Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: - Leela -
Reviews 1 bis 25 (von 57 insgesamt):
27.11.2020 | 18:47 Uhr
Hi Leela,

was für eine kleine, aber feine Geschichte, da muss ich dir doch gleich mal ein Review dalassen, zumal ich Ähnlichkeiten zwischen deiner und meiner Umsetzung der Vorgabe entdeckt habe^^. Eddy hat also für den Fall der Fälle Notfallschokolade im Bücherregal - okay, vielleicht ist das der naheliegendste Ort, man soll ja schließlich nicht erst lange überlegen müssen, wo sie ist, und man will schnell daran kommen!

Ich möchte gar nicht wissen, was den Jungs widerfahren ist, dass sie so fix und fertig nach Hause gekommen sind. Das muss ja mal wieder ein spektakulärer - oder anstrengender - Auftrag gewesen sein o.O. Schön, dass Eddy für solche Fälle eine Routine entwickelt hat, die ihm hilft, runterzukommen und das Ganze zu verarbeiten. Tracy ja offensichtlich auch. Jetzt hätte mich nur interessiert, was Jake in solchen Fällen macht^^.

Dass Schokolade zu Eddys Notfallsystem gehört, finde ich nachvollziehbar, denn diese beruhigt ja bekanntermaßen die Nerven und ist gut für die Seele. Man kann richtig Japp darauf entwickeln! Und wenn dann nichts da ist, oweh... da konnte ich Eddy gut verstehen. Interessant, was da so alles im Bücherregal an Literatur steht - sehr abwechslungsreich. Schön, wie du Eddys Faible für die Luftfahrtgeschichte in Form von Amelia Earhart eingebracht hast.

Dann die Enthüllung, dass Tracy Notfallbananen hat! Der Gorilla ist echt süß, und unsere Tracys sind sich offenbar in machen Belangen recht ähnlich^^. Ich habe mich nur gefragt, inwieweit sich Tracy und Eddy ähnlich sind - bei den Notfall-Lebensmitteln oder den Schuhen^^?

Gut, dass sich die Sache mit dem vermuteten Diebstahl so schnell aufgeklärt hat, sonst wäre der Nachmittag anders verlaufen, und wer weiß, was noch passiert wäre. Mindestens wäre es mit Entspannung Fehlanzeige gewesen, insbesondere, wenn man befürchtet, bestohlen worden zu sein. Die Hausgeister hätte ich zuerst auch in Verdacht gehabt, aber andererseits, was sollen Geister mit Schokolade anfangen, sofern sie sie nicht aus purem Jux oder Langeweile gemopst hätten?

Aha, Jake war also der "Übeltäter"^^. Dabei war das eine so goldige Idee von ihm mit den Schoko-Bananen. Tja, das war dann wohl ein echter Zufallsfund, den er da gemacht hat - zum Vorteil für seine Freunde. Und wer weiß, ob er notfallmäßig nicht auch irgendwo etwas Leckeres versteckt^^?

Danke für diesen Einblick in einen ganz "normalen" Nachmittag unserer Jungs :-).

Liebe Grüße,
Lemmy

Antwort von - Leela - am 10.03.2021 | 12:39 Uhr
Heyho Lemmy,

ooh, da war mir ein Review aus Eddys erstem Buch noch durchgerutscht. Sorry! ^^‘

Tja, was soll ich sagen, unsere Jungs sind sich irgendwie ähnlich, was das lagern von Notfallschokolade angeht. Macht ja aber auch irgendwie Sinn so, da im Ghostkommando. ^^ Ist aber natürlich auch eine Gefahr, daß jemand anderes darüber stolpern könnte!

Hm, du hast Recht – Eddy und Tracy haben für sich Wege gefunden, wie sie sich schnell nach einem schwierigen Auftrag wieder ins Gleichgewicht bekommen. Jake bestimmt auch, nur erfahren wir hier nicht, wie er es macht – abgesehen von den Schokobananen. ^^
Was die Jungs hier erlebt haben – die Geschichte bleibt Eddy uns schuldig. Aber vielleicht war der Auftrag an sich gar nicht so spannend, und ihm ging es ja letzt endlich um die andere dramatische Geschichte. *lach* (Solange er die nicht als dramatischer einstuft als die Mission, von der sie gerade gekommen sind…)

Eddy liest ja ohnehin gerne, und sein Versteck war eine gute Möglichkeit, da mal selbst einen kleinen Blick in das Ghostbuster-Bücherregal zu werfen. So lernt man ganz automaatisch noch ein bißchen Seiteninformation über die Jungs (zumindest *meine* Jungs ^^).

Unsere Tracys sind sich ähnlich, und mein Tracy und mein Eddy sind sich auch ähnlich, wie die beiden ja festgestellt haben. ^^ Sowohl, was das Notfallkonzept angeht, wie auch die Reaktion, als sie bemerkt haben, daß es nicht funktioniert hat! Da war es wirklich gut, daß es dafür eine einfache Lösung gab, die dann auch noch gut für alle gewesen ist. Es mußte also keine Polizei gerufen werden, um den Schokolade-Bananen-Diebstahl aufzuklären. ^^

Naja, Jake als »Übeltäter« zu bezeichnen war hier ja glücklicherweise etwas überzogen; es war eine etwas unglückliche Fügung des Schicksals, die er doch in eine glückliche Fügung gewandelt hat, als Eddy und Tracy ihn gefunden haben. Schließlich gibt es Schoko-Bananen für alle! ^^ So läßt sich der Tag dann doch noch richtig gut ausklingen. Und Eddy und Tracy suchen sich jetzt sinnvollere Verstecke für ihre Notfallrecourcen… ^^

Die Jungs freuen sich, daß du vorbeigeschaut und seelisch-moralische Unterstützung geliefert hast. ^^
Ganz ♥liche Grüße und bis bald,
Lee mit Eddy, Tracy & Jake
07.11.2020 | 15:44 Uhr
Hi Leela,

das war eine kreative Geschichte, das kann man nicht anders sagen. Hier saßen alle im selben Boot, oder sollte man sagen, in derselben TARDIS? Eine Stellarkarte zu lesen, stelle ich mir für einen Laien sehr schwierig bis gänzlich unmöglich vor. Was hätte dabei auch herauskommen sollen? Des Doktors Spruch, dass man in den seltensten Fällen weiß, was man tut, hätte mich verunsichert und dazu geführt, darüber nachzudenken, ob der Doktor bei vielen Erlebnissen immer nur Glück gehabt hat.

Die Halloween-Inseln finde ich ja mal eine coole Idee! Der Traum für jeden Halloween-Fan, und die Stimmung dort konnte ich mir richtig gut vorstellen. Dezenter Grusel durch und durch^^.

Bei den Aufgaben wäre es mir auch mulmig gewesen, welche ich da bekomme. Gut, man konnte hoffentlich davon ausgehen, dass es nichts Lebensbedrohliches sein würde, aber anstrengende, nervige und peinliche Dinge waren wohl einzuplanen. Und traumatisierende, im Fall von Johnny und der Katze, die mal eben im Hexenkessel versenkt wurde. Das hätte mich aber auch aus der Fassung gebracht. Gut, dass der Doktor so vielfältige Talente hat und wusste, was zu tun war, um den Sergeant wieder zu beruhigen.

Eddies Kürbisfegen war bestimmt sehr anstrengend, speziell, wenn man dabei noch von Schlossgeistern gepiesakt wird. Für diese Arbeit muss er ja einen robusten Besen gehabt haben! Ich habe mir beim Lesen gut vorstellen können, wie er die Kürbisse damit über den Boden rollt und schubst^^. Gut, dass die nicht auch noch ein Eigenleben hatten.

Zinos Tanz mit dem Skelett war amüsant, wenn auch für ihn ein wenig peinlich. Schön, dass dann aber die anderen auch noch ran mussten. Ob beim Tanzen mit den Skeletten wohl ständig ein Knochenklappern zu hören war ;-)? Die CanCan-Szene hätte ich zu gerne gesehen. Und hoch das Bein *gg*!

Dass der Doktor am See wusste, wie man das "Wasserschloss" aufschließt, hat meines Erachtens schon darauf hingedeutet, dass er wusste, was dort zu tun ist, weil er schon einmal da war. Man selbst hätte es wahrscheinlich nicht gwusst.

Die Geschenke waren dann wirklich schön und unerwartet, aus dem Unterbewusstsein eben. Dass Johnny gar nichts bekommt, hätte ich mir nicht vorstellen können, ebenso wenig, dass es dem Doktor egal wäre. Da musste der Sergeant eben warten, bis er in der TARDIS war, um dort sein Geschenk in Empfang nehmen bzw. in die Arme schließen zu können^^. So hatten am Schluss dann wirklich alle etwas davon.

Vielen Dank für diese tolle "Halloween"-Geschichte^^.

Liebe Grüße,
Lemmy

Antwort von - Leela - am 07.11.2020 | 18:22 Uhr
Heyho Lemmy,

vielen Dank für das Kompliment – das nehme ich gerne, vor allem, weil ich zu Anfang nicht den leisesten Schimmer hatte, worauf die Geschichte hinaus will, und sich dann alles komplett spontan ergeben hat! ^^ Noch in der TARDIS hatte ich keinerlei Ahnung, was da auf mich zukommen würde, aber Eddy hat ja bereitwillig erzählt. ^^

Was die Stellarkarte angeht und deine Einschätzung dazu; ich vermute, du weißt, wie Eddy sich dabei gefühlt hat. Und dabei hat er zumindest ein bißchen Erfahrung mit Weltraum; von allen wäre er damit noch am geeignetsten; am wenigsten Berührungspunkte mit dem Thema hat Zino, und naja, Johnny hat soo viel damit nun auch noch nicht zu tun gehabt; nicht jedenfalls, um eine Stellarkarte anständig lesen zu können. Das hat Eddy hier etwas unterschätzt! ^^ (Wobei ich verstehe, daß er die Verantwortung los sein wollte. *hüstel*) Der zweite Doktor und Glück – das ist jedenfalls etwas, was zusammen geht. Und was einen durchaus verunsichern darf! ^^ Deswegen ist es auch ~mein~ Doktor! ♥

Die Halloween-Inseln hätte ich auch sehr gerne live besucht (wobei ich mich freue, daß ich sie dank Eddys Erzählung so plastisch vor Augen hatte, als wäre ich dort gewesen). Das muß eine wundervolle Atmosphäre gewesen sein.

Sowohl Johnny, als auch Eddy haben hier im Ansatz schon richtig gedacht, als es an die Aufgaben ging: Besser gleich etwas einfaches abgreifen, man weiß nie, was noch kommt! Wobei alle Aufgaben in dem Sinne ja machbar waren; aber doch auf gewisse Weise anspruchsvoll (was man vorher ja aber nicht ahnen konnte).

Ich würde sagen Johnny hatte die einfachste Aufgabe – und trotzdem die schlimmste nach dem Schock. Die Hexe hätte ja mal auch warten können, bis die Jungs außer Sichtweite waren. Aber so viel Feingefühl war wohl nicht möglich. Vielleicht hat sie aber auch nicht damit gerechnet, daß es gleich so ein Trauma bei einem der Herren auslösen würde… Gut, daß Eddy, Zino und der Doktor die Nerven behalten haben. Eddy ist zumindest nicht näher darauf eingegangen, auch wenn bestimmt alle relativ entsetzt gewesen sein dürften. Ich war jedenfalls ganz bei Johnny, mich hätte die Erfahrung auch zerlegt, und ich hätte freiwillig auf mein Halloween-Geschenk verzichtet, wenn ich noch mal hätte zurückspulen und dafür sorgen können, daß diese Aufgabe zu diesem Preis ~nicht~ erfüllt wird! (Aber zu dem Zeitpunkt wissen wir ja auch noch nicht, wie es weitergeht. ^^)

Eddy und die Kürbisse – damit hat er nicht gerechnet, und das war bestimmt anspruchsvoll, vor allem, weil ich vermute, daß es ~viele~ Kürbisse waren. ^^ Ich habe mir dabei auch vorgestellt, wie die Geister vielleicht in die Kürbisse einfahren und ihm so die Arbeit erschweren; das käme dem Eigenleben ja schon ziemlich nahe. Ich fürchte aber, daß es Eddy lieber war, eine anstrengende Arbeit zu machen, als so seine traumatisierende Aufgabe zu bekommen wie John. Auch wenn er bestimmt ein bißchen erschöpft danach war; alles machbar, solange das Seelenheil im Gleichgewicht ist. Und immerhin gab das dem Doktor genug Zeit, sich ausgiebig um Johnnys Seelenheil zu kümmern… (Wie gut, daß Timelords da recht vielfältige Talente haben…)

Zino und Tanzen, das geht doch eigentlich miteinander einher, oder nicht? ^^ Das hier war dann aber wohl doch eine Spur zu abstrakt für den Gayaner. Knochenklappern war garantiert dabei, insbesondere in der CanCan-Szene. Die hatte ich richtig bildlich vor Augen, als Eddy erzählt hat. Richtig süß! ♥ Jaah, hier mußten sie alle mit ran (das konnte ich mir einfach nicht nehmen lassen). Wer könnte einer so charmanten Einladung wie von den Skeletten denn auch widerstehen?

Beim Wasserschloß (^^) war der Doktor der Joker. Denn er kannte das Procedere tatsächlich aus früheren Besuchen; sonst hätten die Jungs bestimmt ein wenig (mehr) tüfteln müssen. Aber ohne das Vorwissen vom Doktor hätten sie ja auch nichts von den Aufgaben und der Belohnung gewußt. Ein kleiner Heimvorteil für unser Team. ^^

Tja, und die Geschenke… Die kamen wirklich unerwartet. Und natürlich bekommt Johnny auch etwas! Da hat dein Gefühl dich genau richtig geleitet – das wäre ja sonst ein dicker Hund (statt Katz ^^) gewesen! Das hätte ich gar nicht zugelassen. Und der Doktor auch nicht; beides hast du genau richtig eingeschätzt. Das warten hat sich aber gelohnt, nicht wahr? ♥ Aber mal ehrlich: Ist Eddys Halloween-Geschenk nicht einfach cool?

Wir freuen uns sehr, daß du mit dabei warst, bei dem Abenteuer auf den Halloween-Inseln, und daß dir die kleine Geschichte dazu gefallen hat. Insbesondere Eddy freut sich gerade und strahlt über dein tolles Review. Vielen Dank, daß du uns begleitet hast! <(^^<)

Ganz ♥liche Grüße und bis zum nächsten Mal,
Leela & Eddy
19.09.2020 | 10:20 Uhr
Hey Leela,
Vielen Dank für dieses wunderbar lustige Kapitel. Die Stiefmütterchen, voll die Klatschtanten, haben mir seht gut gefallen, weil man über sie so viel über die anderen Blumen erfahren hat. Die Vielzahl der Blumen, die du verwendet hast, ist beeindruckend! Ich finde, deine Umsetzung der Projektvorgabe ist wirklich gut gelungen.
Liebe Grüße
Der Keks

Antwort von - Leela - am 29.10.2020 | 11:47 Uhr
Hallo Keks,

und vielen lieben Dank für dein Review! ^^
Naja, wenn, dann muß es sich ja auch lohnen *lach*, daher haben Eddy und ich uns auch ganz schön ins Zeug gelegt, mit dem Blumen! Den Garten kann ich mir so richtig gut vorstellen; schön bunt, und das eben nicht nur durch die vielfältigen Blumen, sondern auch die vielfältigen Persönlichkeiten. Die Stiefmütterchen sind aber schon ein bißchen anspruchsvoll! ^^ Ich persönlich mag die kreativen Blumen, die malen, tanzen oder singen. ♥

Wir freuen uns sehr, daß dir unser blumenreiches Kapitel gefallen hat!
♥liche Grüße,
Leela & Eddy
Nessi00 (anonymer Benutzer)
06.07.2020 | 13:40 Uhr
Hi
Ein schönes Kapitel.
Bin gespannt wie es wetergeht.
LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
29.06.2020 | 14:58 Uhr
Hi
Ein schönes Kapitel.
Bin gespannt wie es weitergeht.
LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
25.06.2020 | 17:36 Uhr
Hi
Ui, schaurige Geister.
Es hat mir gut gefallen.
Bin gespannt wie es weitergeht.
LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
19.06.2020 | 18:50 Uhr
Hi
Ein schönes Kapitel.
Bin gespannt wie es weitergeht.
LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
12.06.2020 | 20:36 Uhr
Hi
Ein schönes Kapitel.
Bin gespannt wie es weitergeht.
LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
05.06.2020 | 20:04 Uhr
Hi
Wieder eine nette Episode aus Eddies Leben.
Bin gespannt wie es weitergeht.

LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
29.05.2020 | 20:35 Uhr
Hi
Ein schönes Kapitel.
Man gibt ja auch alles für das gute Honora.

LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
21.05.2020 | 21:00 Uhr
Hi
Ein schönes Kapitel.
Eddy ist echt geil drauf.
Bin gespannt wie es weitergeht.

LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
12.05.2020 | 19:06 Uhr
Hi
Hier habe ich mich richtig weggelacht.
Es hat mir gut gefallen.
Freue mich schon auf mehr.

LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
03.05.2020 | 18:55 Uhr
Hi
Ein wundervoller Titel.
Er gefiel mir wahnsinnig gut.
Auch die Handlung natürlich.

LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
30.04.2020 | 16:57 Uhr
Hi
Ich kann nicht mehr.
Das war einw irklich wunderschön witzig-spritziger Text.
*wischt sich die Lachtränen weg*
Bitte weiter so!

LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
24.04.2020 | 19:19 Uhr
Hi
Eins chöner Beitrag.
Eddy kann durchaus von Technik überfordert sein. Das hat mir sehr gut gefallen.

LG

Antwort von - Leela - am 24.04.2020 | 19:27 Uhr
Hey Nessi,

na, du bist ja nett! *lach* Aber im großen und ganzen hat Eddy es doch ganz gut gemeistert.
Schön, daß du ihm beigestanden hast!

♥liche Grüße,
Leela
Nessi00 (anonymer Benutzer)
12.04.2020 | 15:40 Uhr
Hi
Ein wirklich schöner Beitrag.
Eddy feiert da ja mal ganz elegant Ostern. Ich fand es nett.

Dir auch frohe Ostern!

LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
10.04.2020 | 18:36 Uhr
Hi
Ich mochte diesen Text. Auch der von dir dazu sehr passende gewählte Titel gefiel mir wahnsinnig gut.
Freue mich schon sehr auf mehr.

LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
03.04.2020 | 17:59 Uhr
Hi
Ich lache immer noch herzlich.
Eddy hat da ja wirklich eine abenteuerliche Reise hinter sich.
Bin gespannt was als Nächstes kommt.

LG
Nessi00 (anonymer Benutzer)
28.03.2020 | 09:36 Uhr
Hi
Ich habe bei diesem kleinen Text herzhaft lachen müssen.
So ein bisschen Winterflair tut uns doch in dieser Zeit sehr gut.

LG

Antwort von - Leela - am 28.03.2020 | 09:39 Uhr
Hey Nessi,

jaah, ich wollte einen anderen Grund haben als das aktuelle Virus-Problem für die »Ausgangssperre«. Da kam mir diese Idee gut zu Paß!
Freut mich, daß dir das Kapitel gefallen hat!

(>^^)>
Leela
31.12.2019 | 22:39 Uhr
Hi,
Nachdem Eddy Weihnachten nicht als so ruhig empfunden hat, freue ich mich, dass sein Silvester-Abend ruhig war.
Die ersten Minuten des neuen Jahres dann nicht mehr, das tut mir leid XD
Du hast das mit der versteckten Botschaft tatsächlich wörtlich genommen, ich bin begeistert :D ich hatte da eher an sowas wie das Farbspiel oder ähnliches gedacht ^^

Und jetzt muss ich mir wohl für nächste Woche einen Prompt ausdenken, der das Geheimnis der Botschaft lüften könnte *grübel*

Ein tolles Jahr 2020 wünsche ich dir und Eddy und der ganzen Truppe :)
Liebe Grüße
Sira

Antwort von - Leela - am 01.01.2020 | 00:40 Uhr
Ein frohes neues Jahr 2020 wünsche ich dir, liebe Sira! ^^

Naja, der Silvester wurde für Eddy ruhig, nachdem sie Tracy wieder beruhigt hatten, aber stimmt, danach war erst einmal alles harmonisch – bis zum Neujahr! ^^ Allerdings frage ich mich gerade, wie man den Prompt nicht wörtlich verstehen könnte?! *grübel* Hm, vielleicht Morsezeichen oder so etwas? Witzig, daß wir da in komplett unterschiedliche Richtungen gedacht haben.

Soso, und jetzt willst du also hinter das Geheimnis der Botschaft kommen. *lach* Ich hatte selbst schon überlegt, ob ich mal gucke, ob das mit der nächsten (oder einer der nächsten) Vorgabe(n) zusammenpassen könnte. Aber lustig, daß du auch schon in die Richtung überlegen willst. Schauen wir mal, was Eddy daraus macht.

Neujahrsgrüße senden dir natürlich auch Eddy und der Rest der Gang! ^^
♥liche Grüße & auf ein phänomenal geniales neues Jahr! <(^^<)
Leela & Company
25.12.2019 | 10:31 Uhr
Hi,

meinen Anwalt hab ich wieder heimgeschickt, ist ja nicht meine Schuld, wenn Eddy all die Kissen zerlegt. Und da er die Erlaubnis hatte ... XD
Ein schönes, relativ ruhiges Kapitel, perfekt für die Weihnachtstage, wie ich finde. Eddy hatte da eine sehr gute Idee, ich hoffe aber, dass die drei am Ende aufräumen geholfen haben ^^ Und es freut mich, dass Tracys Bananen wieder aufgetaucht sind, dann kann ich meine ja behalten XD Andererseits bin ich da gar nicht so der Fan von *das Bananen-Paket zu Tracy schiebt* und er hat sich nach dem Schock noch ein paar mehr verdient. Und eine Tüte selbstgemachte Plätzchen für euch Menschen liegt auch mit drin :D

Die Ankleideszene, die du empfohlen hast, hab ich übrigens sofort angeschaut, das sieht echt witzig aus. (Und bis dahin dachte ich auch, dass "Skelefon" nur ein Wort ist und nicht tatsächlich ein Telefon aus einem Skelett ^^)

Wunderschöne ruhige Feiertage wünsche ich dir :)
Sira

Antwort von - Leela - am 29.12.2019 | 08:48 Uhr
Heyho Sira!

Du hast Recht, so könnte man das mit dem Anwalt auch verstehen – ich dachte eher daran, aus dem Grund, Eddy überhaupt erst in so eine Situation zu bringen! ^^ *lach* Aber er hat es ja doch noch hinbekommen. (Sonst wär’s auch nicht Eddy, oder? ^^)

Und, so →ruhig hat Eddy das Kapitel gar nicht empfunden! Er selbst in Hektik und Aufregung, dazu ein vollkommen verstörter Gorilla… Aber er freut sich, daß es dir gefallen hat! ^^ Na klar haben alle beim aufräumen geholfen. Das war ja wohl Ehrensache. Insbesondere Jake, der sich den Quatsch ja erst gewünscht hat. Der hätt’s eigentlich allein machen müssen, als Ausgleich für Eddys Strapazen. Aber immerhin, es hat ja allen gefallen, und darauf kommt es an.

Meine Jungs danken übrigens sehr für Bananen (→ Tracy) und Plätzchen (→ Eddy und Jake), und lassen dir ein bißchen Schnee da.

Ja, die Ankleideszene ist schon cool, und wenn man ein bißchen weiß, was man zu tun hat, nicht ganz so anspruchsvoll, wie es bei Eddy aussieht. ^^ (Obwohl ich mir das Trapez würde ersparen wollen…)
Und ja, und das Skelefon hat seinen Namen nicht umsonst… *lach*

♥liche Grüße und komm gut ins neue Jahr! <(^^<)
Leela
23.12.2019 | 20:17 Uhr
Oh, armer Eddy, ich hoffe, er hat irgendwann noch nach Hause gefunden und konnte sein Bild malen :D
Ich hab jedenfalls ordentlich gelacht bei diesem Kapitel. Und ich konnte so viel nachempfinden. Den Ärger über die Passanten beispielsweise. Besinnliche Zeit, schön und gut. Aber doch bitte nicht mitten im Weg *seufz*

Frohe Weihnachten euch beiden (und ich bereite schon mal ein Paket mit Bananen für Tracy vor, nachdem ich die letzten ja "weggewünscht" habe XD)
Sira

Antwort von - Leela - am 24.12.2019 | 01:08 Uhr
Heyho Sira!

Du bist ja süß! ^^ Tracy sagt schon mal Dank an dich. Deine Geste freut ihn sehr!

Und, ja, irgendwie ist Eddy wieder nach Hause gekommen. Nur über seine Verfassung und die Uhrzeit kann ich nichts sagen. Er spricht nicht darüber. ^^
Eddys Erlebnisse hier sind jedenfalls erschreckend nachvollziehbar, das muß ich auch sagen. Bewundernswert, wie er hier die Nerven behält, trotz alledem. Da bleibt nur zu wünsche, daß sein Bild gut wird, damit sich der Aufwand auch gelohnt hat. ♥

Dir auch wundervolle Weihnachten und einen großzügigen Weihnachtsmann. <(^^<)
Leela & Eddy
23.12.2019 | 20:06 Uhr
Hi,
der Nikolaus als Ghostbuster in Weihnachtsmann-Outfit, sehr nice ^^
Mir haben die vielen kleinen Gags sehr gut gefallen, die du eingebaut hast (Tannenbäumchen auf der Unterhose, da hab ich dann erstmal meinen Tee zur Seite gestellt, bevor ein Unfall passieren konnte XD)
Aber ich glaube, ich muss mal auf die Suche gehen, ob ich die Serie irgendwo anschauen kann. Diese Einkleidemaschine klingt sehenswert :D
LG Sira

Antwort von - Leela - am 24.12.2019 | 00:56 Uhr
Heyho Sira,

ja, mein Nikolaus war sehr stilmäßig unterwegs! Und das bis zur Unterhose! ^^ Freut mich zu hören, daß kein Tee-Unfall passiert ist.
Ich finde ja, der Nikolaus hätte eine faire Chance als Ghostbuster verdient. Jeder muß ja in einen neuen Job reinwachsen. Und so ein zweites Standbein schützt gerade in seinem eigentlichen Job ja vor Langeweile! Der Ansatz war schon nicht schlecht.

Die Einkleideszene ist in der Tat sehenswert. Die gibt es übrigens auch einzeln auf Youtube: Schlagwort »ghostbusters transformation scene« eingeben und Beitrag »Lets Go, Ghostbusters!« anklicken. ^.~

Wünsche dir einen schönen Heiligabend!
Leela & Das Ghostbuster-Team
01.12.2019 | 23:27 Uhr
Hi Leela,

jetzt schaffe ich es ja tatsächlich noch, Eddys Geburtstagskapitel zu reviewen^^. Ja, da passte es diesmal wirklich gut mit seinem Geburtstag und dem 1. Advent.

Die Feier fand ich sehr ruhig, gemütlich und stimmungsvoll, besonders mit dem Schnee am Schluss. Und die Geschenke, die Eddy bekommen hat, waren alle sehr gelungen.

Wie süß, Eddy malt Meeresbilder, und dank Jake hat er nun auch noch ein bisschen Anleitung und Inspiration dafür. Schöne Idee von Jake, nicht nur die fehlende Farbe, sondern auch noch ein passendes Zeichenbuch zu schenken. Na, da bin ich ja schon mal gespannt, was dabei herauskommt - und vielleicht hängt Jake sich ja eines der Bilder dann in sein Zimmer^^.

Eddy ist wirklich bananengeschädigt, wenn schon das Durchschimmern der Farbe Gelb ihn in Alamzustand versetzt *g*. Ich vermute aber mal, dass Tracy weiß, wo die Grenze ist, und Eddy nicht auch noch an seinem Geburtstag mit Bananen gepiesackt hätte, und deswegen waren es eben keine Bananen, sondern schöne, gelbe Handschuhe.

Das Geschenk von Eddys Dad fand ich echt spektakulär, vor allem, wenn es wirklich funktioniert. Insgesamt finde ich Spense spektakulär - mit was der alles so um die Ecke kommt, ist schon sagenhaft und skurril in einem. Und schon wieder Voodoo! Das hatte er doch schon mal angewandt. Kann man sicher sein, dass Spenser senior nicht ein verkappter Voodoo-Priester ist *g*?

Genauso spektakulär war das fliegende Raumschiff von Futura. Ja, das war in der Tat spacig und ein würdiges Geschenk aus der Zukunft, und ich wette, Eddy hat dann nicht nur mit dem Theaterbesuch seinen Spaß, sondern auch noch mit dem Schiffchen, das kann er wunderbar überall herumsausen lassen^^.

Jessicas Geschenk mag schlichter gewesen sein, aber wie Eddy schon sagte, spielt das ja keine Rolle, wenn man dennoch genau den Geschmack des Geburtstagskindes trifft und weiß, mit was man diesem eine Freude machen kann. Und ein Besuch im Lieblingsrestaurant, zu dem man eingeladen wird, ist doch immer eine tolle Sache.

Ebenso schlicht war die Kuscheldecke von Jakes Dad, aber sehr praktisch, besonders im Winter. Und was gibt es Schöneres, als es sich unter einer flauschigen Decke mit einem guten Buch gemütlich zu machen? Das Geschenk war bestimmt auch genau richtig und wird zukünftig bestimmt gerne genutzt.

Madame Whys als "Christbaumkugeln" getarnte Orangen hätte ich auch gerne probiert. Ich kann mir gut vorstellen, dass die nicht nur lecker geschmeckt, sondern wirklich irgendeine besondere Kraft - jenseits der Vitamine - entfaltet haben^^.

Und dein Geschenk, Leela, war auch sehr passend, vor allem kreativ, und hat Eddy bestimmt große Freude bereitet^^. Violett ist eine schöne Farbe, und ich bin gespannt, was Eddy sich aussucht und wie sein Buch am Ende gestaltet sein wird.

Der Schluss war sehr schön, mit Eddy allein am Fenster, der den Schneefall beobachtet. Ja, Schnee ist etwas Tolles, er verwandelt die Welt in eine weiße Zauberlandschaft. Wie wunderbar passend für Eddys Geburtstag und seine gemütliche, stimmungsvolle Feier! Sehr schön :-).

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Eddy, und schön, dass du so eine großartige Feier hattest^^.

Liebe Grüße,
Lemmy

Antwort von - Leela - am 02.12.2019 | 10:29 Uhr
Heyho Lemmy! ^^

Mir hat es auch sehr gut gefallen, daß ich Eddys Geburtstag mit der Vorgabe habe ruhig angehen lassen können, ohne Abenteuer und Katastrophen und was sonst noch hätte passieren können. Es hätte ja in alle Richtungen gehen können, ich finde aber, solche Kapitel wie diese müssen auch mal sein, wo man einfach mal alles ruhig und besinnlich angehen lassen kann. ^^

Vielleicht bekommt Jake zu seinem Geburtstag dann ja eines der Meeresbilder von Eddy geschenkt! Immerhin, ein wenig beteiligt daran ist Jake ja jetzt auch! ^^ Auf jeden Fall war das eine schöne Idee, von der er auch wußte, daß sie ankommt. Aber Jake ist ja auch nicht umsonst der beste Kumpel, der kennt Eddy eben, und denkt auch mit.

Das Durchschimmern der Farbe Gelb IN ZUSAMMENHANG DAMIT, daß das Geschenk auch noch von TRACY kam, nicht zu vergessen. *gg* Da hat Tracy ihn aber auch wirklich auf’s Kreuz gelegt! ^^ Ich vermute aber mal, das kann Eddy verschmerzen. Nachweisen kann er es dem Gorilla jedenfalls nicht, daß das Absicht gewesen ist.

Ich sage ja, mein Spense ist schon sehr speziell! ^^ ♥ Der hat ein paar Geheimnisse auf Lager. Und manchmal, so wie hier, gibt er eines davon preis. (Ich weiß nicht, irgendwie hatte er für mich immer ein bißchen das Flair des Geheimnisvollen, anders als Jack, den ich als sehr bodenständig empfinde. Wie sich das hier bei mir auslebt, stellen wir hier ja hin und wieder fest. ^^ Eddy hat da schon einen sehr besonderen Dad!)

Jaah, es ist nur die Verpackung. ^.~ Futura hat da schon ganz gut mitgedacht. Die weiß, womit Eddy seinen Spaß haben wird – und wie sie es schafft, auch etwas typisch zukunftsorientiertes zu schenken. Da wird Eddy sicher an beidem seine Freude haben: An den Karten und an dem Raumschiff. *thumbs up*

Mitgedacht haben ja alle, auch Jessica und Jack, denn schlicht und einfach heißt ja nicht, daß das Geschenk nicht wirkungsvoll ist. Eddy wird beides genauso zu würdigen wissen, wie die spektakulären Geschenke der anderen. ^^

Ich stimme dir voll und ganz zu, Madame Whys Orangen hätte ich auch sehr gerne probiert. Aber Eddy hat keine abgegeben. :-( Und ich bin auch überzeugt davon, daß Rebecka nicht nur von den Vitaminen sprach, als sie sagte, damit kommt damit gut über den Winter. Da wird irgendeine alte Zigeunerkraft in dem Rezept liegen, die auch ein bißchen an Magie grenzen wird.

Mein Geschenk war ja kein Geburtstagsgeschenk in dem Sinne, aber der Anlaß war passend. Da konnte Eddy sich dann noch ein bißchen künstlich aufregen. ^^ Aber gefallen hat es ihm trotzdem. Das war ja auch der tiefere Sinn der Sache. Ja, mal gucken, wie sein Buch dann letztendlich aussehen wird. Im Moment veröffentlicht er es ja nur online; ich denke aber, daß er später immer ein paar Geschichten in einem Band zusammenfassen wird, und dann kann er eine schöne Buchreihen davon machen; immer wenn er genug Geschichten zusammen hat, kann er einen neuen Band veröffentlichen.

Der Schluß war mir auch sehr wichtig, gleich als die Vorgabe mit den Farben aufkam. Der stand fast schon eher als die anderen Geschenke. Die Szene hatte ich gleich vor Augen, wie sich die anderen an der Kaffeetafel unterhalten, und Eddy allein am Fenster steht und sich über den Schnee freut. (Das wäre ein schönes Cover für eine Weihnachtsedition für sein Buch. ^^)

Eddy hat sich sehr darüber gefreut, daß du in sein Geburtstagskapitel schon reingelesen hast, obwohl du mit seinem Buch noch gar nicht so weit bist. Dafür möchte er gerade gerne DANKE sagen, und für die Glückwünsche natürlich auch. <(^^<)

♥liche Grüße und bis ganz bald,
Leela & Eddy
01.12.2019 | 14:05 Uhr
Hi,
freut mich, dass ihr beide weiterhin dabei seid :)
Ich hab einen Verlag? Man lernt nie aus :D
Ein sehr schönes Kapitel, dadurch, dass es so ruhig ist, ist es ein perfekter Einstieg in die Adventszeit finde ich. Nur der Schnee steht hier leider noch aus, hoffen wir mal, dass Eddy recht hat und der heute Abend tatsächlich noch kommt.
Und alles Gute nachträglich :) (Ich hoffe, Eddy hat nicht geschwindelt, was das betrifft ^^)
Liebe Grüße
Sira

Antwort von - Leela - am 01.12.2019 | 19:44 Uhr
Heyho Sira!

Na klar sind wir weiter dabei! ^^ Eddy hat es nicht bereut, mit dem Schreiben seines Buches sich ein zweites Standbein neben dem Ghostbusting aufzubauen, und ich arbeite sehr gerne mit Eddy zusammen, um seine Geschichten zu veröffentlichen. Tja, und wenn nicht beim Sira-la-Verlag, wo dann? ^^ Irgend jemand muß ja sein Buch publizieren. *gg*

Mir hat es auch sehr gut gefallen, daß wir hier ein etwas ruhigeres Kapitel haben, einmal ohnehin um mal zwischendurch die Geschwindigkeit etwas rauszunehmen und Eddy durchatmen zu lassen, und dann auch noch, weil es ja so schön mit seinem Geburtstag UND der Adventszeit zusammenpaßt. Es ist halt hier nicht sonderlich abenteuerlich, dafür aber auf eine andere, ruhigere Weise interessant, und man kann einfach ein bißchen mitfeiern.

Auf den Schnee, so fürchte ich, müssen wir aber wohl vergebens hoffen. Eddy habe ich es allerdings gegönnt. (Das hat übrigens etwas mit den Farben zu tun. Daher bist eigentlich eher du daran Schuld, daß es bei ihm zu Hause schneit. ^^)

Und nein, Eddy hat nicht geschwindelt. ^^ Das stimmt schon, wie er es geschrieben hat, von daher vielen Dank für die nachträglichen Glückwünsche. <(^^<)

♥liche Grüße,
Leela & Eddy
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast