Autor: Seaside78
Reviews 1 bis 25 (von 576 insgesamt):
16.10.2019 | 23:48 Uhr
zu Kapitel 61
Ich find dieses Kapitel sehr gelungen - genauso wies ist! Auch wenns wieder mehrere Baustellen gibt - für Boris eben erstmal die Baustelle Ben. Schön, dass Manuel helfend zur Seite stehen kann - und noch schöner, dass Ben von sich aus auf Boris zukommt. Was Tobis kurzen Auftritt anbelangt, hoff ich jetzt einfach mal drauf, dass er rechtzeitig da sein darf. Bitte? <3
14.10.2019 | 20:16 Uhr
zu Kapitel 61
Manuel ist ein toller Freund, hat mir gefallen, wie er Boris mit Ben geholfen hat. Und es ist gerade viel, mit dem sie zu kämpfen haben und jetzt geht es Tobis Vater auch noch schlechter. Ich hoffe, Tobi kommt noch rechtzeitig nach Hause.
Mir hat das Kapitel sehr gefallen, ich mag einfach diese kleine Familie sehr ❤️
14.10.2019 | 18:11 Uhr
zu Kapitel 61
Liebe Seaside,
so richtig nachvollziehen kann ich deine Unzufriedenheit mit diesem Kapitel nicht. Ich fand es gelungen, spannend und hab es gerne gelesen. Bisschen mehr Ben schadet nicht, bisschen wenig Tobi nicht zu vermeiden (der ist ja schließlich unterwegs ;-)) und in der Kürze liegt ja häufig erst die Würze.

Manuel ist ja schon ein toller Typ. Er erkennt das Dilemma von Boris und springt ein, als der völlig ratlos und überfordert ist. Mir gefällt, wie verwirrt Boris auf die Aktion von Manuel reagiert. Es zeigt, wie sehr er im Moment neben der Spur läuft. Aber ich kann ihn auch verstehen. In meinem Leben hatte ich schon ein paar mal mit Finns zu tun. Nie habe ich so cool reagiert, wie es Manuel gelungen ist *grins. Boris entspannt spürbar und kann sich sogar auf ein launiges Geplänkel einlassen. Leider nur kurz, dann sind die dunklen Wolken wieder da. Bens Schulschwänzerei, der schwer kranke Schwiegervater … schon heftig, wenn dieser Absturz von einer rosaroten Wolke des Glücks erfolgt. Immerhin begibt sich Ben sofort in die Höhle des Löwen um zu beichten. In der Tat ein gutes Zeichen!

Und kaum ist die Baustelle Ben zumindest notdürftig versorgt, schreit die nächste um Hilfe. Ein verzweifelter Tobias ruft an und Boris kann im Moment vermutlich nichts anderes tun als zuzuhören und zu beruhigen. Ich freue mich auf mehr.
14.10.2019 | 15:18 Uhr
zu Kapitel 61
Oh man Boris tut mir gerade verdammt leid... erst das mit Tobi’s Papa und jetzt das mit Ben.
Mit 14 ist es echt ziemlich schwierig und Ben scheint leider einen schlechten Umgang zu haben mit diesem Finn
Leander (anonymer Benutzer)
14.10.2019 | 10:04 Uhr
zu Kapitel 61
Was haben Boris und Tobi nur für wunderbare Freunde - und an diesen schon so stressigen Morgen war Manuel ein Geschenk
des Himmels. Wunderbar und feinfühlig zu lesen wie beide Männer es schaffen den Schulschwänzer Ben wieder von diesem
"Tripp" herunterzuholen. Kaum habe sich da die Wogen etwas geglättet und beruhigt wird Boris durch Tobis verzweifelten Anruf
erneut in ein Wechselbad der Gefühle voller Sorgen erfasst. - Wird er nun doch Tobias hinterher fahren um ihn bei der Sorge und Angst
um dessen Vater beizustehen? - Die kleine Hamburger Familie Boris und Tobias mit ihren Kindern sind voll im realitätsnahen Alltasg mit
allen Höhen und Tiefen, dem Auf und Ab der Freuden und Sorgen angekommen!
Danke Seaside - das Du das so wunderbar und lebensnah schreibst und uns daran teilhaben lässt. Danke - Danke!!
14.10.2019 | 08:37 Uhr
zu Kapitel 61
Hallöchen,

Manuel ist wirklich toll. Es war glaube ich sehr gut, dass Manuel da ist.
Ansonsten wäre Boris nicht so ruhig geblieben.
Was für eine Überraschung dass Ben auftaucht. Das hätte ich nicht gedacht.
Aber Boris macht das wirklich gut. Auch wenn es schwierig war.
Oh nein der arme Tobi jetzt kommt alles auf einmal.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von Seaside78 am 15.10.2019 | 23:48:25 Uhr
Hey Summer,
das hier ist echt mal nen Torwart Manuel den ich mag ;-)
Ja, kommt gerade dicke für die beiden, aber wer wenn nicht die kriegen das hin!
Lg
14.10.2019 | 07:24 Uhr
zu Kapitel 61
Guten Morgen liebe Seaside,
also ich kann Dir sagen, dass dir das Kapitel mehr als gelungen ist. Finde es wieder mal wunderbar, detailiert, realitätsnah usw. geschrieben. bin echt begeistert! *daumenhoch*
Da kommt echt alles auf einmal. Boris kämpft gerade echt an allen Fronten. Ja wie geht man mit einem pubertierenden, Schule schwänzenden Teenie um.....schwere Situation, will man nicht dass er komplett zu macht. Beim Schwänzen von den Eltern erwischt zu werden, furchtbar ;) Aber dann *grins* klasse Aktion von Manuel, mit der er eigentlich das Richtige tut und er scheint ja zu Ben durchgedrungen zu sein. Hatte ich doch ein Grinsen im Gesicht beim Lesen der Aktion ;-) Dann noch der Spruch mit dem HSV-Training *lach*
Und was freut es mich, wie Boris, dass Ben gleich zu ihm kommt und die Aussprache bzw. Standpaueke sich abholt. Und sehr gut, dass Boris streng aber auch nicht laut wird. Aber immer einen kleinen Spruch auf den Lippen der Ben ;-) " „So heiße ich wohl“, murmelte der und verdrehte leicht die Augen" *breitesgrinsen* Jaja, also mehrmals geschwänzt und dann noch Entschuldigungen gehabt...uiuiui. Aber schön zu sehen, dass Ben nicht lügt und die Wahrheit sagt. Wirklich sehr gut gemeistert von Boris, denke Anwesenheit von Manuel erleichtert einiges und dann dass Boris noch den kleinen Ben hinter der Coolness sieht. Ach, das finde ich so schön <3
Ja Ben sackt zusammen, klar dass Boris den Kontakt zu Finns Eltern sucht. Aber da muss Ben durch!
Oh man, und dann der Anruf von Tobias am Telefon, ja so Situationen können einen an den Rand der Verzweiflung bringen, kann Tobi echt verstehen...… *heul* Und Boris, hoffe er kann Tobi etwas beruhigen, aber ich kann mir jetzt wirklich vorstellen, dass Boris versucht nachzureisen! Es kommt echt wirklich knüppeldick :-/ Ich hoffe echt so, dass Tobi rechtzeitig nach Bichlheim kommt!!!!! Aber diese kleine tolle Familie schafft das, sie hält dann doch zusammen und gibt sich Kraft ;-) Ich glaube daran.
Bin echt gespannt, wo deine komplette Reise hingeht! Ach, ich mag/liebe deine Story soooo und diese kleine Familie *herzchenaugen* So toll und mega von Dir, dass du uns mitnimmst! <3
Hab mich wieder mal verzettel *sorry**breitesgrinsen* jetzt ruft aber irgendwie die Arbeit *verdammt**lach*!
Einen schönen Wochenstart! Gglg Blacky
14.10.2019 | 07:20 Uhr
zu Kapitel 61
Wie oft gabe ich dir schon gesagt, dass ich diese Geschichte liebe, liebe Seaside?
Auch dieses Kapitel wieder gut. Du hast es toll erzählt, und es ist auch so Boris like, dass er erstmal dann schaut, was Ben ihm sagt. Und Ben, na bei solchen Vätern kann der ja nur einsichtig ankommen. Aber sind halt die Teenies. Mein jüngster ist auch 14, gaaanz tolles Alter.
Tobi wird hoffentlich noch pünktlich kommen, um sich im schlimmsten Fall verabschieden zu können. Ich hoffe irgendwie, dass Boris hinterher fährt.
Freu mich auf die nächsten Kapis..
LG

Antwort von Seaside78 am 15.10.2019 | 23:45:23 Uhr
Ach Sati, darfst Du mir ruhig noch ganz oft sagen, tut der Schreiberseele nämlich ausgesprochen gut! Dank Dir! Sehr!
Boris soll hinterher fahren! Würd er ja sofort tun, wenn da nicht zwei schulpflichtige Kinder wären ;-)
14.10.2019 | 01:19 Uhr
zu Kapitel 61
Hui, da kann man/frau ja glatt von Boris/Manuel was lernen, was den Umgang mit rebellierenden Jugendlichen angeht! Toll gelöst. Aber ne 2. Baustelle? Du mutest ihnen schon gerne viel zu... Aber gut, sie werdens schon hinkriegen.
Jetzt drück ich mal Tobi die Daumen, dass er wenigstens noch Adieu sagen kann... *schnief* schon mal im vorhinein...
Smile

Antwort von Seaside78 am 15.10.2019 | 23:42:59 Uhr
Jetzt sie doch mal nicht so schwarz, du Meisterin der dunklen Marterie ;-)
Und was die 2. Baustelle angeht, manche Dinge müssen wohl einfach passieren...
08.10.2019 | 22:39 Uhr
zu Kapitel 60
Kapitel 60 und noch ein Bogen: Ich finds grossartig! Ich bin und bleib dabei bei deiner Geschichte, die noch immer mitreissen, begeistern und überraschen kann, weil dus schaffst, die Jungs und ihre beiden Söhne sehr realitätsnah zu begleiten und über all den teilweise grossen Steinen auf ihrem Weg doch immer die Gewissheit da ist, dass sie zusammen sind, gehören und bleiben werden. Und dass sie gemeinsam alles schaffen. Ich hoffe, das gilt auch für den neuen Bogen, der sich ziemlich schwarz liest. Dass du auch das absolut lesenswert hinkriegen wirst, versteht sich von selbst.

Dennoch mag ich auch Kapitel wie Nr. 58 ziemlich (sehr) gerne: heiss, unerwartet, liebevoll und schlicht wow geschrieben!

Antwort von Seaside78 am 15.10.2019 | 23:40:06 Uhr
Echt, 58 hat dir gefallen? So eine bist du also ;-) Ja, also irgendwie, will diese Geschichte wohl nicht beendet werden, keine Ahnung was da los ist! Aber gut, steigert wohl die Wahrscheinlichkeit, dass sowas wie 58 noch mal passieren kann! Denk Dir mal den mit der Sonnenbrille ;-)
07.10.2019 | 06:41 Uhr
zu Kapitel 60
Ach armer Tobi... das muss schrecklich sein, die Angst ein Elternteil zu verlieren... ich hoffe er ruft Boris wirklich an wenn er ihn braucht.
Und warum ist Ben nicht in der Schule?

Antwort von Seaside78 am 14.10.2019 | 11:10:15 Uhr
Möcht ich auch gar nicht drüber nachdenken eigentlich, würde meine Eltern nämlich gern noch ganz lange behalten ;-)
Dank Dir!
07.10.2019 | 02:47 Uhr
zu Kapitel 60
Oh mein Gott, der arme Tobi. Toll, wie Boris sofort merkt, dass da was ist u ihn direkt auffängt. Er ist für ihn da egal was kommt. Ich liebe es, wenn sie beide Höhen u eben auch Tiefen gemeinsam meistern. Und so dreht sich deine Geschichte hier noch weiter, das ist prima. Jetzt bin ich gespannt wie es bei Tobi u auch bei Ben weitergeht.
PS: Romys Tod berührt mich immer wieder aufs neue, kanns noch nicht fassen.

Antwort von Seaside78 am 14.10.2019 | 11:09:10 Uhr
Ich habe es vor ein paar Tagen tatsächlich noch mal geschaut, immer noch nur sehr sehr schwer zu ertragen, wie ich finde! Ich meine, habe ja vorher schon sehr vermutet, dass es Romy trifft, aber hatte dann zumindest die Hoffnung, sie würden sie glücklich sterben lassen, aber die KH-Szenen, puh, echt gut und echt gespielt!
06.10.2019 | 14:01 Uhr
zu Kapitel 60
Das Leben, so trifft es einen manchmal ganz u vermutet und man spürt Tobis Verzweiflung und Starre ganz deutlich. Und Boris nimmt ihm wunderbar alles ab... Ich mag diese Beziehung der beiden sehr und drücke die Daumen für Tobis Papa.
Und hoffe, Ben macht nicht irgendwelche Dummheiten.
Glückwunsch zum 60. Kapitel... Bin gespannt aufs nächste.

Antwort von Seaside78 am 14.10.2019 | 11:06:44 Uhr
Dank Dir! Und ja, sie bekommen das Leben gerade auf ganzer Linie zu spüren, aber ist nun mal nicht wünsch dir was! Ok, hier schon, vlt nen bissel ;-)
06.10.2019 | 02:54 Uhr
zu Kapitel 60
hm... da war mir der no-kids-Tag tatsächlich lieber... auch wenn deine Jungs auch in den Tiefen wunderbar sind. <3
…"warum das hier sein musste"... klingt als wärs schon vorbei... hm... wohl eher nicht... wohin die Reise wohl noch geht? doch zurück? hm... spannend...
Smile

Antwort von Seaside78 am 14.10.2019 | 11:05:13 Uhr
Freu mich, dass du weiter dabei bist, trotz dem Kinderding!
06.10.2019 | 02:41 Uhr
zu Kapitel 59
hach, Nutella als Kitt fürs verletzte Herz! <3<3<3
Smile
06.10.2019 | 02:27 Uhr
zu Kapitel 58
Hach, so ein no-kids-Tag, das kann schon was... ;-)
Smile

Antwort von Seaside78 am 14.10.2019 | 11:04:23 Uhr
*schulterzuck-emoji* bitte denken ;-)
05.10.2019 | 12:05 Uhr
zu Kapitel 60
Ohje und da holt das Leben die beiden wieder einmal mit voller Wucht ein. Tobis Vater, ein Pubertier und der kleine Felix.. aber Boris und Tobi kriegen das schon hin..und Boris, ja fahr ihm nach.. Tobi braucht dich. Und Ben bräuchte endlich mal die Gewissheit auch ein Saalfeld zu sein...
Hach das wird ja noch spannend.
Aber das mit dem Selbstläufer finde ich gar nicht so schlimm..gut für uns...gratuliere zur 60..freu mich auf mehr.
05.10.2019 | 11:46 Uhr
zu Kapitel 60
Meine Liebe,

„Langsam näherte sich Boris ihm und strich ihm vorsichtig, um ihn nicht zu erschrecken, mit der Hand über den Rücken. Boris schluckte und seine Sorge wuchs. Irgendetwas stimmte hier ganz und gar nicht. Tobias schien vollkommen weggetreten zu sein.“ Es sind diese stillen Momente der beiden, die du so schön und berührend beschreibst und die ich so gerne lese und wahnsinnig mag.

Und jetzt also – wie das Leben eben so spielt – das nächste Drama. Tobis Papa liegt auf Leben und Tod im Krankenhaus. Tobias ist zu keinem klaren Gedanken fähig und schon gar nicht zu einer Entscheidung. Boris übernimmt das für ihn. Das ist so schön zu lesen. Es ist das Positive an dieser Geschichte: nach all den Jahren funktioniert diese Beziehung immer noch ganz wunderbar, sind die beiden ohne Einschränkung für einander da, stützen sich, können sich aufeinander verlassen. Boris verspricht sofort zu kommen, falls Tobias ihn braucht, und jeder, der deine Geschichte bis hier gelesen hat weiß, er wird es auch tun. Die beiden lieben sich, und mehr gibt es dazu dann auch nicht mehr zu sagen. Die Verabschiedung am Bahnhof hat das mehr als deutlich gezeigt.

Ich hoffe sehr, der „Ausflug“ von Ben während der Unterrichtszeit entwickelt sich nicht zum parallelen Drama. Das könnte Boris dann, ohne Tobis Unterstützung, schon an seine Grenzen bringen. Aber Boris wird auch dann die richtigen Worte finden, vielleicht an Bens Familiensinn appellieren … ach ich denke, alles wird gut. Wir brauchen bloß ein bisschen Geduld (:-) - mein 2. Vorname).

Die Romy-Wunde hast du bei mir nicht aufgerissen, die ist noch ziemlich offen. Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich es erst jetzt geschafft habe, mir die Folgen mit Unmengen an Taschentüchern noch mal anzusehen. Aber so ist das Leben – und du beschreibst es so wie es ist – mit allen Höhen und Tiefen und Alltäglichkeiten und immer nachvollziehbar. Dafür danke. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
05.10.2019 | 09:44 Uhr
zu Kapitel 60
Erstmal herzlichen Glückwunsch zum 60. Kapitel WOW

JA, und wow was für ein emotionales Kapitel. Da fuhren die Gefühle aber Achterbahn mit Tempo 300.
Ben und Boris mit der Freude, dass das Training beim HSV so gut gelaufen war und dann kam der direkte Hammer, Tobis Papa liegt im Krankenhaus auf Leben und Tod.
Boris das Organisationstalent regelt alles, da er merkt, dass Tobi iM dazu gar nicht in der Lage ist und ich vermutet er wird sein Versprechen "ich komme wenn du es sagst", schneller einlösen, als beide es vermuten werden.

Oh man Ben, ich hoffe, dass er eine Freistunde hat und sich deswegen in der Stadt aufhält. Denn sollte er schwänzen, damit macht er sich und seinen Vätern nur das Leben noch schwerer.

An Romy habe ich jetzt bei diesem Kapitel gar nicht gedacht, aber ich habe eine andere Vermutung, warum du uns dieses Kapitel "serviert" hast.

Antwort von Seaside78 am 14.10.2019 | 11:03:21 Uhr
So so, die Natalie hat da so ne Ahnung ;-) Na, da bin ich ja mal gespannt, ob wir in die selbe Richtung funken ;-)
05.10.2019 | 06:21 Uhr
zu Kapitel 60
hey liebe seaside,
60. kapitel, wow super Danke dass es noch ein bissel in deiner so tollen Story weitergeht, auch wenn es gerade nach einem Schicksalsschlag aussieht.
Hach, wie ich die Beziehung von Ben und Boris liebe. Wie sie da zurück kommen, der etwas genervte Pubertierende Ben wegen der Tasche *lach* und dann die Umarmung Toll, wie immer, geschrieben.
Felix vorm TV, Tobi reagiert nicht und Boris merkt gleich dass da was nicht stimmt ;-( Puh, das ist ........ da knabbert man noch am TV Drama und jetzt dass. Bin sehr gespannt auf was es herausläuft und was du mit der kleinen Familie vorhast!
Boris ist stark für seinen Tobi und hält ihn und macht genau das Richtige, schickt ihn nach Hause, Tobi würde sich Vorwürfe machen! Kann Boris verstehen, dass er mitfahren würde, aber sie haben ja noch die 2 Kids! Boris Sorge um Tobi ist berechtigt, aber sie werden dass schaffen gemeinsam, wie sie alles anderes geschafft haben!!!! Wie er ihm das Versprechen abnimmt, dass er sich meldet, wenn er es nicht alleine schafft *herzchenaugen* Und toll wie die beiden so Unterstützung haben mit den Kindern!
Herzzerreißend dann die Verabschiedung am Bahnhof.....weiss man nicht wie es endet. Hoffen wir mal .......
Das Leben schlägt grad zu bei den beiden! Und dann der Ben?!?! Was schwänzt der die Schule bin gespannt. Die Pubertät und hat bestimmt mit Finn zu tun.... Da hat Boris gerade nicht nur 1 Sorge.....
Danke wiedermal für ein wundervolles emotionales und gefühlvolles Kapitel. Ach echt toll deine Geschichte :-* liebe sie einfach
Bin gespannt wie es weitergeht!
Schönes Wochenende!
Glg Blacky
Skyblue (anonymer Benutzer)
05.10.2019 | 00:15 Uhr
zu Kapitel 60
...jetzt kommt gerade eine geballte Ladung Leben auf die Beiden zu.. evtl. der Tod von Tobis Vater, der pubertierende Ben, der kleine Felix.. Probleme, die bewältigt werden müssen..
Aber Boris und Tobi halten zusammen.. liebe Seaside .. Du hast das spannend und sehr schön geschrieben..

Antwort von Seaside78 am 14.10.2019 | 11:00:49 Uhr
Hey Skyblue,
stimmt schon, manchmal neige ich dazu, sie etwas sehr zu malträtieren! Aber manchmal kommt im Leben halt alles zusammen!
Freu mich, dass Du weiter dabei bist!
Leander (anonymer Benutzer)
04.10.2019 | 23:13 Uhr
zu Kapitel 60
Oh ja - wir alle haben wohl an der Romy - Story zu knacken und ich verstehe Dich durchaus liebe Seaside,
das Du über Tobias versuchst das zu verarbeiten. Tobias und seine Eltern - völlig richtig das Boris ihn sofort
nach Krauting fahren lässt um seiner Mutter in dieser schweren Zeit beizustehen. Boris das Organisationstalent
hat schon in Gedanken die Kinder gut bei Freunden unterbracht wenn es notwendig sein sollte noch vor den Ferien
nachzureisen. ...und da eröffnet sich ein neues hoffentlich kein allzu schlimmes Problem - Ben! Schwänzt er die
Schule oder ist er gar dabei pubertäte Dummheiten zu begehen? Neue Sorgen - Boris bleib dran!
Danke für dieses Kapitel - so richtig aus dem Lebnen gegriffen -
04.10.2019 | 22:09 Uhr
zu Kapitel 60
Oh nein, auch hier wieder Drama!! Der arme Tobi, gefühlt gebeutelt vom Leben...ich hoffe, es geht diesmal gut aus. Und Boris...bitte reise hinterher!! Ich kann es kaum ertragen, Tobi schon wieder leiden zu sehen, wobei sich deine Story und TV hier für mich vermischen, sorry!! Ich bin noch nicht drüber weg, merke ich gerade...aber ich bleib dran!! Danke.

Antwort von Seaside78 am 05.10.2019 | 00:17:16 Uhr
Ach Mensch, ja, tut mir auch echt Leid, aber so ist das Leben leider manchmal und die letzten Jahre war's ja eigentlich recht ruhig bei meinen beiden hier, hab ich Euch nur nicht lesen lassen, ich liebe FFE aber immer... ;-) Klar siehst du Paralleln zur TV Story, ist mir auch schwer gefallen, aber muss halt, hab da nämlich noch was vor....
Freu mich, dass du trotzdem dabei bleibst!
04.10.2019 | 21:46 Uhr
zu Kapitel 60
Hallöchen,

Oh man eh der arme Tobi. Das klingt gar nicht gut. Hoffentlich geht es ihm bald besser.
Auf jeden Fall ist Boris für ihn da. Er unterstützt ihn immer. Egal was ist.
Es ist schön zu sehen, dass sie von allen unterstützt werden.
Oh Ben er macht doch hoffentlich keinen Unsin. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von Seaside78 am 05.10.2019 | 00:10:52 Uhr
Oh ja, Ben, nun muss sich Boris doppelt Sorgen, einmal um Tobias und seinen Vater und nun auch noch um Ben. Armer Kerl!
Freu mich, dass du weiter dabei bist!
03.10.2019 | 06:16 Uhr
zu Kapitel 59
.. ein wunderbar in tiefere Sphären gehendes Kapitel..von wegen Genetik und so.. die Aufmüpfigkeit und auch die pubertäre Zerrissenheit von Ben hast Du sehr überzeugend dargestellt.. sowie auch den Zusammenhalt von Tobias und Boris, die sich gemeinsam dieser Herausforderung stellen...

Antwort von Seaside78 am 05.10.2019 | 00:09:13 Uhr
"wunderbar in tiefere Sphären gehend" oh wow, klingt toll, Dank Dir sehr!