochenende gewünscht hätten. Aber ich ganz sicher auch nicht. Und das wäre sicher nicht im Sinne, sich beliebt machen zu wollen.

Na, das habe ich gehofft! Wäre nicht gut, wenn dir Matt gleich unsympathisch gewesen wäre :O

Ja, Lehmann – goldig ist gut! Der lässt sich halt von seiner Begeisterung und seinen kreativen Ideen immer hinreißen. Und was willste da machen? Das Argument gegen das Pas de deux wurde ja abgeschmettert …

Danke für die lobenden Worte und für deine lieben Wünsche! Ich bin gespannt, wie dieses Baby hier auf der Plattform ankommt …

Hab‘ noch ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße – Karin