Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Kademlia
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
08.03.2020 | 10:05 Uhr
Hi!
Der kleine one shot ist dir wirklich gut gelungen. Ich mag es, wie du Rick darstellst. Er wirkt sehr originalgetreu. Es ist interessant, mal zu sehen, wie er denkt. Er tut zwar immer so auf anteilnahmslos und scheiße, aber eigentlich weiß man, dass ihm seine Familie wichtig ist.
Der Schreibstil war sehr angenehm und man hat einen schönen Lesefluss.

Liebe Grüße ♥
25.06.2019 | 17:03 Uhr
Hey,

insgesamt hat mir der Oneshot ganz gut gefallen. Es war auf jeden Fall sehr interessant Ricks Gedanken zu lesen. Du hast ein paar Rechtschreib- und Grammatikfehler drin, aber die macht schließlich jeder. Trotzdem könnte es wahrscheinlich nicht schaden einen Beta-Leser drüber schauen zu lassen.
Diese Stelle hat mir besonders gut gefallen, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob Ricks Frau im Canon wirklich tot ist:
„Seit dem Tod seiner Frau wollte er eigentlich gar nichts mehr spüren. Nur noch den brennenden Alkohol in der Kehle.“
Das Ende fand ich ebenfalls gelungen und passte auf jeden Fall zu Ricks Charakter.
Dieser Satz wiederum klingt nicht ganz richtig:
„Er will schließlich die hart arbeitenste Leber des Universums auf Trapp halten.“
Vielleicht wäre hier „die am härtesten arbeitende Leber“ besser? Aber selbst das klingt nicht perfekt in meinen Ohren.
Diesen Satz hier hätte ich wahrscheinlich nicht verstanden, wenn ich die Serie nicht so gut kennen würde:
„Auch, wenn Rick für den Tod ihres Schwarms zuständig war, aber das sei außer Acht gelassen.“
Vielleicht wäre da ein kurzer Kommentar gut gewesen, dass Rick sich hier auf die erste Folge der ersten Staffel bezieht?
So, das reicht erst mal. Ich hoffe du kannst etwas mit meinen Verbesserungsvorschlägen anfangen :)

VG lemoncheese
11.04.2019 | 18:37 Uhr
Hey!
Ich bin durch dein Projekt hierhergekommen und da ich noch etwas Deutsches zu R&M gelesen habe, war ich interessiert, was es dazu gibt.
Ich finde, du hast Rick sehr gut getroffen. Man kann seine Gedanken nachvollziehen und seine Handlungen passen zu dem, wie er in der Serie dargestellt wird. Besonders auch dieser letzte Satz 'Auch, wenn er es niemals zeigen würde.' passt meiner Meinung nach zu dem Bild, was ich von ihm habe.
Von dem Alkoholkonsum ganz zu schweigen ;)

' Seit dem Tod seiner Frau wollte er eigentlich gar nichts mehr spüren. Nur noch den brennenden Alkohol in der Kehle.'

Das fand ich sehr schön geschrieben. Es zeigt wirkungsvoll die Folgen auf, das Trauma, mit dem Rick zu kämpfen hatte, ohne zu sehr ins Detail zu gehen und dem Leser ins Auge zu drücken.

Insgesamt finde ich hätten ein paar mehr Absätze dem Text gut getan und ich war verwirrt davon, dass du manchmal die Zeiten vertauscht hast. Ich glaube, du wolltest in Präsens schreiben, aber es hat sich manchmal doch Präteritum eingeschlichen (zb bei dem dritten Satz 'Allerdings hatten sie dabei so viel Spaß, wie schon lange nicht mehr.' (das Komma ist übrigens auch zu viel)).

Alles in allem hat mir jedoch diese kleine Reise durch Ricks Gedanken gut gefallen, danke dafür :)
Schreib weiter & liebe Grüße,

chunni
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast