Autor: Oscar
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt) für Kapitel 13:
12.03.2019 | 21:35 Uhr
zu Kapitel 13
Oh man extrem amüsante Szene, gefolgt von wirklich süßen zu dramatischen. Alles in diesem Kapitel enthalten. Dracos Standpunkt ist natürlich nachvollziehbar, allerdings sollten sie sich auch ordentlich ausreden lassen. Bin sehr gespannt, wie Harry es endlich sagt. Und wie das mit Ron und Hermoine weiter geht.
Liebe grüße

Antwort von Oscar am 12.03.2019 | 22:29:36 Uhr
Hey!

Danke für dein Review c:

Es sind Jugendliche, natürlich springt da die Stimmung von einem zum anderen ~ wäre aber langweilig, wenn es nicht paar Hochs und Tiefs gäbe. c;

Ganz liebe Grüße

Luna
15.02.2019 | 08:18 Uhr
zu Kapitel 13
Hallo Luna,

oh Mann, das kann auch nur Pansy bringen. Duscht sie einfach bei den Jungs – und noch mehr. Und dann beschwert sie sich, dass sie gestört wird. Tja, dann hätte sie mal abschließen sollen.
Aber es war ja ganz gut, dass die beiden ungestört miteinander reden konnten. So konnte Harry seine Stellung gegenüber Draco klarstellen, und er hat Pansy in einem schwachen Moment erlebt, das sie nun auch in einem etwas anderem Licht erscheinen lässt.
Pansy scheint total in Hermine verliebt zu sein. Umso schwerer hat sie natürlich die Aussage von Hermine damals getroffen. Mal kurz rummachen war ja für Hermine okay, aber Beziehung mit einer Slytherin geht gar nicht.
Vielleicht sind Harry und Draco ja auch Vorreiter, wenn Ron und Hermine von der Beziehung erfahren – wobei es bestimmt erst mal großen Knatsch geben wird. Ron wird da bestimmt einiges dazu zu sagen haben. Auch wenn er eine Beziehung zu Pansy in Ordnung finden würde, wie er behauptet. Abwarten.

Klar ist es für Harry frustrierend, wenn er Draco nicht in der Gegenwart seiner Freunde berühren darf – geht Draco gewiss ebenso. Aber dann dauert das Outing gewiss nicht mehr lang. Hermine wird ja hinter Harry stehen, denke ich, wo sie schon mit Pansy rumgemacht hat.

Und da sind sie auch schon ... die berühmten drei Worte. Harry ist durch Pansys Gespräch klargeworden, wie sehr Draco ihn liebt, und somit ist es für ihn natürlich, dass er auch Draco sagt, dass er ihn liebt. Schöne Szene, mit den beiden, und Harry, der sich bewusst geworden ist, dass er Draco am liebsten jede Minute um sich hätte und ihn gar nicht mehr loslassen will. Was ihm bei Seamus und Dean anfangs fast schon lächerlich erschienen ist, will er nun selbst gar nicht anders haben.

Hui, der erste Beziehungsstreit. Aber Harry geht lieber, anstatt sich zu streiten – und er macht etwas ganz Tolles – er sagt Draco, dass er froh wäre, wenn er die Nacht wieder bei ihm verbringt. Sie sind jetzt zwar beide sauer, aber Harry hat klargemacht, dass er Draco nicht böse ist. Das ist toll.

Hab gesehen, dass du schon Chap 14 ongestellt hast, was ich natürlich total klasse finde, denn ich bin gespannt, ob Draco sich wirklich so schnell abreagieren wird.

Liebe Grüße,
Brigitte

Antwort von Oscar am 15.02.2019 | 17:44:10 Uhr
Hey Brigitte,

vielen Dank für deinen Review! c:

Haha, das ist halt Pansy. Ich liebe es, solche Szenen mit ihr zu schreiben und auch sie von einer anderen Seite zu beschreiben, hat mir viel Freude bereitet. Ihr kleiner Versprecher mit Dracos Gefühlen hatte dann nur positive Auswirkungen.

Harry fand diese öffentlichen Liebesbekundungen ja lächerlich, aber sobald man selbst im Boot sitzt, ist es plötzlich was anderes. Ich glaub davon kann jeder ein Lied singen, der schonmal ernsthaft Gefühle für jemanden hatte. Mit so einem verliebten Pärchen wie Seamus und Dean vor der Nase, ist es natürlich besonders schwierig für Harry.

Ja, der erste Streit ... oh je. Mir war es aber wichtig, dass es nicht komplett eskaliert und man das - trotz Wut - irgendwie halbwegs erwachsen regelt. Deswegen sagt dann auch Harry, dass er sich dennoch darüber freuen würde, wenn Draco die Nacht wieder bei ihm schlafen würde. Ich denke, dass solche Sachen immer besser sind, als wenn man hirnlos aufeinander losgeht. Hab einige solcher hirnloser Diskussionen hinter mir und bin mir sicher, dass sie mit so einem Satz entschärft worden wären. Aber hey - Harry lernt dazu, mit 18 Jahren wächst auch ihm etwas Hirn ... wenigstens.

Ganz liebe Grüße

Luna