Autor: Rainbowdemon
Reviews 1 bis 25 (von 55 insgesamt):
14.06.2020 | 15:47 Uhr
zu Kapitel 34
Hallo,oooooh wie süß sind die denn alle,zum knuddeln und liebhaben ,haben sich auch alle verdient!,oder?Ich finde wir auch alle,hab dank,... .Auf Wiederlesen...

Antwort von Rainbowdemon am 15.06.2020 | 14:06 Uhr
Hi,


ja, eine sehr vertrackte, lange Story, in der wir wirklich fast allen Charakteren begegnen, die wir aus Büchern und Filmen lieb gewonnen haben, naja, zumindest, was die Elfen angeht. Mit Kapitel 35 wird sie dann endlich abgeschlossen sein, und ich bin noch am Überlegen, ob ich die ganze Trilogie übersetze, oder vielleicht doch nicht. Die Fortsetzungen "Helms Feste" und "Hinter smaragdgrünen Augen" sind nicht wirklich Fortsetzungen dieser Geschichte, sondern nur lose damit verbunden. Das "Zwischenspiel" ist nur drei oder vier Seiten lang, aber der dritte Teil, in dem es hauptsächlich um Thranduil geht, ist auch wieder so ein Mammutwerk. Mal sehen, ich habe ja auch noch einige meiner eigenen Geschichten aus SKYRIM, die ich endlich einmal beenden möchte.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
01.06.2020 | 20:42 Uhr
zu Kapitel 33
Hallo Rainbowdemon
Bei Eru, so lange hab ich mich nicht mehr gemeldet. Ich hoffe Covid19 hat dich und deine Lieben nicht behelligt.
Was für ein hinreißendes Kapitel. Ein neuer Glorfindel und so charmant. Ich kann sehr gut nachvollziehen wie verwirrt Erestor nun ist und das er absolut nicht weiß, wie er damit umgehen soll. Ja, das braucht wirklich Zeit. Aber Fin wäre nicht Fin, wenn er das nicht hin bekäme ;)
Für Magolion freue ich mich. Nun hat er die Chance sich zu beweisen.
Mega tolles Kapitel :)
Ganz liebe Grüße, Sirii

Antwort von Rainbowdemon am 03.06.2020 | 20:16 Uhr
Hi Sirii,


schön, Dich zu sehen. Nun, ich habe ja auch eine Weile nicht mehr an dieser Geschichte gearbeitet, aber ich möchte sie nun doch zu Ende bringen.

Mir geht es soweit gut, ich mache seit Mitte März Home-Office. Da ich mit meiner Asthma-Erkrankung Risiko-Patient bin, bin ich noch nicht, wie die meisten meiner Kollegen, ins Büro zurück gekehrt, und ich habe mich recht gut daran gewöhnt, meine Katzen finden das natürlich toll. :D

Ich stelle mir ebenfalls gerne Erstor vor, wie er Fin mal verblüfft anschaut, weil der etwas Romantisches gesagt hat, oder wie er "auf seine alten Tage" rot wird, wenn sein Angebeteter ihn in aller Öffentlichkeit küsst - es ist einfach zu schön, um wahr zu sein, denkt er, noch.

Auch Magolion findet schliesslich die Liebe und macht eine Veränderung durch, und nicht zuletzt unser alter Freund Mithrandir entdeckt die Liebe wieder neu. Ich könnte mir denken, dass diese neue Verbindung Dich am meisten überrascht hat. Nun ja, ich sagte ja am Anfang, jeder bekommt einen, und auch Thranduil wird nicht davon ausgeschlossen werden, aber das ist eine andere Geschichte.

Ich wünsche Dir alles Liebe, Sirii, pass auf Dich auf und bleib gesund, damit ich bald wieder so nette Zeilen lesen kann. Ein Übersetzer liest nämlich auch ganz gerne mal. :-)

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
01.06.2020 | 03:32 Uhr
zur Geschichte
Hallo
Ich habe die Geschichte erst jetzt für mich entdeckt und bin total begeistert und gespannt wie es weitergeht.
Ich bin zwar erst bei Legolas Ankunft im goldenen Wald, aber bin schon total süchtig!
Vielen Dank.

Antwort von Rainbowdemon am 01.06.2020 | 14:23 Uhr
Hi Mios,


es freut mich sehr, dass Dir die Geschichte und meine Übersetzung gefällt. Ich habe mir lange überlegt, ob ich ein solches Monstrum von immerhin 35 Kapiteln in Angriff nehmen soll, aber die Texte der Autorin MORGANA sind schnell und flüssig zu übersetzen, deswegen werde ich auch noch weitere von ihr veröffentlichen. Doch vorher möchte ich doch diese hier zu Ende bringen.

Vielen Dank für Dein Review.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
31.05.2020 | 19:35 Uhr
zu Kapitel 33
Eine Zweite Chance ist immer gut,hoffentlich wird sie gut genutzt und hinterlässt keine Scherben, die nicht mehr zu kleben sind.Auch wenn Liebe alles heilt , verzeiht sie auch alles?Auf wiederlesen

Antwort von Rainbowdemon am 01.06.2020 | 14:20 Uhr
Keine Sorge, Zwergi, Glorfindels und Erestors Liebe zu einander ist stark und unzerstörbar.
25.05.2020 | 22:21 Uhr
zur Geschichte
Hallo hab die Geschichte gerade heute entdeckt und hab mich in sie verliebt.Möchte dort gerne Mäuschen spielen....und spoilern..schnüff geht ja leider nicht.

Antwort von Rainbowdemon am 31.05.2020 | 01:50 Uhr
Liebe ZwergivomFluss,


herzlichen Dank für Dein Review, es ist schön, dass diese lange Geschichte eine weitere begeisterte Leserin gefunden hat, ich sollte sie jetzt auch wirklich langsam fertig stellen, zu viele offene Enden haben noch nie jemandem gut getan. Ich werde mich mal morgen an das nächste Kapitel setzen, versprochen.

Ausserdem möchte ich Dir die Geschichten "Die diebische Elster" und "Das Schlitzohr" empfehlen. Sie gehören zusammen und zeigen Erestor von einer völlig anderen Seite, die Dir sicherlich gefallen wird. Es gibt viel zu lachen.

Liebe Grüsse und bleib gesund

Rainbowdemon
29.03.2020 | 22:09 Uhr
zu Kapitel 30
Das Kapitel stimmt mich wirklich fröhlich! Nach dieser ganzen Traurigkeit und Angst der letzten Kapitel kehrt jetzt endlich etwas Ruhe bei allen ein und vor allem Erestor und Glorfindel kommen sich endlich wieder näher!
Ich freue mich schon sehr aufs nächste Kapitel!

Antwort von Rainbowdemon am 31.05.2020 | 01:45 Uhr
Hallo Keks,


ich sollte die Geschichte wirklich langsam fertig stellen, mal sehen, vielleicht mache ich morgen weiter damit, ich habe es ja bald geschafft. :D

Liebe Grüsse und bleib gesund

Rainbowdemon
21.02.2020 | 01:42 Uhr
zu Kapitel 27
Hallo

Als aller erstes vielen vielen Dank das du das Übersetzt.
Ich freu mich immer Sachen von dir zu lesen weil du es schaffst den Text im Fluss zu halten und die Geschichten auch inhaltlich gut verständlich bleiben.

Freu mich schon auf das nächste Kapitel und hoffe das du noch viel Muse hast .

Liebe Grüße E.

Antwort von Rainbowdemon am 21.02.2020 | 20:47 Uhr
Hi Eppiglotis,

vielen lieben Dank für Dein Review und Deine lobenden Worte.

Ich gebe mir wirklich sehr viel Mühe damit, nicht einfach den Text zu übersetzen, sondern ins Deutsche zu "übertragen", das heisst also, den Text in die deutsche Sprache zu bringen, klar, aber so, dass er für den deutschen Sprachgebrauch logisch und schlüssig klingt. Meine erste Englisch-Lehrerin hatte mir damals geraten, einen englischen Text niemals wortgemäss, sondern sinngemäss zu übersetzen. Das habe ich bis heute beherzigt, lese einen Satz und versuche dann, ihn für unsere Ohren vernünftig und fliessend umzuarbeiten. Ausserdem lege ich grossen Wert darauf, mich in die Personen hineinzuversetzen, ich fühle mich als Zuschauer, der aufschreibt, was er sieht, aber auch, was er empfindet. Wie z.B. Erestor sich fühlt, wenn Glorfindel ihn des Nachts zurückweist und er sich in den Schlaf weint, das macht mich so traurig, dass ich manchmal um Worte ringen muss.

Die Geschichte "Liebe meines Lebens" hat insgesamt 35 Kapitel, ihr folgt ein "Interlude", eine Zwischensequenz, und abgerundet wird die Trilogie mit "Behind Emerald Eyes", wo es hauptsächlich um Thranduil geht und was aus ihm wird nach all den tragischen Vorfällen. Auch diese Geschichte hat ca. 30 Kapitel, ich habe also noch gut zu tun. Ab und an werde ich aber vielleicht auch mal eine kleine Kurzgeschichte einbringen, damit nicht zu viel Trübsal entsteht.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass beim Lesen und ein schönes Wochenende. Am Sonntag werde ich das nächste Kapitel hochladen.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
07.12.2019 | 13:39 Uhr
zu Kapitel 26
Huhu,

endlich bin ich gleich auf mit deinen hochgeladenen Kapitel. Zu viel Stress auf der Arbeit.
Ach, Orophin muss so leiden und Erestor natürlich auch. (o´〰`o)♡*✲゚*。 Ich hoffe, dass Erestor bald kommt.

Mit Gandalf werde ich nicht so warm leider. Ich mag es nicht, dass Glorfindels Taten so runtergemacht werden. Und Mithrandir, der jahrelang nicht für Erestor da war, wird direkt willkommen geheißen. ^^ Naja, da kannst du ja nichts dafür. Hoffe er hilft, Erestor zu befreien.

Liebste Grüße von Hope und schöne Adeventszeit.

Antwort von Rainbowdemon am 09.12.2019 | 17:45 Uhr
Hallo Hope,

ja, die Beiden können sich die Hand reichen, beide haben sich davor gedrückt, Verantwortung zu übernehmen und damit dem armen Erestor viel Leid zugefügt, aber besser, sie kommen spät zur Besinnung, als nie.

Und wenn Du in absehbarer Zukunft liest, was Mithrandir als Nächstes im Schilde führt, wirst Du Augen bekommen wie Untertassen (Nichts Böses)

Ich kann im Moment leider nicht viel tun, ich wurde am Grauen Star operiert und erhole mich gerade, in zwei Wochen ist das andere Auge dran, und da darf ich die ersten Tage weder lesen noch fernsehen, am Computer sitzen ist ebenfalls tabu. Mal sehen, wann ich wieder etwas posten kann.

Liebe Grüsse und eine schöne Adventszeit


Rainbowdemon
03.11.2019 | 17:26 Uhr
zu Kapitel 25
Huhu,

okay, ich bin etwas überfahren. ^^ Langsam wird die Geschichte etwas absurd. Mit der Mutterschaft von Thandruil und wie schnell Legolas plötzlich Haldir heiraten will...^^ Trotzdem mag ich sie natürlich und honoriere deine großartige Übersetzungsleistung. Das ist ganz schön viel, was du hier texten musst. Also Chapeau! ^_^/ Große Klasse!

Allerdings bin ich wie gesagt kein Freund von Lindir und Elrond. Irgendwie sind sie mir zuu sexy xD Auch wie sie miteinander umgehen... So habe ich mir Elrond einfach nie vorgestellt, aber da kannst du ja nichts für. :*
Ich bin einfach ein Glorfindel-Erestor-Girlie und die beiden kommen durch die vielen Erzählstränge einfach etwas zu kurz. ^^ Irgendwie hat sich die Geschichte von einer gut durchdachten psychologischen Liebeskrise in eine Abenteuer-Horror-Liebesroman mit zig Pärchen gewandelt. :D Das habe ich so nicht kommen sehen. :D Wobei ich immer noch auf Remmen warte!

Liebste Grüße von Hope

Antwort von Rainbowdemon am 03.11.2019 | 19:56 Uhr
Liebe Hope,

ja, mitunter wirkt die Geschichte schon etwas abstrus, ich nehme es als dichterische Freiheit, aber ich kann Dir sagen, dass ich froh bin, diese lästigen Sex-Szenen zwischen Elrond und Lindir hinter mir zu haben, die gingen mir sowas von auf den Zeiger...... wenn man so viele Sorgen hat und sich seiner Liebsten wegen ängstigt, könnte mir der beste Sex mit der Liebe MEINES Lebens gestohlen bleiben, ich finde das ziemlich egoistisch. Naja, er ist eben der Obermotz von Imladris.

Auch ich bin regelrecht in Glorfindel und Erestor verliebt wie in kein anderes schwules Pärchen, die Beiden sind einfach perfekt zusammen.

Ich habe ja in Planung, nach dieser Geschichte, die immerhin noch 10 weitere Kapitel hat, das Zwischenspiel zu übersetzen, das ziemlich kurz ist, und danach "Behind Emerald Eyes", in der dann wirklich Remmen auftauchen wird. Aber leider wirst Du feststellen müssen, dass hier Glory und Erestor nicht oft vorkommen werden, hier ist Thranduil die Hauptperson. Aber es gibt noch eine Fülle anderer Stories mit unseren beiden Lieblingen, ich werde mal gucken, ob es einige gibt, die nicht so extrem lang sind, und diese hin und wieder einstreuen.

Das heutige Kapitel wird Dir sicher gefallen, und ich habe Deine Idee umgesetzt, die mentalen Unterhaltungen unterschiedlich zu kennzeichnen, damit man besser unterscheiden kann, wer gerade "spricht". In der Unterhaltung zwischen dem Zauberer und seinem Sohn habe ich als zum Beispiel die Sätze, die Mithrandir übermittelt, kursiv geschrieben, die von Erestor fett, ich denke, das macht es etwas leichter verständlich.

Viel Spass damit und einen schönen Sonntag Abend.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
27.10.2019 | 18:52 Uhr
zu Kapitel 25
Meine liebe Rainbowdemon,
super, ein neues Kapi, ist dir mal wieder mehr als gut gelungen.
Ich kann gut nachvollziehen, wie einsam Elrond sich fühlt. Nicht nur, dass all seine Liebsten Imladris verlassen haben, nein, er muss sich auch noch die übelsten Sorgen machen. Wie gut, dass er Lindir an seiner Seite hat.
Der süße Orophin, er wächst über sich hinaus. Aber was bleibt einem sonst in so einer ausweglosen Situation?
Angriff ist der beste Weg zur Verteidigung.
Wird Erestor seine Fähigkeiten entdecken und darauf zurückgreifen können, wir werden sehen. Er sollte auf jeden Fall Orophins Rat in die Tat umsetzen und es versuchen.
Ganz toll und gefühlvoll geschrieben :)
Ich freue mich auf Nachschub. Dir noch einen schönen Sonntagabend.
LG Sirii

Antwort von Rainbowdemon am 29.10.2019 | 12:40 Uhr
Meine liebe Sirii,

herzlichen Dank für Dein Review.

Erestor ist der ganz grosse Held in dieser Geschichte, obwohl auch Glorfindel und die Anderen ihren Mut, ihre Tapferkeit und ihre Treue beweisen.

In Dol Guldur geht es hoch her, doch Erestor und Orophin halten durch und stehen fest zusammen gegen Sauron, der alles versucht, um den Halb-Istar auf seine Seite zu ziehen. Ob Mithrandir und die anderen Befreier eine Chance haben gegen den Dunklen Herrscher und seine zahlreichen Schergen?

Auch Dir eine schöne Zeit.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
17.10.2019 | 22:07 Uhr
zu Kapitel 22
Hey,

Thandruil ist immer noch aww... Du hast ja gesagt, dass jeder jemanden bekommt. Ich bin so gespannt, wer sein Mann wird. Am Liebste hätte ich glaube ich, dass Remmen zurückkommt.^^ Soll ja möglich sein!

Und Haldir und Legolas gefallen mir immer besser zusammen. <3

Und ich habe so Angst um Erestor und Orophin!

Danke fürs Übersetzen. :) Ich lese mal direkt weiter. lG

Antwort von Rainbowdemon am 18.10.2019 | 21:40 Uhr
Hi Hope,


ja, Thranduil ist bei Weitem nicht der, der er in vielen übel meinenden Erzählungen ist, und spätestens seit "Schlacht der 5 Heere" haben wir wenigstes mal ein Bild von ihm vor Augen.

Allen unseren lieben Elfen stehen noch einige Abenteuer bevor, und ich rate Dir schonmal, Dir entweder einen Satz starker Nerven zu besorgen, oder auch ein zusätzliches Päckchen Taschentücher, Sauron ist wirklich ein ganz übler Halunke und hat keinerlei Hemmungen oder Skrupel, um zu bekommen, was er haben will, und das ist nicht nur der Eine Ring.

Vielen Dank für Dein Review.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
15.10.2019 | 09:16 Uhr
zu Kapitel 24
Hallo liebe Rainbowdemon :)
Ich muss mich entschuldigen, aber RL hatte mich fest im Griff, so konnte ich nicht so vie lesen, geschweige denn Zeit für Rewiews aufbringen. Aber jetzt ist wieder Luft :)
So, da sind wir nun, langsam fügt sich alles zusammen, obwohl das große Finale ja noch aussteht...
Erestor und Orophin werden noch eine harte Zeit durchstehen müssen. Ich freue mich ehrlich auf deine Übersetztung der Szenen in Doll Guldur. Es ist nun schon einige Zeit her, dass ich das Original gelesen habe und ich hab nicht mehr alles genau auf dem Schirm.
Ich kann gut verstehen, dass Legolas Schuldgefühle plagen, jetzt wo er Haldir an seiner Seite hat und sein Vater bleibt alleine. Was Legolas natürlich noch nicht weiss, wir Leser wohl schon, die Valar werden dem König das größte Glück bescheren(in der zweiten Geschichte) Thranduil muss nur noch ein wenig durchhalten ;)
Oh Magolion und Elrohir, so süß :) Ich mag Magolion sehr.
Hast du mal wieder toll gemacht, ich freue mich auf meeeeeeeeehr :)
Ganz liebe Grüsse, Sirii

Antwort von Rainbowdemon am 16.10.2019 | 17:18 Uhr
Liebe Sirii,

ich weiss sehr gut, dass einem das rl oft keine Zeit lässt, sich um angenehme Dinge zu kümmern, also kein Grund, sich zu entschuldigen. Ich komme auch oft nicht an meine Übersetzung dran, entweder, weil mir die Zeit mit anderen "wichtigen" Dingen davonläuft, oder ich finde auch manchmal irgendwie keinen Zugang zum Text, das kommt vor.

Du hast recht, es wird noch sehr spannend, und ich möchte Dich bitten, hier nicht allzu viel zu verraten, ich habe ja eingangs gesagt, dass JEDER einen bekommt, und ich glaube, dass nur sehr wenige die Fortsetzungen kennen. Du weisst vielleicht, dass es nach dieser Geschichte hier ein "Interlude", also ein Zwischenspiel gibt? Es ist nur eine ganz kurze Erzählung, in der es um die Schlacht bei Helms Klamm geht, aber sie gehört dazu, es ist ja schliesslich eine Trilogie.

Ich hoffe, meine Übersetzung der Geschehnisse in Dol Guldur kann Deinem Lob gerecht werden, ich werde jedenfalls mein Bestes tun, damit alles so rüberkommt, wie es von Morgana geplant wurde: Angst, Mut, Tapferkeit und unerschrockene Treue.

Vielen lieben Dank für Deine Worte, ein schöneres Lob kann es für einen Schreiberling kaum geben.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
02.10.2019 | 14:17 Uhr
zu Kapitel 21
Hey,

bin etwas im Leseverzug. Zu viel zu tun. つ´Д`)つ Aww, Glorfindel ist beeindruckend. Ich würde mich ihm auch nicht in den Weg stellen. ^^ Wie schön, dass sie sich jetzt alle treffen können und gemeinsam Erestor und Orophin befreien können.

Ich mag Thandruil übrigens total. :D Ich fände es sogar fast besser, wenn er mit Haldir zusammen kommen würde. xD Sind denn da alle schwul? xD Langsam wird es fast zuviel.

Danke fürs Übersetzen. Ich lese mal direkt weiter.

Antwort von Rainbowdemon am 02.10.2019 | 19:42 Uhr
Hi Hope,


ja, das Leben macht mit einem, was es will und spielt einem manchmal den einen oder anderen bösen Streich. Aber meine Übersetzungen sollen ja Freude bereiten, es gibt kein MUSS oder eine bestimmte Frist, in der man die Kapitel lesen soll.

Ich finde Thranduil auch sehr beeindruckend, und der im Film ist ein echter Hingucker. Manchmal frage ich mich, ob so eine lange Lebensspanne wie die der Elfen ein Fluch oder ein Segen ist. Die können zwar viel erleben, aber schon in meinem doch sehr begrenzten Menschenleben gibt es Dinge, die ich lieber nicht erlebt hätte. Allein der Gedanke, Jahrtausende um den verlorenen Geliebten zu trauern, wie der König das tut, das muss schrecklich sein, gerade jetzt, wo sein einziger Sohn beginnt, eigene Wege zu gehen.

In Glorfindel steckt eben ein wahrer Krieger, und ich finde, er besitzt alle Tugenden, die ein Krieger haben sollte: Mut, Entschlossenheit, Treue und Hingabe, und so voller Liebe für seinen Erestor, dass er ihm bereitwillig sein Leben opfern würde - was für ein Mann - und dabei noch bildschön.....seufz......sowas könnte ich auch gebrauchen.

Viel Spass noch beim Weiterlesen.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
26.09.2019 | 12:35 Uhr
zu Kapitel 21
Hallöchen, ich bin's mal wieder :)
Hach ich liebe diese Geschichte einfach. Nun, was soll ich sagen, die Sache spitzt sich an allen Seiten zu und du hast wieder fantastische Arbeit geleistet.
Wir lesen uns zum nächsten Kapi :)
LG Sirii

Antwort von Rainbowdemon am 26.09.2019 | 21:33 Uhr
Hi Sirii,

schön, Dich zu sehen, ich hoffe, es geht Dir gut.

Ja, für Spannung ist gesorgt jetzt, Erestor und Orophin sind in Dol Gulur angekommen und haben ihr grösstes Abenteuer noch vor sich. Aber auch für Mithrandir steht eine Veränderung ins Haus, die sein gesamtes Leben verändern wird. Leider gibt es noch eine weitere Sex-Szene zwischen Elrond und Lindir, das ist mir langsam ein wenig dick aufgetragen, seine Söhne und alle seine Freunde sind unterwegs in Gefahr, und der Herr Halbelf vergnügt sich mit seinem Lover...... nun ja, Morgana scheint eine Schwäche für diese Beiden zu haben. Ich brauche jedenfalls für zwei Seiten Action zwischen den Beiden mehr Zeit, als mit einem ganzen Kapitel, da ist mir meine Fantasie dann doch mehr oder weniger ein Hemmschuh - ich MAG mir die Zwei nicht beim Sex vorstellen, aber okay, da muss ih durch.

Wie immer herzlichen Dank für Deine Zeilen, das nächste Kapitel folgt, wie immer, am Sonntag.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
15.09.2019 | 17:35 Uhr
zu Kapitel 20
Hi hi :)
Auf dem Weg nach Dol Guldur....da kommt in der Tat Schreckliches auf Erestor und Orophin zu....
Aber die Retter sind unterwegs, kommen sie rechtzeitig? Nun, wir werden sehen, die Spannung steigt...
Tolles Kapi :)
LG Sirii

Antwort von Rainbowdemon am 16.09.2019 | 14:25 Uhr
Hi Sirii,

aber hallo, ich kann doch jetzt nicht spoilern, dann ist ja die ganze Spannung im Eimer!! :-)

Schön, dass es Dir gefallen hat, ich bin ganz sicher, dass Du von den nächsten Kapiteln ebenso begeistert sein wirst, an manchen kann ich gar nicht aufhören, zu schreiben. Gerade, wenn meine Lieblinge in schwierige Umstände geraten, MUSS ich einfach so lange weiterschreiben, bis wieder alls im Lot ist, sonst habe ich irgendwie keine Ruhe. ;-)

Vielen Dank für Dein Review.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
15.09.2019 | 12:52 Uhr
zu Kapitel 20
Huhu,

ob sich Haldir in Thandruil verliebt ;-). Ich bin ja immer ein Freund von einem Single-Legolas. ^^ Und Thandruil ist aww.

Erestor und Orophin sind in einer schrecklichen Lage, aber zum Glück kommen aus allen Richtungen Retter. Ich weiß nicht, wie es geographisch aussieht, aber ich hoffe sehr, dass Glorfindel ihn schnell erreicht. Und Elladan.

Danke für das neue Kapitel! ଘ(੭ˊ꒳ˋ)੭✧ Hope
12.09.2019 | 15:41 Uhr
zu Kapitel 19
Hach..... ich bin mal wieder dahingeschmolzen..... richtig schön :)
Einem wild entschlossenen Glorfindel stellt man sich auch besser nicht in den Weg. Gut das die Zwei mit ihm reiten, sie werden noch ganz dringend gebraucht...
Tolles Kapi :)
LG Sirii

Antwort von Rainbowdemon am 13.09.2019 | 14:01 Uhr
Hallo Sirii,


ja, jetzt wird es wirklich spannend!!! So, wie Glory hier dargestellt wird, könnte ich mir gut vorstellen, dass er selbst wie ein - etwas kleinerer - Balrog aussieht und alles niedermacht, was sich ihm in den Weg stellt. Und genau das berührt mich so sehr an dieser Geschichte: die grosse Liebe, die Glorfindel und Erestor für einander empfinden, die allen Widrigkeiten und Gefahren trotzt, die selbst das eigene Leben und das eigene Wohl hinten an stellt, um den jeweils Anderen in Sicherheit zu wissen. Solche Geschichten haben dafür gesorgt, dass ich den Glauben an die wahre Liebe nie verloren habe, auch wenn es für mich keine gab/ gibt in diesem Leben, vielleicht im nächsten. :-)

In den folgenden Kapiteln wird es echt heftig, für den Moment reichen noch Kekse und Kakao, aber bald solltet Ihr auch vorsichtshalber ein Päckchen Tempo bereitlegen. Das ist kein Witz, meine Liebe, es gibt Passagen in den nächsten Kapiteln, die mir schon manchmal ein paar Tränen in die Augen trieben. Ich bin diesen beiden Elfen emotional so nahe, dass ich alle ihre Sorgen und ihre Ängste mit empfinde. Am Sonntag, wie immer, lade ich ein neues Kapitel für Euch hoch.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
08.09.2019 | 15:11 Uhr
zu Kapitel 19
Oha,

Es wird spannend und dramatisch. Orophin und Erestor entführt, Thandruil verletzt. Überall Orks. つ´Д`)つ Aber so schön, dass Glorfindel Erestor gehört hat. Ihr Liebe ist ein natürlicher Bund. *___* Aww, er muss Erestor retten! Und Magolion und Elrohir mag ich inzwischen echt gerne zusammen!

Das war zwar ein ganz schrecklickes, aber wundervolles Kapitel. (〜^∇^)〜Danke dafür!

Liebste Grüße. Hope.

Antwort von Rainbowdemon am 08.09.2019 | 15:44 Uhr
Hi Hope,


ich dachte mir schon, dass Du auf der Lauer liegst und guckst, wann ich das neue Kapitel hochlade. :-)

Ich kann Dir verraten, dass es hochspannend und dramatisch weitergeht, so spannend, dass ich mich manchmal so gar nicht von der Geschichte lösen kann. Ich habe gerade vom nächsten Kapitel ganze fünf Seiten übersetzt, da geht die Zeit wie im Fluge vorbei!

Orkse, Nazgûl und Sauron, das bedeutet nichts Gutes. Erestor und Orophin stehen harte Zeiten bevor, aber ihre Freunde aus Imladris und Lórien tun alles, um sie wieder zu bekommen.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
04.09.2019 | 03:33 Uhr
zu Kapitel 18
Hey,

ich kam leider gerade jetzt erst zum Lesen. Wie schön, dass sich Lindir und Magolion endlich ausgesprochen haben. Sie wären ein interessantes Paar *gg*.

*__* Der Brief von Glorfindel war so toll! Alles drin, was drin sein muss. Allerdings hab ich drüber nachgedacht, ob du den Brief nicht Kursiv machen solltest und alles, was Erestor denkt, nicht Kursiv. Trotzdem konnte man das auseinander halten, wäre nur einfacher.

Ich freue mich schon, ob Erestor es schafft, Orophin in die richtige Richtung zu schubsen.

Danke für das Kapitel. (●´□`)♡ Hope

Antwort von Rainbowdemon am 07.09.2019 | 14:49 Uhr
Hi Hope,

danke für Dein Review, das ist hier schliesslich keine Pflicht, also immer schön ruhig bleiben. XD

Ich habe darüber nachgedacht, wie ich das am besten kennzeichne zwischen Glory und Erestor. Sehr viele Möglichkeiten gibt es ja hier nicht, entweder fett oder kursiv... nun ja, ich denke, an den Worten kann man auch ganz gut erkennen, von wem was stammt, und noch einen Brief gibt es in dieser Geschichte, glaube ich, nicht. :-)

Ja, die beiden Krieger sind auf einem guten Weg, und es läuft alles auf ein Happy End hinaus, doch im nächsten Kapitel geschieht etwas, mit dem niemand gerechnet hätte, und das den Mut und das Vertrauen aller auf eine harte Probe stellt, und es wird sehr schnell klar, wie sehr Glorfindel seinen Erestor wirklich liebt - zu lesen: morgen, am Sonntag.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
24.08.2019 | 22:16 Uhr
zu Kapitel 17
Huhu,

das Kapitel war toll. Ich finde eine Aussprache zwischen Magolion und Glorfindel finde ich gut. Generell Glorfindel ist so toll *___* Wie er Erestor vermisst und so! Und Elrohir und Magolion gefallen mir auch sehr zusammen.

Lindir und Elrond. Ich habe ja Angst gehabt, wie es so wird mit den beiden, aber du hast es echt gut hingekriegt.^^ Es war nicht zu absurd auch wenn ich mich an ihre Art des Sexes nie gewöhnen werde. (〜^∇^)〜

Liebste Grüße von Hope

Antwort von Rainbowdemon am 25.08.2019 | 11:03 Uhr
Hi Hope,

ich war mir, ehrlich gesagt, nicht ganz sicher, wie das Kapitel auf Euch wirkt. Wie Du weisst, habe ich mit Lindir und Elrond, die Sex miteinander haben, so ein wenig Probleme, jedenfalls so, wie Morgana es beschreibt, es klingt so - künstlich, so aufgesetzt. Und dann noch in Klamotten..... ich glaube, da regte sich bei mir gar nichts. Ich habe echt kein Problem mit Ausprobieren und so, aber wenn jemand mittendrin zu mir sagen würde "Ja, meine Herrin," da wäre bei mir alles tot, naja, jeder, wie er es braucht. Und ich denke an dieser Stelle immer an die armen Waschfrauen, die das Gedöns waschen müssen......

Okay, Glorfindel hatte von jeher etwas von einem strahlenden Ritter in schimmernder Rüstung für mich, so einer wie der, der die arme Prinzessin vor dem bösen Drachen beschützt, das weisse Ross, Asfaloth, passt sogar ganz wunderbar dazu, nur dass seine Prinzessin männlich ist. GRINS. Ich bin auch froh, dass er zur Besinnung gekommen ist, einen Elfen wie Erestor hält man fest und lässt ihn nie wieder los.

Im nächsten Kapitel wirst Du endlich erfahren, was in dem Brief steht.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
11.08.2019 | 15:20 Uhr
zu Kapitel 16
Hey,

das war mal wieder ein ganz wundervolles Kapitel. (〜^∇^)〜

Haha, ja mit Thandruil möchte ich mich auch nicht auseinander setzen. Aber ich mag ihn trotzdem über die Maßen, hehe. Armer Glory ich kann soo verstehen, dass er die Truppen führen will, aber Elrond hat recht. Er ist nicht in der Verfassung! *__* Oh mein Gott! Ich will wissen, was im Brief steht!

Legolas und Haldir, aww. Schon niedlich zu sehen, wie Haldir so unsicher ist, obgleich ich mich erst an das Paar gewöhnen muss und Legolas nur den bevorstehenden Krieg im Kopf hat.

Dankeschön auch fürs übersetzen schwieriger Runen-Stellen!

Liebste Grüße

Hope

Antwort von Rainbowdemon am 12.08.2019 | 07:49 Uhr
Hi Hope,

danke für Dein Review.

Naja, Legolas ist Thranduils einziger Sohn, zumindest in dieser Geschichte, und da er also mal irgendwann seine Nachfolge antreten soll, ist er natürlich ober-besorgt um ihn.

Ihr werdet schon bald erfahren, was im Brief steht und Erestors Reaktion darauf, bis dahin hat er Spass mit Mithrandir, und das sei ihm gegönnt, ich mag die Idee, dass der alte Zauberer sein Vater ist.

Ich kann Haldir verstehen, sein Angebeteter ist immerhin ein Prinz, aber wahre Liebe schert sich nicht darum, und auch Thranduil hütet ein persönliches Geheimnis, das ich allerdings erst dann enthüllen kann, wenn ich den dritten Teil dieser Trilogie beginne, und das wird leider noch ein wenig dauern.

Hihi, manchmal muss man auch Kryptograph sein in diesem Metier. :-)

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
09.08.2019 | 12:47 Uhr
zu Kapitel 15
Hey,

Du hast nicht übertrieben, als du sagtest, dass jeder jemanden bekommt. (〜^∇^)〜 Aww, ich habe mich so gefreut, als Glorfindel wieder da war. Und jaaa ein Brief genau das wäre schön und toll und würde Erestor aufheitern ଘ(੭ˊ꒳ˋ)੭✧!!!!

Ich mag ja besonders Elladan, aber Elrohir und Magolion sind auch nicht unniedlich. Aber gerade weil so viele Charaktere beleuchtet werden, ist es bei den meisten nur ein zartes Streiflicht und man geht weniger in die Tiefe, nimmt nur Nuancen mit - meistens romantische Gedanken. Daher sind mir Erestor und Glorfindel einfach die Liebsten.
Lindir und Elrond finde ich zumal fast etwas zuu kitschig. * __ * Obwohl sie schon ein schönes Paar sind in so schweren Zeiten!

Danke fürs schnelle Übersetzen! Und ja ich kann nachts sehr gut lernen und selber schreiben :* Daher carpe noctem

Antwort von Rainbowdemon am 09.08.2019 | 16:28 Uhr
Hi Du,


wir sind noch lange nicht fertig mit dem Verkuppeln, es wird NOCH interessanter werden, wart nur ab. :-)

Glorfindel gibt sich wirklich Mühe, und Erestor braucht einfach nur Zeit, die Liebe dieser Beiden ist einfach unsterblich. Wir erleben den sonst eher ernsten Erestor mal in einem ganz anderen Umfeld, und er wird sich noch superspannend weiter entwickeln.

Nun, dass dieses Pairing am genauesten beleuchtet wird, hat einen guten Grund, denn sonst hätte ich mir diese lange Geschichte nicht zum Übersetzen ausgesucht. Sie sind halt definitiv meine Lieblinge unter den Elfen, obschon ich, das gebe ich offen zu, ebenfalls eine kleine Schwäche für Haldir habe ;-) Es gibt ja auch andere Geschichten, wo der Schwerpunkt auf einem anderen Pairing liegt, ich glaube, es gibt ganz viele über Aragorn und Legolas. Es gibt zum Beispiel eine von Morgana, wo sie Legolas mit Lurtz zusammenbringt, oder sie hat eine mit Boromir geschrieben, die lese ich nicht mal.......

Ich habe schon mit dem nächsten Kapitel angefangen, aber leider - in dem haben Elrond und Lindir schon wieder Sex, so langsam nervt mich das, schon die dritte Sex-Szene mit den Beiden, und weder Glory noch Restor hatten bis jetzt einen kuscheligen Moment. In solchen Fällen stört mich meine bildhafte Fantasie, ich möchte mir Elrond und Lindir nicht zusammen vorstellen. Ich habe nichts gegen die zwei, aber es gibt eben Personen, bei denen man das ab kann, und welche, wo man lieber wegschauen würde, geht Dir sicher ähnlich.

Ja, die Nachteulen. Ich hab ja noch Urlaub, tagsüber schreibe ich, und wenn es dann draussen dunkel wird, fange ich mit Zocken an, das kann dann schonmal morgens 6.00 Uhr werden...

So, bevor ich mich zu weit vom Thema entferne - ich versuche, das Kapitel noch fertigzumachen, kann aber nicht versprechen, dass es auch klappt.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
08.08.2019 | 04:08 Uhr
zu Kapitel 14
Huhu,

du hast so schnell übersetzt, dass ich gar nicht hinterher kam. Oha, die Orks greifen an. Also wird Glorfindel wohl kämpfen. Seufzz.

Ich mag es ja, wie Mithrandir Erestor Mut macht, dass er die Hoffnung nicht aufgeben soll. <3 ABER ich finde es nicht fair, dass er ihm verschweigt, wer er ist und sich erst sein Vertrauen ergaunert ^^. Durch eingestürzte Decken und so weiter...

Aww, Orophin und Elladan mögen sich gegenseitig! Juhu! Und Haldirs Liebe ist wohl Legolas! (ノ´ヮ´)ノ*:・゚✧ Na, dann bin ich gespannt.

Aber ich vermisse Glorfindel...<3

Hope

Antwort von Rainbowdemon am 08.08.2019 | 13:15 Uhr
Juhu,

ja, ich möchte die mir noch verbliebene freie Zeit nutzen, denn am Montag muss ich wieder ins Büro, und dann komme ich nur mal am Wochenende dazu, an der Geschichte weiterzuarbeiten. Und auch dann klappt es nicht immer so, wie man gerne möchte, ob ich einfach zu kaputt bin, den Kopf noch voll habe oder irgendwie an dem Tag keinen Zugang zu dem Thema finde, alles ist möglich.......

Ich möchte natürlich nicht spoilern, aber in dieser Geschichte, liebe Hope, bekommt JEDER einen ab. :-)

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
07.08.2019 | 22:58 Uhr
zu Kapitel 15
Wow, jetzt legst du aber ein wahnsinns Tempo vor! Finde ich gut, ich mag diese Geschichte wirklich sehr. Und wie schön, endlich wieder etwas von Lindir und Elrond zu lesen. Hab mich schon gefragt was die beiden so machen.

Ich frage mich ob Glorfindel in den Kampf ziehen wird, um das Waldlandreich zu unterstützen. Hoffentlich passiert ihm nichts.

Antwort von Rainbowdemon am 08.08.2019 | 13:22 Uhr
Hi Erdnusskeks,

wie gesagt, ich muss am Montag wieder arbeiten, also versuche ich noch möglichst viel zu schaffen, und zwischendurch arbeite ich auch noch an meiner eigenen Geschichte in SKYRIM weiter.

Viele unterschiedliche Charaktere tauchen in dieser Story auf, und ich finde es wirklich toll, wie Morgana es schafft, jedem Töpfchen sein Deckelchen zu verpassen, denn im späteren Verlauf wird jeder hier bedient werden, hihi.

Glorfindel WIRD in den Kampf ziehen, aber nicht für Thranduil - gemein, gell? Jetzt fragst Du Dich sicher: Warum? Wieso? Weswegen? Wohin? Wann? Wer? Weshalb? Wie? Wird alles beantwortet - später. :-) :-) :-)

Liebe Grüsse

Rainbowdemon
06.08.2019 | 19:11 Uhr
zu Kapitel 14
haaach, dahin schmilz...
Hallo Rainbowdemon, das hast du mal wieder hervorragend hinbekommen.
Ich liebe die Szene mit Haldir und Legolas.
Du hast meiner Meinung nach ein besseres Händchen mit Worten zu spielen als Morgana, was ihre Leistung absolut nicht schmälern soll.
Ein wirklich schönes Kapitel :)
LG Sirii

Antwort von Rainbowdemon am 07.08.2019 | 06:27 Uhr
Liebe Sirii,

hui, da machst Du mich wirklich happy mit Deiner Bemerkung, dass ich ein besseres Händchen habe!!! Vielen Dank dafür. Es mag daran liegen, dass Morgana, soviel ich weiss, aus den Niederlanden kommt, Englisch also nicht ihre Muttersprache ist. Sie arbeitet, so, wie ich das auch tun würde, mit dem Vokabular, das sie kennt, oder eventuell auch mit dem Wörterbuch. Bei manchen Sätzen denke ich oft eine ganze Weile nach, ob ich zum Beispiel Haldir, wenn er etwas tut, an den Anfang setze oder ans Ende des Satzes, oder auch in die Mitte, je nachdem, wie es sich - meiner Meinung nach - am besten anhört. Es muss ein gewisser Rhythmus in einem Satz sein, er muss "klingen", wie eine fliessende Bewegung, eben nur in Worten, dann bin ich damit zufrieden. Ich habe eben dadurch, dass meine Muttersprache Deutsch ist, viel mehr Möglichkeiten, für ein englisches Wort dieses oder jenes deutsche zu benutzen, Beispiel: Darkness, im Deutschen kann ich Dunkelheit verwenden, oder auch Finsternis, was mir für die jeweilige Situation besser geeignet scheint.

Ich habe ein weiteres Kapitel fertig und werde es später hochladen, noch habe ich Zeit, nächste Woche muss ich wieder arbeiten, dann bleiben nur wieder die Wochenenden, da werde ich nicht jedes eines der langen Kapitel schaffen, aber ich tue, was ich kann. Man muss auch Lust dazu haben, sonst kommt nichts Gescheites dabei raus.

Liebe Grüsse

Rainbowdemon