Autor: sculapius
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
30.10.2019 | 15:53 Uhr
Oh je :(

Ausgerechnet die Szene, in der die zwei die Wahrheit gerade frisch herausgefunden haben und Emma so zerstört noch davon ist ಥ_ಥ

Und Norman der so tapfer und stark für Emma bleiben will, genau wie Emma für alle anderen weiter stark bleibt!

Das war wirklich sehr poetisch beschrieben, besonders der Lyrics, den du hinzugefügt hast klingt passend und symbolisiert, wie geschrieben, die Splitter, die kaputt geschlagene Hoffnung beispielsweise!

»Du musst Lächeln, Emma«

herrje, Erinnerungen an Folge 2 ;-;, das muss so unglaublich schwer für beide gewesen sein, besonders Emma ;-;

Und wieder einmal...eine viel zu kleine Geschichte ( ・ั﹏・ั) I NEED MORE OF THIS! This was so well written :D

Ich hoffe wir lesen uns wieder!

GLG

teargarden

Antwort von sculapius am 11.04.2020 | 16:03 Uhr
hallo!

also, es nennt man wohl karma, wenn man jemanden so lange warten lässt, genau das jetzt beenden möchte und man die review-antwort versehentlich löscht. ich möchte echt nicht fluchen, aber ich könnte k*****. jedenfalls! meine ungeschicklichkeit mal beiseite gelegt; weder du noch ich haben das hier erwartet. aber ich bin hier. demnach tut es mir erst einmal wirklich leid, dass ich dir so spät antworte. ich meine, es ist nicht unbedingt eine entschuldigung, aber ich bin relativ unaktiv, was ff.de und generell das schreiben angeht... aber wie gesagt: here i am!
ohh ja, ich war so schockiert, als ich mit the promised neverland angefangen habe und die beiden conny tod vorgefunden haben. wie du sagst, als emma danach so zerstört war, hat mir das echt das herz gebrochen. und obwohl es uns allen das herz bricht, schreibe ich gerne zu solchen situationen etwas, haha. hört sich dumm an, aber ich persönlich schreibe dazu gerne etwas, weil man das fühlen kann. also wenn man einen guten schreibstil und so hat, geht das mit dem fühlen-ding auch so, aber um zurück auf das thema zu kommen, mich locken so dramatische situationen an, lolol. und ich schreibe viel müll, merke ich gerade wieder.

auf jeden fall danke ich dir sehr für deine review und trotz der späten antwort, die du wahrscheinlich nicht erwartest, schleicht sich ja vielleicht ein lächeln auf dein gesicht! ich wünsche dir trotz der momentan schwierigen situation schöne, angenehme feiertage!

love,
sculapius
14.04.2019 | 21:22 Uhr
Hallöchen!

Nachdem ich schon seit einigen Monaten den Manga verfolge und erst kürzlich den Anime gesehen habe, musste ich einfach im Archiv nachschauen, ob sich bereits jemand an einer „The Promised Neverland“-Fanfiktion versucht hat. Tja, bis jetzt ist deine leider die einzige, was wiederum auch bedeutete, dass ich einfach mal hineinschnuppern musste. Und was soll ich sagen, sie hat mir, trotz der Kürze, wirklich gut gefallen. Daher wollte ich mal eben ein kleines Review hinterlassen, damit deine Arbeit auch Früchte trägt ^^

Die Szene, in der du einsteigst, war ja eine sehr spannungsgeladene und höchst emotionale. Emma und Norman, die gerade hinter das Geheimnis ihres unschuldigen Lebens im Waisenhaus gekommen sind, Zeugen der Ermordung ihrer „Schwester“ worden und niemanden, nicht einmal mehr ihrer heißgeliebten Mama, vertrauen dürfen.
Dein Schreibstil, der ja aus vielen Fragmenten, kurzen, abgehackten Halbsätzen und Worten besteht, ist zwar ein wenig anstrengend zu lesen, fängt aber gut die Aufgewühltheit der beiden Kinder ein.

Kurz schmunzeln musste ich bei der Beschreibung, wie Emma sich zusammenreißt, um nicht loszuschreihen, damit Mama sie nicht hört – und im Anime lässt sie erst einmal einen kreischenden, animalischen Schrei raus, der bestimmt halb Grace Field House aufgeweckt hat ^^

Arrgh, Normans Worte, Emma müsse weitermachen, weiterlächeln… wenn man weiß wie es weitergeht, klingt diese Aufforderung schon beinahe wie sein späterer Abschied und Emmas Mantra für die folgenden Jahre. Wirklich gut geschrieben, probs an dich!
Tja, das Ende deiner Geschichte ist ja nicht sonderlich hoffnungsfroh, aber wunderbar poetisch. Ich liebe ja solche sprachlichen Bilder, und du hast es geschafft, sehr schöne zu erschaffen. Respekt! Sonderlich lang war deine Fanfiktion leider nicht, aber ich denke, sie hatte für die Szene, die du aufgreifen wolltest, eine angemessene Länge.
Nun bin ich gespannt, ob du dich nochmals an einer Story zu „The Promised Neverland“ zuwenden wirst, freuen würde es mich auf jeden Fall ^^ Nun bleibt mir nur noch viel Spaß und vor allem Motivation beim Weiterschreiben sowie einen schönen Tag zu wünschen!

Mit freundlichen Grüßen,
OfficerSnickers

Antwort von sculapius am 20.04.2019 | 12:37 Uhr
hallo!

vielen, vielen lieben dank erst einmal für dein liebes review! ich habe ja, um ehrlich zu sein, eher weniger damit gerechnet, dass hierzu noch jemand einen kommentar schreibt, weshalb es mich umso mehr gefreut hat. ohh ja, mir ging es ganz ähnlich wie dir. als ich mit dem manga angefangen habe, musste ich auch sofort schauen, ob sich hier schon jemand an einer fanfiktion versucht hatte. war ja leider nicht der fall, haha. :p

gott, als ich die erste folge vom anime gesehen hatte (übrigens liebe ich die soundtracks und das opening, haha), war ich so geschockt gewesen - einfach, weil man damit nicht rechnet.
ahhh, wenn ich schreibe, merke ich selbst gar nicht, dass es anstrengend zu lesen ist. ich versuche das echt beim nächsten mal umzusetzen bzw. zu ändern. danke dafür! und selbstverständlich bedanke ich mich auch für die komplimente! :)

momentan ist keine weitere geschichte zu the promised neverland geplant, aber das kann sich noch ändern, weil ich gerade eh im prüfungsstress bin und generell kaum zeit zum schreiben habe. aber vielleicht schreibst du etwas zu the promised neverland? ich würde mich jedenfalls freuen!

ich danke dir nochmal für deine doch recht lange review! und wünsche dir ebenfalls viel motivation beim weiterschreiben, sowie schöne feiertage! ♡

love,
sculapius