Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Morgenrot123
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt):
21.03.2021 | 21:48 Uhr
Hallo Morgenrot,
sehr interessante Gedankengänge hast du da in diesem Gedicht in Worte gefasst!
Man wünscht sich ja so manches Mal in einem schönen Augenblick, dass doch am besten die Zeit stehenbleiben sollte, doch mit deinen Versen zeigst du, was dieser unüberlegte Wunsch für Folgen hätte, würde er tatsächlich in Erfüllung gehen. Auch wenn es Momente gibt, von denen wir uns wünschen, dass sie nie vorbeigehen sollten, so wäre es doch eigentlich schade, wenn dem so wäre. Denn nur, wenn etwas endet, kann etwas Neues beginnen. Und wenn etwas Schönes vorbeigeht, können wir uns trotzdem noch auf neue wunderbare Momente des Lebens freuen. Leben bedeutet eben Veränderung, Ende und Neuanfang, und das hast du in diesem Gedicht wunderbar eingefangen!

Liebe Grüße
Elenor
28.02.2021 | 20:42 Uhr
Moin!

Deine Worte haben mich sehr angesprochen.
Genau das denke ich auch immer, wenn Leute von der Ewigkeit sprechen.
Denn hat die Medaille nicht immer zwei Seiten?
Und kann Licht denn ohne Schatten existieren?
Das scheint vielen noch nicht so ganz klar zu sin.

Liebe Grüße,
Finchen ❦

Antwort von Morgenrot123 am 28.02.2021 | 21:23 Uhr
Guten Abend Finchen,

vielen Dank für dein Review, wo Licht ist, da gibt es auch Schatten. Allein wenn man in die Natur schaut, selbst wenn die Erde komplett Flach und ohne irgendetwas auf ihr wäre, so würde trotzdem ein Schatten durch den Planeten entstehen. Ich glaube, es wird noch lange dauern bis jeder Mensch das begreift.

Mit freundlichen Grüßen,
Morgenrot123
Kristall-Snow (anonymer Benutzer)
12.12.2020 | 14:44 Uhr
Hallo, dein Gedicht regt mich wahrlich zum Nachdenken an und ich teile deine Meinung, die Zeit sollte nie stehen bleiben, denn egal in welchen schönen oder schrecklich Momenten man festhängt am Ende ist es doch für alle nur Qual, weil der Alltag für die glücklichen immer trostloser wird, weil man weiß was passiert und die unglücklichen keinen Ausweg mehr sehen und sich vielleicht sogar den Tod wünschen würden.
Gruß Karin

Antwort von Morgenrot123 am 17.12.2020 | 12:02 Uhr
Hallo Karin!
Vielen Dank für dein schönes Review. Ich antworte zwar etwas spät, allerdings habe ich mich trotzdem sehr darüber gefreut. Es ist schön zu hören, dass ich dich zum Nachdenken bringen konnte, da dies auch das Ziel meines Gedichts war. Wir alle sollten lernen die Zeit die wir haben wertzuschätzen und nicht immer in die Vergangenheit schauen und über die Zukunft zu träumen.
Lg. Morgenrot123
13.10.2019 | 19:58 Uhr
Guten Abend Morgenrot,
"Die Zeit besiegt" ist dir auch sehr gut gelungen und ich mag das Thema. Da kann man ja von Glück sagen, das die Zeit nicht greifbar ist. Der Stillstand hat ja gravierende Auswirkungen. Ein sehr poetisches Gedicht und Daumen hoch hier für.
Schöne Grüße
Sunnight

Antwort von Morgenrot123 am 13.10.2019 | 20:57 Uhr
Hallo Sunnight,
ich kenne viele Wort für Glück, aber keine die beschreiben können wie Glücklich ich gerade bin.
Zwei schöne Reviews an nur einem Tag, dass ist wirklich unbeschreiblich.
Vielen Dank
Lg Morgenrot123
22.08.2019 | 17:54 Uhr
Hallöchen zurück ;)

In der Regel antworte ich so schnell wie ich kann. Kann sich aber manchmal um eine Woche handeln, bis ich antworten kann. Das Privatleben kann manchmal richtig fies sein. (Man, das sind jetzt richtig viele KANNs :D)

Ich bin jetzt so frei und poste die Fehler hier. Sind wirklich kleine Fehlerchen, nichts schlimmes ;)
"Die *jungen* bleiben jung und die alten können nicht vergehen." und bei "Ein ewiges *trauern* und ewiges Weinen." Jungen und Trauern schreibt man gross. Habe extra bei www.korrekturen.de nachgeschaut, da ich selbst nicht so fit bin in der R/G :)

So, das wäre es jetzt von mir. Vielleicht lest man sich wieder einmal?

Grüsschen
Lupus

Antwort von Morgenrot123 am 23.08.2019 | 10:58 Uhr
Hi :)
Wieder einmal Danke fürs schnelle Antworten.
Ich werde die Fehler in den nächsten Tagen kontrollieren!
Wenn du willst kannst du gerne auch bei meinen anderen Geschichten vorbei schauen.
Ich meine nur, wenn dir Geschichten mit Hintergrund gefallen.
Sind nicht ganz so gelungen wie diese, aber ich denke sie können einen auch zum Nachdenken bringen :D.
Würde mich sehr freuen, wenn wir uns mal wieder lesen :D.

Lg Morgenrot123
21.08.2019 | 11:20 Uhr
Hallöchen Morgenrot123 :)

Ui, vielen Dank für deine Zurück-Antwort. Das hat mich überrascht, aber auch gefreut.
Du kannst mich ruhig mit Du ansprechen, ist einfacher ;)

Das du dich so freust über meine Worte versüsst mir meinen Tag. Aber dein Gedicht ist wirklich toll und nachdenklich und man merkt, was du dir für Gedanken darüber gemacht hast. Deswegen nochmals ein Lob von mir (man merkt, wie begeistert ich bin, oder?).

Jetzt möchte deine Fragen beantworten:
Mir sind zwei kleine Rechtschreibfehler aufgefallen. Gerne schicke ich dir diese per PN (möchte deine Reviews ja nicht zu spammen).
Zum Rest kann ich nichts dazu sagen. Das Gedicht ist für mich gut so, wie es ist. Auch nach dem zweiten Durchlesen.

Grüsschen
Lupus

Antwort von Morgenrot123 am 22.08.2019 | 07:56 Uhr
Hi Lupus in Fabula
Danke das du mir so schnell geantwortet hast.
Es freut mich wirklich das es dir gefällt.
Auch über deine gefunden Rechtschreibfehler würde ich mich freuen!
Du kannst mir glauben, ich kam gar nicht mehr raus aus dem grinsen, als ich deine tollen Worte gelesen habe!<3
Liebe Grüße Morgenrot123
14.08.2019 | 11:36 Uhr
Zuerst einmal muss ich zugeben, dass ich mich überhaupt nicht mit Gedichten auskenne. Weder kann ich beurteilen, ob es den richtig "Flow" hat, noch ob es ein klassisches Gedicht ist.
Aber ich kann schreiben, was ich dabei fühle.

Die Gänsehaut ist mir beim Lesen gekommen. Als die Zeile "Niemand kann vergehen, aber auch nicht entstehen." kam, musste ich einen Moment innehalten und darüber nachdenken.
Die Antwort kam dann gleich und so eine Ewigkeit wünsche ich mir nicht. Das würde die Hölle für mich sein.
(Obwohl, könnten sich die Menschen trotzdem noch töten? Ist mir gerade in den Sinn gekommen...)

Die letzten Zeilen liessen mich Schlucken. Hätte ich vorher keine Gänsehaut gehabt, wäre sie mir sicherlich da gekommen.
Ich kann die Angst und Verzweiflung richtig spüren.
Ein Gedicht, welches einem zum Nachdenken bringt.

Antwort von Morgenrot123 am 20.08.2019 | 11:11 Uhr
Lupus - in - Fabula
Zuerst einmal möchte ich dir von ganzem Herzen danken.
Ich habe mich sehr über dein Review gefreut.
Sowohl die schönen Worte, als auch die Antwort auf mein Gedicht.

Ich wollte mit der Geschichte erreichen, dass man beginnt darüber nachzudenken.
Und anscheinend habe ich das geschafft.
Jeder möchte immer mehr und mehr.
Niemand ist zufrieden mit dem was er hat.

Du hast dir oder mir eine gute Frage gestellt, könnten sich die Menschen umbringen?
Einerseits würde ich sagen nein, weil der Tod in dem Moment nicht mehr wirklich existiert.
Aber andererseits, wann hat es die Menschheit nicht geschafft sich gegenseitig zu töten?
Ich glaube sie würden einen Weg finden.

Und nun noch eine Frage zurück an dich. Hast du Verbesserungsvorschläge?
Komma Setzung oder Rechtschreibung?

Lg Morgenrot123

P.s. Schreibt man DU oder SIE ?
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast