Autor: Himalaja
Reviews 1 bis 25 (von 92 insgesamt):
30.06.2020 | 18:27 Uhr
zu Kapitel 79
Hallo Himalaja,

Astaroth ist vermutlich einer der seltsamsten Charaktere dieser Geschichte. xd Was hat er mit dem es sind Zwillinge? Was Rin wohl sagen wollte, bevor er umgekippt ist? In seiner momentanen Situation sollte er lieber nicht Besuch von Lucifer bekommen. Was diesen verdächtig macht..

Mit der Vergiftung hast du mich wirklich überrascht. Spontan fallen mir die Illuminati, die Exorzisten, insbesondere Lightning, einer der Nephilim, Satan und vielleicht doch Astaroth ein. Das ganze muss noch genau geprüft werden... Mal sehen wer ein Alibi hat und wie es mit Rin's Zustand weiter geht. Außerdem frage ich mich, ob Yukio gelogen hat. Mit zwei wütenden Baal hätte er jedenfalls ordentlich Motivation. Was ist in Ägypten vorgefallen? Und wieso "Junggesellenabschied"?

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 01.07.2020 | 08:41 Uhr
Hey Child,

Astaroth ist nun einmal ein Psychopath, und dementsprechend unvorhersehbar...
Oh, er ist natürlich fasziniert von den Zwillingen, immerhin ist es der erste Fall in der Familie. Und der erste Fall, wo wirklich jemand geboren wurde statt nur aus der Essenz von Gehenna zu entstehen.
Für Lucifer wäre Rin natürlich gerade gefundenes Fressen, weswegen das dringend geheimzuhalten wäre.

Mit der Vergiftung lass ich euch mal im Dunkeln ^^ Aber ernsthaft, Lightning und Satan?! Wie? xD
Auf jeden Fall wird es noch interessant...
Ich glaube, nicht einmal Yukio würde es wagen, zwei saure Baal anzulügen :D
Nun, Ägypten ist in der Bibel bekannt für die zehn Plagen, und wer wird die wohl verursacht haben, hmm? Der Insektenkönig Beelzebub hatte sicherlich seine Finger im Spiel, und die anderen offenbar auch. Steht nur die Frage, wen Beel heiraten würde...

LG Hima
14.06.2020 | 15:12 Uhr
zu Kapitel 78
Hallo Himalaja,

worum ging es bei Astaroth's Gespräch mit dem Schimmel? xd Ach, drei Baal im Wartezimmer sind gar nicht so schlecht, jedenfalls wenn man Todeswünsche hegt. Rin ist wirklich angeschlagen, hoffentlich geht es ihm bald besser. Und Astaroth hat vermutlich den Spaß seines Lebens? Kann ja echt was werden mit dieser Wohngemeinschaft. Aber okay, um Rin's Essen kann man sich streiten. Warum zur Hölle schläft Astaroth in der Badewanne? xd Nebenbei hoffe ich, dass Astaroth's Körper nicht einem der Nephilim gehörte.

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 14.06.2020 | 15:49 Uhr
Hey Child,

Astaroths intensive Gespräche mit Wandbelag werde ich nicht genauer hinterfragen. Das wollen wir alle nicht wissen.
In Moskau haben sich wahrscheinlich weder der Orden noch Rin wohlgefühlt... 'o.o
Deine Hoffnungen zu Rins Zustand... naja, du wirst schon sehen. Die WG wird definitiv lustig.
Astaroth scheint sehr lebhaft, aber seine Ziele sind verschleiert. Was will er bloß von Rin? Und er schläft in der Wanne, weil Yukios kleine Zweizimmerwohnung neben Sofa und dem Bett eben nur die Wanne als letzte Ausweichmöglichkeit bietet. Das mit seinem Körper... hast du leider richtig erraten. Unglücklich.

LG Hima

PS: Wie gesagt, bis September oder Oktober ist bei mir mit regelmäßigen Kapiteln nicht zu rechnen.
24.05.2020 | 12:33 Uhr
zu Kapitel 77
Hallo Himalaja,

neuer Name? Deine Geschichte macht wirklich eine 180° Wende. Die Idee die anderen nach Gehenna zu schicken bereitet mir eher Sorgen. Nach einem lückenlosen Plan klingt das nicht, andererseits sind sie in Assiah auch nicht sicher. So manchen Charakter werde ich vermissen.

Natürlich gibt es direkt den nächsten Streit, sobald Azazel und Rin unter sich sind. Rin hätte Azazel wirklich lieber den Autoschlüssel überlassen sollen. Astaroth als Fahrer ist keine gute Wahl, außer man will das Ende der Fahrt nicht mehr erleben. Bei ihm hat es einen Moment gedauert, bis ich ihn erkannt habe. Und Rin wird ihn so schnell nicht los? Soll mir Recht sein, damit ist das jetzt offiziel die Chaos-Gruppe. Fehlt nur noch Iblis, dann sind sie vollständig. xd Könnte man auch als Familienausflug der Baal bezeichnen. Mal sehen wie es weitergehen wird.

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 24.05.2020 | 15:07 Uhr
Hey Child,

kein neuer Name, nur der Alte zurück :D
Himalaja ist das Original.

Die Story wurde etwas trübe, daher erstmal wieder neue Spannung rein. Ja, klar, der Plan ist nicht genial, aber momentan geht es eben etwas bergab. Und keine Sorge, man wird sie schon wiedersehen.

Azazel und Rin lockern die Stimmung ein bisschen auf, und wir heißen einen weiteren chaotischen Baal willkommen: Astaroth. Eine höllische Autofahrt später und wir haben eine schockierte Zweigstelle. Wann wir Iblis wiedersehen, weiß ich noch nicht.

LG Hima
02.05.2020 | 11:05 Uhr
zu Kapitel 75
Heyy :)
Ich liiieeebe deine Fanfiction <3 Hab sie eventuell an einem Tag durchgesuchtet. Upsii xD
Zurück zur Geschichte: Dein Schreibstil ist klasse und ich finde man kann durchaus eine Verbesserung innerhalb der Story feststellen. Wo ich am Anfang noch etwas unsicher gegenüber der Geschichte war, hat sie mich jetzt zum Ende vollkommen in ihren Bann gezogen. Vor allem Rin ist absolut perfekt gelungen. Freue mich auf hoffentlich noch sehr viele Kapitel. Wird ja jetzt nochmal richtig spannend. Und irgendwie hab ich auch das Gefühl das es jetzt erst richtig beginnt?
Viele Grüße blueberry :)

Antwort von Himalaja am 02.05.2020 | 16:44 Uhr
Hey blueberry,

an *einem* Tag?! 0.o Das ist das Äquivalent zu anderthalb Romanen an Text! Zum einen bewundere ich dein Lesetempo, zum anderen deinen lockeren Zeitplan (oder deine erstaunliche Prokrastination).
Mein Schreibstil ist... besser geworden? Jetzt hab ich Angst um den Zustand meiner älteren Geschichten, auch wenn das immer schön zu hören ist.
Mir gefiel der aktuelle Stand der Geschichte nicht mehr, weshalb jetzt eine ziemliche Kehrtwende kommt ( wie man vllt merkt).
Dass Rin noch nicht OOC geworden ist nimmt mir einen Stein vom Herzen, ganz ehrlich. Darum hatte ich nämlich ein wenig Angst...
Wie es jetzt auf längere Zukunft weitergeht, weiß ich noch nicht, aber ich habe einige große Ideen :D

LG Monklet
26.04.2020 | 19:57 Uhr
zu Kapitel 75
Hallo Monklet,

Zu deiner Antwort:
Glück gehabt, ein leicht reizbarer Egyn könnte sonst sehr gefährlich werden.^^" Ist der vergessene Charakter zufällig Shima oder liege ich komplett daneben? Ist es überhaupt ein Illuminati? Was die längeren Reviews angeht: Ich habe eine neue Technik ausprobiert, es könnte also vielleicht klappen.

Zum 75. Kapitel:
Das Ganze ist ein herber Rückschlag für die halbe Gesellschaft. Ich frage mich, wie Lucifer den Bunker einstürzen lassen hat und wo Rin und die Anderen jetzt leben sollen. Vielleicht notfallmäßig im Flugzeug? Am Anfang des Kapitels hat Satan wohl tatsächlich den Tag gerettet, soweit dieser noch zu retten ist. Wenigstens gibt es Überlebende. Und zum Glück ist die Gruppe, mit der alles anfing, noch komplett. Gibt es bei den verbliebenen Mitgliedern genügend mit medizinischen Kenntnissen? Insgesamt ein eher deprimierendes Kapitel, vor allem für Rin. Er braucht eine Umarmung. Also mindestens eine.

Um nochmal zu den vorherigen Kapiteln zu kommen, was für eine Wirkung wird Rin's Ansage im vorherigen Kapitel wohl noch auf Egyn haben? Lucifer wird vermutlich einfach weitermachen wie bisher. Trifft das auch auf ihn zu? Weiß Egyn eigentlich von der Aktion mit dem Umibozu? Wenn nein, was würde er wahrscheinlich davon halten?

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 26.04.2020 | 21:11 Uhr
Hey Child,

jap, ich geb es zu, es war tatsächlich Shima, den ich verpeilt habe. Aber keine Panik, er bekommt schon noch seinen Auftritt.

Zu deinen Fragen, wie es weitergeht, sage ich nichts, dafür hält das nächste Kapitel dann her. Andeutungen machen da die Spannung kaputt, während meine Story eine 180° Wende macht.
Satan war tatsächlich hilfreich... inwiefern er aber ehrlich mit seinen Intentionen war...?
Nun, komplett trifft es ja nicht ganz... Amons Zustand ist ungewiss, und die Beziehungen innerhalb der Gesellschaft haben einen heftigen Schlag kassiert.
Eine Umarmung wird nicht reichen, damit Rin wieder der alte wird.
Egyn ist zwar sympathisch, allerdings kein Charakter, der seine eigenen Fehler einsieht. Vor allem nicht, wenn sein liebster Bruder das Gegenteil behauptet. Aber das mit dem Umibozu wäre ihm ziemlich sicher egal. Nach allem war es ja kein Dämon, der als hochrangig gewertet werden könnte.

LG Monklet
25.04.2020 | 15:28 Uhr
zu Kapitel 74
Hallo Monklet,

Zu deiner Antwort:
Es sei dir verziehen. xd Was Egyn's größten Ausraster angeht: Das möchte man wirklich nicht erleben. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass er nicht leicht reizbar ist, sonst könnte er den Bunker fluten. Andererseits scheint der sowieso Geschichte zu sein.. Ja gut..

Und jetzt auf geht's zum eigentlichen Review. Das Verhältnis zwischen Rin und Azazel kam wieder gut zur Geltung. Ob sich Azazel's Vermutung bestätigen wird, werden wir wohl im weiteren Verlauf der Geschichte sehen. Kaum ist diese Szene vorbei, gibt es gleich das nächste Familientreffen. Nun, das ist schnell eskaliert. Dachte Lucifer wirklich, dass sich seine und Rin's Ideale ähneln würden? Was hätte er getan, wenn das Gespräch doch anders verlaufen wäre? Egyn ist mal wieder unverbesserlich, aber so kennen wir ihn nunmal. Er hat vermutlich auch von dem Angriff gewusst? Für Nasu dürfte dieses Ereignis ein ganz schöner Schock gewesen sein. Jedenfalls geht es jetzt wohl darum Überlebende zu suchen und Rin zurück ins hier und jetzt zu holen. Was wäre geschehen, wenn Rin widererwarten im Gebäude gewesen wäre? Laut Lucifer's "Wir hören uns später." werden die Illuminati wahrscheinlich nicht lange mit der nächsten Aktion warten. Ich glaube das war mein längstes Review bisher, kann das sein?

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 25.04.2020 | 21:50 Uhr
Hey Child,

ich bin einfach zutiefst verpeilt. Ich lese solche Sachen, lösche die Benachrichtigung, weil ich gerade zum Laptop gehe und gleich antworten will, dann sagt irgendwer meinen Namen und schwupps! ist die Info in der Versenkung meines überbeanspruchten kleinen Hirns verschwunden.

Nein, Egyn ist nicht leicht reizbar ^^ Es hat auch ein paar Jahrhunderte gedauert, bis Astaroth auch den letzten Nerv zerlegt hatte.
Autsch... bei Rin triffst du mit dem Bunker gerade definitiv einen wunden Punkt.

Die Beziehung von Rin und Azazel ist für mich immer ein Drahtseilakt... Die beiden sind mittlerweile ziemlich dicke und vertrauen sich gegenseitig, aber ich versuche, immer wieder durchzubringen, wie unterschiedlich die beiden sind - und wie wenig sie sich eigentlich kennen. Allein ihre Ansichten bezüglich Familie und Orden sind wie Tag und Nacht. Nicht angefangen von Yukio...
Tatsächlich hatte Lucifer die Hoffnung, Rin auf seine Seite ziehen zu können - immerhin wollen beide eine gleichwertige Welt für alle Wesen, nur Lucifer eben durch Vernichtung aller Dinge, weil ihm die Geduld (und der Verstand) ausgegangen ist. Ursprünglich war es so gedacht, dass sie tatsächlich bis zur Diskussion kommen und - ach verdammt, ich hab wen vergessen! In der Umstellung ist mir tatsachen ein Charakter abhanden gekommen. Ach naja, füg ich ihn halt etwas später wieder ein, passt sowieso besser.
Luce hat wahrscheinlich damit gerechnet, dass er seine Brüder und seine Tochter mit einer Attacke dieses Kalibers nicht totbekommt.

Die langen Reviews kannst du gerne beibehalten! Ich freu mich über jede Frage, jeden Gedanken und jedes Gemeckere, egal wie klein! Zwar bin ich hier gerade auch auf Notstrom, was meine Schreibaktivitäten angeht, aber meinen Upload will ich eigentlich auch weiter fortsetzen.

LG Monklet

Ps: (Diesmal pünktlich)
12.04.2020 | 13:02 Uhr
zu Kapitel 73
Hallo Monklet,

das Treffen ist doch besser verlaufen, als ich gedacht habe. Und Lightning kommt doch noch ungeschoren davon? Besonders lustig fand ich, dass laut Rin die Baal gnadenlos sind - beim Kitzeln. xd Was ist denn zwischen Egyn und Astaroth vorgefallen?

Nebenbei kenne ich deinen aktuellen Upload-Plan nicht.

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 24.04.2020 | 13:07 Uhr
Hey Child,

ich habe vollkommen vergessen, dass du eine Review geschrieben hast, deswegen entschuldige ich mich, dass die Antwort erst jetzt kommt! Diese Situation raubt mir noch die letzte Hirnzelle.

Tatsächlich hat das Treffen erstaunlich gut geendet, trotz Samaels Intervention. Wahrscheinlich hatten sie Angst davor, dass Azazel den Vatikan zerlegt. Nicht, dass man es ihm übelnehmen könnte...
"Ungeschoren" würde ich das bei Lightning nicht nennen. Azazel als unzufriedener Opa? Das will ich nicht erleben.
Rin hat wie immer sonderbare Ansichten und ist... nennen wir es freundlich weltoffen, was die Beziehungen der stärksten Dämonen der Welt angeht.
Was zwischen Egyn und Astaroth war? Sagen wir mal so, die beiden hatten eine ziemlich stressige Beziehung. Astaroth hatte so viel Spaß, den schüchternen Baal zu ärgern, dass er damit für Egyns größten Ausraster gesorgt hat - auch bekannt als die Sintflut.

Mein Upload-Plan war momentan eigentlich einfach einmal pro Woche, allerdings fälllt mir gerade auf... ups.

LG Monklet
06.04.2020 | 17:47 Uhr
zu Kapitel 72
Hallo Monklet,

ja, lange nicht gesehen. Ich habe gerade einfach keine Zeit, die letzten Wochen vergingen mal wieder wie im Flug. Die letzten beiden Kapitel haben mir gefallen, vor allem die Stellen, wo Azazel sich tatsächlich Samael vorknöpft und Rin Samael eine verpasst. xd Der Paladin scheint sich zum Guten gewandelt zu haben. Das Treffen mit Yukio ist ziemlich riskant, hoffentlich bleibt es bei dem gerade entstehenden Streit.

Bis zum nächsten Mal und gute Besserung

Child

Antwort von Himalaja am 06.04.2020 | 21:24 Uhr
Hey Child,

na aber viel zu lange! Ich stecke hier in jedem Stress und krieg nicht mal genug Rückmeldung, um daran zu denken, was hochzuladen... *seufz*

Die Konfrontation zwischen dem Orden und der Halben Gesellschaft war gedacht, um mal wieder Spannung aufzubauen. Allerdings geht es die nächsten Kapitel damit nicht wieder bergab.
Mit Angel werden wir schneller wieder zu tun haben, als Rin lieb ist... Aber sein wir mal nicht so voreingenommen, was den armen Yukio angeht, immerhin hat er in letzter Zeit noch sein Bestes gegeben. Erinner mich dran, wenn ich den nächsten Upload verpasse!

LG Hima
01.03.2020 | 15:09 Uhr
zu Kapitel 70
Hallo

Da geht es ja jetzt richtig zur Sache. Seine Freunde haben Recht, Rin sollte sich nach dieser Aktion wirklich versuchen auszuruhen. Zu wenig Schlaf tut dem ehemaligen Langschläfer nicht gut. Auch wenn Lucifer ihn wohl auf Trab halten wird. Herzlichen Glückwunsch zum 70. Kapitel übrigens. Ob Mephisto sich weiterhin so im Hintergrund halten wird? Bezweifle ich irgendwie. Und ob die Grigori versuchen werden Azazel wieder in den Orden zu bekommen? Oder gehört er dazu, egal was er macht? Zu Rin´s unglücklicher Begegnung mit den Exorzisten: etwas ähnlich peinliches ist Mephisto bestimmt auch mal passiert.

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 01.03.2020 | 22:48 Uhr
Hey Child,

long time no see, hmm? Wird langsam öde hier, meine Motivation für die Story ist momentan auf einem Null. Mal sehen, wie lange es noch geht, aber abbrechen werde ich nicht. Höchstens eine längere Pause einlegen.
Rins plötzlicher Arbeitsdrang ist sicherlich ungewöhnlich... aber nun, die Verantwortung auf seinen Schultern und der damit verbundene Stress zeigen ihre Auswirkungen. Und wer gefühlt unendliche Energiereserven hat, merkt bis zum Ende nicht, wenn er sie zu sehr strapaziert.
Samael und Lucifer werden ihn definitiv nicht vom Haken lassen, das steht fest. Azazels Beziehung zum Orden dagegen ist momentan etwas verdreht - er ist per se noch einer der Gründer und damit ein hohes Tier, allerdings sind seine Ideale gerade im Querverkehr zu denen der Grigori. Mal sehen, wie sie damit umgehen, aber ihm den Mund verbieten können sie schlecht...

LG Hima
21.01.2020 | 17:57 Uhr
zu Kapitel 67
Hallo

Mach dir mit dem Schreiben keinen Stress, jeder hat mal viel zu tun. Die beiden Kapitel haben mir gefallen. Kurz vor dem Anruf mit unterdrückter Nummer dachte ich: "Ob Lucifer bald wieder auftaucht? Wahrscheinlich nicht." Und dann telefoniert er tatsächlich mit Rin. xd Das war dann wohl die Katastrophe, von der du geschrieben hast. Das wird vermutlich richtig chaotisch werden. Ob Egyn auch irgendwann anruft? xd Na ja, ich lasse mich überraschen. Übrigens wollte ich Amaimon nicht zum Masochisten machen. xd

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 21.01.2020 | 19:57 Uhr
Hey Child,

ich kann mir damit keinen Stress machen, ich habe schlicht keine Zeit und deswegen fällt das hinten runter.
Und da dachte ich, das mit dem Anruf kommt unerwartet... naja, kann man nicht vorhersehen.
Chaos ist vorprogrammiert... aber anders, als man es sich vielleicht vorstellt.

LG Hima

PS: Egyn wird natürlich auch wieder seinen Auftritt haben :D
08.01.2020 | 12:55 Uhr
zu Kapitel 66
Oww das ist schade das die pünktlichen Updates ausbleiben qq
Das ist Quälerei. Ich sehne mich doch immer nach jedem neuen Kapitel ;-; Und jetzt geht die heiße Phase doch erst richtig los. Ich hoffe du findest bald deine Motivation wieder ^^ und ich bin gespannt was das für andere Geschichten sind, die in deinem Kopf rumgeistern. Vielleicht ist ja was zum lesen für mich dabei. *-*

Ich finde es echt gütig von Rin das er die Exorzisten leben lässt ^^ und sogar mit in den Bunker lässt. Das würde der Orden wiederum mit den Nebilimgefangenen nie machen, sie bzw nicht so nett behandeln

Das Espi Rin mal verteidigt, daran hätte ich in 100 Jahren nicht geglaubt O_O Rins Auftreten bei Ruhas Befragung muss ihn echt beeindruckt haben. Nur Ruha scheint noch etwas angefressen zu sein wegen dem „Kleinen“, doch ich bin mir sicher das legt sich bald wieder ^^

Susumu muss in seiner Gefangenschaft echt gelitten haben bzw man muss einiges mit ihm angestellt haben, weil er so verbittert ist ^^ Vorher war er zwar auch schon abgeklärt, doch nun scheint er richtig Mad zu sein o.o der arme

Das Verhältnis zwischen Azazel und Rin gefällt mir einfach super ^^ Ich mag die beiden und der Exorzist kann einen schon leid tun XD Azas freundschaftliche Stupser sind sicher nicht von schlechten Eltern XD
Aber wenigstens mal ein Exorzist der ein wenig über den Tellerrand schaut. Das Gespräch zwischen ihm und Rin war allgemein richtig toll ^^ Sein Partner scheint wohl da anderer Meinung zu sein, wenn der sich nicht blicken lässt
Wenn der Aria und Rin weiterhin so „normal“ miteinander reden würde es mich sogar nicht wundern das er den Orden doch mal hinterfragt und sich auf Rins Seite stellt. Es wäre jedenfalls ein Interessanter Plottwist XD Müssen ja nicht alle Exorzisten so stur sein. Ich bin mir sicher es gibt genug, die das was sie da tun hinterfragen, aber sich nicht trauen es öffentlich zu machen. Wenn es doch zum Krieg mit dem Orden kommt wäre das sicherlich eine interessante Komponente
Ich frag mich wo in dem ganzen Konflikt dann die Exwire stehen werden. Ob sie zu Rin halten oder dem Orden folgen. Und Yukio erst. Er scheint ja immerhin Rin zu unterstützen, indem er ihm viele Informationen gibt. Doch was passiert wohl wenn es zum Showdown kommt?

Das mit dem Aura lesen klingt richtig interessant. Was Rin alles noch lernen wird. Kaum zu glauben das der Junge mal was lernt! Würde man das Yukio sagen, würde er einen für Verrückt erklären XD
Man merkt schon wie sich Rins Welt Stück für Stück verändert hat und er sich ebenfalls. Damals waren Hausaufgaben noch sein größtes Problem, nun muss er wichtige Konferenzen leiten und mit der Welt verhandeln. Ich wette, wenn er nach alle dem die Chance hätte wieder die Schulbank zu drücken, hätte er genauso gute Leistungen wie Yukio, weil das alles für ihn eher „Kindergarten“ ist und Rin ja nicht dumm ist XD

Also geht’s jetzt zum Vatikan. Das wird nicht ohne XD

Ich bin mal gespannt was Yukio da Rin offenbaren will o-o Das kann ja schon nichts gutes Bedeuten, wenn man so anfängt. Ob man sie gefunden hat, weil die beiden Gefangenen Peilsender hatten? Oder hat Mephisto Yukio besonders überwacht und was herausgefunden? (Ich vermute eh das Mephisto weiß das Yuki und Rin in Verbindung stehen, nur beweisen kann er es nicht.)
Und dann dauern die Updates jetzt auch noch länger bis ich es erfahre? Die folterst mich Q-Q Monster! XD >x<

Ich hoffe du bist gut ins neue Jahr gekommen ^-^ Wünsche dir alles gute und die Kraft bald wieder einen Vorrat anzuhäufen. Ich glaube auch nicht das man eine 66 Kapitel Story einfach so aufgibt.
66.. noch ne 6 und wir haben Satans Zahl. Ist es wirklich nur ein Zufall das ab hier Pause ist? *mysteriöse Verschwörungstheoriemusik im Hintergrund*

Antwort von Himalaja am 08.01.2020 | 21:44 Uhr
Hey Miyara,

mir tut es auch irgendwie leid, aber meine Kreativität ist gerade flöten gegangen und ich hab an der Arbeit gerade viel um die Ohren, nicht zu reden von Studium, Umzug und irgendwo muss ich mich auch noch darum kümmern, dass ich nicht irgendwann aussehe wie zerlaufener Pudding, weil ich kein Sport in meine Planung bekomme. Dementsprechend werde ich den Rhythmus, den ich jetzt seit Jahren habe, wohl brechen müssen.
Zu den anderen Geschichten kann ich dir was sagen: Eine zu K befindet sich schon im Upload (Gläsern), ansonsten liegen noch zwei One Piece-FFs mit je mehreren Kapiteln rum, sowie einige andere Ideen zu Manga wie Overlord, Hatarakou Maou-sama o.ä.


Rin ist eben ein guter Kerl, selbst wenn er sauer ist. Und er würde niemandem sein eigenes Schicksal an den Hals wünschen. Im Gegensatz zum Zeitkönig hat er nämlich wirklich Niveau.
Dafür sind Espi und er mittlerweile halbwegs auf einer Wellenlänge, seit beiden klar ist, dass sie Ruha nicht im Stich lassen. Um keinen Preis. Egal, was die selbst davon hält...
Dass Susumu gründlich die Nase voll hat, merkt man deutlich. Kein Wunder, er wurde von seinen eigenen Kollegen ohne Vorwarnung verhaftet, eingesperrt und degradiert. Und wenn es um Informationen geht, wird man mit ihm nicht zimperlich gewesen sein... Spione sind nach allem ziemlich unbeliebt. Auch wenn er eigentlich nie etwas Böses getan hat.

Azazel-Rin als Duo sind wirklich ein Sonderfall. Nicht einmal Ruha kommt damit klar (immerhin hatten alle eigentlich erwartet, dass die beiden nicht unter einen Hut zu bekommen sind).
Smirnow hat zumindest keine kalten Füße bekommen, nur weil Azazel nicht gut auf die Exorzisten zu sprechen ist. Da hat der Knight eher ein Problem, wenn er sich denn wieder auf die Bildfläche traut. Ob er allerdings zu demselben Schritt fähig ist wie Susumu, dem Orden den Rücken zu kehren, bezweifle ich. Nach allem ist und bleibt er ein Mensch, kein Grund also, seine Haut zu riskieren.
Die Exwire zumindest haben noch Zeit für ihre Entscheidung, allerdings sind wie Yukio bisher beim Orden geblieben, auch wenn sie ihrem Mitschüler nicht feindlich gesinnt sind. Aber ob man diese Attitüde aufrecht erhalten kann...

Rins Fähigkeit, andere wahrzunehmen, hat ihm ursprünglich Amon in Inari aufgezeigt. Allgemein wird seine Erkenntnis über seine Umgebung immer stärker, je besser er sich kontrollieren lernt.
Warte mal ab, wie Yukio reagiert, wenn er sieht, was Rin alles gelernt hat. Russisch, Gehennisch, Diplomatie, Organisation, Charisma... Der kippt Gesicht voran in den Graben. Sein großer Bruder ist eine große Nummer geworden. Aus dem Kolleg ist seine Welt zu einem Planeten geworden, mit Millionen Menschen in seinem Schutz und Gehenna als ständiger Präsenz.
Ob ihn das alles allerdings in der Schule besser machen würde, bezweifle ich. Nach allem ist Rin ein praktischer Mensch - Anwendung und Theorie sind nach allem unterschiedliche Themen. Vieles lässt sich eben nicht in Schulnoten widerspiegeln... es gibt keine Punkte für ein gutes Herz oder gute Moral.

Wie es mit dem Telefonat zu Ende geht, wirst du im nächsten Kapitel lesen. Deine Spekulationen werde ich jetzt mal nicht einbeziehen ^^
Nur deine Überwachungsvermutung ist nicht weit vom Stamm... nur ein Detail hast du daneben.

LG Hima

PS: Lass die Verschwörungstheorien den Verschwörungstheoretikern, der Teufel tut sein Werk auch ohne Zutun :D
05.01.2020 | 13:27 Uhr
zu Kapitel 65
Hallo erneut

Die Beziehung von Espi und Rin scheint wirklich besser geworden zu sein. Azazel ist mal wieder unglaublich. "Warum lebt der Typ dann noch?" xd

Jetzt geht es also als nächstes in den Vatikan? Wird schon schiefgehen, auch wenn ich sehen bzw. lesen will, wie Rin Mephisto eine reinhaut. xd Immerhin ist Rin jetzt motiviert. Er sollte allerdings langsam mal etwas Schlaf bekommen, sonst schläft er noch während der Aktion bei den Exorzisten ein.

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 05.01.2020 | 13:44 Uhr
Hey Child (Klappe die Zweite),

gut kann man das zwischen Rin und Espi noch nicht nennen, aber immerhin sind ihre Ziele jetzt auf derselben Linie. Wenn sie sich auch trotzdem noch in die Haare kriegen werden...
Azazel macht keinen Hehl daraus, wie er Sachen betrachtet. Auch wenn Rin nicht ganz einverstanden ist... aber der ist auch mit einer anderen Moral aufgewachsen.

Jap, ab in die innersten Kreise Roms... nur nicht so voreilig vielleicht. Und ob Rin wirklich auf Azazels Ratschlag hört, werden wir sehen... sollte er vielleicht besser nicht. Einen angefressenen Zeitkönig würde ich mir nicht antun wollen.
Motiviert ist ein zu großes Wort... und naja, vielleicht sollte Rin wirklich mal wieder schlafen. Allerdings ist die nächste Katastrophe schon auf dem Weg...

LG Hima
05.01.2020 | 13:13 Uhr
zu Kapitel 64
Hallo

Das Rin sauer war, kann ich verstehen. Wer möchte schon angegriffen werden? Okay, Amaimon ausgenommen.

Was wollte Itachi bitte mit dem Zweig? xd Und Ruhe in Frieden Eichhörnchen. Der Arzt hatte an diesem Tag wohl den Schreck seines Lebens bekommen. Was Ruha wohl beschäftigt? Rin und Kuro scheinen ja ganz schön was angestellt zu haben. Das kann ja heiter werden.

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 05.01.2020 | 13:37 Uhr
Hey Child,

"sauer" ist wohl etwas untertrieben...
Du lässt es klingen, als wäre Amaimon ein Masochist xD

Die Gedanken eines Werwiesels sind unergründlich :D Wenn man so selten rauskommt, wird man halt neugierig. Hoffentlich hat Itachi keine Magenverstimmung, sonst beschwert sich Nasu am Ende noch bei mir...
Der Doktor hatte die Regenerationsfähigkeiten von Baal offenbar unterschätzt.
Ruha ist noch nicht so wirklich über Rins Charakterwandel hinweg... und ihr eigenes Geständnis.
Hey, die beiden wollten doch nur spielen :D

LG Hima
31.12.2019 | 16:09 Uhr
zu Kapitel 61
Hallo

Ich fasse das Ganze jetzt lieber einmal in einem Review zusammen.

Zu Kapitel 61:

Die Verhandlung hat mir sehr gut gefallen, sowie die Interaktion von Rin und Azazel. Ruha wird Rin's und Espi's Auftritt ziemlich überrascht haben. Hatte sie wirklich geglaubt, dass man sie verurteilen würde?

Zu Kapitel 62:

Ich bin gespannt, ob es bei Susumu Fortschritte bezüglich seiner Fähigkeit geben wird. Zum Thema Couchkartoffel: Ich glaube Azazel hat vergessen in den Spiegel zu schauen. xd Oro wird es bestimmt gefreut haben mal wieder draußen herum zu tollen. Und sie spürt direkt Nasu und Itachi auf.

Zu Kapitel 63:

Itachi dreht an Vollmond ja ganz schön am Rad. Ein Wunder, dass nicht früher etwas passiert ist. Die Exorzisten bereuen es mittlerweile wahrscheinlich den Wald betreten zu haben. Hat Mephisto sie geschickt? Mal sehen, was noch mit ihnen passieren wird und ob Itachi eingefangen werden kann.

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 01.01.2020 | 14:29 Uhr
HEy Child,

Die Verhandlung war ein schwieriges Kapitel... vor allem, es richtig rüberzubringen. Dafür hatte ich aber den Spaß, mehr herzliches Gerangel zwischen Rin und Azazel zu bringen.
Tatsächlich war das Ziel einiger im Rat wohl, Ruha aus ihrer Position als Rins wichtigste Beraterin zu drängen. Ihr Ruf eilt ihr eben voraus, und einige haben höhere Ambitionen... nicht nur Kürschner war Egoist.

Zu Susumu wird es dann im Vatikan mehr geben, denke ich. Aber ob er merkliche Fortschritte macht... mal sehen.
Azazels Selbstbild ist wohl etwas verzerrt. Scheint in der Familie zu liegen.

Oh, mit Itachi ist früher garantiert schon mal was passiert. Nur nicht in der Zeit mit Nasu. Wie es mit der ganzen Szene weitergeht, kannst du dir ja jetzt ansehen :D

LG Hima
27.12.2019 | 22:15 Uhr
zu Kapitel 64
Okay das hab ich nicht erwartet. Neue Regel: Nicht lesen während du trinkst. Das fürt leicht zu Lachspucken. Am meisten beid den letzten Teil von Rin. OOOOOO KURO!

Antwort von Himalaja am 29.12.2019 | 17:08 Uhr
Hey Sayagirl,

das mit dem Trinken kenne ich. Bei mir ist eher das Problem, dass auf meinem Totenschein schon dreimal fast "Erstickungstod durch Eistee" gelandet wäre... Ich hab's mir dann erspart, in Gegenwart meiner Mitbewohner nochmal was zu trinken.
Aber sooo amüsant war das Kapitel doch gar nicht, oder? Zumindest hab ich hier keine Szene gezielt darauf ausgelegt...
Nun, eigentlich ist Kuro genauso schuld daran wie Rin, denn alleine ist der Kater ja draußen nicht unterwegs. Naja. Erstmal sehen, was daraus wird.

LG Hima
23.12.2019 | 15:32 Uhr
zu Kapitel 63
Huhu,
schon mal vorab schöne Weihnachten und einen guten Rutsch :D
Ich hinke ganz schön hinterher bei den Kommentaren. Glaub nicht das ich das Interesse verloren habe, bei weitem nicht. Die Story wird immer besser anstatt schlechter ^-^ Zu Jahresende hin ist im Steuersektor die Hölle los. Alle Mandanten wollen noch ihre Unterlagen für die Erklärungen abgeben haha XD Hier tobt die Party XD
Aber nun endlich zu den Kapiteln.

Kapitel 61:

Also wenn Yukio Rin so sehen würde, dann würde er sich keine Kommentare mehr erlauben. Er war so schön Badass *-*
Schon beim lesen hat man gefühlt, er ist an der Sache gewachsen und wird sich seiner Position bewusst. Ich finde es super wie man mitlesen und nachvollziehen kann wie Rin sich langsam zum kleinen Jungen, zu einem (kleinen hihi) Baal entwickelt und an Stärke und vor allem Verbündeten gewinnt.
Das selbst Espi, der sich sonst immer gegenüber Rin so Vorlaut und Respektlos verhält ruhig ist, zeigt wie heftig Rins Aura sein muss.

Das die Bombe mit Espi geplatzt ist, ist cool. Ich finde die Stelle perfekt <3 Und Ruhas Reaktion darauf ist toll.
Das Ruha eigentlich immer nur Rin ansah und sonst keines eines Blickes würdigt beim Erzählen finde ich irgendwie toll. Es zeigt das es ihr wichtig ist was Rin denkt und niemand anderes sonst. Das untermauert noch mal ihre enge Verbindung. Richtig schön

Aber wie sagt man so schön, Ende gut alles gut <3 Schön das Rin die Leute „überzeugen“ (naja eher mit der möder Aura gezwungen, aber who cares) konnte Ruha zu vertrauen

Ich denke nach dem Auftritt von Rin werden sich die Leute 2 mal überlegen was sie machen. Auch wenn der Kleine nicht so wirkt, er ist immer noch Satans Sohn (und streng genommen Thronerbe Gehennas)

Und was lese ich da im letzten Abschnitt? Hat Rin tatsächlich über Azazel „großer Bruder“ gedacht? <3 hihi

Alles im allem war das Kapitel so ziemlich das Beste der 3 neuen <3 Ich mochte einfach Rins ganzes Auftreten und die Enthüllungen von Espi (und sein „Gehorsam“ gegenüber Rin höhö). Ich bin ja eh der Meinung das er sich im Manga nicht so viel gefallen lassen sollte und sich auch nicht von Yukio und dem Rest der Welt einreden sollte das er minderwertig ist. Er ist ein Baal, verdammt. Der Sohn eines Dämonengottes und ein Dämon! Er hat das alles nicht nötig.


Kapitel 62:

Hach ich liebe diese kleinen eingestreuten Bruderfluff zwischen Aza und Rin <3 Du machst mich damit Happy XD Und das tolle ist, es wirkt nicht mal erzwungen oder fehl am Platz ^^
Aza und Rin sind ein tolles Geschwisterpaar <3
„Dramaqueen“ haha XD Einfach nur zu genial XD
Rin scheint scheinbar auch langsam darüber hinweg zu kommen das Aza Shiro im Äußeren so ähnelt. Das macht ihm es vll unterbewusst noch etwas einfacher eine Bindung einzugehen. Man merkt das er sich nach Daddy sehnt ;o;
Ich bin gespannt wie das mit denen weitergeht. Aza muss ja niemandem Treu sein. Er ist ja selbst ein Baal. Wenn er keinen Bock mehr hat kann ich mir vorstellen das er zu den Leuten sagt „bb, bin mal wech“
Vielleicht schnappt er sich ja noch seinen kleinen Bruder, wer weiß XD
Aber ich hoffe für Rin das Aza ihm beistehen wird
Und ich hoffe für Rin er hat kein Porn auf dem Smartphone XD Oder lädt heimlich was runter, weil er der Meinung ist das der Kleine endlich mal was lernen muss XDDD
Aber das er so schnell auf den Nenner der Zeit kommt. Respekt XD Mir ist die ganze Handysache immer noch zu dumm XD

„Erwachsenen Flüche“ Och Rinny, du süßes Ding >-< bekomm ich einen Rin zu Weihnachten? *-* Ich füttere ihn auch (ab und an…)

Das Telefonat mit Yukio ist nice ^^ Er hat Recht. So langsam wird Rin fast schon wie er XD Jedenfalls was die Verantwortung angeht. Ich denke nicht das Rin jemals sein reines Herz verliert und wenn doch, dann muss echt was heftiges passieren. Das er jemals so abgebrüht wird wie Yukio oder sogar Samael, das glaube (hoffe) ich nicht. Aber das er etwas „härter“ wird, das glaube ich schon.

Rins Sorge um Yukio ist immer wieder herzerwärmend <3 er ist ein toller Bruder.


Nasu und Itachi? O_O Ich hatte mit allem gerechnet, aber das die was miteinander haben? Die Überraschung ist dir gelungen XD Glaub ich muss die FF nochmal lesen von Anfang und mal genauer darauf achten XD Sowas interessiert mich immer, ob man schon etwas hätte ahnen könnte XD

Itachi hat Recht, solche Gedanken kommen ihm kaum! Uwu (aber mir!)

So, das war wirklich ein gutes Kapitel ^^ Es hatte viel Gefühl. Es war zwar nicht so packend wie das letzte (wie gesagt, 61 ist hier mein Favo XD), aber es war dennoch schön. Besonders der ganze Fluff und das zwischenmenschliche finde ich immer toll zu lesen. Fernab der ganzen spektakulären Sachen ist es toll auch so einfache, ich will schon fast Filler sagen, zu lesen. Es erweitert halt den Blick aufs Innere der Charaktere und auf die Beziehung untereinander. Ich mag das!

PS: Rin hat Twillight geschaut? Hätte ich ihm iwie nicht zugetraut XD
Werwiesel XD Iwie kann man das nicht ernst nehmen, wenn man es so hört XD Aber man darf sich nicht täuschen lassen.

Kapitel 63:
Itachis Verwandlung ist echt cool. Man kann sich bei seinem freundlichen Wesen wirklich nicht vorstellen das in ihm so eine Bestie schlummert, aber ich mag diese Metahper, das stille Wasser tief sind ^^

Oh Konkurrenzdenken XD Das hätte Nasu mal früher sagen sollen XD Jetzt hockt die mit Rin aufm Baum XD Was kann da nur schiefgehen *ironie on XD*

Das Rin seine Macht so zeigt finde ich cool. Das er Itachi sozusagen deutlich sagt „Wir sind keine Beute, ich bin über dir.“ Das ist so richtig badass <3 Rin wird sich seines Dämons immer bewusster und für ihn ist es immer natürlicher, was ja auch das bessere Sehen noch mal deutlich macht.

Das mit dem Headset XD Wundert mich das Rin nie damit rumgespielt hat XD Nach dem Motto „Ich bin ein Agent! °-°“ In irgendeiner FF war das mal in einer kurzgeschichte XD Da hat Rin son Teil bekommen XD Ich konnt nicht mehr XD

Vielleicht tut es dem Werwiesel Itachi ja wirklich gut mit Rin sozusagen fangen zu spielen. Sonst hatte Itachi ja auch anscheinend nie die möglichkeit sich auszupowern, wie ein Dämon zu „spielen“ Vielleicht ist das ein Ausblick auf die Zukunft, wie sie diese Nächte besser unter Kontrolle kriegen. Wenn sie denn ein geeignetes Umfeld haben. Mitten in Tokyo, New York oder so wäre das nichts XD
Aber ich kann mir vorstellen das der Dämon Itachi sicher darauf anspringen würde, das den Menschen wiederum ein wenig die Sorgen nimmt ^^

Aber die Begegnung mit den Exorcisten, echt Bombe. Mehr kann man dazu echt nicht sagen. Wie sich Rin verhält, (wie er den dummen Menschen angst macht XD), wie erhaben er dem allen ist °-°
Einfach nur toll.
Besonders gefiel mir das Schlusswort „Gnade hatten sie mir immerhin auch nie gewährt.“ Das hinterlässt irgendwie ein Gefühl was ich nicht beschreiben kann.
Als würde Rin endlich aufstehen und sagen „Nein! Ich lasse mich nicht so behandeln. IHR habt mich zu respektieren! Nicht umgekehrt!“
Das zeigt ja auch das Rin ihnen deutlich macht das er etwas gescheites von denen hören will und wenn nicht, dann können sie sterben. So episch *o*
(Bei Karol musste ich an Chrismas Carol denken >_< XD passt ja XD) Aber Rins Auftritt in Ch. 61 muss echt Eindruck hinterlassen haben. Azas Lehrstunden zahlen sich aus XD

In dem Kapitel ist jetzt nicht so viel passiert, aber das ist nicht tragisch. Ich mochte das Ende, wie gesagt, sehr ^^ Das hinterlässt echt Eindruck.Und diese dämonische „Balgerei“ ist toll :D

Freu mich schon auf das nächste Kapitel ^-^
Bis dann.

Antwort von Himalaja am 23.12.2019 | 21:26 Uhr
Hey Miyara,

ich war viel zu sehr im Stress, um auf Reviews groß zu achten 'o.o
Aber jetzt ist Weihnachten! Urlaub! FREI! WOOHOO!
Bei dir wohl noch nicht ganz, dafür wird bald wieder gemästet ^^


Yukio würde wahrscheinlich etwas davon erschlagen werden, wenn er sieht, wie sich sein Bruder verändert hat. Aber ihm ist zumindest klar, dass Rin nicht mehr ganz derselbe ist, seit er sich vom Orden abgewandt hat...
Der Baal der Nephilim wird langsam Feuer und Flamme für sein Volk (hau mich nicht für den Wortwitz) und macht jetzt einen auf Chef, weil sie ihm zu sehr auf die Nerven gegangen sind. Espi gerät eher ins Kreuzfeuer mit seiner blöden Aktion, allerdings entschuldigt sich Rin ja auch dafür.
Die Hashima-Vorkommnisse sind nun endlich aufgeklärt, was aber noch für ein mieses Klima zwischen Ruha und Espi sorgen wird... Kein Wunder, sie fühlt sich ziemlich verarscht.
Rin dagegen war der (wütende) Fels in der Brandung bei der Verhandlung, kein Wunder, er sorgt regelmäßig dafür, dass sie nicht zu lange in ihren Albträumen feststeckt. Die anderen Nephilim bedeuten ihr durchaus viel, aber mit Rin verbindet sie mittlerweile eine längere Geschichte.

Nun, die Halbe Gesellschaft ist per se keine Demokratie; nur die Repräsentanten haben ein Stimmrecht und an sich hängen sie alle von Ruha, Rin, Azazel und Alexey ab. Und der König muss doch endlich mal klarstellen, wer den Ton angibt... sonst wird er nur zur Schachfigur der nächsten Organisation. Sein Vater und der Thron wird ihm aber trotzdem ziemlich sonstwo vorbeigehen...

Und jap, Rin und Azzy werden langsam dicke ^^ Dass dir das Kapitel besonders gefallen hat, wundert mich wenig, immerhin ist es einer der Höhepunkte im aktuellen Verlauf. Und die Spannung war zum Zerreißen...


Dass Azazel sich so um Rin schert, ist wohl eine Fügung... aber dass dem so sein könnte, habe ich ja allein schon mit Agarthi angedeutet - warum sollte Azazel so ein Paradies schaffen und den Orden als Schutz gründen, wenn ihm Menschen, Dämonen und Nephilim egal wären? Und in seiner Naivität kommt er Rin teilweise ziemlich nahe... vor allem in der schlechten Menschenkenntnis. Und außerdem braucht Azazel auch Rins Unterstützung, wenn er wieder eine Hand über den Orden halten und die Situation zu ihrem Ursprung wandeln will.
Er ist meine Möglichkeit, das Kind in Rin zu erhalten ^^
Die beiden kabbeln sich eben wie echte Brüder :D Allerdings denke ich nicht, dass das an Azazels Shiro-Gesicht liegt... oder viel mehr will ich mir das nicht vorstellen. Diese Verwandtschaftsbeziehungen werden bald verwirrend.
Und natürlich hat Rin nichts Schmutziges auf dem Handy! Der denkt höchstens nachts an Shiemi... Jedenfalls hat Azazel irgendwie wenig Probleme mit Technik. Vielleicht wohnt dem ganzen Kram doch eine Seele inne?

Rin wird langsam erwachsener, jaaa :D Zumindest glaubt er es. Aber man soll doch keine Haustiere mehr zu Weihnachten schenken, Miyara...!

Der Anruf wirkt fast schon geschäftlich. Rin ist ernster geworden, tatsächlich näher an Yukio. Aber ja, trotz allem erhält er sich noch ein bisschen Positivität anstelle der Rationalität seines kleinen Bruders. Nicht mehr ganz so viel, nach Folter und Nahtoderfahrungen, aber immerhin etwas.
Auf Yukio achtet er trotz allem noch wie ein Schießhund. Er hat Shiro etwas versprochen und das wird er auch halten!

Oh ja, der Koreaner und die Spanierin stecken unter einer Decke :D Puh, war das zu zweideutig oder schon eindeutig?
Es war lange geplant, aber "ahnen" konnte man es wohl eher wenig... immerhin schreibe ich seit jeher aus Rins Perspektive und dem muss man es schon ins Gesicht schlagen, damit er es merkt.

So als Entspannung nach dem Drama war das Kapitel ein Stressabbau, der vor dem nächsten Aufruhr mal nötig war. Ruha und Rin müssen auch mal runterkommen.
Außerdem hab ich das Gefühl, dass die Charaktere, die zum Anfang so wichtig waren, zu sehr in den Hintergrund rücken, deshalb ging es wieder mal um Ruha, Yukio, Nasu und Itachi. Susumu ist zur Assistenz abgestellt und Amon... es tut mir irgendwie leid, aber Azazel hat ihm mittlerweile den Platz geklaut.
ABER ENTSPANNUNG IST NICHT GLEICH FILLER! ganz ehrlich, das klingt, als würden mir die ideen ausgehen, dem ganz sicher so nicht ist... *hustet im hintergrund*

Zu dem Twilight-Kommentar: Ich kann nicht viel dazu sagen, hab es nämlich selbst nicht gesehen. Erst später ist mir dann aufgefallen dass (ich) Rin Vampire und Werwölfe verpeilt habe. Tja, passt irgendwie. das Werwiesel ist auf jeden Fall eine mythische Kreatur voller Lachkrämpfe der Entdecker...


Die große Stunde des Wiesels ist da! Charakterumschwung 180 Grad, naja. Itachi ist das nicht mehr wirklich. Aber dass in ihm mehr steckt als ein weinerlicher Hausmeister hab ich schon angedeutet, ansonsten hätte er wohl kaum den Tod seiner gesamten Familie überstanden und eine alleinige Flucht aus Nordkorea überstanden...

Jedenfalls ist Rins Anwesenheit etwas blöder als gedacht, denn Itachi wird territorial (Nasu fühlt sich sicher geschmeichelt, immerhin ist sie neben Oro das einzige Weibchen in der Gegend). Zum Glück kann Rin die Kontrolle behalten und mal wieder komplett auf Itachis Instinke gegenüber den Baal setzen.

Rin würde doch nieeee mit Technik rumspielen, die professionell gedacht ist. Ne, normalerweise hängt da ja Itachi direkt an der Strippe und da wird natürlich tüchtig die Leitung mit Privatgesprächen zugespammt.
Zu einer Szene wird das allerdings zu viel...

Itachi bekommt den nötigen Freilauf und Rin braucht mal nicht groß nachzudenken. Vielleicht hilft es dem Wiesel - dazu sagt Nasu dann noch was.

Die nächste Krise stolpert Rin vor die Füße. Exorzisten kommen immer im ungünstigsten Augenblick und bringen nur Unglück.
Unser Lieblingsbaal verhält sich vielleicht nicht ideal, aber seine Aggressionsprobleme sind ja auch lange nicht vorüber. Nur steht er mittlerweile drüber. und lässt seine Wut auch spüren!

Es heißt übrigens Korol und ist das (romanisierte) russische Wort für König. Aber Alexeys Männer zumindest gehorchen ihm anstandslos. iese dämonische „Balgerei“ ist toll :D


Wir hören uns nach Weihnachten!

LG Hima
15.12.2019 | 16:23 Uhr
zu Kapitel 60
Hallo

Das mit dem viel um die Ohren kenne ich nur zu gut. xc Hoffentlich nimmt Alexey Rin seine Worte nicht zu übel. Dass Rin sich wirklich irgendwann einigermaßen gefahrlos Lucifer und Mephisto gegenüberstellen könnte, klingt für mich noch eher unwahrscheinlich. Die beiden sind nicht ohne. Das Gespräch mit Azazel fand ich ziemlich lustig, aber auch gut. Wer könnte Rin sonst bei so etwas helfen? Er kann ja wohl kaum Lucifer fragen gehen. xd Nebenbei, hat er eigentlich Lucifers Nummer? Ist nur ein Gedanke, weil er das Handy ja von Iblis hatte, soweit ich mich erinnere. Ob er auch Nachrichten bekommt, die eigentlich für Iblis bestimmt sind?

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 16.12.2019 | 08:56 Uhr
Hey Child,

das Verhältnis zwischen Rin und Alex wird wohl etwas unterkühlt bleiben... es sei denn, der junge Baal lebt endlich zu seinen Vorstellungen auf.
Da er seine dämonische Hälfte mehr oder weniger verbannt hat, wird er nicht gegen die anderen Baal bestehen können - es sei denn, er löst die Barriere und schafft es trotzdem noch, mehr als nur auszurasten.
Azazels Beziehung zu Rin entwickelt sich etwas skurril... Aber hey, immerhin verstehen sie sich gut. Und es ist selten genug, wenn jemand Rin nicht im Geringsten anlügt.
Hmm... Lucifers Nummer müsste eeeigentlich auf dem Handy sein. Nicht, dass Rin jemals auf die Idee kommen würde, ihn anzurufen... Außerdem hat Itachit das Smartphone sicherheitstechnisch ja überarbeitet, Iblis' private Nachrichten muss er sich sicherlich nicht antun. Allerdings hat er Kontakt zur Feuerkönigin (alias eine Flut von Urlaubsbildern).

LG Hima
13.12.2019 | 14:18 Uhr
zu Kapitel 61
Richtig gutes Kapitel.
...man könnte sagen, die haben Rin den Kopf gewaschen... oder?
Es war auf jeden Fall amüsant dieses Kapitel zu lesen und den Story Fortschritt zu beobachten.

Warum immer die Griechen?
Klar sie sind temperamentvoll aber so?

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel!

Antwort von Himalaja am 13.12.2019 | 14:47 Uhr
Hey Element-Cookie,

die Gespräche sind bei ihm auf jeden Fall hängengeblieben. Und haben Wirkung gezeigt - vor allem bei Ruha.
Für ein Kapitel war das ein massiver Charakterschwung, das muss ich zugeben. Fürchtet euch, Orden, wenn Rin ernst macht!

Spyridon ist ein typisches Beispiel für einen Charakter, der einfach für sich selbst wächst. Ursprünglich war er nur ein Filler-Name für die erste Videokonferenz, nur durch kleine nebensächliche Details ist er zu mehr geworden. Er ist nicht gerade das Klischee seines Volkes, sondern hat seinen eigenen Charakter entwickelt. Genauso wie Kürschner ja lieber auch nicht als Paradebeispiel eines Deutschen gewertet werden sollte...

LG Hima
07.12.2019 | 22:40 Uhr
zu Kapitel 60
AZAZEL! Menschen sind nicht so schlau wie du! Muss ich frei raus sagen! Am meisten die Menschen in dieser Geschichte und im Anime. Warte! Wirst du die Shima ist ein Illuminati Geschichte auspacken oder ist er und Kamiki auf der guten Seite? Oh bitte gut! Auch wenn diese Schwarzen Flammen cool sind. H der große Bruder Azazel. Bring Luzifer ruhig um, ist net schlimm. Intetessiert niemanden.

Antwort von Himalaja am 07.12.2019 | 23:18 Uhr
Hey Sayagirl,

Azazel hat halt eine grundsätzlich andere Denkweise als Menschen, er versteht sie nicht so wirklich. Nur wenige können seine Gedankengänge überhaupt nachvollziehen, selbst seine Geschwister haben nur eine grobe Intuition, was das angeht.
Die Illuminati kommen auch bald wieder zum Zug, keine Sorge. Und Shima hab ich nicht übersehen - in der Konfrontation mit dem Orden ist er immerhin nicht aufgetaucht, schon vergessen? Seit Inari haben wir kein Wort mehr von ihm gehört. Allerdings bekommt er bald seinen Kurzauftritt.
Die Meinung des Geisterkönigs von Lucifer ist wohl gerade in Untiefen gesunken... Ungesund für den Blondschopf. Allerdings würde ich mich doch ein bisschen ärgern, würde er einen meiner liebsten Antagonisten einfach aus dem Weg räumen...

LG Hima
04.12.2019 | 19:50 Uhr
zu Kapitel 59
Hallo

So, habe endlich die Zeit gefunden das Kapitel zu lesen. Es hat mir sehr gut gefallen, besonders die Auflockerung am Anfang. Das ist Geschwisterliebe. xd Aber schon frustrierend, dass Azazel ein Naturtalent in Rin's Lieblingsgame ist, obwohl er nicht einmal wusste was ein Fernseher ist. Armer Rin. xd Immerhin konnte er beweisen, dass er auch ohne Hilfe ins Geheimversteck kommt.

Ich stimme Susumu zu, Rin sollte wirklich seine Meinung sagen und sich nicht von den Anderen verunsichern lassen. Erst recht nicht bei so einer Sache. Übrigens kann ich mir ihn beim besten Willen nicht als Lucifer 2.0 vorstellen, da brauch er sich kaum Sorgen machen. xd Mal sehen wie es bei der Nephilimfamilie weitergeht. Die Kinder schienen ja ziemlich begeistert von Rin zu sein.

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 04.12.2019 | 22:32 Uhr
Hey Child,

Alltagsszenen schreiben sich immer so erheiternd, und ich wollte Rin und Azazel irgendwie zu skurril "abnormalen" Brüdern machen. Die Beziehung zwischen den Chaoten scheint ganz gut gelungen zu sein. Auf jeden Fall nimmt es eine Menge Ernst aus dieser angespannten Situation.

Du magst Susu vielleicht zustimmen, aber Rin ist natürlich skeptisch - es ist nicht seine Art, andere einfach zu übergehen, vor allem nicht im Ernstfall. Die Vorfälle haben ihn zurückhaltender gemacht, sein Kamerad erscheint dagegen schon fast radikal. Außerdem können wir uns doch vorstellen, was ist, wenn er die Kontrolle verliert und seine andere Seite die Führung übernimmt - und der Dämon ist bei Weitem nicht dumm.
Jetzt sehen wir Alexey auch mal privat, den Schleuser als kinderlieben Vater. So wirklich passt es ja noch nicht in den Rahmen, was? Seine Knirpse zumindest freuen sich über den hohen Besuch.

LG Hima
30.11.2019 | 15:41 Uhr
zu Kapitel 59
Jaaa das kenne ich. Wenn man mit jemanden ein Spiel spielt in dem man super ist und sein Gegner nicht mal weiß das es Existiert und dann haushoch verliert, jaaaa da ist schon ein oder andere mal ein Controller ums leben gekommen.
Hahaha ich glaube ich weiß wieso DAS Rin sein lieblings Anime ist. Der Dämonengott als Fast foot verkäufer. Man ich werde sowas von eine FF aus den beiden machen. Oh freue ich mich aufs nächste Kapitel

Antwort von Himalaja am 30.11.2019 | 18:46 Uhr
Hey Sayagirl,

was meinst du, warum ich froh bin, das meine erste Glotze noch ne Röhre war? Mit den Wii-Controllern hab ich mir selbst schon mal ein blaues Auge beschert, weil ich es hasse, auf meiner eigenen Konsole besiegt zu werden. Rin kann es auch nicht ab, mehr ärgert ihn aber, dass ihn die anderen damit noch aufziehen.

Zu "The Devil Is A Part-Timer" hab ich tatsächlich auch einen FF-Ansatz herumliegen, zuerst würde ich allerdings lieber mal an den Light Novel kommen... Aber zu Rin passt der Anime irgendwie ^^

LG Hima
30.11.2019 | 13:07 Uhr
zu Kapitel 58
Hallo

Meine Güte wie die Zeit vergeht. Die Kapitel haben mir gefallen, auch wenn ich mich erst jetzt melde. Die Beziehung von Rin und Azazel entwickelt sich scheinbar weiter und das zum Guten. Die Aktion bei der Akademie ist zum Glück gut gegangen und vielleicht erfahren wir ja noch, was genau Susumu erlebt hat. Das Treffen mit den angehenden Exorzisten ist dir gut gelungen. Es freut mich, dass Rin wieder mehr Hoffnung schöpft, die hoffentlich nicht zu schnell zerstört wird. Nebenbei, warum zur Hölle hat Azazel an Shiemi geschnuppert? xd

Bis zum nächsten Mal

Child

Antwort von Himalaja am 30.11.2019 | 13:38 Uhr
Hey Child,

meine Güte, dass mal zwei Reviews zu einem Kapitel kommen... ist ein Wunder geschehen?

Zwischen Rin und Azazel wird es langsam dicker, eigentlich verwunderlich, wo Rin und die Baal bisher nicht die beste Beziehung hatten. Allerdings hat er jetzt endlich eines seiner Halbgeschwister auf seiner Seite, und genug andere Gründe für positive Aussichten.
Zu dem, was Sususu wiederfahren ist, hören wir garantiert noch was, allerdings nicht sonderlich viel, da es an sich nicht so spannend ist.
Die Szene mit den Exwire war wirklich, wirklich schwierig. Dass sie trotzdem gut ankommt, freut mich immer ^^

Die Sache mit Azazel und Shiemi ist etwas schwieriger, wenn man den Manga nicht inhaliert hat. Shiemis Familie sind die Nachfahren von Shemihaza, einem der Gründer des Ordens neben Azazel und per se damit auch Nephilim. Ihr Großvater war mal Balthasar, einer der Grigori. Da sie eine mögliche Nachfolgerin ist, zeigt Azazel selbstverständlich seine Neugierde.

LG Hima

PS: Hier kommt das nächste Kapitel... auch wenn sich der Nachschub in Grenzen hält.
27.11.2019 | 12:29 Uhr
zu Kapitel 58
Das Gefühl hat man nicht nur auf FF.de. Auf Animexx schreibt auch kaum einer Kommentare. Man schreibt und schreibt, sieht das es Leute lesen, aber nichts… Keine Rückmeldung.
Ich erwarte ja nicht das wer sagt „ja alles super!“, sondern freue mich sogar noch eher über Kritik, damit ich weiß was ich besser machen kann. Aber man bekommt kaum noch Lob oder/und Kritik x.x
Schon ein wenig deprimierend.

Naja aber genug gejammert, jetzt zum nächsten Kapitel:

Es ist erstaunlich wie dumm die Exorcisten sind. Das echt keinem Aufgefallen ist das Ruha und Rin so einfach durch die Massen gelaufen sind XD
Aber okay, die Menschheit ist allgemein Ignorant. Sicher denken echt die Meisten das ich Dämonen nicht gesittet unter Menschen verhalten können. Dabei haben die doch Samael als Vorbild. Okay… das ist echt weit hergeholt, so wie der sich kleidet XD Aber wenn er sich normal kleiden würde, würde er genauso unerkannt durch die Menge spazieren. Im Gegensatz zu Amaimon legt er nicht alles in Schutt und Asche wo der hingeht XD
Da müssen die ganzen Exorcisten nochmal Unterricht nehmen XD Am besten man bringt denen eh bei das man nur schuldige Dämonen jagen sollte und nicht jene, die einfach nur in Assiah chillen wollen XD

Das Rin dem Insekt droht und es auch noch klappt war echt lustig XD Da können die vom Orden noch so viele Dämonentiere schicken, wenn Rin seinen Baal rauslässt (hmm komisch klingt das schon…), werden die auch nix machen XD
Frage mich sowieso immer warum die Dämonen bei den Tamern erscheinen und tun was die sagen. Immerhin werden die benutzt um gegen ihres gleichen zu kämpfen. Hoffentlich kommt da mal die Gewerkschaft und es kommt zum Streik!

Ich bin echt schon gespannt was mit Ruha wird, wie da verhandelt wird. Ich hätte dagegen gehalten das Samael selbst ja keine reine Weste hat. Der hat auch genug angestellt. Man zieht ihn nicht zu Gericht, dafür wird Ruha ebenfalls die Schuld entlassen. Zumal ich der Meinung bin das Ruha für das von damals keine Schuld trifft. Sie war geflohen und musste so handeln. Wären die Menschen, Lucifer und co nicht so scheiße zu ihr gewesen, dann wäre nix passiert. Aber ich denke gegen Sturköpfe wie die Menschen kann man so nicht argumentieren. Die sehen sich ja immer als die Guten und Dämonen als böse

Rins erste Freundin kann einen schon irgendwie Leid tun. Andererseits wird sie auch immer gut bekocht und von ihm beschützt XD Nur das Zwischen“menschliche“ muss noch stimmen XD Aber Rin ist ja noch jung. Der lernt das schon noch irgendwann XD

Schon cool zu lesen wie wenig traurig die Leute sind das Kürschner weg ist XD Der muss echt einiges getan haben das alle schon fast ne Party machen das der Weg ist. Ich kann mir schon vorstellen mit welch harter Hand und Ungnade er sein „Reich“ regiert hat. Das die Leute da erleichtert und den Tränen nahe sind das sie das Monster endlich los haben ist nur verständlich.

Tja, Rin muss sich wohl bewusst werden das sehr viele Schicksale und Hoffnungen auf ihn liegen. Zum Glück ist er ja nicht allein.

Azazel ist schon manchmal lustig XD Aber schön das er auch endlich mal begreift wie alles aus dem Ruder gelaufen ist. Ich hoffe er steht seinem kleinen Bruder nun bei. Ein wenig Bruder-Dämonen-Fluff wäre echt sweet <3 Das würde nochmal zeigen das Rin sich seiner Dämonenfamilie nicht mehr verschließt und akzeptiert das er ein Nebilim ist ^^

Genieß das Gefühl des Besser werdens Rin. Das Leben hat einen schon oft genug gezeigt das am Ende wieder iwas lauert XD

Antwort von Himalaja am 27.11.2019 | 14:29 Uhr
Hey Miyara,

ein Gutes zumindest - im Gegensatz zu fanfiction.net haben die Scammer noch nicht hierher gefunden. Mein einziger Trost, auch wenn ich mich immer frage, ob ich einfach schlechter geworden bin. Aus früher mindestens 7 Reviews pro Kapitel alle 2,3 Tage ist eins alle paar Wochen geworden... Meine Lust am Schreiben vergeht zunehmens. Diese FF stand zwischendurch auch schon fast vor dem Aus.


Nun, an sich sehen Rin und Ruha (Ruha mehr als Rin) ja aus wie normale, zivilisierte Menschen. Solange Dämonen keinen Schaden anrichten oder kein anderer Dämon sie verrät, gibt es für Exorzisten keinen Weg, sie zu erkennen. So einfach ist das. Dämonen sind für sie über Chaos und Vernichtung definiert, ein anderer Gedanke kommt ihnen schwerlich. Samael mit seiner Absurdität ist ein anderes Beispiel für Auffälligkeit... Aber damit wäre das Ziel der Halben Gesellschaft wieder einmal deutlicher.

Ich finde Insekten ja irgendwie niedlich, auf eine skurrile Art. Und die Insektendämonen sind sowieso putzig. (Hörst du Shima im Hintergrund schreien?)
Gegen eine königliche Autorität macht so ein kleines Viech dann doch aber wenig. Und warum Dämonen auf Tamer hören, denke ich mir ähnlich wie Rins Beziehung zu seiner dämonischen Hälfte. Ein Vertrag - der Dämon gehorcht so lange, bis der Meister zu schwach ist, um ihn zu beherrschen. (Verweis auf Izumos Problem in der Dusche, gegen den Ghoul)

Bevor wir zu Ruhas Verhandlung kommen, gibt es noch zwei "entspanntere" Kapitel, damit ein paar andere Charaktere mal zum Zug kommen. Vor allem Azazel, Susumu und Alexey, die ein bisschen vernachlässigt wurden. Ein paar schöne Szenen sind dabei ^^
Leider steht Samael, der das Thema angebracht hat, weniger zur Debatte, als viel mehr die Tatsache, dass Ruha es geheim gehalten hat. Ihn zu Gericht zu ziehen wäre sowieso eine Unmöglichkeit.
Warte einfach ab, die Verhandlung wird anders laufen, als du es erwartest.

Rins erste Freundin? 0.0 Die beiden sind Best Buds, ja, aber mehr würde ich da nicht drin sehen. Zum einen sieht er sie als Verwandte, zum Anderen ist sie um die !vierzig! Jahre älter. Schon ein bisschen komisch.
Lasst die beiden doch einfach Freunde sein, Rin ist für mich einfach zu sehr Kind, um eine Beziehung zu führen xD

Die Flugcrew hab ich dieses Plädoyer eigentlich nur führen lassen, um Rins Gewissen etwas zu entlasten und Ruha&co nicht so schlecht dastehen zu lassen. Aber wie gesagt, Kürschner hat in Europa seit dem 17. Jh. sein Unwesen getrieben, durch Kriege, Industrialisierung und zwei Weltkriege. Und überall hat er sich unter die Machthaber gemischt. Bei einigen Ideologien, die da eingeflossen sind, hat man seiner keinen Spaß mehr... Einer seiner früheren Namen, der in den letzten Kapiteln genannt wurde, ist übrigens von einer realen Person geklaut.
Dass Kristin und Fabian Freudentränen weinen, wundert bei dem Typen jedenfalls niemanden.

Nur der arme Rin steckt wieder in der Klemme... die beiden setzen ihr ganzes Vertrauen in ihn, während Susumu und Azazel sämtliche Autorität mit ihren blöden Kommentaren in den Boden stampfen. Die werden noch dicke Freunde, bestimmt... aber die Hilfe hält sich in Grenzen.

Azazel mutiert langsam vom großen Geisterkönig zu einem meiner Lieblinge. Seine Sorge um die Menschen gemischt mit der allgemeinen Scheiß-drauf-Attitüde ist einfach zu charmant ^^
Zwischen ihm und Rin wird es auf jeden Fall dicke, das steht fest. Inwiefern Rin davon allerdings so begeistert sein wird... Aber fluffy wird es jetzt zumindest ein bisschen - und mehr als mit Papa Satan. Dass er die Baal (außer Samael) mittlerweile als Halbgeschwister akzeptiert, merkt man allerdings schon.

Ewig wird es nicht so toll bleiben, aber Rin ist eindeutig im Aufstieg begriffen. Bald haben wir einen handfesten Dämonenkönig! ... bis alles den Bach runter geht.

LG Hima
25.11.2019 | 16:40 Uhr
zu Kapitel 57
Die beiden Kapitel waren mal wieder super.

Rin hat echt Mut bewiesen. Ihm muss es schwer gefallen sein vor seinen Freunden und vor der versammelten Belegschaft sich zu „outen“ als Dämonenkönig und sein Anliegen vorzutragen.
Das besonders seine Freunde schockiert sind (wundert mich das Yukio nicht ausgerastet ist XD) wundert mich nicht.

Aber schön das Rin am Ende ein dickes Lob von allen bekommt wie gut er sich da draußen gehalten hat <3 das war sehr süß

Und Susumu ist endlich wieder da <3 der Arme. Das der jetzt so ironisch drauf ist find ich lustig XD Rins Verein ist um weiten besser (hey, es gibt gute Kekse! Was will man mehr??)

Und Samael, der wird wohl immer öfter sprachloser. So kennt man ihn ja gar nicht 
Es wird ihm schwer fallen zu erkennen das er mit Rin nicht mehr einfach so umgehen kann wie er möchte und das seine Schachfigur nun doch seinen eigenen Willen hat
Ich mag es wenn er so überrumpelt ist, das kommt im Manga/Anime leider so selten vor XD
Auch wenn ich hoffe das dort noch iwie ein brüderliches Verhältnis sich entwickelt, wovon man ausgehen kann ^^ Immerhin ist im Manga Samael doch etwas zuvorkommender zu Rin als zu Yukio zB XD Rin gibt er Antworten (sogar ne Zeitreise) bei Yukio wars so „nope, keine Zeit für dich!“ XD

Das Goats Floask hat auch endlich seine Stammkundschaft wieder. Jetzt wo Ruha und co auf Reisen sind verkauft der sicher nicht mehr so viel kram XD
Wie gut das die nun wieder da sind.
Ich mag den Schuppen iwie. Und die Tatsache das sich Rin verbotenerweise in eine Bar schleicht ist auch süß XD

Schön das seine Freunde und Yukio nach der heftigen Ansage Rin nochmal aufsuchen. Ich mag das feste freundschaftliche Band, was du zwischen ihnen schreibst.
Auch wenn sie Exorcisten sind, sind sie in erster Linie Rins Freunde/Bruder. Schön <3

Ich bin mal gespannt was sich daraus entwickelt. Immerhin stehen sie ja sogesehen auf verschiedenen Seiten, wenn es zum Krieg kommt. Ich bin gespannt ob die weiterhin für die Exorcisten sind oder sich Rin anschließen. Das sie fähig sind über den Tellerrand zu denken hat man ja gottseidank schon angedeutet ^^ Besonders bei Yukio bin ich gespannt wie sich das entwickeln wird

Die beiden Brüder sind aww, endlich haben sie sich wieder <3 Und Bons Schlag in die Fresse XDD Wie gut das Ruha so hilfsbereit ist (autsch ;-; ). Ne schiefe Nase will keiner XD

Aber Ruhas Ansage war heftig XD aber notwendig XD

Das Rin immer ein wachsames Auge auf Shiemi hat, höhö XD Aber der Baal hat recht, heute sind alle so verkrampft D: Das mit Shiemi und dem Balthasar hab ich auch noch nicht wirklich kapiert. (liegt vll auch daran das ich viele Shiemi-Kapitel skippe XD)

Und wie versteinert die Exwire bei Susumus Haltung sind XD Das ist einfach zu gut XD

Das Handy ist also von ner Bekannten. Soso… so fängt das immer an :>

Aber jetzt ist es raus, Rin hat Satan getroffen. Hätte echt gedacht das da mehr Tumult kommt. Aber okay, was sollen sie groß sagen.

Das er endlich mit der Geschichte rausrücken kann ist cool und noch cooler wie die anderen darauf reagieren. Ich hoffe echt das Rin so offen reden kann im Manga und die dann auch so verständnisvoll sind.
Rin trifft ja quasi keine Schuld. Man kann einem Baby keine Schuld zusprechen. Er hat ja nur instinktiv gehandelt.

Allgemein finde ich das ganze Gespräch richtig schön ;-;
Selbst Konekomaru weigert sich Rin die Schuld an der blauen Nacht zu geben, obwohl seine Haltung gegenüber Dämonen und Rin vorher so ablehnend war

Jaja Rin und sein Pleitegeier (ich verstehe ihn da nur zu gut ;-; ). Aber hey, er hat gelernt Verantwortung zu tragen (oder so halt ne? XD) Glaub auch nicht das ihm da wer was in die Hand drückt, zumal Rin, trotz das er nun ein Baal ist, für die alle ein Kind ist ^^

Das Gespräch zwischen Rin und Ruha ist auch schön. Du schaffst es immer so gut solche gefühlvollen Situationen mit einzubauen was die ganzen Bindungen und der Geschichte allgemein gut tut und dem allen unglaublich viel Tiefe gibt.
Nur wenige Schreiber machen so etwas, sondern hetzen von Höhepunkt zu Höhepunkt und vernachlässigen dabei die kleinen Szenen und Details.

Wenn alles überstanden ist müssen Rin und Ruha mal gemeinsam Eis essen gehen. Das haben sie sich verdient ^.^


Freu mich schon auf das nächste Kapitel <3

Antwort von Himalaja am 25.11.2019 | 21:10 Uhr
Hey Miyara.

ich war zugegeben etwas deprimiert, seit Wochen keine Reviews mehr zu bekommen. Als Autor vereinsamt man auf FF gefühlt langsam...

Rin hat endlich gestanden, was ihm seit Wochen auf dem Herzen gelegen hat, und gleichzeitig Würde in seiner neuen Identität als neunter Baal bewiesen.
Yukios Reaktion habe ich deshalb so "unaufgeregt" gestaltet, weil sich seine Sichtweisen in der letzten Zeit sowieso geändert haben. Natürlich hat es ihn innerlich schon getroffen, aber sein Vertrauen in Rin ist groß genug, um nicht mehr vorschnell zu urteilen.

Susumu ruiniert grandios seinen Ruf als Lehrer, aber das ist ihm jetzt Wurst. Jetzt darf er frei tun, was er will, ohne sich noch um zweite Identitäten sorgen zu müssen. (Die Szene, in der er seine Sonnenbrille grillt, hab ich mir so episch vorgestellt xD)

Rins einzigartiges Talent, den ach so allwissenden Zeitkönig aus dem Konzept zu bringen, zeigt wieder einmal seine Wirkung. Die Frage ist nur, wie Samaels Verhalten sich ändert, wenn er Rin wirklich als Gefahr wahrzunehmen beginnt...
Aber ich muss zugeben, dass mir seine aktuelle Rolle als Antagonist ziemlich gut gefällt. Denn für mich sind Lucifers Ideale tatsächlich näher an Rin dran als Samaels, der ja nun wirklich nach dem Gegenteil von Weltfrieden strebt. Nur für das Ende dieser Story könnte ich eine positive Andeutung reinhauen...

Die Stammbar der Nephilim tritt auch mal wieder ins Scheinwerferlicht. Ursprünglich sollte sie einer der wichtigsten Orte der Story sein, endete dann aber als kleiner, seltener Rückzugsort.
Dafür erfüllt sie allerdings genau ihren Zweck ^^

Ohne das darauffolgende Treffen hätte ich die Eröffnung nun wirklich nicht stehenlassen können. Die Exwire bedeuten Rin viel, und diese Verbindung aufzutrennen wäre herzlos (und fremd der eigentlichen Story). Die neugewonnene Verbindung zwischen Rin und seinem Bruder allerdings spielt eine weit größere Rolle.

"Wenn es zum Krieg kommt"
Klar gab es einige Andeutungen, aber das hier ist definitiv keine Apokalypse. Rin ist kein Soldat, die größten Gefechte in diesen Differenzen werden in Verhandlungsräumen stattfinden. Alles andere kann man gerne als Bonus sehen, denn in Kampfszenen bin ich schlecht. Mir fallen eher ganz andere Dramen ein...
Die Exwire würden sich zumindest eher für Yukio und Rin als für Samael entscheiden, und das sagt eigentlich schon alles aus...

Zwischen Bruderliebe und Kumpel-Nasen-Bruch-ähh... Dingens. Bon ist zuvorkommend wie eh und je. Ruhas Praktikabilität setzt da nur das Sahnehäubchen auf die peinliche Situation, auch wenn es die Spannung etwas herausholt. Was sollen die Nephilim auch denken, wenn ihr König auf die Schnauze bekommt und immer noch grinst wie der letzte Depp?

Ruha spielt letztendlich nur den Wingman für Rins Überwindung, endlich Klartext zu reden. Während Azazels gedankenlose Kommentare die Gemüter nur noch mehr erhitzen...
Shiemi und Balthasar? Nun, sie ist Shemihazas (Namensähnlichkeit ahoi!) Nachfahre, damit stellt ihre Familie einen der Grigori - Balthasar. Ihr Großvater war ein Grigori, der momentane ist vermutlich ihr Vater. Natürlich interessiert das Azazel brennend (so sehr er sich denn motivieren kann).

Susumu so zu sehen, ist schon schockierend - erinnerst du dich noch an Rins erste Reaktion? Ihm hat es doch förmlich das Hirn weggeblasen. Ich würd auch jedem den Vogel zeigen, der mir sagt, mein Lehrer (oder eher Dozent) wäre Doppelagent.

Hey, das mit dem Handy ist keine Lüge xD Rin hat bisher keine Stunde mit Iblis verbracht, mehr als eine flüchtige Bekanntschaft auf skurrile Art ist das wirklich nicht! er hat bloß dezent verschwiegen, dass die Bekannte eine Baal und seine Halbschwester ist...

Zu Rins letztendlichem Geständnis habe ich leider eher schlecht als recht rübergebracht, da die schockierte Stille danach wohl nicht rübergekommen ist. Vielleicht überarbeite ich das nochmal...

Die Reaktionen konnte man sicherlich erwarten, nur dass Konekomaru sich tatsächlich überwunden hat, kam vielleicht ein bisschen überraschend, auch wenn er dem Braten immer noch nicht ganz traut. Aber Rins geballte Schuldgefühle hauen sicherlich rein, vor allem, wenn man deshalb einen mächtigen Dämon vor sich auf dem Boden knien sieht, um Vergebung bittend...

Dass Rin wieder mit ihnen rumalbert, ist doch ein gutes Zeichen. Aber die Nephilim sollen sich über seine kindische Art nicht zu früh freuen, denn in ihm steckt ein vollwertiger Baal - die Macht eines Königs. Und ihn zu unterschätzen, geht böse nach hinten los.

Unter den Nephilim zumindest bleibt Ruha sein festester Beistand. Die festgeschweißte Bindung zwischen den beiden zeigt sich wieder, das tiefe Vertrauen. Die kleinen Szenen, Beziehungen zwischen Charakteren und winzige Charakterzüge waren mir schon lange wichtig. Wie sich diese Beziehung allerdings ändert, wenn Ruha in Verdacht gerät...

Hmm... Auf das Eis komme ich womöglich zurück. Als kleines Detail für treue Reviewschreiber ^^

LG Hima
09.11.2019 | 14:14 Uhr
zu Kapitel 55
Ohohoho Ich freu mich schon auf die nächsten Kapitel. Werden wir Rin in seinem Königs Status sehen? Immerhin ist er jetzt der neunte Baal. Offiziel oder inoffiziel? Azazel hat recht er ist ein Arschloch! Am liebsten würd ich Sammy in die fresse schlagen.

Antwort von Himalaja am 09.11.2019 | 18:07 Uhr
Hey SayaGirl,

seine dämonische Form hervorzuholen, wäre gerade ein ziemlich dämlicher Zug. Immerhin kann er sie trotzdem nicht vollständig kontrollieren und es könnte - vielleicht, womöglich - provokant wirken.
Nun, man muss sagen, sowohl Azazel als auch Iblis und eigentlich auch Samael haben ihn als Dämonenkönig anerkannt. Und die Organisation in seinem Rücken ist derselben Meinung, also muss selbst der Orden das wohl einsehen.
Uhhh, Samael wird bei euch und beim Orden langsam wirklich unbeliebt. Wen wundert's? Der Mist, den er verzapft hat, steht jetzt vor ihm und petzt beim Vorgesetzen.
Bis dahin!

LG Hima