Autor: Ririchiyo
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
08.03.2019 | 17:21 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Riri,

als ich in der Kurzbeschreibung den Namen Jessica gelesen habe, sind bei mir sofort gute Erinnerungen hochgekommen, da musste ich einfach die Nase reinstecken. Und weil es so ein putziger OS geworden ist, gibt’s auch gleich im Anschluss das Review dazu.
Ich finde, Du hast sie nach all der Zeit wirklich gut in ihrer alten, quirligen Art getroffen. Und auch die Verwirrung von Wilson passt absolut ins Bild. Einen richtig guten Anschluss bildet der letzte Satz. Es ist beides; ein Abschluss und gleichzeitig auch ein Anfang. Und irgendwie kann ich mir diese Szene gerade richtig gut als Prolog zu einem längeren Werk vorstellen.
Wo auch immer Jess mit Wilson hin will, ich bin mir sicher, dass House da auf die eine oder andere Art seine Finger im spielt hat. Der lässt doch nie eine Gelegenheit verstreichen, Wilson zu necken. Was immer sie unternehmen, ich wünsche den dreien jedenfalls viel Spaß… ;-)

Herzliche Grüße
Ramona


P.S. Und dann kommt noch mal die leibe Fehler-Fee zum Zug:
(Oder heißt das im Dr. House Fandom Fehler-Ärztchen?)

1. Am Anfang: >>wiederholte sie das [G]anze<<
2. An dieser Stelle: >>im Gegensatz zu ihrem Vater[,] war der Onkologe<<
(Könnte mich mit dem Komma aber auch irren *verlegen schau*)
3. Und hier: >>[Der] Mann schüttelte den Kopf.<<

Antwort von Ririchiyo am 10.03.2019 | 18:23 Uhr
Hallo Ramona,

schön auch hier wieder von dir zu hören. Ja, ohne sie ging es nicht. Ich hätte es ja versucht, aber seit damals mit der Geschichte gehört sie für mich irgendwie einfach dazu, und als ich den kleinen Text hier dann geschrieben habe, war sie einfach plötzlich da, und wollte auch mitmachen, und ich konnte ihr einfach unmöglich widersprechen *lach*
Vielen Dank für das Lob! Es freut mich gerade so sehr, dass du offenbar meinst, ich habe sie auch nach all den Jahren (hört sich gerade so komisch an, aber es sind ja tatsächlich schon Jahre ^^) noch gut hinbekomme, in ihrer Art. Und dass dir das offene „Ende“ auch gefällt, finde ich super! Genau so sollte es sein. Ein Abschluss, aber gleichzeitig auch eine Art Auftakt *freu*
Und House hat definitiv irgendwie seine Finger im Spiel. Irgendwas hat er doch immer mit allem zu tun! Aber bestimmt wird es lustig, immerhin ist es Wilsons Geburtstag, da lassen die sich schön was schönes für ihn einfallen ;D

Herzlichste Grüße auch von mir und einen schönen Abend noch,
Riri

PS: Die Fee hat sich vielleicht als Arzt verkleidet, und dann kann sie beides sein? *lach* Ich danke dir für so aufmerksames Lesen, und die Fehler sind natürlich alle (auch das Komma, das würde ich nämlich genauso sehen, wie du) korrigiert ^^