Autor: LadyCharena
Reviews 1 bis 8 (von 8 insgesamt):
14.02.2019 | 20:06 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo

Das mit der Dreierbeziehung zwischen Hannibal/Face/Murdock finde ich ja spannend. Denn es wurde hier gut rübergebracht, wie das alles zustande gekommen ist und welche Auswirkungen es auf die Strukturen des Teams hatte. Wobei es aber Zeit wurde, dass sich Hannibal derart klar zu seinen Gefühlen äusserte. Face schien das gebraucht zu haben und das schon lange. Aber wie Hannibal ist, brauchte er ein Weilchen, bis er über seine Gefühle reden konnte.

Leid tat mir aber Murdock am Anfang, als er derart viel Angst um Face haben musste und nur darauf warten konnte, dass sie von Hannibal und BA gefunden werden. Eine höllische Situation, da Murdock sich auch noch die Schuld an allem gab. Aber ich denke mal, dieser Zahn ist ihm inzwischen auch gezogen worden.

Tolle Geschichte hast du uns hier zum lesen gegeben.^^ Bin wirklich begeistert, wie das alles zusammen passt und trotz Slash, irgendwie auch total glaubwürdig wirkt.

Liebe Grüsse, Esther
13.02.2019 | 20:56 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo

Die Dreierbeziehung von Hannibal/Face/Murdock hast du ganz wundervoll in Szene gesetzt. Man spürt beim lesen richtig die tiefe Gefühle, welche die Männer füreinander hegen. Und man merkt, wie wichtig sie einander sind und dass sie nur zusammen auch als 'Paar' funktionieren. Weshalb der Verlust von Face auch ganz schrecklich gewesen wäre.

Und auch wie BA sich in dieses Beziehungsgeflecht einfügt, finde ich spannend. Denn er wirkt auf mich nicht wie das fünfte Rad am Wagen. Was ich jetzt nicht verwunderlich gefunden hätte, wenn man bedenkt, dass die anderen des Teams das Bett teilen. Aber nein, BA ist kein Fremdkörper und fügt sich als Freund ganz wunderbar ein.

Was die missglückte Mission angeht ... da weiss ich dann wieder, weshalb ich die letzte Staffel des A-Teams mit Stockwell nicht soooooooo berauschend fand. Denn da hatte ich mehr als einmal das Gefühl, dass es Stockwell am Allerwertesten vorbei geht, wenn mit Hannibal und den anderen etwas passiert. Von daher kein Wunder, wenn er sie auf solche Missionen schickt, die eigentlich von Anfang an zum scheitern verurteilt sind.

Alles sehr dramatisch und gleichzeitig auch schön geschrieben. Denn egal was passiert ist, die Männer sind sich noch näher gekommen und das kann ihnen sicherlich nicht schaden.

LG Ursula
13.02.2019 | 11:49 Uhr
zu Kapitel 2
Hallöchen
Was für ein Drama! Da hatte ich zwischendurch echt Angst, dass es Face an den Kragen geht. >-< Denn das sah echt nicht gut aus, als er sich diese Schussverletzung geholt hat.
Zum Glück hast du dich dann aber doch für ein Happe End entschieden. *daumenhoch* War die einzig richtige Lösung, denn was hätten sonst Hannibal und Murdock gemacht, so ohne Face. Ne, diese Dreierbeziehung klappt nur, weil sie zu dritt sind. Zwei von dreien und schon haben wir ein Problem.
Super geschrieben. Dankeschön fürs online stellen.
LG Anna
13.02.2019 | 08:29 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo

Da hat Stockwell dem Team eine ‚schöne‘ Mission übertragen. Face mehr tot als lebendig und seine drei Freunde der Verzweiflung nahe. Wobei natürlich vor allem Murdock und Hannibal mit der Situation zu kämpfen hatten, dank der Pärchen-Konstellation, die du hier eingebaut hast. Aber auch BA war mehr als unglücklich darüber, was passiert ist. Denn letzten Endes hängt BA an seinen Freunden und will nur das Beste für sie. Was man auch daran gemerkt hat, dass er widerspruchslos geflogen ist.

Daher schön zu lesen, dass das Team Stockwell davon gerannt ist, kaum das Face gesund genug dafür war. Ich war wirklich erleichtert, als ich zu dieser Stelle gekommen bin. Denn Face braucht Ruhe und er braucht Murdock+Hannibal. Und da wäre es nicht förderlich, wenn Stockwell ihnen dabei quasi über die Schulter sieht.

Sehr glücklich war ich auch darüber, dass sich Hannibal dazu durchgerungen hat und ein bisschen aus sich heraus ging. Denn Liebe ist schön, Sex ist toll, aber Worte können auch nie schaden. Und das hat Hannibal nach dieser ganzen Geschichte auch begriffen. Wie hat sich Face doch darüber gefreut und auch Murdock war mehr als nur erleichtert.

Eine aufwühlende Geschichte. Aber das Ende war wirklich wundervoll.

LG Der Postbote
12.02.2019 | 10:35 Uhr
zur Geschichte
Hallo,
wirklich schön geschrieben. Und die Version mit der dreier Beziehung ist auch sehr interrant.
LG
angelina alexa
10.02.2019 | 17:49 Uhr
zu Kapitel 2
Liebe Lady!
Wie sie in die Polyamorie rutschten, hast du wundervoll in der Rückblende beschrieben.
Mir gefiel, wie wichtig sie alle sind für ihre Beziehung gerade in ihrer Unterschiedlichkeit.

Das war wieder so gut charakterisiert: Gefühle – und manchmal auch das Zuviel davon – waren Murdocks Stärke.
Wie du ihre Polyamorie reflektiert hast, Face dabei ins Zentrum geschoben, das war so toll geschrieben.

Es ist nicht mein Lieblingsfandom, aber du machst es mit dieser Geschichte dazu.
Du schreibst den Slash immer sehr dezent, und doch sind es immer so tiefe Liebesgeschichten
voll Zärtlichkeit und Gefühl und Achtsamkeit füreinander.

Ich bin wirklich tief berührt.
Liebe Grüße.
R ◍
10.02.2019 | 17:48 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Lady!
Wow, war das ein Hurt/Comfort-Kapitel zum Mitleiden.
Du hast es ganz großartig geschrieben.
Aber auch die kleinen Details, wie das Hin- und Herwiegen, mit dem Murdock Face beruhigen will, weil es ihn selbst beruhigt.

Sogar BA kann seine Flugangst für Face überwinden.
Face's Zustand hat sich wirklich verdammt verschlechtert.

Hab gleich in einem Rutsch durchgelesen, wie es mit ihm im 2. Kapitel weitergeht.
Stern für diese Geschichte und Lieblingsgeschichten-Favoeintrag.
Alles Liebe!
R ⋈
10.02.2019 | 15:51 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo :)
Ein sehr schöne kurze Geschichte, die mir meine pause beim lernen definitiv versüßt hat, auch wenn die ganze zeit für mich eine leichte melancholie zu verspüren war, aber ich fand dass das gepasst hat, keine ahnung, ob das von dir beabtsichtig war oder das nur meinw verquerte wahrnehmung war

Eine interessante dreier Kombination... es ist schön wie sie sich alle drei genau an den richtigen stellen ergänzen.

Diesmal war es wohl wirklich knapp. Viel länger hätte Face es wohl nicht ausgehalten. Madock und Haniball können froh sein, dass er noch lebt und das das geschehen hanniball dazu gebracht haben Face mehr sicherheit zu geben ;)

War auf jedenfall sehr schön zu lesen und hatte die richtige kombination aus Spannung Gefühl und Handlung :)

Lg Nanami