Autor: shiorinekoi
Reviews 1 bis 25 (von 51 insgesamt):
14.05.2020 | 18:11 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Shiorinekoi,

Nachdem ich mittlerweile die Folge angeschaut habe, in der Murdock angeschossen wird, dachte ich mir, dass ich dir hier auch mal Reviews schreiben kann...
Ich verdanke dir immerhin meine wundervolle neue Leidenschaft für das A-Team.
Also, wie immer bin ich begeistert.
Dass alle noch schockiert von den Ereignissen sind ist absolut nachvollziehbar. Wer wäre das nicht?
Trotzdem fliegen schon wieder blöde Sprüche durch die Luft, typisch A-Team halt. Aber ehrlich, als ob Murdock Face Hose vollsabbern würde. Das macht er dich nicht!
Der Trick mit der Doku ist sowas von Face, dass passt wirklich gut!
Und auch sonst, wie immer genial.
Murdock im Schrank auf und abhüpfend... das Bild werd ich nie wieder los. Echt klasse!
Aber die Reaktion des Playboys hätte ich nicht erwartet. Na, vielleicht haben wir ihn alle falsch eingeschätzt. Es scheint mir, als würde er es ernst meinen. Und Murdock vertraut ihm.
Aber Hannibal scheint nicht so glücklich zu sein.
Kurz: Ich bin wirklich begeistert, danke, danke, danke!!!!!!
Du hast mir die halbstündige Busfahrt mit Maske versüßt. Dankeschön!!!
Ich freue mich total auf die Fortsetzung!
LG Yawera

PS: Danke, ich bin so happy dass ich durch dich das A-Team kennengelernt habe.
Da kommt es zu so coolen Situationen. Gestern hatte ich einen Ohrwurm von der Titelmelodie, habe meinen Bruder und Vater angesteckt. Wir haben aber schlussendlich festgestellt, dass wir alle noch ein wenig üben müssen, um mit dem Pfeifer mithalten zu können...

Antwort von shiorinekoi am 15.05.2020 | 09:46 Uhr
Guten Morgen.
Freut mich echt das du das Team mittlerweile so gern hast. Ja, diese Folge hat es echt in sich.
Aber sie können eben nicht anders als alles mit Humor zu nehmen, ansonsten wären sie wohl schon längst geschnappt worden.
Face ist eben ein Meister darin andere etwas glauben zu lassen.:)
Murdock wie er leibt und lebt und Face wie wir ihn gar nicht kennen, so wollte ich das haben, und es scheint mir geglückt zu sein.
Freut mich besonders das ich dir die Fahr verschönern konnte. Dämliche Masken.
LG
Shiorinekoi

P.S. dann übt mal schön. gg
11.05.2020 | 23:45 Uhr
zu Kapitel 1
Ich mag das A-Team auch. Wenn es irgendwo läuft bleibe ich auch heute häufig noch hängen. Als Kind und Teenager habe ich es, am Anfang noch mit meinem Vater, regelmäßig angeschaut. Ich mochte Murdock und seinen unsichtbaren Hund auch immer. Und mir gefiel der Zusammenhalt der Jungs. Einer für alle und alle für einen. Das stimmte da wirklich (auch wenn es bei den Dreharbeiten zwischen den Schauspielern gekracht haben soll. Hab ich mal irgendwo gelesen. Aber egal. Davon merkt man in der Serie nichts.).
Fand es auch immer witzig, wenn B.A. von Murdock genervt ist. Aber wenn der in Gefahr gerät würde der alles machen, um zu helfen.
Face und Murdock als Paar? Warum nicht. Könnte interessant werden, auch wenn ich Face immer als 100 % hetero gesehen habe. Aber wer weiß schon, was die Jungs so machen, wenn wir nicht gucken?
Und B.A. im Flugzeug. Oje, das ist nicht kompatibel. Den müssen sie immer irgendwie bewusstlos schlagen oder betäuben.

LG, Deira

Antwort von shiorinekoi am 15.05.2020 | 09:37 Uhr
Die Jungs sind einfach der Hammer. So verschieden und doch unzertrennlich.
George Peppert und Mr. T. haben zum Schluss nicht mal mehr vor der Kamera miteinander geredet. Da musste dann immer ein Mittelsmann her. Total kindisch, und das nur weil jeder sich für den eigentlichen Star der Serie hielt.
Ja, auch für mich war er immer der totale Frauenheld. Aber sieh dir die Serie mal an und achte ganz genau darauf wie Face mit Murdock umgeht, und das nur mit ihm.
Darum sind sie nun ein Paar.
Ich liebe es wenn sie ihn ins Flugzeug bringen.:)
LG
Shiorinekoi
28.02.2020 | 17:18 Uhr
zu Kapitel 8
Kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, ein wunderbarer, emotionaler Blick hinter die Kulissen. Davon hätte es gerne mehr in der Serie geben können, aber sie war nur zur Unterhaltung gedacht, schade, dass hätte der Serie noch mehr Tiefe gegeben. Vielleicht mag ich deshalb die Folgen so sehr, in der Murdock angeschossen wird und in der sie Faces Vater treffen.

Ich hoffe so sehr dass du weiter schreibst...

Antwort von shiorinekoi am 02.03.2020 | 07:34 Uhr
Du auch? Ich mag auch die Folge wo Murdock entführt oder Face angeschossen wird. Da zeigt sich die Liebe des ganzen Teams besonders stark.
LG
Shiorinekoi
28.02.2020 | 16:46 Uhr
zu Kapitel 6
In welcher Folge flirtet Murdock mit Face so sehr? Hab versucht extra drauf zu achten, aber bei den restlichen Folgen ist mir nichts aufgefallen :-(

Antwort von shiorinekoi am 02.03.2020 | 07:33 Uhr
Er macht es öfter, in Kinder von Jericho ganz besonders, aber auch wenn er ihn einfach nur anlächelt.
LG
Shiorinekoi
28.02.2020 | 16:45 Uhr
zu Kapitel 7
Die Stelle mit den Tabletten hat mich berührt, wie sehr sich Face sorgt... krass finde ich es, dass du so starke Tabletten nehmen musst.
Wieder einmal ein tolles Kapitel!

Antwort von shiorinekoi am 02.03.2020 | 07:32 Uhr
Ich habe einmal eine ff gelesen da sagt Hannibal das, wenn er es nicht will, Face nur von zwei Personen zum Reden gebracht werden kann. Von Gott und von Murdock, darum habe ich diese Szene geschrieben.
Ohne geht es leider ganz und gar nicht.
LG
Shiorinekoi
28.02.2020 | 16:22 Uhr
zu Kapitel 6
Noch zwei Sachen: die Tatsache, wie sich Face und Murdock gegenseitig trösten, aufgrund deren Eltern, ist sehr schön geschrieben.

Und die Stelle, in der Murdock so viel denkt und dann aufgrunddessen meint, er liebe es, auf dem Kopf zu stehen: ganz große Klasse!!!!!

Antwort von shiorinekoi am 02.03.2020 | 07:31 Uhr
Schön das dir solche Dinge auffallen. Sie haben es eben beide nicht leicht gehabt in ihrer Kindheit.
LG
Shiorinekoi
28.02.2020 | 16:19 Uhr
zu Kapitel 6
Waaaaahnsinn, liebe Shiorinekoi. Ich flippe bei diesem Kapitel fast aus vor lauter Begeisterung. Es zeigt mir, wie sehr du die Serie liebst, und das finde ich wunderbar.
Ich habe beim ersten Mal durchlesen dieses Kapitels einen Tag zuvor die Folge gesehen, in der B.A. am Baum hängt und musste so lachen, weil du genau beschrieben hast, wie ihm die Ketten runterfallen. Und dann das Lächeln von Dwight Schultz... zum Dahinschmelzen... seufz.
Und dann beschreibst du die Szene, in der Murdock vom Baumstamm getroffen wird. Ich muss zugegeben, dass ich den Moment, als Murdock ihm seine vermeintliche Verletzung am Finger zeigt, einfach nur als Witz abgetan habe. Jetzt schreibst du aber, dass Hannibal erklärt, Murdock hätte dies nur getan, um B.A. abzulenken. Das war so ein Mega Aha-Effekt für mich!!!! So hab ich das noch nie betrachtet, aber es stimmt voll!!!! Wahnsinn!!!

Und dann weiter, die Tatsache, dass Face zwei Schwestern hat versetzen lassen.... ich kann mich genau an die Folge erinnern, in der die blonde Schwester zu Face sagt, dass sie nie auf das hören, was er sagt, und dann Murdocks Blick dazu, zum schießen! Aber dass du das als Grund genommen hast, Face die Versetzung vornehmen zu lassen... der Hammer!!! Wie gesagt, ich bin SCHWER begeistert, von deinem Schreibstil, vom Inhalt, von deiner Tiefe... weiter so!! Ich hoffe so sehr, dass dein Rappel noch anwesend ist, weil du seit November nichts mehr geschrieben hast...

Zwei Fragen noch: schaust du die Serie lieber auf deutsch oder im Original? Ich schaue nur noch in der Originalsprache aus vielen Gründen. Und schreibst du auch FF auf Englisch? Ich habe während eines Rappels mal eine FF vom A-Team geschrieben, auf Englisch. Aber die ist natürlich bei weitem nicht so anspruchsvoll wie deine...

Antwort von shiorinekoi am 02.03.2020 | 07:30 Uhr
Danke für das tolle Lob.
Du sagt es, als er in die Kamera lacht war es wohl um viele Frauenherzen geschehen.
Murdock ist zwar verrückt aber auch hochintelligent und er weiß ganz genau wie er B.A. die Angst nehmen kann. Auch als er entführt wurde wusste der Pilot genau wie er den schwarzen Riesen wieder runter bekommt.
Keine Sorge, mein Rappel hält noch an, aber diese Geschichte braucht einfach viel Zeit weil ich es gut und nachvollziehbar schreiben will.
Ich schaue auf englisch und auf deutsch. Aber schreiben tu ich nur auf deutsch.
LG
Shiorinekoi
27.02.2020 | 22:56 Uhr
zu Kapitel 4
Dieser Satz hat mich am meisten berührt: Du solltest allerdings nicht vergessen das auch er einer deiner Jungs ist der sich nach der Zuneigung seines Vaters sehnt.“ Das zeigt wieder einmal, wie intensiv du dich mit den Charakteren befasst und auseinandersetzt. Chapeau!!!

Antwort von shiorinekoi am 28.02.2020 | 10:47 Uhr
Danke für das Lob.
Im Original nennt Hannibal Face immer Kid. Noch deutlicher kann er nicht sagen wie er dem Mann sieht. Wieder etwas das untergeht.
LG
Shiorinekoi
27.02.2020 | 22:48 Uhr
zu Kapitel 3
„Hannibal hatte seinen Sergeant vom ersten Moment an beobachtet als dieser den Raum betreten hatte und auch wenn alles sehr schnell ging, die ganze Episode zwischen sehen, Schock, Erkenntnis und vorläufiger Akzeptanz hatte nur einige Sekunden gedauert, so wusste der Weißhaarige dennoch das B. A. alles verstanden hatte. “
Einfach nur sehr, sehr gut geschrieben, Respekt!! Und die Stelle, in der BA meint, dass er natürlich gemerkt hat, dass Murdock keine Frau ist, genial!!

Ich finde es toll, wie du beschreibst, wie sehr BA um Murdock besorgt ist, obwohl er ihn ständig aufzieht oder bedroht. Und wie verletzlich Face ist, als er bemerkt, was für einen Eindruck er macht bzgl. seiner Flammen. Ich bekomme da echt ne Gänsehaut beim Lesen, vielleicht deshalb, weil ich diese vier Jungs so unglaublich gern habe und diese Serie so sehr liebe. Andere schauen sie zum Zeitvertreib an, aber ich tauche wirklich in die Geschichte und die Personen ein. Das geht mir z.B. bei Harry Potter auch so. Verrückt, ich weiß....
Fazit: tolles Kapitel, weiter so!!!

Antwort von shiorinekoi am 28.02.2020 | 10:46 Uhr
Wenn das verrückt ist dann bin ich es auch. Geht es mir doch nicht anders.
Und es zeigt sich in der Serie immer wieder wie tiefgründig die Figuren eigentlich sind. So besteht auch B.A. nicht nur aus Muskeln und Kinderliebe (wie bescheuert das klingt), er ist sehr intelligent. Sieht man ja an den Sachen die er so bastelt.
Und auch Face hatte einfach eine Frau nach der andren weil ihm nie eine die Sicherheit geben konnte die er als Waisenkind wohl brauchte.
LG
Shiorinekoi
27.02.2020 | 22:37 Uhr
zu Kapitel 2
Herrlich. Die Tatsache, dass Murdock über Billy spricht, aber dabei eigentlich sich selbst meint - wie genial ist das denn!? Ich finde, dass hast du wundervoll geschrieben. Und dann die Stelle, dass Murdock sich für einen Keks gehalten hat - ich habe so lachen müssen, das war klasse!

Antwort von shiorinekoi am 28.02.2020 | 10:41 Uhr
Danke noch mal für das liebe Lob.
Mit dem Umweg über Billy ist es für ihn leichter über seine Gefühle zu sprechen.
Und naja, ein Keks, klingt doch ganz nach unserem Piloten.
LG
Shiorinekoi
27.02.2020 | 22:28 Uhr
zu Kapitel 1
Jetzt habe ich doch tatsächlich einen ganzen Monat warten müssen, um dir diese Review schreiben zu können, weil ich hier bisher nicht angemeldet war...

Du hattest mich gleich zu Anfang, als du geschrieben hast, dass du alle paar Jahre einen A-Team Rappel hast. Hello, same here! Das war mir auf Anhieb sympathisch! Als ich dann weitergelesen habe, hat es mich unglaublich beeindruckt, wie tief du in die Charaktere gehst. Das ist die genau das, was ich lesen will! Was geht in deren Köpfen vor? Und ja, mein absoluter Liebling mit Abstand ist Murdock! Ich hab mich schon als kleines Kind in ihn verliebt. Damals, weil er so witzig war. Und neu verliebt habe ich mich in ihn als Erwachsene, weil ich ihn so unglaublich gutaussehend, intelligent, genial, witzig (hilarious!) und fürsorglich finde. Ich muss zugegeben dass ich, als ich deine Story das erste Mal gelesen habe, nicht allzu begeistert war, von Murdock und Face als Paar zu lesen. Das war einfach gar nicht in meinem Kopf möglich. Mir hat aber dein Stil so sehr gefallen, dass ich weiterlesen musste und jetzt kann ich es nicht abwarten, dass es weitergeht! Bitte, bitte schreib weiter! Ich wollte erst eine Gesamt-Review schreiben, habe mich aber dazu entschlossen, jedes Kapitel einzeln zu kommentieren, weil es einfach zu viele Sachen gibt, die ich toll finde und dazu etwas schreiben muss.

Also, bitte schreib schnell weiter, und schreibe weiterhin so toll, ich bin restlos begeistert!

Antwort von shiorinekoi am 28.02.2020 | 10:38 Uhr
Guten Tag und vielen lieben Dank für das Lob.
Ich finde das Lachen von Murdock so wunderschön. Zum seufzen.
Eigentlich habe ich die Geschichte auf die Warteschleife gelegt weil ich noch andere Projekte habe. Bei HP habe ich auch einen Crossover mit dem Team geschrieben.
Aber wenn ich so lieb gebeten werde dann schreibe ich natürlich weiter. Also in den nächsten zwei Wochen gibt es dann was Neues.
LG
Shiorinekoi
17.11.2019 | 12:23 Uhr
zu Kapitel 8
Hallo,
schön, dass du die Jungs zurück locken konntest.
Ich kann sie verstehen, da wurden sie engagiert, um jemanden zu beschützen und es passiert - nichts. Gar nichts. Das ist hochgradig gemein, denn sie dürfen ihre Wachsamkeit ja nicht aufgeben. Werden sie nachlässig, könnte doch noch etwas passieren und so warten sie und warten und warten...
Und nebenbei verrät Murdock ihnen, wie es ihm wirklich ergeht, wenn er wieder in das Krankenhaus muss. Dass sich kaum jemand um ihn und die anderen Patienten kümmert, sie nur verwaltet und ruhig gestellt werden. Verständlich, dass Face das kaum verkraften kann und er seine Maske fallen lässt. Schließlich ist Murdock jetzt nicht mehr "nur" ein Kamerad oder ein Freund. Und wer möchte schön hören, dass der Mensch, den man liebt, so behandelt wird?
Der Blick hinter die Fassaden hat mir sehr gut gefallen.
Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende und bin gespannt, ob der Kieselstein doch noch in Wallungen kommt.

Liebe Grüße
Brigitte

Antwort von shiorinekoi am 18.11.2019 | 07:28 Uhr
Hallo.
Hat mich ganz schöne Überredungskunst gekostet.:)
Und wie wir wissen, sie hassen es zu warten. Wer nicht?
Es ist ja auch so, wenn man körperlich verletzt wurde ist man ein Held. Aber wehe die Psyche spielt nicht mehr mit. Dann ist man Stigmatisiert. So was von lächerlich.
Aber da gibt es ja in diesem Fall Face der seinen Piloten auffangen kann. Und eines steht fest, er wird nicht zulassen das noch mal jemand den Mann verletzt.
LG
Shiorinekoi
13.11.2019 | 17:02 Uhr
zu Kapitel 8
Huhu!
Ach Gott die armen! XD
Aber gut ich kann sie verstehen, wenn man nichts tun hat, ist das fast genauso schlimm wie wenn zu viel Stress hat.
aber gerade diese verrückte Truppe braucht ja die Acion sonst gehen sie noch ein.
und ihr Klient ist ja nun auch nicht unbedingt der Gesprächigste oder zumindest macht er auf einen nicht unbedingt diesen Eindruck
Auch wenn man verstehen kann das er sehr hrt arbeitet.
und ich finde es schön das er sich so sehr für die Leute einsetzt und sich genauso aufregen kann, wenn sie ungerecht behandelt werden.
Nur das er sich eben nicht so daneben benehmen kann da sonst sein Gegener ihn an die wand spielen kann und das wollen wir nun alle nicht.
Ach es ist doch schlimm wenn man als verrückt abgestempelt wird, gut unseren kleinen geht es ja nicht so schlecht.
aber es ist doch einfach nur traurig das man im Krieg gekämpft, alle werden wie Helden gefeiert und jeder der mit einen Trauma zurück kommt, ist unten durch, das ist doch totaler Unsinn, man kann das was man gesehen hat nun einmal nicht sofort verarbeiten oder alles an sich abprahlen lassen.
Vor allem wenn man dann noch nicht einmal ein Tasse Kaffee trinken, weil das ja schon wieder ein Code sein könnte.
und wen man dann noch nicht mal Hilfe von den Ärzten oder KRannkenschwestern bekommt ist es besonders schlimm.
wie gut das die Zeit vorbei ist und er endlich bei unseren Colonel in Sicherheit ist und er sich auch so gut erholt hat.
Na ja und jetzt ist er ja auch nicht mehr alleine, er hat ja seinen Partner an der Seite.
Bis zum nächsten Kappi!

Antwort von shiorinekoi am 13.11.2019 | 19:31 Uhr
Hallo.
Langeweile ist die Vorstufe zur Depression, und vor allem für diese Vier ist das schlimm.
Aber da sie wissen wie wichtig die Arbeit ihres Klienten ist versuchen sie sich zurückzuhalten.
Es hat aber auch wirklich lange gedauert bis man die psychischen Probleme von Soldaten ernst genommen hat.
Und in Amerika kann es einem passieren das man immer noch abgeschoben wird. Da geht man auch heute noch nicht wirklich toll mit solchen Patienten um.
Murdock hat Face und seine kleine Familie, ohne die wäre er schon lange eingegangen.
LG
Shiorinekoi
Herkarior (anonymer Benutzer)
02.09.2019 | 10:13 Uhr
zu Kapitel 7
Tolles Kapitel, es stimmt dass Hannibal Murdock und B.A. zusammenarbeiten lässt. Sie können gut zusammenarbeiten. Auch wenn B.A. Murdock oft gerne umbringen möchte. Ich glaube Murdock ärgert B.A. manchmal mit Absicht.

Schöne Grüße Herkarior

Antwort von shiorinekoi am 02.09.2019 | 10:29 Uhr
Danke für das Lob.
Oh ja, er ärgert ihn absichtlich. Einmal redet er sogar von Entzugserscheinungen weil B.A. ihn gerade nicht ärgern kann.
LG
Shiorinekoi
28.08.2019 | 23:45 Uhr
zu Kapitel 7
Daddy Hannibal schickt seine Jungs ins Bettchen... Es passt genau, aber bei der Vorstellung musste ich trotzdem lachen,.

Murdock und Face sind süß zusammen. Einerseits ist da die lange Freundschaft und Kameradschaft zwischen ihnen, andererseits die neue Beziehung. Schön, dass Face Murdock von seinen Fähigkeiten und seinem Wert für das Team überzeugen konnte. Die vier ergänzen sich ja auch perfekt.

Der Name des Auftraggebers bleibt also geheim. Doch, das hat was. Gefällt mir. Auf jeden Fall scheint er es "wert" zu sein, dass das Team ihn beschützt.

Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht.

Liebe Grüße
Brigitte

Antwort von shiorinekoi am 29.08.2019 | 08:09 Uhr
So wie er eben auch in der Serie war. Manchmal hätte wirklich nur noch gefehlt das er ihnen Hausarrest gibt.
Hannibal sagte einmal zu einem Typen der es auf sie abgesehen hatte: "Beim nächsten Mal solltest du dir keine Männer besorgen sondern ein Team. Ich denke das beschreibt die Sache ganz gut.
Ja, Face und Murdock die beiden sind immer wunderbar zusammen.
Auf jeden Fall ist er es wert.
LG
Shiorinekoi
28.08.2019 | 21:13 Uhr
zu Kapitel 7
Huhu

Das war wieder ein schönes Kapitel hat mir mächtig gut gefallen weiter so

bin mächtig gespannt was demnächst noch kommen wird..

War sehr schön und interessant Weiter so hast wieder schön geschrieben und beschrieben das ganze Kapitel...

Bis zum nächsten Mal wieder zum nächsten Kapitel wieder hoffentlich

LG Sandra

Antwort von shiorinekoi am 28.08.2019 | 21:54 Uhr
Hallo.
Danke für das Lob.
Noch weiß ich selbst nicht wie es weitergeht, aber ich werde mir schon was einfallen lassen.
LG
Shiorinekoi
28.08.2019 | 20:26 Uhr
zu Kapitel 7
Huhu!
Hihi, nun nicht jede Figur braucht einen namen vor allem nicht wenn sie keine größere rolle spielt.
Aber es ist interessant was der Mann für ansichten hat und das genauso egen die Ungerechtigkeit versucht zu kämpfen wie die Truppe.
Es ist echt wie ein Kindergarten, machmal.
Und unser Cornol ist der strenge Papa, der sich um seine schmollenden Kindern kümmern muss! XD
aber ich finde das toll und niedlich.
Auch wenn eben die Kinder mit den Entscheidungen vom Papa nicht umbedingt immer einverstanden sind.
aber dieses mal kann man verstehen warum er die beiden getrennt hat und das Team so zusammen gestellt hat.
Auch wenn das am Anfang auf wenig begeisterung stößt und es herrlich ist wie da nun auch noch geschmollt wird.
die tabeltten sind ja auch nicht gerade toll.
Zumindest ein paar der Nebebwirkungen sind echt bescheiden um es mal so auszudürcken, irgendwie kann ich da verstehen das er sie nicht nehmen will.
auch wen er es ihnn versprochen hat.
allerdings halte ich es für eine gute Idee das er noch einmal mit seinen Arzt reden soll, vielleicht kann er sich noch etwas einfallen lassen das die Tabelleten besser wirken oder nicht solche Nebenwirkungen haben.
Bis zum nächsten Kappi!

Antwort von shiorinekoi am 28.08.2019 | 21:01 Uhr
Hallo.
Stimmt, außerdem ist er sehr nah an einer echten Person für die ich totale Hochachtung empfinde, darum wollte ich ihm keinen Namen geben.
Es ist schon lustig, indem ich sie schmollen, und sich wie die Kinder benehmen lasse, verändere ich die vier gar nicht mal so sehr. Bis auf die Sexualität natürlich. Aber auch in der Serie gab es immer wieder Anspielungen.:)
Man muss die Entscheidungen der Eltern nicht immer verstehen, aber es hilft natürlich wenn man es tut.
Hannibal muss sich durchsetzen können und das kann er. Seine Männer empfinden Respekt und tiefe Zuneigung für ihn,
Die meisten Tabletten haben mehr Nebenwirkungen als Wirkung. Bei meinen ist es sogar so das man, wenn man sie nicht verträgt, ins Koma fallen kann.
Lustig, nicht wahr?
LG
Shiorinekoi
26.08.2019 | 10:11 Uhr
zu Kapitel 6
Super schöne FF.
Toller schreibstil.
Freue mich sehr weitet lesen zu dürfen.
LG nicki

Antwort von shiorinekoi am 26.08.2019 | 10:28 Uhr
Danke für das Lob.
Bald wird es weitergehen.
LG
Shiorinekoi
23.06.2019 | 18:53 Uhr
zur Geschichte
So, ich hab's jetzt auch endlich geschafft, weiter zu lesen.^^

Die Strory entwickelt sich recht spannend weiter. Ich hab auch das Gefühl, dass die Charaktere immer besser dargestellt werden.

Nun bin ich mal gespannt, wie's weiter geht. Der eigentliche Plot mit den zu beschützenden Personen kommt ja noch, oder?

Antwort von shiorinekoi am 23.06.2019 | 19:01 Uhr
Sie haben sich echt weiter entwickelt, und das wo es zuerst nur eine kleine Story nebenbei sein sollte.:)
LG
Shiorinekoi
Herkarior (anonymer Benutzer)
11.06.2019 | 09:31 Uhr
zu Kapitel 6
Tolles Kapitel, BA hat seine Wut besser als die anderen im Griff? Das sah in der Serie aber immer anders aus. Besonders wenn Murdock wieder ihn nervt. Wenn er sich dort noch zurückgehalten hat. Dann will ich nicht wissen was passiert wenn er wirklich ausrastet.

Schöne Grüße Herkarior

Antwort von shiorinekoi am 11.06.2019 | 09:50 Uhr
Danke für das Lob.
Hannibal hat im Pilotfilm zu Amy gesagt B.A. hätte ihn nicht wirklich geschlagen denn ansonsten läge er jetzt im Krankenhaus. Und auch B.A. sagte es wäre nicht wirklich so gewesen wie es ausgesehen hat. Daraus schloss ich das B.A. zwar eine "böse Haltung" an den Tag legte aber nicht wirklich böse war.
LG
Shiorinekoi
08.06.2019 | 15:15 Uhr
zu Kapitel 6
Huhu
Das war wieder ein sehr schönes Kapitel und sehr emotional wirklich cool hat mir mächtig gut gefallen und bin mächtig gespannt wie es weiter gehen wird und war sehr spannend und aufregend und interessant wirklich cool ...

Weiter so
Bin gespannt was noch alles passieren wird
Hast wieder toll geschrieben und beschrieben wirklich toll wie immer super schön..
Weiter so

Klar verstehe ich das du mal abweckslung brauchst bei den Geschichten schreiben..

Bis zum nächsten mal wieder zum nächsten Kapitel wieder hoffentlich

Lg Sandra oder sandroli1984

Antwort von shiorinekoi am 08.06.2019 | 18:30 Uhr
Hallo.
Danke für das Lob.
Wenn man immer das gleiche schreibt wiederholen sich die Dinge, und das will ich nicht.
LG
Shiorinekoi
07.06.2019 | 19:39 Uhr
zu Kapitel 6
Huhu!
Ja also einen B.A. am Baum hängen zu sehen das hat wss! XD
Oh mein Gott ich wäre vor lachen sicherlich gestorben.
vor allem kann ich mir gut vorstellenw ie dieser geschimpft und gezettert hat und dann sind auch noch seine Ketten herunter gerutscht das ist natürlich besonders tödlich.
Aber in jeden Fall irre witzig.
Es wird wohl noche ine weile dauern bis sich alle daran gewöhnt haben das Face und Murdock ein Paar sind.
Vor allem auch B.A war ja auch sehr skeptisch.
aber gut wenn man einen die ganze zeit einen Playboy in Team hatte und der auf einmal einen auf Ernst macht, dann sorgt das natürlich für jede menge Skepsis.
aber ich bin gespannt wie lange die beidne brauchen werden ume s zu akzeptieren.
Man merkt auf jeden Fallen das unseren Playboy so gar nicht gefllt wenn man ber ihnr edet als wenn er nicht da ist.
süß fand ich aber wie er auf seinen Freund z gegangen ist auch wenn er ihn vielleicht ein wenig überrumpelt hat aber so schlimm fand ich das ja auch gar.
Zumindest hat murdock nicht den Eindruck gemacht ein geschüchtert zu sein oder bedrängt wurden zu sein.
Bis um nächsten Kappi!

Antwort von shiorinekoi am 07.06.2019 | 20:19 Uhr
Hallo.
Glaub mir, diese Szene war herrlich, ich bekam mich fast nicht mehr ein. Und Murdock auch nicht.
Aller Anfang ist schwer, aber Face gibt nicht auf.
Keiner mag es wenn man über ihn spricht als wäre er nicht da.
Nein, das war er nicht, er vertraut Face.
LG
Shiorinekoi
06.06.2019 | 22:59 Uhr
zu Kapitel 6
Ich habe die Serie früher sehr gerne gesehen und mag sie auch heute noch. Wenn du die Jungs beschreibst, setzt bei mir sofort das Kopfkino ein und ich kann mit ihre Reaktion bildlich vorstellen. Das umwerfend schöne Lächeln von Dwight Schulz gehört auch dazu.

Face traue ich den blonden Racheengel absolut zu. Zimperlich war er nie und auf Murdock ließ er nichts kommen. Außerdem hat sich das Team immer gegenseitig beschützt.

Ich bin schwer begeistert von deiner Geschichte und freue mich schon wieder auf den nächsten Teil.

Antwort von shiorinekoi am 06.06.2019 | 23:06 Uhr
Danke für das total liebe Lob. Da freue ich mich echt darüber.
Ja, dieses Lächeln, schwärm.
Ich habe heute eine Folge gesehen (habe sie natürlich alle) und da flirtet Murdock ganz schön mit Face. Und auch Face macht dem Mann oft schöne Augen.
Sie sind eine Familie und beschützen sich gegenseitig, so wie es sein sollte.
LG
Shiorinekoi
02.06.2019 | 19:47 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo du,

Habe bis jetzt diese story verfolgt und bin mächtig begeistert von dieser Geschichte.

Ist sehr spannend und aufregend und interessant und emotional
sehr schönes Kapitel und sehr schön wirklich klasse hat mir mächtig gut gefallen und bin mächtig gespannt wie es weiter gehen wird...und hast sehr schön geschrieben und beschrieben wirklich toll wie immer...

Weiter so

Bis zum nächsten mal wieder zum nächsten Kapitel wieder hoffentlich

Lg Sandra (Sandroli1984)

Antwort von shiorinekoi am 03.06.2019 | 10:24 Uhr
Guten Morgen.
Vielen lieben Dank für das Lob.
Ich bin zur Zeit total auf dem A-Team-Trip. Ist guter Stoff.:)
LG
Shiorinekoi
Herkarior (anonymer Benutzer)
27.05.2019 | 09:10 Uhr
zu Kapitel 5
Tolle Geschichte, immer diese Vorurteile gegen Leute die auf das gleiche Geschlecht stehen. Ich glaube dass ist das erste mal dass du so solche Leute in eine Geschichte einbaust. Schade dass es solche Leute immer noch gibt.

Schöne Grüße Herkarior

Antwort von shiorinekoi am 27.05.2019 | 09:33 Uhr
Danke für das Lob.
Ja, ich glaube auch dass es das erste Mal ist.
Diese Geschichte spielt in den 80ern in den USA und da gab es, wie wir wissen, noch viel mehr homophobe Menschen als jetzt. Auch wenn mir die Zahl auch heute noch sauer aufstoßt.
LG
Shiorinekoi