Autor: Vivi Cocker
Reviews 1 bis 25 (von 37 insgesamt):
09.10.2020 | 23:41 Uhr
Hallo!
es freut mich sehr, dass auch Du wieder weiter schreibst! Und egal wie langsam Neues kommt, ich werde auf jeden Fall weiter lesen!
Emily ist wirklich der Hammer! Aber als Ärztin ist man auch in gewisser Weise analytisch begabt.
Und bei den Arzneien ist es sicher nicht so arg wie bei Religionen. Obwohl... bei manch einem Präparat ist auch das nicht ausgeschlossen, dass sie uns irgendwann einmal belächeln werden.

Wie auch immer, ein super Kapitel ist Dir wieder gelungen!
Viele liebe Grüße Una Mia

Antwort von Vivi Cocker am 10.10.2020 | 16:40 Uhr
Hallo Una Mia,

vielen, vielen Dank für Dein liebes Feedback. Es freut mich wahnsinnig, dass Dir die Story noch immer gefällt und dass Du trotz langer Wartezeit zwischen den Kapiteln noch dabei bist.
Mir wäre es auch lieber, die Kapitel würden häufiger erscheinen. Allzu lange Wartezeiten reißen einen ja dann doch immer aus dem Flow und aus der Story. Aber zurzeit fressen einige Prüfungsdeadlines leider gerade mein Leben. :/
Der Gedanke mit den Medikamenten kam mir nur während der Recherche. Bei manchen Angaben der Inhaltsstoffe dachte man sich halt einfach nur "WTF?" Und damals fand das halt einfach keiner komisch. :D

Ich hoffe, man liest sich wieder und wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende.
Viele Grüße
Vivi
Chanti67 (anonymer Benutzer)
02.08.2020 | 17:55 Uhr
Heyy ;)
Wieder mal ein richtig gutes Kapitel, ich bin schon gespannt auf das nächste:)
Lg Chanti.

Antwort von Vivi Cocker am 09.10.2020 | 14:48 Uhr
Hey Chanti,

ich habe dein Review gelesen und ganz vergessen, darauf zu antworten. D:
Entschuldige bitte dieses Versäumnis, ich gelobe auch Besserung. Vielen, vielen Dank auf jeden Fall für Deine liebe Rückmeldung.
Jetzt geht es auch endlich weiter mit dem nächsten Kapitel. :D

Viele Grüße und hab einen schönen Tag.
Vivi
27.07.2020 | 21:34 Uhr
Hallo Du!

Freut mich sehr dass Du zurück bist! ^^
Spannendes Kapitel,! Vor allem am Schluss! Und für mich vermutlich noch mehr, weil ich das Spiel ja nicht kenne.

Viele liebe Grüße Una Mia

Antwort von Vivi Cocker am 01.08.2020 | 18:35 Uhr
Hallo Una Mia^^

wie schön, wieder von Dir zu lesen. Es freut mich sehr, dass Du das Kapitel spannend findest. Ich habe immer das Gefühl, dass die Spannung gerade etwas zu kurz kommt. :D
Vielen Dank an Dich, dass du trotz meiner längeren Pausen und der Tatsache, dass Du das Spiel selbst nicht kennst, hier noch immer mitliest!

Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.

Viele Grüße
Vivi
07.06.2020 | 11:45 Uhr
Hallo liebe Vivi.
Ich wollte dir nur eine kurze Rückmeldung geben (hab noch nicht alle Kapitel aufgeholt, aber ich bin dabei)
Also in kurzer Form
- Yay Noel darf sich auf der Bühne austoben. Man hat der ein Glück, das die Andere wortwörtlich im Strahl kotzt... eklig. Hatte Drag me to Hell im Kopf. So eine Szene wo die Leiche *abbricht* ääh nicht so wichtig :D
- die Szene mit Marys Vater, oh ja. Viele vergessen wohl das Frauen lange Zeit nicht so emanzipiert waren wie heute und durchaus ihre Meinung sagen können. Die Szene hat mir jedenfalls irgendwie echt gut gefallen- würde es länger ausbauen aber meine Zeit ist begrenzt und ich muss aufpassen, das mir die Kinder nicht abhauen *haha* :D *geht gerade spazieren.... bzw ich spaziere und die Kinder kämpfen sich durch einen monströsen Busch - hüstel*

Irgendwas hatte ich noch, aber ich hab es vergessen. Wollte nur sagen, das ich die Story weiterhin hype und lese, auch wenn ich nicht immer zu einem Review komme:*
Mach weiter so & bleib gesund.

Liebe Grüße ♡
LilBrat

Antwort von Vivi Cocker am 16.06.2020 | 14:46 Uhr
Hallo liebe LittleBrat :)

wie schön wieder von Dir zu lesen. Auch wenn ich zurzeit nicht wirklich fleißig schreibe. Ähem...

Noel soll schließlich auch mal seine Schausteller-Seite ausleben dürfen. Und ich wollte Mary und Arthur mal ein wenig unter Leute bringen. An "Drag Me to Hell" hatte ich nicht gedacht, als ich von "im Strahl kotzen" geschrieben hatte. Aber jetzt, da Du es erwähnst, kommen... äh... merkwürdige Assoziationen bei mir auf. :D
Marys Lage als Frau in der damaligen Zeit ist ein weiterer Grund für mich, warum ich denke, dass viele ungerecht in ihrem Urteil über sie sind. Weder kann sie so einfach finanziell unabhängig von einem Mann sein noch hat sie gesellschaftlich die gleichen Rechte. Noch dazu ist sie unverheiratet und hat keine Kinder. Sie hatte also nur wenig Wahl außer ihren Vater mehr oder minder zu erdulden.

Ich schreibe am neuen Kapitel, komme aber zurzeit leider nicht so wirklich zum Schreiben. Corona hat meinen Fahrplan für die nächsten Monate völlig über den Haufen geworfen und nun ist alles neu zu organisieren und am besten alles auf einmal. Aber ich bleibe dran. :D

Liebe Grüße
Vivi

P.S.: Ich hoffe, die Kinder sie wohlbehalten wieder aus dem Busch zurückgekehrt. :D
Chanti67 (anonymer Benutzer)
15.05.2020 | 11:16 Uhr
Heyy
Bin echt gespannt wie es weiter geht, höre am besten nie auf zu schreiben:).

Antwort von Vivi Cocker am 17.05.2020 | 12:43 Uhr
Hallo Chanti :)

wie schön, dass es dir gefällt! Ich schreibe fleißig weiter, auch wenn es mal etwas länger dauert, weil ich mein Zeitmanagement nicht auf die Reihe bekomme. :D
Vielen Dank an Dich fürs Dabeibleiben.

Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag
Vivi
Chanti67 (anonymer Benutzer)
13.04.2020 | 10:21 Uhr
Ups, ich meinte Kapitel neunzehn, sorry.
Lg nochmal
Chanti67 (anonymer Benutzer)
11.04.2020 | 19:24 Uhr
Richtig gut geworden!, bin gespannt wie es weiter geht.
Lg;)

Antwort von Vivi Cocker am 16.04.2020 | 17:35 Uhr
Hallo Chanti :)

es freut mich sehr, dass Du auch im neuen Kapitel wieder mit dabei bist und noch viel mehr, dass es Dir gefällt.
Im nächsten Kapitel trifft man planmäßg auch mal wieder auf einen alten Bekannten, was aber zumindest für Arthur vielleicht kein Grund zur Freude ist. :D

Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Abend und lasse viele Grüße da.
Vivi
Chanti67 (anonymer Benutzer)
15.03.2020 | 20:45 Uhr
Hey, also ich wollte dir noch schreiben, pass bitte gut wegen dem Coronavirus auf dich auf.
Lg Chanti:)

Antwort von Vivi Cocker am 17.03.2020 | 20:16 Uhr
Hallo Chanti,

lieb, dass Du Dir Sorgen machst. Aber mir geht es gut und da der Semesterstart an der Uni verschoben wurde, habe ich nur wenig Grund, meine Wohnung zu verlassen. :D
Pass auch gut auf dich auf und bleib gesund.

Viele Grüße
Vivi
18.02.2020 | 15:52 Uhr
Huhu,

So jetzt bin ich auch auf Stand. Hab die letzten zehn Kapitel richtig verschlungen.
Die Story ist soo toll, ich konnte nicht aufhören zu lesen.

Ich schließe mich den Meinungen hier an und oute mich ebenfalls als Noel Fan.
Mich hat er irgendwie ein bisschen an Charles und Lenny erinnert.

Dieser zeitreisende Kinderkiller macht mich aber auch fertig. Was ist das für einer? Ein Alien-Vampir aus der Zukunft?
Oder doch jemand uraltes? Gott bin ich aufgeregt was das noch gibt.
Was ich mich aber frage, wenn er ungehindert durch die Zeit reisen kann, wieso macht er sich die Mühe Mary zu besuchen, damit sie Arthur zum aufhören bringt, wo er doch eigentlich jeden ihrer Schritte durch einen Besuch in der Zukunft voraus sehen könnte?
Oder hat er das vielleicht schon getan und es hat ihm nicht gefallen war er gesehen hat?

Fragen über Fragen....

Ach ja und die liebe Mary... Naja im Game mag ich sie nicht. Sie ist wie so ein Rückradloser Schwamm, um ihre Leute zu retten ist Arthur gut genug, aber ansonsten behandelt sie ihn von oben herab... Büääh.... aber in deiner Story hast du ihrem Charakter einen schönen Feinschliff verpasst, so gefällt sie mir besser

Obwohl ich auch gerne mehr von der Prinzessin lesen würde. Ich hatte sofort Sadie Adler vor Augen, als du sie beschrieben hast. Ich glaub sie ist eine taffe Lady. Ich hoffe nur dieser Wimpern Typ lässt sie in Ruhe. Ich war ja schon verwundert, dass er sie mit Arthur gesehen und scheinbar auch erkannt, ihr aber nichts getan hat. Oder doch?? *-* oh nö, bitte nicht!

So das wars erst mal. Jetzt freu ich mich, wenn es weiter geht und bin gespannt, auf wen Arthur noch alles trifft in Saint Denis

Antwort von Vivi Cocker am 28.02.2020 | 16:44 Uhr
Hallo Amyna :)

erstmal vielen, vielen Dank für Dein tolles Review und Dein Lob. Und entschuldige, dass ich erst jetzt antworte, ich habe irgendwie gar nicht mit Rückmeldungen vor dem nächsten Kapitel gerechnet. :D

Ich bin froh, dass Noel gut ankommt. Da er eigentlich gar nicht geplant war, ist sein Charakter sehr spontan und kurzfristig entstanden, weshalb ich unsicher war, ob seine Figur wirklich etwas taugt.
Der Killer, woher er kommt, was ihm seine Macht verleiht, und in Verbindung damit auch das Zeitreisen, wird noch thematisiert und vielleicht werden Arthur und seine Mitstreiter ja bereits in Saint Denis ein wenig schlauer. Aber bis dahin warten noch andere "Abenteuer" auf den Cowboy, bei denen einige bekannte Gesichter eine nicht unbedeutende Rolle spielen. :D

Mary mochte ich - wenig überraschend - bereits im Spiel, genauer genommen hat sie mich (zumindest zu einem Teil) zu dieser Geschichte verleitet. Ich hätte jetzt zwar auch nicht meinen Ex zum Hilfe bei meinen Familienangelegenheiten gefragt, aber im Grunde kann ich schon verstehen, dass sie bei Arthurs Lebensweise nicht mit ihm zusammen sein kann/will. Aber es freut mich sehr, dass Du sie hier mehr magst als im Spiel. :D
Die Sache mit der Prinzessin fand ich im Spiel so spannend und bin immer noch enttäuscht, dass man nicht mehr als rein Spekulatives über sie herausfinden kann. Ob sie hier noch einmal vorkommt? Vielleicht hört man ja noch einmal etwas von ihr...

Jedenfalls freue ich mich, dass Du die Story schon einmal bis hier hin verfolgt hast und würde mich freuen, wenn man sich demnächst einmal wiederliest.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
Vivi
14.02.2020 | 22:14 Uhr
Hallo,
also ich mag die Geschichte bis jetzt sehr. Schöner Schreibstil und die Story finde ich interessant. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht und was Arthur noch so alles erlebt in seinem neuen Leben :)
28.01.2020 | 13:23 Uhr
Hallo meine liebe Vivi :)

Da bin ich auch schon wieder. =P

Sooo... und ich lege gleich mal los. Am Anfang musste ich irgendwie an Geralt und Rittersporn von der Combo Arthur und Noel denken. :D Noel ist der immerlustige Typ und Arthur völlig entnervt, aber er mag ihn. Ich mag das sehr, es ist super unterhaltsam zu lesen.

Außerdem bin ich ein Noel-Fan geworden :) Ich hoffe er bleibt uns noch lange erhalten. ;D

Als sie mit den Pferden bei den Docks waren und jemand Arthurs Namen rief, dachte ich auch erst an irgendjemanden aus der Bande, der ihn wiedererkennt (Mary-Beth oder Tilly oder so) - aber es war zum Glück nur Jamie *puh* Wäre ja schon etwas schwer zu erklären gewesen das ganze sonst :D

Das Wiedersehen mit Mary war sehr schön geschrieben :) Auch das Mary zu ihm geht beim Baden, weil sie Angst hat ist überzeugend und irgendwie süß :D
Die Beiden sind hier eh ein super Paar und angenehm zu lesen.

Tja. Und Mary hat der Kampfgeist gepackt. Auch hier sind ihre Motive nachvollziehbar. Ich hätte auch kein Bock in jeder Ecke das Böse zu erwarten, solange es da draußen rumschleicht.

Arthur wird sicher gut auf sie aufpassen.
Wenn man sich in Arthurs Nähe nicht sicher fühlt, dann nirgendwo :D

Öööhm... ich freu mich aufs nächste Kapitel, das war schön - mal ein Entspannteres, nach der ganzen Action vom Vorherigen :)

Liebe Grüße♡ und einen schönen (wenn auch stürmischen und verdammt regnerischen) Tag noch :*

Antwort von Vivi Cocker am 30.01.2020 | 14:40 Uhr
Hallo liebe LittleBrat,

hui, vielen vielen Dank für das wiedereinmal sehr ausführliche Review, ich lese die super gerne. *-*

Jetzt, wo Du es sagst, fällt es mir auch auf. Das Gespann Arthur und Noel haben wirklich etwas von Geralt und Rittersporn. Zumal Noel ja auch eine Art Barde ist, auch wenn das im späten 19. Jahrhundert nicht mehr die richtige Bezeichnung ist. Aber schön, dass Du ihn magst, ich mag ihn nämlich auch. Umso witziger, dass seine Figur eigentlich gar nicht wirklich geplant war, ich dann aber gemerkt habe, dass es ohne einen Charakter wie ihn stellenweise schwierig werden würde. :D

Bisher ist Arthur noch undercover in Saint Denis. Tatsächlich ist aber geplant, dass man da auch einigen bekannten Gesichtern begegnen wird. :D
Ja, Mary ist nun mit von der Partie und Arthur hat sie im Schlepptau (er sie oder sie ihn, je nachdem, wie man es sieht).
Das Kapitel war mehr eine kleine "Zwischenexposition" für den neuen Storyabschnitt in Saint Denis, deswegen war auch nicht so viel eigentliche Handlung diesmal. Es kann ja auch nicht immer nur Mord und Totschlag sein. Aber der kommt auch wieder und ich freue mich ehrlich gesagt schon auf die Kapitel in Saint Denis. :D

Bis dahin wünsche ich Dir erstmal noch eine schöne (Rest-)Woche und lasse Dir liebe Grüße da.
Vivi
Chanti67 (anonymer Benutzer)
26.01.2020 | 18:29 Uhr
Du kannst Emotionen echt gut beschreiben, schönes Kapitel:).
Ich bin gespannt wie es weitergeht.
Lg
Chanti;)

Antwort von Vivi Cocker am 30.01.2020 | 14:22 Uhr
Hall Chanti,

danke für Dein liebes Review und das Lob.
Nach diesem Zwischen-Expositionskapitel für den neuen Abschnitt folgt nun auch bald wieder mit ereignisreichere Handlung. :D

Dir noch eine schöne (Rest-)Woche und viele Grüße.
Vivi
20.01.2020 | 14:25 Uhr
Hallo!

Also ich war so gefesselt von Deinem Kapitel, das ich im Zug gelesen hab, dass ich beinahe meine Station zum aussteigen übersehen hätte.

Sehr gut geschrieben!
Lg Una Mia

Antwort von Vivi Cocker am 21.01.2020 | 12:37 Uhr
Hallo liebe Una Mia,

vielen, vielen Dank für Deine liebe Rückmeldung. Ich freue mich riesig, dass das neue Kapitel recht gut ankommt.
Auch wenn ich natürlich nicht will, dass Du meinetwegen Deinen Zugstation verpasst. Ich hoffe, Du bist gut angekommen. :D

Auf jeden Fall wünsche ich Dir noch einen schönen, wenn auch winterlich kalten Tag und lasse viele Grüße da.
Vivi
19.01.2020 | 20:19 Uhr
Guten Abend, Vivi! :)

Nun habe ich endlich etwas Zeit und kam mal zum Weiterlesen. Ich habe mich schon die ganze Zeit tierisch gefreut, das ein neues Kapitel online ist und nuuun... es ist grandios! *der Inhalt vllt etwas spooky, aber wie du unter Umständen bemerkt hast, steh ich total auf diese kranke Soziopathenkacke :D*

Die Einleitung war super, es war idyllisch, irgendwie harmonisch und nett. Und dann hat es diesen düsteren Touch bekommen, dieses Gänsehautfeeling hast du wirklich, wirklich gut rübergebracht.

Ich habe bestimmt beim Lesen ein- zwei Mal die Luft angehalten :,D

Und da ist er nun endlich einmal in Person, der eklige Kindermörder :O Ich hatte richtig Angst um Mary, denn wer Kinder tötet, der schreckt definitiv vor nichts zurück (auch wenn sie ja damit eher weniger in sein Beuteschema passt).

Super Gespräch.
Die gebrochenen Finger am Ende.

Ich war irgendwie erleichtert, das Mary noch lebt, aber absolut schockiert über diese plötzliche Brutalität in der alles endete. Wow.

Ich bin hellauf begeistert.

Die ganze Szene ist wie bereits erwähnt großartig rübergebracht. Der Antagonist ist ein sehr spannender Charakter, denn noch immer sind seine Motive ja im Dunkeln... ich meine er reist durch die Zeit. Er trägt Masken. Er hat erstaunlich lange Wimpern. Hat Tarnkleidung. Schmückt seine Tatorte krank... vllt betet er irgendeine skurrile Gottheit an?

*nachdenklich*

Oh die Theorie mit Mary und Isaac fand ich ziemlich spannend und passend. Da hast du aber gut recherchiert. :O
Wahrscheinlich hat da nie einer drüber nachgedacht, weil alle Mary ja doof finden (ich glaube, es liegt daran, das die meisten Arthur so toll finden und deswegen auf seiner Seite sind - so ein Sympathie-Doof-Finden, obwohl er sie ja nicht doof findet... schätze ich. Hab nie eine Bitte von ihr abgelehnt (selbst wenn ich sie nicht gemocht hätte, mein Zockerherz lässt das Ablehnen von Quests nicht zu! :D Ich-Muss-Das-TUN!!!)

So, ich laber viel zu viel, aber wenn man gerade so im Flow ist...

...abschließend: Super. Bin gespannt auf das Treffen von Arthur und Mary und wie Ersterer wohl auf ihr nettes Stelldichein mit Mr. Psycho so reagiert...

Liebe Grüße,
LilBrat :)

Antwort von Vivi Cocker am 21.01.2020 | 12:33 Uhr
Hallo liebe LittleBrat :D

Aww, danke für Dein liebes und ausführliches Review und Dein Lob. Es macht mich wirklich glücklich, dass das neue Kapitel so gut ankommt.
Denn ich hatte auch... äh... Spaß (? :D) beim Schreiben. Das lässt in mir immer den Graben aufbrechen zwischen Sorge um Mary (ich fühle immer so sehr mit den Charakteren in einer Story, wahrscheinlich mehr als gut dafür ist) und einer Vorliebe für die Ergründung von all dem Dunklen und Abgründigen, das es da gibt. Ich komme eben doch auch so aus der Soziopathen-Ecke. :D

Es war ja nun mehr oder minder das erste Zusammentreffen zwischen unseren Helden und dem Killer. Bei der einen oder anderen Sache bin ich mir tatsächlich selbst noch nicht ganz sicher, aber das macht es umso spannender. In Saint Denis wird sich aber einiges um ihn lüften, so viel kann ich schon einmal verraten. :D

So ganz sicher bin ich mir bei meiner Theorie selbst nicht, ob die auch wirklich schlüssig ist, aber in meinem Kopf ergibt das Sinn. Vielleicht interpretiere ich auch einfach nur zu viel hinein.
Obwohl ich es schon echt krass fände, wenn Rockstar sich das so oder so ähnlich gedacht hätte, werden wir es wohl nie erfahren. :P

Ich wünsche Dir noch einen schönen, wenn auch eiskalten Tag und lasse viele Grüße da.
Vivi

P.S.: Du schreibst nie zuviel, ich liebe Deine langen und ausführlichen Reviews. :D
Chanti67 (anonymer Benutzer)
16.01.2020 | 10:11 Uhr
Wow, ich muss sagen, das Kapitel ist echt richtig gut geworden!. Man spürte Mary's angst und du kannst sie auch echt gut schreiben:). Ich bin gespannt wie Arthur reagieren wird, obwohl ich es mir schon denken kann^^. Ich freue mich sehr auf ihr Wiedersehen.

Lg
Chanti ;)

Antwort von Vivi Cocker am 17.01.2020 | 12:08 Uhr
Hallo Chanti,

schön, wieder von Dir zu lesen. Es freut mich wirklich wahnsinnig, dass Dir das Kapitel gefallen hat. Es war ja mehr oder minder die erste richtige Begegnung zwischen dem Mörder und den Protagonisten.
Mary und Arthur sehen sich demnächst in Saint Denis. Und ich freue mich auch schon auf ihr Wiedersehen. :D

Bis dahin wünsche ich Dir noch ein paar wundervolle Tage und ich hoffe, man liest sich wieder.

Viele Grüße
Vivi
14.12.2019 | 12:08 Uhr
Haha.
Da stand ich wohl voll auf dem Holzweg mit Dunnon. Was für ein Arsch. Ich musste lachen. Ich bin wohl doch noch viel zu gutgläubig trotz all der Serien, die ich gesehen habe :D

Die Prinzessin sollte es verkaufen. So ein Arsch! Für ein gefälschtes Bild...

Yay Noel ist mit von der Partie.

Hmm.. irgendwie fällt mir gar nicht so viel zum Reviewen ein, aber das Kapitel hat mir gut gefallen. Ich bewundere deinen Schreibstil :) der ist echt super zu lesen.

Liene Grüße von der Lilbrat ♡

Antwort von Vivi Cocker am 23.12.2019 | 19:58 Uhr
Hallo liebe LittleBrat,

wie ich mich gefreut habe, Dich hier gleich zweimal begrüßen zu dürfen. Meiner eigenen Bequemlichkeit geschuldet antworte ich gleich mal hier stellvertretend für beide Reviews. :D

Dunnon sollte so ein richtig schmieriger Lappen mit merkwürdigen Vorlieben sein. Das mit dem Bild ist mir dabei relativ spontan eingefallen, aber irgendwie passte es in meinem Kopf zu ihm.
Francis ist eher etwas zartbesaitet und nicht so ein Haudegen wir Mister Morgan. Irgendwie sehe ich ihn eher nicht, wie er sich durch Angreifer-Horden schießt. :D
Was die Prinzessin angeht, war ich lange unentschieden, wie ich sie eigentlich darstellen möchte. Das, was ihr geschehen ist, sollte sie schon spürbar beeinflussen, allerdings wollte ich sie auch nicht weinerlich oder gar zerbrechlich haben. Ihr Charakter hat sich eigentlich erst beim Schreiben richtig entfaltet. Und im Murfree-Haus wäre ich wahrscheinlich durchgedreht vor Angst, da hat sie sich schon sehr gut gehalten. D:
Allerdings bin ich - trotz all der Filme, Serien und Spiele, die ich so schaue und spiele - auch ein echter Schisser. :D

Dein Feedback zur Szene der Schießerei beruhigt mich ein bisschen. Ich finde solche actionlastigeren Szene echt schwer zu schreiben und habe immer das Gefühl, ich schreibe dafür zu langsam. Also dass dann das Tempo, mit dem man es lesen kann, nicht zur Schnelligkeit der Ereignisse passt. Wenn das irgendwie Sinn macht. :D
Jedenfalls bin ich sehr erleichtert, dass es Dir so gut gefällt.
Ich bemühe mich, dass es im nächsten Jahr dann auch bald weitergeht, in den letzten Wochen hatte mich dieses Real Life aber leider zu fest im Griff.

Ich wünsche Dir wunderschöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.
Vivi
12.12.2019 | 13:06 Uhr
Hallöööchen,
gerade mal ein Kapitel aufgeholt, aber ich hinterlasse gleich mal - weil Zeit ist - eine Rückmeldung über Papa Sawney sein Ableben.
Dunnon glaubt also ernsthaft, das diese Irren seine Taube am Leben gelassen haben? Ich wage das noch zu bezweifeln... :P
Ein Arsch, aber mit einem ganz guten Motiv für seine Taten. Gefällt mir, keine Schwarz Weiß Malerei. Ich mag es, das du ihn nicht einfach grundlos böse darstellst. Er ist sicher nicht der sympathischste Kerl auf Erden, aber eben einfach nur ein Mensch. :)

Francis hat Schiss *hihi* kann ich nachvollziehen. Nicht der Schönste Platz für einen Spaziergang, der Kannibalenwald *bibber*

Die Prinzessin hast du großartig dargestellt. Ich liebe ihre zickige, toughe Art. Wie sie ihr Leben akzeptiert, wie es ist und sich nicht reinreden lässt. Süß, wie sie trotzdem Arthurs Hand hält (ein bisschen Angst darf sie auch haben, immerhin spielt sie das Opfer)

..und wird dann doch zum Täter. Nenn mich Soziopath, aber diese Stelle, wo sie Sawney erledigt - großartig geschrieben! Da war alles perfekt. Ich hatte ein super Kopfkino! Zum Glück hat sie keine Kugel abbekommen, ich fürchtete es kurzzeitg - als sie ihren Sieg feierte über dss hemmungslose Ersticken :D Aber Glück gehabt *erleichtert ausatmet*

Ja.
Was soll ich sagen?
Ganz großes Kino! Ich bin sehr zufrieden mit dem Kapitel :D

Werde so schnell ich kann, das Nächste aufholen. Mach in der Zwischenzeit einfach so weiter :P

Liebe Grüße
LilBrat:)
Chanti67 (anonymer Benutzer)
05.12.2019 | 16:33 Uhr
Juhu..da bin ich mal wieder:)
Die letzten Kapitel und das 15 waren so gut, du kannst echt schreiben.
Ich freue mich jetzt schon auf das nächste;)
Lg
Chanti

Antwort von Vivi Cocker am 07.12.2019 | 17:54 Uhr
Hallo Chanti,

schön, wieder von Dir zu lesen. Ich habe Dich schon vermisst. :D
Aww, danke für Dein Lob, das freut mich wirklich sehr. Auch wenn ich selbst finde, dass da noch so einiges an meinen Schreibversuchen ausbaufähig ist. :)

Dir noch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
Vivi
22.11.2019 | 06:46 Uhr
Halloooooo~
Habe das Kapitel mal wieder vor zwei Tagen oder so gelesen und wie es so ist, komm ich mal wieder zu nichts. Aber jetzt ist die Zeit des Reviews gekommen! :D

Denn eins muss ich dir mitteilen. Unbedingt. Die Murfrees... ich mag deine Darstellung von denen hier unglaublich (ohne jetzt merkwürdig zu klingen) :D Die völlig irren Hillbillys. Ruchtug gut gelungen (meiner Meinung nach).

Aber auch Noels Reitkünste! :D hat mir gefallen. Da hatte Finette ja nochmal Glück gehabt, das Arthur und Noel, die nicht ganz so strahlenden Helden in letzter Sekunde aufgetaucht sind und ihren Tag - als auch ihr Leben - retteten :)

Ach ja der Papa Sawney klingt jedenfalls nach einem Schwein extraordinaire und ich freu mich schon drauf, wenn Arthur ihm in den Hintern tritt (aber eins nach dem andern... erstmal bekommt Dunnin - das sieht falsch aus... egal :D es ist zu früh um weiter darüber nachzudenken - Abreibung Nummer 2 :D)

Freue mich auf die Fortsetzung der Prinzessinnenstoryline :) *-*
Schreib schnell weiter, ich lese es ganz bestimmt, wenn auch langsam und gebe Rückmeldung, wenn auch spät :D

Liebe Grüße:*
LilBrat :)

PS. Django ist großartig! Genau wie der Soundtrack. Gute Wahl :D

Antwort von Vivi Cocker am 22.11.2019 | 13:44 Uhr
Hallo liebe LittleBrat,

ich freue mich, wieder von Dir zu lesen. Und dazu noch zu so früher Stunde. Respekt. :D

Es freut mich, wenn ich die Murfrees einigermaßen getroffen habe in der Darstellung. Die sind einfach richtig unangenehm, ich war beim Spielen ja immer froh, dass Arthur einen Revolver dabei hatte, mit denen man sie sich vom Leib halten konnte. Sonst hätte ich die Wälder um Annesburg wohl gänzlich gemieden. D:
Noel hat es eben einfach drauf. :D Obwohl ich ja schon ein bisschen die Befürchtung hatte, dass er für seine siebzehn Jahre vielleicht ein bisschen viel kann. Allerdings muss er als Artist ja auch irgendwas Tolles können, sonst wäre er für einen Schausteller von irgendeinem Wert...
Sowohl Edward Dunnon als auch Papa Sawney werden bekommen, was sie verdienen. Dafür wird Arthur schon sorgen. :D

Das mit dem neuen Kapitel trifft sich diesmal echt gut, da es gerade fertig geworden ist. Aber ich weiß ja selbst wie das ist mit der Zeit und den Nerven. Man bräuchte eigentlich immer mehr als 24 Stunden am Tag, um all das zu schaffen, was man tun muss und was man tun will. Am Ende des Schreibtisches guckt mich auch noch ein ganzer Stapel Unerledigtes vorwurfsvoll an.

Ich wünsche Dir einen hoffentlich nicht allzu stressigen Tag und ein tolles Wochenende.
Liebe Grüße
Vivi
22.10.2019 | 13:28 Uhr
Hallo Vivi! :) *freudig wink*

Da bin ich auch schon *hüstel* Etwas verspätet, aber das Wochenende war irgendwie voll und ich hatte keine Zeit für irgendwas. Habe das Kapitel dann gestern gelesen, war restlos begeistert und kam nicht zum Reviewen. Wollte das aber schon normallang machen und nicht so auf die Schnelle hingerotzt: Alles toll! Auch wenn das die Essenz des Reviews sein wird :D

Aber ich schwafel nun mal gerne und deswegen gibt es ein länger andauerndes Lese-Vergnügen.
Erstmal, ich liebe deinen Stil zu beschreiben. Die Gegend war so lebendig für mich. Ich konnte mir die versifften, kaputten Häuser, die da zusammengehämmert waren vorstellen. Die runtergekommene Bar. Halt so ein richtiges Assi-Viertel. Richtig gut. Dann wie Francis unsicher ist und Arthur das voll im Griff hat, hat mir auch richtig gut gefallen.
Arthur der Badass. (zu viel Borderlands? Ja, vermutlich :D)

Richtig gut gefallen hat mir die Szene, wie sie dem Zuhälter die Information entlockt haben (Hang zu Gewalt? Ein bisschen.) und dann vor der Tür gewartet haben, bis das Schäferstündchen von der Prinzessin vorbei ist. Das war ein schönes Bild in meinem Kopf. Francis, der sich irgendwie unwohl fühlt und Arthur so voll in seinem Metier.
Und ja, was soll ich sagen? Ich hab einen neuen Lieblingscharakter. Die gefallene Prinzessin ist super. Zickig. Richtig angepisst von Francis. Gut, das Noel in der Not zur Stelle war und die gute Frau beruhigen konnte. Mit Zigaretten. Natürlich. Das hilft immer.

Auch die Quest, die sie Arthur und Francis gegeben hat ist stimmig für RDR und irgendwie unheimlich. Ich fand die Murfrees ja eh superekelhaft und beklemmend. Daher hast du mich mal wieder voll mit gerissen, denn ich will das Arthur denen kräftig in den Popo tritt, dafür das sie die armen Frauen mit wer weiß was für Psychospielchen schwängern. Alles in allem bin ich also sehr zufrieden mit dem Fortlauf der Geschichte und kann das nächste Kapitel kaum erwarten!

Mach weiter so!
Liebe Grüße von LilBrat, die schon ganz hibbelig ist. <3

Antwort von Vivi Cocker am 23.10.2019 | 17:26 Uhr
Hallo liebe LittleBrat,

meine Freude ist unbändig, dass Dir der Verlauf der Story gefällt. Mir fällt es immer schwer, so etwas einzuschätzen, weshalb ich über jede Rückmeldung froh bin. :D

Van Horn hatte bereits im Spiel eine morbide Faszination auf mich ausgeübt. So kaputt, so heruntergekommen, so viele verwahrloste Häuser. Dazu noch dieser Spruch über der Saloon-Tür, der irgendwie ebenso hoffnungsvoll wie, wenn man sich umsiehst, spottend wirkt. Und dazu noch die Menschen, die genauso heruntergekommen sind wie die Gebäude. Da kennt Arthur sich aus. :D
Beim Stichwort "Borderlands" kommt mir sofort dieser Short Change Hero-Song in den Sinn. "This ain't no place for no hero, this ain't no place for no better man. This ain't no place for no hero to call home." Passt ja irgendwie auch zu RDR...

Bisher war Arthur bei mir in der Story ja recht brav, aber auch wenn er sich (ein bisschen) ändern will oder muss, ist er immer noch ein Outlaw. Und den durfte er da auch mal wieder ein bisschen rauskehren. Außerdem hat der Kerl es ja auch irgendwie verdient. :D
Die Prinzessin hat auf jeden Fall Temperament. Und ist auf Francis nicht allzu gut zu sprechen. Aber zum Glück hatte Noel Zigaretten dabei und konnte Deutsch, da wird selbst eine Prinzessin schon mal schwach. Oder zumindest etwas umgänglicher. :D

Die Murfrees fand ich auch richtig unheimlich. Schon beim ersten "Aufeinandertreffen" zwischen ihnen und Arthur -als man die weinende Stimme im Zelt hört, weil ihr Besitzer von der Pest befallen ist, und dann überfallen sie Arthur so hinterlistig und widerwärtig - wusste ich, dass ich da nie in den Wäldern campen werde. D:
Wird Zeit, dass Arthur denen mal ordentlich einheizt.

Jedenfalls freue ich mich immer sehr über Deine Reviews, die zaubern mir jedes Mal ein Grinsen aufs Gesicht.

Ich wünsche Dir eine hoffentlich halbwegs entspannte Woche und lasse außerdem noch viele Grüße da.
Vivi
Chanti67 (anonymer Benutzer)
18.10.2019 | 20:49 Uhr
Hey,
Kapitel 11&12 sind mega gut geworden;)
Immer weiter so.
Lg chanti:)

Antwort von Vivi Cocker am 20.10.2019 | 13:47 Uhr
Hey Chanti :)

freut mich sehr, dass Dir die neuen Kapitel gefallen.
Das nächste ist schon in Arbeit, und dann geht es den Murfrees an den Kragen. :D

Viele Grüße und einen schönen Sonntag
Vivi
06.10.2019 | 11:27 Uhr
Hallo Vivi!

Entgegen Deiner eigenen Bedenken, finde ich dieses Kapitel hervorragend gelungen!
Es wirkt alles so authentisch und nicht übertrieben.

Viele Grüße Una Mia

Antwort von Vivi Cocker am 11.10.2019 | 16:20 Uhr
Hallo Una Mia,

es beruhigt mich, dass Du das Kapitel als so positiv empfindest. Bei einigen Formulierungen war (und bin) ich noch nicht ganz zufrieden, aber man verbessert sich ja (hoffentlich) mit der Zeit. :D
Jedenfalls freue ich mich sehr über Dein Feedback und werde mich bemühen, dass es schon bald weitergeht.

Dir wünsche ich jetzt erstmal ein schönes Wochenende, Wetter soll ja gut werden. :D
Viele Grüße
Vivi
29.09.2019 | 20:28 Uhr
Halloo:)
Uuuhh... ich dachte schon, du wärst in der Realität abhanden gekommen- aber neiin, du hast den Weg zurück in den Wahnsinn gefunden. Ich bin glücklich:D

Nun aber zum Kapitel.
Es ist... wunderschön:)
Ich habe noch nie eine so... ästhetische Sexszene gelesen :D wenn man das so sagen kann... keine komischen Beschreibungen von Genitalien oder anderen Kram... es war gefühlvoll und tatsächlich einfach ja... schön. Ein anderes Wort fällt mir gerade nicht ein:D der Tag war lang, aber ich wollte lieber sofort reviewen bevor ich es nachher vergesse (ja das passiert öfter, das Dinge vergessen *ob Demenz tatsächlich ansteckend ist? Aaaaaah*)

Nun denn... reite zu Francis Arthur. Ich bin auf diese Krimigeschichte mindestens genauso so heiß wie Mary auf Arthur :D
Aber lass dich nicht unter Druck setzen... schreib weiter sobald du Zeit findest (zum Beispiel jetzt, hm? Ist doch ein guter Moment :D)

Liebe Grüße
LilBrat ♡♡♡

Antwort von Vivi Cocker am 05.10.2019 | 12:43 Uhr
Hey LittleBrat,

es freut mich wahnsinnig, wieder von Dir zu hören.
Die Realität hat meine Aufmerksamkeit etwas mehr als sonst beansprucht, aber der Wahnsinn wird mich wohl niemals ganz los lassen. Und ich finde das gut so. :D

Danke für das Lob, ich war mir überhaupt nicht sicher, wie eine solche Szene ankommen würde. Wie schon gesagt, es war das erste Mal, dass ich etwas in dieser Art der Öffentlichkeit preisgegeben habe. Und auch diesmal habe ich lange mit mir gehadert, da es noch immer nicht ganz so ist, wie ich es gern hätte. Aber ja, ich wollte es auch eher gefühlvoll als erotisch halten. Es ist vielleicht etwas idealistisch, aber das macht ja erstmal nicht so viel. :D
Aber nun mussten Mary und Arthur sich ja erstmal verabschieden und es wird Zeit für den Outlaw, dass er sich seiner eigentlichen Aufgabe widmet und die Spur in Van Horn aufnimmt.

Und ich muss auch unbedingt Deine Story noch fertig lesen. (Mir fehlen noch immer die letzten beiden Kapitel, Asche über mein Haupt.) Und dann mit der neuen anfangen.
Mein Zeitmanagement ist mal wieder messed up, aber es steht in jedem Fall noch auf meinem Plan.

Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende
Vivi
29.09.2019 | 17:54 Uhr
Sehr schönes kapitel bin gespannt wie es weitergeht... :)

Antwort von Vivi Cocker am 05.10.2019 | 12:13 Uhr
Hey cheap,

schön, dass es Dir gefällt.
Das nächste Kapitel ist in Arbeit. :)

Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir
Vivi
Chanti67 (anonymer Benutzer)
20.09.2019 | 15:30 Uhr
Hey,
Wollte mal fragen ob alles okay ist?:)
Ich habe zwar schon ein Kommentar geschrieben aber wollte nochmal fragen.

Antwort von Vivi Cocker am 28.09.2019 | 19:18 Uhr
Hey Chanti :)

Bei mir ist alles okay, danke der Nachfrage. :D
Entschuldige, dass es hier solange ruhig war, aber ich hatte in den letzten Wochen kaum Zeit zum Schreiben. Aber das nächste Kapitel steht schon in den Startlöchern und sobald die Überarbeitung/die Korrektur fertig ist, kann es hochgeladen werden. Das sollte in den nächsten Tagen geschehen, denke ich. :D

Ich wünsche Dir noch einen entspannten Abend.
Vivi